PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lippisch P 13



fly-bert
14.12.2010, 12:27
Hab ne Frage: um ein Fahrwerk wie am Bild gezeigt so einbauen zu können, genügt da ein normales 90° Fahrwerk oder ist dies schon ein spezielles? Ausfahrwinkel sind 90°, nur eben so nach vorne gedreht.
Bei mir gehts momentan nicht in den Kopf hinein..:D
577925

MfG
Herbert

Quelle: Geheimprojekte der Luftwaffe/Motorbuchverlag

fly-bert
14.12.2010, 12:33
...hier etwas größer.
577928
Quelle: Geheimprojekte der Luftwaffe/Motorbuchverlag

Mooney
14.12.2010, 12:57
Hallo Herbert,

Wenn es die Flaechendicke an der Stelle wo die Radschaechte liegen zulaesst, kannst Du mit 90 Grad arbeiten.

Darf dich dann nur nicht stoeren, das die Raeder im Fahrwerksschacht um den gleichen Winkel verdreht "schief" liegen.

Bis denne

Gast_1681
14.12.2010, 16:58
Hallo Herbert,

Du wirst doch wohl nun nicht noch mit Tandem-Antrieben rummachen? Du wilderst aber auch in jedem Hühnerstall:rolleyes:

Gruß,
Kuni

fly-bert
14.12.2010, 18:08
..ja, das hab ich jetzt auch gesehen, dass die Räder dann eben schief drinnen sind. Dann ist halt ein bischen schummeln angesagt...:D

@ Kuni, man muß die Hühner immer ein bischen scheuchen..
Du kannst mir sicher sagen, wie dass mit dem Tandem Antrieb ist Sollte ja hinten und vorne nicht gleich sein oder?

MfG
Herbert

Gast_1681
15.12.2010, 05:42
Moin,

richtig, hinten kleiner und mehr Pitch ist angesagt. Und gegenläufig natürlich.

Gruß,
Kuni

hul
15.12.2010, 08:05
Darf dich dann nur nicht stoeren, das die Raeder im Fahrwerksschacht um den gleichen Winkel verdreht "schief" liegen.
wenn die Winkel passend gewaehlt werden, muss das aber nicht sein. Hab zu Hause eine Anleitung wie's geht.

Gruss, Hans

Mooney
15.12.2010, 08:17
wenn die Winkel passend gewaehlt werden, muss das aber nicht sein. Hab zu Hause eine Anleitung wie's geht.

Gruss, Hans

Zeigen, zeigen,....:)

Bin da sehr dran interessiert.

fly-bert
15.12.2010, 09:42
..ja, bitte zeigen!!

Gruß
Herbert

FamZim
15.12.2010, 10:33
Moin

Ich schätze das Modell sehr " Kopfstandgefärdet " ein, würde darum das Fahrwerk nicht senkrecht sondern um den Einfahrwinkel nach vorn stehen lassen !!
Dann entfällt das Problem mit dem schrägen Rad !

Gruß Aloys.

mikesch
15.12.2010, 12:44
Hi Herbert,

ich habe (hatte) einen Ameisenbär und eine Cessna Skymaster, d.h. beide mit push/pull-Antrieb und muß Dich warnen: 1. Auf den hinteren Antrieb wirken die Verwirbelungen des vorderen Antriebs und 2. der hintere Antrieb versucht die Motorachse zu stauchen (anstatt zu strecken, wie bei Pull-Antrieben). Beide Effekte führen dazu, daß der hintere Antrieb extrem dazu neigt, sind bei Vibrationen aufzuschaukeln. Dieser Effekt hat bei meiner Cessna im Flug den hinteren Motorspant herausgerissen.... Bereits am Boden hatte ich mit einer vermeindlichen Unwucht zu kämpfen, wobei Spinner alleine und Propeller alleine hervorragend rund liefen. Ursache war die Gesamtmasse Prop/Spinner, von der die Eigenfrequenz abhängt -> Resonanzüberhöhung. Das heißt für die Praxis: Hinteren Antrieb schwächer auslegen und hinteren Motorspant extrem fest einbauen.

Zur Deinem Fahrwerk: Das geht natürlich mit einem 90 Grad Fahrwerk (= Einfahrwinkel), wenn dabei die Einfahrachse NICHT im 90 Grad-Winkel zum Fahrwerksbein steht. Somit steht das Fahrwerk ausgefahren leicht nach vorn und legt sich eingefahren ebenfalls leicht nach vorn Richtung Nasenleiste in die Fläche.

