PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Windrider Boeing 737-700



Seiten : [1] 2 3 4 5 6

jsojka2001
06.01.2011, 21:30
Hi all,

ich habe heute mein Paket mit der 737 von Windrider aus Hong Kong bekommen, die es in Kürze bei Lindinger geben wird. Anbei ein paar Fotos vom Packungsinhalt. Wenn man die Teile zusammensteckt, bekommt man einen Eindruck von der imposanten Größe.

Die Verarbeitungsqualität ist gut, die Verbindungen der Teile sind durchdacht. Ich habe mir bereits Decalvorlagen für eine Qantas Version des Fliegers gebastelt.

Leider werde ich kurzfristig nicht dazu kommen, den Flieger in die Luft zu bringen, aber vielleicht kann jemand anders ein paar Baufotos beisteuern

Beste Grüße

Jan

588295

588294

588293

588292

grisu
07.01.2011, 18:56
hello

werde mir auch eine zulegen, sobald sie beim lindinger lieferbar ist!

die verpackung ist ja endlich besser geworden :)

fotos vom bau wäre geil.....lass uns mehr wissen.

gruss
chrisu

jsojka2001
08.01.2011, 19:31
ja, die Verpackung ist einwandfrei, alle Teile kommen ohne Dellen und Kratzer an, immerhin ist das Teil um die halbe Welt gereist. wenn Du den Flieger direkt bei Windrider bestellst, sparst Du ca. 50€.

Ich hoffe, ich finde die Zeit zum Bauen, ich habe noch die 2m Beechcraft Bonanza im Bau und da komme ich auch schon nicht voran.

was bei diesem Teil einfach cool ist, ist die Vorbildtreue. Der Flieger ist von Boeing lizenziert und ist wirklich in allen Proportionen original. was man sonst so an Airliners bekommt ist ja teilweise gruselig. auch das elektrische Einziehfahrwerk ist gut und standardmaesig enthalten.

FrankR
08.01.2011, 19:47
was mich interessieren würde, wird das Fahrwerk ne Rasenpiste aushalten oder gehts nur auf Hartpiste?

Frank

jsojka2001
08.01.2011, 20:11
Ich denke schon, es muss aber schon eine gemähte Rasenpiste sein. Das bugfahrwerk hat 45mm, das Hauptfahrwerk 60mm. Ich habe eine Katana S30, die hat kleinere Raeder und ein Zweibeinfahrwerk, die geht prima auf unserem Platz, ich hatte noch nie einen Kopfstand damit.

Sirlui
12.01.2011, 13:40
Hallo Jan!

Hb mir auch eine bestellt! :)
Lindinger meint, sie ist ab Anfang Februar lieferbar... Seit heute ist sie nicht mehr rot sondern gelb bei der Lieferzeit - was auch immer das genau heisst...
Was für Motoren tust Du denn für Motoren und Akku rein?

Lieben Gruß,
Martin

fwolf15
12.01.2011, 14:38
Aus was für nem Material ist die denn? EPO? Styro? EPP oder anderer Formschaum?

Beste Grüße
Wolfgang

freudi
12.01.2011, 19:44
Sehr Chick :)

Ich denke so ein Flieger müsste sich doch sicher auch gut beglasen lassen.
Wie es scheint sind die, zuzuspachtelnden Stöße ser fein und wenig, oder sehe ich das falsch?

Sind die Fenster echte Aufkleber oder Abziehbilder?
Gehören Impeller und EZFW dazu?

jsojka2001
14.01.2011, 21:30
Hi,

es ist EPO. Es gibt einen kompletten Satz Aufkleber, mit Fenstern, Türen, Cockpitscheiben, Typbezeichnung, etc.
Es gibt (zumindest bei Windrider direkt) eine Grundaustattung (Flieger + elektrisches EZFW) und verschiedene Kombinationen von Grundaustattung und Zubehör, z.B. Impeller, Motoren, Regler, Akkus.

Ich werde wohl den Wemotec Minifan Pro nehmen und den empfohlenen Scorpion 2221/8 dazu 2x3200 Kokam.

Bevor ich das mache überlege ich mir allerdings eine Grundierung für das Material, denn ich will den Flieger lackieren. Wenn jemand von Euch einen Tip für einen UV-stabilen Lack (weiß) hat, wäre ich dankbar. Es gibt nichts Schlimmeres als einen vergilbten Airliner :p

jsojka2001
14.01.2011, 21:47
Der Rumpf besteht aus zwei Teilen und im vorderen Teil gibt es einen Deckel, um an die Akkus ranzukommen.
Glasmatte ist mir zu aufwendig und erhöht das Gewicht deutlich, ich will versuchen eine Grundierung aus dünnen Schichten aufzubringen und dann zu lackieren.

jsojka2001
23.01.2011, 20:10
Hi,

hier das neueste Video vom dem Vogel:

http://www.youtube.com/user/xflighthk#p/u/1/U8SMTZUdD_g

Beste Grüße

Jan

freudi
23.01.2011, 22:15
Hy,
Wirklich ein sehr schöner Flieger.
Aber er klingt ja grauenvoll mit dem Impeller.
Die Fläche sieht auch aus als müsste Man sie verstärken.
Bin gespannt ob ihn mal einer beglast?

boarder_li
24.01.2011, 12:10
Hallo erstmal denn ich bin Forenneuling...

Ich konnte dem Windriderangebot auch nicht wiederstehen, da ich ein absoluter Airlinerfanatiker bin. Durch diesen Fanatismus bin ich bei der 737-700 gelandet obwohl ich bisher nur wenig Modellflugerfahrung besitze.

Auf alle Fälle ist die Quallität absolut Makellos. Der Versand auf honkong funktionierte absolut reibungslos und Ming Lou steht einem immer mit Rat und Tat zur Verfügung.

Nach dem erfolgreichen Zusammenbau steht nun das Nachrüsten von Landeklappen und einer originalgetreuen Beleuchtung auf dem Programm.

Was mir noch etwas Kopfzerbrechen bereitet ist, wie ich dem Vogel eine schöne Oberfläche verpassen kann. Mir schwirrt hierzu einiges im Kopf herum. Zur Auswahl stehen Bübelfolie, eine dünne Glasfaserschicht oder einfaches Lackieren. Ich glaube allerdings, dass lackieren die unschönste Variante ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass die kleinste Druckstelle das durchschimmern des weißen EPP Schaums bewirkt. Habe da im Internet etwas von 2Gulp" gelesen.
Für Anregungen bin ich jederzeit dankbar.

grisu
24.01.2011, 19:36
hello,

1.wenn kann man nur die gewuchteten mini pro impeller von wemodec nehmen ;)

2. mir dieser methote die oberfläche robust zu bekommen beschäftige ich mich gerade an meiner l39
viel arbeit aber der erfolg kann sich sehen lassen, super harte und glatte oberfläche und billig!

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/229672-Styrooberfläche-robuster-machen?highlight=oberfl%E4che

gruß
christian

propliner
27.01.2011, 16:10
Die Fläche sieht auch aus als müsste Man sie verstärken.
Bin gespannt ob ihn mal einer beglast?

Was ist schöner für einen Scale fan, als eine Modellfläche, die sich genau so biegt, wie im Original? Eine Flexible Fläche macht mehr mit, als eine richtig feste.


Bin mal auf die Rasenstarteigenschaften gespannt. Was ich bislang gesehen habe, passt das 45mm Bugrad nicht in den Radkasten beim Einziehen. Das wäre nicht so schön.

Grüße
Alexander

RC-Cruiser
28.01.2011, 17:59
Hallo,
ob das Rad nun kompl. hinein passt oder nicht ...... (der Keller-Profimodellbauer muss doch auch noch Raum zum optimieren haben ...oder)
Ich finde die Videos und den Flieger SUPER.
Habe mir gestern auch einen bestellt.
Aber nicht in Hongkong. Habe da schlechte Erfahrung gemacht. (nicht nur ich sondern auch einige Freunde von mir). Ich habe nur noch nicht vollständig herausbekommen woran das liegt, dass nach dem Eintreffen der Pakete eine Firma die Pakete an sich nimmt (legal oder nicht???) um die Verzollung gegen einen Betrag von 25 Euro durchzuführen. Egal welche Größe oder Wert. Das sind immer 25 Euro. (bei einer Freundin 1 Paar Schuhe). Habe schon einige tel. Gespräche mit den Zollämtern (Frankfurt) gehabt. Die meinen, das dies komisch ist aber bekann! (für mich also noch komischer!!!)
Deshalb habe ich mir die 737 in Deutschland bestellt .....

Grüße
Ralf

allgreen
29.01.2011, 08:31
Das ist die GDSK, die du meinst. Gibt ettliche Beiträge über Google darüber. Ziemlich üble Machenschaften und nehmen sich ganz schön falsches Recht raus.
Hab bis jetzt bis auf einmal nur gute Erfahrungen gemacht, gerade aus HK.
Vielleicht falle ich bei denen durchs Raster?

boarder_li
29.01.2011, 19:36
Die Tragflächen sind an den entscheidenden Stellen durch Kohlefaserrohre verstärkt, biegen sich aaber dennoch etwa wie beim original. Ich empfinde das eigendlich als perfekte Lösung.

Zu einer der ersten Fragen. EPP ist kein Styropor sondern nichts anderes als EPO.

Das mit dem Bugrad stimmt. Es passt nicht in die dafür forgesehene Öffnung. ich habe die öffnung entsprechend nachgearbeitet und das Bugrad samt dem Einziehfahrwerk um etwa 10mm nach innen versetzt. Dadurch verschwindet das Bugrad komplett im Rumpf. Allerdings rätsele ich noch etwas wie das mit der lenkung des Bugrades laufen soll.

Danke @grisu... liest sich sehr interessant...

Quax4412
30.01.2011, 19:04
Hallo!
Finde ich toll, dass ich auch einen deutschsprachigen Beitrag gefunden habe :)

Also ich habe mir auch eine bestellt und kann es kaum erwarten, bis der Karton bei mir eintrifft - hoffentlich hat Lindinger genügend Container geordert :D

Finde es auch super, dass endlich mal einer einen Airliner, der gut detailliert ist und in einer ordentlichen Größe, anbietet - passt zu meiner Robbe Dash 7.

Was den Bau angeht, da bin ich mir wegen zwei Dingen nicht ganz klar -so far:

1.) soll ich das Teil bespannen???
2.) soll ich Landeklappen einbauen???

Zu 1.)
Meine Dash 7 (Styro) 10 Jahre alt wurde damals komplett mit Folie bespannt - daher sieht sie heute - nach verdammt vielen Flügen - immer noch ganz gut aus, das Mädchen...
Bei der 737 bin ich mir aber nicht sicher ob das so gut klappt, wie ich sehe hat Ming da ja sämtliche Klappen, Beplankungsstösse usw. angeformt...

Zu 2.)
Wie baue ich wohl die Original Krüger Doppel-Spalt-Klappen des Originals nach??? Zudem wird der Flieger dann nicht zu schwer??? Und einfach nur Klappen nach unten - da kann mans doch vielleicht auch sein lassen :confused:
Die nächste Frage wäre dann: Slats einbauen???

Ich glaube, ich muss da noch einiges an Hirnschmalz verbrauchen...

Was meint ihr???

Wäre toll, wenn wir uns hier zum Bau austauschen könnten - die Anleitung gibt ja wohl nicht so viele her...

Grüße

Quax4412

propliner
30.01.2011, 19:51
Hallo Quaxx,

interessanter Ansatz. Aber wäre es nicht einfacher, mindestens die Fläche neu zu konstruieren, wenn man Slats und die Original Klappen einbauen will? Das macht das ganze durchaus komplex. Dann natürlich auch die Spoiler. Ich meine für einen Styropor Bomber :)

Schau Dir mal den Baubericht von John Borgens DC-9 (http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=208512) an :D Das ist was! Hier wurden die Slats, als auch die Landklappen des Airliners originalgetreu nachgebaut.

Nicht, dass ich abraten würde. Aber dann bitte einen Baubericht :) Etliche Details findest Du übrigens hier (http://www.b737.org.uk/).

Ich selbst interessiere mich auch für die 737, allerdings wirklich um sie so zu fliegen, wie sie ist. Ich habe mit meinem Projekt noch für ein Jahr Arbeit :)

Grüße
Alexander

Quax4412
30.01.2011, 20:06
Hallo Alexander,

danke für die Links - ich scheue ja den Aufwand, habe aber beim abendlichen Surfen gesehen, was da manche Amis machen - ist schon KLASSE :rolleyes:. Glaube aber, dass wenn die Kiste erst mal bei mir ist, sowieso das "WILL Fliegen und zwar SOFORT"-Gefühl wieder alles andere übertrumpft... :mad:

Ich habe letztes Jahr eine Twin-Otter von PH gebaut, hier habe ich Flaps eingebaut und die bringen halt schon a bissle was, abgesehen davon, dass es einfach toll aussieht...

Ich habe auch gesehen, dass beim Windrider-Kit das Hauptfahrwerk angeformte Verstärkungen hat, die wohl:
- entweder weg müssen oder
- die Klappen dort ziemlich schmal ausfallen lassen.

Denke mal, es wäre ein machbarer Kompromiß, wenn man einfache Spaltklappen einbaut, diese auf Höhe der befestigten Triebwerksgondel teilt und zur Ansteuerung zwei Mini-Servos (Pro Flächenhälfte) verwendet... Die Slats natürlich weg lassen und Spoiler auch, zumal mein Funke keine "arm" Funktion hat, dass die dann auch automatisch aufstellen - ich muss nach der Landung immer zusehen, dass ich die Kiste einigermassen gerade halte, dann kann ich nicht noch Spoiler ausfahren, sonst landen wir im Acker...;)

Klar -ist nur ein Foamie- aber dafür ein verdammt schöner und Norbert Rauch's 737 hat auch nur 1,88 mtr. Spannweite :D:cool::D

Grüße

Michael

propliner
30.01.2011, 20:14
Klar -ist nur ein Foamie- aber dafür ein verdammt schöner

Hallo Michael,

da kann ich nur zustimmen, nach allem, was man sieht :D

Grüße
Alexander

wollbedinger
31.01.2011, 12:54
Deshalb habe ich mir die 737 in Deutschland bestellt .....

Grüße
Ralf

Hallo Ralf,

wo hast Du denn den Flieger in Deutschland bestellt?
Es war doch neulich ein beitrag hier, dass es die Windrider auch in Deutschland gibt, wo ist der Beitrag hin? Ich habe großes Interesse an dem Flieger, deshalb hatte ich die Beiträge mit großer Spannung verfolgt. Schaut schon super aus das Teil. Wäre super wenn Du mir weiter helfen kannst.:)

Grüße
Markus

propliner
31.01.2011, 12:57
So viel ich weiß, gibt es sie nicht in Deutschland ;) Aber beim südlichen Nachbarn Österreich: Lindinger. :)

Grüße
Alexander

wollbedinger
31.01.2011, 13:16
Hallo Alexander,
danke für die schneller Antwort. Ich habe mal gegoogelt und einen Shop in Deutschland gefunden. Habe bei Google einfach "airliner flugmodelle" eingegeben. Weis jetzt bloß nicht ob ich bei Lindinger oder REModellbau (www.rc-heli-airliner.de) bestellen soll. Aber kaufen werde ich mir den Flieger auf alle Fälle. Die Videos die ich gesehen habe, sind ja voll geil.:)

Gruß
Markus

WeMoTec
31.01.2011, 13:19
Nur zur Info: wir werden das Modell auch ins Programm nehmen, allerdings in der Version ohne Impeller.

Dazu bieten wir dann passende Sets an, ähnlich wie beim Viperjet.
Genauen Liefertermin gibts noch nicht, aber ungefähr zeitgleich mit Lindinger. Ich tippe mal 2. Februarhälfte.
Preis wahrscheinlich 289 Euro.

Oliver

propliner
31.01.2011, 13:27
Hallo Oliver,

das könnte ich direkt schwach werden ... :)

Aber ich warte auf Berichte, wie sich das Fahrwerk auf Rasen verhält. Das ist meine größte Sorge und ich habe leider nur eine Rasenpiste (gepflegt zwar, aber eben Rasen) zur Verfügung. Dabei denke ich weniger an das Starten an sich (im Set von Oliver wird das sicher kein Problem), vielmehr an die Haltbarkeit.

Grüße
Alexander

wollbedinger
31.01.2011, 13:36
Hi Alexander,

wenn das Modell da ist, werde ich das Fahrwerk irgendwie verstärken. Habe auch nur Rasen im Verein. Mal schaun, ob der Flieger das mit macht.

Markus

Quax4412
31.01.2011, 21:03
Hallo Airliner-Freunde!

Ich habe heute bei Lindinger angerufen, die haben mir gesagt, dass die Lieferung für Ende Jänner (heißt bei den Nachbarn Januar :)) angekündigt sei - also HEUTE :p

Ist aber noch nix da :( Sie hat gesagt, sei üblich, dass es sich immer a bissle verzögert, wären aber ausreichend bestellt... :cool:

Hoffentlich kommt das Packerl bald ;)

Grüße

Quax4412 :cool:

Gast 1648
01.02.2011, 06:49
Nur zur Info: wir werden das Modell auch ins Programm nehmen, allerdings in der Version ohne Impeller.

Dazu bieten wir dann passende Sets an, ähnlich wie beim Viperjet.
Genauen Liefertermin gibts noch nicht, aber ungefähr zeitgleich mit Lindinger. Ich tippe mal 2. Februarhälfte.
Preis wahrscheinlich 289 Euro.

Oliver

Ganz "nackich" wäre auch schön, würde dann ein Nachfolger für diesen:
http://www.youtube.com/watch?v=_o095DeXao8

Grüße, Phoenixflieger

extensa
01.02.2011, 11:40
hallo phoenixflieger,

werde die Modelle in 3 Varianten anbieten:

1) als Glider (ohne Fahrwerk) voraussichtlicher Preis: 237,- Euro
2) mit EZFW ohne EDF z.Zt. Vorbestellungsaktion 267,- Euro
3) mit EZFW mit EDF

Ich warte ebenfalls auf das Eintreffen der Flieger (wurden in HongKong am 30.12.2010 versendet).

Infos unter: www.rc-heli-airliner.de (und Windrider gibt´s doch in Deutschland ....)

Grüße
Mike

Quax4412
01.02.2011, 21:32
Hallo Boarder_Li,

wie ich Deinem Beitrag entnehme, hast Du das Teil schon :D

Hast Du schon ein paar facts für uns?

Wie sieht das denn aus mit Landeklappen?

Ich überlege auch, den Flieger zu bebügeln (mit Oracover selbstklebend und dann dem Bügeleisen auf der schwächsten Stufe) oder eben dieses Weißleim - Talkum - Wasser - Gemischvon DieterH...

Beleuchtung muss auch sein. Ich finde das ACL von http://www.optotronix.de/ gut, gibt da jetzt aber wohl ein Nachfolgemodul...

Also, lass mal was raus an Infos...

Grüße

Quax4412 :cool:

boarder_li
01.02.2011, 23:44
@Quax... Was möchtest denn wissen???

Die Landeklappen bin ich gerade am nachrüsten. Original sind sie nicht enthalten.

Ich habe die Tage einige Versuche unternommen was die Oberflächenversiegelung betrifft, leider ohne viel Erfolg. Die Tragflächen sind genau wie beim original relativ flexibel gestaltet. Das "Hausmittel" von DieterH ist zu spröde und bricht bei Tragflächenverformung. Bin gerade noch am schreiben mit ihm.

An der Unterseite des Rumpfes habe ich einen Versuch mit Folie unternommen. leider auch relativ unbefriedigend. Ich habe Bügelfolie probiert. Sobald das EPP heiss wird, schimmert die Strucktur des materials durch. Das gleiche ist mir auch mit Folie passiert, die ich mir von einem Freund organisiert habe der Autof foliert.

Ichhabe heute Mittag einen Versuch unternommen ein Höhenruder mit Glasfaser überziehen. Ich musste allerdings feststellen, dass das Harz sich absolut garnicht mit dem EPP verbunden hat. Nach dem aushärten konnte ich die Glasfaser abziehen wie einen schlechten Tesafilm.

Bisher alles sehr unbefriedigend. Wenn jemand irgendwelche Tips hat oder mir sagen kann was ich beim beglasen falsch gemacht habe, lasst es mich wissen.

was die Beleuchtung betrifft, habe ich mich für dies entschieden.

http://cgi.ebay.de/Scale-LED-Beleuchtung-Modellflugzeuge-/320644279843?pt=RC_Modellbau&hash=item4aa7e36e23

Schweinebillig und alles dabei. Die Landescheinwerfer werde ich weglassen, da diese bei der 737NG unter den Tragflächen herausklappen. (schwer zu realisieren) Ich werde nur die taxilights mit einem seperaten Kanal ansteuern, und eine kleine Elektronik für das Strobo am Heck zusammenlöten, da dafür bei dem o.g. Modul kein Platz mehr ist.

extensa
02.02.2011, 10:43
hallo boarder_li,

ich hatte auch mal so ein Modul für die Beleuchtung. War aber nur kitschig ..... hatte nichts mit der Realität zu tun. Evtl. sind die ja jetzt besser geworden. Wenn du lust hast, stell doch mal ein kleines Video ein, damit man sehen kann ob die realistisch blinken. (so auf dem Schreibtisch)
Ich habe da große Ansprüche, weil ich das richtige Blinken täglich sehe..... (Airlinerpilot)

Ich habe für mich ein Modul programieren lasse ...... werde auch ein kleines Video einstellen!


Und mit der Oberfläche, werde ich mal das mit dem "safe-coat" versuchen.

Übrigens habe ich bei Ming Lou (Windrider Hersteller) nachgefragt wie die die Oberfläche in behandelt haben .... (in den Videos)

...seine Antwort:
Clear it up and direct.
Just use Tamiya TS can paint.
Must be TS, PS will eat the foam.


Grüße
Mike

boarder_li
02.02.2011, 11:10
So wie ich das sehe, hat Ling Lou die dinger nur beklebt.

Ich habe die Leucht Module noch nicht da. Ganz realistisch wird es wohl nicht sein. Wo und wie hast du dir dein Modul den programmieren lassen?
Bin gerne bereit mich ner besseren Lösung hinreissen zu lassen.

Im Moment mache ich mir erstmal ein Kopf wie ich eine vernünftige Oberfläche hinbekomme.
Irgendwie muss das mit dem Beglasen doch so zu realisieren sein, dass das Epoxi mit dem EPP abbindet.

Zumal ich noch eine Dash 8 als 2. Projekt habe.

Was für ein Airliner fliegst du denn????

extensa
02.02.2011, 11:45
gib mir ein bischen Zeit .....
werde mich mit ausführlichen Daten und Video melden. (heute oder morgen)


... zu deiner Frage welchen Airliner:

Habe 11 Jahre die BAe146 geflogen. (deshalb habe ich mir auch 2 von Robbe organisiert ... war ein MUSS für mich) ..... eine schon mit Glasfaser bezogen!

Jetzt fliege ich den CRJ900 seit einem Jahr.


bis dann...
Mike

boarder_li
02.02.2011, 13:22
Hat die Glasfaser auf dem Material gehalten? Hast du die Schaumwaffel irgendwie vorbehandelt?

DieterH
02.02.2011, 16:42
Ichhabe heute Mittag einen Versuch unternommen ein Höhenruder mit Glasfaser überziehen. Ich musste allerdings feststellen, dass das Harz sich absolut garnicht mit dem EPP verbunden hat. Nach dem aushärten konnte ich die Glasfaser abziehen wie einen schlechten Tesafilm.

