PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue Holzbausätze



hänschen
25.01.2011, 14:44
Immer wieder wird beklagt es gäbe keine Holzbausätze mehr, dabei wird in allen Ecken konstruiert, gefräst, gebaut.
Um das ganze Thema etwas weiter zu verbreiten, möchte ich hier mal eine Übersicht schaffen, in der jeder seine Kreationen zeigen kann.
Den Anfang mache ich mal mit einer Glanzleistung: Klaus hat den Carrera Primus mit allen Finesen (die man eigentlich erst auf den dritten und vierten Blick sieht) komplett in Holz konstruiert , der Flügel ist etwas abgewandelt:

http://dl.dropbox.com/u/2049011/Primus/index.html

Die Bilder zeigen Robert am Bau des Prototyp.

hänschen
25.01.2011, 14:51
weil Klaus Freude dran hat, entsteht auch eine neue Foka:
597855

Wie man sieht: stilgerecht mit Holzrumpf

dePolo
25.01.2011, 19:34
Hallo Hans,
ich finde das eine super Idee! :)
Ich habe auch noch einen Original Primus im Keller liegen, flugbereit noch mit Original Motor :p :D
Gibt es denn vielleicht eine Möglichkeit an die Fräsdateien zu kommen?
Gruß, Olaf

hänschen
25.01.2011, 19:40
für Foka Primus etc. bitte direkt an Nuriklaus hier.

Nuri-Klaus
25.01.2011, 20:31
Und natürlich unser "Einstiegsmodell (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/219821-Robbe-Galaxy-reloaded?p=2152073&viewfull=1#post2152073)".......das Monstrum (http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/Galaxy_Nachbau%20No1.JPG).

Peter Dörscheln
26.01.2011, 09:03
Schön, davon zu erfahren. Ohne dieses Posting hätte ich davon leider nix mitbekommen. Ich würde mir nach Fertigstellung des Projektes mehr Informationen darüber wünschen (Frässatz erhältlich ? ).

Peter

Nuri-Klaus
26.01.2011, 11:29
Schön, davon zu erfahren. Ohne dieses Posting hätte ich davon leider nix mitbekommen.

Na dann is Hänschens neuer Fred ja schon mal für was gut.;);)

Hoffentlich stellen hier auch noch andere Retro-infizierte Hinterhof-Holzwürmer ihre Projekte und Produkte vor!



Ich würde mir nach Fertigstellung des Projektes mehr Informationen darüber wünschen (Frässatz erhältlich ? ).

Peter

Ja, es wird Frässätze geben, und einen ausgedruckten Montageplan sowie eine "Einkaufsliste" für´s restliche Material dazu.
(Diesen Plan gibt es auch als frei erhältliche DXF-Daten).
Weiterhin woll´n wir mittelfristig auch die Kabinenhauben dazu anbieten können, sofern notwendig.

Was wir im Normalfall nicht herausgeben werden, sind die Koordinaten der Fräs-Einzelteile.:p
Allerdings können "Handaussäger" eine Zeichnung dieser Teile auf Anfrage ebenfalls als Ausdruck bekommen.:rolleyes:


Wie gesagt, dauert alles noch ein Bisschen.....
Die ersten Holz-Galaxys sind in einem fortgeschrittenen Baustadium und auch der Bau des ersten Primus schreitet voran.
Viel nachzubessern gab´s bisher nicht, so dass es mit den weiteren Kisten bisher recht zügig weitergeht.
(über Beide wird bereits in anderen Fred´s berichtet)

Foka (2,6m) und SF27m (http://www.rocznik.de/Marko/flying/myPlains/SF27M/Archiv/SF27MZOT.JPG) (2,7m) werden noch so 3-4 Wochen brauchen, bevor sie aus der virtuellen Welt in die Wirklichkeit wechseln werden.---ich bin aber heftig dran.

Wenn ich es irgendwie schaffen kann sollen dann bis zum Sommer/ Herbst zunächst noch der Motorsegler SF25a (http://www.airteamimages.com/pics/42/42680_800.jpg) "Motorfalke" (Schulterdecker, ca 3,5-4m) und der Kunstflug-Kleinsegler SP1 (http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/SP1.PNG)(2 und 3m-Version) soweit sein.

Und bis Frühjahr 2012 eine kleine zweimotorige Gotha 150 (http://www.histaviation.com/Go_150_Colour_profile.jpg) (1,8m), eine SFS31 "Milan" (http://cdn-www.airliners.net/aviation-photos/middle/7/7/3/1670377.jpg) ( RF4 mit den Flächen der SF27), eine Max Holste 152 (http://wiki.rc-network.de/images/c/cc/Max_Holste_152.jpg) (zum Schleppen) und u.U. einen Udet Flamingo (http://www.the-blueprints.com/blueprints-depot-restricted/modernplanes/modern-uvw/udet_u_12a_flamingo-18761.jpg) (1,6m für gemütlichen realistischen E-Kunstflug) .

Na und über einen Motorsegler-Rumpf, passend zu den Flächen des kleinen Krick-Grunau Babys (Motorbaby (http://www.ewetel.net/~axel.stengler/assets/images/autogen/a_Motor_Baby.jpg)) wird auch schon heftigst (knirsch) nachgedacht.




Soweit also unsere Holz-Projekte...... (bis auf die SF25a alle recht "kofferraumtauglich)



PS. soviel sei verraten, es gibt noch ein paar streng geheime Co-Operationen..........

paparammi
26.01.2011, 20:22
Hallo Hänschen.
Ich finde es toll, das Du diese Ecke hier eröffnet hast. Hier geht es noch um richtigen Modellbau.
Auf der Suche nach einem passenden Holzwurmmodel, ich hatte zunächst an den Robbe Marabu6 oder die Marabu Tonga gedacht, habe ich mich für den F3J Segler Mystery Ship entschieden.
Hier wird noch aus Viereckigem-Balsa was Rundes Fliegbares gemacht.:)
Lege von dieser Balsaparty ein paar Bilder bei.
Es ist zwar kein richtiger Oldi, aber immerhin ca. 10 Jahre alt.
Denke schon an ein nachfolgemodel, natürlich HOLZ!, nach.

Tach noch

Pesi5
26.01.2011, 23:45
Na Super

um dem Ganzen auch ein schönes Gesicht zu geben - gibt es von mir das passende Foliendesign.

D.H. Beschriftung und Kennzeichnung von Retro Modellen

Gruß der Peter

Beispiel:

Eckart Müller
27.01.2011, 11:03
Es wäre wirklich schön, wenn die tollen Fotos vor dem Posten auch korrekt gedreht würden. Es ist nämlich etwas lästig, den Monitor immer mal wieder hochkant stellen zu müssen. :rolleyes:

hänschen
27.01.2011, 12:00
Danke für die Blumen, ich war mir erst auch nicht sicher, ob es noch einen Thread zum Thema braucht, aber die Reaktionen (auch per PN) gebn mir recht.

Die Mystery passt hierauch gut rein, ebenso wie die Inspira, an der hier in einer anderen Ecke gewerkelt wird, da sind auch schon welche im Bau (gell Armin?;)).

Auch die anderen Kollegen mit ähnlichen Projekten möchte ich nochmals ausdrücklich einladen hier mitzumachen.

paparammi
27.01.2011, 17:42
Ja lieber Eckart Müller, so iss dat mit dem PC-Nachwuchs. Im alten System konnte ich nur kleine Bildchen reinstellen. Im Neuen werden die Bilder zwar größer, sind aber schon mal ein wenig falsch rum, und mit der Reihenfolge das klappt auch nicht so, aber, man wächst an seinen Aufgaben.
Im Prinzip dürfte das auch wurscht sein, wenn man am Baubrett steht, muß man in allen Lagen am Model arbeiten können!?!?
So, nächster Versuch aus der Balsaproduktion.

Tach noch

jochen_w.
27.01.2011, 20:33
Sehr schön, dass hier auf dem Gebiet 2011 doch auch was vorangeht und dass es nicht bald nur noch Schaum gibt. Ich mag Schaum, aber dann auch am liebsten zum selber damit bauen.:)
Eure Retroflieger waren ja ursprünglich alle vor meiner Zeit, aber mir gefällt diese 70er/ 80er Formensprache einfach so arg, deshalb freue ich mich, dass der Primus z.B. wieder in die Luft kommt. Werde ich mir wohl auch mal einen bauen müssen.

Selber würde ich nur zu gerne auch was beisteuern zu der Flut neuer Holzmodelle! Mir schwebt auch schon seit einem knappen halben Jahr was vor, hab auch schon Skizzen dazu gemacht.
Leider wird es aber bei mir etwas eingeschränkt. Ich habe 1. kein CAD und 2. frisst das Studium auch viel Zeit.
Trotzdem habe ich schon einige Sachen fertig. Mein Projekt trägt den Namen Horus und ist ein reiner Thermiksegler. Ohne Kompromisse, der Flieger soll einfach in ruhiger Abendluft am Hang die pure Entspannung bringen, für andere Einsatzzwecke gibt es auch andere Modelle.:cool:
Was schon feststeht: Kastenrumpf Balsa/ Sperrholz // Fläche Rippenbauweise mit D-Box/ Nasenbeplankung/ Holm: Kiefernleisten // Spannweite ca. 3,5m (vll. auch etwas größer) // Profilstrak von AG-24 über AG-25 auf AG-26 am Randbogen // RC: nur Höhe und Seite! (keine Kompromisse, Gewicht und so...)

