PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fräs-Softwares



Dennis Schulte Renger
12.04.2002, 21:11
hi Leute!!

Das is ja nu ne Rubrik für mich :D :D Werd mich mal gleich hier einisten :) Wilhelm du bist GENIAL

Ich hab da mal ne Frage. Was für Softwares benutzt ihr im umgang mir CNC Fräsen??

Ich bin gerade auf der Suche nach ner Software. Gibs auf dem Gebiet vielleicht auch Freewares (ja ich weiß aber Fräsen an sich sind schon teuer :D :D )

Spacewalker
12.04.2002, 22:20
Hallo Denis, :)

Ich benutze für meine CNC-Fräse die Profisoftware von StepFour :D , ist wie du bestimmt weißt nicht gerade ein Preisschnäppchen, aber eben sehr gut.
An Freeware wird es bestimmt sehr schlecht ausschauen.

Alwin
12.04.2002, 22:55
Tja Dennis,
mit meiner Software bist wohl nicht zufrieden :D

Alwin

ddraser
15.04.2002, 18:51
Hab letztens irgendwo gelesen das jemand seine Fräse mit RhinoCEROS ansteuert.
Da ist die Software relativ günstig!
Aber (!!!) die Ansteuerung die gleich IGES verarbeiten kann kostet zusammen mit der Fraäse so viele wie eine Luxuskarosse vom Edel-Tuner! ;)

Also billig gehts wohl nicht! :(

Hallo Thomas!
Dein Spacewalker geht ja auch langsam voran!
Sieht einfach erste Sahne aus!

MFG Jürgen

Gast_93
16.04.2002, 08:09
Hallo, wir fräsen mit CNC-Profi..bisher keine Probs....halt auf Dos - Ebene, aber ne Windows version ist in AUssicht..

Bisher bin ich sehr zufrieden..

Zum Fräsdateien vorbereiten ist BOCNC sehr gut...
mfg

rctoni
16.04.2002, 08:58
Hallo,

mein Kollege Thomas und ich benutzen CNC-Profi auf unserer Eigenbau-Anlage.Die ersten Versuche waren ganz zufriedenstellend. Wenn man sich etwas mit der SW beschäftigt hat, dann kann man sehr schnell über Tastenkombinationen arbeiten. Einen Editor ist auch Bestandteil der SW.

http://www.mbg-radolfzell.de/cnc/15.jpg

Mehr Infos unserer CNC-Anlage unter

<a href="http://www.mbg-radolfzell.de/" target="_blank">
Modellbaugruppe Radolfzell e.V.</a>

Gruss Toni

[ 16. April 2002, 08:59: Beitrag editiert von: rctoni ]

doloebig
17.04.2002, 01:27
Hallo
Kann nur bestaetigen das Turbocnc super geht. :)
Schneide damit Styropor und betreibe auch ne´ alte Iselt Fraese. Würde mich interessieren ob jemand eine Software kennt die aus 2 Rippen in einer DXF/HPGL Datei einen G Code machen kann den Turbocnc versteht? :confused:

franz
17.04.2002, 09:22
@joe - schön dich hier zu sehen :p

Holger Lambertus
17.04.2002, 12:28
Hi
Ein Bakannter arbeitet ausschlieslich mit G-Codes, ist eigentlich gar nicht so schwer, und ist wohl Industiestandart.
Auch auf der Styro nutz ich die zum Teil.

Die Dateien erstelle ich mit Flashcut, das ist eine Demo, die nicht fräsen kann, aber eine super Simulation besitzt, und ein funktionierende ;) DXF Schnittstelle hat.

Zum Schneiden nehm ich dann das Turbocnc, das ist eine Freeware, die bis zu 8 Achsen bedienen kann.

Und das schönste, alles umsonst :D

Holger Lambertus
18.04.2002, 01:35
Hi joeloebig

evtl hilft das ein wenig weiter:

http://www.slope-combat.de/temp/tcnc.xls

Wichtig ist bei Turbocnc das die Dateien nachher so aussehen:

-------------------
{dakcnc3.0}
{program start}

hier die codes

{program end}
--------------------

achja, nach dem export, noch punkt statt komma (ersetzenfunktion im editor) :D

[ 18. April 2002, 01:46: Beitrag editiert von: Holger Lambertus ]

W. Holzwarth
18.04.2002, 09:29
Hei,
habt Ihr Euch denn schon mal das Maschinchen vom RC-Toni (http://www.mbg-radolfzell.de/cnc_1.html) näher angeschaut?

