PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Übergrosse Teile Fräsen :-)



sl - tom
25.10.2004, 23:00
Hallo

Habe ein Problem mit dem Fräsen grosser Teile wie z.b. einer Ultimate aus Depron. Der Max. Weg meiner 540er StepFour ist ja leider nur knapp 600mm doch der Rumpf der Ulti ist knapp 800mm.
Wie macht ihr das ?
Die Software meckert sofort das der max. Verfahrweg überschritten wird.

Könnte mir vielleicht von euch jemand helfen.

Macht echt Spass mit der Fräse doch leider stecke ich an diesem Problem fest.

Danke schonmal für eure Mühe mir zu helfen.

Grüsse Tommy

cord
25.10.2004, 23:53
Hallo,
man kann relativ problemlos grössere Stücke fräsen indem man das Teil in mehreren Stufen bearbeitet. Das muss mit dem CAD Programm vorbereitet werden. Die Zeichnung trennen, in verschiedenen Layers speichern und Passmarken hinzufügen. Dann die Layer übereinander schieben. Das Ergebnis sieht dann zum Beispiel so aus:

http://cord.johannmeyer.bei.t-online.de/beispiel.jpg

Die Passmarken fräst man dann in Unterlage ein und kann sie auch zum positionieren eines Anschlags verwenden. Dann lässt sich der Werkstoff einfach und präzise verschieben. Die Übergänge sind nicht sichtbar! Hab schon über 1 m lange Rumpfteile so gefräst.

Gruss
Cord

Hajo Giegerich
26.10.2004, 12:16
Hallo zusammen,

meine Lösung dafür ist, daß ich an den von mir vorgesehenen Trennstellen puzzleteilähnliche Verzahnungen einkonstruiere (Geht mit ein paar Bögen recht schnell). Die so entstehenden Teilstück kann ich dann in zwei Durchgängen fräsen. Die Teilestücke passen sauber ineinander.

Mit ein wenig Uhu-Por sind die Depronteile dann auch wieder stabil miteinander verbunden. Da die Rumpfteile ja in der Regel nicht extrem auf Zug belastet werden, mußt Du Dir darüber auch keine Gedanken machen.

Gruß Hajo

[ 26. Oktober 2004, 00:17: Beitrag editiert von: Hajo Giegerich ]

sl - tom
26.10.2004, 20:02
Hallo

vielen Dank für die schnellen Infos.
Das mit dem zerteilen und anschließend wieder zusammenkleben hab ich auch schon im Sinn gehabt doch es ging mir einfach nicht in den Kopf so kompliziert zu arbeiten.
Das mit den verschiedenen Ebenen finde ich eine super Idee auf diese Idee bin ich nicht gekommen aber sie erscheind mir am besten.
Wie ich es umsetzte mit meinem CAD Programm ist mir allerdings noch ein Rätsel mal schaun.
Mit der StepFour Software geht´s nicht oder ??
Habe die Version V4 Profi mit Zeichnen und Objektmanipulation. Kennt sich hier jemand aus damit ?
Danke nochmals
mfg. Thomas