PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Andere Software für Haase Fräse



Ralf Ebbrecht
19.11.2003, 20:04
Hallo zusammen.
Ich habe vor kurzem meine Fräse bei der Firma Haase abgeholt. Als Software war PC-NC dabei. Allerdings bin ich mit dem Fräsprogramm garnicht zufrieden. Ich vermisse einige Funktionen, die die Software einfach nicht bietet. So z.B. kann man nicht mehrere Teile einstellen, sondern muß das im Zeichenprogramm machen. Wenn ich das mit Corel mache, dann fräst meine Maschine kreuz und quer, nur nicht da, wo sie soll. Ich kann auch keinen Nutzen einstellen, wo mir das Programm sagt, wieviel Teile ich auf mein Werkstück bekomme. Außerdem muß ich ständig den Nullpunkt neu einstellen.
Vielleicht habt ihr ja Erfahrungen mit einer anderen Software. Ich habe von einem Bekannten das Programm HPDown zum testen bekommen, aber damit läuft meine Fräse leider nicht. Wäre für Eure Tips dankbar.

Gruß Ralf

Rainer P.
19.11.2003, 21:48
Hallo Ralph,

ich verwende auf meiner Maschine ebenfalls PCNC und bin damit sehr zufrieden.

Ich verarbeite abe keine HPGL Dateien sondern DIN Dateien.

Du kannst schon eine Nutzenverarbeitung mit einer *.job Datei machen.

Habe mit den *.job Dateien schon öfters Nutzenbearbeitung gemacht.

Ich bereite die Dateien auf einem 2. PC vor, auf dem ich auch eine Simulation machen kann.

Der Fräs PC ist ein alter P70er.

Ralf Ebbrecht
20.11.2003, 09:05
Hallo Rainer.
Ja, das mit dem Job weiß ich, finde ich aber sehr umständlich. Ich habe meine ersten CNC Erfahrungen auf einer älteren Selbstbau- Maschine gesammelt. Die lief mit einer Bohnert Steuerung und dem passenden Programm. Da ging das alles, obwohl die schon ein paar Jährchen älter ist. Ich finde PC-NC von den Möglichkeiten in Verbindung mit dem HPGL-Opti eigentlich ok, aber es fehlen ein paar Funktionen, die ich wichtig finde und die Fräse, bzw. die Software spinnt mir zu oft. Ich fahre meine Fräse mit einem PII 300Mhz, es dürfte also von daher auch keine Probleme geben. Ich würde halt gern mal eine andere Software ausprobieren, vielleicht geht es ja damit besser.

Gruß Ralf

SW
20.11.2003, 09:49
Hallo Ralf,

du sagtest, dass deine Fräse zu oft spinnt?!?! Was genau ist den das Problem? Ich habe auch eine Haase Fräse, allerdings benutze ich das "Vorgängerprogramm" CNC Profi, mit der Software bin ich eigentlich recht zufrieden. Man muß nur mit der Verfahrgeschwindigkeit aufpassen! Wenn mann 1000mm/min einstellt, fährt sie aber 2000mm/min, dann fangen des öfteren die Schrittmotore an zu spinnen, das sie ja auch nur 1000mm kann. Hier darf ich dann mit einer max. Geschwindigkeit von 500mm/min fahren, dann läuft alles wunderbar. Vielleicht ist das eines deiner Probleme!

Ralf Ebbrecht
20.11.2003, 12:43
Hallo Sven.
Ich habe eben gerade nochmal mit der Fa. Haase telefoniert. Das Problem mit der Geschwindigkeit hat mir Herr Lewetz schon mitgeteilt (Programmierer von PC-NC). Ich habe die Geschwindigkeit jetzt schon von 30 auf 20 runter genommen. Danach habe ich es leider noch nicht wieder ausprobiert.
Der CNC Profi, den Du hast, wurde wegen Fehlern bei Haase aus dem Sortiment geworfen. Wenn der Rechner zu schnell war (ab 250Mhz) hat die Sortware (lt. Fa. Haase) Schritte verloren.

