PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SAAB Draken auf die Schnelle



heiner
27.12.2010, 14:24
Die SAAB - Draken hat mich schon immer interessiert, jedoch gibt es kaum Modelle im 90er Impeller-Bereich für diesen schönen Flieger.

Daher sprang mir der DRAKEN, den Wild-Technik aus chinesischer Produktion anbietet, ins Auge.

Ich habe einen Bausatz erworben, der als 2. Wahl angeboten wurde, daher will ich auch nicht meckern, wenn es hier und da einige Nacharbeiten erforderte.

Technische Daten:

Spannweite: 800 mm
Länge: 1.200 mm
Antrieb: Midifan mit FUN 600-21 an 5s1p
Achsen: 2 Querruder, Delta-Mix
Gewicht: 1.880 g ohne Akku

heiner
27.12.2010, 14:29
Die Querruder, die mitgeliefert sind, passen irgendwie nicht, daher baue ich die neu.

heiner
27.12.2010, 14:30
Die Fahrwerksschächte klebe ich ab, da ich kein EZFW einbauen werde.

heiner
27.12.2010, 14:32
Hier kann der Impeller schon mal probesitzen und die Querruder sind eingebaut, 2 Stück Hitec HS-85 MG

heiner
27.12.2010, 14:33
Querruder mit Zahnstocher sichern.

heiner
27.12.2010, 14:37
So sieht sie aus mit voller Kriegsbemalung, naja eher Jubiläumsdeko ......

Gast_32089
27.12.2010, 14:38
Hi! Was wiegt der Vogel ohne alles? Kannst Du ein paar Bilder von den "Schönheitsfehlern" einstellen. Gruß - Michael

heiner
27.12.2010, 14:42
Der Sp wurde schließlich noch so ermittelt, mit einem verkleinerten Wurfmodell.

heiner
27.12.2010, 14:48
So, der Haken ist bei 1/2 Weg zwischen SP und Spitze angebracht. Jetzt warten wir nur noch auf etwas besseres Wetter um den Draken seiner Bestimmung zu übergeben.

jimmyy
27.12.2010, 17:25
Mensch da bin ich ja mal gespannt.
Superschöner vogel den du da hast.

Der wird doch im ebay als zweite wahl angeboten oder?!

Würde mich dann echt interessieren wie das mit deinem Schwerpunkt hingehauen hat.

Beste Grüsse Marco

heiner
27.12.2010, 22:11
Die Methode mit dem Balsa-Wurfgleiter funktioniert ganz gut. Zum Erststart geht man dann noch 5 mm weiter nach vorn, dann kann eigentlich nichts mehr passieren.

Heiner

heiner
28.12.2010, 13:13
Hi! Was wiegt der Vogel ohne alles? Kannst Du ein paar Bilder von den "Schönheitsfehlern" einstellen. Gruß - Michael

Hallo Michael,

der Vogel wiegt 1.880g ohne Akku.

Ein Schönheitsfehler sind die nicht passenden Querruder, die ich ja neu gebaut habe und 2 Dellen in der Rumpfkontur, die man aber durch Hinterlegen, bzw bekleben von der Rückseite beheben kann.

Heiner

Gast_32089
28.12.2010, 21:29
Hallo Heiner! Also von den 1880gr noch der Antrieb (Motor/Impeller) weg, sagen wir ca 400gr, dann bleiben noch 1400gr Leergewicht. Ist nicht ganz leicht bei der Größe, oder? Die Draken ist sehr schön, die Lackierung ist natürlich Geschmacksache. Hast Du vielleicht ein Bild von den Einläufen? Gruß, Michael

heiner
28.12.2010, 22:43
Anbei ein Bild mit den Einläufen. Ja, das Gewicht ist keine Leichtbauweise, aber ein Delta verpackt ein paar Gramm mehr ganz gut.

Heiner

MIGFritz
29.12.2010, 10:11
Moin Heiner

..schöne Kiste :). Hab ich auch schon mal ein Auge drauf geworfen. Allerdings mehr als Turbinenversion mit der Lambert Kolibri. Denke das das hohe Gewicht nicht ganz so schlimm sein sollte. Sie hat ja genug Fläche. Weiß allerdings nicht wie es ausgeht, wenn man dann noch ein Fahrwerk einbauen will?
War der Schwerpunkt nicht angegeben oder warum hast du nochmal die Probe mit dem Wurfgleiter gemacht?