Die Schaumteile werden in einer Form gespritzt, die vorher mit einem Trennmittel behandelt wurde.
Dieses Trennmittel ist dann natürlich auch auf den Schaumteilen und gehört unbedingt vorher abgeschliffen, ganz gleich wie wie Du dann weiterarbeitest (außer bei Folie, da ist es wurscht.)
Es genügt ein leichter Überschliff mit 300er - 400er Schleifpapier, bis der Glanz verschwunden ist.
Gruß
Dieter

Bjoern
02.02.2011, 18:46
@Quax... Was möchtest denn wissen???
was die Beleuchtung betrifft, habe ich mich für dies entschieden.

http://cgi.ebay.de/Scale-LED-Beleuchtung-Modellflugzeuge-/320644279843?pt=RC_Modellbau&hash=item4aa7e36e23

Schweinebillig und alles dabei. Die Landescheinwerfer werde ich weglassen, da diese bei der 737NG unter den Tragflächen herausklappen. (schwer zu realisieren) Ich werde nur die taxilights mit einem seperaten Kanal ansteuern, und eine kleine Elektronik für das Strobo am Heck zusammenlöten, da dafür bei dem o.g. Modul kein Platz mehr ist.

Hallo,

die NG hat auf jeder Seite einen festen Landescheinwerfer in der Nasenleiste dicht am Rumpf und 2 ausklappare unten am Rumpf.

Björn

Gast_32089
02.02.2011, 20:43
Jemand von Euch hat mich gefragt wegen Beschichtung...
Der Flieger ist aus EPP/EPO und relativ groß. Die Flächen biegen sich im Flug relativ stark durch. Das Material ist elastisch und weich. Wenn man das mit Epoxy und Matte beschichtet muß das ja die Verformung der Fläche im Flug mitmachen. Und genau da sehe ich das Problem. Hatte mal eine Parkzone Corsair mit Parkettlack bearbeitet. Die Oberfläche wurde spiegelglatt. Mit der Zeit bildeten sich vor allem auf der Oberseite der Tragflächen überall Risse. Bei den EPS-Modellen sieht das anders aus. Im Vergleich zu EPO usw. ist das eher steif und druckfester. Wenn ich das mit Epoxy und Matte beschichte wird das noch steifer. Meine Lösung wäre die Flächen anstatt mit Cfk-Rohr mit Flachprofil zu verstärken wobei das hochkant eingeklebt wird. Dann biegt sich die Fläche nicht mehr so durch. Wenn ihr beglast müsst Ihr das hinterher auch mit Kraftaufwand schleifen. Könnte sein sein dass das EPO drunter nachgibt und die dünne Matte bricht. Bei EPS ist das nicht der Fall. Der nächste Punkt ist die Größe des Fliegers. Den komplett zu beglasen bedeutet ordentlich Mehrgewicht. Vielleicht ist die bessere Lösung mehrere Farbschichten aufzubringen. Die sind elastischer und bei mehrenen Aufträgen auch ausreichend deckend, so dass man die Korngrenzen des EPO nicht mehr sieht. Mehrere Farbschichten sind bestimmt auch leichter als zu beglasen o.ä. Von Duplicolor gibt es eine Aqua...Serie. Damit hat ein anderes Forummitglied seine Corsair besprüht. Das Ergebnis sah ganz gut aus. Gruß, Michael

Quax4412
02.02.2011, 21:46
Hallo Zusammen,

die Oberflächenbehandlung ist wohl ein heißes Thema...

Auf einem der Windrider-Videos sieht der Flieger (ANA) aus, als sei er mit Folie bespannt.

Ich würde die selbstklebende Oracoverfolie nehmen, die haftet von alleine und zur Aktivierung des Klebers reicht die schwächste Temp. auf einem normalen Bügeleisen. Damit habe ich eine Robbe Dash 7 voll bespannt mit einem super Ergebnis. Allerdings ist der Flieger aus Styro und nicht Elapor. Ich wollte meinen Learjet von Kyosho mit normaler Oracoverfolie bespannen, ging aber wegen der Temperatur in die Hose.

Wenn ich meine 37 ENDLICH habe, dann versuche ich die Oracover-Methode und wenn's net klappt überleg ich mir was anderes :mad:

@ boarder_li:
Landeklappen:
Nur hinten? Mit Spalt? Wie ist das denn mit dem Hauptfahrwerk - auf einem der Bilder sieht das so aus, als würde eine Verstärkung an der Fläche fürs Fahrwerk ziemlich weit nach hinten ragen?

Beleuchtung:
Ich habe in drei Modellen das ACL von Optotronix. Mit einem prop. Schiebeschalter auf der MC-19 kann ich nacheinander Strobes - ACL - NAV -Land einschalten; find ich klasse. Wird mit sep. Akku betrieben und ist damit von der RC-Anlage getrennt. Das neue Modul geht wohl schon ab 1S-LIPO (liegt schon bereit von einem geschlachteten Koax-Heli...

Meine 37 soll diese Lackierung bekommen:

extensa
02.02.2011, 23:09
Hat die Glasfaser auf dem Material gehalten? Hast du die Schaumwaffel irgendwie vorbehandelt?


...ja hat es.
Ich glaube das die Lösung das Abschleifen war.

kann einer sagen ob der oder das "safe-coat" elastisch ist?
zumindest kann man ja mit so ziemlich allem drauf lakieren!

Wie schon gesagt ......die Chinesen habe nur lackiert! (laut Ming Lou)

Gruß
Mike

boarder_li
02.02.2011, 23:22
Hallo,

die NG hat auf jeder Seite einen festen Landescheinwerfer in der Nasenleiste dicht am Rumpf und 2 ausklappare unten am Rumpf.

Björn

Ich will nicht klugscheißen aber die lights in den Tragflächen sind meineswissens die Taxilights... Die Landescheinwerfer klappen unter den Tragflächen heraus. Hier war doch ein Pilot unter uns, der kann uns bestimmt sagen ob meine Vermutung stimmt.

@Quaks
Landeklappen:
Nur hinten? Mit Spalt? Wie ist das denn mit dem Hauptfahrwerk - auf einem der Bilder sieht das so aus, als würde eine Verstärkung an der Fläche fürs Fahrwerk ziemlich weit nach hinten ragen?

Die originalen Landeklappen (2 pro Tragfläche) sind 3-Teilig und haben jeweils einen Spalt. Ich denke, das ist mit den Mitteln die mir zur Verfügung stehen so nicht zu realisieren. Ich habe die Landeklappen getreu dem Original ausgeschnitten. ebenso 2 pro Tragfläche aber eben nur einteilig. Ich habe mir ein V-förmiges Landeklappenscharnier bestellt und werde damit einen kleinen Spalt erreichen. Ein Freund der bissl mehr erfahrung hat als ich mein, der Spalt sein kein Problem.

Beleuchtung:
Wenn ich das richtig sehe, meinst du das ACL MegaFlash V3. Wenn ich richtig informiert bin, hat Boeing keinen Doppelblitz. Was bei diesem Modul fehlt ist das Rote Blinklicht oben und unten am Rumpf... Mir fällt gerade der Name nicht ein. Muss blinken sobald die Triebwerke angelassen sind. Ansonsten scheint das ne gute alternative zu sein.

wollbedinger
03.02.2011, 00:12
Hallo liebe Gemeinde,

ich habe jetzt endlich meine 737 bei www.rc-heli-airliner.de mit Vorbestellungsaktion bestellt.
Hoffe das Teil trifft bald ein. Als erstes werde ich schauen, ob man das Fahrwerk rasentauglich verstärken kann. Dann kommt die Oberfläche dran.

Grüße
Markus

extensa
03.02.2011, 12:14
Hallo,
wie versprochen das Video mit einer realistischen Beleuchtung!

http://www.youtube.com/watch?v=d_V5BbUJ8V4

Die neuen Module werden so in 2 Wochen fertig sein.
Über die Funke soll man dann "step by step" schalten können.

1. Stufe: rotes "Beacon" (wird vor Triebwerkstart eingeschaltet)
2. Stufe: rotes "Beacon" - Taxi/Landinglights (zum Rollen)
3. Stufe: rotes "Beacon" - Taxi/Landinglights - Strobes (wenn man auf die Startbahn darf)
4. Stufe: rotes "Beacon" - Taxi/Landinglights (nach Landung verlassen der Runway)

bis zu 10 Stufen machbar. (das Beispiel nutzt 3 Kanäle ... 4 Kanäle möglich)
Individuelle Wünsche sollen auch möglich sein!

..... wir werden das Ding doch professionell hin bekommen !!!!

mike

boarder_li
03.02.2011, 12:25
Sieht sehr interessant aus.
Die Positionsleuchten sind auch integriert?

Boeing hat nur einen einfachblitz, lässt sich das programmieren?

Brauch ich wirklich 4 Kanäle um das ding zu steuern? Ich habe nur noch 3 frei. es sollten sich doch mehrere Funktionen auf einen Kanal legen lassen?

Was wird so ein Bodul incl. Leuchtmittel kosten?

extensa
03.02.2011, 17:12
nö......

du brauchst nur 1 freien Platz (Kanal) an der Funke (z.B. Kipschalter aus/ein/aus/ein ...... usw.) dann kommt immer der nächste "step" ..... bis es wieder bei 1 los geht!

Mit den Kanälen ist das Modul gemeint.

z.B.
1. Kanal: beide Beacon
2. Kanal: Strobes (rechts,links und am Heck)
3. Kanal: Landscheinwerfer oder Taxilichter
4. Kanal: ??????????? Hupe;) ????????? (worauf du lust hast)

Das Gute daran ist das ein Kanal nicht nur eine LED mit 20mA verträgt (wie bei anderen Modulen)

Als Kanal könnte man besser ... LED Ausgänge sagen!
Und wie gesagt man kann das kompl. frei wählen (allerdings vor der Bestellung .... geht danach aber auch noch .... muss halt eingeschickt werden)

DOPPEL Blitz oder EINFACH egal ......... Pausen zwischen den Blitzen ...(wie das einer möchte)!


Grüße
Mike

boarder_li
03.02.2011, 17:24
Woher das ding und was kostets?

extensa
03.02.2011, 17:32
Woher das ding und was kostets?

bei mir im Shop! (.... in Arbeit)

Kosten stehen noch nich fest ......
aber ich denke ein Satz mit LED´s für die 737 (oder andere Airliner) so um die 30-39 Euronen (hoffe ich..hängt vom Lieferanten ab....)

Im Video vom Learjet ist ein Modul für 25 Euro verbaut (kann aber nur 2xBeacon und 2xStrobes steuern).

Mike

boarder_li
03.02.2011, 17:41
Na dann setze mich doch bitte mal auf die Liste der verbindlichen Vorbestellungen und gib bescheid wenn du mir das Teil rausschicken kannst....

Quax4412
03.02.2011, 20:42
Hallo Airliner-Freunde,

wow, hier kommt ja richtig Leben rein... ;)

@ boarder_li:
Gugsch Du den Link von propliner (Eintrag 2): http://www.b737.org.uk/flightcontrols.htm#Trailing_Edge_Flaps - lässt mich stark vermuten, dass hier mehr als ein 1:1 Pilot dabei ist :cool:
Die Flaps der 37 sind Fowlerklappen. Die fahren zusätzlich auch nach hinten aus und vergrößern nicht nur die Wölbung sondern auch die Flügelfläche.Zusammen mit den Vorflügeln (Krügerklappen) gibt das, wenn ich mich da jetzt noch richtig erinnern kann, eine Auftriebserhöhung um mehr als 150%. Gelagert und geführt ist die ganze Sache im Flügel bzw. über die struts, die unten an der Fläche angebracht sind. Wie man das im Modell hinbekommen soll :confused::confused::confused: Ich glaube, das kann man stecken lassen.

Da ich das Teil immer noch nicht habe :cry::eek::cry: muss ich noch a bissle warten und auch auf eure Infos zurückgreifen.Klappen mit nur einem Spalt habe ich schon zur genüge eingebaut (C-182, Catalina, Twin Otter...) Werde ich wohl auch hier machen :D

Im Grunde ist alles bei den Modellen ein Kompromiss - auch die Beleuchtung werden wir nicht absolut scale hinbekommen, denke nur an die LOGO-LIGHTS auf dem HLW:p


Ich glaube ich hatte das ACL Pro; nicht Megaflash. Das kann man meines Wissens auch selbst zum Einfachblitz umprogramieren, wobei extensa ja den Preis für die Beleuchtung deutlich unterbietet :) Merk ich mir auf jeden Fall vor! Bitte Info wenn verfügbar, dann denk ich da nochmals drüber nach:D

Grüße

Quax :cool:

boarder_li
04.02.2011, 01:00
Die Flaps der 37 sind Fowlerklappen. Die fahren zusätzlich auch nach hinten aus und vergrößern nicht nur die Wölbung sondern auch die Flügelfläche.Zusammen mit den Vorflügeln (Krügerklappen) gibt das, wenn ich mich da jetzt noch richtig erinnern kann, eine Auftriebserhöhung um mehr als 150%. Gelagert und geführt ist die ganze Sache im Flügel bzw. über die struts, die unten an der Fläche angebracht sind. Wie man das im Modell hinbekommen soll Ich glaube, das kann man stecken lassen.

Das sehe ich genauso. das hier machbare ist ein Kompromiss. Es handelt sich ja immernoch um eine Schaumwaffel. Da sind die öglichkeiten halt leider etwas begrenzt. Ich habe die Tage hier einen Eintrag gelesen über den Nachbau eines Airbus A320. Hab grad leider den Link nicht parat. Irre was mit entsprechender Software, mit entsprechendem Werkzeug alles machbar ist. Erstens habe ich das Werkzeug nicht und auch nicht die Geduld 1 oder 2 Jahre zu basteln.
Ich werde mich auf die Flaps begrenzen. Ich denke der ausfahrbare Vorflügel wäre etwas übertrieben.
Heute sind endlich meine Scharniere fürdie Flaps gekommen, mit denen ich eben auch die Tragfläche etwas verlängern kann beim ausfahren. Wenn ich richtig gerechnet habe um etwa 1,5cm

Übrigens habe ich heute den ganzen Abend mit meinem Finish verbracht. Ich denke die Entscheidung ist nun doch entgegen aller Zweifel auf Klebefolie gefallen, undzwar in 2 Lagen. Das Seitenleitwerk habe ich heute schon fertig bekommen... Sieht absolut spitze aus.

Quax4412
04.02.2011, 18:33
Freut mich,wenn es bei Dir mit der Folie klappt, das ist auch nach wir vor mein Favorit!:D

Was hast Du den für Scharniere für die Flaps? Kannst Du mal ein Foto posten? Ich kenn nur die, die den Drehpunkt etwas unter der Fläche haben, damit eben ein einfacher Spalt entsteht aber mehr nicht.

Mal was anderes: Ich habe vorgestern gehört, dass die Schifffahrt auf dem Rhein wegen des havarierten Frachters noch bis zu 14 Tagen eingestellt sein kann- was ist jetzt, wenn die Dinger in einem Container per Schiff kommen? :mad::mad::mad:

WeMoTec
04.02.2011, 18:40
Die kommen im Container per Schiff!
Aber ob sie auch den Rhein rauf schippern?

Oliver

Quax4412
04.02.2011, 18:52
Na hoffentlich nicht! Sonst dauert das ja noch eine gefühlte Ewigkeit :cry:

Ich will hoffen, dass die dann auf einen LKW geladen werden und mit äußerster Vorsicht und höchster Eile verteilt werden :D:D:D

boarder_li
04.02.2011, 19:27
Na das wäre ne Erklärung warum ich seit 4 Wochen auf die letzte Bestellung von Ming Lou warte...Da drin ist nochmal das geiche Fahrwerk, dass ich meiner Dash 8 verpasse und die Servos für die Landeklappen....

@Quax
Die Landeklappen werde ich über das Wochenende fertig machen... stelle dann auch mal ein Foto rein, vorausgesetzt ich bekomm das hin... Bin noch kein Forumsprofi...

Bin grad am überlegen ob man sinnvoll die Störklappen nachrüsten könnte.....

propliner
04.02.2011, 19:39
Bin grad am überlegen ob man sinnvoll die Störklappen nachrüsten könnte.....

Störklappen haben beim Original zwei Funktionen: Abbau von Geschwindigkeit (bei Seiten gehen hoch) und Unterstützung des Kurvenflugs. Dabei werden die Störklappen mit dem hochgehenden QR leicht ausgefahren. Bei John Borgens DC-9 ist die Wirkung der QR so gering, dass wir eine Elekronik programmiert haben, die die Störklappen wahlweise mit der Schubumkehr hoch gehen lassen (voller Ausschlag) oder im Kurvenflug die kurveninnere mit bewegen:


http://www.youtube.com/watch?v=79t3s7gzVTM

Ich könnte mir das bei der Windrider 737 recht leicht vorstellen, das einzubauen. Effektvoll ist es in jedem Fall. Und wer nicht bereits etliche Kanäle mit Sonderfunktionen voll hat, kann das sicher mit einem besseren Sender mischen.

Grüße
Alexander

Quax4412
04.02.2011, 21:47
@boarder_li:
Bei RC-Groups habe ich von Ming einen Eintrag gelesen, dass er alles per Luftfracht versendet! Habe mir aber nun evtl. überlegt, dass der Versand an Lindinger & Co aus Kostengründen sicherlich per Container mit dem Dampfer abläuft...

Ich würde das mit den Störklappen sein lassen! Das ist kein Jet (Turbine), so dass Du nach dem Aufsetzen die Klappen hochfahren musst, um das letzte bisschen Auftrieb zu vernichten; wenn Du die Störklappen im Flug ausfährst und nicht aufpasst, fliegst Du vom Himmel und dann: :cry::cry::cry:, Aber machbar wäre das sicher: aus dem EPO Platz für ein Miniservo rausschneiden, Servo rein und eine dünne ABS-Platte drüber...müsste eigentlich schon mit einem Scharnier aus Uhu Por funktionieren; so oder so ähnlich... :cool: Also wenn ichs mir dann nochmal überlege, schon aus Gründen der Optik, vielleicht doch nicht sein lassen...

... ich bin mals gespannt auf die Bilder von den Scharnieren und den Klappen; wie Du an meinen Einträgen siehst, bin ich auch kein Foren-Kenner aber hier Bilder anhängen ist super-easy :)

@propliner:
starkes Video, werd ich :( vor Neid;) War der Flieger aus dem Video vor zwei Jahren in Aspach auf dem E-Meeting???

propliner
04.02.2011, 21:57
@propliner:
starkes Video, werd ich :( vor Neid;)

OT

Nur das keine Missverständnisse auftreten: hier handelt es sich um John Borgens DC-9 (Dänemark). Dies ist eines der technisch aufwändigste Airliner Modelle, das ich mir vorstellen kann. Ich hatte das Glück es fliegen zu sehen. Phantastisch! Hier gibt es mehr Infos: http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=208512

Sorry für das Off Topic, aber ich denke, es ist eine Bereicherung für alle, die sich mit Modell Airlinern beschäftigen. Jetzt halte ich mich raus :D

Grüße Alexander

Quax4412
04.02.2011, 22:17
Was heisst "off topic" habe ich da jetzt etwas falsches gefragt:confused:

Ich meine vor zwei Jahren war eine DC-9; Massstab passt etwa in Aspach. War eine Maschine der Scandinavian mit einem älteren Herrn, hatte ihn gefragt, ob er sie hier vorfliegt, er meinte aber nein - schade eigentlich...

Grüße

Quax:cool:

extensa
04.02.2011, 22:20
@boarder_li:
Bei RC-Groups habe ich von Ming einen Eintrag gelesen, dass er alles per Luftfracht versendet! Habe mir aber nun evtl. überlegt, dass der Versand an Lindinger & Co aus Kostengründen sicherlich per Container mit dem Dampfer abläuft...


Du hast RECHT!
Ming Lou versendet nur per Luftfracht (für privat oder kleine Unternehmen)
Seefracht geht erst ab eine größeren Menge.

Ich habe die Bestätigung von Ming Lou, das die Fracht von Lindinger und meine, 3Tage zeitversetzt eingeliefert wurden.

Einlieferungsdatum von meiner Fracht war der 30.12.2010 (laut Tracking)



Grüße Mike

propliner
04.02.2011, 23:10
Nein Quax, ich war "off topic" :) Die Maschine, die Du gesehen hast war jene DC-9 und und ältere Herr war John. John fliegt sie nicht selbst. Das nächste Mal soll sie wohl in Greve beim EDF Meeting fliegen (nahe Kopenhagen).

Eigentlich wollte ich nur die Funktion der Spoiler zeigen. :D Die DC-9 verfügt auch über Slats und dreifache Spaltklappen sowie mechanische Schubumkehr. Ein unglaubliches Modell!

Hier geht es um die Windrider 737 und nicht um Johns DC-9.

Grüße
Alexander

czredhawk
05.02.2011, 09:57
Servus Kollegen!
Zurück zum Thema Boeing 737 von Windrider!
Ein schönes Stück, ich habe sie mir vorgestern beim Lindinger angesehen, dort steht ein Ausstellungsstück am Boden, also die Robbe Jumbolino ist schon groß für einen Styroairliner, aber die 737 wirkt auch gewaltig, die Oberfläche des EPO ist total glatt, ich denke da ist kaum etwas zu füllern, gleich grundieren, dann evtl. mit Styroleichtspachtel füllern und schleifen, ich meine die Lackoberfläche wird total glatt, eine Härtung mit ein bis zwei Schichten vom safecoat rundet das Ergebnis ab.
Zu den Impellern, wenn man sich die Fernostvideos ansieht, frage ich mich warum für die Bewerbung der Maschine die Antriebe entsprechend gewuchtet wurden, ist ein wirkliches Manko! Die Leistung wird ja durch die Unwucht auch nicht besser und die Anrainer des Flugplatzes, auch in 500m Entfernung, werden es danken.
Das Fahrwerk wird sicher einige Landungen auf Golfrasen aushalten, Um die Maschine scalemäßiger aussehen zu lassen, gehört das FW etwas tiefergelegt. Klappen für besseres Abhebeverhalten und zur Reduktion der Landegeschwindigkeit gehören unbedingt eingebaut.
Das sehe ich immer wieder bei meiner Hercules, die hebt einfach früher ab mit gering nach unten gestellten Querrudern, auch hier werde ich beim Umbau richtige LK einbauen.
Meine Frage an die Runde ist aber, ob schon jemand weiß wo man einen Bausatz ohne Impeller und FW bekommen kann, wäre doch für Indivualisten unter uns, die besseres Zubehör einbauen wollen, sicher die günstigere Lösung.
Grüsse, Christian.

Quax4412
05.02.2011, 11:17
@ propliner:
o.k. aber zur Inspiration ist der Vergleich doch super! Ich habe mir gestern den Link von DIr angesehen und auch die Bilder mit den Slats und Flaps gesehen...

@czredhawk:
auf jeden Fall bei Windrider direkt: http://www.windrider.com.hk/: kostet aber 85 USD Versand...

Ein Kumpel von mir fliegt öfters nach Honk Kong mt einer B777 F in 1:1; wollte eigentlich arangieren, dass er mir so einen Bausatz mitbringt. Da er aber erst wieder ab März hinkommt, dachte ich mir, es ist schneller, wenn ich bei Lindinger bestelle... :o

Ich glaub extensa hier im Forum hat 'nen Shop, wo er das Ding ohne Impeller anbietet...