Aber die gewünschten Funktionen sind ja deswegen trotzdem nicht da. Die Fa. Haase sagt, daß die einzige Software, die das kann und ihnen bekannt ist, sei die von Step-Four. Allerdings kostet die in der Profi Version über 500 €. Das Problem ist, daß man die Software nicht vorher testen kann. Wäre klasse, wenn es eine 30 Tage Version oder so etwas geben würde. Aber die Software einfach kaufen und dann gefällt sie mir doch nicht - das ist mir etwas zu heiß. Naja, schaun mer mal! Vielleicht habt ihr ja noch einen Tip, welche Software gut ist und die gewünschten Funktionen hat. Bin für jeden Tip dankbar.

Gruß Ralf

Oliver Kurz
20.11.2003, 13:01
Hallo Ralf,
Du kannst bei Step Four (http://www.step-four.at/) eine Demoversion downloaden. Ist allerdings ohne Ausgabe aber die Funktionen und Möglichkeiten sind gut zu testen.

Gruß
Oliver

SW
20.11.2003, 13:48
Hallo Ralf,
ich kenne die Aussagen von Herrn Haase. Zu deiner Info: CNC Profi läuft bei mir auf einem PII 400er Notebook, ich behaupte mal ohne Probleme, allerdings Fräse ich nur in der reinen Dos Ebene, nicht unter Windows! Ich habe mir PC NC Demo runtergeladen, scheint wohl besser zu sein, allerdings müßte ich mich wieder komplett umstellen und da ich gerade am fräsen bin, werde ich dies noch mal verschieben. Desweiteren brauche ich einen Datenadapter am LPT1 Port. Vielleicht kann mir ja jemand auf diesem Weg mal Infos über die Belegung mitteilen.

Zu deinem kreuz und quer fräsen: Im CNC Profi kannst Du genau die Reihenfolge festlegen, wie gefräst werden soll. Ich weis nicht, ob die Möglichkeit auch im PC NC besteht. Ich zeichne ebenfalls alles mit Corel. auch dort kannst Du schon selektieren. Alternativ kann man auch mit BoCNCV2 eine HPGL Datei laden und dort Start, Endpunkte, Fräsrichtung etc.etc. verändern
Ein sehr nutzliches Tool! BoCNCV2 (http://werner.stratmann.bei.t-online.de)

Ralf Ebbrecht
20.11.2003, 19:14
Hallo Sven.
Erst mal vielen Dank für den Tip mit dem BoCNCV2.
Bin gerade am saugen. Ist ja ein Ding mit der Aussage von Haase. Die haben mir bei meiner Bestellung gesagt, ich solle die Fräse nicht mit einem Notebook ansteuern, weil das Probleme geben könnte. Ich hätte auch noch ein 866er gehabt. Naja, zu spät. Den CNC Profi habe ich vor ca. 1 Jahr mal kurz gesehen, die Bedienung ist besser als bei PC-NC. Allerdings ist bei PC-NC die Radiuskorrektur besser.

Hallo Oliver.
Ich war schon mal auf der Seite von Step-Four, allerdings funktionierte da der Download nicht. Es wäre allerdings auch nicht ohne weiteres möglich, die Software an der Fräse zu testen, da man dann ein Adapter braucht, weil die Kabelbelegung eine andere ist (auf Umlöten habe ich keinen Bock). Aber es wäre schon mal interessant zu wissen, wie die Step-Four Software funktioniert.

Gruß Ralf

Ralf Ebbrecht
20.11.2003, 19:34
Hab noch was vergessen!
Mit kreuz und quer fräsen meine ich nicht, daß die Reihenfolge nicht stimmt, sondern sie fräst die Zeichnungen überlappend, sodaß von meiner Sperrholzplatte nur noch Brennholz übrig bleibt.

Gruß Ralf

Ralf Ebbrecht
20.11.2003, 19:42
Hab noch was vergessen!
Mit kreuz und quer fräsen meine ich nicht, daß die Reihenfolge nicht stimmt, sondern sie fräst die Zeichnungen überlappend, sodaß von meiner Sperrholzplatte nur noch Brennholz übrig bleibt.

Gruß Ralf

SW
20.11.2003, 20:29
Hallo Ralf,
vielen Dank für den "Anhang"! Wie ist denn deine Fräse ausgestattet bezügl. des LPT1 Steckers? Hast du einen Datenadapter oder ist das Kabel direkt aufgelegt. Des weiteren würde mich interessieren, wieso deine Zeichnungen alle überlappt werden. Du zeichnest doch auch mit Corel, ich habe wirklich null Probleme. Ich expotiere allerdings HPGL und nicht DXF, vielleicht liegt es daran?!

