PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Airworld Swift 5m Servoausstattung



pixi
16.12.2010, 15:14
Hallo zusammen,

bin etwas unschlüssig und verunsichert (bezgl. Getriebe/Stellkraft) worden :confused:, was die Servowahl für den
Airworld Swift 5m betrifft.

Mein Plan war eigentlich auf QR je 2 x 5645MG. Das wären dann bei 6V je QR 24kg Stellkraft. Das sollte
doch eigentlich reichen, oder? Airworld gibt an die Ruder mit min. 8kg Servos zu betreiben.
Für HR und SR ist je ein 7955TG geplant. Da bin ich mir auch eigentlich nicht so unschlüssig.

Stromversorgung wird 6V sein und es sollten Hitec Servos sein.

Vllt kann ja mal jmd mit Erfahrung mit diesem oder ähnlichen Flieger kurz seine Ausstattung/Erfahrung mitteilen.

Vielen Dank für Eure Unterstützung

Jan

Solo-Fox
16.12.2010, 18:17
Deine Servoauslegungen reichen Dicke !!!
Ich würde eventuell die 5645MG eventuell gegen ein etwas schnelleres Servos tauschen.
Allerdings die Stellkraft solltest du beibehalten.
Habe das Servoprogramm jetzt aber nicht im kopf um die eine genaue Alternative zu nennen.


Es wäre aber noch viel sinnvoller , wenn das ruder sehr torsionsfest ist , das Ruder mit nur einem Servos anzulenken. Da würde dann ein 7955tg vollkommen reichen.So fliegen wir es meist auch auf den Segelkunstflugmeisterschaften.
Je mehr Masse du außen in den Flügel bringst um so schwammiger bzw. unpräziser fliegt er später im Kunstflug.
Also immer außen schööön leicht bleiben!!!

Mein Rat ist also folgender . Verbaue auf Höhe ein 7955TG auf Seite ein 7955TG und auf jedem Querruder je ein 7955 TG und du bist bestens bedient.

Ich hoffe man sieht sich dann auf den regionalen Wettbewerben zum Einstieg in die Acroscene!

lieben Gruß Dominik

pixi
17.12.2010, 01:12
Hallo Dominik,

danke für Deine Antwort. Finde den Vorschlag (1x7955 TG pro QR) ganz gut. Werde die Ruder mal genauer
unter die Lupe nehmen und nochmal drüber nachdenken. Notfalls liesse sich ja noch ein Servo nachrüsten.


Ich hoffe man sieht sich dann auf den regionalen Wettbewerben zum Einstieg in die Acroscene!

Vllt mal als Zuschauer, aber als Teilnehmer glaube ich erst mal nicht. Zu wenig Zeit zum Fliegen und erst
recht zum Trainieren. Erst mal nur so für Spass an der Freud und der Rest kommt dann vllt später nach dem Üben.

MfG Jan