PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DD-Lack



thjoe
19.07.2003, 22:21
Hallo,
mich würde mal interessieren, inwiefern der bei Tischlern gebräuchliche DD-Lack mit den im Modellbaubereich angebotenen PUR-Lacken vergleichbar ist bzw. ob er für Boote geeignet ist. Und falls ja, kann man dann direkt auf Kunststoffe(speziell ABS) lackieren oder ist da ´ne spezielle Grundierung nötig.

Ralf Schneider
21.07.2003, 12:26
Hi,

DD-Lack ist ein super Lack. Meine Treppe wurde damit vor 8 Jahren zweimal gestrichen. Meine beiden "Großen" habe ihre Zimmer oben und toben da unzählige male am Tag mit "Dreckbotten" hoch und runter. Bis heute ist der Lack noch nicht "durch".

Also als Modellbau-Lack ist er verwendbar. Auf ABS sollte aber nen Haftprimer drunter. Den gibt es von Lesonal in einer Spraydose und ist transparent. Eine Dünne Nebelschicht genügt. Auf Holz mit 1:1 verdünntem DD-Lack "grundieren". Dann 1 oder 2 mal lackieren.

MPX- Flieger
17.08.2003, 20:49
Hallo,

also genaugenommen ist der DD-Lack ein reiner Bootslack.
Er ist so ziemlich der Beste aber auch teuerste Lack, den es gibt.
Einige seiner Eigenschaften:
Er ist hoch abriebfest und natürlich (Salz-)wasserfest. Außerdem vergilbt er nicht und ist als einziger Lack Lebensmittelecht. ;)

So nebenbei: für eine lösemittel- und benzinfeste Lackierung gibt es Wasserlacke.

David

[ 17. August 2003, 20:50: Beitrag editiert von: MPX- Flieger ]