PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erste Erfahrungen Graupner Klapptriebwerk Up & Go 2



saltoflyer
05.01.2011, 22:23
Hallo Allerseits,

hat eigentlich schon jemand Erfahrungen mit dem neuen großen KTW von Graupner?

Hab da einen Kevlar Rumpf einer 5m Bruckmann Foka 4 rumliegen und denke da so an ein KTW Projekt...

Grüße
Markus

stevie_xx
05.01.2011, 22:37
Hi Markus,

die Graupner KTWs habe ich in Herrieden gesehen. Die sind wirklich toll gemacht und funktionieren auch gut. Was die Motoren betrifft bevorzuge ich Innenläufer mit Getriebe, aber wie gesagt die Teile funktionieren.
Ein Freund von mir baut gerade eine ASW28 mit 5m im Maßstab 1:2,9. Gewicht um die 12kg.
Einbau war ohne Probleme, März sowas wird die Kiste fliegen.

Für die FOKA sollte es also auch passen, nur ist das meiner Meinung nach schon die obere Grenze für Triebwerk & Motor. Dazu kommt das die FOKA durch das feste Rad und die Bugkufe schwieriger zu starten sein wird als die ASW.
Ich würde vom Triebwerk sprich Propeller her so groß gehen wie es geht. Köllner, Schambeck (AFT oder EMA) die üblichen Verdächtigen halt ... :D


Gruß, Stefan

saltoflyer
05.01.2011, 22:58
Hallo Stefan,

Dank Dir für die Antwort.
Tja der Motor sagt mir auch nicht zu, und zudem hätte ich da noch einen Plettenberg HP 300-30-A3 P4 5:1 liegen...
Aber die Graupner mechanik schaut halt echt toll aus.

Tja ich weiß derzeit nicht so recht was ich machen soll, Foka mit KTW oder einen RF4 zulegen, oder für den Motor einen Valenta 3XL kaufen

grüße
Markus

stevie_xx
06.01.2011, 10:19
Hi Markus,

man kann natürlich auf dem Up&Go einen anderen Motor einbauen.
Walter Peter der Veranstaler der KTW-Messe hatte beispielsweise einen Außenläufer mit Reisenauer-Getriebe auf seinem Up&Go, verbaut war es in einem Graupner Ventus 2C.

Ich denke auch der Motor wäre besser für die Konstellation, da du mit mehr Zellen fliegen kannst (Strom runter).
Alternativ würde ich aber auf jeden Fall testen ob etwa das große Köllner in deinen Rumpf passt.
Schambeck AFT warsch. "nur" das 19er, aber das kann auf Grund der mechanischen Auslegung sicher deutlich mehr Leistung umsetzen als das Up&Go. Siehe meine ASH 26...:cool:


Gruß, Stefan

stevie_xx
06.01.2011, 10:35
Hier noch ein Bild aus Herrieden:

587941


Gruß, Stefan

bie
06.01.2011, 12:23
Hallo Markus,


...zudem hätte ich da noch einen Plettenberg HP 300-30-A3 P4 5:1 liegen...


den Motor fliege im JK-10-KTW in meiner L-213A mit 8S-Lipo (Film und Daten bei rcmovie.de (http://www.rcmovie.de/video/6e7843faf319350765a9/L-213A-Start-mit-KTW-knapp-am-Fiasko-vorbei)). Laut Aussage eines Plettenberg-Mitarbeiters sollte man den nicht mit mehr als ca. 42 A Dauerbelastung betreiben - da ist 8S (bei einer RFM 20"x13") fast das Äußerste - eventuell würde auch noch 9S gehen.

blubblub
06.01.2011, 18:14
:D588108
:D
Und robust sendse auch
Sorry aber ich konnte mir das nicht verkneifen
Das war kein Start :p
Das war auch keine Landung:rolleyes:
Der Liebe ist nur so am Boden rumgelummelt und wurde auch noch mit einem ganz geblibenem Modell belohnt .:confused:
(Bilder vom Täter stell ich nicht ein)
Ansonsten super Funktioniert

bie
06.01.2011, 18:42
Blubblub,



Und robust sendse auch
Sorry aber ich konnte mir das nicht verkneifen
Das war kein Start :p
Das war auch keine Landung:rolleyes:
Der Liebe ist nur so am Boden rumgelummelt und wurde auch noch mit einem ganz geblibenem Modell belohnt .:confused:
(Bilder vom Täter stell ich nicht ein)
Ansonsten super Funktioniert

was willst du uns denn nun sagen? Gehts vielleicht in für die Allgemeinheit verständlichen Sätzen?

stevie_xx
06.01.2011, 19:29
In Herrieden war leider die ganze Zeit der größte Feind des Klapptriebwerksfliegers anwesend - brutaler Seitenwind! ;)

Da hilft dann auch volle Pulle HR nichts mehr.
Meine ASH ist da auch mit der Nase am Boden von der Graspiste gestartet, normalerweise rennt die los wie mit dem Gummi geschossen.
Vom Teer aus wär's kein Problem gewesen, aber wenn man halt keine Randbogenschützer hat... :D


Gruß, Stefan

blubblub
06.01.2011, 19:34
was willst du uns denn nun sagen? Gehts vielleicht in für die Allgemeinheit verständlichen Sätzen?

Normalerweise werden KTW's zum Starten oder zum Durchfliegen grosser Abwindfelder oder um wider Höhe machen verwendet und nicht dazu missbraucht irgendwie am Bode rum zu rollen.

In Herrieden war leider die ganze Zeit der größte Feind des Klapptriebwerksfliegers anwesend - brutaler Seitenwind!
So is es , und plözlich hebt die Kiste ab ohne es ernsthaft gewollt haben zu wollen.
Ist nicht böse Gemeint und wollte damit auch niemanden blossstellen ärgern oder verletzen!
Ich hoffe dass die Allgemeinheit dieses Deutsch verstanden hat.

Was man zum Triebwerk sagen kann :
Es hat supper funktioniert
genügend Leistung gehabt und einen robusten Eindruck hinterlassen
588172
588174
Gruss Michu

saltoflyer
08.01.2011, 10:24
Hallo Leute,

Danke mal für eure Statements,

wenn ich das so richtig zusammenfasse heißt dass:

- mein Motor mit 10S überlastet sein wird?
- das Graupner Up & Go 2 für die Foka eher zu klein sein wird?
- ich mich eher bei einem anderen hersteller umschauen sollte...

Grüße
Markus

bie
10.01.2011, 10:57
Hallo Markus,


…heißt dass:

- mein Motor mit 10S überlastet sein wird?


das kann ich dir nicht definitiv beantworten. Aber wenn es sich um den Plettenberg HP 300/30/A2 5:1 handelt (du hast A3 geschrieben, vermutlich vertippt, da ich den Motor nicht auf der Plettenberg-Website finden kann und die Bezeichnung P4 kommt dort auch nicht vor), dann sollte ein Dauerstrom - laut Aussage Plettenberg - von etwa 42 A nicht überschritten werden. Eventuell gibt es ja Motor/Prop-Kombinationen, bei denen man auch mit 10S nicht über 42 A kommt, aber ob die dann sinnvoll für den Anwendungszweck sind, weiß ich nicht. Wie gesagt: Ich nutze 8S und damit startet die 14,5 kg schwere L-213A ganz gut vom Boden weg und hat auch einen ordentlichen Steigflug (bei RFM 20"x13").