Mein Exemplar soll eine transparente Bespannung bekommen, der Rumpf soll zum Kontrast nur mit Zaponlack gestrichen werden und behält dadurch den Holzcharakter.

Weil ich wie gesagt nicht viel Zeit habe, hat es erst zu zwei sehr groben Skizzen gereicht. Diese möchte ich Euch aber trotzdem nicht vorenthalten und hänge sie einfach mal beide hier an.

Ein Freund von mir studiert Fahrzeug- und Motorentechnik und hat deshalb auch Catia V.5. Vielleicht hat er in den Semesterferien mal Zeit und ich kann mit seiner Hilfe doch was im CAD machen. Sollte das nicht klappen, dann zeichne ich den Plan halt von Hand! So wie ich es schon bei einigen anderen Eigenkonstruktionen getan habe. Das macht mir selbst nichts aus, im Gegenteil. Der Vorteil von CAD ist eben, dass man die Daten schnell und unkompliziert hier austauschen könnte. So werden halt Pläne kopiert... Oldschool eben.:D


mfg jochen

hänschen
27.01.2011, 22:13
hi Jochen,
soll das wirklich ein Möwenflügel werden? Das wäre ja wirklich elegant...:eek::eek::eek:

@all: wenn schon schöne Baubilder, dann bitte mit den richtigen Tübchen kleben...;)
muss man das wirklich noch erwähnen? :rolleyes:;)

jochen_w.
27.01.2011, 22:24
Ja, soll es!:) Außen sogar nochmal nach oben abgewinkelt. Wingtips aus 3mm Balsa. Die inneren Segmente haben eine dezente, aber sichtbare Vorpfeilung. Die zweiten Segmente keine Pfeilung und die äußeren sind insgesamt wieder leicht nach hinten gepfeilt.
Ist zwar etwas Mehraufwand, aber machbar ist es allemal. Und es sieht super aus. Ich muss halt schauen, dass die V-Form auch ohne QR gutes Kreisen ermöglicht. Das SLW wird eh schön groß dimensioniert.
Ich weiß, die Mehrheit will bestimmt QR bei sowas. Aber ich habe von anderen ähnlich großen (alten) Modellen gelesen, die auch keine hatten. Und die sind ja auch geflogen. Außerdem kommt es mir hier nicht auf extreme Wendigkeit an und QR würden einfach mein Design ruinieren. Ich will die Abendsonne so durch die Fläche durchscheinen sehen, QR würden da als dunkle Rechtecke erscheinen (müssten bei den dünnen Profilen nämlich massiv gemacht werden). Und das will ich nicht. Mit QR muss man auch mehr Funktionen betätigen. Nicht, dass mich das überfordern würde...:) Aber mit nur zwei Funktionen, denen man seine Aufmerksamkeit schenken muss, ist es denke ich noch viel entspannender.
Wird ein Flieger, den man am liebsten im Liegen steuert.:cool:

mfg jochen

Nuri-Klaus
28.01.2011, 09:53
...............wird ein Flieger, den man am liebsten im Liegen steuert.:cool:

mfg jochen

Richtig schönes Vögelchen...... "Hast (http://wiki.rc-network.de/index.php?title=Hast_1934)" von anno 1934 in die Neuzeit katapultiert, sozusagen........

Das sollte auf jeden Fall als Frässatz zu haben sein, das wollen bestimmt mehr hier.

Schliesslich heist der Fred hier "Holzbausätze".......

Bin zwar momentan völlig ausgelastet bis überfordert, biete mich aber längerfristig dafür an, das Ding bei Bedarf in die Tasten zu hacken............................

Peter Dörscheln
28.01.2011, 11:01
HAST (http://www.aeroplan-modelle.de/aeroplanneu013.htm)

allerdings wäre eine überarbeitete Version (Bauweise, Profil) sicher erstrebenswert. Ich persönlich klebe nicht an
der altdeutschen Bauweise, sondern dem Erscheinungsbild dieser Modelle.

Gruß,
Peter

hänschen
28.01.2011, 12:16
der Plan vom "Hast" liegt bei mir noch im Original aus alter Zeit von Otto Maier Ravensburg...
Mein Vater hat´s leider nicht mehr geschafft ihn wieder auferstehen zulassen, nun muss ich mal ran.
Aber wenn, dann schon richtig...
wat mutt, dat mutt...

Nuri-Klaus
28.01.2011, 18:24
der Plan vom "Hast" liegt bei mir noch im Original aus alter Zeit von Otto Maier Ravensburg...
Mein Vater hat´s leider nicht mehr geschafft ihn wieder auferstehen zulassen, nun muss ich mal ran.
Aber wenn, dann schon richtig...
wat mutt, dat mutt...


Psssst... Rabbi liest doch mit................ er is immer noch in Behandlung deshalb (http://wiki.rc-network.de/index.php?title=Datei:Hast_abmontiert.jpg)........

paparammi
28.01.2011, 19:07
...wenn ich das so richtig verstehe, heißt das zusammengefasst:
Thermiksegler Name Horus,
beim Fliegen pure Entspannung,
transparente Bespannung,
Rumpf mit Holzcharakter,
mit Wingtips,
in der Abendsonne im Liegen steuern,
Querruder muß nicht, wenn er auch mit Seite gut fliegt.

... ich entdecke sehr viel Übereinstimmung, und beeile mich schon mal mit meinem F3J
Projekt.
Alte Bauweise in neuer Form, was will man mehr? ... sehr schööööön.

Tach noch





Ja, soll es!:) Außen sogar nochmal nach oben abgewinkelt. Wingtips aus 3mm Balsa. Die inneren Segmente haben eine dezente, aber sichtbare Vorpfeilung. Die zweiten Segmente keine Pfeilung und die äußeren sind insgesamt wieder leicht nach hinten gepfeilt.
Ist zwar etwas Mehraufwand, aber machbar ist es allemal. Und es sieht super aus. Ich muss halt schauen, dass die V-Form auch ohne QR gutes Kreisen ermöglicht. Das SLW wird eh schön groß dimensioniert.
Ich weiß, die Mehrheit will bestimmt QR bei sowas. Aber ich habe von anderen ähnlich großen (alten) Modellen gelesen, die auch keine hatten. Und die sind ja auch geflogen. Außerdem kommt es mir hier nicht auf extreme Wendigkeit an und QR würden einfach mein Design ruinieren. Ich will die Abendsonne so durch die Fläche durchscheinen sehen, QR würden da als dunkle Rechtecke erscheinen (müssten bei den dünnen Profilen nämlich massiv gemacht werden). Und das will ich nicht. Mit QR muss man auch mehr Funktionen betätigen. Nicht, dass mich das überfordern würde...:) Aber mit nur zwei Funktionen, denen man seine Aufmerksamkeit schenken muss, ist es denke ich noch viel entspannender.
Wird ein Flieger, den man am liebsten im Liegen steuert.:cool:

mfg jochen

Gusto
28.01.2011, 20:06
...Ich weiß, die Mehrheit will bestimmt QR bei sowas. Aber ich habe von anderen ähnlich großen (alten) Modellen gelesen, die auch keine hatten. Und die sind ja auch geflogen...
Z.B. der Paragon. Den gibt es mit 3 m und 3,3 m Spannweite. http://www.mz-modellbau.de/Paragon.htm


... Aber mit nur zwei Funktionen, denen man seine Aufmerksamkeit schenken muss, ist es denke ich noch viel entspannender...
Ja, da stimme ich voll und ganz zu.

Wird es auch eine Elektrovariante von Deinem neuen Projekt geben?

jochen_w.
28.01.2011, 20:22
Also an mein Exemplar wird jedenfalls kein Quirl drankommen. ;)
Aber naja, ist doch keine große Sache. Ich kann ja vorne den Rumpf einfach so breit vorsehen, dass ein Antrieb reinpasst. So ein Innenläufer mit Planetengetriebe ist ja recht schmal. Deshalb sehe ich da kein Problem, falls das jemand braucht. Und da die Schnauze auch recht lang wird, gibt es auch genug Platz für LiPos. Für so einen Flieger muss es ja auch nicht der "Hammer-Powerantrieb" sein, daher kommt man bestimmt mit 3S aus. Das spart nochmals Platz.
Aber wie gesagt, ich werde bei mir keinen Antrieb einbauen.

@ all: Der Zuspruch hier motiviert mich jetzt doch, das alles etwas zeitnaher anzugehen. Ich zeichne zwar gerade noch am Plan einer 1:14 P-51D, aber die ist schnell fertig (habe so eben den Rumpf fertig gezeichnet), aber direkt danach werde ich mit dem Horus loslegen. Ich möchte Euch erstens nicht zu lange "hängen lassen" und zweitens möchte ich ihn sowieso unbedingt fertig haben, wenn die Tage wieder merklich länger sind und es wärmer wird.

