PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zackenband woher?



Thomas E
03.11.2003, 20:12
Hallo,

ich suche Zackenband.
Kennt jemand eine Bezugsquelle?
Bisher kenne ich nur einen Anbieter aus der letzen Modell, der hat aber kein transparentes Band.

Gruß
Thomas

bkramer
03.11.2003, 22:59
Hallo !

Beliebige (in der Dicke) Klebefolie und "Schneiderzackenschere" ist meine Lösung.

LG

Bernhard

Thomas E
04.11.2003, 06:49
Hallo Bernhard,

habe ich mir auch überlegt.
Ist die Dicke aber ausreichend um den gewünschten Effekt zu erzielen?
Wie sieht es mit der Oberfläche des Bandes aus. Bringt es was wenn ich wieder eine sehr glatte Oberfläche habe (z.B. Tesa).

Gruß
Thomas

Steffen
04.11.2003, 08:51
Moin,

einige machen sich ihre Zackenbänder aus Alu-Tape selbst. Die Dicke ist gleichbleibend, es ist (nach dem es aufgeklebt ist) relativ unempfindlich und es gibt verschiedene Dicken dieser Tapes.

Durchsichtig sind sie allerdings nicht :)

Wenn es denn durchsichtig sein soll, würde ich folgendes Vorschlagen. Macralon-Folie mit gewünschter Dicke mit Doppeltape bekleben und dann ausschneiden.

Die Oberfläche eines Zackenbandes selbst muss nicht rauh sein, die Zacken machen die Arbeit :)

Ciao, Steffen

bkramer
04.11.2003, 16:27
Hallo !

=>"Bringt es was wenn ich wieder eine sehr glatte Oberfläche habe (z.B. Tesa)."

Ich hatte bei einem Solar Segler Erfolg mit DC-X Folie aus dem Baumarkt.

Das wesentliche dürfte der Ort der Aufklebung, die Dicke und "Zacke" sein.

Nähere Infos findest Du sicherlich bei denb Freiflug Seglern.

Die "leben" von derartigen Kenntnissen ...

LG

Bernhard

NS.: www.Thermiksense.de (http://www.Thermiksense.de)

rctoni
07.11.2003, 13:18
Hallo Thomas,

unter folgendem Link findest Du ein Zackenband.

PDF runterladen und auf Seite 108 unten schauen.

ftp://www.toni-clark.com/k2003zub.pdf

Steffen
07.11.2003, 22:59
Ich glaube, der Thomas suchte eher nach Turbulatoren und nicht nach Verstärkungsband :)

Thomas E
12.11.2003, 09:13
Hallo Toni,

wie Steffen richtig erkannt habe suche ich einen Turbulator.
Hätte es auch mit dem Toni Clark Band versucht. Ist aber leider nicht farblos.

Gruß
Thomas

principle
12.11.2003, 13:27
Hallo,
bei www.carbon-vertrieb.com (http://www.carbon-vertrieb.com) kann man welches bestellen, auch wenn es auf den neuen pages nicht mehr angeboten wird. Ich hatte es auf der alten Seite entdeckt und habe im Sommer nachgefragt. Ist aber nicht billig!

Ich erwäge gerade auch die eigene Herstellung. Frage an das Forum: Welche Folien haben denn 0,4 oder 0,5mm Dicke?

Uli

Albgeier
15.11.2003, 10:17
Hi Leute,
ich mache meine Zackenbänder aus normalem, glatten Abklebetape aus dem Baumarkt. 2 oder 3 Lagen aufeinanderkleben um eine Dicke von 0,4 bis 0,5 mm zu erreichen. Dann den Streifen auf das Schutzpaier einer Bügelfolie kleben und mit der Zackenschere ausschneiden. Fertig. Die Schere hab ich bei einem Raumausstatter für 20 € gekauft. Nicht ganz billig.
http://www.rc-network.de/upload/1068887789.JPG

principle
17.11.2003, 13:52
Hallo,

wieso braucht man eigentlich an beiden Seiten Zacken? Auf der Vorderseite (dem Luftstrom zugewandte Seite) ist es klar, aber auf der Rückseite? Ist da die Luft nicht schon turbulent genug?