Gruß
Andreas

heiner
29.12.2010, 10:35
Die ich gekauft habe war 2. Wahl, ohne Anleitung. Nur, das macht mir nichts, was soll ich mit einer Anleitung, die lese ich eh nicht durch ... :)

Mit EZFW und kompletten Antrieb soll die Draken 3,3 - 3,5 kg wiegen, sehe ich auch nicht als Problem an.

Heiner

freudi
29.12.2010, 12:36
Hallo Heiner,
vier Fragen:


wie ist das Fahrwerk vorbereitet gewesen? für EZFW oder starres FW?

Hat sie eine glatte Oberfläche oder viele Nieten? ich frage wegen des abschleifens für eine neue Lakierung.

Hat sie einen fertigen Einlaufkanal?

Ist sie aus GFK oder Poliester

heiner
02.01.2011, 16:47
•wie ist das Fahrwerk vorbereitet gewesen? für EZFW oder starres FW? für EZFW

•Hat sie eine glatte Oberfläche oder viele Nieten? ich frage wegen des abschleifens für eine neue Lakierung. glatt mit Stößen und Deckeln, keine Nieten

•Hat sie einen fertigen Einlaufkanal? Ja

•Ist sie aus GFK oder Poliester GFK

Hallo Freudi,

anbei die Antworten. Ich war ein paar Tagen in Urlaub.

heiner
09.01.2011, 17:27
So,

nachdem das Wetter heute einigermaßenm war, konnte ich die Draken einfliegen. Der SP, wie mit dem Balsa-Modell erflogen stimmt genau, die Ruder stehen auf neutral. Querruder-Ausschläge braucht man sehr wenig, Höhe dafür umso mehr, Also Detta-typisch.

Der mitgelieferte China-Impeller ist nicht die Wucht, die Leistung zu dürftig, macht aber einen Höllen-Lärm.

Werde die nächsten Wochenenden mal verschiedene andere Antriebe ausprobieren.

Heiner

Stealth
24.01.2011, 20:23
Hallo Heiner,

möchte mich erstmal vorstellen: heiße Jürgen und verfolge das Forum schon länger. Hab mir nun auch so ein Teil besorgt. Da bei mir auch keine Bauanleitung beilag und Du Deine Draken geflogen hast, möchte ich Dich bitten, mir Angaben zu Schwerpunkt und Ruderaus- schläge zu machen.

Danke Dir im voraus, Jürgen

heiner
24.01.2011, 22:01
Der SP ist ca. 35 - 40 mm vor dem Knick, wo die äußere Fläche angesetzt ist. (siehe Foto)

Ausschläge: Querruder 15 mm hoch und runter, 60% Expo (Graupner)
Höhe 25 mm, etwas expo

Heiner597638

Stealth
25.01.2011, 21:49
Hi Heiner,

herzlichen Dank für die schnelle Antwort, hat mir sehr weitergeholfen.

Gruß, Jürgen :)

czredhawk
27.01.2011, 13:25
Hallo Heiner!
Wie fliegt der Draken jetzt eigentlich, spürt man das Gewicht beim Abheben und im Langsamflug? Liegt er satt in der Luft oder ist er kritisch und wie ist der speed gefühlsmäßig? Wie ist die Landung verlaufen, so wie ich erkennen kann hat dein Draken kein Fahrwerk oder? Welches Abfluggewicht?
Christian.

heiner
27.01.2011, 17:13
Der Vogel wiegt 1.880g ohne Akku.

Der mitgelieferte Impeller ist nicht so dolle, da kommt noch was anderes rein.

Wenn du wenig Ausschläge programmierst, wie weiter oben beschrieben, dann liegt sie ruhig und satt in der Luft. Eigentlich gutmütige Eigenschaften.

Bei mehr Querruderausschlägen wird es wackelig. :)

Speed geht so, ich brauche es halt etwas schneller, daher werde ich einen anderen Impeller mit mehr Zellen verbauen. Ev gehe ich aber auf einen 69er zurück, mit dem MEGA für 6s und Schub bis 2,5 kg. Das passt ggf auch besser zu den Einläufen.

Heiner

heiner
27.01.2011, 17:40
Ich habe mal gerade nachgewogen.

Mit dem 69er Antrieb spare ich nochmals 160g gegenüber dem 90er China-Impeller-Antrieb.

Heiner

czredhawk
27.01.2011, 18:46
Die ich gekauft habe war 2. Wahl, ohne Anleitung. Nur, das macht mir nichts, was soll ich mit einer Anleitung, die lese ich eh nicht durch ... :)

Mit EZFW und kompletten Antrieb soll die Draken 3,3 - 3,5 kg wiegen, sehe ich auch nicht als Problem an.