Den Plan für den Rumpf werde ich bestimmt schon sehr bald zeichnen, evtl. schon dieses Wochenende. Für die Flächen möchte ich mir etwas Zeit nehmen, denn hier will ich wirklich keine halben Sachen machen! Das Teil muss auch mal einen Looping aushalten, wenn das auch nicht der typische Flugstil damit sein wird. Außerdem wird die Herstellung der Rippen im Blockverfahren auch etwas aufwändiger, da ich aufgrund der vielen Trapeze überdurchschnittlich viele Schablonen brauche und die Rippen gerade am Außenflügel (AG-25 und AG-26) hinten extrem dünn auslaufen! Da muss man vorsichtig sein, dass beim Herumhantieren keine Rippen zerbrechen.
Klaus, vielen vielen dank für Deine Bereitschaft wegen CAD! Aufgrund des dünnen Profils wäre es sicher auch von sehr großem Vorteil, wenn man die Rippen CNC-Fräsen würde.
Den ersten Prototyp werde ich aber vermutlich erstmal so nach handgezeichnetem Plan bauen. Wenn die Flugeigenschaften und Flugleistungen sehr gut sind, kann ja immernoch mehr draus werden.


mfg jochen

Nuri-Klaus
28.01.2011, 21:34
Klaus, vielen vielen dank für Deine Bereitschaft wegen CAD! Aufgrund des dünnen Profils wäre es sicher auch von sehr großem Vorteil, wenn man die Rippen CNC-Fräsen würde.
Den ersten Prototyp werde ich aber vermutlich erstmal so nach handgezeichnetem Plan bauen. Wenn die Flugeigenschaften und Flugleistungen sehr gut sind, kann ja immernoch mehr draus werden.


mfg jochen

Versteh ich---bin ja irgendwie selber Neuling auf dem Gebiet Holz-Bausatz & CAD...

Andererseits ermutigt mich die bisherige Zusammenarneit div, Retro-Jünger und Holzwürmern (teilweise um einiges jüngerals ich)
massivst dazu, genau in dieser Richtung weiterzumachen.

Es gab wohl Zeiten, wo wir sogar für ganz kleine Flieger eine CNC-gefäste Form angefertigt haben..... jeden denkbaren technischen Schnickschnack----blos weil es ging und wir die Möglichkeiten dazu hatten.............. 3D-CNC-Fräsmaschinen, NC- Styroschneidemaschinen...all das.

Die Frage , die ich mir heute stelle ist::

Braucht´s das....und : Hatten wir deshalb mehr Spass an unseren Kisten...........?

Meine Antwort (und ich glaube ich spreche hier für weit mehr Leute als die Retro-Kernmannschaft) ist jedenfalls ein klares Nein.

(Und das ganze Gift-Zeugs brauch ich auch wirklich nicht mehr, nicht mal Hänschens vielgeliebten Schaumkleber).

In irgendeinem Nachbar-Fred hat einer das Motto "Kein Modell gibt einem soviel wie ein Selbstgebautes.......".

Der Mann hat ja sowas von recht, und ich möchte sogar noch hinzufügen:...."vor allem wenn es dazu noch vom eigenen Reissbrett stammt".

Ja doch, ein Bisschen Hi-Tec is schon ganz nett ,CAD und Fräsmaschine und sowas---imsofern: Denk mal über Deine vielen Musterrippen nach........




Ansonsten hau rein mit Deinem Vogel----und halt uns auf dem Laufenden.

Günti
28.01.2011, 22:05
Hallo zusammen,
der Beitrag von Klaus trifft genau - Holz und Holzleim reicht.
Ich habe gerade vor einen Majestic Major von 1946 wachsen zu lassen.
Grüsse von
Günti :D

hänschen
28.01.2011, 22:14
ich kann garnicht soviel schreiben...;)
- sonen Flieger gibts nichtmal bei AD ?;)

- selbst die 4m Algebra wurde ohne QR geflogen, früher brauchte F3J keinen Schnickschnack, wurde mal als preiswerte Holzeinstiegsklasse angeboten...;)

- Rabbis Kummer verstehe ich nur zugut...

- den Schaumkleber gibts jetzt auch MDI - frei...;)
von der weissen Pampe hab ich eben schon zentnerweise verbraten...:rolleyes:

- morgen gehe ich Keller leeren,um Platz für neues zu schaffen, dabei kann ich soooo schlecht loslassen, ist doch (fast) alles Retro...:rolleyes:

paparammi
29.01.2011, 18:46
Hier geht ja richtig was ab. Ich denke das wird noch richtig nett hier.
Wußte garnicht das es 4m Segler gibt die man ohne Querruder fliegt.
Hochstartfähig sollten die Teile schon sein, möglichst mit Gummiseil.
Und der Rest ist viel Holz.;)

Habe die Flächensteckung mal überprüft, die mußte nachgearbeitet werden.Iss halt net made in Schörmenie! (Für Hänschen hab ich auch den richtigen Kleber mit abgelichtet :))

hänschen
29.01.2011, 18:57
natürlich sofort bemerkt...:D

4 m o. QR: Knickflügel geht auch ohne...

soec
07.02.2011, 18:41
hier wie gewünscht ein paar Baufotos von meinem derzeitigen Projekt "Miles" von Fineworx.
Hierbei handelt es sich um einen klassichen Holzbaukasten mit gelaserten Bauteilen.
Die Qualität des Baukasten ist sehr gut aber der Schwierigkeitsgrad liegt etwas höher als z.B bei den Climaxx-Modellen von Höllein. Dafür bekommt man dann aber einen, wie ich finde, sehr schönen Thermikschleicher mit teilbarem Flügel und die Stabilität ist wohl für einen sanften Windenstart ausreichend.


P.S.: Super Thread hier! Man sieht es gibt doch noch viele die den Klassischen-Holzbau nach wie vor schätzen :-)

paparammi
07.02.2011, 19:40
Hallo soec.
Sehr schöne Bilder. Schönes Hölzenen.
Es macht immer mehr Spass hier zu lesen.
.

Tach noch

Obelix
08.02.2011, 10:14
Hallo, Eigenbaugemeinde habe beim Stöbern noch dies gefunden:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/225375-Baubericht-Just-Friendly-ein-3-03m-spannendes-Holzmodell,
finde daß es auch ein schönes "Holzmodell" ist, vor allem für die welche nicht selbst Konstruieren können

Gruß
Obelix

Nuri-Klaus
08.02.2011, 11:43
Hallo, Eigenbaugemeinde habe beim Stöbern noch dies gefunden:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/225375-Baubericht-Just-Friendly-ein-3-03m-spannendes-Holzmodell,
finde daß es auch ein schönes "Holzmodell" ist, vor allem für die welche nicht selbst Konstruieren können

Gruß
Obelix

Ein freundlicher Amigo XXL mit QR im neuzeitlichen Gewand.....................;)---netter Vogel-----just friendly.

Zu erwähnen ist dann natürlich auch dieses Teil vom Wing-Gerd , das sich in der Nuri-Abteilung (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/224336-Flying-Cloud-Baubericht?p=2002185&viewfull=1#post2002185) versteckt.

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=526911&d=1284917754

Auch sehr holzig---auch sehr hübsch.................

http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=528819&d=1285269318

................ein weiteres Prachtstück zeitgenössischer Holzbauweise.

Koarl
10.02.2011, 11:14
Bin gerade am Bauen meines Climaxx von Hoellein. Und ich finds sowas von geil, am liebsten wäre mir das Gerät gar nicht zu fliegen sondern wenn er fertig ist wieder alles zu zerlegen und nochmal bauen.

@hänschen und Klaus:
So einen Bausatz von euch muss ich mir auch mal leisten. Sagt Bescheid wenns die gibt und welche Preisvorstellung ihr habt.


Ich finds toll, dass so viele selber Bausätze bauen, aber wie sieht das aus wenn ich sowas selber machen möchte? Ich habe weder CAD noch CNC. Im Frühjahr möchte ich mir mal eine Styrofläche selber bauen und bei Zeiten mal eine Rippenfläche aus Holz.

Danke

Nuri-Klaus
10.02.2011, 14:42
Bin gerade am Bauen meines Climaxx von Hoellein. Und ich finds sowas von geil, am liebsten wäre mir das Gerät gar nicht zu fliegen sondern wenn er fertig ist wieder alles zu zerlegen und nochmal bauen.

@hänschen und Klaus:
So einen Bausatz von euch muss ich mir auch mal leisten. Sagt Bescheid wenns die gibt und welche Preisvorstellung ihr habt.



Na Du wirst es erfahren---als erstes wird der Carrera - E-Uroldie Primus erhältlich sein................:rolleyes: ( Noch ist ja der Prototyp nicht getestet.:cry:)

Sollte es gelungen sein die höchst angenehmen Flugeigenschaften des Vorbildes (http://www.youtube.com/watch?v=fGpIF5BAtcc) zu erreichen, wird das ein super Feierabendflieger.


Allerdings ist grad die Überlegung im Gange, ob es nur einen simpler Frästeile-Satz nebst Haube werden soll, oder ob es ein "Komplettbaukasten" geben wird.
Für letzteren wäre jeglicher Schnickschnack angedacht, wie z.B. geschlitzte Nasen- und Endleisten zur besseren Montage--- nur -----da wirds natürlich auch teurer.



Ich finds toll, dass so viele selber Bausätze bauen, aber wie sieht das aus wenn ich sowas selber machen möchte?
Danke

Na wenn ich helfen kann........;) Andererseits ---Früher gings ja auch irgendwie ohne PC.

Nuri-Klaus
10.02.2011, 16:58
Und so siehts mit (und in) der Foka aus............ Spanten, Zwischendeck,Anschlussrippen, SR-Rippen und SR-Holm.

http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/FokaInt.PNG

Hier die Ausführung mit Pendelruder-Kastl......... gedämpftes wahlweise möglich durch andere Seitenteile des Kästchens.