Grüßle aus Ulm
Mikesch

hul
15.12.2010, 16:20
hier ist die Anleitung zur Berechnung der richtigen Fahrwerkswinkel (in Englisch).

Im vorliegenden Fall muesste die Fahrwerksaufnahme je 7.5 Grad nach vorn aussen und vorn unten geneigt, sowie das Fahrwerksbein 7.5 Grad nach vorn gebogen sein. Damit entspricht das Fahrwerk der Zeichnung, das Rad ist im eingefahrenen Zustand flach im Fluegel und im ausgefahrenen Zustand parallel zur Laengsachse.

Gruss, Hans

Gast_1681
15.12.2010, 21:51
Hi Mikesch,

ich lege meine Tandem-Antriebe etwas anders aus: beide Motoren haben selbe Leistung, sind aber auf verschiedene Arbeitspunkte ausgelegt. So ergänzen sie sich optimal.
Stabil sollte der Antrieb schon eingebaut sein, wobei ich Vibrationen wie Du sie hattest auch schon bei einem Zugantrieb hatte. Ist also kein Merkmal des Druckantriebes, sondern einfach eine unglückliche Verkettung der Masseverhältnisse und Resonanzen.

Herbert: wie willst Du denn den Flügel auslegen? Schon Vorstellungen?

Gruß,
Kuni

FamZim
15.12.2010, 22:19
Hallo Herbert

Das ganze grade einbauen wollen bring irgentwie nix !
Bau die Mechanik gedreht (15 ° ? ) ein, und wenn das Rad noch etwas "vor" soll, ein wenig die " Nase " hoch .
Dann das Rad wieder grade an das Bein und fertig.
Das ist dann auch ~ 15 ° vorn angehoben wenn es eingefahren ist, aber DA ist das Flächenproviel ja auch an der Nase höher als der Holm !!!
Das kann sogar besser passen ! ? !
Wo ist denn der verflixte Schwerpunkt ?

Gruß Aloys.

fly-bert
16.12.2010, 19:51
..werd mal ein bischen probieren.
@ Kuni, der Meister Raimund Sonst hat mir das ausgerechnet. Profil PW 51 mit 4° Schränkung.
@ALoys: der Sp ist hier
578728
@Mikesch: könnte das nicht mitspielen, dass bei der Cessna die Motoren nicht auf einer Linie liegen?

Mfg
Herbert

Gast_1681
16.12.2010, 19:59
Hi Herbert,

na gespannt-bin. Wie groß soll er denn werden? Styro oder Holz? Interesse-bekund...

Gruß,
Kuni

fly-bert
16.12.2010, 20:09
Kuni, so 1:9 . Ich möchte einen 3S Akku für beide Motoren verwenden.
Die Flächen möcht ich aus Styro schneiden, Rumpf Holz.

Gast_1681
16.12.2010, 22:23
Nabend Herbert,

hm, 1,4m SPW und 3S? Brauchst nen großen Akku (viele mah). Sonst sehe ich kaum Probleme. Ist die Verwindung linear?

Haaaach, ich muss auch mal (wieder) so einen coolen Warbird bauen! Was coaxiales...

Gruß,
Kuni

depronator.
17.12.2010, 12:17
hm, 1,4m SPW und 3S?
Sind ja zwei Motoren. Für 2x200Watt sind 3S ok.Nuris sind auch meistens leichter... ;)
Bei einmotorigen in der Grösse macht man es wie der Meister Joda empfohlen hat: "Use the 4S, Luke"

Schönes Bauvorhaben, Herbert!

Gruß
Juri

Gast_1681
17.12.2010, 12:51
Hi,

Juri, schon recht. Ich hatte mal nen Wasserflieger mit ähnlichen Dimensionen (Herbert: die kleine rote Savoia), der hatte auch 3S und 2 Motoren in Tandem. Da gingen zum Schluss 800W durch. 140 km/h gingen damit. Akku war 2x 3S 3200mah parallel auf einen Steckverbinder-knoten, von dort zu den Reglern. Flugzeit um die 6-7 min mit Reserve. Gut, nen Landflieger kann man holen, ein Wasserflugzeug braucht mehr Reserve zum Zurückfahren.