Heiner

Servus Heiner!
Danke für die Antwort, habe mich bloß nicht ausgekannt weil Du oben zuletzt von 3,5kg geschrieben hast.
Die Ausschläge muß man bei dem schlanken Delta sehr klein halten, das habe ich bei meinem kleineren Styro Draken beim Erstflug auch zu spüren bekommen, aber bei den nächsten Flügen lag er stabil in der Luft. Bin auf Deine weiteren Berichte über den kleineren Impellerantrieb gespannt.
Christian.

heiner
29.01.2011, 19:07
Heute hatte ich anstatt dem China-Impeller einen 90er WeMoTec eingebaut, der auch schon deutlich ruhiger und besser lief. Dennoch, die Einläufe scheinen für einen kräftigen Impeller einfach nicht groß genug. Man kann deutlich sehen, wie die Kanäle und die obere Haut des Fliegers zusammen gezogen wird. (Unterdruck)

Ich werde nunmehr einen kräftigen 69er als Nächstes testen.

Heiner

AldoRebsamen
30.01.2011, 17:36
Hallo Heiner

Welche Akku-Grösse hast Du bei 6S benutzt ? 6S????

Mit welcher max. Antriebsleistung bist Du gefolgen? Was empfiehlst Du? zB. 1500 Watt?

Ich plane bei meiner Draken 7S3700 zu verbauen. Passt das?

Als Antrieb habe ich noch einen arbeitslosen DS51. Welchen Motor soll ich wählen?

Schade, dass der an sich schöne Flieger so schwer ist. Das Seitenleitwerk mache ich aus Holz und angelenkt. Die Ruder werde ich auch neu bauen. Leider sind bei meiner Draken keine Dekor dabei. Na ja, mal sehen wie ich den Schriftzug mache.

Grüsse, Aldo

heiner
31.01.2011, 22:36
Hallo,

6s1p probiere ich erst am nächsten WE. Ich habe am Samstag zunächst den 90er China-Impeller gegen einen 90er WeMoTec getauscht und an 5s1p geflogen. Das waren mit dem alten Kontronik-Motor ca. 1000W.

Das würde ich als unterste Grenze bezeichnen, dennoch haben sich die Kanäle schon vom Unterdruck deformiert.

Es bleibt zu befürchten, wenn man bei einem 90er bleibt und 1,5kW oder mehr reinsteckt, dass die Kanäle komplett eingedrückt werden. In diesem Fall müssen weitere Öffnungen für Frischluft her.

Daher meine Überlegung auf den 69er Minifan zu wechseln, der mit den Kanalquerschnitten und Einläufen besser zurecht kommen sollte.

In diesem Fall werde ich 6 x 3300 mA Zellen nehmen, das werden dann mit dem MEGA ca. 1400W sein, aber das kann ich noch mit dem Amperemeter checken.

Heiner

AldoRebsamen
01.02.2011, 09:51
Hallo Heiner

Danke, dass Du der "proedf-Draken"-Vorreiter bist. Mit meinem Plan für 7S3700 habe ich da wohl zu hoch gegriffen. Also werde ich auf 6S3700 gehen (Passt mir sogar besser, da vorhanden). Beim 90er-Impeller bleibe ich vorerst mal. Ich denke im Flug kommt genügend Luft rein. Mal sehen, ob sich die Kanäle verstärken lassen. Also fange ich jetzt an zu "bauen".

Bitte weiter von deinen Versuchen berichten. Vielen Dank.

Grüsse, Aldo

GerhardP
04.02.2011, 19:15
Für den Ostarrichi-Schriftzug könnte vielleicht DAS (http://www.modellversium.de/kit/artikel.php?id=2256) helfen.

AldoRebsamen
27.02.2011, 13:21
So, die Draken hat jetzt ein neues Seitenleitwerk. Ob das kleine Ruder allerdings die Flugbahn gross beeindrucken kann? Wir werden sehen.

Aldo

612509

Also das mit den Fotos muss ich noch üben!

GerhardP
21.03.2011, 20:59
Gibt es Neuigkeiten zum Draken. Ich konnte heute einen günstig in der Bucht erwerben und da interessiert es mich welche Erfahrungen ihr gemacht habt. Ist der Einbau eines EZFW sinnvoll oder wird der Drache dann zum Fußläufer?
Welche Antriebskombi ist nun die beste Wahl?

heiner
26.04.2011, 18:36
So,

habe meine Draken auf den Minifan-pro umgerüstet, mit einem MEGA 16/35/1,5 an 6s1p. Ist bisher das beste Gewichts - Schubverhältnis. Und die Kanäle werden nicht mehr vom Unterdruck zusammen gezogen.

