PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Doofe Frage: Einbau Elektromotor



roth_georg
10.01.2011, 23:24
Hallo zusammen...

Peinliche Frage.

Wenn ich den angehängten Motor habe, kann ich ja keinen Propeller auf der Welle (1) montieren, sondern muss einen Propeller-Adapter bei (2) montieren und somit reicht die Welle (1) ca 1 - 2 cm in den Rumpf hinein (richtig, oder?).

Kann ich denn die Welle nicht einfach abschneiden?

Grüsse und "tschuldigung".
Georg


590410

Meyerflyer
10.01.2011, 23:27
Wenn ich den angehängten Motor habe, kann ich ja keinen Propeller auf der Welle (1) montieren, sondern muss einen Propeller-Adapter bei (2) montieren und somit reicht die Welle (1) ca 1 - 2 cm in den Rumpf hinein (richtig, oder?).

Kann ich denn die Welle nicht einfach abschneiden?


1. Korrekt

2. Ja die Wellle geht in den Rumpf

3. Das würde ich Dir auf keinen Fall empfehlen! Einfach nach hinten ein kleines Loch bohren und Welle durch.

Solltest Du den Motor dann mal woanders einbauen wollen ist die Welle ab. Abschneiden geht schonmal eh nicht. Da musst Du mit größerem Gerät ran. Dann kommen wieder Späne in den Motor, etc. Lass es wie es ist und hab Freude an dem Teil. ;)

Gruß

roth_georg
11.01.2011, 08:51
Aha...alles klar! Danke, Georg

bumerang
11.01.2011, 09:20
Hallo Georg..

in der Regel wird, soweit ich mich erinnere, ein Außenläufer doch so eingebaut das die Glocke dreht...bei meinen Fliegern ist das zumindest so.....

von daher brauchst du dir keine sorge um die welle zu machen....
sollte sie dann trotzdem noch zu lang sein kannst du die Madenschraube auf der anderen Seite lösen und die Welle einfach ein Stück durchschieben. Schraubensicherungslack drauf, wieder gut festschrauben und gut iss

gruß Ralf

micbu
11.01.2011, 11:16
1. Falsch, natürlich kannst du einen Propeller mit einem Adapter auf der Welle montieren wenn du den Motor am Kopfspant befestigst.
2. Ja, wenn du den Motor rückseitig befestigst, dann ragt die Welle in den Rumpf.
3. Die Welle solltest du nicht abschneiden, auch nicht bei rückseitiger Montage.
Wie bereits erwähnt kann es ein Problem mit den Spänen geben, du kannst eine Unwucht bekommen und später auch keine Kopfspantmontage mehr durchführen.

Viele Grüße, Michael

Behemoth
11.01.2011, 17:09
Wenn man sich beim abschneiden der Welle sogar ganz geschickt anstellt, kann mans auch schaffen die Welle zu verbiegen, sodass der Motor nichtmehr rund läuft !:D
Da kenne ich schon einen Kandidaten ^^:D:D:p
Machs also lieber nicht ! ^^

Grüße

Andrej

roth_georg
11.01.2011, 17:14
Ok! Ich denke, das reicht mir als Input. Baue den Motor so ein, dass die Welle in den Rumpf hineinragt.

Sorry für Frage aber vielen Dank an alle, Georg