PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ausgehärtetes Polyesterharz anlösen!?



AJ
19.03.2004, 18:13
Hi,

meine Airbrush Student 550 plus macht ein paar Mucken, und ich bin auf der Suche nach den Ursachen. Eine könnte sein, dass ich das Ding nach einem wilden UP-Vorgelat-Einsatz nicht 110%ig saubergemacht hatte (nur 100% :D ) Naja. Jedenfalls weiss ich nicht, ob da noch was drin ist, aber es ist zu vermuten, weil ich jetzt bei stinknormalen Revell-Farben noch ziemlich viele Rückstände beim Reinigen entdeckte (ok, diesmal reinige ich auch die Düse mit nem Aceton-getränkten Papiertuchzipfel :D )... vielleicht hängt da immer noch was Harz drin, wer weiss.
Aber wie krieg ich das da raus ?

Ach, was für Mucken die Gun macht ?
Nun, sie variiert ungefragt während des Sprühens bzw. bei jeder neuen Betätigung des Bedienhebels die Farbmenge eigenständig :eek: , und das obwohl der Druck (2,0 bar) und auch die Verdünnung (1:1, lieber etwas mehr Revell-Verdünner) i.O. sind.
Diverse Abdichtungsarbeiten(Teflonband) der Einstellschraube für die Nadel (is ja ne Single-Action) haben schon nen Teilerfolg gebracht (die Schraube war doch sehr locker, jetzt schön schwergängig), als auch das Kürzen des Ansaugrohrs des Farbgläschens um einen knappen Millimeter (bei mind. einem nachgekauften Glas stieß das Rohr am Boden an und ließ keine, aber auch garkeine Farbe durch)

Tja, Ihr seht, ICH HABE PROBLEME ! :D :D