Grüße

Quax :cool:

extensa
05.02.2011, 14:07
Servus Kollegen!
Zurück zum Thema Boeing .........
Meine Frage an die Runde ist aber, ob schon jemand weiß wo man einen Bausatz ohne Impeller und FW bekommen kann, wäre doch für Indivualisten unter uns, die besseres Zubehör einbauen wollen, sicher die günstigere Lösung.
Grüsse, Christian.

Jo, hatte ich schon geschrieben.....
biete die 737-700 auch als Glider an. Also ideal für dein Vorhaben!

http://www.rc-heli-airliner.de/RC-Flugmodelle/Airliner/-79.html

wie gesagt ....... werden ziemlich zeitgleich mit Lindinger eintreffen.

Mike

WeMoTec
05.02.2011, 14:27
Wir bieten die Version mit Fahrwerk ohne (China-) Impeller an.
Im Einzelfall bin ich aber gerne bereit das Fahrwerk aus einem Bausatz rauszunehmen, weil wir diesbezüglich auch schon Anfragen haben.

Oliver

Quax4412
11.02.2011, 18:06
Hallo,

bei Lindinger haben sie die Verfügbarkeit wieder auf "rot" gesetzt - was geht denn da ??? :mad::cry::mad:

Hat jemand Infos? Es sind doch einige hier unterwegs, die auch mit dem Ding handeln...

Hängt die Lieferung wirklich in irgendeinem Container fest???

@boarder_li:
irgendwelche Baubilder???

WeMoTec
11.02.2011, 18:10
Hängt die Lieferung wirklich in irgendeinem Container fest???

Ja sieht so aus. Meine kommen auch im Lindinger Container und ich hab noch keinen fixen Termin.

Oliver

Quax4412
14.02.2011, 21:14
Der Rhein ist wieder voll schiffbar:):):)

Hoffe jetzt dauert das nicht mehr solange bis die Kiste hier ist :confused::confused::confused:

Ich brauch jetzt meine Boeing:mad:

Wie siehts denn aus aan der Baufront??? Any news???

Grüße

Quax :cool:

boarder_li
15.02.2011, 12:10
So... Anbei mal der aktuelle Bearbeitungsstand meiner 737. Heute Abend bekomme ich hoffentlich die versprochene Beschriftung....

Die Landeklappen habe ich noch nicht ganz fertig. Hoffe das habe ich bis zum Wochenende auch erledigt.

Gibts was neues zum Thema Beleuchtungssatz? Ich kann sonst die Winglets nicht fertig machen..:confused::confused::confused:


Gruß Martin

Quax4412
15.02.2011, 20:25
Donnerwetter, die ist echt gelungen! :cool::cool::cool: Und ein Arbeitstempo hast Du drauf - super!

Du hast sie mit Folie bespannt!? Sieht gut aus. Hast Du das jetzt wie weiter vorne geschrieben mit weißer Folie DOPPELT bespannt??? Müsste doch Blasen geben?

Wie hast Du es gemacht, dass man dennoch die Vertiefungen für Türen usw. sieht???

Mann, ich kann es kaum erwarten bis mein Flieger kommt...:p

Weiter so!

Grüße

Quax :cool:

boarder_li
18.02.2011, 09:08
Ich musste nur dort, wo die weisse Folie sehr gedehnt wurde doppelt folieren. Allerdings musste ich die rote Folie grundsätzlich doppelt kleben, da diese relativ schlecht deckt. Dafür hat die Folie hervoragende Verarbeitungseigenschaften. Diese Folie wird normalerweise verwendet um Autos zu bekleben.
Zum Thema Blasenbildung.
Bei der ersten Schicht bilden sich sowieso keine Blasen. Bei der zweiten Schicht einfach sowohl den Untergrund wie auch die Klebeseite der Folie großzügig mit Seifenwasser einsprühen. Folie auflegen, ausrichten und das Wasser mit einer Gummirakel langsam rausdrücken.
Wichtig hierbei ist, dass man in das Wasser wirklich nur einen kleinen Spritzer Geschirrspülmittel macht. Kein Handwaschmittel mit irgendwelchen Pflegelutionen.... Fett klebt nicht

Sirlui
18.02.2011, 11:33
Hallo allerseits!

Hab mir auch, schon vor ein paar Wochen, beim Lindinger eine 737 bestellt!

Als sie im Shop auf rot ging, hab ich dort mal angerufen um zu fragen, was das bedeutet..
Angeblich nix, und sie soll jetzt bald mal kommen... jaja..

@border_li (Martin) und wens interessiert zum Thema Lichter:
Die 737, zumindest die -600, -700 und -800, hat:
3 Taxilights, eines am Nosewheel und 2 in der Tragflächenvorderkante
4 Landinglights, 2 in der Tragflächenvorderkante und 2 darunter, ausklappbar (oder einklappbar; wie mans nimmt, haha)
Strobes, Nav-Lights, Beacons wie Ihr das beschrieben habt
Wing-Inspection-Lights, die von innen, am Rumpf, die Flügelvorderkante beleuchten (kann man vom Cockpit aus sehen, ob zB Eis auf der Leading Edge ist..
und, vielleicht auch nett zum Nachbauen, Logo-Lights. Die sitzen oben auf der Dampfungsfläche vom Höhenleitwerk und leuchten auf das Seitenruder, also eben aufs Logo..

..ein bißchen hattet Ihr also alle recht! ;-)
..und, yep, ich weiß das ganz sicher!!! ;-))

Hoffe, das hat Euch geholfen!
Martin

boarder_li
19.02.2011, 20:52
Hallo allerseits!


@border_li (Martin) und wens interessiert zum Thema Lichter:
Die 737, zumindest die -600, -700 und -800, hat:
3 Taxilights, eines am Nosewheel und 2 in der Tragflächenvorderkante
4 Landinglights, 2 in der Tragflächenvorderkante und 2 darunter, ausklappbar (oder einklappbar; wie mans nimmt, haha)
Strobes, Nav-Lights, Beacons wie Ihr das beschrieben habt
Wing-Inspection-Lights, die von innen, am Rumpf, die Flügelvorderkante beleuchten (kann man vom Cockpit aus sehen, ob zB Eis auf der Leading Edge ist..
und, vielleicht auch nett zum Nachbauen, Logo-Lights. Die sitzen oben auf der Dampfungsfläche vom Höhenleitwerk und leuchten auf das Seitenruder, also eben aufs Logo..

..ein bißchen hattet Ihr also alle recht! ;-)
..und, yep, ich weiß das ganz sicher!!! ;-))

Hoffe, das hat Euch geholfen!
Martin


Dank dir für den Hinweis. Sag mal so wie du das schreibst, hört sich das an als hättest du beruflich damit zu tun.

Hast du evtl. auf Fotomaterial, was wo wie angeordnet ist??? Würde uns beim Nachbauen echt helfen...

Gruß Martin

boarder_li
20.02.2011, 19:08
609792Wie versprochen anbei mal der aktuelle Bearbeitungsstand meiner Landeklappen. Ich denke mehr Spalt ist mit normalen Scharnieren nicht realisierbar. Leider muss ich mir noch gedanken über die ansteuerung machen. Ich habe da aber schon einen Plan.

Leider ist die Quallität der Fotos nicht der Hit.

Bin mal auf eure Meinung gespannt.

Ben_E
20.02.2011, 19:22
Bin mal auf eure Meinung gespannt.

Pleas exuse me for writing English, my German is not good enough.

It looks very good and I'm happy to see that I'm not the only one in Europe building this plane.
I did notice that you have installed the dummy motor in the nacelle, that would reduce the efficiency of the fan dramatically:eek:
Had to let you know!

Ben_E

Quax4412
21.02.2011, 21:01
@boarder_li:
Deine Landeklappen - ich finde das sieht super aus! Bin begeistert.:p:p:p Hast du das Scharnier in den Verkleidungen eingebaut??? Ich warte immer noch auf meinen Bausatz. Ich werde pro Seite zwei Servos für die Klappen nehmen und die Klappen einer Seite getrennt ansteuern - so plane ich das zumindest, muss aber jetzt mal das Ding in echt vor mir liegen sehen.

Wegen ben_e: ich glaube er hat recht, nach dem Impeller sollte die Luft möglichst ungehindert abströmen können. Es gibt da übrigens das Sonderheft IMPELLER vom vth, ich habe es mir bestellt, da ist ein ziemlich guter Artikel von wemotec drin, wie ich meine...:D Wie sehen das denn die anderen, ich habe mir dazu auch schon meine Gedanken gemacht:confused:

Quax4412
21.02.2011, 21:55
@boarder_li:
wie ich sehe, hast Du bereits internationales Niveau erreicht: http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1366207&page=42 -TOP ;) die schreiben dort aber auch wegen der Düse, dass die frei sein muss... Oder hast Du das Teil nur reingesteckt, wegen der "Originaltreue" auf den Fotos?

extensa
21.02.2011, 22:18
Hallo,

habe es geschafft.

Die ersten Airliner Beleuchtungsmodule sind online!

http://www.rc-heli-airliner.de/category-0-48/


Grüße
Mike

boarder_li
22.02.2011, 13:26
It looks very good and I'm happy to see that I'm not the only one in Europe building this plane.
I did notice that you have installed the dummy motor in the nacelle, that would reduce the efficiency of the fan dramatically:eek:
Had to let you know!

Ben_E

Danke für den Tip aber das weiß ich. Die Einsätze sind nur mal eingesteckt.
Ich werde aber noch mit verschiedenen Einsätzen experimentieren, da man hier wohl noch bissl Schub rausholen kann. Für Tips hierzu bin ich sehr dankbar.

Dank dir Quax für das Lob. Sag mal welches Sonderheft meinst du? Das vom FMT???

Internationales Niveau... *grinz*... Macht mich ja fast bissl stolz....

Ich glaube ich komme pto Tragfläche auch mit einem servo aus... Meine Überlegungen dazu sind aber noch nicht abgeschlossen.
Die Scharniere habe ich in den verkleidungen versteckt....Stimmt... Bis auf das ganz innere am Rumpf....

Quax4412
22.02.2011, 21:39
Ja genau, die FMT Extra. Hab ich in keinem Geschäft mehr bekommen und deshalb beim vth bestellt.

Sag mal: diese Folie, die Du verwendet hast. Ist das VINYL??? Schreiben die nun immer in RC-Groups. Musstest Du die warm machen / bügeln?

Ich glaube, ich werde nur den Rumpf und das Seitenleitwerk bespannen, die Flächen lasse ich so, wie sie sind.

boarder_li
23.02.2011, 11:37
Ich habe keine Ahnung, aus welchem Material die Folie ist. Mit der Folie werden normalerweise Autos beklebt. Sie ist extrem dehnbar, UV beständig und selbstklebend. Eigendlich ideal für den Modellbau.

habe mir jetzt das hier im Forum beschriebene Beleuchtungsset bestellt. Bin sehr gespannt und scharf auf den Postboten wie ein Rauhhaardackel....

Quax4412
24.02.2011, 21:23
Bei Lindinger jetzt lieferbar:D:D:D

Hoffentlich kommt bald die "versendet" Nachricht! :):cool::)

Quax4412
25.02.2011, 18:10
Versandbestätigung!!! :D:cool::D:cool:

Quax4412
28.02.2011, 21:46
Heute ist ein richtig dickes Paket von Lindinger bei mir angekommen :D:D:D

Leider konnte ich den Inhalt nur kurz besichtigen, denn:

- mein Junior (3 1/2) war nicht von dem Paket wegzubekommen - leider hat er auch schon ein Bauteil auf seine Festigkeit hin "geprüft" :mad:
- meine Frau hat mich daran erinnert, dass der Flieger ein Geburtstagsgeschenk für mich ist :D der Haken daran: ES IST NOCH VERDAMMT LANG BIS ENDE APRIL :mad::cry::mad:

Aber was ich gesehen hab, ist durchweg superklasse - da könnte sich mancher Grossserienhersteller eine fette Scheibe von abschneiden!

Das EPO ist so fest und dicht, dass ich jetzt wieder eine zeitlang grübeln muss, ob ich nicht hergehe und den Flieger (nur) lackiere mit Tamiya Spray (Empfehlung vom Hersteller auf RC-Groups...)

Die Flächen sehen so schön aus, dass es da richtig weh tut, Landeklappen rauszuschneiden...

Die "Anleitung" ist allerdings schon sehr knapp gehalten!

Grüße Quax :cool:

rcpilot1206
11.03.2011, 09:30
hallo alle miteinander...
werd auch bald die 737 mein eigen nennen
jetzt wollt ich nur mal fragen wie der bausatz so ist (passgenauigkeit usw.)
danke schon jetzt auf eventuelle antworten..

gruß vom forums neuling

Quax4412
11.03.2011, 18:36
Hallo RC-Pilot,

also was ich bis jetzt gesehen habe war spitze.. Will mir mal am kommenden Sonntag die Bauteile genauer ansehen.

Die Triebwerke habe ich schon probehalber zusammengesteckt, passen prima. Die vordere Rumpfhälften auch...

Leider hat der Rumpf oben einen kleinen Kratzer zum Akkudeckel (Akkuwechsel von oben) - ist halt so, aber wenns dabei bleibt ;)

Den Dekorbogen finde ich gut. Es sind Kabinen- und Cockpitfenster, Nachbildungen der Türöffner und 737-Schriftzüge dabei.

Ich glaube, wenn man richtig "Gas gibt" kriegt man den Flieger sogar verdammt schnell auf die Piste, bzw. in die Luft :D

rcpilot1206
11.03.2011, 23:32
völlig überraschent kam heut a paket an...
die post schafft doch ab und zu was...;)

zurück zum thema..

hab mir die teile auch mal angeschaut scheint alles bestens zu sein...
von dem dekorsatz der dabei ist werd ich aber nur die fenster ankleben

muß mich noch entscheiden zwischen quantas,air berlin oder lufthansa....die zwei letzten sind gerade in der mache

die oberflächen behandlung von dem flieger scheint hier auch n richtig großes thema zu sein....
ich werd mich da auf der messe in karlsruhe mal umhören was man da so alles machen kann und was es so gibt

hier bauen ja schon n paar den flieger, hoff das ich vieleicht paar bau bilder seh...

czredhawk
12.03.2011, 09:37
Hallo!
Bezüglich Oberfläche, da gibt es zum Beispiel diese Methoden, die superschöne und leichte Ergebnisse bringen:
http://www.step-four.at/
Christian.

extensa
13.03.2011, 09:33
Hallo!
Bezüglich Oberfläche, da gibt es zum Beispiel diese Methoden, die superschöne und leichte Ergebnisse bringen:
http://www.step-four.at/
Christian.


welche methode meinst du ????
auf der homepage finde ich nichts darüber ........ nur formenbau !!!!!

mike

Savoy73
13.03.2011, 09:48
Christian wollte auf das Produkt PU-Coat von Step Four aufmerksam machen, was es auch in kleinen Abfüllmengen gibt:

http://www.step-four.at/hp2/index.php?action=2895

Gruß
Frank

czredhawk
13.03.2011, 15:45
Servus!
Danke für den genaueren link, die Beschichtung ist ein bisschen versteckt auf deren HP, über Produkte/Schneiden kommt man zu Beschichtungen.
Wie gesagt eine super Variante von PU Beschichtungsmethoden, eine Weitere wird mit einem selbst hergestellten Gemisch aus Leim und Talkum von Dieter H in einem parallelen thread beschrieben, unter Styrooberfläche robuster machen zu finden.
Christian.

WeMoTec
13.03.2011, 17:27
Unsere 737 sind jetzt auch gekommen und ich hab natürlich die für mich selbst vorgesehene gleich inspiziert. :D

Wie hier schon geschrieben ist die Qualität recht gut und der Schaum fest und dicht, mit guter Oberfläche. Insofern sicher zum Beschichten geeignet.
Allerdings ist die ganze Fuhre auch recht schwer geraten mit immerhin 1933 Gramm nur für Schaumteile und Fahrwerk.
Okay, ich bin von den Details des Viperjet vielleicht etwas verwöhnt, aber konstruktiv ist die 737 halt sehr viel schlichter geraten. Da hätte man mit ein wenig konstruktiver Detailarbeit locker 30-40% Material sparen können. :D

Ich rätsele momentan noch, woraus die "Kohlestäbe" sein mögen, muß so eine Art Gummikohle sein, denn die biegen sich schon ordentlich. Mir gefällts allerdings auch in den Videos gut, wie die Flügel sich biegen (solange sie sich nur biegen :D).

Da ich meine 737 parallel zum Setthrust A-330 aufbaue, werde ich die Oberfläche nur in Teilbereichen lackieren und da nicht viel Arbeit investieren, es wird mehr so der Airliner für zwischendurch.

Ohnehin bin ich hin und hergerissen. Auf der einen Seite eine Schaumwaffel für ca. 300 Euro mit Fahrwerk und auf der anderen Seite ein GfK Modell in gleicher Größe für 1.200 Euro mit Fahrwerk.
Man bekommt gleich viel Volumen, Länge und Spannweite fürs Geld, aber sie sind doch so sehr unterschiedlich, daß ich denke, das Preis-/Leistungsverhältnis ist letztlich etwa gleich.

Natürlich kann man die 737 auf GfK Niveau bringen, aber das kostet richtig Gewicht und auch Zeit. Irgendwie habe ich aktuell das Gefühl, wenn ich Material und Arbeitszeit (zu 5 Euro/h) anrechne, ist man dann am Ende wieder pari.
Wobei die so entstehende 737 sicher gut ist.

Aktuell beschichten wir eine Yak 15 von RBC, haben das dokumentiert und am Ende werden wir mal ausrechnen, wie viel Gewicht so eine Beschichtung nun wirklich pro qdm ausmacht.
Beschichtet wird hier übrigens mit 49er Gewebe (!) und Z-Poxy Finishing Resin, das sich zumindest auf Holz super verarbeiten läßt. Bei Schaum müßte man mal an einem Probestück die Haftung prüfen.

Zurück zur 737, da hab ich mal ne kleine Gewichtskalkulation durchgeführt:

1933 Gramm Modell
200 Gramm Emfänger, 6 Servos + Verkabelung
400 Gramm 2 x Mini Fan pro, 2 x 100 Gramm Motor, 2 x Regler
650 Gramm Akku 4s ca. 5000 mAh (1x) mit Verkabelung
200 Gramm Decals, Lackierung etc.
200 Gramm Verklebungen, Spanten, Anlenkung, Kleinteile (evtl. Beleuchtung)

Macht zusammen ca. 3,5 kg. Wie Windrider auf 2,8 kg (Anleitung) kommt, erschließt sich mir alleine auf Grund des Gewichts der Schaumteile nicht.

Airliner werden ja rein auf die Standleistung hin ausgelegt. Aus der Erfahrung mit den Rauch Airlinern wissen wir, daß die bei ca. 0,6:1 gut vom Rasen weg gehen.
Die Räder sind übrigens nicht so kritisch, am Hauptfaherwerk sind 4 x 55er Räder verbaut, am Bugfahrwerk 2 x 45er. Das sollte von gepflegtem Rasen noch gehen.

Macht also einen Bedarf von ca. 21N oder 2100 Gramm Schub.
Das läßt sich mit HET 2W20 erreichen. Momentan bin ich noch unschlüssig, ob ich ggf. 2W18 einbaue als Angstreserve. :rolleyes:
Nach dem Start nimmt man eh die Leistung dann auf 20-30% zurück.
Evtl. täte es sogar der 2W an 3s 6000mAh, dann sollte man eigentlich auch etwas leichter wegkommen.

Natürlich kann man auch auf 5-6s gehen, sollte aber dann darauf achten, nicht in eine Gewichtsspirale zu kommen.
Manche Kunden wollten schon auf 1:1 gehen, was ich aber wirklich unnötig finde. Außerdem hat Ming selbst darauf hingewiesen, daß es bei einem stärker motorisierten Modell zu Ruderflattern gekommen ist.

Meist sind Airliner ja auch viel zu schwer und fliegen dann entsprechend unrealistisch.
Ein Vorbild ist da für mich der große A-320 aus Styro aus Effeln, ein guter Kompromis noch die DC 9 von John Borgen. Die Michel Airliner (A-380 oder auf Basis Rauch) finde ich dagegen meist erheblich zu schnell und unrealistisch.

Also halte ich es erstmal alles leicht und dann schaun wir mal.

Als Airliner für zwischendurch ist die 737 sicher eine Bereicherung. Die macht von der Größe schon ordentlich was her.

Noch ein Wort zum Impeller: in den Videos gruselte einen ja wegen des Kreischgeräuschs, deshalb war mein erster Gedanke, Mini Fan Rotoren im Change-Sun Gehäuse zu verbauen. Das ist allerdings so weich und unsauber gearbeitet, daß ich inzwischen eher glaube, es ist selbst Teil des Problems.
Also werden nun komplette Mini Fans verbaut werden. Die haben außen den gleichen Durchmesser, aber innen ca. 1 mm kleiner im Durchmesser. Mal sehen, wie ich das überbrücke, die letztliche Lösung werde ich hier einstellen. Das Gehäuse ist auch ca. 3 mm kürzer, aber das sollte kein Problem sein.

Das kann aber ein paar Tage dauern, da ich erst den Airbus fertig machen will.

Oliver

boarder_li
13.03.2011, 19:07
Wie schonmal im Forum beschrieben würde ich von einer Beschichtung abraten. <ich habe dazu ja mehrere Versuche gemacht.

Sowohl für das beschriebene Holtzeimn-Talk gemich sowie für den PU-Coat gilt, dass sich eine recht spröde und harte Oberfläche bildet.
Die 737 un die es hier geht dat wie das orifinal recht flexible Tragflächen, was ich in keinster Weise als Problem betrachte. Die Tragflächen lassen sich bis zu einem Punkt problemlos belasten, der im realen Betrieb des Modells wohl nie erreicht werden dürfte.

Bei meinen Versuchen hat sich herausgestellt, dass bei einer solchen Biegung die Beschichtung, egal welche, auf der Unterseite der Tragfläche reißen wird und auf der Oberfläche wird das Material gestaucht wird!!!!!!!!!!! Wer das nicht glaubt soll bevor er das Modell versaut bitte selber erst Versuche machen.

Aus diesem Grund habe ich mich entschieden das Modell mit Klebefolie zubeziehen. Diese Folie ist UV resistent und extrem dehnbar. Zudem habe ich das Verbrauchte Material berechnet. Ich habe leider vergessen genau zu wiegen (vorher nachher Vergleich) deswegen kann ich nur den Gewichtszuwachs incl. dem Folienverschnitt der in den Mülleimer gewandert ist angeben. Das sind insgesamt etwa 200g. Demgegenüber steht eine Oberflächenbeschichtung zuzügl. Lack womit wir auf etwa 1,5 kg kommen dürften.

Das Ergebnis lässt sich sehen finde ich.

Eswäre schade das tolle Modell durch eine gerissene und gestauchte Oberflächenbeschichtung zu versauen. Das Modell mit Folie zu beziehen ist alles andere als Zeitsparend aber immernoch wesentlich schneller zu bewerkstelligen als eine Beschichtung. zudem macht es wesentlich weniger sauerei und es gibt kein Muskelkater vom schleifen.

Ich möchte eine Oberflächenbeschichtung nicht grundsätzlich schlechtreden. Bei kleineren Modellen funktioniert das durchaus allerdings nicht bei Modellen in dieser Größe.