(Stringer zwecks besserem Durchblickes zum Teil weggelassen...
Aufbau auf primitiver Leistenhelling.
Zur Ausrichtung kann zus. ein 20er Alurohr aus dem Baumarkt durchgeschoben werden, bis zum Kastl.

Koarl
11.02.2011, 07:53
Ja, klar würds ohne PC auch gehen, die Styroflächen muss ich ja auch per Hand machen, zumindest das Profil drucke ich mit dem Profile- Programm aus.
Aber wie fängt man da am besten an, wenn man einen Flieger komplett selber konstruieren will? Wie mach ich mir dann die Teile, mit der Laubsäge??

Um auch was bei zu tragen: beim Kirchert kann man nach wie vor den Airfish käuflich erwerben, auch beim Schweighofer ist der nach wie vor im Programm.

lg

flaboy
11.02.2011, 08:58
Hallo Klaus, sag mal... wie groß wird die Foka?
Macht Ihr auch mal eine Blanik bei Gelegenheit?

Gruß Andreas

Nuri-Klaus
11.02.2011, 13:56
Hallo Klaus, sag mal... wie groß wird die Foka?
Macht Ihr auch mal eine Blanik bei Gelegenheit?

Gruß Andreas

Na ihr zwei--- Ihr seid wohl neueinsteiger in der Holzwurm und Selberbauabteilung;)

Basst scho--kriegen wir schon hin.

Ansonsten ---die Foka entspricht weitgehend der uralten Graupner -Foka von 1966-------
Damals ein "Grossmodell":D:D mit 2,6m Spannweite. Heute eher ein Kofferaumfreundliches Modell und ein gemütlicher Thermiksegler.

Die simultan dazu entstehende SF27m (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/7142-70er-80er-Jahre-Retro-Segler?p=2166818&viewfull=1#post2166818) hat auch diese Grösse und Zielsetzung, is aber für einen E-Klappantrieb ausgelegt wie das Original.

Allerdings haben bis dahin alle Flieger einen relativ komplizierten Rumpfaufbau, wegen der rundlichen Formen.
Und natürlich auch eine formschön geschwungene Kabinenhaube, für die wir erst Ziehkerne und Vorrichtungen anfertigen müssen.

Blanik hatt ich also eigentlich nicht vor, sondern als nächstes eher ein paar Oldies aus der "kantigen Abteilung" (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/240531-Kleinsegler-SP1-wer-kennt-ihn?p=2143823&viewfull=1#post2143823)---eher geeignet für weniger geübte Neu-Holzwürmer.
Und die Kabinenhauben mit Scheiben aus Plattenmaterial oder mit offenem Cockpit.
Und natürlich idealerweise was, was noch nicht so oft zu sehen war auf Modellflugplätzen.

Da bietet sich natürlich vor allem die Frühzeit des Segelfluges und die frühen Mü und Scheibe -Typen an.

Unterlagen dazu trag ich grad hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/249184-Unterlagen-%C3%BCber-die-Oldtimer-quot-Kassel-25-quot-und-quot-Hi-20-Mose-quot?p=2188553&viewfull=1#post2188553) zusammen.

soec
11.02.2011, 20:16
Hey,

@Nuri-Klaus: Welches Cad Programm verwendest du zur Konstruktion von deinen Holzmodellen?

Die Foka sieht super aus! Bin schon gespannt über den ersten Baubericht :-)
So eine würde auch noch gut in meine Sammlung passen....;)

Gruß
Stephan

Koarl
11.02.2011, 20:23
Stimmt, wie du schon sagst, bin Neuling darin. Hab mit 12 mal einen Airfish gebaut, in Eigenregie. Ist daher nicht allzu gut geflogen und war dann schnell mal ein Totalschaden, vor allem weil ich keinen geeigneten Hang hatte und mir niemand gezeigt hat wie so was richtig geht mit Fliegen. Und das Thema Modellfliegen war vorerst erledigt.

Einige Jahre später hatts mich dann doch wieder gereizt und dann kam ein Easystar ins Haus. Darauf folgten ein KIS, den ich von Werner Stark gekauft habe, sowie einige Voll-Gfkler.

Ins Thema Styroschneiden hab ich mich schon eingelesen, was ich als nächstes in Angriff nehme sobald ich den Climaxx fertig habe.

Und wie gesagt, der Bau vom Climaxx macht mir soviel Spaß, dass ich gerne mehr Holzprojekte machen möchte und auch was selber konstruieren will.

lg

Nuri-Klaus
11.02.2011, 21:42
Hey,

@Nuri-Klaus: Welches ...................................

Gruß
Stephan
No command---Asbach uralt...................... wie ich auch.:D

Wie die Bundesbirne schon sagte----wichtig ist, was hinten rauskommt---blühende Landschaften (oder was auch immer der Kerl sonst noch zusammengelabert hat):mad:

Der einzige Unterschied---für unseren Krempel seh ich real existierend Chancen, dass das auch Wirklichkeit wird.---Dank vieler alter und (das freut mich besonders) neu dazugekommener "Retros".

cord
11.02.2011, 21:43
habe ich mich für den F3J Segler Mystery Ship entschieden.

Hey, das ist ja mein Lieblingssegler! Wo hast Du den denn noch aufgetrieben? Oder auch vor langer Zeit beim Himmlischen gekauft?

Gruß
Cord

flaboy
13.02.2011, 21:13
ja ja, so ähnlich ist es bei mir auch. Mit 12 Jahren eine Minipiper aus Balsa mit Gummimotor. Ein Paket Leisten mit Namen Bussard 2, ein Freiflugmodell mit Thermikbremse wurde wegen Abitur nicht fertig. Das ist so 25 Jahre her. Und nun muss ich mal nachdenken. Eine Twinstar in 2004 mit der ich viel Pech und zu wenig Ahnung hatte, dann ein elektro-Uhu, der gut flog (bis zu dem Tag, an dem ich ihn rollen wollte). Eine ARF Balsa- Moth von Robbe, ein Doppeldecker zu verlieben, den ich hüte wie meinen Augapfel, einen Schocky, weil den kann man wenigstens landen, wenn kein Wind ist, eine Phoenix Bellanca, auch ARF, ich hatte keine Zeit zum bauen, wegen der Kinder. Dann hab ich eine Climaxxx Elektro gebaut, das war/ist toll. Alle fliegen noch, bis auf den Elektro Uhu. Den würde ich heute leichter bauen mit Brushless, dann ist er auch langsamer zu bewegen. Dann hab ich mir einen großen Nurflügel aus Depron angefangen, aber noch nicht fertig. Kamen andere Projekte dazwischen. Eine ziemlich kaputte Terminator F3B von Pollack aus Kohle, die ist inzwischen repariert und hat im Frühjahr Erstflug. Einen Dragon, der war in super Zustand, aber günstig. Ist auch flugbereit. Eine WE371 "Sperber"(1937)aber mit S7055, von Kirchert, die geputzten Rippen warten auf den Zusammenbau. Einen Ornithopter, der Riesenspaß beim bauen und auch beim flattern macht. Der ist fertig und fliegt. Dann hab ich bei Steinhardt die MS6 Kristall entdeckt und hab spontan die Rümpfe bestellt. Das Projekt habe ich vor mir her geschoben, weil ich keinen fand, der meinen Vortex Flügelentwurf kommentiert hat. Und einen Menschen mit einer Fräse hatte ich auch nicht in der Nähe- gut Ding braucht Weile. Dann eine fertige Arcus Sport, die mir die ersten Thermikflüge beschert hat. Mensch war das genial. Eine noch auf den Erstflug wartende FunCub, die eine Lichtanlage bekommen hat, so für zwischendurch. Ja und eine Sierra von Arthobby und eine Hyper DL, auch von Arthobby, beide toll zu bauen. Die Hyper ist zu schwer geworden, deswegen habe ich mir am Stand von FVK vor eineinhalb Jahren eine Blaster II gekauft. Super! Die Sierra mag ich sehr und finde, daß sie ein wunderschöner Flieger ist.
Nachdem vor 2 Jahren der Versuch, eine Galaxy zu kriegen auf ebay, gescheitert ist, heute sage ich "ein Glück", bin ich ja bei der Galaxy reloaded mit eingestiegen und hab jetzt die Flächen angefangen. Nun bin ich mit dem Janx-Geist im Gespräch und wir klambüstern was neues aus, das wollen wir auch hier veröffentlichen. Und das größte ist, daß mir der Robert helfen möchte beim Fräsen von Rippen für meine Kristall. Jetzt nimmt auch diese Geschichte wieder Fahrt auf. Und ja, ich komme eher zum bauen, als zum fliegen. Das muss ich dieses Jahr auch unbedingt mal ändern (Die Climaxx war auch schon in der Luft und mir sind bald die Finger abgefroren). Die Modellvielfalt hat auch einen großen Vorteil. Man wird nicht so runtergerissen, wenn doch mal was kaputtgeht. Es gibt ja noch andere Modelle, die bloss darauf warten, geflogen zu werden.:)
Den Sperber werde ich jetzt mitbauen, parallel zu der Galaxy - wenn der Kleber schon mal offen ist. Ich kanns nicht lassen und wenn ich jetzt wieder wie früher in Holz baue, umso mehr. Ach so und ein Baukasten für eine Solution 2 liegt auch noch bereit, dafür hab ich mir beim Andy Reisenauer einen Nobelantrieb gekauft. Wenn das als Modell auch so super aussieht und nur halb so zügig fliegt wie im AFPD, bin ich froh. Die hat T-Leitwerk, das ist im Betrieb robust beim Landen, sieht super aus und das HL ist oberhalb der Tragflächenströmung. Die möchte ich dann mal mitnehmen auf den Berg im Frühsommer.