Gruß,
Kuni

fly-bert
17.12.2010, 16:19
Jetztb hab ich meine vorhandenen Komponenten mal gewogen und bin zu folgendem Ergebnis gekommen: 1100 gr. nur alleine für das Einbauzeugs. Eigentlich wollte ich 2200 gr. fertig nicht überschreiten.
Denkt ihr, ist es möglich den Flieger so mit rund 1200gr zu machen oder soll ich gleich das Ezfw weglassen?

Ausgangspunkt des ganzen war die Heinkel 219 von Aeronaut mit rund 1800gr. und gleichen Motoren und Akku. Wobei die Lippisch doch mehr Fläche hat.
Die Motoren liefern bei bei einer 9x7 Klapplatte, rund 12V +32A = je ca. 380 Watt


MfG
Herbert

Gast_1681
17.12.2010, 18:00
Hallo Herbert,

ich denke das sollte gehen. Meine S.65 wog damals auch so um die 2,6kg (1,45m SPW), und die hatte die riesen Schwimmer dabei!

Werfen wird halt schwierig mit dem Heckmotor; müsstest irgenwie eine Art Schalter programmieren, wo er erst losläuft wenn Du das Modell abgegeben hast.
Aber ich denke es müsste auch mit EZFW möglich sein.

Gruß,
Kuni

depronator.
18.12.2010, 15:12
Hallo Herbert.
Machbar ist es. Nuris können (und sollen) leicht werden. Habe einen (nicht scale) Nuri gebaut mit 1,24m und 500gr AUW

Gutes Gelingen
Juri

fly-bert
19.12.2010, 08:27
Werd mal mit dem Rumpf anfangen und dann weitersehen, was für die Fläche noch übrigbleibt.:D
Halt euch auf dem laufenden.

Mfg
Herbert

fly-bert
02.01.2011, 18:19
So, nachdem ich kein Konstrukteur bin und auch kein CAD habe, läuft bei mir dies so ab. Ein paar Spanten gibts ja bei bei jeder Fliegerzeichnung, die werden mal ausgeschnitten, aufs Baubrett und ausgerichtet. Die restlichen Spanten werden dann mit Leiste und Lineal dazugebastelt.
585943
Dann werden die einzelnen Spanten eingescannt und im AI nachgezeichnet. Ausgedruckt, aufgeklebt und mit der Laubsäge ausgeschnitten.
Ich mags halt umständlich..:D

MfG
Herbert

fly-bert
03.01.2011, 13:31
So, irgendwie besteht schon eine gewisse Ähnlichkeit. Schwierigkeiten bereiten die Spinner und ein fließender Übergang zum Rumpf. Aber soll ja eh nur so ähnlich aussehen.
Das hintere Ezfwk wird durch ein starres ersetzt, drum der Cfk Stab.
586410

So, muß wieder in den Keller...:D

MfG
Herbert

RSO
04.01.2011, 17:10
Hallo Herbert,

wenn die P13 gut geht machen wir mal ein paar Frästeile

Grüsse, Raimund

fly-bert
07.01.2011, 15:10
..wieder ein bischen was weitergegangen.

588498

Ja Raimund, mußt mir die Daumen halten. Ich hoffe, deine Vorgaben alle umgesetzt zu haben. :D

MfG
Herbert

Klaus Jakob
09.01.2011, 18:52
Hallo Freunde,

ich schlage vor, diesen sehr schönen Flieger ins Nuri-Forum zu schieben.

Hallo Herbert: schöne Arbeit!

Viel Erfolg und Gesundheit für 2011 wünscht
Klaus.

fly-bert
09.01.2011, 19:49
Hallo Klaus,
vielen Dank für dein Kompliment. Schaun wir mal wie er fertig aussieht.

Mfg
Herbert

fly-bert
13.02.2011, 10:34
Nun steht die P 13 mal auf eigenen Beinen.


606332


MfG
Herbert

fly-bert
01.04.2011, 16:13
So, fahren tut sie mal, jetzt werd ich versuchen, ihr auch noch das Fliegen beizubringen.

626467

MfG
Herbert

fly-bert
05.05.2011, 19:29
Also, das mit dem fliegen hatte anfangs kleine Tücken, sprich neuer Rumpf.
Siehe:
http://www.youtube.com/watch?v=KtxyYQjVkHM
ich wollte auf Nummer sicher gehen und mit Flitsche starten. Ging halt mal daneben...

Rumpf neu gebaut und 14 Tage später wars dann soweit, die Lippisch flog. Zwar noch im Rohbaukleid, aber immerhin. Ich war leider alleine am Platz, Bilder werden nachgereicht beim Zweitflug.