Ben_E
13.03.2011, 19:16
Unsere 737 sind jetzt auch gekommen und ich hab natürlich die für mich selbst vorgesehene gleich inspiziert. :D

Wie hier schon geschrieben ist die Qualität recht gut und der Schaum fest und dicht, mit guter Oberfläche. Insofern sicher zum Beschichten geeignet.
Allerdings ist die ganze Fuhre auch recht schwer geraten mit immerhin 1933 Gramm nur für Schaumteile und Fahrwerk.
Okay, ich bin von den Details des Viperjet vielleicht etwas verwöhnt, aber konstruktiv ist die 737 halt sehr viel schlichter geraten. Da hätte man mit ein wenig konstruktiver Detailarbeit locker 30-40% Material sparen können. :D

Ich rätsele momentan noch, woraus die "Kohlestäbe" sein mögen, muß so eine Art Gummikohle sein, denn die biegen sich schon ordentlich. Mir gefällts allerdings auch in den Videos gut, wie die Flügel sich biegen (solange sie sich nur biegen :D).

Da ich meine 737 parallel zum Setthrust A-330 aufbaue, werde ich die Oberfläche nur in Teilbereichen lackieren und da nicht viel Arbeit investieren, es wird mehr so der Airliner für zwischendurch.

Ohnehin bin ich hin und hergerissen. Auf der einen Seite eine Schaumwaffel für ca. 300 Euro mit Fahrwerk und auf der anderen Seite ein GfK Modell in gleicher Größe für 1.200 Euro mit Fahrwerk.
Man bekommt gleich viel Volumen, Länge und Spannweite fürs Geld, aber sie sind doch so sehr unterschiedlich, daß ich denke, das Preis-/Leistungsverhältnis ist letztlich etwa gleich.

Natürlich kann man die 737 auf GfK Niveau bringen, aber das kostet richtig Gewicht und auch Zeit. Irgendwie habe ich aktuell das Gefühl, wenn ich Material und Arbeitszeit (zu 5 Euro/h) anrechne, ist man dann am Ende wieder pari.
Wobei die so entstehende 737 sicher gut ist.

Aktuell beschichten wir eine Yak 15 von RBC, haben das dokumentiert und am Ende werden wir mal ausrechnen, wie viel Gewicht so eine Beschichtung nun wirklich pro qdm ausmacht.
Beschichtet wird hier übrigens mit 49er Gewebe (!) und Z-Poxy Finishing Resin, das sich zumindest auf Holz super verarbeiten läßt. Bei Schaum müßte man mal an einem Probestück die Haftung prüfen.

Zurück zur 737, da hab ich mal ne kleine Gewichtskalkulation durchgeführt:

1933 Gramm Modell
200 Gramm Emfänger, 6 Servos + Verkabelung
400 Gramm 2 x Mini Fan pro, 2 x 100 Gramm Motor, 2 x Regler
650 Gramm Akku 4s ca. 5000 mAh (1x) mit Verkabelung
200 Gramm Decals, Lackierung etc.
200 Gramm Verklebungen, Spanten, Anlenkung, Kleinteile (evtl. Beleuchtung)

Macht zusammen ca. 3,5 kg. Wie Windrider auf 2,8 kg (Anleitung) kommt, erschließt sich mir alleine auf Grund des Gewichts der Schaumteile nicht.

Airliner werden ja rein auf die Standleistung hin ausgelegt. Aus der Erfahrung mit den Rauch Airlinern wissen wir, daß die bei ca. 0,6:1 gut vom Rasen weg gehen.
Die Räder sind übrigens nicht so kritisch, am Hauptfaherwerk sind 4 x 55er Räder verbaut, am Bugfahrwerk 2 x 45er. Das sollte von gepflegtem Rasen noch gehen.

Macht also einen Bedarf von ca. 21N oder 2100 Gramm Schub.
Das läßt sich mit HET 2W20 erreichen. Momentan bin ich noch unschlüssig, ob ich ggf. 2W18 einbaue als Angstreserve. :rolleyes:
Nach dem Start nimmt man eh die Leistung dann auf 20-30% zurück.
Evtl. täte es sogar der 2W an 3s 6000mAh, dann sollte man eigentlich auch etwas leichter wegkommen.

Natürlich kann man auch auf 5-6s gehen, sollte aber dann darauf achten, nicht in eine Gewichtsspirale zu kommen.
Manche Kunden wollten schon auf 1:1 gehen, was ich aber wirklich unnötig finde. Außerdem hat Ming selbst darauf hingewiesen, daß es bei einem stärker motorisierten Modell zu Ruderflattern gekommen ist.

Meist sind Airliner ja auch viel zu schwer und fliegen dann entsprechend unrealistisch.
Ein Vorbild ist da für mich der große A-320 aus Styro aus Effeln, ein guter Kompromis noch die DC 9 von John Borgen. Die Michel Airliner (A-380 oder auf Basis Rauch) finde ich dagegen meist erheblich zu schnell und unrealistisch.

Also halte ich es erstmal alles leicht und dann schaun wir mal.

Als Airliner für zwischendurch ist die 737 sicher eine Bereicherung. Die macht von der Größe schon ordentlich was her.

Noch ein Wort zum Impeller: in den Videos gruselte einen ja wegen des Kreischgeräuschs, deshalb war mein erster Gedanke, Mini Fan Rotoren im Change-Sun Gehäuse zu verbauen. Das ist allerdings so weich und unsauber gearbeitet, daß ich inzwischen eher glaube, es ist selbst Teil des Problems.
Also werden nun komplette Mini Fans verbaut werden. Die haben außen den gleichen Durchmesser, aber innen ca. 1 mm kleiner im Durchmesser. Mal sehen, wie ich das überbrücke, die letztliche Lösung werde ich hier einstellen. Das Gehäuse ist auch ca. 3 mm kürzer, aber das sollte kein Problem sein.

Das kann aber ein paar Tage dauern, da ich erst den Airbus fertig machen will.

Oliver

Very interesting reading your opinions Oliver. I'm ready to maiden my 737, and it came out heavy, close to 3800g:eek: I'm Using the setup from Ming with scorpion motors and the stock fan on 4s. Readings shows 645W on each motor. I have built my motors so it is possible for me to change to Wemo-fans, witch I prefer. I have not been able to measure the thrust but I think I'm in the range on 2,2kg so I believe it will fly, but there won't be much excess power...

http://static.rcgroups.net/forums/attachments/1/3/3/8/8/a3853752-32-CIMG1600.jpg?d=1299626562

Planning to maiden it on thursday at Norways lagest modelairplane show. Will let you know how it went;)

Build blog (in norwegian) here! (http://www.jetsofbergen.no/node/1007)

Ben_E

WeMoTec
13.03.2011, 19:25
Hi Ben,
just plain beautyful!
Can you tell me which colours you took for the wing?
Mine will be Qantas, which makes the fuselage easy to paint, but I do not like the wings to remain white.
Is it the Tamiya TS that Ming prefers? Which colours?
And how did you do the fuselage? It does not look like foam any longer. :D

Oliver

Ben_E
13.03.2011, 19:35
Hi Ben,
just plain beautyful!
Can you tell me which colours you took for the wing?
Mine will be Qantas, which makes the fuselage easy to paint, but I do not like the wings to remain white.
Is it the Tamiya TS that Ming prefers? Which colours?
And how did you do the fuselage? It does not look like foam any longer. :D

Oliver

Thank you Oliver!

The whole plane is covered with self adhesive vinyl, the same as the use for decorating cars, making signs etc. I also tried to make the fuse hard using both floor varnish and other coating methods, one of the reasons it came out heavy and my building shop is full of dust:mad: In retrospect I should just have filled the panel lines and then covered it...

Ben_E
14.03.2011, 21:19
Have done a taxi test this evening:)

http://jetsofbergen.no/node/1007?page=4#comment-4733

freudi
14.03.2011, 22:11
Hy,
so wie ich das sehe benutzt Ihr Auto- Folie.
Was ist den mit der Selbstklebenden Oracover Folie?
Hält die auf dem Schaum und vertägt der Schaum ein Folieneisen oden nen Fön?
Das schöne an der Variante wäre, dass man entstehende Schrammen und Dellen wieder weg spannen könnte.

Hat das schon jemand getestet?

Gruß
Freudi

boarder_li
15.03.2011, 16:12
Also wie ich das sehe bin ich nicht der einzige der die Folie verwendet.
Ich habe mittlerweile auch meine Dash8 mit dieser Folie bespannt.
Wenn ihr hochwertige Folie verwendet, ist der Fön fast überflüssig. Ich habe den Fön nur verwendet um die Tragflächenenden zu verschweißen.

rcpilot1206
16.03.2011, 18:28
hallo...

frage wegen der beleuchtung...

habe paar videos gesehen und seh das sie am bugrad auch n scheinwerfer hat...das modul vom rc-heli-airliner hat aber nur 2...:confused:

und dann noch was
hab mal nachgedacht ob bzw wie ich den rumpf a bissi leichter bekomm sprich a überflüssiges material abdrehmeln kann...

was meint ihr so lohnt sich das?..ich denk halt umso leichter das modell desto besser für das fahrwerk...

habt ihr noch keine baubilder ??

extensa
17.03.2011, 22:37
Ok,
Ihr habt Recht!! (Taxilight Bugrad)
Hier mal ein paar Fotos die helfen!
Logo- Landing- Taxi- Position- Strobes-

extensa
17.03.2011, 22:50
Man kann selbstverständlich auch bei unseren Modulen zu den Landescheinwerfern auch eine Taxilight LED dazu klemmen.

Man könnte auch 350mA Emitter ansteuern (Superhelle LED´s) Die Module sind dafür ausgelegt.


Zu der Frage mit dem Gewicht sparen und Material entfernen.
Nimmt man eine 30cm x 20cm x 3cm EPO Platte und stellt die auf die Waage ..... 75g

Hab mir die Flugzeughälften mal näher angesehen ......... bitte wo soll man da soviel Material rausschneiden ......... damit man dann 100g oder 150g leichter ist?
Ich finde das der Flieger echt gelungen ist !!!!! so wie er ist !!!!!

Grüße
Mike

extensa
17.03.2011, 22:58
Ich nochmal.....

Hab mir mal was zum Thema Bugfahrwerk überlegt.
1) kompl. einfahrbar
2) Steuerung ohne Seile

Mike

rcpilot1206
22.03.2011, 22:50
hallo.....

hat keiner mehr was neues zu berichten??:confused:

Quax4412
23.03.2011, 22:15
Ich will mich diesen Samstag in Karlsruhe mal umsehen, was da an Folien angeboten wird. Habe mir gerade die Page von Oracover angesehen. Ich meine mit Orastick müsste es gehen...

Was baut ihr denn für Servos rein? Ich dachte zuerst an GWS 140er / 200er aber die Servoausschnitte in dem Flieger sind ja verdammt klein :confused:

Ich habe jetzt auch mal das ganze Modell zusammengesetzt und mich kurz an dem Anblick erfreut :D Und Ende April gehts`dann los, mit dem Bauen :cool:

P.S.:Ist einer von Euch Boeing-Besitzern am Samstag auch auf der Messe? Man könnte ja bei einem Täschen Kaffee etwas "fachsimpeln"???

Grüße

Quax :cool:

rcpilot1206
23.03.2011, 23:38
ich muß dieses wochenende leider arbeiten sonst hätten wir uns gern mal auf kaffee in der messe treffen können...
aber das mit dem folien bespannen find ich persönlich sehr schwer...und ob die folie dauerhaft heb bezweifle i ch auch ...
ich mach meine im qantas look ...rote seitenflosse und winglets das wars...den rumpf lass ich wie er ist ...von 2 meter abstand sieht das auch klasse aus....

zu den servos...
also schlagt mich jetzt aber ich tendiere zu den gws iq 90 oder hxt 500 servos..laut meinem ruderkraft rechner reicht das und die wiegen nur so um die 5 gramm

werd alles nur mit 02er lackdraht verkabeln, den kohlestab werd ich gegen einen 8ter kohlerohr tauschen empfänger werd ich ohne gehäuse nur eingeschrumpft einbauen die holzhalterungen für die gondeln werd ich auch löchern

außerdem hab ich bis jetzt ca. 85 gramm unnötiges epo aus dem rump innern rausgeschnitten..

alles nur kleinvieh aber bekanntlich macht kleinvieh auch mist

ach ja was mir noch sorgen macht ist das fahrwerk...habt ihr s schon gesehn das ist nur 3er stahldraht..
habt ihr gesehn in dem video wo der zweite landet ist auch eins abgeknickt....

naja aber wie gesagt jeder baut anderst und hat andere ansichten...

gruß ..

extensa
24.03.2011, 13:31
hallo,
gerade hat mich Ming Lou angeschrieben und mir einen Video Link geschickt.

..... wenn man so landet ....... reicht 1mm Draht: :D

http://www.youtube.com/watch?v=2jluBWUvYgg

Im Abspann kommt der auf 3,3 Kg (schaut euch das mal an)

grüße

Mike

Quax4412
24.03.2011, 19:00
Vielleicht ist es doch am Besten so leicht wiemöglich zu bauen. Ich bin daher jetzt auch der Meinungs, dass ich bei mir die Landeklappen weg lasse. Ich hab jetzt die Flächen ja gesehen, ich denke, dass die entstehende Klappe zu schmal ist - daher ist es wohl fraglich ob die Wirkung der Klappe nicht durch das Mehrgewicht wieder zu nichte gemacht wird... :confused:

Ich habe mir auch schon überlegt, das Teil einfach nur zu lackieren und gut - wenn man bedenkt, was 2 mtr. Orastick kosten. Auf der anderen Seite habe ich schon gemerkt, dass das Material doch etwas empfindlich zu sein scheint - kleinere Kratzer sind ruck zuck in der Oberfläche.

Grüße

Quax :cool:

rcpilot1206
24.03.2011, 23:09
hallo...
ja zu dem video...also bei der landebahnen länge ist das auch keine kunst so zu landen..
aber ich glaub viele die hier im forum sind haben gras pisten und ob die so lang sind bezweifle ich :-)
aber trotzdem schönes video...

czredhawk
24.03.2011, 23:17
Genau das passiert auf dem doch elastischen Untergrund, daher wäre eine Schicht mit Talkum/Leimgemisch oder dem safecoat und dann lackieren zu überlegen. Ich werde das heuer noch auf einer BAe 146 versuchen.
Christian.

Ben_E
25.03.2011, 23:06
Maiden was done last weekend:) No video yet (hopefully during the weekend...)
All up weight was 4,3kg Scorpion motors on 4s (8000mAh)

A few pictures:
http://static.rcgroups.net/forums/attachments/1/3/3/8/8/a3892367-59-_MG_6472.JPG?d=1301002915

http://static.rcgroups.net/forums/attachments/1/3/3/8/8/a3892368-236-_MG_6487.JPG?d=1301002916

More pictures in my norwegian build thread: http://www.jetsofbergen.no/node/1007?page=5

Will post video link when it's online!

Ben_E

Quax4412
26.03.2011, 08:53
@ ben_e: looks like the real one! Fantastic :cool: - but there are no good news in rcgroups about the ldg.gears...

What kind of servos did you built in?

Ben_E
26.03.2011, 09:13
@ ben_e: looks like the real one! Fantastic :cool: - but there are no good news in rcgroups about the ldg.gears...

What kind of servos did you built in?

Thank you! I flew in the evening after sundown so the light was difficult for the photographer.

Landing gear is, in my opinion a little too weak. A 3mm pin on a plane with weight of 3kg+ will eventually bend. Maybe if the steel was harder, but again then it brakes before it bends...

Servos are standard 9g Turnigy servos on 6 volt, works fine

Ben_E

boarder_li
26.03.2011, 20:35
Sooo... Nachdem ich im Job bissl Stress hatte, kam ich nun endlichdazu an meinem Baby weiterzubauen.

Erstmal vielen Dank an Michael von RC-HELI-AIRLINER, der mich mit originalen Fotos des originals von Airberlin versorgt hat.
Die Beleuchtung funktioniert bestens, kann ich nur empfehlen. Die Landeklappen sind nun auch fertig und der Deko Satz ist drauf. Morgen kommen noch die Antennen und die Hilfsturniene drauf.
Zu den Landeklappen sei gesagt, dass diese ca. 100g ausmachen.
Und zu der Folie sei gesagt, ich habe die Oracal High Performance 751C verwendet. Google kennt dazu bestimmt einen passenden Lieferanten.

Wenn jemand Interesse an dem Dekosatz hat einfach beimir melden.

Anbei mal paar Videos und Bilder zu dem aktuellen Bearbeitungsstand.
Ich werde weiter berichten und freue mich wie ein Kind auf den Erstflug.


http://www.youtube.com/watch?v=qWx570GiLoQ


http://www.youtube.com/watch?v=B7rjRVa85S8


http://www.youtube.com/watch?v=GitFWQOdhUs

rcpilot1206
26.03.2011, 21:02
wow...

bekommst 4 buchstaben von mir

G E I L


wieviel wiegt sie jetzt??

Quax4412
26.03.2011, 21:53
Super, sieht sie aus Deine Airberlin Boeing! Ich bin mal gespannt auf Dein Video vom Erstflug!

Habe mich heute in Karlsruhe mit Orastick versorgt. Die Folien wurden dort vom Hersteller zu halben Preis verkauft, weil 2. Wahl,ich kann aber nicht erkennen, weshalb :D

Werde es jetzt so machen: den Rumpf bespanne ich weiß, das Seitenleitwerk blau und die Flächen und das Höhenleitwerk lackiere ich mit Hellgrau von Tamiya.

WeMoTec
26.03.2011, 22:28
Hat jemand mal ein Bild der Fläche des Originals von oben, damit man sieht, wo silber und wo grau ist?
Welche Töne on Tamiya passen denn am besten? Die haben ja bei TS Unmengen verschiedene Silber und Grau.
mein wird Qantas, aber ich denke, die Flügel sind universell?

Oliver

rcpilot1206
27.03.2011, 09:02
guten morgen..

so viel zum thema oberflächen empfindlichkeit:D

boarder_li
27.03.2011, 17:17
Hi allerseits

Habe mir heute mal eine Wage ausgeliehen.
Ich komme flugfertig incl. Landeklappen und Finish auf 3680g
Also bissl zugelegt hat sie schon, in anbetracht dessen was manche Leut´s für Akkus in dem Modell fliegen mache ich mir da aber keine sorgen.

Fotor
27.03.2011, 17:22
Mein B737 hatte monntag fur die erste mal geflogen. Es war supergeil! AUW 3,4 kg.


http://www.youtube.com/watch?v=2jluBWUvYgg

boarder_li
27.03.2011, 17:31
Hi Fotor
Habe das Video gestern schon angeschaut. SEHR GEIL...
Hammer Kammeraeinstellungen... Sieht sehr gut aus wie die Tragflächen arbeiten... wie beim Original halt. Auch die Kammeraeinstellung hinter dem Fahrwerk.... Hammer....

Macht mir das warten auf meinen Erstflug leider noch schwerer....

rcpilot1206
27.03.2011, 17:56
@ boarder_li

sag mal wie hast du das mit dem bug fahrwerk gemacht ...??
orginal gelassen das das halbe rad raus schaut oder hast den fahrwerkschacht bzw die fahrwerkhalter position optimiert...

wenn ja wie?

Quax4412
27.03.2011, 20:46
@rcpilot: das ist der Flieger vom Hersteller, wenn da die Oberfläche verranzt ist, lässt er sich einen neuen Flieger raus:p:D:p

Bald fange ich auch an zu bauen :D

Auf das Video von boarder_li bin ich mal gespannt! Ebenso auf sein Erfahrungen mit/ohne ausgefahrenen Klappen!

Ben_E
27.03.2011, 21:34
My maiden flight in cold conditions last weekend:D


http://www.youtube.com/watch?v=MO-5xJLpLOE

Michi3
28.03.2011, 12:10
Hallo zusammen,

bin auch gerade beim Aufbau der 737.

Anscheinend verbiegt sich der Fahrwerksdraht des beiliegenden Fahrwerks.

Hat schon jemand eine Idee wie man dieses Problem beheben kann?

Ich spiele mit dem Gedanken mir das Eflite Einziehfahrwerk 15-25 zu besorgen. Das hat einen 3,5 mm Stahldraht verbaut und geht wohl bis über 3 kg. Kann eigentlich qualitativ nicht schlechter sein als das originale.

Oder kann man vielleicht das Original irgendwie verstärken? Man müsste vielleicht nur den Fahrwerksdraht gegen einen festeren austauschen. Aber der Draht hat oben einen Einstich, in dem der Sicherungsring sitzt gegen Herausfallen. Das ist mit Hausmitteln nicht herzustellen.

Viele Grüße

Michael

extensa
31.03.2011, 14:19
Hallo,

die ersten Sticker für die 737 sind eingetroffen!!

http://www.rc-heli-airliner.de/RC-Flugmodelle/category-0-52/

Grüße

Mike

Fotor
01.04.2011, 06:47
Windrider hat schon mehr: http://www.windrider.com.hk/product.asp?id=200

boarder_li
01.04.2011, 07:33
Fotor.. was meinst du wo die Aufkleber von RC Heli Airliner herkommen? *fg*

Vielflieger
02.04.2011, 10:47
... Sieht sehr gut aus wie die Tragflächen arbeiten... wie beim Original halt.

...ich hoffe, dass du einen originalen Duo Discus meinst... wenns bei ner 737 solche Verbiegungen gibt, dann stimmt was net...

Sind in der Windrider 737 keine Holme außen im Flügel drin? Da würd ich fast ein wenig nachversteifen... ich finde es sieht sehr komisch aus, wenn sie sich so durchbiegt...

Viele Grüße

Stefan

boarder_li
05.04.2011, 02:42
Grüß euch...

Irgendwie komme ich mit dem Bugfahrwerk nicht weiter. Habe heute versucht das lenkbare Fahrwerk mit kleinen stahlseilen anzulenken... irgendwie ist das alles nicht befriedigend.
Hat irgendeiner eine Idee???

@Vielflieger

Also wenn ich mir Videos von originalen 737anschaue, dann finde ich schon dass sich die Tragflchen sehr durchbiegen.

Gruß Martin

Jumbolino
05.04.2011, 07:15
Hallo zusammen

Ich werde mir die 737 spätestens als Herbst/Winterprojekt anschaffen.

Ich habe bei uns im Verein leider auch nur eine Graspiste zu Verfügung, darum ist das Fahrwerk für mich sehr entscheidend...

Ich hab mal versucht raus zu finden, welches "Orginal" Einzeihfahrwerk dabei ist, könnte es sich um dieses Handeln? http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=11302

Was meint Ihr zu dem, ist etwas grösser aber hat anscheinend einen guten Ruf: http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=15208



Meine Erfahrungen im Bereich Airliner bisher:

Robbe Bae146 Jumbolino, Orginal Antriebsatz mit 4s
MD-83 von Frank (scale-slowflyer.de)
Verglasen mit PU Lack von der Jepe Mirage 2000

Gruss

Jumbolino

rcpilot1206
07.04.2011, 22:58
hallo 737 gemeinde...

was baut ihr eigentlich für impeller ein...
wie ich in einem bericht weiter vorne schon gelesen hab das sich die impeller von den videos schrecklich anhören...

hab ihr mir da n tip?
kommt mir jetzt nicht mit nem schübler oder strumax.:)..die hören sich zwar turbinenmäßig an aber das lässt mein geldbeutel nicht zu...

Filou
09.04.2011, 18:34
Hallo zusammen,
Die Frage nach den Impellern hat sich mir heute auch das erste Mal gestellt. Ich bin der Meinung dass Wemotec - Oliver irgendwo was von einem Umbausatz auf Wemotec - Impeller geschrieben hat, leider habe ich auf seiner Homepage nichts gefunden. Ich gehe aber davon aus, dass da irendwie eine Antwort kommen wird.
Eigentlich ist das ja ganz dumm gelaufen: Lindinger hat mich auf dem falschen Fuss erwischt und die angekündigte Lieferzeit massiv unterboten. Nun habe ich das Problem, dass die Graupner - Fox noch fertiggestellt werden muss, die zwar ihren Erstflug am letzten Samstag absolviert hat, der Kasten mit der 737 aber auch schon dasteht :D
Na ja, irgendwie wird das dann auch gehen.