Nochmal zu Notebook: Die Fa. Haase hatte mir die CUT 2000 auch mit einem Notebook vorgeführt, als ich meine abgeholt habe.

Muellermann
20.11.2003, 21:43
Überlappend? das hört sich aber stark nach Fräserradiuskorrektur an.

Wie schaut es denn mit ArtCam aus? Ich meine, das Prog würde auch deine Fräse bedienen (mit meiner Isel läuft´s zumindest super)

Andreas

Ralf Ebbrecht
21.11.2003, 16:12
Hallo Sven.
Ich exportiere aus Corel auch nur HPGL (.plt). Herr Lewetz meinte, ich hätte die Leerweg-Geschwindigkeit zu hoch eingestellt. Die stand auf 30mm/sek. Hab ich jetzt auf 20mm runter genommen. Habe es dann allerdings noch nicht wieder ausprobiert. Werde ich jetzt am Wochenende mal testen.
Der Anschluß ist bei mir direkt am LPT:1 , ohne Adapter, aber ich denke, daß die Fa. Haase die Pinbelegung auf PC-NC umgestellt hat, sodaß Du wahrscheinlich einen Adapter brauchst. Das ließe sich aber mit einem Anruf klären.

Hallo Andreas.
ArtCam?? Kenne ich garnicht. Ich habe das HPDown, welches auch von einer Isel stammt mal getestet. Das läuft bei mir so nicht. Zumindest nicht ohne Adapter oder umlöten. Ich denke, das wird bei dem Artcam auch der Fall sein. Für die Step-Four Software bietet die Fa. Haase ein Adapter an. Vielleicht haben die ja auch noch welche für andere Software.

Gruß Ralf

Rainer Keller
21.11.2003, 16:22
Habe auch eine Haase Fräse und CNC-Profi.
Gibt eigentlich nie Probleme, da aber die Fräsradiuskorrektur einwenig mühsam ist im CNC-Profi mache ichs mit BoCNC, ist ein wirklich geniales tool.
Im TurboCAD zeichnen, als DXF abspeichern (das PLT ausm Turbocad ist leider unbrauchbar), dann im BoCNC importieren, Fräsradiuskorrektur und Stege einfügen, nach PLT exportieren, dann im CNC-Profi noch die Fräsreihenfolge festlegen.
Mit der Vorgehensweise hatte ich nie Probleme.

[ 21. November 2003, 16:24: Beitrag editiert von: Blue Swift ]

Jörg H.
21.11.2003, 17:06
Hallo Fräser,

Ich hab auch ne Fräse von HAASE (Cut 2000).
Hab am Anfang auch mit der Software CNC-Profi
gearbeitet aber es dann wieder sein gelassen weil ich mehrere Macrolonplatten 15mm dick (sauteuer) verfräst hatte. Software spinnte ab und zu. Mittlerweile bin ich umgestiegen auf NC Start 3.5 von EAS (www.easgmbh.de). Bin mit dieser Software sehr zufrieden. Hab mir dafür einen Parallelportstecker und Buchse zugelegt aus dem ich dann ein kleinen Adapter gelötet hab. Geht ganz einfach und war in einer halben Stunde erledigt.
Zeichnungen werden in AutoCAD erstellt.
Ich bearbeite meine Fräsdateien meistens aber auch vorher mit BOCNC.

Mein Fräs-Rechner ist ein Athlon 2,2 Ghz mit Win XP (Läuft butterweich).So ein Billigrechner wie sie heute überall Angeboten werden!
Das ständige Neustarten ins Dos war mir doch zu nervig !
Fräse nun direkt aus XP heraus und kann zwischendurch noch andere Programme bedienen.

NC Start 3.5 von EAS kann ich nur empfehlen !

MFG Jörg

[ 21. November 2003, 17:13: Beitrag editiert von: Jörg H. ]

SW
21.11.2003, 20:37
Hallo Jörg,

das klingt sehr interessant! Ich habe schon auf der Page von EAS gewühlt, doch leider nichts über Preise gefunden. Kannst Du mir mal mitteilen, was das Programm kostet. Muß die Platine der Haase Fräse gewechselt werden, oder ist es wirklich nur ein Adapter für LPT Port löten???