Wenn ich das so sehe, bin ich selbst ganz platt. Was sich über die Jahre so alles tut. Ich bin irgendwie ganz versessen auf die Flieger. Hab mein Herz früher schon verloren an die Fliegerei, und auch mal bei Airbus in Hamburg Finkenwerder gearbeitet. Sorry für das OT...

Die Foka finde ich super, wie groß ist die denn?
Auf die Blanik kam ich, weil ich bei Youtube zwei Filmchen von einem Red Bull Team gefunden habe, die machen damit Stunts. Die Vorpfeilung, die Flächen, der Rumpf, das ist ein toller Flieger.

Viele Grüße
Andreas

PS.: Die SP1 kannte ich gar nicht vorher, die sieht auch toll aus. Ich hätte noch Lust auf einen Habicht oder eine Lo100, aber die müßte auch groß genug sein, also so 3 oder 3,5 m Spannweite und natürlich in Holz, die Lindinger Maschine ist zu klein und der GFK-Rumpf an dem Flieger - neee. Die beiden Typen haben es mir angetan seit 2009 Hahnweide. Ich konnte mich nicht sattsehen, wie die in Formation mit Rauchpatrone Loopings geflogen sind zu Musik von Pink Floyd. :eek:

Nuri-Klaus
14.02.2011, 02:00
j
.................

PS.: Die SP1 kannte ich gar nicht vorher, die sieht auch toll aus. Ich hätte noch Lust auf einen Habicht oder eine Lo100, aber die müßte auch groß genug sein, also so 3 oder 3,5 m Spannweite und natürlich in Holz, die Lindinger Maschine ist zu klein und der GFK-Rumpf an dem Flieger - neee. Die beiden Typen haben es mir angetan seit 2009 Hahnweide. Ich konnte mich nicht sattsehen, wie die in Formation mit Rauchpatrone Loopings geflogen sind zu Musik von Pink Floyd. :eek:

Deswegen ja SP1---Lo 100s gibt es ja nun schon mehr als genug.

(Und besagtes (manntragendes)Team stammt ja aus unserem Haufen, mein Operation Retro-Mit-Initiator is Mitbesitzer der rot-weissen).
Deswegen hab ich die Lo´s und Pink Floyd vieleicht auch ein bisschen über.

Foka wird 2,6m - SF27m auch.

Dafür wird die SP1 gleich so konstruiert das 2,3,und sogar 4m drin sind mit Standard-Materialien---dieser Wunsch wurde schon mehrfach geäussert--also machen wirs.

Motorfalke SF25a (Schulterdecker) wird ebenfalls irgendwas um 4m und zum Schleppen von gemütlichen Oldies für einen Motor vom Kaliber eines ZG62 ausgelegt.
( Bisher konnte ich mich immer erfolgreich drücken, aber irgenwann muss ich auch mal ran als Schlepp-Depp, Aber segeln muss bei mir alles können, auch die Schleppkiste.)
Die bisher genannten müsst ich dieses Jahr noch schaffen.

In der Warteschleife/Wunschliste der Retro-Truppe sind weiterhin:

Draco 3500--GFK-Rumpf-Rippenfläche-3,5m.(wie früher Carrera 3003 aber mit gedämpftem V-Leitwerk)
D36 Circe --GFK-Rumpf, F3B-Aerodynamik-3m.(wie früher Robbe bloß viel viel hübscher)
Super-Broussard-- hässlicher Schleppeumel (für Thierry) mit ZG62 und Doppelseitenruder ~2,3-2,5m----- sehr fransösiiesch.
Gotha Go150--pummeliger Elektro-Zweimot mit 1,8-2,2m für zwischendurch und Sch...wetter.
Udet U12 Flamingo--Doppeldecker für den Geniesser-Kunstflug--E oder Zerknaller~ 1,8-2,2m.
Kassel 25--Wunderschöner aber einfach zu bauender Oldie-Segler mit offenem Sitz - 3,6m
Hirth Hi20--Bodenstartfähiger Oldie-Motorsegler mit Elektro-Klapphuber ~3m.
Mü15--Oldie-Segler mit Wölbklappen und sehr eigenartigem Look-- 3,5m.
Lom61 Favorit--DDR-Segler mit für einen Modellnachbau im kleinerem Masstab absolut perfekten Proportionen -2,5m.
DFS Jacht71-- Das anhaltend schlechte Wetter wärend Retro 2010 sowie diverse althergebrachte Gebräuche innerhalb des Retro-Teams erfordern diese Maßnahme (http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/DFS_Jachtmann-Jacht71.JPG).

Genug zu tun sollte man denken......

aber dazu kommen dann dieses Jahr noch noch die Neu/ Wiederauflagen der Nuris AV45 (3,2m) , Taipan (Volksnuri- 2,3 und 2,6m) und Me163 (1,6m) als Shortkits.
Alle 3 sind E-Motorsegler mit GFK-Rumpf und werden zusammen mit der Retro- Galaxy (3,14m) und dem Astir CS (wie früher WiK--3m) dann von Edi´s Modellbauparadies vertrieben. Auch die Circe und der Draco werden nach bewährtem Galaxy-Vorgehensmuster später an Edi übergeben.

hänschen
14.02.2011, 12:26
mit Pylon drauf, wäre das auch recht hübsch...;)

flaboy
14.02.2011, 20:13
... ja, die gefällt mir auch sehr. Aber sag mal, kosten die Schwimmer nicht eine Menge Leistung? Der Rumpf ist auch schon sooo fett, da müßte ein Profil her, mit dem der Flieger langsam genug unterwegs ist. Was wollt Ihr da draufmachen? FX60...?

Nuri-Klaus
14.02.2011, 20:55
... ja, die gefällt mir auch sehr. Aber sag mal, kosten die Schwimmer nicht eine Menge Leistung? Der Rumpf ist auch schon sooo fett, da müßte ein Profil her, mit dem der Flieger langsam genug unterwegs ist. Was wollt Ihr da draufmachen? FX60...?

Na die Erfahrungen zeigen, dass bei Fugbooten oft killermässige Auftriebsbeiwerte bzw, Anstellwinkel auftreten.
Speziell dann, wenn sich das Ding nur wiedewillig und mit viel "Ziehen" auf Stufe setzen und vom Wasser abheben lässt. Wenn´s dann abhebt, kann kein Mensch so schnell "Höhe" nachlassen wie es notwendig ist.

Insofern tatsächlich FX60 oder besser sogar Naca 6409, geringe Zuspitzung und reichlich Schränkung. Irgendwas, was dieses steile Hochschnalzen verträgt---und dazu noch die ganzen Wasserspritzer auf der Tragfläche. Irgendwelche laminaren oder semi-laminaren Profile verbieten sich praktisch von selbst.

"Schnellflugeigenschaften" und "Leistungen" sind sowieso nicht zu befürchten bei dem Ding.

Aber mit einer Kiste Bier und einem Flugmodell zum Thermikgeiern am Baggersee--das hat schon was (Wurde von uns bereits vor über 20 Jahren erprobt (http://www.niegratschka.de/Retro/images/Segelflugboot_Swimmy_Landeanflug.jpg),aber nie perfekioniert.---abartigeGaudi (http://www.niegratschka.de/Retro/images/Segelflugboot_Swimmy_mit_Hafenschlepper.jpg)).

flaboy
15.02.2011, 19:55
versteh' ich Euch richtig, daß das Teil motorisiert wird, also Wasserstartfähig?? Das wäre natürlich hochinteressant...

Nuri-Klaus
15.02.2011, 20:10
versteh' ich Euch richtig, daß das Teil motorisiert wird, also Wasserstartfähig?? Das wäre natürlich hochinteressant...

Nicht nur dieses......

Motoraufsatz is natürlich optional vorgesehen--vermutlich passt aber auch wieder der Primitiv-Klapphuber von der SF27m / Hi20 rein, nur der Tiefgang mit Motor usw. macht mir Sorgen.............

Der wirkliche Brüller wär natürlich, wenns auch mit der Winde (oder einem dicken Rennboot:D:D:D) aus dem Wasser gehen würde.

Sowohl der Bergungsschlepper (siehe die Bilder) als auch eine passende Schleppmaschine (Klemm25 mit Schwimmern) für eine reine Seglerversion existieren schon bzw. noch von früher.

Wir sind also schon einigermassen mit dem Thema (http://www.niegratschka.de/Retro/images/Donald-EXT.JPG) Wasser/Amphibien-Segelflug vertraut, auch wenn´s eigentlich total bescheuert ist.;)

Hier zählt (abgesehen davon, das ich den Flieger auch so recht niedlich finde) einzig und alleine der Gaudi-Faktor.