Im Garten habe ich das Ganze mal zusammengesteckt
629872
629873

Leider hat mich die Passgenauigkeit einzelner Bauteile nicht so recht überzeugen können
629874
da ist noch einiges an Nacharbeit nötig

Die Sperrholzteile sehen auch nicht gerade vertrauenserweckend aus, auch da muss noch nachgebessert werden.
Ralph

Hoeni
09.04.2011, 19:48
Ich hab mal versucht raus zu finden, welches "Orginal" Einzeihfahrwerk dabei ist, könnte es sich um dieses Handeln? http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=11302

Was meint Ihr zu dem, ist etwas grösser aber hat anscheinend einen guten Ruf: http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=15208



Das erste Fahrwerk sollte es hoffentlich nicht sein. Ich nutze das in einer Schaum-Habu und das ist schon bei der eher grenzwertig dimensioniert bei 1,3kg Gewicht voll beladen. Ich würde das erste nicht nutzen, dort sind die Lager nur in Plastik gelagert, nicht in Metallhülsen. Das wird das Gewicht der Boeing nicht lange aushalten.

Jumbolino
12.04.2011, 07:33
Hat jemand voch euch bereits Erfahrungen gemacht, wie sich das Orginal Fahrwerk auf Rasenpisten verhält?

Kann mir jemand, der bereits eine 737 sein eigen nennen darf, die Masse der Hauptfahrwerksauschnitte sowohl für die Mechanik wie auch für das Rad ausmessen?

Schon mal danke schön fürs messen...

Gruss Dani

flyingrobbi
12.04.2011, 10:04
Hallo,
ich hatte vor zwei Tagen meinen Erstflug mit der 737 von Windrider.
Um die Antwort zu der "Rasentauglichkeit" vorwegzunehmen...., nach der Landung auf der befestigten Piste bin ich noch einige Meter ins Gras gerollt :rolleyes:, was das Bugfahrwerk mit einem leichten Knick nach hinten quittierte; das Hauptfahrwerk hat bei der Aktion keinen Schaden genommen. Obwohl einen Tag vorher das Gras gemäht wurde, war das doch zu viel für das 3mm Stängelchen. Also eine Rasentauglichkeit kann ich jetzt mal von unserem Platz aus gesehen nicht bestätigen. Es gibt ja schon diverse Ansätze dickeren Stahldraht, oder Federstahl zu verwenden. Das ist für einen zuverlässigen Betrieb sicherlich unbedingt notwendig.
Ansonsten war ich mit dem Flug selbst sehr zufrieden, die Flugeigenschaften sind gut und die Landung war "impellertypisch", aber problemlos!
Meine 737 steht jetzt wider in der Wartungshalle, da ich speziell am Impeller nacharbeiten muss. Beim Zusammenbau habe ich die Impeller gewuchtet, allerdings hatte ich überaltertes Silikon genommen und schlampigerweise nicht erst die Festigkeit im gesamten Drehzahlbereich überprüft, sondern die Dinger zusammengebaut, in die Gondeln eingeklebt und dann beim Roll-out festgestellt, dass sich das Silikon durch die Fliehkräfte ringförmig im Impellergehäuse verteilt hat.
Tja ... langes Gesicht, wollte aber auf den Erstflug nicht verzichten, das Geräusch beim Start war dann dementsprechend und die Leistung auch nicht besonders gut. Gewisse Drehzahlbereiche konnte ich durch extreme Resonanzen überhaupt nicht stehen lassen.
Ich habe den ersten Flug dann auch nicht ausgedehnt und bin wieder gelandet.
Das Ergebnis waren dann Schleifspuren im Impellergehäuse.
Zum Restlichen lässt sich im Moment sagen, dass ich den Schwerpunkt noch etwas nach hinten verschieben werde, was auch schon mehrfach diskutiert wurde. Gesprochen wird hier von 1 bis 1,5 cm zurück.
Na ja und mit einem leichten Druckgefühl im Brustraum und feuchten Augen bin ich dann gestern Abend den Triebwerksgondeln mit dem Skalpell zu Leibe gerückt und habe die untere Schale wieder gelöst, um den Impeller zu zerlegen. Ich habe mich dazu entschlossen die Gondel aufzuschneiden, um den Einlass nicht zu versauen- den Schnitt wieder zu kaschieren, sollte kein Problem sein.
!Bevor! ich die Gondeln wider zusammenklebe, werde ich die Impeller im zusammengebauten Zustand nochmals ordentlich testen. Sollte die Wuchterei zu keinem ordentlichen Ergebnis gekommen sein, werde ich mir von Wemotec den Mini fan holen, was sicherlich gleich von Anfang an sinnvoll gewesen wäre.
Ich werde heute Abend noch mal ein paar Daten notieren und sie dann hier noch einstellen, Gewicht etc.

Grüße an die 737 fans

DieterH
12.04.2011, 11:39
Danke Robbi, ein Bericht, der wieder mal "Hand und Fuß" hat !
Ich hab selber auch schon mit diesem Ding geliebäugelt . . . :D
Berichte bitte weiter !
Dieter

Quax4412
13.04.2011, 20:23
Das ist dann mal wieder "typisch Werbung" im neuen Lindinger-Katalog, wenn es dort heisst: Fahrwerk ausreichend für Graspisten...:mad:

Fotor
14.04.2011, 08:42
I can confirm that the landing gear will not hold on a grass strip. I fly this thing from a concrete runway (former airbase), and even there (with smooth landings) the gears bend backwards. I just replaced the 3mm wires inside the gears with stainless steel wire, I'll find out soon if that will hold. It feels a lot stronger.
I also shortened the springs inside the main gears by 1 1/2 winding. I find the springs too stiff, they will take almost no impact on landing. I hope for better performance now with the shortened springs.

flyingrobbi
14.04.2011, 12:10
man thanks Fotor ! Yes please let us know your results with stainless steel.

Meine versprochenen Daten:
Leider nur mit der Tupper Küchenwage gemessen, da die normale Personenwaage bei dem Gewicht nur Mist anzeigt (das tut sie bei meinem Gewicht auch immer :D)

Von Windrider geordert hatte ich die Version First class kit mit Scorpion HK II 2221-8 Motoren,
allerdings mit Scorpion Commander 15V 60A SBEC ESC (V3)

Rumpf 1,5 Kg
(voll ausgebaut incl. RC Ausbau, Sperrholz-Akkubrettchen, Empfänger, Optotronix Modul und LED´s)
Tragflächen 1,4 Kg
(komplett ausgebaut also incl. Impeller, Fahrwerk, Beleuchtung, Regler etc)
Akkus 790 g
(das sind aktuell 2x 11,1V - 4000 mAh - 30+C, sowie 1 x 7,4 - 2000mAh-15C +BEC für Empfänger/Servos/beleuchtung)

kpl. = 3,69 Kg

Ich trage mich aber mit dem Gedanken das externe BEC sowie de´n Akku dafür wegzulassen
und die Beleuchtungsgeschichte aus dem einen internen BEC zu versorgen, und die RC Komponenten aus dem anderen Regler.
Ich hatte ursprünglich Sorge, dass die Servos und das Fahrwerk sowie die ganze "Weichnachtsbaumgeschichte" für interne BEC zu viel sein könnte.
Scorpion schreibt was von 4-5 Servos ... verbaut sind aber 6 Stk. sowie 3 x Motoren fürs Fahrwerk - bin mir da noch nicht ganz sicher. Es wären immerhin 135g, die ich einsparen könnte also knapp 4%.

Grüße,
Robert

extensa
14.04.2011, 18:08
hallo robert,

wenn ich deine tankuhr ansehe, würde ich sagen ...
passt zum airliner (langstrecke)

aber für einen rc-airliner !!!????

die meisten landen doch sowieso innerhalb 10min.

warum also soviel gewicht mit schleppen?

bei den servos brauchst du dir keine gedanken machen mit dem stromverbrauch. nicht einmal bei graupner ifs, wo alle servos zur gleichen zeit angesteuert werden..

empfängerakku ist schon eine gute sache ... aber 2000mAh.

ich fliege einen airliner mit einem 1000mAh und der will und will nicht leer werden.

ich strebe an meine 737 mit 5s und ca. 4000-4500mAh zu fliegen.

übrigens zum fahrwerk, habe auf meiner drehbank ein 4mm federstahl bearbeitet. der 4 mm ist ohne probleme zum ein- bzw. umbauen, werde aber da noch mit bilder kommen.

antriebe: macht euch nicht verrückt mit leistung hin und leistung her.

habe einen impellerprüfstand gebaut für leistungsaufnahme und standschub.
zum einsatz kamen 5 verschiedene impeller (normale ... keine hochwertigen schübeler)
also original vom windrider "change-sun" "wemotec" "china-billig" usw.

die hatten alle den gleichen schub (minimaler unterschied) bei vergleichbarer stromaufnahme.
was unterschiedlich war: ... das lauf und strömungsgeräusch ...
wie gesagt standschub - im flug kann das natürlich anders sein.
fakt ist, dass ein 5 blatt etwas harmonischer klingt als ein 4 blatt.

auf die aussagen " auf dem windriger video klingt ja schlimm, da muss sofort ein anderer rein" kann ich nach meinen test´s nur sagen ... blödsinn ..

so lange es kein high-end impeller ist (like 7 blatt schübeler mit geringer drehzahl, wo das strömungsgeräusch der luft dominanter ist als der brushless) wird sich am lauten impellergeräusch nicht viel tun. man könnte jetzt sagen aber der ton macht die musik, aber laut bleibt es!
da wir alle frequenzen unterschiedlich wahrnehmen ist das eine geschmackssache.

das es bei der impellerverarbeitung unterschiede gibt steht wohl außer frage!
wer in der lage ist einen impeller perfekt zu wuchten incl. motor der hat mit fast jedem impeller spaß!

wenn es meine zeit erlaubt, werde ich einen vorschlag zum kompl. bugradumbau bringen.
habe da eine idee, wo das rad kompl. verschwindet und rasentauglich wird.

na dann grüße an alle

mike


ÜBRIGENS: Lufthansa Sticker sind eingetroffen !!!

extensa
14.04.2011, 18:32
ich wollte natürlich sagen:

""""" ich strebe an meine 737 mit 4s und ca. 4000-4500mAh zu fliegen."""""

nicht 5s und auch nur einen !!!!!

mike

flyingrobbi
15.04.2011, 23:49
Mal ein Update zur Reparatur.
Ich hatte die Impeller-Rotoren neu gewuchtet. beim Einbau heute Abend habe ich festgestellt, dass auf einer Seite der Kunststoff der Motoraufnahme gebrochen ist und keine stabile Verbindung mehr möglich ist. Ob das durch die extremen Vibrationen kam, oder durch mein dazutun ... ich weiß es nicht, jedenfalls ist der Cheng Sun Impeller dahin ...
Ich habe jetzt die Wemotec Minis geordert. Bin gespannt ob ich die ordentlich verbaut bekomme und ob die im Endeffekt dann endlich für ausführliche Flugfreude sorgen.

Grüße
Robert

extensa
17.04.2011, 19:50
Hallo,

habe hier den 3mm Stahldraht gegen einen 4mm Federstahl ersetzt.
Ein MUSS für Rasen-Operation!

Grüße
Mike

Hier das lenkbare Bugrad:

Fotor
18.04.2011, 03:59
I replaced the original 3mm wire with 3mm stainless steel (only on the main gears), now they don't bend anymore.
I also shortened the springs inside by 1,5 windings, I found the pre-tension on the springs too much. Now the springs actually work during taxi.
My weight is 3335 grams with 2x3S360030C.

FARM_Mohamed
20.04.2011, 22:12
Ich habe mir ebenfalls eine B737 von Windrider gekauft. Die 737-700 ist eins meiner Lieblingsflugzeug. Best thanks to Windrider...

Ich bin der erste der die Royal Air Maroc Bemalung bestellt hat, Windrider hat die Decals von RAM auf meinen Wunsch angefertigt. Und das innert 2 Tagen und ohne Aufpreis. Nochmals ein grosses DANKE and das TEAM.

Werde mir sicherlich auch das Leuchtset für Airliner das hier beschrieben wurde bestellen.

Echt freue mich riesig wenn die fliegt.

Auch finde ich es toll, das Bilder vom steuerbaren Fahrwerk gepostet wurden! Klappt das gut mit den Ruderhörnern? anstelle von dem Kabel? Muss das glaubs auch so versuchen!

Kann jemand bitte Fotos posten wo mann sieht wo genau und wie genau das Engine montiert oder geklebt wird!??? Das die Kabel nicht durch den Pylon führen ist mir auch klar, sonder hinten raus... Aber wo ist die Position für die engines ? Wo muss ich was rausschneiden? etc. Helft mir bitte bevor ich es versaue..

Danke...

FARM_Mohamed

flyingrobbi
20.04.2011, 23:30
Hallo,

warte noch ein paar Tage. ich musste nach einer Reparatur die Triebwerke zerlegen und die Impeller tauschen. Habe heute neue Impeller von WeMoTec bekommen, brauche nur noch passende Motoren. Die Scorpions passen soweit ich das sehe, wegen der Kabelführung- vorne raus- hier nicht. Sobald ich das Ganze wieder montiere, mache ich davon Fotos.

Grüße
Robert

Fotor
21.04.2011, 08:56
Touch&go Übung

http://www.youtube.com/watch?v=_zTwUp7EaaU

Das Fahrwerk hat jetzt keine Biegung mehr.
Video von Fahrwerk:

http://www.youtube.com/watch?v=vPcgWRB3sMM

FARM_Mohamed
24.04.2011, 18:55
Hallo zusammen ich nochmals.

Besitze den Aerofly Professional Deluxe, leider fehlt hier ganz

eine B737, geschweige den die 737-700 von windrider...

Kann die jemand machen??? Würde mich riesig freuen zuerst im Sim zu üben!!!

Besten dank auf eure Antworten und Mithilfe.

Habe meine mit 2x 70mm Brushless Impeller 6-Blatt ausgerüstet, 70mm EDF ,2800kv out-runner motor, 45A BL ESC von Freewing Model. Mit je 1.2kg Schub. Total 2.4kg Schub

Ich fand für den normalen Aerofly eine AirBerlin B737 aber die läuft auf meinem AFPD nicht!

Kann mir jemand helfen?

Danke.

FARM_Mohamed
25.04.2011, 18:40
@ Fotor and all another, you glued the compleet Gears inside the Plane or only the woods??

And after install the Gear only by the screws inside the "glued" wood???

I think if you must repair the gear or change some parts at the gear you can not glued full inside.

Hold that good??? Thanks...

FARM_Mohamed

Fotor
26.04.2011, 01:28
I glued only the wood parts with hot glue. The gears are screwed to the wood parts. No problem so far with over 30 landings.

rcpilot1206
26.04.2011, 20:18
hallo 737 gemeinde..

kann mir bitte mal jemand sagen wieviel die vordere und die hintere rumpfhälfte nochmals getrennt wiegen...?
und wie macht ihr die pos.lichter an den tragflächen enden fest und wie verlegt ihr die kabel...klebt ihr die kabel auf die flächen oder macht ihr n "kabelkanal"?
danke schon mal im voraus...

Fotor
27.04.2011, 07:53
Die getrennte Gewichte hab ik nicht.
Fur die pos Lichter habe ich die Kabel bis die querruder Servo's zusammen mit die Servokabel verlegt, zwischen Servo's und Wingtips hab ich Kabelkanal gemacht mit eine 'Hobbymesser'.

flyingrobbi
27.04.2011, 14:46
Ich habe die Litzen ebenso wie Fotor verlegt. (Kupferlackdraht in den Flächen) An den Wingtips enstprechende Aussparungen für die LED´s vorgesehen und die Unebenheiten dann verspachtelt.

flyingrobbi
28.04.2011, 19:14
Hallo,
mal ein Update zum "Impellerwechsel". Der erste Testlauf der Minis von Wemotec war eine Freude. Die Motoren habe ich bei der Änderung auch auf HET 2W20 umgestellt, da ich die Impeller -mit der in diesem Fall bescheidenen Kabelführung der Scorpion Außenläufern- nicht anbohren oder sonstwie verbiegen wollte. Ein (für mich) himmelweiter Unterschied zu den ursprünglich beigepackten Cheng Sun Impellern. Ein richtig schön ruhiger Lauf ....
Aktuell werden die Minis eingepasst, sie sind etwas kürzer als der Ausschnitt in den Gondeln vorgesehen ist. Ich werde Sie ans hintere Ende des Ausschnitts legen, um auf der Austrittsseite so wenig wie möglich Anpassungen für die Luftführung vornehmen zu müssen. Vorne muss ich dann ein paar mm überbrücken, bin mir noch nicht ganz Schlüssig wie, aber ich werde mal eine "Acryl- oder Silikonfuge" probieren um die Unebenheit im Ansaugbereich auszugleichen. Bei der Gelegenheit habe ich die Impeller nicht wie im ersten Wurf "nur" reingeklebt, sondern Sperrholzstreifen in die Gondel eingepast und eingeharzt auf denen die Impeller dann festgeschraubt werden. Die Halbschalen der Gondeln werde ich wieder mit Harz verkleben, da ist mir noch keine bessere "wartungsfreundlichere" Lösung eingefallen.
Wenn die Gondeln mal wieder in einem "gesellschaftsfähigen" Zustand sind, werde ich auch mal ein paar Fotos einstellen - auch wenn meine Kiste die hohen Finish-Künstlern der bereits veröffentlichten Maschinen, sicherlich nicht vom Hocker reißen werden.

Ich habe ja wie schon mal beschrieben, bei mir 2 x 3S 4000 mAh Lipos für den Antrieb und einen kleineren Lipo 2S mit externem BEC für die Miniservos / Fahrwerk / Beleuchtung verwendet. Ich grüble gerade diesen extra Akku wegzulassen und ein Regler BEC für die Servos und das Fahrwerk zu verwenden und das andere BEC für die Beleuchtung.
Ohne die Flächenservos und das Hauptfahrwerk komme ich auf ca. 0,8 A Stromaufnahme. Wenn ich das weiterspinne, würden das im Extremfall 1,6 - 2 A Gesamtstromaufnahme für Fahrwerk und Servos sein. Das Regler BEC kann etwa 3A. Sollte eigentlich kein Problem sein. Wie seht ihr das? Ursprünglicher Gedanke von mir war, dass falls der Regler sterben sollte, wenigstens die Maschine ohne großen Schaden über die unabhängige Versorgung zu landen ist. Es wären ca. 120 g Gewichtseinsparung ....

Grüße,
Robert

Michi3
28.04.2011, 22:40
Hallo,
Vorne muss ich dann ein paar mm überbrücken, bin mir noch nicht ganz Schlüssig wie, aber ich werde mal eine "Acryl- oder Silikonfuge" probieren um die Unebenheit im Ansaugbereich auszugleichen.


Hallo,

ich baue auch Minifans ein und habe die fehlenden Milimeter hinten mit einem Depronstreifen ausgefüllt. Also ca. 4mm breiten Depronstreifen aus 3mm Depron ausschneiden, dann vorbiegen und mit Sekundi in die Gondel einkleben. Danach mit einer scharfen langen Klinge den Rest (die 3mm dicke des Deprons sind zu viel, es braucht nur ca. 1mm) bünding zur Gondelkontur abschneiden. Fertig. Ist echt kein Akt und geht schnell.

Noch was zum BEC: Nutz doch einfach die BECs beider Regler, dann hast du die doppelte Strombelastbarkeit. Ich verwende YGE-Regler der neuesten Generation, da braucht es nicht mal eine Diode. Einfach beide Regler in den Empfäger und gut ist.
Bei anderen Reglern kommt halt noch eine Diode in die Plusleitung der Regler.

Viel Erfolg

Michael

Zebo
21.05.2011, 17:29
Hi,

nach 2-jähriger, beruflich bedingter Modellbau(flug)-Abstinenz habe ich nun wieder "zurückgefunden" und mir die Boeing zugelegt. Normalerweise fliege ich nur Holz/GFK-Modelle, hab deshalb wenig Erfahrung mit Elapor und Ähnlichem. Aber anders könnte ich auf unserem 5-Kilo Platz keinen halbwegs grossen Airliner fliegen.

Als die 737 ankam, muss ich doch schlucken, als ich das filigrane Höhenleitwerk in der Hand hatte, irgendwie hab ich seitdem den Drang das Ding auf irgendeine Weise stabiler zu bekommen.

Den Fred hier hab ich komplett durchgelesen, da gabs ja schon die eine oder andere Anregung, gibts irgendwelche neuen Erkenntnisse in Sachen "Beschichten" oder "Beglasen"?

Dann würde mich noch interessieren, mit welchen Autofolien das eine oder andere Finish gemacht wurde.

Gruss

Jochen

mc_givertechnik
04.06.2011, 20:39
Hallo!

Die 737 konnte mich schon von Anfang an begeistern. Jedoch fehlte mir bis jetzt das Geld, um mir diesen Wunsch zu verwirklichen.

So, jetzt habe ich sie bestellt, direkt in HongKong, Modell mit Fahrwerk, sonst nix.

Ich habe mir diesen Artikel schon ein paar Mal durchgelesen, rein schon wegen der Vorfreude. Aber auch mir stellen sich einige Fragen, auf die ich hier Antworten zu finden verhoffe.

Ich werde meine 737 gleich von Anfang an mit dem Mini Fan Pro von Wemotec mit dem HET 2W20 ausrüsten. Das erfordert jetzt eine Versorgung mit einem/zwei LiPo 4s.

So, jetzt die Fragen:

1.) Warum verwenden hier manche zwei Akkus und einige nur einen?
2.) Wenn ein Akku, wieviel Ampere? Wenn zwei, wie stark soll der dann sein?
3.) Gibt es eine bessere Antriebsmöglichkeit/Gewichts-/Leistungsmöglichkeit?
4.) Thema Folien: Wieviel Gewicht kommt jetzt wirklich durchs Folieren dazu?
5.) Wie zieht ihr die Folie um die Rumpfnase? Wie verklebt ihr die Folienstöße?
6.) Was hält der EPO/EPP Rumpf temperaturmäßig aus? Bügeln? Fönen?
7.) Die Fragen waren zwar schon öfter da, aber gibt es jetzt eine Lösung für die Anlenkung des Bugfahrwerkes??

Grüße,

Peter

mc_givertechnik
04.06.2011, 20:47
@flyingrobbi

Spezielle Frage an dich:

Du hast die HET 2W20 Motoren in Verwendung. Die sind ausgelegt für 4S LiPos. Warum verwendest du nur 3S Akkus??
Den vollen Schub bringen die Wemotec FANs laut Angaben nur bei 4S.

Grüße,

Peter

Zebo
06.06.2011, 21:00
Aha, doch noch einer unterwegs, dachte schon der Fred ist tot ;-)

Ich habe die Fahrwerkslösung von extensa nachgebaut:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/243285-Windrider-Boeing-737-700?p=2224745&viewfull=1#post2224745

Allerdings etwas modifiziert, habs aus Alu gefräst.