Heiner

GerhardP
26.04.2011, 20:26
Wirklich auf den Minifan? Ich wollte eigentlich einen Midifan mit 90mm nehmen.

Weiviel Schub hast Du damit?

heiner
26.04.2011, 21:59
ja,

mit obigem Antrieb, das passt. Mit einem 90er und ordentlicher Leistung zieht es die ganze Karre zusammen.

Heiner

GerhardP
27.04.2011, 10:48
Denkst Du mit dem Minifan ist es möglich ein EZFW einzubauen oder reicht der Schub dann nicht mehr aus?

Der Draken von MBS (http://www.mbs-rcmodels.se/) fliegt auch mit Minifan, allerdings ist der um einiges leichter.

heiner
27.04.2011, 17:30
Kommt drauf an wie schwer das EZFW ist und wie viel Widerstand es auf der Piste verursacht. Auf Hartpiste sollte es dennoch gehen, Rasen wag ich keine Prognose.

Heiner

GerhardP
27.04.2011, 18:53
Dann werde ich mal schauen, was es Leichtes gibt. Heute war ich auf der HP von MBS. Deren Draken wäre schon eine Wucht, aber ich weiß nicht ob ich mir den Aufwand antue. Dann würde ich den Prodesign-Drachen im Bastelkeller aufhängen.

Ab Mai hat MBS auch noch eine Saab 105 OE, einen meiner absoluten Lieblingsflieger. Vielleicht kennt wer von Euch noch die legendären "Karo As", das Kunstflugteam der österr. Luftwaffe. Die waren in meiner Nähe stationiert und ich durfte damals sogar mal in eine Maschine reinklettern. Das hat mich geprägt :-)

czredhawk
27.04.2011, 19:32
Servus Gerhard!
Ich hatte sogar noch den Karo Ass Aufkleber an meinem Auto in den 70-ern. Die 105Ö habe ich bei Magnus schon vorreserviert, seine ersten Tests sind vielversprechend. Den Draken habe ich allerdings aus Zeitgründen noch nicht begonnen. Ich denke die beiden werde ich nebeneinander bauen.
Wann treffen wir uns mal mit Impellern bei uns im Schöckelland? Unsere Piste ist schon ziemlich green like, nach meinem Arbeitsanfall letztes WE.
Christian.

heiner
27.04.2011, 19:41
Die SAAb 105 wäre auch noch was für mich. Hast du den Link zu MBS?

Heiner

czredhawk
27.04.2011, 19:44
Schau oben bei Gerhard.

heiner
27.04.2011, 19:48
ok,

schade, dass er die 105 so klein anbietet .......

Heiner

czredhawk
28.04.2011, 00:03
Der Draken ist im selben Maßstab 1:12, sicher eher klein, aber sogar für ein EZFW passend.
Christian.

gbr122
08.05.2011, 20:03
Habe gerade eure Ausschweifungen in Richtung einer Saab 105 mitbekommen.
Ich habe mir im vergangenen Jahr eine etwas größere als die von MBS gebaut:D, ca M. 1:7.
13o cm Spw.
Weil ihr gerade von einem EZFW geplaudert habt, würde auch eines für meine Saab 105 benötigen. Da die schwedischen Ingenieure alles getan haben um es so schwer wie möglich nachzubauen:confused:, vielleicht findet sich ja hier jemand der eine Lösung parat hat.


http://www.youtube.com/watch?v=Rk5sO04g0AA

Hier ein Link zum 2.Flug Sep.2010

heiner
08.05.2011, 20:19
Der Link funzt leider nicht!

Heiner

Arvid Jensen
08.05.2011, 20:30
Der Link funzt leider nicht!

Heiner

Doch :)

Steffen L.
08.05.2011, 20:58
Für uns Deutsche leider mal wieder nicht :(


Dieses Video enthält Content von UMG. Es ist in deinem Land nicht verfügbar.
Das tut uns leid.

Arvid Jensen
08.05.2011, 21:08
Für uns Deutsche leider mal wieder nicht :(

was ist dan mit dieser freunde http://www.youtube.com/user/Gepo855#p/u/5/Rk5sO04g0AA

oh ist die selbe wie oben aber andere url

heiner
08.05.2011, 21:13
Arvid,

da müssen wir zu dir nach Dänemark kommen, um das Video kucken zu können. :)

heiner

Arvid Jensen
08.05.2011, 21:15
Ihr sind Herzlich willkommen wir haben ja ein meeting :D wie 2 Fliegen im einem Schlag :D

GePo
09.05.2011, 12:03
Hallo,
das Video auf "yt" ist das gleiche wie das hier bei rc-movie:

http://www.rcmovie.de/video/3d08674ebf1784ea8f3f/SAAB-105-Eigenbau

Sorry Arvid, jetzt brauchst du ein anderes Argument um für Besucher zu werben... ;)
Bitte wieder viiiiiiiiiiiiel Fotos machen und für uns "Daheim gebliebenen" online stellen.