Allerdings fürchte ich, dasss es hier (wegen der Saug(ff)fähigkeit (http://www.niegratschka.de/Retro/images/BoozeGoose.JPG) von Holz) ohne GFK-Rumpf nicht gehen wird.................. Booze Goose....die saufende Gans.

flaboy
15.02.2011, 21:31
LOL!!!
Ich bin beim Abwiehern!
Der war gut. Die Fichtengans hat mir auch gefallen. Wat für ein Gerät. Ich hab da auch noch eine Idee für einen Wasserflieger, den habe ich schon auf dem Reißbrett. (Im warsten Sinne des Wortes, denn da hatte ich einfach Lust zu zeichnen wie in alten Tagen. Da es den noch nirgendwo gibt, hüte ich den aber als Geheimnis. Vielleicht kann man ja mal zu einem Treffen gehen, ohne dass noch 5 andere solche Wasserflieger rumstehen.
Und mit der Catalina von PAF liebäugel ich schon auch eine Weile. Aber da ist erstmal mein eigenes Gerät dran.

Nuri-Klaus
15.02.2011, 21:43
LOL!!!
Ich bin beim Abwiehern..............


Wie gesagt---hier zählt einzig der Gaudi-Faktor.

Obwohl eine Teilnahme an irgendeinem Seglerschlepp-Wettbewerb mit der Kombination Klemm 25 (on floats) /Jacht71 wohl seit Jahrzehnten die erste wirkliche Neuerung im Modellflugsektor darstellen dürfte.:D:D:D:D:D--- "Karpfenanbaugebiet Aischgrund" (wegen der dortigen Teichwirtschaf)t oder irgendwelche nah am Wasser gebauten Modellflugplätze als Austragungsort natürlich bevorzugt.....

Vieleicht ist F3W ja noch eine unbesetzte Domäne mit Entwicklungsspielraum---speziell weil hier Einheits-Zahnstocherrümpfe mit Zipfelmützen-SLW (anöd (http://www.niegratschka.de/Retro/index.html)..) so absolut gar keinen Auftrag haben. Elektro-Dauerflug vom Wasser aus wär u.U. auch noch denkbar.

PS. PAF-Catalina (mit einziehbaren Stützschwimmer-Randbögen) is natürlich bei der Retro-Kerntruppe längst in Bau-muß nur wegen all der Oldtimer für Retro2011 etwas hinten anstehen.

paparammi
23.02.2011, 19:47
ist es gelungen die Bilder zu verkleinern. Deshalb kann ich den neuesten Stand der Baustufe hier einstellen. Es macht einfach riesig Spass........

Eckart Müller
24.02.2011, 09:22
In doppelter Hinsicht: Einerseits, weil das gute Bilder sind und andererseits, weil es beweist, dass es noch User gibt, die ihre Fotos auch in der korrekten Orientierung posten können. Leider gitb es zu viele, die hochformatige Bilder einfach querliegend einstellen. Das sieht dann ganz bescheiden aus...

Ortwin
03.03.2011, 00:46
..und ich bin neidisch... ;)

Mein Baubrett ist (fast) leer, ein flugfertiger BoT liegt im Regal, Mystery Ship ist ausgestorben und ich habe Lust auf einen schönen Bausatz... (min 2,5m, 3 Achs-Steuerung , am liebsten mit Klappen...muß kein cnc sein aber auch keine Balsafransensammlung)

hänschen
03.03.2011, 08:59
klarer Fall: Galaxy...

st_canoe
03.03.2011, 10:06
Uwe's Horti (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/208160-HORTEN-Horti-Hortensegler-Micro-Elli) ;)

613936

613937

Grüße, steve

paparammi
03.03.2011, 10:45
Hallo Uwe,
das sieht sehr gut aus. Gut geklammert, und die Rippen stehen wie ein Wachbatallion der BW.:)
Kann mich erinnern, das ich mal einem netten Menschen einen Plan des Marabu 6 zugesendet habe. Das wäre doch die beste Gelegenheit hier mal ein paar Bilder reinzustellen. Das könnte diesen Fred etwas beleben.:)
Tach noch


Uwe's Horti (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/208160-HORTEN-Horti-Hortensegler-Micro-Elli) ;)

613936

613937

Grüße, steve

hänschen
03.03.2011, 14:45
hier ist auch was feines:http://www.modellbauservice.com/?Neu_-_bereits_lieferbar_-_JustFriendly
dazu gibts auch einen Thread:http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/225375-Baubericht-Just-Friendly-ein-3-03m-spannendes-Holzmodell?highlight=JUST+FRIENDLY

STB
03.03.2011, 18:44
Gugst du hier:

http://www.hobby-land.de/shop/article_0510000-001/Schleicher-Ka-7,-4m%3Cbr%3EAuch-als-Fertigmodell-lfb.!.html?shop_param=cid%3D18%26aid%3D0510000-001%26

LG, Stefan

janx-geist
11.03.2011, 10:37
Hallo zusammen,

dachte ich muß mich doch mal wieder zum Fortschritt des Primus Prototypen melden.

Alles ist sehr weit gediehen - ich arbeite noch am Antrieb und an der Tragflächenbespannung.
Nachdem der geplante Erstflug verschoben werden musste kommt es mir auf ein paar Tage mehr auch nicht mehr an - ich schäme mich ganz fürchterlich für den Schnellschuß in Cadmiumgelb, werde die Folie wieder entfernen und durch Oratex Antik ersetzen. Auch der Rumpf wurde nur klar lackiert. Schließlich soll man das Holz ja auch sehen, wenn ich schon in Holz baue.

Viele Grüße
Robert

paparammi
14.03.2011, 15:51
....es ist soooviel Balsaholz in Umlauf. Eigentlich könnten hier viel mehr Berichte ankommen. Verweise auf andere Freds kann man ja auch noch gelten lassen.
Aber nun genug gejammert. Nachdem ich eine wenig renoviert, und tapeziert habe, (habe für die kommende Flugsaison bei meinem direkten Vorgesetzten im Hause ein wenig gute Stimmung erzeugt) hatten wir im Rheinland auch noch Karneval. Deshalb geht es nun zäh weiter. Habe am Seitenleitwerk weiter gemacht, und das soll nun am Rumpf angepasst werden.

Tach noch

Nuri-Klaus
21.03.2011, 16:53
....es ist soooviel Balsaholz in Umlauf. Eigentlich könnten hier viel mehr Berichte ankommen. Verweise auf andere Freds kann man ja auch noch gelten lassen.
Tach noch

Man kommt ja vor lauter Neukonstruktionen gar nicht mehr zum Bauen.......
Motornuris für grosskalibrige Verbrenner (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/253112-Nurfl%C3%BCgler-f%C3%BCr-Benziner-bekannt) z.B.;)

Und hier bereits das nächste 2,85m-Tier, das diese Woche noch Bauplan und fräsreif gezeichnet sein wird.

http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/XM-1D%20flying.PNG
http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/XM1D_Cad1.PNG
http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/XM1D_Cad2.PNG
http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/XM1D_Cad3.PNG

bahn 62
21.03.2011, 19:26
Hallo Klaus,
und dann mit meiner Piper J 3 vorweg....ach sieht das söööööön aus

Nuri-Klaus
23.03.2011, 12:56
Hallo Klaus,
und dann mit meiner Piper J 3 vorweg....ach sieht das söööööön aus

Na ich dachte mehr an den Stabiloplan vorneweg................

Plan is heute morgen fertig geworden....typischer Schnellschuss.
Aber irgendwie muss ich ja auch mal wieder meinem Pseudonym gerecht werden.....

Mehr dazu im Nuri-Bereich (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/256386-Marske-XM1-Ein-vorbild%C3%A4hnliches-Brett-mit-2-83-oder-3-75m-Spannweite.).

http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/XM1D_Cad4.PNG

Nuri-Klaus
29.03.2011, 14:54
Die Rückmeldung von unserem Frässpezialisten is da:)
So als Einführungsangebot meint er:

Ausführung Shortkit:
Alle Rumpfspanten und die Stringer aus Pappelsperrholz, der Seitenruderspant und die Anschlussrippen aus Birkensperrholz, die restlichen Rippen aus Balsa.

XM1 groß - Rippen, Spanten, Pläne (2Blatt DiN A0) = 113€
XM1 klein - Rippen, Spanten, Plan(1 Blatt DiN A0) = 77€

Also Mutige und Experimentierfreudige vor---http://wuerziworld.de/Smilies/ah/ah47.gif http://wuerziworld.de/Smilies/ah/ah49.gif

Bestellung per Mail über mich, ich leite es dann weiter, wie wir es schon bei der Galaxy gemacht haben ....

Wie gesagt es handelt sich, wie bei der Retro-Galaxy um einen noch unerprobten Flieger............

Nuri-Klaus
20.04.2011, 15:58
Nicht viel los hier...... naja die Bausaison is eigentlich um.....
Na bei den Retros läufts ein wenig im Untergrund, dennoch:

Primus, der holzige Klassiker...........
XM1d, ein Brett reinsten Wassers.....
Stadt Magdeburg, Grunau-Baby für Nuri-Fans....
Galaxy, das Nuri-Monstrum.........
Sabiloplan IV, so hässlich, das es schon wieder schön ist........
sind bestellbar. (http://www.nuricom.de/Models/index.htm)


Also ein bisschen was geht voran......