Ich werde auch die Wemos mit HET2W20 einsetzen, geplant ist bei mir aber nur ein 4S 4500.
Etwas kopflos bin ich nach wie vor in Sachen Finish unterwegs..................... mich juckts aber, das Teil mit ner
Matte zu überziehen, vor allem das dünne Höhenleitwerk. Aber das scheint bei dem Modell keine so gute Lösung zu sein!

mc_givertechnik
06.06.2011, 21:53
Hallo ZEBO

Der Fred ist für mich wichtiger denn je ;)

Ich hoffe die Frage ist nicht unverschämt, aber wäre es möglich, dass du mir auch so einen Satz fräst?

Zum Akku, mit 4s 4500 fliegst du dann wie lange? Mit den WeMoTec und HET 2W20 saugt der Karren bei Vollast 86 Ampere.

Ich habe mich für 2 x 4s 3700mAh entschieden, damit man auch was oben bleiben kann :) , so hoffe ich :rolleyes:

Zum Finish:

Ich suche grad wen in meiner Nähe, der mich bezüglich Folien und Verarbeitung beraten kann. Von einem Freund habe ich erfahren, dass es Folien gibt, die nur durch leichtes Erwärmen extrem dehnbar sind. Der hat zum Zweck der Demonstration ein Stück Folie erwärmt und ist dann mit dem Daumen fast bis zum Ellbogen in die Folie eingetaucht. Die Folie blieb auch so, bis sie eben wieder erwärmt wurde, dann ging sie spurlos zurück, faszinierendes Zeug. Die Folie soll auch sehr dünn sein, was sie vermutlich leicht macht und ideal geeignet für den Flieger.

Sobald ich was weiß, gebe ich bescheid.

Grüße,

Peter

WeMoTec
06.06.2011, 22:12
Zum Akku, mit 4s 4500 fliegst du dann wie lange? Mit den WeMoTec und HET 2W20 saugt der Karren bei Vollast 86 Ampere.

4500 mAh = 4,5 Ah = 270 Ampereminuten

20% Reserve

= 216 Ampereminuten

/ 86 A = 2,5 Minuten.

Da Airliner nur auf den Startfall dimensioniert werden und dann mit 30-40% Gas geflogen werden tippe ich mal auf ca. 6 Minuten Flugzeit plus Reserve.

ein 6000er wäre noch eine Alternative.

Bei größeren Akkus steigt die Flugzeit nicht linear. Größere und schwerere Akkus = mehr Leistungsbedarf = längere Startgeschwindigkeit = höhere Fluggschwindigkeit = mehr Widerstand.

Ich hab die 737 selbst (noch nicht fertig). Bin inzwischen der Überzeugung, man sollte sie so leicht wie möglich halten (und dennoch das Fahrwerk verstärken).

Oliver

mc_givertechnik
06.06.2011, 22:41
Wieder was gelernt, danke.

Doch, jetzt Rechnung hin oder her, was wäre dann die optimale Lösung im Gewichts/Leistungspoker bei diesem Jet?

Ein Akku oder zwei Akkus?

Meine beiden 3700er haben zusammen 800 Gramm

Einen 6000er hab ich noch nicht fertig gefunden, ist aber sichert leichter, aber zum Vergleich, ein 5000er Kokam wiegt 564 Gramm, also satte 240 Gramm weniger.

Soll ich also lieber den 5000er nehmen????:confused: Bei 35C wären das auf Dauer 175 Ampere, die da gezogen werden, allerdings nur beim Start.

Ich wäre für eine Empfehlung sehr dankbar.

Gruß,

Peter

Zebo
07.06.2011, 07:46
@Peter
Grundsätzlich kein Problem, allerdings bin ich die nächsten 3 Wochen nicht in der Nähe meiner Fräsmaschine, wenns Dir anschliessend noch reicht? Die Grundplatte ist bei aber auch aus Holz, ich habe nur den Anlenkkopf aus Alu hergestellt.

Die Folie ist bestimmt aus dem Autobereich, da hat mir ein Kollege, der bei einem schwäbischen Automobilkonzern arbeitet auch schon einen Tip gegeben, aber da kostet die Folie mehr wie der ganze Flieger!
In der Bucht gibts so Folie massenweise und günstiger, aber welche taugt was? Vielleicht kann ja jemand von den Kollegen, die sowas schon mal gemacht haben einen Tip geben.

Ich hab noch nen 4S 5800, der wiegt 614 gr. ohne Stecker. Denke, ich werd aber erst mit dem 4500er anfangen.

@Oliver
Danke für die Berechnung, meine Grobschätzung lag bei knapp 7,5 Minuten

mc_givertechnik
07.06.2011, 11:03
@Zebo

Das wäre super, wenn du mir da ein Teil fräsen könntst. Die drei Wochen sind egal, hab die 737 ja noch nicht bekommen.
Sagst mir bitte, was ich dir dafür schuldig bin.

Bezüglich Folie. Ich hätte da zwei Leute an der Angel. Eine Schriften Firma und einen Autofolierer. Jetzt muss ich erst um den Preis feilschen.

Grüße,

Peter

fox_4m
07.06.2011, 15:45
Jetzt muss ich mich hier doch mal melden ;-)

Ich habe jetzt ca. 20 Flüge mit dem Teil gemacht und habe folgende Konfiguration:

2 x MiniFanPro 2W20 fertig montiert und gewuchtet :D
2 x 4S 3000 SLS APL
Rclander Fahrwerk Alu (siehe Bild) das originale habe ich vor dem ersten Flug wieder ausgebaut und entsorgt.

Die Antriebskombi hat reichlich Leistung und hört sich in jeder Lage super an.
Auch das Fahrwerk funktioniert einwandfrei.
Als Räder habe ich wegen dem Rasen Bug 50 mm und Haupt 68 mm Kavan drinn :cool:

Die Flugzeit liegt zwischen 8 und 12 Minuten.
Abfluggewicht ist bei 3500 gr.
Der Schwerpunkt ist auch nach der bekannten Verschiebung noch zu weit vorne :(
Das Teil fliegt völlig unproblematisch, aber am schönsten finde ich ohne Wind am Abend mit voller Beleuchtung ;)

Mit Wind schauckelt sie ein wenig um die Längsachse, weil sich die Flächen verwinden.
Die Landung ist immer völlig unproblematisch und Butterweich.

vg Andi

Zebo
08.06.2011, 08:56
Hi Andi,

danke für die Info, hast Du mir bitte noch die genaue Bezeichnung von dem Fahrwerk oder nen
Link? Das Ding sieht in der Tat vertrauenserweckender aus als das originalteil

mc_givertechnik
08.06.2011, 12:45
Seht euch einmal das Video an und die am Anfang eingeblendeten Leistungsdaten :eek::eek::eek::eek::eek:

http://www.youtube.com/user/xflighthk#p/u/1/U8SMTZUdD_g

WeMoTec
08.06.2011, 12:53
Naja, nur der erste ist etwas üppig motorisiert.
Beim Start sieht man ja sehr schön, daß viel hier nicht viel hilft. Das Ding ist ja knapp vor dem Strömungsabriß. :D

Oliver

fox_4m
08.06.2011, 12:59
Hallo Peter,

das Fahrwerk ist von RC-Lander und heißt LMEG-T45, ich weiß nicht ob es das auch ohne Beine gibt, weil ich es von einem Freund bekommen habe, da war es Ohne Beine übrig und bei mir hatts gepasst ;-)

Ich muss vieleicht noch erwähnen, dass ich mir vorher wegen unsere Rasenpiste eh schon das Original Fahrwerk von 3mm auf 4mm Bolzen umgerüstet hatte.

Den Ausschlag das ganze vor dem ersten Flug zu wechseln gab dann aber, daß beim Testen die Räder vom Bugfahrwerk kurzzeitig, nur ein wenig am Schacht anstanden und sich daraufhin der komplette Antrieb verabschiedet hat.
Die Fahrwerke hab ich bereits.....die Bolzen hab ich aufgehoben (gebranntes Kind scheut das Feuer ;-)

Hab noch vergessen, meine ist foliert (Fahrzeugfolien)

vg Andi

mc_givertechnik
09.06.2011, 13:19
Hallo!

Das mit dem Fahrwerk macht mir ein wenig Sorgen. Die Einen schreiben, dass sie nach der Umrüstung auf 4mm Federstahl ihr Auslangen fanden, die Anderen wiederum berichten von Brüchen, div. Verbiegungen und Andi jetzt gar von einem mechanischem Schaden des Fahrwerksantriebes. Was soll ich jetzt von dem Ganzen halten?

Wir haben auf unserem Platz feinsten Rasen, da starten Maschinen mit viel kleineren Rädern als die der 737. Hinzu kommt, das die Start/Landebahn zum Starten leicht abschüssig ist. Mein E-Flite Airliner Boing 777 rollte da prima und der hatte nur eine Spw. von 1,4m und entsprechen kleine Räder.

Mir macht eher die Verklebung des Holzbrettchens für das Fahrwerk ein wenig Sorgen. Womit wird das geklebt? EPP/EPO lässt sich ja prima mit Sekundenkleber verbinden, aber Holz und EPP? Mit Heißkleber habe ich keine guten Erfahrungen gemacht, was nehmt ihr zum Kleben?

Grüße,

Peter

fox_4m
09.06.2011, 13:49
Hallo Peter,

lass dich nicht verrückt machen, bei uns ist der Rasen zwar auch gut gepflegt aber ich hab da halt trotzdem schon schlechte Erfahrungen gemacht. (z.B: Mauslöcher)

Vieleicht hatte ich ja ein Fahrwerk erwischt das eine Macke hatte, soll vorkommen.

Ich möchte halt nur kein unnötiges Risiko eingehen und eines musste ich eh tauschen, warum also nicht gleich auf 100% gehen?

Eingeklebt habe ich alles mit Belizell, funktioniert bestens.


vg Andi

GePo
09.06.2011, 16:52
Hi Andi,

danke für die Info, hast Du mir bitte noch die genaue Bezeichnung von dem Fahrwerk oder nen
Link? Das Ding sieht in der Tat vertrauenserweckender aus als das originalteil

http://rc-castle.com/shop/index.php?currency=EUR&cPath=117&sort=2a&page=4

oder auch beim Schweigerl...

Ich hab das "MIG17" Set in einer TopGun L39: http://rc-castle.com/shop/product_info.php?cPath=117&products_id=1746

Ge-org

mc_givertechnik
09.06.2011, 21:45
Hallo Andi!

Beli-Zell kannte ich noch gar nicht, das wirds wohl werden ;)

Hast du deine 737 selber mit der Autofolie bespannt??
Und welche hast du verwendet?

Grüße,

Peter

fox_4m
09.06.2011, 22:14
Servus Peter,

ja, hab ich selbst beklebt und die Folie ist von Avery.
Die lässt sich sehr gut ziehen, kalt oder warm.

vg Andi

mc_givertechnik
10.06.2011, 09:27
Hallo Andi!

Hattest du Erfahrung mit dem Bekleben mit Folien oder war das ein gut gelungener Erstversuch. Ich will mich selbst ja nicht als ungeschickt bezeichnen, doch habe ich so meine Bedenken, dass ich das vernünftig hinbekomme.

Wie hast du die Teile der 737 denn befestigt um die Folie über diverse Radien zu spannen? Oder hat wer alles festgehalten? Welchen Rakel hast du verwendet? Hast du geföhnt? Wenn ja, wie warm?

Wie hast du die Flächen beklebt, ich meine speziell den Bereich der Klappenmechanikgehäuse an der Flächenrückseite? Der Bereich um die Turbinenaufnahme?
Hast du die Folie dann am Rumpf mit einem Teppichmesser oder Skalpell geschnitten?

Grüße,

Peter

fox_4m
10.06.2011, 13:25
Hallo Peter,

war ein gut gelungener Erstversuch an Schaum-Modell, am Auto hatte ich schon hin und wieder mal was gemacht und an Modellen die nicht aus Schaum waren.

Ich hab mir einfach Prilwasser so angemacht, dass es eigentlich nur Schaum war und mit einem Schwamm aufgetragen.
Dann die Teile grob vorgeschnittenen Teile (halber Rumpf oder halbe Gondel) auf den Schaum mit Gummirakel den Schaum rausgestrichen und Falten schon mal grob kalt rausgezogen, was aber am schönsten funktioniert wenn man genügend Überstand hat.
Nach der Trocknung teilweise auch über Nacht, geföhnt mit ca. 130-180° je nach Abstand und anschließend mit einem Skalpell im Elapor (nicht zu tief) abgeschnitten.
Die Folie hat sehr gute Eigenschaften, sie ist dünn, sehr leicht, lässt sich gut ziehen und warm noch viel besser auch großflächig, das geht so weit, dass ich die Folie an den Gondeln auf einer Seite fixiert habe und dann die warme Folie komplett auf einen schlag über die hälfte der Gondel gezogen habe, ganz ohne Falten ;-)
Am besten finde ich es mit dem Folienüberstand, ein Stück über die Hälfte zu arbeiten und dann den restlichen faltigen Teil, wenn er kalt ist einfach abzuschneiden.
Die zweite hälfte auf die gleiche Art, nur dass man hier dann früher aufhört nieder zu drücken und mit der Schere den faltigen Rest abschneidet bevor man ihn auf die bereits vorhandene erste Folie klebt.
Übrigens lässt sich die Folie auch gut verschweißen und wenn wirklich eine größere Falte übrig bleibt, dann hoffentlich an einer Stelle wo entweder ein Schriftzug draufkommt oder auf der Unter- bzw. Innenseite ist, aber darauf kann man ja vorher achten.

Vieleicht sieht man das auf den Bildern zu wenig, ich habs mir recht einfach gemacht ;-)
Alles was weiß ist ist bei mir Elapor, nur rot und silber habe ich geklebt.
An den Schnittkanten von rot zum weißen Elapor, kamen dann die silbernen Linien, die ich mir in 1m länge 3,4 und 5 mm breit aus der Avery-Folie plotten habe lassen.

Zum Abschluß würde ich sagen, große Flächen mit Prilschaum, bei den Gondeln hab ich dann ohne gearbeitet, weil eine Seite gleich richtig hält und mir das gut von der Hand ging ;-)

Probier einfach mal ein bisschen rum, da eignen sich gut die Elapor-Teile die hinten für die Gondeln zum einkleben dabei sind, die brauchst du eh für nix ;-)

vg Andi

Zebo
10.06.2011, 15:01
Hi Andi,

ich hab mal ein bisschen nach der Folie gegoogelt aber nichts verwertbares gefunden, hast Du eine Bezugsquelle

Gruss

Jochen

fox_4m
10.06.2011, 15:50
Hallo Jochen,

bei mir um die Ecke ist ein Laden der LKW usw. beschriftet :D

Ist aber insgesamt nicht billig gewesen, die Folie, man nimmt ja immer mehr....
Die ganzen Schriften und Zeichen, ich möchte das nicht zusammen rechnen ;)


vg Andi

mc_givertechnik
24.06.2011, 07:47
Hallo Andi!



............

Der Schwerpunkt ist auch nach der bekannten Verschiebung noch zu weit vorne :(

............


Entweder hab ich das im Beitrag überlesen oder ich weiß nicht, aber wie ist das jetzt mit dem Schwerpunkt? Wo gehört der hin?

Grüße,

Peter

FARM_Mohamed
24.06.2011, 20:51
Hallo bin auch wieder mal mit einer Frage unterwegs...

Hab mir eben einen "LiPo 3800mAh, 14,8V, 35C" Akku gekauft. Der wiegt 434g.

Habe zwei "EDF SET 70mm, 45A, 2800KV" eingebaut, B2839-2800 KV
1200g Schub
Power max: 550W
Max Current: 33A

Wenn ich alles auf den einen Akku nehme, fliege ohne Beleuchtung. Wie lange wird der oben bleiben? Oder ist es besser ich fliege mit zwei LiPo 3300mAh, 14,8V, 35C??? 764g wiegen zwei zusammen.

Was ist eure Meinung?

Danke für euren Rat oder auch Kritischen Meinungen..

FARM_Mohamed

FARM_Mohamed
26.06.2011, 09:58
Hallo nochmals ich habe das Problem, das die Servos des Elevators gegen gleich laufen! Das heisst wie bei den Ailreons. Einer nach oben der andere nach unten!!! HILFE! Mit Servo umkehr hats nichts zu tun, sonst dreht der andere auch falsch! Muss ich beim Elevator den Auschnitt für den Servo auf die andere Seite machen ( mehr gegen Flügel ende )und den Servo ganz anders einbauen??? Kann mir jemand fotos von den Elevators von unten machen, das ich die Servos sehe! Sonst ist mein Vogel jetzt schon AOG.

Wie habt ihr das hinbekommen? Wenn ich am Elevator ziehe, geht eine Seite rauf, die andere runter. Und wenn ich drücken dann umgekehrt! Sollten doch beide nach oben und beide nach unten. Komisch!!

Hilfe.

FARM_Mohamed

Alois Braun
27.06.2011, 16:53
Hi, es wird darauf ankommen wie du die Servos mit dem Empfänger verbunden hast, wenn du ein V-Kabel benutzt musst du ein Servo verkehrt herum einbauen wenn du 2 Kabel am Empfänger ansteckst musst einen Mischer programmieren dann kannst du beide Servos einzeln ansteuern ist aber ein bischen komplizierter.

lg

Alois

FARM_Mohamed
27.06.2011, 17:29
Danke Alois Braun... Ja habe ein V-Kabel... Dachte ich mir doch das ich den Servo drehen muss! Aber ich kann es auch mal mit dem Mischer probieren... Hab ja noch freie Kanäle... ZB. Kanal 7. Dann mische ich Kanal 2

und 7... Sollte besser sein als Styro rausschneiden. Wenns nicht richtig hinhaut. Werde ich halt den Servo drehen!

Doch danke für die nette Antwort.

EDIT: Jetzt habe ich das mit dem Mischer versucht! Geht mit CH2 und CH7 Mix.. Aber da ich aus der neutral Stellung schon bei 100% anfange, kann ich bei der einen Seite Max. Ausschlag gehen, und auf

der anderen Seite gehts dann nur bis 120% weiter nicht! das heisst nur 20% Ausschlag... Auf dem Drehknopf Kanal 5 - 6. Ist auch noch möglich, da es einen Mittelpunkt bei 0% gibt, aber sobald du daran drehst, verstellt

man die Grund einstellung und der Flieger wird dann abschmieren... Also auch nicht optimal.. :-).

Jetzt bin ich doch zur groben Variante übergegangen und hab den Servo gedreht! Jetzt ruckzuck und es geht!!!! Also war ich auf dem richtigen Weg.

Danke Alois Braun für die Bestätigung... Und deinen wertvollen Rat.


FARM_Mohamed

FARM_Mohamed
03.07.2011, 15:20
Hallo Kollegen,

Jetzt ist sie fast zusammen! :-)

Nur macht mir noch ein Engine Probleme. :-(

Ich habe die Engines rein geschraubt! Ohne Klebstoff! Jetzt weis ich nicht ob das zufest vibriert und dann die Engines kaputt gehen. Oder soll ich sie doch noch mit Klebstoff verbinden?

Was für Servo Ausschläge habt ihr max+ max- eingestellt? Elevators, Ailreons, Quer.... ???

Danke für eine baldige Antwort.

Total Gewicht des Vogels ohne Akkus: 2680g.

Grüsse FARM_Mohamed

Hoeni
07.07.2011, 11:30
Sodele,
dann geb ich auch mal meinen Senf dazu, demnächst wird die 737 für mich bestellt damit mein A380 etwas Konkurrenz hat und ich auch mal auf Gras fliegen kann wenn nötig.

Geplant ist folgendes Setup:
- zwei DF15 70mm Impeller von eflite (die aus der Habu)
- 2 3200kv Motoren von eflite (dito, Habu)
- 2 60er Regler von eflite (Habu... sieht man ein Muster? ;) )
- 2* 4S 3000maH Zippy 40C Lipos (ebenfalls in Habu verwendbar...),
- die Windridermaschine als Gliderversion, da derzeit sonst nicht zu kriegen bei rc-heli-airliner
- ein ChangeSun V2 Fahrwerk
- entweder das Airlinerbeleuchtungsmodul von RC-Heli... oder ich bastel mir da selber was zusammen, mal sehen ob ich dafür die Teile kriege.
- Decals soll Lufthansa werden, als Farbe fürs Leitwerk nehme ich da vermutlich ne Tamiya Acryllackdose und teste das an den Gondelresten aus ob das hält. Um die Unterseite grau zu kriegen, wollte ich simplen Acryllack aus dem Fundus benutzen.

Noch offen:
Akkus. ich wollte damit je einen Motor versorgen. Gewicht zwar mit 700+ g etwas hoch, aber dafür sollte die Flugzeit OK sein. Mit nur einem 3000er wird das sonst ein sehr kurzer Spass. In der Habu zieht der Antrieb gute 50A, schiebt 1,100g und es sind bei meinem Flugstil meist 5 Minuten Flug drin. Der Airliner wird ja etwas gemächlicher geflogen, aber deutlich mehr als 3 Minuten kann ich mir bei einem Akku da kaum vorstellen. MIt zwei Akkus würde ich auf gute 5 Minuten kommen, das wäre noch OK. Dann wäre auch die Belastung des Akkus vertretbarer, sonst kommen auf den 100A im Startfall zu maximal, was neben dem Akku auch meine Stecker dezent überlasten würde...

Farbe: Ich hatte Oracal 651 überlegt, aber ob das unbedingt nötig ist beim Lufthansadesign? Ausser den Decals steht da doch "nur" das Seitenleitwerk an und die graue Unterseite bzw. die Gondeln und halt die Flächen unten.
Hält das EPO auch Lösemittelhaltigen Lack aus oder nur wasserlöslichen? Wie ist die Haftung von "normalem" Lack aus der Dose auf dem EPO? Bei EPP geht es so lala, muss man nach einer Saison meist nachlackieren...
Chromfolie für die Flächenenden habe ich noch da, Oracal 751.

Thema Fahrwerk:
Das CS FW umgebaut auf 4mm wird noch ein Akt... das CS V2 Fahrwerk ist hier, die 4mm Teile muss ich mal sehen, entweder drehen lassen oder vielleicht kann extensa helfen? Mir ist noch nicht klar, ob bei der Gliderversion die Fahrwerksbeine und Räder bei sind oder ob das komplett nackt ist. Weiss das wer?

Hoeni
08.07.2011, 08:53
Grmf,
gestern abend nochmal nachgesehen, das V2 Fahrwerk hatte ich schon in was anderem verbaut, nur das gammlige V1 mit dem Plastikkopf ist noch in der Schublade. Na prickelnd...

Immerhin weiß ich nun das beim Glider kein Fahrwerk bei ist. Denke mal, dann order ich das komplett, denn das v1 Fahrwerk baue ich da garantiert nicht ein...

Quax4412
10.07.2011, 20:10
Hallo,
wollte mich auch mal wieder melden. Habe zu Beginn des Threads einiges zur 737 geschrieben. Leider komme ich aus zeitlichen Gründen derzeit nicht zum Bauen :cry:, wobei es mir mächtig in den Fingern juckt :D

Eigentlich wollte ich sie am 30.07./31.07. auf unserem Flugplatzfest fliegen (Guksch Du: www.fmv-leingarten.de)

Naja, ich denke, dass ich nun erst im Herbst mit dem Bau beginne.

Was ich `mal aber noch einwerfen wollte: (Fast) Alle wollen mit 2 x 4S fliegen, vom Hersteller gibt es jedoch mehrere Empfehlungen, dass 2 x 3S reichen. Ich dachte eigentlich, dass 3S auch reichen würden und das geringere Gewicht sollte sich positiv bei der Landung auswirken. Hat jemand dazu Erfahrungen oder eine Meinung?