PS: die Bilder bei EDF-Jets http://www.edf-jets.de/galerie/category/4-electric-jet-dk-2010.html?start=8 finde ich sehr informativ, weil da auch das Modell und der Pilot kurz beschrieben sind. Bitte weiter so ;):D

Grüsse
Georg

AldoRebsamen
27.05.2011, 16:21
Hallo Heiner

Ich bin mit meiner Draken bald fertig. Jetzt habe ich eine Frage zur Schubachse.

Wenn man das Schubrohr gleichmässig am Auslass ausrichtet, zeigt die Schubachse doch deutlich nach oben (Linie von Antriebsmitte zur Auslassmitte).

Wie hast Du dein Schubrohr hinten ausgerichtet?
Hast Du oben unterlegt, damit die Schubachse weniger nach oben zeigt?
Wieviel Grad soll bei einem Delta die Schubachse gegenüber der Profilachse nach oben zeigen?

Vielen Dank für deine Hilfe.

mit freundlichen Grüssen, Aldo

heiner
03.06.2011, 13:17
Ich habe jetzt beim 69er Impeller das Schubrohr unten bündig gemacht bei ca. 58 mm Durchmesser.

Heiner

AldoRebsamen
06.06.2011, 20:21
Hallo Heiner

Vielen Dank für die Angabe der Schubachse. Ich werde diese so übernehmen.
Aktuelle Konfiguration:
- DS51 3ph
- Neu 1512/1.5Y
- 6S3700
- Strom im Stand 63 Amp.
- Links und rechts der Kabinenhaube ein NACA-Lufteinlass als Cheaterhole mit Durchbruch im Duct wo die 2 Einläufe zusammenkommen. Ob's genügt oder gar schadet, wir werden sehen.

Grüsse, Aldo

schnellflyer
30.08.2011, 22:24
Hallo Heiner,

ich suche für die Draken noch ein passendes Schubrohr für den Midifan von Wemotec .
Wo bekomme ich sowas. Wemotec bekommt ja keine ran.
Habe die Einlaufkanäle vor dem Impeller rausgeschnitten und werde noch mit Cheaterholes
auf der Unterseite vom Rumpf arbeiten damit die ganze Fuhre richtig Luft bekommt.

gruß Matthias

heiner
30.08.2011, 23:06
Also,

ich rolle mir meistens Schubrohre aus irgendeiner dünnen Plastikfolie, dazu braucht man nichts extra angefertigtes.

Heiner

AldoRebsamen
01.04.2012, 19:24
Jetzt hat sie abgehoben. :)
Die Draken fliegt ganz leidlich mit ca. 1200Watt. Allerdings kommt auch im Flug zu wenig Luft an den 90er-Impeller, trotz der 2 NACA-Einlässe unterhalb der Kabinenhaube. Bei schnellen Anstellwinkeländerungen hört man deutlich wie die Strömung am Einlass abreisst. Jetzt werde ich mal Einlauflippen machen und noch einen kleinen NCA-Einlass an der Spitze (zwecks besserer Akkukühlung). Vermutlich braucht es noch Cheaterholes am Bauch des Fliegers oder einen Umbau auf einen 80er-Impeller. Der Einlass ist ca. 33cm2.

Grüsse, Aldo


801644801645

heiner
02.04.2012, 20:04
Wegen der Atemnot, bin ich auf einen 69er Impeller gegangen. Die Gewichtsersparnis, leichterer Motor, kleinerer Akku macht in der Summe auch eine bessere Performance.

Heiner

GerhardP
02.04.2012, 20:56
Bei mir liegt auch noch ein ungebauter Drachen herum. Der Jetfan mit 80mm Durchmesser dürfte dafür der optimale Impeller sein.

heiner
02.04.2012, 22:24
Ja, könnte ggf noch passen. Für die 90er Impeller ist jedoch eindeutig zu wenig Öffnungsfläche vorhanden. Bei meiner Draken konnte man sehen wie der ganze Vogel vom Unterdruck zusammengepresst wurde .... :)

