PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 10s + 3s + 2s in einem Flugzeug?



DerMitDenZweiLinkenHänden
23.01.2011, 21:21
Hi Kollegen!

Ich baue gerade an einer Bonanza mit 2,10m SpW. Für den Antrieb habe ich 10s1p (genauer: 2x5s) und für den Empfänger brauche ich 2s. Dann habe ich noch ein Soundmodul, das aus 3s versorgt werden muss.
Das scheint mir dann doch ganz schön viel Blei... ähhh... Lithium.

Auswege wären (vielleicht):
- eine Spannungsregelung, die mir aus 3s zusätzlich 2s liefert
- einen 3s öffnen und nach 2 Zellen eine "Abzweigung" einlöten?
- ???

Bitte um eure Meinungen :-)

Kurt

Gast_7088
23.01.2011, 21:43
also 10S --> Leistung über Regler mit BEC Empfänger / RC
Sound über externes einzel BEC bricht ja nicht soo viel Leistung oder ;)

dann sollte aber dei Leistungs akku etwas gröser aus fallen

alternativ rc über separaten 1500 2s der is auch ned soo schwer
dann aber das BEC vom regler ab klemmen oder über Weiche einspeisen.

Geht alles Gemacksfragen bzw Gewichtsfrage
ich würde ja kein Antriebs akku sondner richtigen Motor rein :) dann nur noch empfänger mit 2S
sound modul entfällt auch :)

Schneewittchen
23.01.2011, 21:51
Hi,
grundsätzlich kannst Du sowas schon machen - also aufsplitten. Allerdings würde ich mir schon sehr gut überlegen, ob Du wirklich gerade die Stromversorgung der Empfangsanlage zusätzlich mit dem Soundmodul "belasten" möchtest, oder ob Du das Modul nicht lieber aus dem Flugakku z.B. aus nem Balanceranschluss mit versorgst. Besser - und so würde ich es wohl machen - wären wirklich 3 seperate Akkus zu verwenden. Für die Empfangsanlage reichen i.d.R auch relativ kleine Kapazitäten von gut 1000mAh die rund 70g wiegen (ich lege das allerdings bei so großen Fliegern immer redundant aus. Also mittels einem Emcotec DPSI Micro Bat oder Powerbox Sensor oder Digi Switch... Beachte aber die C-Belastbarkeit der Akkus, falls Du viele Digiservos verwendest. Beim Soundmodul kannst Du wohl ähnlich verfahren - das wird ja wohl auch nicht die Hölle an Strom ziehen?! Ob ein UBEC wirklich viel leichter als ein seperater Akku ist scheint mir fraglich. Doof ist aber das ewige gelade der kleinen Akkus - aber einen Tot musst Du sterben.

Grüße
Stefan

the.bass
23.01.2011, 22:00
....ich würde ja kein Antriebs akku sondner richtigen Motor rein :) dann nur noch empfänger mit 2S
sound modul entfällt auch :)

Verdammt, trotz neuer Forensoftware noch immer kein "Danke-Button" da für sinnvolle Beiträge.... :D

LG
Frankie

Beni-LA
23.01.2011, 22:16
für was zum geier nochmal n soundmodul? hat das ding ne sirene? Ein schöner sound lässt sich ansonsten auch mit dem richtigen prop machen

desweiteren würd ich einfach nen kleinen 3s als empfängerakku nehmen irgentwelche 600er oder 800er zellen tuns da ja schon man sollte se hald auch mal laden weil wen mans ned läd is jeder akku mal leer oder meinetwegen auch 1000er zellen und da nen kleinen regler nehmen oder son spannungsregler baustein fürs bec der servos wen du einzelne zellen über den balancer stecker abnimmst geht das natürlich auch, dan musst die zellen aber jedes mal sauber balancen usw. weil sie ja unweigerlich auseinander driften

mfg Benjamin

Gast_7088
23.01.2011, 22:24
Verdammt, trotz neuer Forensoftware noch immer kein "Danke-Button" da für sinnvolle Beiträge.... :D

LG
Frankie
hasi
Kurt weiß was ich meine :)

FamZim
23.01.2011, 22:41
Hi

Ich hab mal auf dem Motorprüfstand bei 9 S einen 4 Ohm Lautsprecher parallel zu einer Phase angeklemmt.
Einfach an 2 Motorkabel :D hört sich auch nicht schlecht an !
Man kann ja 3 Stück (für jede Phase einen) nehmen !
Muß aber jeder selber wissen, nur " es geht " .
Die Frequenz ist max 3800 Hz , mehr kann der Steller ja nicht.

Gruß Aloys.

the.bass
24.01.2011, 05:53
hasi
Kurt weiß was ich meine :)

Ich auch und ich meinte es ohne Ironie.... ;)
Bin ja selbst V-Verfechter in (großen) Scale Modellen.

LG
Frankie