PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ISEL Interface 4.0 und Software



Juergen Pfohl
30.03.2004, 20:51
Seit einiger Zeit bin ich im Besitz einer CNC-Fraese mit einer alten ISEL-Steuerung mit serieller Interface 4.0-Karte. Wer hat Erfahrungen damit bzw. eine geeignete Frässoftware dafür? derzeit experimentiere ich mit CNCPLAYER und BOCNC. In CAD erstellte PLT-Files bearbeite ich mit BOCNC, lade diese im Windows CNCPLAYER, wandle diese in CNC-Files und fräse auch mit CNCPLAYER. Das funktioniert zwar, aber die Fräse ruckelt bei Kurven und Bögen. Was mache ich falsch? Würde die Anlage gerne auf einen parallelen Anschluß umbauen, da sich dafür sicherlich eher eine geeignete Software finden läßt. Über Hilfe würde ich mich sehr freuen. MfG

RSO
31.03.2004, 09:30
Hallo Jürgen,

stelle die Frage mal in verschiedenen Foren
z.B. Peters CNC-Ecke, oder Yahoo. Dort sind die
meisten CNC-Experten zu finden.

Gruss, Raimund

Ralf Ebbrecht
31.03.2004, 09:43
Hallo Jürgen.
Ein Freund von mir hat auch eine Isel Fräse. Die ruckelt mit der original Software auch in den Kurven. Scheint wohl normal zu sein.

Gruß Ralf

Juergen Pfohl
01.04.2004, 21:16
Hallo Raimund,
vielen Dank für Deinen Tip. Mal sehen, ob man dort eine Lösung für mein Problem hat. Es liegt sicherlich daran, daß meine Interfacekarte nur Punkt-Punkt und keine Bahnkurven verarbeiten kann oder die Datensätze nicht schnell genug abarbeiten kann. Darum auch mein Gedanke auf eine parallele Ansteuerung überzugehen.

Hallo Ralf,
kannst Du mir wenn möglich, den Kontakt zu Deinem Freund mit der ISEL-Anlage herstellen. Eventuell finden wir gemeinsam eine Lösung unseres Problems.
Von ISEL habe ich nur PAL-PC, was ich aber nicht benutze. Fräsen tu ich mit dem Windows CNCPLAYER.
Aber das ruckelt halt ebenso wie mein selbst erstelltes BASIC-Programm.

Gruß
Jürgen

Ralf Ebbrecht
02.04.2004, 10:36
Hallo Jürgen.
Ich habe Dir eine Mail geschickt.

Gruß Ralf

Bernd Langner
07.02.2009, 22:47
Hallo Leute

Hole den Beitrag noch mal hoch. Ich habe ein Problem mit einer Iselfräse in der Schule.
Es ist eine gekaufte Portalfräse mit Steuerung. Die Steuerung hat 3 Endstufen inkl. Netzteil. Die Endstufen werden von einer Steuerkarte 5.0
angesteuert diese wiederum wird Seriell angesteuert von einem PC.

Hat irgend jemand eine günstige Lösung um das Ding ans laufen zu bringen?.
Lösungen wie Kay scheiden wegen Geldmangel aus.

Die alte Software ist komplett vorhanden (DOS) ebenso alle Unterlagen.

Gruß Bernd

Jimmyboote
08.02.2009, 10:18
Hi
Du solltest die Fräse mit dem Cnc Player betreiben können. In dem Prog sind Konfig Dateien für Isel Fräsen drin. Ich verwende den Player selber. Allerdings bei mir Cp-cpc also mit Dos Klient und 486er Rechner als Ausgabe Compi. Das System läuft stabil auch unter XP. Seit ein paar Tagen ist die Seite auch wieder on. Walter hat den Server umgezogen.
mfg Hermann
PS: http://www.cncplayer.de/

Bernd Langner
08.02.2009, 15:20
Hallo Hermann

Danke für deine Antwort habe Walter schon mal angeschrieben wegen der Software.

Vielleicht hat ja sonst noch jemand etwas parat.

Gruß Bernd

Bernd Langner
16.02.2009, 21:54
Hallo

Bis heute keine Rückmeldung. Ich will mal versuchen die Endstufenmodule direkt über den Parallelport zu betreiben mit Mach 3.

Hat jemand vielleicht das Schaltbild von den ISELmodulen im 19" Einbaurahmen. Artikelnummer 313112

Gruß Bernd

Ticmic
17.02.2009, 00:54
NC Bearbeitung mit EMC² und Ubuntu gibts es kostenlos und funktioniert.

Das haben wir damit schon gemacht:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=92400&highlight=samurai

Bernd Langner
17.02.2009, 07:11
Hallo Ticmic

Kann die Software auch das Isel Interface via Serieller Schnittstelle ansteuern
das ist nämlich das Problem mit der Steuerung.

Gruß Bernd

J.Grözinger
17.02.2009, 08:00
Hi Bernd,

hier zum Download http://www.systro.net/productdb/download.php?ID=3048

Bernd Langner
17.02.2009, 17:58
Hallo Jürgen

Danke für den Link reicht erst maL. Wollte zwar den Gesamtplan der Elektronik
aber das reicht auch.
Jetzt noch ein Optpkopplerinterface und dann sollte es mit Mach 3 laufen

Danke Bernd