Heiner

RAVIC
20.05.2012, 15:52
hallo,
gleiches Flugzeug (mit umgebautem E-flite Enziehfahrwerk) , gleiche Probleme!
Es schaffte zwar Graasstart aber flog leidlich mit MIDIFAN & ARC 3665-1 2080KV, Zusatzluft durch eingeschnittene Seitenfenster und 5cm "O"-Loch im "Y" vom Ansaugkanal. Durch das 4eckige höherliegende Austrittsloch hatte ich einen leichten Knick im Schubrohr und verlor gut 500gr Schub!!
Habe jetzt die inneren Spannten umgebaut, das Endloch durch gefrästen Aluring rundgemacht und nun endlich ein gerades Rohr in einer fast waagerechten Schubachse.
Heute neuer Versuch mit
Ds51HDT /ARC3665-1/ 6S 4000 oder 4900mA,
mal sehen......
Ach ja : Zusatzcheaterhole im Flugzeugbauch ...

RAVIC
20.05.2012, 20:10
:):):):)
Sogar mit einem einfachen TGY 4000mA/6s/40C ; 3145 gr Abfluggewicht mit 60 gr Blei in der Nase : problemloser Grasstart nach 20m!!
Gut 4 min Flug mit viel Vollgasanteil (50%) mit noch 22% im Lipo übrig. Das Teil fliegt sauber, sackt natürlich deltamässig ziemlich in Kurven ein bei weniger als 2/3 Gas. 15mm Querruder ist locker ausreichend mit 70% Expo (Futaba). Höhenruder brauchte ich viel mehr, fast das doppelte. Da das Teil eine hohe Flächenbelastung hat kommt es natürlich schnell runter wen man langsamer wird, so das die Landung zwar problemlos war aber mit ziemlichem Speed (auch 20 m ).
Der Antrieb hat begeistert ; locker 1:1 (sogar mit TGY mit nicht glaubhaften 40C....mit 45C DYMOND sicher etwas mehr)

:D:D:D

AldoRebsamen
23.05.2012, 16:42
Hallo RAVIC

Gratuliere zum tollen Flieger und Erstflügen.

Kannst Du bitte ein paar Bilder von deinem Fahrwerkseinbau reinstellen. Eventuell rüste ich meine Draken auch nach.
Auch ein Bild von dem Cheaterhole wäre interessant.
Welchen maximalen Strom zieht dein Antrieb?

Grüsse, Aldo

RAVIC
24.05.2012, 17:48
Hi Aldo,
...gemessen mit vielen selbstgemachten Kabeladaptorstücken (da ich am Strommesser noch immer die grünen Multiplexstecker habe...), zieht die Einheit 90Ah maximal bei 2050Wmaximal mit dem voll aufgeladenen TGY 4000/6s/40C, mit 2x Rhino 4900/3s/25C übrigens auch. Würde sagen mit Quali-Lipos werde ich die 100Ah nicht übersteigen.

Den Flieger habe ich übrigens zur besseren Stabilität mit ultraleichtem Bauschaum aufgeschäumt und zwischen dem Cheaterhole in der Rumpfaussenhülle und dem Cheaterhole im eigentlichen Ansaugrohr habe ich mit Elaporresten aufgefüllt und geglättet in Richtung Schübeler. Der Fahrtregler steckt im offenen Auslaufkonus hinter dem Motor in der Schübelereinheit.
Fotos folgen nach, da schönes Wetter geh ich erst mal fliegen.

bis bald, Raoul
:)

RAVIC
25.05.2012, 18:50
die fotos82757782758682758582758482758382758282758182758082757982757882758782757782758682758582758482758 3827582827581827580827579827578827587

AldoRebsamen
18.06.2012, 10:46
Vielen Dank für die Bilder :). Da ich bei meiner Draken lediglich 1300Watt installiert habe, werde ich kein Fahrwerk einbauen. Ein Cheaterhole habe ich auch gemacht. Und das hilft viel. Ebenso habe ich die Einläufe innen aufgedeckt und rund verschliffen.

Ich wünsche Dir viele schöne Flüge mit deiner Draken.

Grüsse Aldo

mirage1
06.07.2012, 21:41
Ich bin seit krzem auch Besitzer eines Draken. Ich fliege mit 90mm E-Jets Impeller mit 6S 4000. Gesamtgewicht mit Fahrwerk e-Flight 15-25 ist 3kg.

Wir haben nur einen Graspiste die zwar gut in Schuss ist, aber nach 3 Startversuchen konnte ich den Vogel trotz hoher Startgeschwindigkeit nicht in die Luft bekommen. Er saugte sich quasi fest.

Luft bekommte der Fan ausreichend über den freisaugenden Impeller, die Fahrwerksöffnungen und die Öffnung im Wartungsdeckel. Ausschlag für Höhe mit mehr als 25mm müsste auch ausreichend sein.

