PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : umbau auf elektro



mfcl
16.01.2011, 21:17
Hallo
Ich möchte meine zwei-mot auf elektro umbauen ,auf was muss ich alles achten da ich im elektroflug totaler neuling bin.
Motor Axi 4130/20 jeti 77a opto werden verbaut.Accu 6 C
gruss ewald

von_richthofen
16.01.2011, 21:43
Moin moin,


Hallo
auf was muss ich alles achten

auf mindestens genau so viel, wie bei der Verbrennerfliegerei...^^ Eine komplette Liste würde ziemlich lang werden, also erzähl mal, was dir bei der Sache die größten Kopfschmerzen macht.

Für deinen Fall fällt mir jetzt im Speziellen ein, dass du die Reglerkabel nicht zu sehr verlängern darfst. Auf dem Weg vom Regler zum Motor ist das zwar relativ unkritisch (wenn es auch vergleichsweise schwer (da drei Kabel verlängert werden, statt zwei) und dem Wirkungsgrad nicht unbedingt zuträglich ist), weil nichts kaputt gehen kann. Aber wenn du die Zuleitung vom Akku zum Regler zu lang machst, riskierst du eine Überlastung der Eingangskondensatoren, was dir im schlimmsten Fall den kompletten Antrieb zerschießen kann. Bei Mehrmotorigen ist die Versuchung ja immer recht groß, die Regler in den Gondeln unter zu bringen und den Akku im Rumpf zu lassen. Bei einem größeren Modell (und bei zwei 40er Axis wird es wohl nicht soo klein sein...) werden dann aber schnell die Zuleitungen zu lang. Ansonsten musst du natürlich auf die Spannungslage des Akkus achten. Unter 3,1 V pro Zelle sollte sie unter Last nicht absinken, um Schäden durch Tiefentladung zu vermeiden. Besser sind 3,3 V pro Zelle. Das weder der Akku noch der Motor oder Regler durch die auftretenden Ströme überlastet werden dürfen, ist ja sicherlich klar.

Für alles Weitere fragst du wie gesagt am besten gezielt nach.

mfg Der Baron

mfcl
16.01.2011, 22:00
Wie schaut das mit dem Gas geben aus. Habe gehört das man ein v-Kabel nehmen soll damit die motoren die gleiche motordrehzahl haben beim starten (fliegen).
mfg ewald.

von_richthofen
16.01.2011, 22:07
Naja, im Prinzip ist es das gleiche wie beim Verbrenner. Ein V-Kabel kanst du natürlich nehmen, da spricht nicht wirklich was dagegen. Aber wenn du noch einen freien Kanal übrig hast, kannst du die Motoren auch auf zwei Kanäle verteilen und per Kurvenmischer miteinadner verbinden. Das hat dann den Vorteil, dass du die Drehzahl und damit den Schub der beiden Antriebe exakt aneinander angleichen kannst. Wie weit das für dein Modell wichtig ist, musst du natürlich für dich entscheiden.

mfg Der Baron

EDIT: Um welche Art Modell geht es denn eigentlich?

Andreas Maier
16.01.2011, 22:49
Wie kommt es, daß du die Motoren schon hast ?

mit welchen Motoren und Luftschrauben wurde das Modell, als V betrieben.
Welche LS größe geht maximal drauf. - das ETA läßt grüßen. ;)

Schau mal in der Suche unter " Motorig ..etc, es steht viel drinn.
- mittels Kondensatoren kann man auch die Akkuleitung Gefahrlos verlängern.

Gruß
Andreas

jo911
17.01.2011, 13:43
Hallo Ewald,

leider schreibst Du nicht welchen Flieger bzw. welche Größe Du im Auge hast. Nach den Motoren zu urteilen aber wohl nicht gerade klein.
Ich habe in meiner vergleichsweise kleinen MPX Cargo (4-mot) alle Regler im Rumpf und die Leitungen zu den Motoren bis zu 50cm lang. Dadurch brauchte ich keine Elkos. Ströme sind bei mir 13A pro Motor, Regler und Motoren halten bis 20A aus.
Selbst mit (dann erforderlichen) großen hochwertigen Elkos würde ich die Akku-Reglerverbindung nicht länger als 50cm machen.
Sinnvoll ist alles in einem Rutsch zu kaufen. Also Regler und Motoren, damit man gleiche Entwicklungsstände hat, dann sollten auch die Drehzahlen gleich sein(war bei mir so).
Bei Deinem vermutlich großen Modell würde ich mir überlegen, ob es nicht möglich ist, jede Gondel mit eigenem Akku auszurüsten. Das kommt natürlich sehr auf das Modell an.

mfcl
17.01.2011, 19:17
Hallo Andreas
Ich habe die motoren noch nicht gekauft.Es war die empfehlung von einem Freund.Ich habe mich aber heute noch einmal beraten lassen,jetzt wird dieser motor ,regler verbaut.
Axi 4130/16 regler jeti 77a.
flieger ist ein eigenbau 13 kg,Profil 2415 Naca 280 cm Sp.
verbaut sind momentan 2 stk 20 ccm webra.
mfg ewald