Allen, die schon beim Bau sind viel Vergnügen und denjenigen, die bereits fertig sind viel Freude beim Fliegen! :cool:

Zebo
10.07.2011, 20:33
Ich dachte eigentlich, dass 3S auch reichen würden und das geringere Gewicht sollte sich positiv bei der Landung auswirken. Hat jemand dazu Erfahrungen oder eine Meinung?


Bin ich momentan noch beim rumexperimentieren, Erstflug steht bei mir noch aus, da ich grad noch das Fahrwerk umpfriemle. Denke aber, das dass ich mit 4S bei meinem Antrieb einen besseren Wirkungsgrad habe.

Wohne in Deiner Nähe, meld Dich doch mal, wenn Deine fertig ist, dann können wir mal beide in die Luft bringen! ;-)

Hoeni
10.07.2011, 21:15
Eine Meinung dazu habe ich, Erfahrung noch nicht. Ich werd aber beizeiten damit aufwarten...

Meine Meinung warum 4S:
Ich konnte sehr günstig an die beiden Habuantriebe rankommen. Da die mit 4S gut abgestimmt sind und ich zudem durch meine Habu eh bereits 4S 3000er Lipos habe, versuche ich möglichst nicht mit einer Vielzahl von Akkus sondern mit wenigen Standardtypen zu operieren.

Alternativ wäre bei mir ein Antrieb passend zu 3S 5000er 20C Akkus in Frage gekommen, da ich die in meiner Cargo und meinem Airbus fliege. Nur: mit 3S kommt der Habuantrieb nicht voran und 2kg Schub will ich der Boeing schon gönnen. Ich hab ja den Vergleich zu meiner TianSheng A380 - da kommen bei über 2,2kg Gewicht knapp 1,2kg Schub bei rum. Das ist schönwettertauglich und scale, aber wenn es mal etwas mehr windet, ist das ein Eiertanz.

Da ich wohl auf 3,5kg Gewicht komme mit meinen Akkus, dürften die 2,2kg Schub die die Habutriebwerke gemessen erzeugen etwas mehr Reserven schaffen ohne gleich völlig überzogen zu sein mit der Leistung.

Hätte ich nicht die Habuantriebe bekommen können, wäre ich wohl auf zwei Wemotec MiniFans ausgewichen mit 2W HETs. Das wären zwar dann "nur" 2*900g Schub, also 1800g gewesen, aber es hätte reichen können. Da wäre dann aber Leichtbau Pflicht - und ob meine chinesischen Lipos die anliegenden 100A als Einzelakku vertragen hätte: Denke ich mal nicht. vielleicht, weil nur in den ersten 20 Sekunden beim Start volle Leostung gefragt ist und man dann ja weit runterregelt, aber....
Also auch wieder zwei Akkus nutzen - die beiden 5000er wiegen praktisch das gleiche wie meine 4S 3000er. Hrm. Also wieder ein schlechtes Schub/Gewichtsverhältnis, dafür wären aber die Flugzeiten sehr gut geworden... ist halt so ne Sache. Wäre halt auch nicht ganz günstig geworden.

Die ChangeSun originalen EDFs will ich nicht nutzen. Ich hab deren alte Fahrwerksmechanik in meinem Habu drin und Olivers Bericht zu denen lässt mich da nichts gutes erahnen. Auch das US-Forum ist da voller Berichte, wie die eher wneiger gut auf Dauer gehen. Die Habu oder Wemotec Impeller sind dann doch eher das richtige.

Plan bei mir ist nebenbei Fertigstellung zum September, dann ist hier bei der LSG Mücke Freundschaftsfliegen. Oder aber über den Winter, ich hab derzeit eh kaum Zeit zum Bauen oder Fliegen leider...

Quax4412
10.07.2011, 21:44
Wohne in Deiner Nähe, meld Dich doch mal, wenn Deine fertig ist, dann können wir mal beide in die Luft bringen! ;-)

Klar, können wir machen, dauert aber noch... Falls Du am 30.07./31.07 noch nichts vor hast, kannst Du bei uns in Leingarten ja mal vorbeischauen. Ich gehe mir der an den Start:

Quax4412
10.07.2011, 22:01
@hoeni:

Super, das sind richtig detaillierte Ausführungen:) Ich habe mit E-Impellern nicht so viel Erfahrung (bis jetzt) Ich habe den Learjet von Kyosho mit den AP 29 und fliege den mit 2x 3S 2.100 Lipo - ich war beim Erstflug echt erstaunt, wie schell der abgehoben hat; allerdings auf Asphalt ;) Dann hab ich noch die GF 5 von Graupner, die hebt bei mir mit demselben Lipo auf Gras (kurzgemäht!) auch prima ab...

Die Sache mit dem ChangeSun Impeller (und auch mit dem Fahrwerk *kotz :( kotz*) hab`ich auch schon gelesen.

Zu der BD-5J von Windrider gibt es einem Bericht in der Foamie 3/10 von W. Baumeister. Ab S. 64 schreibt er, dass er den Impeller mit "einer Raupe Flex+Bond umlegt hat - Vorteil: der Impeller ist damit vom Styro-Rumpf entkoppelt, da das Klebematerial elastisch ist, und dies ein mitschwingen verhindert" Vielleicht ist das ein TIP, für alle die, die den originalen Impeller verwenden möchten, wobei ich zumindest zum Thema Dämpfung von Verbrennern auf dem Wissensstand bin, dass Dämpfungsgummis auf Kosten der Leistung gehen :confused:

Vielleicht wäre einfach losbauen und probieren der Idealfall - aber wer macht das schon bei der 737 ;):);)

Zebo
11.07.2011, 08:38
Klar, können wir machen, dauert aber noch... Falls Du am 30.07./31.07 noch nichts vor hast, kannst Du bei uns in Leingarten ja mal vorbeischauen. Ich gehe mir der an den Start:

Mach ich, steht schon im Kalender

Hoeni
11.07.2011, 09:33
Ich verklebe Impeller gerne mit UHUpor in meinen Foamies, das "dämpft" auch ein wenig und sie hören sich besser an.

Generell sollte man die halt wuchten und das vor allem bei den chinesischen Impellern, denn wenn man das nicht macht (oder halt nur sehr oberflächlich...), passiert sowas wie mit meinem Airbus: Da haben sich nach 12 bzw. 14 Flügen durch die Vibrationen zwei Motorhalterungen durch Bruch verabschiedet, die Rotoren schliffen dann schön am Gehäuse und zeichneten sich danach durch Minderleistung und "schlechten Sitz" aus... Ende vom Lied: Wurden durch GWS Rotoren und neue Gehäuse von PW-RC ersetzt, denn im 55mm bereich gibts von Wemotec nur den ganz kleinen 50er Fan oder Vasas - und bei vier Stück war mir das deutlich zu teuer für den Foamie. Fiese Fummelei war das trotzdem mit dem Impellertausch, die man vermeiden möchte. Aus dem Grund werde ich in den Gondeln der Boeing auch Holzplättchen einbauen zum Verschrauben, damit der Wechsel schneller machbar ist.

Das Schöne halt an Olivers Antrieben (und meinen Habuantrieben): Die sind schon gewuchtet ab Werk. Sprich: Da vibriert verdammt wenig, der Sound ist ganz gut und es rüttelt einem nicht das Modell kaputt.

Oliver hat ja seine Auslegung hier vorher im Thread gepostet hat, hier. http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/243285-Windrider-Boeing-737-700?p=2220734&viewfull=1#post2220734
Finde ich sehr passend, was er da schreibt. Er hat auf jeden Fall weit mehr Ahnung als ich davon. :)

Fahrwerk: Da warte ich immer noch auf eine Antwort vom Shop, ob das nun V1 oder V2 Fahrwerke sind. Sollten letztere sein, aber ohne definitive Antwort kreist mein Finger halt länger über dem "Kaufen"-Button...

fox_4m
11.07.2011, 16:34
Hier mal ein paar Bilder vom Samstag Abend :D

vg Andi

rcpilot1206
12.07.2011, 11:34
hallo 737 freunde...

war ja letztes wochenende auf dem airliner treffen in oppingen...
da stand ja auch eine(austrian airline) ... süüüß wie schnuggelig die neben den anderen aussah;)
ist der besitzer eigentlich auch hier angemeldet?..
bin dabei gestanden als über die maschine geredet wurde es ging da um die bespannung...

Eci
12.07.2011, 13:25
Die 737 ist das ganze Wochenende am Boden geblieben.
Es gab wohl nur einen (ziemlich kläglichen) Startversuch. Auf der Graspiste hatte das Modell keine Chance.

fox_4m
13.07.2011, 07:36
Mein Setup hatte ich ja schon mal beschrieben und ich hatte bisher nur Rasenpiste zur verfügung.
Am Anfang war es nicht ganz so leicht sie zum abheben zu überreden, weil der Schwerpunkt zu weit vorne war ;)


vg Andi

Quax4412
13.07.2011, 22:54
@fox_4m:

Die Bilder von Deinem Flieger sind spitze!

Verdammt, warum wusste ich eigentlich nichts von einem Airlinertreffen in Oppingen :confused: Das ist ja blöd, da wäre ich glatt hingefahren... :cry:

fox_4m
14.07.2011, 09:56
Hallo Quax,

danke für die Blumen ;-)

Ich hab von dem Treffen auch nichts gewusst, leider.

Am Wochenende bin ich in Salzburg (Kraiwiesen), hat zwar mit Airlinern eigentlich nichts zu tun, aber Interessant dürfte es schon sein.

vg Andi

Hoeni
14.07.2011, 10:51
@fox_4m:
Verdammt, warum wusste ich eigentlich nichts von einem Airlinertreffen in Oppingen :confused: Das ist ja blöd, da wäre ich glatt hingefahren... :cry:

Die Werbung dafür war im Vorfeld nicht so ganz optimal würd ich sagen. Ich wusste da auch nur von, weil ich da bisher immmer zum Schaumtreffen gefahren bin und da es genau das dieses Jahr nicht sein sollte, hab ich mir den Besuch geklemmt. Sonst hätt ich aber auchnicht auf der Seite geschaut und weder hier noch im Nachbaruniversum habe ich da ne Ankündigung gesehen. Hätte ich gewusst, das da trotzdem die 737 steht, wär ich mal hingefahren. :/ Aber da ich die graspiste da kenne, wäre mein Airbus zuhause geblieben, die Cargo hatte da schon Probleme gehabt, aus dem Gras rauszukommen.

Ich hab zumindest vom Händler nun Bescheid bekommen, das das V2 Fahrwerk in der 737 verbaut ist, damit ist der so gut wie gekauft. Wenn das finanzielle OK heute kommt, lös ich dann mal die Order aus. Ich bn gespannt, wann ich zum Bau komme...

mc_givertechnik
15.07.2011, 10:33
Hallo!

Jetzt ist es so weit, mein Airliner liegt seit Anfang dieser Woche bei mir im Bastelraum. Die fertig gewuchteten WEMOTEC Impeller samt Motor sind auch da. Heute habe ich bei "rc-heli-airliner" Dekals für die Austrian Airlines bestellt und das Beleuchtungsmodul. Jetzt fehlen mir noch die Regler und die beiden 4S 5000er Akkus für den Antrieb. Ich werde mit einem 4S 5000er fliegen, also nicht beide zugleich ;) Beim Schweighofer dauerts ein wenig :rolleyes:

Das Fahrwerk habe ich schon zerlegt und wird auf 4mm Federstahl umgebaut. Das Fahrwerksunterteil wird hohl gebohrt, die Federn um eine Windung gekürzt und die Oberfläche des Teleskopbereiches überschmiergelt. Die Dinger sind so grob gedreht dass sie nicht vernünftig ineinanderlaufen.

Dann kommt noch die Frage der Oberflächenbehandlung des Rumpfes auf. Folieren oder lackieren?

Mal sehen.

Grüße,

Peter

Zebo
15.07.2011, 11:04
Dann kommt noch die Frage der Oberflächenbehandlung des Rumpfes auf. Folieren oder lackieren?


Konnte die letzten Wochen jetzt nicht viel an der Boeing machen, ausser dem HLW, das habe ich jetzt beschichtet und lackiert, damit es etwas stabiler wird. Der Rest wird foliert und teilweise lackiert. Von einer kompletten Beschichtung bin ich abgekommen, das würde bei dem flexiblen Flügel immer zu Problemen führen und komplettes Beglasen wird, denke ich, zu schwer.

Crashpilot 737-700
15.07.2011, 11:17
Hallo Hoeni,

ich befinde mich gerade im Aufbau meiner 737 (Lufthansa):) was mir natürlich ein bischen Sorge bereitet ist das Fahrwerk:cry: alles andere ist kein Thema mehr !.

mein Konfig:

2 x Wemotec Mini Fan Pro (Motor + Rotor selber gewuchtet ) vielen Dank an Wemotec!
2 x Het 2W20 Motor
1 x SLS Lipo 5000 45C mhA 545g laut Wemotec Guru Herr Wennmacher das Modell so leicht wie möglich halten!
6 x Servos billig Hong Kong (Servos Futuba baugleich;))
Fahrwek billig Honk Kong....... meine Sorge ...nicht Rasen tauglich laut Forum!
bespannt mit Oracal Car Wrap Folie 751C echt extrem dehnbar!

Meine Frage taugt das V2 Fahrwek was?
Was für Hersteller und wo bekomme ich es am besten?

Gruß

Crashpilot 737-700

Crashpilot 737-700
15.07.2011, 11:26
Hi Zebo,

bespann das Dingens mit Car- Wrap -Folie geht 1A und ist gut bis extrem dehnbar!

Alles andere ist sinnlos bei Epo oder zu aufwendig.

Oracal 751c oder 651c oder anderer Hersteller:cool:.

Gruß

Bischof

Hoeni
15.07.2011, 12:29
@crashpilot:
Da ich die Boeing noch nicht habe, kann ich zum Thema Fahrwerk nur das sagen, was ich mit anderen Modellen "erflogen" habe.
RC-heli-airliner hat mir eine spannende Mail zum Thema Fahrwerk geschrieben, ich werde dazu was sagen können, wenn es hier ist, hört sich aber für mich praktikabel an.

Da ich hier eine Hartpiste habe, ist es bei mir nicht ganz so kritisch - da ich aber auch mal zu Flugtagen fahre, will ich sie rasentauglich bekommen. Das ChangeSUn V2 Fahrwerk kannst du bei rc-heli-airliner kaufen, oder bei pw-rc.com (achtung, der hat nur das hauptfahrwerk, bugfahrwerk muss man per mail anfragen), bei windrider.com.hk direkt oder sogar beim bösen Hobbykönig. Da kostet es weniger, aber dafür ist das mit Garantie so eine Sache, Zoll fällt an... kurzum: Lohnt nicht wirklcih es im Ausland zu kaufen statt bei rc-heli.

Das größte Problem bei Hartpisten hat die V2 des ChangeSun Fahrwerks ja beseitigt, diese Madenschraube die den 3mm Fahrwerkstahl in dem Schwenkkopf hält, krallte sich in der alten Version nur in Plastik fest. Das hat bei meinem Schaum-Habu genau drei Flüge gehalten. Der wiegt unter 1,4kg, also weniger als die Hälfte der Boeing. Das ist Mist. Mit dem V2 Umbausatz sieht das schon besser aus, die Schraube sitzt nun in Alu und dreht sich nicht mehr raus, bzw. das Fahrwerksbein verdreht sich nicht mehr.

Bei 1,4kg und der nicht ganz geringen Landegeschwindigkeit der Habu geht das bei mir mit dem Verbiegen der Beine. Da verbiegt sich nix. Aber mit dem Gewicht der Boeing wird das nix. 4mm sollte da wirklich Unterkante sein. Eben deswegen gab es bei mir etwas Mailverkehr, aber das möchte ich erst nach Erhalt eines Pakets kommentieren. :)
Damit sollte die aber auf jeden Fall Hartpistentauglich sein - damit das aber auch auf Rasen mit dem V2 Fahrwerk dauerhaft hält, kann es sein, das man noch mehr machen muss. Zum einen weicher gefederte Beine (Feder kürzen), zum anderen härteren Stahl nutzen. Das kann ich aber nur austesten, wenn der Flieger komplett ist.

Thema Elektronik:
Mir ist mit dem ChangeSun Fahrwerk schon so einiges dummes passiert: unter anderem nach Landung versehentlich eingefahren auf der Piste, mit verbogenem Rad eingefahren etc. pp. - meine Elektronik hat das Blockieren erkannt und das Rad wieder ausgefahren. Abgeraucht ist das bei mir nicht. Ich kann daher zumindest *das* Problem nicht nachvollziehen, würde das aber auch nicht als unmöglich ansehen, dann Qualitätsprüfung bei ChangeSun Fahrwerken... naja. Hoffe, das es die gibt. ;)

Ergo:
ich geb dem auf 4mm erweitertenden V2 Fahrwerk eine Chance. Klappt das auf Piste gut, teste ich es auf Rasen. geht das auch, ist das eine akzeptable Lösung. geht das nicht, kommt das RC Lander Fahrwerk da rein und die ChangeSuns landen in einem anderen Flieger.


Folie oder Lack:
Ich plante beides - Oracal 651 in grau habe ich noch reichlich da, das soll für Gondeln und Flächenunterseite hoffentlich reichen. Ob es noch genug für den Rumpf unten ist, muss ich sehen. Wenn nicht, lackir ich entweder den oder die Flächen. Flächen lackieren wäre besser, weil die Folie sich stauchen könnte durch die Biegsamkeit. Für das Seitenleitwerk wollte ich schlicht Lack nutzen, dafür noch extra Folie ordern... naja. schaun mer mal. Für die Flächenkanten vorne bzw. die Einläufe habe ich noch Chromfolie. Das wird zwar ein Heissluftdebakel, aber nur Mut... ;)

internetsucht
15.07.2011, 15:23
Dann würde ich empfehlen dass Fahrwerk mit der 5mm Aufnahme zu nehmen:

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__14838__Digital_Servoless_Retractable_system_1pc_54g.html

Gruß,

Markus

PS: Top Bilder vom Samstag abend Kollege!!

Hoeni
15.07.2011, 16:19
Das Dingen ist reines Plastik, hat zwei Madenschrauben die die Fahrwerksachse halten und krankt somit am gleichen Problem wie das alte ChangeSun Fahrwerk: Die Schrauben halten nicht lange und dann verdrehen sich die Fahrwerksbeine. Endergebnis ist, das die Räder schief stehen und der Flieger bremst als ob ein Anker ausgeworfen wird.

Crashpilot 737-700
17.07.2011, 20:53
hier die nächste Windrider die bald fliegen wird!:)671978671979671982

Hoeni
18.07.2011, 00:12
Seeeehr schick!
Foliert?

Edit:
Blöde Frage, hattest du ja schon geschrieben... Oracal 651 nehme ich mal an - und welches Grau ist das? Hast du es mit der "Prilwassermethode" auf den Rumpf gebracht? Sehe ich das richtig, das du auch den wiessen Teil des Rumpfs foliert hast? Weia.. ich wollte den nur mit Parkettlack bearbeiten, damit das nicht zu schwer und nervig wird...

roland330
18.07.2011, 12:09
Hallo Freunde,

geselle mich auch hinzu, mit einer "übernommenen" Boeing 737-700.
Übernommen deshalb, ich habe sie gebraucht gekauft, allerdings hatte
der Vorkäufer die Maschine nur begonnen zu bauen...

Somit ist sie - was fliegen angeht - noch jungfräulich...

Aktuell ist an der Maschine der Rumpf zusammengeklebt, und gundiert
und mit Acryl - Lack gestrichen, was ansich sensationell hält auf EPO,
andererseits hald auch wie gestrichen aussieht.

Fahrwerk ist auch original mal angeschraubt... werde ich auch noch abändern
von 3 auf 4mm am Bug.

Die Fläche ist silber lackiert, auch die Gondeln und sogar die orig. Impeller
sind silber lackiert, ja, sogar der Rotor ... ich spare mir da jetzt mal weitere Worte.
Der kommt schneller raus als er drinnen gewesen wäre.

Als Akku hätte ich 4s4000mAh zur Hand, oder 2x3s 2200mAh...

Beleuchtung ist bereits eingebaut, muss ich erst erruieren welcher Hersteller,
angeblich ein deutsches Produkt, wo jeder Ausgang einzeln programmiert
wurde nach Anweisung des Kunden. Einzelblitz, Doppel und sogar Dreifachblitz...
das schaut im Moment eigentlich gar nicht so schlecht her, sogar Landescheinwerfer.

Design: Autrian Airlines, wobei diese Pickerl ja nicht gerade schön sind, die Fenster
sind durchgehens auf einem weißen Streifen, manche Aufkleber stehen schon jetzt
weg und kleben nicht mehr gscheit... *puh* ... ich denke so kann man das nicht lassen.

Den Gedanken mit dem Acryllack werde ich trotzdem nicht mehr los, wenn man den
nur nicht streicht sondern sprayt? Da sollte doch was brauchbares herauskommen
was meint ihr?

Über Grundierung muss ich mich mit dem Verkäufer noch mal unterhalten, was genau
er genommen hatte...

LG
Roland

PS: Fotos könnte ich machen, wenn ihr das wirklich wollt ;-)

Zebo
18.07.2011, 14:22
Jo, mach! ;-)

mc_givertechnik
18.07.2011, 14:52
Hallo!

Hab am Wochenende mal so rumprobiert, welche Oberfläche ich wie am Airliner zusammenbringe.
Erst habe ich die normalen Flügelenden mit weißem Acryllack gesprayd. Das linke Ende ohne Anschleifen mit 400er, das rechte Ende geschliffen. Nach ca. 3 bis 4 Farbschichten hatte ich eine schöne Oberfläche, eigentlich ganz O.K., aber 3 Farbschichten? Tags darauf habe ich das Probestück ein wenig gebogen, so wie es eben bei normaler Benutzung auch auftreten wird. Der Lack ist entweder gesprungen oder hat hässliche Falten geworfen, sieht hässlich aus. Somit scheidet Lackieren aus, ein Drücker und die Kiste hat einen Schandfleck und dann noch die viele Farbe, Gewicht?

Heute habe ich mir von einem Bekannten, Schriftenfirma, Folienproben geholt. Diverse Qualitäten von 3M Scotchcal 70 bzw. 100 und mactac 9800Pro. Ich werde ein mal versuchen, die auf diverse Teile zu kleben.

So dünne Folien, wie sie bei WRAP Techniken, Fahrzeugganzfolierungen, verwendet werden haben die nicht in Verwendung. Nicht dass ihr gleubt, es scheitert an der Größe oder Kompetenz des Schriftenmalers, ist der Größte hier in der Gegend, aber die machen eben keine Fahrzeugfolierungen und haben das deswegen nicht ;)

Ich werde berichten.

Fragen an die, die schon fertig Foliert habe.

1.) Habt ihr die Einzelteile foliert, oder den zusammengeklebten Rumpf?

2.) Wenn zusammengeklebt, wie habt ihr die Rumpfspitze hinbekommen???

3.) Hab ihr dann die Fuge der beiden Teilehälften ebenfalls überklebt?

Grüße,

Peter

roland330
18.07.2011, 17:25
sodalli... schnell mal ein paar Schnappschüsse...

LG
Roland

mc_givertechnik
19.07.2011, 07:05
Immer wieder imposant anzusehen....

