PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Segler und E-Antrieb



Knut
20.12.2010, 20:53
Natürlich soll es Segler heißen, Mann o Mann.

Hallo,

ja ich weiß manche sehen es nicht gern, wenn in der Nase eines Scale/Semiscaleseglers ein Antrieb sitzt. Für viele ist es aber die einzige Alternative um vom Boden weg zu kommen.
Im vorliegenden Fall handelt es sich um eine Gewalt Lunak. Vorrangig werde ich sie zum schleppen nehmen, aber auch der Flug an unserem Minihang sowie der Start vom Startwagen sollten möglich sein. Für diesen Zweck sollte die Luftschraube schnell momtier, bzw. demontierbar sein und auch nicht all zu blöd aussehen.
Die geraden Mittelstücke sagten mir nicht zu. Man braucht bei dem dicken Rumpf schon eine gewisse Breite, dass die Luftschraue noch einigermaßen am Rumpf anliegt. Auch sieht es gerade von der Optik her noch schlechter aus.
Deswegen habe ich mir ein abgewinkeltes angefertigt. Die Luftschraubenwelle ist straff in das Mittelstück eingepasst und verstiftet. Zur Montage wird das ganze durch die Mittelöffnung durch ein Kugellager in die Motoraufnahme geschoben, durch einen Pin in der Aufnahme fixiert, um nicht die Bohrung für die Madenschraube suchen zu müssen und durch eine Madenschraube am rausrutschen gehindert. Die Montage/Demontage dauert nur wenige Sekunden. Das Ganze, inkl. Blätter wird dann noch in Rumpffarbe lackiert.
Der 5s Lipo bleibt auch ohne Luftschraube statt Blei im Modell und bildet gleichzeitig über ein 5,5V UBEC die Hauptstromversorgung, gepuffert durch einen 4 zelligen 4/5 Nimh Akku.

Tschüß
Knut

h.eberbach
21.12.2010, 15:23
Finde ich eine gute Lösung unter den gegebenen Prämissen!

Gruß
Herbert Eberbach

Gast_22053
21.12.2010, 16:38
Hallo
gute Idee , werde ich mal aufgreifen, oder hast du Copyright:p

norbert

Knut
21.12.2010, 20:01
Hallo Norbert,

ist natürlich kein Copyright drauf und würde mich freuen wenn es Verbreitung findet.
Wirkt doch etwas eleganter als so ein gerader Balken.

Tschüß
Knut