Sieht ganz gut aus, und ist auch vergleichsweise sehr gut dokumentiert, sogar mit Einzelteilzeichnungen.

Aber Vorsicht für die Leute, die jetz' gleich 'ne Serie auflegen wollen: Die Zeichnungen haben noch 'n paar Macken. Gehirn nicht abschalten dabei ..

;) Woher ich das weiß? Naja, ich zeichne mir grad' 'ne Zusammenstellung davon in 3D :p

ddraser
18.04.2002, 14:02
Stimmt schon,

da hat der Toni ne SuperSeite!

Besonders die Bestellliste vereionfacht den Nachbau sicher enorm.
Schön war noch gewesen wenn die Preise und der Bestellbutton mit dran wäre! ;)

[ 18. April 2002, 14:02: Beitrag editiert von: ddraser ]

doloebig
19.04.2002, 12:06
Danke Holger
So ähnlich hab ich auch gemacht, ich habe mir nur nicht so ne toll Vorlage gemacht.
Noch mal danke

ThermikTgu
05.05.2002, 09:40
Hi,
man sollte auf jeden Fall mal einen Blick auf diese Software werfen:
http://www.cncplayer.de/

Sie ist noch in der Entwicklungsphase, läuft aber recht gut. Der Author bittet um Anregungen, dafür darf man die Software kostenlos downloaden.
Wir fräsen damit und haben bisher keine Probleme.
Torsten

Gast_93
05.05.2002, 11:51
Hi, iss das die Nachfolgeversion von CNCprofi???

ThermikTgu
05.05.2002, 20:25
Hi Armin,
weiss ich leider auch nicht. Kenne cncprofi nicht.
Torsten

GKonermann
05.05.2002, 21:44
Hi!
Es deutet einiges darauf hin, das CNCPlayer der Nachfolger von CNCProfi ist. Wenigstens kommen beide von einem Herrn Preg.

Viele Grüße
Gregor

Oliver Kurz
05.05.2002, 21:51
Hallo Armin,
ja das wird der Nachfolger bzw. der große Bruder von CNCPROFI.
Ist allerdings noch im Beta Stadium. Da Walter diese Software "nebenbei" schreibt, kann es noch etwas dauern bis ein "Final" Version kommt.

Gruß
Oliver

Gast_93
06.05.2002, 08:38
Hi, Oliver, wie geht es wie steht es??

Ich melde mich mal wegen 3 D Software heute abend...

Hast du die schon in Betrieb???

mfg

Dennis Schulte Renger
06.05.2002, 20:16
Hi Leute!!

Hab nun endlich nach ca einer Woche Kampf es geschafft die Fräse ans laufen zu bekommen.

Allerdings nur mit der Demoversion von PCNC von Lewetz (Ich glaub der gute Mann schrebt sich so)

Dort lässt sich ja nur die x Achse fahren.

Hat das Programm einer von euch in gebrauch?? Lohnt es sich die 149€ zu investieren?? Mit ner anderen Software hab ich e bisher net hinbekommen (4 oder 5 Softwares probiert)

Mir wär PCNC schon ganz lieb weil ich weiß dass der Kram damit funzt (zumindest die x Achse :D ) Allerdings bringt es ja auch nix wenn ich ein Programm kauf mit dem ich sehr schnell an die Grenzen stoße.

Also Erfahrungen damit??

Holger Lambertus
07.05.2002, 12:21
Hi Dennis
Genau das ist ja der Vorteil wenn man sich mit den G-Codes auseinandersetzt, da gibt es diese Hobby-Software-Grenzen nicht, und es ist auch noch kostenlos ;) :)

Dennis Schulte Renger
07.05.2002, 13:45
HI Holger!!

Naja PCNC kann so wie ichd as verstanden hab auch G Codes.

Ich würd ja auch liebend gerne Turbo CNC verwenden nur läuft die Maschine mit Turbo CNC nicht. Frag mich aber nich warum. Da komm ich net hinter.
Mit PCNC läuft sie aber.

Kannst ja mal vorbeikommen die Maschine in Turbo CNC einrichten :D :D

[ 07. Mai 2002, 13:45: Beitrag editiert von: Dennis Schulte Renger ]

Holger Lambertus
07.05.2002, 17:26
Na Dennis wenns nicht so weit wär, würd ich das glatt machen :)

wolfgangb
07.05.2002, 21:50
at Dennis

Das Problem ist ganz einfach : Die Schnittstelle

1. PC-NC gibt das Signal Sleep im Stillstand (damit wird der Haltestrom reduziert)
dann das Signal Boost damit wird der Strom auf 120 % erhöht beim Bremsen/Beschleunigen
und was dein Hauptproblem ist das Signal Enable
damit die Last freigeschaltet wird

mail mir deine Einstellungen zu PC-NC
und wenn moeglich die Belegung deiner Elektronik
vielleicht auch den Typ
und dann kann ich eventuell helfen.