Matthias, mit einer Zackenschere hab ichs auch schon probiert, allerdings scheint Deine Schere wesentlich besser zu sein. Bei mir waren die Zacken recht unsauber.

Uli

Albgeier
17.11.2003, 22:06
Meine Zackenschere war die Billigst die es zu kaufen gab. Ich schneide aus einem Streifen immer mehrere Zackenbänder. Da wird das dann so. Hab auch die Randstücke mit glatter Rückseite im Einsatz. Die tun's auch. Gruß

Thomas E
18.11.2003, 09:11
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten.

Werde mich dann auch mal an die Eigenproduktion machen.

Gruß
Thomas

Steffen
18.11.2003, 09:57
Hi,

Tja, das mit den Zacken ist so einfach wohl nicht zu beantworten.

Ich kenne auch nur Zackenbänder, bei denen die Zacken nicht 'gegenüber' sondern 'parallel' sind.

Ob die Hinterkante noch etwas ausmacht... ich hak mal die Tage nach...

Es gibt übrigens auch sehr verteilte Meinungen, ob Zackenbänder oder Noppenbänder die besseren Turbulatoren sind :) Scheint eine Geschmackssache zu sein.
Denkt übrigens daran, dass die Dicke von bedeutung ist. Bei Segelflugzeugen sind so ca. 0,7-1,0mm dicke Bänder in Gebrauch. Wie dick die bei Modellen sein sollten (kleine Rezahl also eigentlich recht dick, andererseit ist es relativ zum profil ja sehr viel dicker)eich allerdings nicht. Hak ich auch mal nach, ob es da Daumenwerte gibt.

Ciao, Steffen

Markus_Gloekler
06.12.2003, 23:52
Hallo Thomas,
der Ernst Reiff hat Zackenband, in speziellen Dicken für Modellflieger.
http://www.grossseglerausbau.de/index.htm

Steffen
08.12.2003, 16:25
Hi,

hab ich doch glatt vergessen zu berichten.

Also: die Dicke sollte mit ca. 0,5mm bei Modellflugtypischen Re-Zahlen und Tiefen in Ordnung sein.

Wie die Hinterkante des Zackenbandes aussieht, dürfte ohne relevante Bedeutung sein.

Ob man ein Zackenband oder ein Noppenband nimmt: tja, da scheiden sich die Geister, aber Horstmann findet natürlich Zacken viiiel besser :)

Für Modelle und den Abstand der Noppen dürfte aber Noppenband etwas schwierig sein.

Ciao, Steffen

Udo Fiebig
11.12.2003, 12:42
Hallo,
ich verwende seit einigen Jahren das abgebildete Zackenband, das eigentlich aus der manntragenden Ecke kommt. Und nicht nur ich bin damit hochzufrieden.

http://www.rc-network.de/upload/1071142814.jpg

Bezogen habe ich's von
Brodbeck-Flugzeugbänder, Ernst-Blickle-Str. 50-52, 76646 Bruchsal
Tel. 07251/300027

Bei Bezug der Standard-Rolle mit 33 m kostete das im Jahr 2000 DM 4,60/lfm, kürzere Abmessungen Aufschlag DM 0,50/lfm.

Gruß
Udo

jwl
11.12.2003, 13:25
dicke von turbos nach pearce 360

verdängungdicke d=1,7xl/wurzel re l

beispiel für 6ms

d=1,7x20/(91,6*1,5)=0,25

20mm vorderkante bis zum turbo
91,6 wurzel aus rezahl der lauflänge
1,5 lokale geschwindigkeit
wurzel aus lokalen rezahl der lauflänge ist 137

d=1,7x20/137
d=0,25mm

für zackenbänder

4m/s - 0,36mm
6m/s - 0,24mm
8m/s - 0,18mm
10m/s - 0,14

ein turbolator sollte ungefähr 1/3 der grenzschichdicke betragen. die einfachste art sind zierbänder von ca 2mm breite die werden aufeinander geklebt das man auf ca 0,2mm kommt.

gruss jwl