PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Staufenbiel Beaver Landeklappen u. Tiefenruderzumischung



B5Commander
03.01.2011, 13:30
Hi,

Habe mir die blaue Beaver von Staufenbiel mit 2,08m Spannweite zugelegt, und mache gerade letzte Einstellungen, bevor im Frühjahr der Erstflug erfolgen soll. Audegrüstet ist sie mit einem 4s 4000er Lipo, einer 14x8 Luftschraube und einem axi 4120/14.

Hat jemand Erfahrung bezüglich der Landeklappen? (benutze diese zum ersten Mal)
Wie weit sollten diese ausgefahren werden und wie viel Tiefenruderzumischung brauche ich?

Ich hätte vor gehabt sie 45 Grad auszufahren.....

Laut airmix testvideo (http://www.airmix.de/modellbau-142401-test-dhc-2-beaver.html) erfodern 15 Grad Landklappen 40% Tiefenruderzumischung
und 40 Grad Landeklappen 68% Tiefenruderumischung. (Beide Werte kommen mir etwas hoch vor)

In der Anleitung steht bezüglich der Landeklappen : max. 80 Grad und -10mm Tiefenruderbeimischung

Viele Grüße
Christian

shoggun
03.01.2011, 13:55
Hallo Christian

tja, 40% und 68% von was denn?
Solche Angaben sind absolut unbrauchbar da es immer auf den Sender und der Senderprogrammierung ankommt.
Eine angabe in ° wären sicher hilfreicher gewesen :rolleyes:

Die 40% z.B. entsprechen 40% des Vollen Höhenruderausschlages. Aber hat nun der Tester +/-100% servoweg eingestellt als Vollausschlag? oder vielleicht sogar +/- 150% ? bei ungleichen hebelverhältnissen ist der Ausschlag nach oben und unten ungleich, also wird der weg per Servowegbegrenzung angepasst - wieviel also 40% sein sollen kann man nur raten.

Ich mische immer Pi mal daumen Tiefenruder zu, und nehme dann während dem Erstflug die Feineinstellungen vor. Wenn du es dir nicht zutraust während dem fliegen im Sendermenü herumzudrücken frage jemanden ob er für dich die Einstellungen ändert während du dich auf den Flieger konzentrierst.

Gruss Mathias

MSch
03.01.2011, 14:03
Hallo Christian,

Erfahrung habe ich nur mit einer größeren elektrifizierten Piper, die aber als Konzept (Schulterdecker mit tragendem Profil) ähnlich ist. Mit den "%-Tiefenbeimischung" läßt sich m.E. nichts anfangen, wenn nicht klar ist % WOVON. Die Angabe 80 Grad Klappe und 10 mm am Ruder klingt für mich realistisch.

Ich würde die Zumischung so gestalten, dass bei 45 Grad Klappe das Höhenruder ca. 6 bis 7mm auf Tief läuft. Das wird schon einigermaßen passen. Den Rest kannst du sowieso nur durch praktische Versuche ermitteln.

mfg
Martin