MfG
Herbert

fly-bert
29.10.2011, 18:22
Um das zum Abschluß zu bringen:
nach mehreren "erprobungsbedingten Pannen" :D, welche unter anderen das Fahrwerk beschädigten etc. flog die Lippisch heute so, wie sie sollte. Von der Flitsche gestartet, ohne Motorhauben, Cockpithaube, ein Erprobungsträger.
Auf jedenFall, ein eigenes Flugbild.

MfG
Herbert

depronator.
29.10.2011, 20:19
Doppelt hält besser :)
Ein unverwächselbares Flugbild.
Gefällt!

Gruß
Juri

fly-bert
18.11.2011, 18:06
..noch einletztes B732213ild, weil dann kam der Pilotenfehler..:D

MfG
Herbert

Andreas Maier
18.11.2011, 18:25
Tztztz ...

Sie wird hoffentlich bald wieder fliegen ?

Apropo, im Warbirdbereich wäre der Thread auch nicht falsch.
Wenn du magst verschiebe ich.


gruß
Andreas

fly-bert
19.11.2011, 07:09
..Andreas, ja bitte.
Wenn sie wieder fliegen sollte, muß ein neu gebaut werden.
MfG
Herbert

fly-bert
05.01.2012, 16:39
Fortsetzung folgt im Warbird Forum!

Andreas, bitte verschieben!!

MfG
Herbert

fly-bert
06.01.2012, 14:26
So, weiter gehts. Nachdem mich das reparieren der kleineren Version nicht mehr freute, sollte eine größere her, nähmlich 1:6
Aber zuerst zu etwas geschichtlichen. Das Projekt dieses 2-motorigen Zerstöreres und Schnellbombers ging auf eine Arbeit von Prof. Lippisch 1942 bei Messerschmitt hervor. Trotz einiger Vorteile dieser Konstruktion blieb es nur beim Entwurf.

Arbeitsablauf war wie bei der Kleinen, Rumpf selbst erstellen, den Flügel berechnete und fräste mir Raimund Sonst http://www.das-nurfluegelteam.de, wo vielleicht eine Version 1:7 entsteht. Am Anfang dachte ich über ein Heckeinziehfahrwerk nach, das ich dann aber verwarf. Zuviel Aufwand für meine handwerklichen Fähigkeiten und auch das Gewicht hinten war nicht gut. Der Antrieb hinten erfolgt durch eine 45 cm lange Fernwelle.
Also war zeichen, scannen, drucken und viiiel Laugsägearbeit angesagt, bis der Rumpf im jetztigen Zustand war.
Anbei ein paar Bilder.
755117
755118
755119
755120
755121
755123

Als nächstes wird der Flügel in Angriff genommen, ihr hört wieder von mir :D

Mfg
Herbert

Messerschmitt
06.01.2012, 17:27
Servus Herbert,

so ist`s recht! Immer fleißig am Bauen. :cool:
Schön, dass Du die Maschine erneut und vergrößert nochmal zum Leben erweckst.
Ein tolles Projekt! ;)
Ich wünsche dir viel Spass beim Bauen. Ich werde den Bericht gespannt verfolgen.

Viele Grüße,
Christian Hoffmann

fly-bert
06.01.2012, 18:56
Hallo Christian,
danke, aber was soll man den sonst machen in der Freizeit? :D
Wenn sie dann auch noch so fliegt wie die kleinere, bin ich zufrieden.

MfG
Herbert

fly-bert
08.01.2012, 18:37
...noch einen passenden Spinner gefunden und mal die Heling aufgebaut.
756699
756700
Wird nicht klein..:D

MfG
Herbert

fly-bert
16.01.2012, 16:38
..mal zusammengestellt um das Fahrwerk richtig zu positionieren.

fly-bert
25.01.2012, 20:20
Wieder ein paar Fortschritte:

MagicMike
06.03.2012, 21:27
Hallo Herbert.
Na wie gehts mit der Lippisch?
MfG Mike

fly-bert
08.03.2012, 08:28
..das frag ich mich langsam auch:D

Das FW ärgert mich, dann kommt was anderes dazwischen, die Räder sind erst im April lieferbar, dann weiß ich nicht wie ich die Fahrwerksklappen machen soll etc..
Aber wird schon werden.