Und bald folgen die Nächsten

Here we go..........

paparammi
20.04.2011, 16:28
...recht haste Klaus. War reichlich Thermik schrubben.:cool: Komme gerade von der Wiese.
Aber ein wenig wurde auch am Mystery gebaut.:D Habe den Rumpf schön rund gemacht, das Seitenleitwerk gebaut, und am Höhenleitwerk angefangen.

Tach noch

Nuri-Klaus
28.04.2011, 21:22
http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/XM1_4.JPG

4 Tage Bauzeit, 1250gr Rohbaugewicht (Fluggewicht mit Hund vermutlich das Doppelte), 85 qdm Flügelfläche---30gr/dm bei 2,5kg...........das volle Brett.

Fliegermichel
29.04.2011, 09:56
... neidisch guck. Leider kann man ja nicht alles haben. Aber Respeckt, zum einem vor dem Aufwand soetwas am Rechner zu konstruieren und dann auch zu Deiner Baugeschwindigkeit.
Bis auf, dass die Kabinenhaube nicht klar ist, superschön geworden, was du da zeigst:p


Gruß,


Michael

Nuri-Klaus
29.04.2011, 13:28
.......bis auf, dass die Kabinenhaube nicht klar ist...........
Gruß,


Michael

Rödel 4m-Ka6 glaub ich............... könnte auch ein Bisschen buckliger sein, aber wass soll´s............lag halt noch rum das Teil---

Fliegermichel
29.04.2011, 14:17
... bitte sieh es auch nicht als Kritik an, sondern einfach nur eine Feststellung.
Ich bin ja bei meiner ultra-fly Neuauflage auch nicht mal sicher, wie ich die Haube realisieren werde.
Von daher ist eine einfache Lösung besser als gar keine ...


Gruß,

Michael

Nuri-Klaus
30.04.2011, 08:18
... bitte sieh es auch nicht als Kritik an, sondern einfach nur eine Feststellung.
Ich bin ja bei meiner ultra-fly Neuauflage auch nicht mal sicher, wie ich die Haube realisieren werde.
Von daher ist eine einfache Lösung besser als gar keine ...

Gruß,

Michael

Auf meiner nächsten Tauchfaht in der Fundgrube werde ich mal auf Ultra-Fly-Hauben achten... suche sowieso für einen Kumpel Kühlkörper für 2 Hi-Fly-Antriebe.

Fliegermichel
30.04.2011, 12:13
Auf meiner nächsten Tauchfaht in der Fundgrube werde ich mal auf Ultra-Fly-Hauben achten... suche sowieso für einen Kumpel Kühlkörper für 2 Hi-Fly-Antriebe.


Ich bin immer wieder erstaunt, was sich so noch in Garagen, Kellern oder Dachgeschossen befindet. Wäre klasse, wenn sich da tatsächlich eine finden würde:p

Gruß,

Michael

hänschen
01.05.2011, 11:05
schau mal bei unserem Freund, der auch in der Bucht Hauben anbietet, da findet sich bestimmt was...

Fliegermichel
01.05.2011, 13:02
von welchen "gemeinsamen" Freund, von dem ich noch gar nichts weiß:confused: sprichst Du da???
Vielleicht wäre nen Link nichts schlecht, da ich auch öfters mal in der "Bucht", nachschaue.

:p Lieben Gruß,

Michael

paparammi
01.05.2011, 22:32
Hallo Leut
Der Rohbau ist nun gelungen. Noch ein wenig schleifen. Das ganze tapezieren und dann die Anlage einbauen.......und dann auf zu neuen Taten. Mal sehen was es Interessantes in Holz gibt.

Tach noch

Joachim Mink
02.05.2011, 11:19
Hallo allerseits,

toller threat hier. Ich will mich mal als stiller Mitleser outen. Mein Kompliment an alle Selberbauer.

@paparammi: Vor dem Bespannen kommen doch sicher noch Querruder rein, wie im Plan vorgesehen?! Anderenfalls dürfte es dem Segler nach meiner Einschätzung bei der geringen V-Form wohl an Wendigkeit mangeln. Oder sieht man die Querruder auf dem Foto nur nicht?

Gruß

Joachim

Nuri-Klaus
02.05.2011, 17:57
Hallo Leut
Der Rohbau ist nun gelungen. Noch ein wenig schleifen. Das ganze tapezieren und dann die Anlage einbauen.......und dann auf zu neuen Taten. Mal sehen was es Interessantes in Holz gibt.

Tach noch

Is ja ein richtiger Hübschling das Teil...............Gratulation.

paparammi
02.05.2011, 20:33
Hallo Joachim.

Gut aufgepasst,;) aber ich habe nix vergessen. Beim Bau der Flächen habe ich entlang der Ruder die vorgesehenen Trennstellen mit einer Nadel perforiert. So alle 3 bis 5 mm ein Loch. So am Stück, lässt sich die Fläche besser schleifen. Nach dem Schleifen brauche ich dann nur mit einem guten Messer an den gelöcherten Linien entlang zu gehen und die Querruder und die Landeklappen fallen raus.:cool:
Mir ging es erst mal darum den Rohbau fertig zu stellen, da ich ein neues Projekt im Auge habe ..... und das braucht viel Platz auf dem Baubrett. Die "Rest"arbeiten am Mystery kann ich dann so zwischendurch erledigen. Mal ein Leitwerk oder Rumpf bügeln.... so in der Art.

Tach noch


Hallo allerseits,

toller threat hier. Ich will mich mal als stiller Mitleser outen. Mein Kompliment an alle Selberbauer.

@paparammi: Vor dem Bespannen kommen doch sicher noch Querruder rein, wie im Plan vorgesehen?! Anderenfalls dürfte es dem Segler nach meiner Einschätzung bei der geringen V-Form wohl an Wendigkeit mangeln. Oder sieht man die Querruder auf dem Foto nur nicht?

Gruß

Joachim

Koarl
09.05.2011, 08:55
Vielleicht weiß jemand von euch wo ich finde was ich suche.

Nämlich einen Segler- Bausatz (muss nicht unbedingt Scale sein, aber soll schon nach einem Flugzeug aussehen) mit guten Allroundeigenschaften, also langsam in der Thermik und mal flott am Hang sowie ausreichend Festigkeitsreserven zum rumturnen. Vielleicht sogar mit 4 Klappenfläche...?? Und zw. 2,8m und 4m Spw.

Es geht darum: Für die Ebene nehm ich den Climaxx, zum soaren und Hangkante putzen die Mini Ellipse. Aber bei uns am Vereinshang ist es so: Der Hang ist recht weit im Tal, also muss man fast immer flitschen. Weiters kann es sein, dass dort die verschiedensten Bedingungen vorherrschen windig bis ruhig, viel und wenig Thermik. Manchmal auch sehr böig. Und man muss manchmal recht weit wegfliegen um Thermik zu finden, also sollte so ein Flieger schon eine gewisse Größe haben. Mit einem ordentlichen Flieger, gehts aber dort immer.

Zwei im Verein haben eine ASH 26 von Tangent und der Flieger scheint wie für den Hang gemacht zu sein. Weiters ist das immer saugeil wenn die einen schnellen Überflug machen und es richtig pfeift!

Ich hoffe ich konnte meine Anforderungen verständlich schildern. Würde mich freuen wenn jemand so einen Bausatz kennt, bzw. selber fräst oder in Planung hat.

lg
Danke

Nuri-Klaus
07.06.2011, 10:14
http://wuerziworld.de/Smilies/ah/ah47.gif http://wuerziworld.de/Smilies/ah/ah49.gif
Schnitz hobel säg schleif schmirgel..............................................neue Holzbausätze in der"passt wirklich alles?-Phase";)
........na bisher scheinen kein grösseren konstruktiven Ratzen vorzuliegen........
:D

Marske-Brett XM1d mit Verpackungsfolie.( und natürlich mit einem Operation-Retro-Aufkleber)
http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/XM1_6.JPG

Ein wiederbelebter Klassiker in Folie eingeschweißt und mit Pesi´s tollen Aufklebern verhübscht.....
http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/Galaxy_5.JPG

Der skurile Motor-Eumel StabiloplanIV.
http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/Stabi_3.PNG

Und die altertümliche "Stadt Magdeburg" seit kurzem nur noch "Magda" genannt.
http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/Magda1.PNG


Holzige innenansichten des Magda-Flügels vor dem Verkasten, Beplanken und Be-Aufleimern.......
http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/Magda3.PNG

guckux
07.06.2011, 18:49
Guckux Klaus


Ein wiederbelebter Klassiker in Folie eingeschweißt und mit Pesi´s tollen Aufklebern verhübscht.....

hm, was für ein Brocken! sieht gut aus - auch wenn diese dünnen senkrechten Dingerchen irgendwie wie "verloren, fehl am Platz, zerbrechlichst" darauf aussehen ;)

Nuri-Klaus
08.06.2011, 14:27
Guckux Klaus



hm, was für ein Brocken! sieht gut aus ......

auch wenn diese dünnen senkrechten Dingerchen irgendwie wie "verloren, fehl am Platz, zerbrechlichst" darauf aussehen ;)


Keine Sorge, dafür hat´s V-Streben und doppelte Holme, so das Windenstarts mit voller Seillänge ohne Angst :D möglich sind......


und Beplankung sowie Rippen-Aufleimerlis kommen ja auch noch druff.........


