PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dynamic Soaring



Fliegoor
10.03.2003, 23:40
Hallo,

kann mir jemand auf die kürz Dynamic Soaring
erklären? :)

Gibt es da Videos im Internet?

Patrick

-Bob-
11.03.2003, 10:40
Hi,

oder unter: NCFM (http://www.northcountyflyingmachines.com) und dann "video's"!

Gruss aus Holland,

Bob

Arne
11.03.2003, 11:03
Hallo Patrick!

Die Seite der Herrig-Brüder ist schon mal ganz interessant, allerdings wird hier das eigentliche Prinzip ja nur in Ansätzen beschrieben. Da das Ganze nicht so ganz einfach zu erklären ist, erst mal der Tip, in die Aufwind 2/99 und Aufwind 3/2002 zu schauen. Der erste Artikel ist ein sehr anschaulicher vom „DS-Erfinder“ Joe Wurts, im zweiten finden sich auch noch mal ein paar anschauliche Erklärungen, Beispiele und ein paar links zu Videos etc.
Zum Grundsatz mal eine ganz kurze Erklärung. Basis des Ganzen ist der Wechsel zwischen zwei verschiedenen Luftschichten, in denen unterschiedliche Windgeschwindigkeiten (teilweise auch Richtungen) herrschen. Diese sind durch eine Grenzschicht voneinander getrennt. Durch den ständigen Wechsel zwischen den Schichten wird Energie und damit Geschwindigkeit gewonnen. Etwas praktischer: Stell dir einen Hang vor, der auch nach hinten wieder stark abfällt. Einen Deich z.B., vielleicht etwas größer. Von der einen Seite kommt der Wind. Hier fliegt man beim normalen Hangflug im Hangaufwind. Auf der windabgewandten Seite herrscht Lee, also Windschatten. (In der Praxis meist auch ein Leerotor, der aber den Effekt eher unterstützt). Nun fliegst du mit etwas Hangüberhöhung ca 45° abwärts nach hinten hinter den Hang, praktisch mir Rückenwind. Unten im Lee angekommen, fliegst du eine Wende und den gleichen weg die Rückseite des Hanges wieder hinauf bis in den normalen Hangwind. Da direkt die nächste Wende und wieder von vorne. Richtig gemacht und am richtigen Hang wirst du nun schon deutlich Geschwindigkeitszuwachs feststellen können. Beim richtigen DS wird diese Flugbahn wieder und wieder durchflogen so dass sich eine Art Messerfluglooping mit 45° Achse ergibt. Auf der Seite der Herrigs auf einem Bild eingezeichnet.
So trocken, ist das ganze nicht so einfach nachzuvollziehen. Am besten mal ein paar Videos angucken. Mal „Dynamic Soaring“ in google einwerfen, da findest du was. In der Aufwind 3/02 sind auch einige links zu finden. Richtig geflogen am richtigen Hang wird das ganze extrem schnell und extrem belastend für den Segler. Ein sonst unkaputtbarer F3Bler lässt sich hier zerlegen! Also obacht, wenn es anfängt zu laufen! Zagis und Konsorten eignen sich an kleineren Spots gut zum Ausprobieren.
In Deutschland kann man DS übrigens recht gut an „normalen“ Hängen fliegen, die als Abschluss mit einer Baumreihe bewachsen sind, hinter der sich ein recht gut ausgeprägtes Lee bilden kann.
Und ein letzter Hinweis noch: Das ganze ist nicht ganz einfach und nicht ganz ungefährlich. Deshalb nie in der Nähe von anderen Leuten fliegen, die durch ein außer Kontrolle geratenes Flugzeug verletzt werden könnten! Hoffe, dir ein klein wenig geholfen zu haben. Und kann dir die Aufwind-Artikel nur empfehlen.

Gruß Arne

jwl
11.03.2003, 11:32
die ersten gedanken und versuche gab es mal in den 80er jahren, in einem fmt artikel wurde darüber berrichtet. (wer hat ihn noch?)

ansatzweise geht es auch bei bockigem wind in bodennähe ist halt ne rechte knüppelei. (mit einem leichten flieger 400 - 600 gramm)

für die einen ist es ein schrecklicker landeanflug für die anderen flugzeit verlängerung.

http://handlaunchaerobatics.com/HTML/DynamicSoaringPages/DynamicSoaring.html

Fliegoor
11.03.2003, 12:06
Danke an alle für die schnellen Antworten. Ich muss dann mal gucken wo wann sowas bei uns machen könnte.

Ich denke ich habe das Prinzip verstanden.

Versuche mit mal die Auwind zu besoregn.

Patrick

jwl
11.03.2003, 12:22
http://studweb.studserv.uni-stuttgart.de/studweb/users/lrt/lrt28575/stories_allgemein.htm

Detlef
11.03.2003, 18:10
hallo,

unter www.rc-funfly.de (http://www.rc-funfly.de) und dem link dizzen gibt es infos.

gruss:
detlef

Zaunkönig
14.03.2003, 17:25
Gibt es da Videos im Internet?http://www.lfm.mw.tu-muenchen.de/movies/albi2.mpg

(Dateigröße 32 MB)

Gruß: Dirk

[ 14. März 2003, 17:34: Beitrag editiert von: Zaunkönig ]

Claus Eckert
14.03.2003, 18:56
Hallo,

trifft zwar nicht die Frage, aber wer aus dem Raum München/Oberbayern hätte a) ein Modell zum Dizzen und b) Lust mal einen neuen Hang zu testen.
Ich habe hier ganz in der Nähe(Chiemsee Southside) einen Hang mit einem relativ steil abfallenden Kamm. Der Kamm verläuft in Nord-Süd Richtung. D.h. bei West- oder Ostlagen müßte da eigentlich etwas zu machen sein.
Der Aufstieg müßte so in einer Stunde zu schaffen sein. Es sind ca. 300 Höhenmeter zu überwinden. Momentan liegt da aber noch Schnee. Ich denke mal bis Mai wird er schneefrei sein.