SW
21.11.2003, 20:49
Hallo Jörg,

sorry, hatte meine Brille nicht auf was die Preise betrifft :eek: . Trotzdem interssiert mich noch der Umbau der Fräse, was genau zu tun ist!

Ralf Ebbrecht
22.11.2003, 11:06
Hallo Jörg.
Die Frage von Sven würde mich auch interessieren. Eine weitere Frage hab ich noch: ist bei der Software ein Dongle dabei, oder funktioniert die auch ohne (habe zwei Rechner und jedesmal Dongle umstecken wäre nicht so schön)?

Gruß Ralf

Rainer Keller
22.11.2003, 11:54
Was mich wundert ist, dass die Software CNCPlayer noch nicht genannt wurde, soll angeblich recht gut sein und ist kostenlos...

Ralf Ebbrecht
22.11.2003, 18:20
Hallo BlueSwift.
Wo gibts denn den CNC Player? Kann man sich ja mal anschauen. Kann man den irgendwo downloaden?

Gruß Ralf

Rainer Keller
22.11.2003, 18:51
http://www.cncplayer.de/
bin mir irgendwie nicht mehr sicher ob ich wirklich den gemeint habe, irgendwie sah die homepage früher anders aus...

Jörg H.
23.11.2003, 13:44
Hallo Fräser,

@SW
Also es ist nur ein Adapter für LPT Port löten !
(Preis: 2,00 € + halbe Stunde Arbeit !)

@Ralf Ebbrecht
Also es ist kein Dongle dabei !
Habs bei mir auch auf mehreren PC's installiert.

@all
CNC-Player ist mir zu kompliziert und man muss noch mit einen Dos - Rechner korrospendieren!
Die Software kann warscheinlich mehr als die von EAS aber ich will eigentlich nur meine Fräsarbeiten schnell und unkompliziert fräsen !
Das ist aber allein meine Meinung !

Hier mal die Pinbelegung von meiner NC-3.4 Version so wie die von meiner HAASE Cut 2000

Schnittstellenbelegung NC 3.5 !
Parallele Schnittstelle:

Pin 1 Relais Ein / Aus ( z.B. Kühlmittelpumpe )
Pin 2 Takt X
Pin 3 Richtung X
Pin 4 Freigabe X + Freigabe Y
Pin 5 Takt Y
Pin 6 Richtung Y
Pin 7 Freigabe Z
Pin 8 Takt Z
Pin 9 Richtung Z
Pin 10
Pin 11
Pin 12 Referenzpunkt (5V Eingang)
Pin 13
Pin 14 Relais Bohrspindel Ein / Aus
Pin 15
Pin 16
Pin 17 Relais Programm Start ( 5V bei Programm Start )
Pin 18
Pin 19
Pin 20
Pin 21
Pin 22
Pin 23
Pin 24
Pin 25 GND

Schnittstellenbelegung meiner HAASE CUT 2000
Pin Typ Funktion Bemerkung

2 Ausgang Schrittimpuls Motor X
3 Ausgang Drehrichtung Motor X 0V=X- / 5V=X+
4 Ausgang Schrittimpuls Motor Y
5 Ausgang Drehrichtung Motor Y 0V=Y- / 5V=Y+
6 Ausgang Schrittimpuls Motor Z
7 Ausgang Drehrichtung Motor Z 0V=Z- / 5V=Z+
8 Ausgang Schrittimpuls Motor C
9 Ausgang Drehrichtung Motor C 0V=C- / 5V=C+
13 Eingang Endschalter X Sollte Oeffner sein
12 Eingang Endschalter Y Sollte Oeffner sein
10 Eingang Endschalter Z Sollte Oeffner sein
15 Eingang Endschalter C / Toolsetter Muß Oeffner sein
11 Eingang Software-Not-Stop-Taster Muß Oeffner sein

1 Ausgang Kuehlung / Schaltausgang 0V=Aus / 5V= Ein
17 Ausgang Spindel / Schaltausgang 0V=Aus / 5V=Ein
14 Ausgang Reset oder + 5 Volt
16 Ausgang Stromabsenkung 0V=abgesenkt / 5V=Voll

18 Masse Pin 18 ... Pin 25 sind
19 Masse alle "Masse" und intern
20 Masse miteinander verbunden.
21 Masse Sie koennen also den
22 Masse oder die Pins fuer Masse
23 Masse nehmen, wie es Ihnen
24 Masse am besten gefaellt.
25 Masse

MFG Jörg

PS: Das kann sich ja mittlerweile geändert haben deshalb bitte vo dem Nachbau eines Adapters informieren !
Bei EAS wird euch sicher auch geholfen mit dem Schnittstellenadapter.
Ich glaub den kann man sogar bei denen bestellen wenn man die Software anfordert.
Einfach mal anfragen.