Nach Verlängerung des Bugfahrwerkes um 1,8cm konnte ich endlich am Ende der 120m Piste abheben, anschließend trat aber ein ordentliches Wackeln des Modells ein und ich hatte große Mühe die Maschine zu stabilisiern. Die Landung war dagegn ein deltatypisches Kinderspiel.

Kann mir jemand weiterhelfen die Startprobleme in den Griff zu bekommen?

heiner
07.07.2012, 22:58
Siehe mal weiter oben das Bild wie viel Anstellung dort verbaut wurde. Wie sieht es bei deinem Draken aus?

Heiner

mirage1
08.07.2012, 07:37
Die Anstellung ist sicherlich ein Schlüssel zum Erfolg. Ich denke ich bin auf Maximum da der Hinterteil fast keinen Abstand mehr zum Gras hat.
Vielleicht brauch ich einfach mehr Gegenwind oder einen Motor mit mehr kV. Könnte der StuMax 89-45 Impeller mehr Schub an 6S bringen als der E-Jets Fan? Ist aber auch schwerer

LowPass
08.07.2012, 09:48
Das ist die doch hier oder?

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__24783__Saab_J_35_Draken_90mm_EDF_Composite_800mm_ARF_.html

Gruß Frank;)

RAVIC
29.07.2012, 16:58
@ Lowpass: ist die gleiche, ...der Impeller gehört auch hier sofort in die Tonne (auswuchten ist wenn überhaupt extrem schwierig und anschliessend total in-effizient!)

@ mirage1: Wie stehts mit deinem Schub, hast du den mit einer Hängewaage gemessen ?? Hast du die Schubachse begradigt und ein Schubrohr eingebaut ?

maxi
31.07.2012, 16:37
xxxxxxxxxxx

RAVIC
22.08.2012, 23:53
Hallo,

hier ein Flugvideo von meiner Draken :)

http://www.youtube.com/watch?v=Lbp4gf6pPbU&feature=player_detailpage

RAVIC
05.09.2012, 14:38
Hallo ,


Sind alle Drachen tot ??????

.....man hört nichts mehr....

:confused::confused::confused:

heiner
05.09.2012, 18:29
Nein, meiner lebt noch, jedoch ist er zZ auf dem Dachboden ausgelagert. :)


Der hat ja schon ordentlich Anstellung zum Abheben.....

Heiner

AldoRebsamen
05.09.2012, 19:06
Hallo Raoul

Meiner fliegt auch noch. Kommenden Samstag geht der Draken wieder in die Luft. Danke für deinen Film.

Der Flieger hat jetzt noch ein Decor bekommen. Allerdings nicht scale. :cool:

873508

Grüsse Aldo

Stealth
05.09.2012, 22:17
Hier mal ein kurzes Flug-Video meiner Draken:

http://www.youtube.com/watch?v=GrAkbFF42RA

RAVIC
06.09.2012, 15:42
@ STEALTH:

Toller Flug, täuscht das video oder liegt deiner "leichter" in der Luft als meiner. Wenn ich beim Landeanflug das Gas so rausnehme wie du dann sinkt meiner viel schneller und behält auch viel mehr Geschwindigkeit...

Kein Fahrwerk bei 3 kg?
Welcher Motor/ Lipo Marke & C-rate?
Cheaterholes oder ander Modifikationen ?
wieviel noch im Lipo nach wieviel min Flug ?

Freundliche Grüsse
Raoul

@ Aldo:
toll sieht deiner aus !! Wünsche gute Flüge und ...berichte...

@ Heiner:
...zu Schade zu "Auslagern" ist der doch.... :cry:

Stealth
07.09.2012, 22:51
@ RAVIC:

Das Durchsinken und die Landegeschwindigkeit könnte ein Schwerpunktproblem sein (evt. etwas Kopflastig).

Zu Frage 1: Abfluggewicht 2,9 kg, schieße sie von einer Rampe mit 17 kg Gummispannung
Zu Frage 2: Lipo: 6S Blackline, 4000 mA, 43 C
Motor: Tenshock EC 22-30-11T
Zu Frage 3: keine Cheaterholes, Einläufe wurden 2mm gerundet
Zu Frage 4: nach 3 min. noch 35 - 40%, da ich nicht immer Vollgas fliege

Hoffe, Dir damit etwas geholfen zu haben.

Viele Grüsse, Joe

BeanMr
27.09.2012, 22:28
Hallo,

Gibt es ein Handbuch irgendwo? Ich habe keine...