Rudolf Kreutz
11.06.2002, 16:06
Hallo,mal ne Frage zu Turbocnc: gibt es eine deutsche Beschreibung???
Hat das Programm eine brauchbare Fräserradiuskorrektur?

Hab eben mal das Programm runtergezogen und werde mich mal damit befassen.Programmieren in G Code geht im Pcnc nur eingeschränkt.

Gruß Rudi

Rainer P.
14.06.2002, 22:17
Hallo Leute,

ich benutze PCNC schon seit ein paar Jahren. Es ist ein gutes Programm mit Gutem Preis-Leistungsverhältnis.

PCNC kann HPGL und CNC - Dateien nach DIN66025 verarbeiten.
Für HPGL-Dateien gibt es auch eine Fräserradiuskorrektur.

Beim erstellen eines Bauteil's, gehe ich folgendermaßen vor.

1. Zeichnen des Bauteil's im CAD Programm
2. Speichern als *.dxf Datei
3. Mit dem Programm Filou lasse ich dann Automatisch die CNC-Dateien erstellen.
4. Fräsen des Teil's in PCNC

So ein Spant ist in eine paar Minuten fertig.

Die Punkte 1-3 benötigen einen Window's PC. Für das fräsen unter PCNC habe ich einen alten
486er an der Maschine.

Die Programme Filou und PCNC werden auch im Professionellen bereich eingesetzt.
Infos findet Ihr bei http://www.lewetz.de

Wenn Ihr weitere Fragen habt, nur zu.

Dennis Schulte Renger
15.06.2002, 10:44
Hi Rainer!!

Ich benutze nun auch seit einiger Zeit PCNC und bin wirklich super zufrieden.
Das Prgramm hat sich wirklich gelohnt.

Eine Frage hab ich jedoch.

Wieso benutzt du Filou um deine *.dxf Datei in ne HPGL umzuwandeln??

Ich geh her zeichne mir meine Rippen oder ähnliches in Corel Draw (arbeite da gleich mit der Funktion "Kontur" die Fräsradiuskorrektur ein, weil meiner meinung nach die Fräsradiuskorrektur von PCNC nicht DER Hit ist) und exportiere die in eine HPGL Datei (Plotter 7475A installieren und dann "Exportieren" wählen nicht "Speichern unter")

Hat es irgendeinen speziellen Grund dass du die Datei durch Filou schickst??

Fredi
15.06.2002, 12:04
Hi!

.........(arbeite da gleich mit der Funktion "Kontur" die Fräsradiuskorrektur ein, weil meiner meinung nach die Fräsradiuskorrektur von PCNC nicht DER Hit ist).........

Vielleicht nicht der Hit, aber ein guter Evergreen...., und sicher unter den Top five...

Es kommt in erster Linie darauf an, geschlossene Konturen zu zeichnen, und da liegt meist der Hund begraben....
Auch ein Kreis im Corel gezeichnet ist nicht geschlossen......

Gast_93
15.06.2002, 14:36
Sucht mal mit ner Suchmaschine das Programm BOCNC.
Damit könnt ihr die Konturen zusammenfügen, Radiuskorrekturen vornehmen und selektiv exportieren, d.h. in der Fräsreihenfolge.

mfg
Armin Mangelmann

Rainer P.
16.06.2002, 21:25
Hallo Dennis,

Ich erzeuge mit Filou keine HPGL sondern eine CNC-Datei.

In Filou bestimme ich das Werkzeug, Radiuskorrektur Fräsrichtung, Einstechtiefe, Wiederholungen ( bei Dicken Materialien ), Nullpunkt, usw.

Dann wählt man eine Kontur an und erzeugt automatisch die CNC-Datei.

Filou kann noch viel mehr ( Makros, Bohrzyklen, Kreis und Rechteck-Taschen fräsen, Schriften fräsen, usw... )

Ich habe früher auch mit CorelDraw gearbeitet, bin aber auf ein echtes CAD umgestiegen.

Ich bin mit dem CAD Programm wesentlich schneller am Ziel.