SW
23.11.2003, 15:10
Hallo Jörg,

das sind doch mal gute Infos! Hast Du auch noch die Originalbelegung zum CNC Profi? Was mich nur wundert, das man keinen "Zwischenrechner" braucht. Haase bietet ja auch ein Windows Programm an, nennt sie WinPCNC und kostet rund 1000 Euronen. Hierbei ist allerdings die zweite Recheneinheit. Sollte das mit der EAS Software wirklich so einfach sein, ist der Umbau eine echte Alternative. Läuft sie denn wirklich so fehlerfrei (die Fräse) unter Windows, ohne zb. Schrittverluste?

Jörg H.
23.11.2003, 19:36
Hallo Sven,

die Belegung meiner Cut 2000 entspricht der CNC-Profi Software wie oben beschrieben!

Die von EAS haben sowas wie einen Schrittverlustüberwachung eingebaut der die fehlenden Schritte korrigiert !

MFG Jörg

PS: Bei meiner Fräse läuft's einwandfrei !

Ralf Ebbrecht
24.11.2003, 08:32
Hallo Jörg.
Das hört sich ja wirklich gut an. Na, dann heißt es jetzt wohl sparen (oder zu Weihnachten schenken lassen). Hätte nicht gedacht, daß es ohne Zwischenrechner so einfach geht. Bin positiv überrascht.

Gruß Ralf

SW
26.11.2003, 21:18
Hallo Ralf, Hallo Jörg,

ich bin nun heute dazu gekommen, mir mal einen passenden Adapter zu bauen. Man kann mit NC3.5 Demo die Demodatei an die Fräse ausgeben und sich den ganzen Fräsvorgang "live" mal ansehen. Nun, was soll ich sagen, fräsen tut`s ja, aber wie! Die Schrittmotoren hören sich an, als wenn sie einen kapitalen Lagerschaden hätten und die Bedienung haut mich auch nicht um, selbst mein alter CNC Profi bietet da deutlich mehr Funktionen. Das einzige, man muß nicht mehr ins Dos runterfahren.

@Jörg - sind die 3,0mm Spindelsteigungen richtig? Wenn ich die Tasten/Mausgeschwindigkeit auf 1,0mm setze, fährt sie meiner Ansicht nach deutlich weiter. Des weiteren muß man ja beim verfahren die Tasten gedrückt halten, das hört sich wirklich schlimm an. Hast Du das auch :confused:

GerhardP
27.11.2003, 21:53
Meine alte CNC-Fräse war auch von Haase und lief mit CNC-Profi eigentlich recht gut. Allerdings war mir die Fräserkorrektur zu mühsam. Das habe ich mit einer "Parallelkontur", verschoben um den halben Fräserdurchmesser im CAD erledigt. Einfach die Fräskontur auf einen eigenen Layer legen und nur den Layer in HPGL "plotten".

Jetzt habe ich die S4 mit dem S4-Profi Programm. Das ist sowohl bei der Hardware als auch der Software wie VW Käfer zu BMW X3 (kleine Werbung für mein "Baby, das ich mitentwickelt habe :) ).

Im Ernst, StepFour hat ein tolles Paket, das alles abdeckt.

Der Nachteil bei einer Fräserkorrektur im CAD ist nämlich der, daß man an den Fräser gebunden ist. Das S4-Proggi kann die Fräserkorrektur nämlich so, wie es gehört. Es unterscheidet zwischen Innen- und Aussenkontur. Da macht es keinen Unterschied, wenn man die Fräsrichtung ändert (beim CNCProfi wäre dann alles verkehrt) oder wenn man einen anderen Fräser verwendet. Die Korrektur wird einfach umgerechnet.

Ich kann StepFour nur auf das wärmste empfehlen.