Grusse,

Davy

RAVIC
28.09.2012, 13:46
...auch kein Handbuch gehabt und nirgends eins gefunden, aber alle Indikationen in diesem Thread reichen völlig zum Bau.

RAVIC
17.04.2014, 21:36
R.I.P.

1149259


...Absturtzursache nachträglich geklärt: Wackelkontakt an einem Kondensator am Regler verursachte Störungen die die Servo's unkontrolliert zucken liessen und den Flieger unkontrollierbar machten :cry::cry::cry: ... weil der Flieger, obschon übergewichtig, wirklich saugut flog ...

Daniel Jacobs
17.04.2014, 22:28
Da ist man mal nicht dabei und verpasst die krassen Sachen... :D Schade um den schönen Flieger.

Gruß.

RAVIC
10.10.2016, 21:45
Totgeglaubte leben länger :cool:

@ Heiner

Deine alte Draken fliegt wieder ...mit folgenden Modifikationen:
- die Fahrwerksschächte hab ich wieder geöffnet und das Einziehfahrwerk aus meiner "verblichenen" Draken eingebaut
- MiniFan Pro mit Het 1W30 und Wemotec Schubdüse
- ESC Robbe Roxxy 9100/6
- 4000mAh/4s/40C
Abfluggewicht : 2.660 gr
Startstrecke auf Gras (!!) :40m :cool::cool:
Die Draken fliegt super und viiiiiiiiiiiiiieeeeel handlicher in der leichteren 4s Konfiguration als mit einem 6s Setup.
Flugzeit und absolute Leistung sind eher noch besser !

Grüsse
Raoul

Detlef Kaehler
11.10.2016, 12:48
Hallo Raoul,

das finde ich sehr interessant! Hast Du mal den Strom gemessen den die Antriebskombi zieht und evtl. den Schub? Ich hab eben mal nachgerechnet, Akkugewicht ca. 180 g weniger und Impeller mit Motor ca. 220 g macht ca. 400 g weniger Gesamtgewicht. Ich hab eine FlyFly Hunter mit 90er 6S Antrieb, Gewicht derzeit ca. 2700 g und 2200 g Schub, d.h. ca. 81% vom Gewicht. Fliegt jetzt schon gut aber ich denke mit 400 g weniger wäre sie noch zahmer. Flächenbelastung z.B. wäre nur noch 76 statt 90 g/qdm.

Gruß Detlef

heiner
11.10.2016, 20:35
@ Raoul,

freut mich zu hören!

Viel Spaß damit.

Heiner

RAVIC
11.10.2016, 23:08
@ Detlef

mit der Amperezange : max 92Ah
an der Hänge/Zugwaage : max 1.964 gr

Grüsse

raoul

AldoRebsamen
01.11.2016, 12:23
Hallo Raoul

Ja der Draken ist schon speziell. Schön dass du wieder einen hast. :)
Ich bin den anderen Weg gegangen und habe beim 90er Antrieb etwas aufgerüstet.

- 7S3850
- max. Amp. 90
- Gewicht 3.1 kg

Der Draken ist jetzt eine Rakete. Loopings bis zur Sichtgrenze. :D

Grüsse Aldo

Schleifi92
25.04.2017, 12:42
Hallo Freunde,

die Draken find ich mittlerweile auch ziemlich cool und ich frage mich, ob es sie wohl noch zu kaufen gibt? Der Hobbyking Link funktioniert leider nicht mehr und sonst ist die kleine auch schwer zu finden.
Wäre für infos dankbar :)

LG David

RAVIC
25.04.2017, 21:47
....ja ja , ist mittleweile schwerig zu finden; bleibt noch die Holzvariante nach Plan zu bauen.

@ Aldo Reibsam
welchen Motor hast du denn inzwischen drin ?

Schleifi92
26.04.2017, 13:27
von euch hat nicht zufällig jemand eine rumliegen die er verkaufen würde? :-D :):)

AldoRebsamen
27.04.2017, 18:39
Hallo RAVIC

In meinem Draken werkelt aktuell ein Jetfan-90V2 mit HET 700-68-1680 an 7S3850.

Grüsse Aldo

RAVIC
28.04.2017, 19:46
@AldoReibsam
Der geht ja bestimmt ab wie S.. !
Wie hast du das gemacht so leicht zu bleiben trotz schwerem Motor und 7s Lipo?
Kein Fahrwerk/ok, aber was hast du sonst noch rausgeschmissen/weggelassen??
grüsse
Raoul

curjets
11.05.2017, 23:19
Ich hab noch eine,schick mir deine mail Adresse!
curjets