Nur ein kleiner Einwand für die Perfektionisten. Die LNO sieht ein klein wenig anders aus:
http://communityneu.klz.apa.net/static/sites/pharb/media/AUA-2-737-700-oe-lno.jpg
http://communityneu.klz.apa.net/static/sites/pharb/media/AUA-737-700-oe-lno.jpg

Die Trubinengondeln sind hellblau, der Bauch in einem etwas dunkleren Blau und welche Farbe die Flächen haben, konnte ich bis jetzt noch nicht ganz herausfinden, ist wohl so eine Mischung aus grau und silber, anthrazit evtl.

Und, war deine 737 schon in der Luft?

Grüße,

Peter

Ps.: Der AUA Dekorsatz ist eine Frechheit, die Dekals haben eine unheimlich miese Qualität, sind matt und grobpixelig bedruckt :mad:

roland330
19.07.2011, 08:21
Hallo Peter, nein wird gerade ausgestattet...
die offenen Themen betreffen derweil noch:

- Finish
- Antrieb

Bevor ich se fertig mache...

LG
Roland

roland330
20.07.2011, 13:17
Kurze Frage, hat schon jemand in Erfahrung bringen können,
wie die original empfohlenen Antriebe HK EDF70 funktionieren?

Reicht deren Schub aus, möchte meinen Gesamtstrom mit 80A
abdecken können (akkubedingt) und die sollten lt. Datenblatt an 4s
jeweils ca. 36A ziehen...

LG
Roland

Crashpilot 737-700
20.07.2011, 20:24
Hallo Roland330,

zu den HK- EDF 70 kann ich dir nur eins sagen Rotor Wuchten oder gegen Wemotec Mini- Fan- Pro tauschen.Die HK- EDF 70 vibrieren und erzeugen ein lautes Geräusch wer´s mag der soll die Dinger verbauen!
Mach doch einfach Wemos mit HET 2W20 oder 2W18 oder 2W23 rein ,die sind schön leise und harmonieren im gesamten Drehzahlbereich.

Ich habe momentan ein Problem mit dem Bugfahrwerk das wackelt wie Kuhschwanz ist das normal?
Kann mir jemand Bilder schicken wie ihr das Dingens verbaut habt?

Gruß

Crashpilot 737-700

Crashpilot 737-700
20.07.2011, 20:33
Hallo Roland 737-700,

hier eine kleine Tabelle für die Stromaufnahme (Motor 2221-8 an 4S) für die HK EDF-70!

Gruß

Crashpilot 737-700


http://www.scorpionsystem.com/catalog/motors/hk22/compare/?p12=143&p13=72&p14=70&p15=71&p16=223&p17=366

roland330
21.07.2011, 11:48
Ja, ist klar die Impeller werden gewuchtet.

Wo genau und wie habt ihr die Akkus befestigt? Da ist in der Anleitung nichts vorgesehen...
Mein Gedanke wäre 2 Klettkabelbinder in den Rumpf geharzt mit der Flexibilität, den
Akku ein wenig zu verschieben (Schwerpunkt) ...

LG
Roland

Hoeni
21.07.2011, 14:01
Sodele,
mein Riesenhaufen Schaumteile ist Montag enigetroffen, ich kam heute (!) dann auch mal dazu den karton aufzumachen. Sieht schon recht beeindruckend aus!

Netterweise liegt bei mir zugeschnittener 4mm Federstahl zum Umbau des Fahrwerks direkt bei, ich mach mich da mal am Wochenende dran.

Ich schnippel nachher mal die Überstände vom Seitenruder und aus den Impellergondeln ab und mache da heut abend meine Lackier- und KLebetests dran bevor ich das Modell verschandel.

Frage:
Die verbauten CFK-Stäbe in den Flächen sind ja sehr weich. Gibt es eine zerstörungsfreie Methode die da raus zu kriegen? Ich würde die gerne durch nen stabiles 8mm CFK Rohr ersetzen.

roland330
21.07.2011, 14:15
Kannst du bitte eine Messreihe der Gewichte der Rohteile erstellen und hier posten?
Wäre wahnsinnig interessant, was die einzelnen Teile neu so wiegen, dank dir.

LG
Roland

Crashpilot 737-700
21.07.2011, 14:27
Hi Hoeni,

die GFK-Stäbschen sind fest drinne es wird schwer die da rauszuholen die sind quasi vor dem Schaumformen mit in die Form reingelegt worden.

Crashpilot 737-700
21.07.2011, 14:51
Also meine wiegt so 3,6 kg mit Akku und foliert ,der Schub liegt so bei 2,4kg mit HET 2W20 Motor und den Wemos.:)

Zebo
21.07.2011, 16:22
Frage:
Die verbauten CFK-Stäbe in den Flächen sind ja sehr weich. Gibt es eine zerstörungsfreie Methode die da raus zu kriegen? Ich würde die gerne durch nen stabiles 8mm CFK Rohr ersetzen.

Wollte ich auch machen, aber ohne irgendwelche grösseren Eingriffe wird man die Dinger kaum rausbekommen. Alternativ hab ich mir auch schon überlegt, an der Unterseite einen kleinen Kanal zu schneiden und noch etwas Kohle reinlegen. Wäre ja kein grosses Thema, da eh Folie drüber kommt, aber nachdem mein 45 Kilo schwerer Hund eine unfreiwillige Belastungsprobe mit dem linken Flügel gemacht hat, bin ich wieder davon abgekommen. Ich foliere und schaue mal, wie sich der Flügel verhält, aber nachdem, was andere hier schon geschrieben haben, scheint das ja unkritisch zu sein

Hoeni
21.07.2011, 16:36
*grummel*

Na gut, dann bleiben die Gummikohlestäbe drin. Ich muss eh noch Schlitze für die Beleuchtung in die Flächen einbringen, da werd ich dann dort evtl. nen schmalen GFK-Streifen einarbeiten. Auch wenn es scale aussieht, das ist mir zu wabbelig sonst.

Teile wiegen versuche ich zu machen, hoffe ich denke immer dran. ;)

Erster Passtest der Habuimpeller in den Gondeln sagt: Da muss ringsrum ein halber Millimeter Schaum weg, das das perfekt passt. Sehen optisch aber schön aus mit dem Alunäschen. ;) Hinten ist ein 3mm breiter und 1mm flacher Ring dann übrig, den ich mit einem dünnen EPP-Streifen auffüllen werde.

roland330
21.07.2011, 18:58
wiegen - im Rohzustand ... meinte ich, quasi damit man weiß wie schwer die
Basis einmal war - für mich mit meinem Gebrauchten bereits lackierten Vogel...

Lieben Dank,

Roland

Hoeni
22.07.2011, 11:33
Ist schon klar, warum ihr das wissen wollt ;)
Ich werd meine Resultate in der kommenden Zeit hier reineditieren, dauert halt etwas bis ich zu allem komme und nen paar Sachen sind noch anderweitig verbaut bzw. auf dem Weg hierhin.

Fangen wir an:
- 60A Regler eflite: 55g
- Impeller DF15 inkl. 3200KV eflite Inrunner: 150g
- 4 Digiservos eflite DSV130M und 2 Servos SV80: 75g
- 4S 3000maH Zippy 40C Lipo 335g
- Fahrwerk (noch ohne 4mm Bolzen): 280g

To do:
- UBEC
- Beleuchtung
- Servokabel/Stromkabel/Kleinscheiss
- Empfänger

Schaumteile:
- Turbinengondel unten je 20g
- Turbinengondel oben je 25g
- Seitenleitwerk: 60g
- Rumpf hinten: 215g
- Rumpf vorne: 560g
- Flächen: je 150g
- Leitwerk hinten: je 15g
- Kleinteile (Winglets, etc.):
- Holzteile: 110g
- Akkufachabdeckung: 20g

Überschlagen komme ich so auf 2,8kg und nen paar Zerquetschte (also die Schaumkleiteile fehlen ja noch wie Winglets, das dürften aber nur 50g oder so sein). Da fehlt aber noch die gesamte (!) Stromverkabelung bei, die auch noch ordentlich wiegen wird. Kleber wiegt auch noch was, dazu die Decals und falls es mich reitet Beleuchtung/Folie/Lackierung. Unter 3kg ist damit völlig utopisch. Meine angepeilten 3,3kg sollten aber noch so eben drin sein... Um Gewicht zu sparen überlege ich mir derzeit, das eine BEC des Reglers zur Versorgung der Servos zu nutzen, vom zweiten Regler das BEC soll dann die Beleuchtung erledigen. Spare ich mir die 20g vom UBEC schon mal ein.

Klebeversuche an Reststücken bisher:
- UHUpor: Hält brauchbar, braucht lange zum Ablüften
- Epoxy 5min: Hält gut, normales Abbinden
- normaler (!) Sekundenkleber: Die Überraschung für mich, zerfrisst NICHT das EPO, weder an glatten noch an rauhen Stellen! Braucht überraschend lnage zum Abbinden, klebt aber ordentlich.

Lackierversuch:
- Simpler Autolack, glänzend: steht noch aus.

rcpilot1206
23.07.2011, 22:19
hallo...also ich hab so viel epo von den rumpfhälften raus gemnacht das ich auf ein gewicht der beiden rumpf hälften komm wie orginal der vordere allein wiegt...
werde an den räder auch gewicht sparen da ich alle aus ultraleicht schaumgummi mach...mit lackdraht und wenig lack hoff ich das ich auf unter 3 kilo komm...
hab mich jetzt auch entschlossen die 78 mm impeller zu verbauen und ha<b dabei auch die gondeln ausgehölt....

Zebo
23.07.2011, 22:42
hallo...also ich hab so viel epo von den rumpfhälften raus gemnacht das ich auf ein gewicht der beiden rumpf hälften komm wie orginal der vordere allein wiegt...


Du hast da nicht zufällig ein Bild gemacht, würd mich interessieren, wo Du erleichtert hast.

rcpilot1206
24.07.2011, 09:46
sodele da sind die bilder..

die innenseiten der gondeln werden noch mit papier ausgelegt so das ich da ne glatte oberfläche hab ...

Hoeni
26.07.2011, 20:01
Auweia, ok auch ne Methode... :)

Ich hab gerade noch bei RCgroups weitere Gewichtsangaben zu den Schaumteilen gefunden, das deckt sich recht gut mit meinen, wobei meine Angaben tendenziell unter den hier gegebenen liegt:



Plane parts_____________________________Weight, g
2x Wings................................358
Tail section............................243
Fuselage................................625
2x Engine pods..........................90
2x H stabs..............................66
V stab..................................78
2x Wing tips............................9
6x Canoes...............................11
Wing spar...............................50
Accessories (bolts, clevices etc).......125
_______________________________Subtotal 1,655
3x Landing gear.........................291
Landing gear mounts.....................11
__________________Subtotal Landing gear 302
__________________________________Total 1,957

Man sieht: Ich hab die Stäbe vergessen zu wiegen. Rumpf ist fast 100g weniger... entweder hab ich nicht richtig hingeguckt, es gab seit Januar Verbesserungen oder sonstwas... OK, ich hab nur ne alte Küchenwaage, aber 100g mehr oder weniger hätte ich schon sehen können?


Bauzustand derzeit:
Ich frickel die Impeller in die Gondeln und baue das Fahrwerk um. Klebetests sind abgeschlossen, Lacktest rennt. Ich werde vermutlich den Rumpf unten und die Flächen unten grau lackieren. Folie geht auch, aber ich lackier lieber einmal im Jahr nach als diese Friemelei zu machen.

Zebo
26.07.2011, 21:07
Folie geht auch, aber ich lackier lieber einmal im Jahr nach als diese Friemelei zu machen.

Also, ich hab jetzt mal den Tip von Crashpilot angenommen und mir die Folie besorgt, hab Oracal 651 genommen.
Als Versuchsobjekt musste die Kabinenhaube meiner Cargo herhalten. Bei meinem ersten Versuch bin ich fast verzweifelt und wollte das Ding an die Wand klatschen, nur Falten, Falten, Falten.

Dann ist mir eingefallen, dass immer von Warmmachen die Rede war, also habe ich die Folie vor dem Aufkleben leicht erwärmt.
Wahnsinn, wie man die plötzlich dehnen und ohne Falten über jede Rundung ziehen konnte, selbst die vertieften Fenster kamen sauber raus. Klebekraft der Folie ist klasse und es sieht einfach klasse aus. Ich werd jetzt mal die ganze Cargo bekleben um da etwas Routine reinzubekommen.

Hoeni
26.07.2011, 21:28
Das war mein Winterprojekt vor zwei jahren - und weil ich die Sauerei schon kenne, will ich das nicht unbedingt wieder folieren...
http://www.hoeni.de/images/cargo/img_4997.jpg

Hoeni
27.07.2011, 00:50
Sodele,

wie ich schon weit vorher hier im Thread mal schrub: Das verbaute originale Einziehfahrwerk ist MIST.

Ich habe freundlicherweise direkt 4mm Federstahlbolzen zum Umbau des Fahrwerks vom Händler mitbekommen. Soweit, so gut. Dafür muss man aber nun: Das ganze Fahrwerk auseinanderpopeln (soweit machbar), den Alublock auf 4mm aufbohren von 3mm (das ist doof, weil dann nicht sooo viel Material stehenbleibt), auf dem Federstahl passende Nuten einfräsen (machbar...) und dann in dem Fahrwerksbein ebenfalls die Bohrung auf 4mm erweitern. Nicht so prall. Etwas viel Umbau damit das Dingen halten soll. Nun ja.

Soweit die graue Theorie. Zum Auseinanderbauen des Fahrwerks muss man die Madenschraube am Gestell rausdrehen und sollte dann das untere Fahrgestell von dem 3mm Stängelchen abziehen können.

Sollte.

bei beiden Hauptfahrwerken ging das, beim Bugfahrwerk nicht. Es bewegte sich einen Millimeter und sass dann bombenfest, weder vor noch zurück ging es. Dort sollte ein kräftiger Ruck helfen und KNACKS war der 3mm Stengel einfach direkt oberhalb des gefederten Fahrwerksteils durch. Ein Wunder der Stabilität... Und nun stehe ich da, wie ich diesen Drecksrest aus dem Fahrwerk rauskriege, alles sauber aufbohre und das wieder ans Laufen kriege. Hammer und Dorn, aber das wird um diese Uhrzeit eindeutig nicht gehen. Super.

Ehrlich:
Ich hätte direkt das RC Lander Fahrwerk nehmen sollen. Es erinnert mich schon jetzt wieder an das Desaster mit der Erstversion von dem ChangeSun Fahrwerk damals. Aber nein... ich lass mich ja belabern. :(

Von mir also daher:
Ich kann bisher nicht zum Kauf des Fahrwerks raten. Auch nicht mit 4mm Bolzen.
Ich hab hier noch reichlich 3mm Edelstahlbolzen liegen aus CD-Roms. Wenn ich diesen Drecksrest da rauskriege, werd ich die erstmal einbauen und die 4mm Bolzen auf Halde legen. Ist einfacher.

Edit:
Was noch erwähnenswert wäre - Ergebnis des Lackierversuchs: Mit simplem Autolack aus dem Baumarkt (grau, glänzend, Acryl) wird das EPO nicht angegriffen. Nach 5 Schichten deckt es. Es macht keinen Unterschied, ob die Oberfläche unbehandelt bleibt, mit Seifenwasser abgespült oder zusätzlich noch mit Alkohol abgewischt wird. Die Farbe bleibt identisch haften. Leichtes Stauchen oder Dehnen lässt sie nicht abplatzen. Damit steht fest: Ich lackier Rumpfunterseite und Gondeln damit grau, das Seitenleitwerk blau und der Rest bleibt weisses EPO. So bleibt es leicht und falls ich später das will, kann ich immer noch Folieren.

Crashpilot 737-700
27.07.2011, 18:17
Ja da hast du Recht Hoeni der Lack greifft das EPO nicht an aber die Farbe geht ab die kannst du wie Haut abziehen deshalb ist das Lackieren mit Autolack nicht zu empfehlen aber Acryl-Farbe müsste gehen oder vorher mit Primer von Multiplex behandeln!

Gruß

Crashpilot 737-700

Crashpilot 737-700
27.07.2011, 18:57
677506677507677508

Hoeni
27.07.2011, 20:35
Schick, schick.

Ich bin nun wieder doch kurz davor, Folie zu nehmen. Der Tamiyalack, der von Lou Ming empfohlen wird, ist auf meinem Teststück (zur Hälfte mit 600er Schleifpapier vom EPO-Glanz befreit, andere Seite unbehandelt) nicht sehr überzeugend und tendenziell auch zu dunkel. Das Abziehen der Farbe als Film kann ich zwar bestätigen, aber dazu muss die wirklich böse angeschrammt sein, damit die abgeht.

Da du ja Oracal genommen hast Crashpilot, welche Farben waren es?
Ich hab hier silbergrau 651er und Chrom 751er. Wollte eines der beiden (wohl Chrom) für die Einläufe und die Flächenspitzen nutzen. Aber unterm Rumpf ist mir das silbergrau zu dunkel.

Hast du deine Decals noch mit Klarlack überlackiert?


Edit:
Fahrwerk, die Zwote.
Nach rauspopeln des Fahrwerksdrahtrests heute morgen habe ich eben nen neuen 3mm Edelstahlbolzen eingebaut und das Dingen wieder zusammengetüdelt. Resultat: Beim Trockentest ist es dreimal nicht ausgefahren, ca. 27 Mal erfolgreich. Einmal ist einfach der Spektrumempfänger aus gegangen (!). Laufgeräusch: nicht sehr vertrauenserweckend. Die beiden noch unangetasteten haben das Verhalten nicht. Ich kenn das auch nicht von meiner habu, wo ich dem gleichen Fahrwerk vor einiger Zeit die Aluköpfe zum Nachrüsten verpasst habe. Sehr komisch, das Ganze.

Crashpilot 737-700
27.07.2011, 21:39
Hallo Hoeni,

die Decals habe ich nicht überlackiert!
Das Grau ist vom Toom-Baumarkt(Grau-glänzend).Du hast recht das Grau ist ein Tick zu dunkel geworden aber es soll auch kein original Airliner werden:p.Die 737-700 sieht von der Länge her eher aus wie eine 737-800 oder 737-900 version wäre da nicht nur ein Notausgang in der Mitte die 800,900 haben zwei;) !
Ich habe die 751c glänzend genommen mit der gings recht gut zu folieren.

hier die Farben:

glänzend Weiss:

http://adel-media.tradoria-shop.de/p/322165381/adel-media-de-weiss-glanz-autolackfolie-folie-zum-selberkleben-fuers-auto-autofolie-selbstklebefolie-tuning-lack

tief Blau:

http://adel-media.tradoria-shop.de/p/322669436/adel-media-de-tiefblau-autolackfolie-folie-
zum-selberkleben-fuers-auto-autofolie-selbstklebefolie-tuning-lack



Gruß

Crashpilot 737-700

Crashpilot 737-700
27.07.2011, 22:05
Ja da kann ich nur sagen bei Schweighöfer gibt es ein Fahrwerk von RC-Lander bis 6,5Kg für 99 € das auch funktioniert!

http://www.der-schweighofer.at/artikel/87942/einziehfahrwerk_elektrisch_3_bein_bis_6500g_lander_rc_5mm_bolzen

oder


http://www.der-schweighofer.at/artikel/89460/einziehfahrwerk_elektro_gross_10-12kg_120%25C2%25B0_lenkbar_eurokit


Gruß

Crashpilot 737-700

Hoeni
27.07.2011, 22:24
na,
ich will dem fahrwerk noch ne chance geben. da ich ja 80% hartpiste fliege, sollte es reichen. nur dieser abschalter.... der schmeckt mir gar nicht.

Edit:
Ich konnte es nicht lassen und hab alle drei Fahrwerke mal per Y-Kabel diverse Male ein und ausfahren lassen: Das modifizierte tut nun gar nix mehr. *seufz*
Ich versuch mir dann mal ein Ersatzteil zu kaufen... Immerhin besser, als wenn das in der Luft passiert. So, damit hab ich dann aber nun auch Gelegenheit, die Gondeln in Ruhe fertig zu bauen und mich um die restliche Elektrik zu kümmern. Man kann das ja auch positiv sehen. :)

Anderl
01.08.2011, 19:14
677506677507677508

Ein Alptraum ist wahr geworden!!!
Eine 737 NG mit Lufthansa Lackierung :(
Und ich hab schon ne Party geschmissen als wir die Classic aus MUC verbannt haben.
Das Modell ist toll. Respekt!
Das Original find ich nur gut, wenn es weit, weit weg fliegt :D

Hat schon mal jemand den Vogel beglast? Wieviel Gewicht kommt dabei raus?

Grüße

Andi

roland330
02.08.2011, 09:43
Hi, kann sich noch mal jemand dem Thema Beleuchtung widtmen?

Was binnkt / blitzt / doppelblitzt / dreifachblitzt wo und in welcher Farbe?

Please help, thx.

LG
Roland

Crashpilot 737-700
02.08.2011, 19:59
Sodele,

Lufhansa hat natürlich keine 737-700....mit Winglets schon garnicht;) und ob es NG aussieht ist Geschmackssache.
Das ist der billig best aussehende Airliner den du schon für rund 150€ (als Glider Version ohne alles) haben kannst besser und teurer geht es immer:).

Sooo..... hier die Daten nochmal für Anderl:


Gesamtgewicht - Flugmodell: ca 3600g

Schub: 2400g.

Flugdauer: 5-7 min mit 1 X SLS 14,8V 5000er Akku.(Ich glaube zwei Akkus sind besser 7-12 min)

nicht beglast sondern foliert mit Oracal 751c Auto-Wrap-Folie.

Fahrwerk: (neu) RC-Lander mit 5 mm Welle bis 6,5kg und 2 x 65mm Räder hinten und 55mm vorne

Impeller:WemoTec mini Fan pro mit 2 x 2w20 HET Motor.

Regler: 2 x 80A Hitec.

Kleber: Bilharz,Epokleber.

Farbe:Grau (Baumarkt) ,Alu Lack.


Gruß

Crashpilot 737-700

Crashpilot 737-700
02.08.2011, 20:08
Roland hier die Beleuchtung für dich.................................http://www.rc-heli-airliner.de/category-0-48/



Gruß

Crashpilot

roland330
02.08.2011, 20:49
danke für die Info,

Super Video von deinem Jet... freu mich schon wenn meine 737 so dasteht :p

LG
Roland

k-sascha
02.08.2011, 21:06
Hallo zusammen,
was verwendet Ihr denn für Servos und Regler??
Gruß Sascha

Anderl
03.08.2011, 12:45
Servus

Im Grunde ist's ein tolles Ding. Ich persönlich hab nur ein psychisches Problem mit Schaum.
Wenn man ehrlich ist, ist es doch immer das selbe. Man steckt einen Haufen Arbeit da rein
und bei der kleinsten Kleinigkeit hat man sofort Druckstellen, Dellen oder Kratzer in der Oberfläche. Noch dazu kann ich die Schaumstruktur rein optisch nicht ab.
Gefallen tut sie mir, aber wenn ich sowas baue, darf man hinterher vom Schaum nix mehr sehen.

Bezüglich Lufthansa wäre es ein leichtes gewesen aus dem Modell eine Classic, also eine 737-300 zu machen.
Einfach nur die Winglets und etwas Spannweite kappen. Das wars. Die Rumpflänge von der 737-700 New Generation und der 737-300 Classic ist nahezu identisch.

Ich werd das hier weiterverfolgen. Vielleicht überleg es mir noch wenn mir was eingefallen ist wie man die Oberfläche arschglatt hin bekommt.

Grüße

Anderl

Anderl
03.08.2011, 12:49
Was ist es eignetlich für ein Schaum.
Styropor oder das etwas zähere Elapor Zeug, das man von den Multiplex-Modellen her kennt?

Grüße

Anderl