MfG
herbert

Rainer Keller
10.03.2012, 12:39
Tolles Projekt http://img.rc-network.eu/images/rc_network/icons/icon14.gif
Bin gespannt wies weitergeht, die kleine sah ja schon cool aus :cool:

heiner
11.03.2012, 19:05
Hallo Flybert!

Schönes Projekt hat du da!

Heiner

fly-bert
20.03.2012, 18:15
So, einige Baufortschritte haben sich eingestellt. Heute war Outdoor Bautag:D mit Rumpfübergängen und Fahrwerkstüren und auch eine Kabinen Haube wurde gezogen.
795574795575

MfG
Herbert

depronator.
21.03.2012, 11:54
Schön!

Gruß
Juri

fly-bert
09.04.2012, 18:14
Weiter gings...
Ruder installiert, Fahrwerk funktioniert auch endlich.
Als nächstes werden die Motoren eingebaut und die Fläche bespannt.
806063
806064

MfG
Herbert

MagicMike
29.06.2012, 14:24
Hallo Herbert.
Na wie gehts voran mit der Lippisch. War übrigens gestern auf euren Platz in Alkoven. Bin jetzt richtig neidisch.:D So viele Sternmotoren bei euch unterwegs.
Ach ja meine Arado 240 fliegt auch schon. Allerdings muss ich noch etwas umändern da sie immer nach oben wegsteigt. Ich glaub da passt die EWD noch nicht.

MfG Mike

fly-bert
30.06.2012, 08:11
Hallo Mike,
gut dass du mich daran erinnerst..:D

Jetzt wirds dann langsam wieder, die Bespann Folie ist schon im Haus. Momentan werden gerade die FW Klappen und das FW programmiert.

Gruß
Herbert

quirli
01.07.2012, 12:55
Hallo Herbert,

ich habe gerade deinen Thread entdeckt und mir gefallen deine beiden Modell wirklich gut, Respekt!

Wobei mir insbesondere die kleinere 1:9-Version imponiert. Kannst du hier nochmals kurz ewas zu den Flugeigenschaften sagen bzw. welche Probleme da zu meistern waren?
Du hast zwar von mehreren "erprobungsbedingten Pannen" geschrieben, hast aber offen gelassen, ob es systembedingte Schwierigkeiten waren oder eher die, die leider so häufig zwischen den Ohren stattfinden...http://img.rc-network.eu/images/rc_network/smilies/wink.gif

Ansonsten wünsche ich viel Erfolg bei deinem Projekt!

Grüße
Klaus.

fly-bert
02.07.2012, 09:32
Hallo Klaus,
bei der kleinen war der SP am Anfang das Problem, aber dann flog sie problemlos. Was gar nicht gut ankam, die Mindestgeschwindigkeit zu unterschreiten, da war sie mit einem Schlag auf einmal im trudeln. War auch der Absturzgrund beim letzten Flug.
Ich hoffe die Fehler bei der großen nicht mehr zu machen und die Ohren frei zu haben..:D

MfG
Herbert

quirli
02.07.2012, 16:52
Hallo Herbert,

danke für deine Antwort!

Wenn ich den im Bild eingezeichneten Schwerpunkt anschaue, hätte ich gefühlsmäßig gesagt, der Schwerpunkt ist zu weit vorne, aber bei Nuris kann das Gefühl ziemlich daneben liegen...
Einfach Schade um den Kleinen, das Bild vom Flug sieht einfach gut aus.

Gruß
Klaus.

fly-bert
28.08.2012, 18:05
..heute wurde ein Flugobjekt über Alkoven gesichtet, schaut nach Lippisch aus. Flog ohne Motoren als Gleiter. :D
869379

MfG
Herbert

depronator.
28.08.2012, 22:41
Hoffentlich heile gelandet?

Gratuliere heftigst zum Erstflug.

Juri

fly-bert
29.08.2012, 07:55
Hallo Juri,
alles bestens, obwohl der SP gar nicht so recht passte. Muß nochmals testen, bevor es mit Motorkraft weitergeht.

Herbert

fly-bert
09.08.2014, 17:07
Fast 2 Jahre sind vergangen, jetzt gibt es wieder was neues, aber das Problem ist noch das alte.
Ein kurzer Augenblick Unachtsamkeit nach dem abheben und man ist schon wieder im Bastelkeller
https://www.youtube.com/watch?v=AftgDBjX_1o

Einen Versuch gibt es noch..:D

MfG
Herbert

depronator.
09.08.2014, 18:26
Dann wünsche ich weichere Landungen!

Gruß
Juri