PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Womit lackiert man Oratex?



Hoschi
10.03.2004, 18:14
Hallo schon wieder,

ich habe gerade eine kleine Versuchsreihe gemacht, in der ich verschiedene Lacksorten auf Oratex Gewebefolie getestet habe, u.a. Simprop-Sprühlack, Kunstharzsprühlack, Acrylstreichlack auf Wasserbasis und Acrylspray aus dem KFZ-Handel. Mein Ziel ist eine matte Lackierung, die keine Poren enthalten soll, in die der Lack nicht hineinfließt. Dies war aber leider bei allen Lacken der Fall. Ich habe jeweils eine Probe direkt lackiert und eine vorher mit Kunststoffhaftvermittler eingenebelt. Ich würde gerne ohne Grundierung auskommen, wird aber wohl nichts. Welche Lacke bringen auf Oratex gute Ergebnisse und mit welcher Vorbehandlung?

Gruß

Hoschi

PK
15.03.2004, 12:49
Hallo,

hat denn hier wirklich noch keiner Oratex lackiert? Die Frage würde mich auch brennend interessieren. Will das Zeug demnächst verwenden und wollte einfach mit Revellfarbe drauf und dann 2K Lack drüber.

Gruss

Peter

elo
20.03.2004, 11:57
Gruess euch,
ich habe meine dogfighter mit Humbrolfarben und einen Marderhaarpinsel lackiert, anschliessend mit einem spritfesten Sprühlack dünn lackiert.
Ergebnis war o.k.
Natürlich bekommt man keine scharfen Kanten zustande, wegen der doch rauen Oberfläche der Gewebefolie!Habe die Farben nass in nass gemalt. Gute Literaturquelle ist das Buch SCalefibel.
Was mich stört ist das die schönen matten Farben dann doch einen leichten Seidenmattglanz bekommen.
Gleiches habe ich mit den Seidenmattfarben gemacht die man in den Baumärkten bekommt, Dose so um die 4 Euro.
Farbe ist Spritfest und gut deckend - sind Wasserverdünnbar.
Aber meine Ansprüche sind natürlich nicht so hoch,die Flieger werden zum combat verwendet :D .

mfg Peter

Hoschi
25.03.2004, 12:28
Hallo,

ich habe die Antwort mittlerweile selbst gefunden. Ein gutes Ergebnis erhällt man mit wasserlöslichen Acrylfarben aus dem Baumarkt, die leicht verdünnt mehrschichtig gestrichen werden. Danach noch 2-K-Lack drüber, wenn Synthetik geflogen wird. Gegen das Verlaufen gibt es einen einfachen Trick. Einfach die Kante des Abklebbandes mit Klarlack dünn versiegeln, dann läuft nichts mehr drunter.

Gruß

Hoschi