PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Step-Four 540 + PCNC ?



AxelG
21.03.2004, 16:11
Hallo, Ich habe eine Step-Four 540 mit Software V3. Aber weil ich G-Code für 3D Teile fräsen will komme ich damit nicht hin, das geht wohl erst ab V4 + 3D-Modul.

Kann ich die 540 mit PCNC ansteuern? Diese Software wäre wohl viel günstiger im Preis als die von Step-Four. Wenn in im Prinzip ginge, wäre das der erste Schritt. Wenn jemand schon was in der Richtung gehört hat, wäre es klasse, wenn sich einige Informationen dazu finden würden.

Gruß, Axel

Rainer P.
22.03.2004, 13:35
Hallo Axel,

ich denken, dass Du mit PCNC auch eine Step-Four Maschine ansteuern kannst.
Voraussetzung ist, dass die Maschien Tackt und Richtungseingänge hat.

Im zweifelsfall bei Step Four nachfragen.

Dennis Schulte Renger
22.03.2004, 13:57
Hi!!

Mit einem kleinen Adapterkabel, um die passende Pinbelegung herzustellen, sollte das kein Problem sein, da die Step Four, soweit ich weiß Takt und Richtungsgesteuert arbeitet.

Ralf Ebbrecht
23.03.2004, 11:19
Hallo Axel.
Mit einem Adapterkabel geht das. Die Step-Four Software hat eine andere Pin-Belegung als PC-NC. Du kannst Dir das Kabel entweder selbst löten, oder mal bei der Fa. Haase nachfragen (die bieten zumindest ein Adapter an, um die Step Four Software mit Ihren Maschinen, anstatt mit PC-NC zu betreiben).
Ich hatte auch schon mal nachgefragt, weil ich PC-NC habe, aber gern mit der Step-Four Software fräsen wollte. Leider ist die Step Four ziemlich teuer.

Gruß Ralf

AxelG
23.03.2004, 21:29
Ich habe von Lewetz einen Belegungsplan für das Adapterkabel bekommen. War auch bald gelötet.

Jetzt habe ich noch Probleme in PCNC die richtigen Einstellungen wegen Schritte/mm, Einheiten 1/10,1/100 usw. hinzubekommen.

Irgendwie läuft die Fräse komisch. Die Motoren hören sich anders an, Maße stimmen (noch) nicht...

Bin noch nicht ganz durch, aber auf dem Weg.

Wenn jemand weiteres weiß - höre ich gerne

Gruß, Axel

AxelG
29.03.2004, 14:46
Es klappt alles!

Die Steps/mm habe nicht gestimmt, außerdem auch noch die Fahrgeschwindigkeiten. Schöne Sache wenn es läuft!

Wenn jemand ähnliches vor hat, kann ich gerne evtl. etwas helfen, und Danke an alle, die mit Tips dabei waren!

Jedenfalls schön, daß ich nicht das ganze Geld für die Step Four Software + 3D Modul ausgeben mußte. Aber ungenommen bleibt, daß diese Software sehr gut und komfortabel ist...vielleicht später.

Gruß, Axel

Dennis Schulte Renger
29.03.2004, 14:52
Hi!!

Schön dass das klappt bei dir.

Nun komme ich auf den Plan :D

Kannst du mal etwas erzählen wie du das mit dem 3D fräsen machst??

Welche Programme, über welche Formate machst du das??

Benutze auch PCNC an meiner Eigenbaufräse.

AxelG
29.03.2004, 20:02
aha, da ist einer!

Ich bin Produktdesigner und will die 540 für die ersten Designmodelle einsetzen. Die CAD Arbeiten mache ich mit Rhino3D. Der G-Code wird mit Deskproto erzeugt und dann zum ansteuern an PCNC weitergegeben. Der erste Test lief mal ok.

Dennis Schulte Renger
29.03.2004, 20:58
Hi!!

Also PCNC kann direkt den von Deskproto erzeugten G-Code 3D fräsen??

Dann habe ich ja Quasi alles hier zuhause. Habe als Ersatzprogramm Visual Mill hier (zu Desktproto).

Werde mich mal mit Rhino auseinander setzen müssen.

Habe da vor einiger Zeit schonmal in die Richtung was unternommen aber wegen Zeitmangel eingestellt. Nun erlaubt es meine Zeit wieder ein wenig zu probieren. Leider bin ich im 3D Zeichnen nicht so der Held.

Damals dachte ich immer man bräuchte noch einen Post Prozessor damit PCNC das Ganze versteht.

AxelG
29.03.2004, 22:33
Deskproto hat den Post-Prozessor drin. Du Kannst sowohl als Ausgabeformat die Step-Four oder Din-G-Code angeben, kommt für beides das selbe (gleiche?) raus. Bei Ausgabe für Step Four muß man nochmal F3 drücken, damit sich das Teil in Gang setzt. Der Nullpunkt (rel. zum Werkstück) ist der Nullpunkt, den Deskproto erstellt. Viel Erfolg, Gruß, Axel

Dennis Schulte Renger
01.04.2004, 15:33
HI!!

Welche Version von Deskproto verwendest du??

Habe bei nem Freund der auch Deskproto verwendet (Version 3.1001) mir eine Datei erzeugt.

Allerdings liest PCNC die Datei nicht richtig. Das Format ist *.fgc

Deskproto 4 (trail) erzeugt *.cnc dateien. Da bewegt sich die fräse auch mit.

Kannst du mir da helfen??

AxelG
02.04.2004, 22:30
die Endung ist egal, PCNC erkennt automatisch, welches Dateiformat es ist (also G-Code).

Ich verwende auch Deskproto 3.1 und bekomme davon eine .s4g Endung. Die habe ich anfangs selber in .iso umbenannt, aber bei PCNC kam das selbe Ergebnis heraus, ist also egal.

Sollte schon auch bei Dir so gehen. Wüßte jetzt keine Stolperfalle...

Dennis Schulte Renger
03.04.2004, 11:28
Moin Moin!!

Habe gerade ochmal etwas mit Deskproto rumgespielt und die fehlerhafte Einstellung gefunden.

Habe auch gleich mal versuch was zu fräsen.

Ergebnis:

Es funktioniert sogar ziemlich gut.

Leider ist meine Fräse kontruktiv nur bedingt für 3D einzusetzen. Bei der Kontruktion damals stand 2D im Vordergrund, so dass ich bei kleinen Blöcken maximal 57mm Z-Weg habe und bei großen Blöchen maximal 47mm.

Zu wenig, als dass ich mich da jetzt groß ins 3D Zeichnen einarbeiten würde. Schade eigentlich. Also muss irgendwann doch nochmal ne neue Fräse gebaut werden, aber bis dahinw erde ich es bei dem "es geht" beruhen lassen.

Danke nochmal für deine Hilfe erst durch dich habe ich festgestellt dass es überhaupt geht.