Vielleicht ist ein Abenteurer unter Euch, der vor Expedtionen ins "Reich der unerforschten Hänge" nicht kneift. Wenn´s nämlich nicht geht, war´s nur eine kleine Bergtour :D :D

Bilder kann ich gerade nicht machen, ist schon zu finster und die Vorhänge im Schlafzimmer sind schon zu. ;)
Sobald das Wetter wieder besser wird, stelle ich hier mal ein Bild vom Berg rein.

cm0
14.03.2003, 23:19
Hallo,

schau mal unter:
http://www.reeseproductions.com/videos.html

Hab mir das Video "Lift Ticket" dort bestellt. Ist so ziemlich das Schärfste zum Thema DS.

Grüße
Sepp

Claus Eckert
17.03.2003, 11:43
Hier mal ein Bild des zu erforschenden Hanges. Auch wenn sich noch keiner todesmutig zur "Expedition" gemeldet hat :D :D

Linker Pfeil > Hang
Rechter Pfeil > ab hier zu Fuß

http://www.rc-network.de/upload/1047897498.jpg

Eckart Müller
17.03.2003, 12:01
@ Johannes


die ersten gedanken und versuche gab es mal in den 80er jahren, in einem fmt artikel wurde darüber berrichtet. (wer hat ihn noch?) Möglicherweise habe ich ihn. Kannst Du das mal etwas eingrenzen. Zehn Jahrgänge FMT zu durchsuchen überschreitet meinen Zeitrahmen... ;)

jwl
17.03.2003, 12:09
Original erstellt von Eckart Müller:
Kannst Du das mal etwas eingrenzen. Zehn Jahrgänge FMT zu durchsuchen überschreitet meinen Zeitrahmen... ;) leider nein ich habe keine ahnung in welchem jahr geschweig welchem monat wahrscheinlich nicht einmal jahrzehnt. leider gibt es in meinem gehirn nur eine "rudimentäre chronologische sortier funktion" kurz RCSF :)

kennt jemanden bei fmt der alt genug ist um dieses zu erfahren oder gibt es einen inhaltsverzeichnis in digitaler form aller ausgaben.

gruss jwl

Dix
17.03.2003, 14:58
Johannes, versuch Dich mal an entsprechende Schlagworte zu erinnern und benutz die Archivfunktion beim www.vth.de (http://www.vth.de)

jwl
17.03.2003, 15:08
Original erstellt von Dix:
Schlagworte zu erinnern und benutz die Archivfunktion wenn es so einfach waere das internet hat noch einen blinden fleck von anfang der 70er bis mitte der 90er jahren. das ist leider so und wenn google was nicht findet heisst es nicht dass es nicht gibt. habe beim verlag angerufen leider gibt es niemanden mehr der so lange bei fmt arbeitet und zweitens ist der alte chef nicht mehr dabei. für nichts sich 150 ausgaben durchnudeln, so ist es halt.

gruss jwl

[ 17. März 2003, 16:27: Beitrag editiert von: jwl ]

Darius
19.03.2003, 14:10
Hallo,

es gab doch immer die Jahresinhaltsverzeichnisse im Januarheft. Damit wären es dann nur noch zehn Hefte.

Wie schauts damit aus?

Wimh
19.03.2003, 14:46
Original erstellt von jwl:
so lange bei fmt arbeitet gruss jwlSicher das es FMT war, ich meine mir so was zu erinnern ( Albatros, Meer, Wellen...), soll ne serie werden ( wurde nichts...) , muss also aufwind oder modell gewesen sein da ich nie FMT haette...

jwl
19.03.2003, 15:19
Original erstellt von Wim:
[QUOTE]Albatros, Meer, Wellen...)leider nein, es natürlich der ausgangspunkt.

es ging um ein typen der mit einem 2kilo segler versucht hatte, vermittels bodennaher windscherung oben zu bleiben in wie weit es funktioniert hatte, keine ahnung.

gruss jwl

Wimh
19.03.2003, 18:18
Original erstellt von jwl:
Original erstellt von Wim:
Albatros, Meer, Wellen...)
leider nein...
gruss jwlSo, bin jetzt zuhause:

Aufwind, erstes heft(Jan/Feb 93), pagina 26-27-28
Author : Graham Woods, Ubersetzung : Edgar Filk

Teil 2: zweites heft (Duh...) , Mar/Apr 93 p. 24-27

Das modell hiess "Concept", sol tatsaechlich so um die 2Kg gewesen sein ( Hangsegler mit symmetrisches profil)

Laut die redaktion soll Ingo Renner (AUSTRIA, Segelflugweltmeister)schon in die 80er jahre versuche eingestellt haben. Soll in "Aerokurier" beschrieben sein, aber da kann ich nicht weiter helfen.

Naja,die albatrosse wussten das schon lange:
http://www.wfu.edu/albatross/atwork/dynamic_soaring.htm :cool:

[ 19. März 2003, 18:31: Beitrag editiert von: Wim ]

jwl
19.03.2003, 18:38
wie machen wir jetzt das es alle lesen können?

Wimh
19.03.2003, 19:17
Original erstellt von jwl:
wie machen wir jetzt das es alle lesen können?Ich konnte das einscannen( mit text recognition damit's gut wird) und auf (m)eine website platzieren.

Brauche ich da eine "genehmigung"?( Aufwind oder Graham Woods...) ( Sch..., nicht schon wieder :mad: )