PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gewicht UP-Vorgelat und Autolack



Ralph Losemann (Noria)
24.04.2004, 18:35
Hallo,
ich mache mir gerade überschlägig Gedanken über meinen neuen Rumpf. Dabei habe ich folgende Frage:

Welches Gewicht (pro m²)besitzt eine normale UP-Vorgelatschicht in etwa?
Und welches Gewicht (pro m²) kommt in etwa noch durch eine normale 2k Autolacklackierung dazu?

Danke für eure Infos!

Grüße
Ralph

speed
25.04.2004, 13:16
Hallo Ralph,

es ist nicht einfach den Farbauftrag am fertigen Teil zu bestimmen, da ein Teil des 2K Lacks Lösemittel ist. Bei UP Vorgelat hängt es sehr stark davon ab, wie dick das Vorgelat eingestellt wird und welche Anforderungen an die Dicke gestellt werden.
Prinzipiell reicht entweder Up Vorgelat oder 2-K Lack!
2 K Lack hat das Potential leichter zu sein, macht aber mehr Probleme bei den Trennmitteln.Dazu gibt es verschiedene Beiträge.
Ich spritze in meine Flügelform für einen 30 dm**2 Flügel(60 dm**2 Oberfläche) ca. 30g Lack+ 15 g Härter+15 g Verdünnung.
Die Kohlerovings sind dann aussen als dunklere Fläche sichtbar. Wenn das stört musst Du mindestens 20 g weiss hinter den ersten Lackauftrag spritzen, oder die äussere Glaslage weiss einfärben.
Das ist aber nicht die Schichtdicke, die auf Deinem Auto ist. Es ist zwar schon lange her, dass ich ein Auto lackiert habe. Auf einen Golf kamen dann ca. 3.5 kg Farbe.

Otto

Ralph Losemann (Noria)
26.04.2004, 10:03
Hallo,
danke für die Infos...

Grüße
Ralph

Ralf Schneider
26.04.2004, 19:32
bepieselt die Lackgewichte nicht so. ;)

Denkt daran, das ca. nur 30-50% der angemischten Farbe auf dem Modell landen und davon wieder ca. 60% verdunsten. Was dann übrig bleibt, ist Gewicht.

Ich habe letzens eine Seglerrumpf lackiert, der war ganz klein. ca. 70 oder 80 cm lang. mit Füller hat der Rumpf 7 g zugenommem und ist jetzt aber glänzend weiß. Und wenn ich das vergleiche mit dem was inner Pistole war, na dann nenn ich mich ab sofort: Geldverspüher!!!! :D