Es is mit 2,62m grad mal so gross wie der Primus, etwa 20 cm kleiner als die "Kleine Marske" -- und um satte 50 cm kleiner als die "Galaxy"............und passt somit mühelos in meine Gehhilfe rein.


Also praktisch ein Kofferaum-Modell mit gerade mal 35 cm Flügeltiefe:D:D:D

Dagegen hat die "Grosse Marske" echtes Potential für ein richtiges Transportproblem für Kleinstwagenbesitzer.

hänschen
08.06.2011, 15:13
ich glaube Stefan meinte die Galaxy und Ihre Seitenflossen...;)
du bist schon wieder in die nächste Magda verliebt...:D

Jackass1983
09.06.2011, 12:23
Hallo,

gibt es mehr Informationen zu dem Motor Eumel?
Ist ja ein skuriles DINGEN...

Cheers Mark

Nuri-Klaus
09.06.2011, 13:00
Hallo,

gibt es mehr Informationen zu dem Motor Eumel?
Ist ja ein skuriles DINGEN...

Cheers Mark

Ja, gibt es (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/253112-Nurflügler-für-Benziner-bekannt)

paparammi
15.06.2011, 20:04
... ja hab ich beinah vergessen.
Hatte die Klappen und Querruder ja wie beschrieben mit Nadeln gezeichnet und markiert. Danach wurde das Ganze noch mal nachgemessen.Ein Stahllineal fixiert und mit einem spitzen Messer behutsam die Klappen und Ruder mit mehreren Schnitten ausgeschnitten. Die äußeren Linien wurden mit einer Zugsäge ausgeschnitten.
Nun kann die Fläche gebügelt werden.:cool:
Tach noch

hänschen
15.06.2011, 23:00
für solche OP´s gibts von Martor ein schönes feines Sägelein...;)
Dieser riiieseneumel tut ja weh...:rolleyes:;)

Joachim Mink
15.06.2011, 23:54
@paparammi: Sauber!

Gruß

Joachim

paparammi
16.06.2011, 08:34
Hallo Hänschen
Sooo groß ist dieser Rieseneumel nicht. Es ist die zur Zeit kleinste Japanische Zugsäge die in D erhältlich ist. Ist sauscharf und ergibt einen geraden Scnitt.:cool:
Für Dich habe ich zum Größenvergleich mal was abgelichtet.:)


für solche OP´s gibts von Martor ein schönes feines Sägelein...;)
Dieser riiieseneumel tut ja weh...:rolleyes:;)

hänschen
16.06.2011, 08:41
hi, ich kenne die Sägen alle, hab die auch selbst, die von mir genannte ist aber nicht dabei, sie hat eine sehr feine Zahnung und ein dünnes Blatt.http://www.modulor.de/shop/oxid.php/sid/x/shp/oxbaseshop/cl/details/cnid/LDH/anid/LDHE/lang/0
die hier benutze ich für "normale" Sägearbeiten:http://www.modulor.de/shop/oxid.php/sid/4390fb3d5b65fb815ce93d28170905ea/cl/details/cnid/LDI/anid/LDIA

Nuri-Klaus
20.06.2011, 15:44
Prust......Schüttel ...Tropf.....
Dank des anhaltend besch..... Wetters is fast nix mit Fliegen aber der nächste Kandidat kommt dafür gut voran...........


http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/SF25a_%20cad1.PNG


http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/SF25a_%20cad2.PNG


http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/SF25a_%20cad3.PNG


So etwa sieht er aus und is so eng wie nur möglich um das Wunschtriebwerk ZG62 geschrumpft.

Dann hat sie (die Motorkuh) immer noch satte 4,5m Spannweite.

oldtimersegler
20.06.2011, 16:05
Hallo Klaus,

hatte ich auch schon mal dran gedacht, ne Motorkuh zu bauen.
Habe auch eine super Vorlage, Bemahlung gefunden.

Glaubst Du nicht ein 62iger ist zu groß dafür, bei 4,50m.
Ich hatte so an M1:2,5 gedacht mit max. nen 45iger.

Werde nach her mal suchen ob ich das Bild finde, ist aber ein umgebauter L-Spatz,
sieht dann estwas eleganter aus und nicht so gedrückt im vorderen Bereich.

Gruß Olli

Nuri-Klaus
20.06.2011, 16:23
Hallo Klaus,

Glaubst Du nicht ein 62iger ist zu groß dafür, bei 4,50m.
Ich hatte so an M1:2,5 gedacht mit max. nen 45iger.

Gruß Olli

Na der A-Falke (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/219633-Operation-Retro-2011-Treffen-für-Freunde-von-Modellflug-Youngtimern?p=2365453&viewfull=1#post2365453)(SF25a-genannt Motorkuh) war halt der Motorsegler, auf dem ich anno Dunnemals meine ersten Schulstarts mit meinem Vater gemacht habe---und der Nachbau soll ja auch zum Segler-Schleppen geeignet sein.
Als Ersatz -bzw. als Ergänzung für unsere Piper sozusagen.
Die is nur halb so gross und hat auch besagten Motor--is aber manchmal schon etwas zügig unterwegs für einige unserer Oldie-Segler.

Ansonsten wär der 62er zugegebenermassen schon ein bischen heftig......


Was ich toll finde, is der (gegenüber dem Motorspatzen) noch einfachere Aufbau dank des Einfach-Trapezflügels und des rechteckigen Höhenleitwerks...... grad richtig für ein "Arbeitstier".
Ebenso die Verglasung aus Plattenmaterial........

http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/SF25a_%20cad5.PNG

Muss mir blos noch über die Dimensionierung der Holme und der Rumpfgurte etc. klar weden......... bin Verbrenner-Neuling (Vorschläge erbeten). Andererseits soll sie für den "normalen" Elektro -Einsatz leicht genug sein

(PS: der Masstab wäre bei 4.5m "nur" 1:3.66, da die echte Motorkuh 16,6m hatte)

oldtimersegler
20.06.2011, 17:40
Hallo Klaus,

natürlich zum schleppen sollte der Motor schon etwas größer sein;)

Schau mal ich hatte mal an den gedacht:
660204
dieser hat allerdings eine geblasene Haube, es gibt aber auch Motorspatzen mit einer Haube aus Plattenmaterial,
so wie der Urspatz.

Holmgurte 10/12 4lagig Kiefer, Rumpfgurte 8/8 Kiefer, Diagonalstreben halbhart Balsa 8/8
Rippen 3mm Balsa, Rippen Höhenleitwerk 2mm Balsa, Seitenleitwerk 3mm Balsa.

Gruß Olli

Nuri-Klaus
20.06.2011, 18:13
Hallo Klaus,

natürlich zum schleppen sollte der Motor schon etwas größer sein;)

Schau mal ich hatte mal an den gedacht:
660204
dieser hat allerdings eine geblasene Haube, es gibt aber auch Motorspatzen mit einer Haube aus Plattenmaterial,
so wie der Urspatz.

Holmgurte 10/12 4lagig Kiefer, Rumpfgurte 8/8 Kiefer, Diagonalstreben halbhart Balsa 8/8
Rippen 3mm Balsa, Rippen Höhenleitwerk 2mm Balsa, Seitenleitwerk 3mm Balsa.

Gruß Olli



Das da is aber ein echter Renn-Motorspatz -- vermutlich eine Eigen-Modifikation des Besitzers.
Die Serien-Motorspatzen waren etwas knubbeliger vorn rum und der "Kuh" in der Seitenansicht recht Ähnlich:D:D:D

Von der Motorkuh (http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.oy-reg.dk/billeder/l1195.jpg&imgrefurl=http://www.oy-reg.dk/register/4338.html&usg=__AwSeeQdAgTP78R5IwdHmUztz91I=&h=521&w=800&sz=335&hl=de&start=14&zoom=1&tbnid=yGC9gyPnM21kaM:&tbnh=93&tbnw=143&ei=CXb_Tf-KB5HYsga4mb3vDQ&prev=/search%3Fq%3DScheibe%2BSF25a%26um%3D1%26hl%3Dde%26sa%3DN%26tbm%3Disch&um=1&itbs=1) gibts übrigens auch ein Exemplar (http://www.flugzeugbilder.de/show.php?id=841286), dass auf einen Rotax- umgerüstet wurde und die deshalb ein anderes Vorderteil hat----- aber ich find die Original-Version eigentlich recht nett .

Übrigens hat diese Motorkuh (http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.airteamimages.com/pics/42/42680_big.jpg&imgrefurl=http://www.airteamimages.com/big42680.html&usg=__3mLCWV8jlAlJKAWqXo3ojnR5sFE=&h=820&w=1199&sz=766&hl=de&start=10&zoom=1&tbnid=WbnHlRa84VVoxM:&tbnh=103&tbnw=150&ei=qnf_TaCmOZGVswb35JjwDQ&prev=/search%3Fq%3DSF25a%26um%3D1%26hl%3Dde%26sa%3DN%26tbm%3Disch&um=1&itbs=1) Spatz-Bremsklappen, wohingegen bei der anderen Spoiler a la SF25 b /c drauf sind.

hänschen
20.06.2011, 18:16
Hallo Olli,
hast du zu dem Spatz weitere Infos?: Kennzeichen, Motor, Standort, etc

@Klaus: was ist eigentlich aus dem verbogenen Acro-Spatz-Verschnitt geworden?( fällt mir grad so ein...)

Nuri-Klaus
20.06.2011, 18:22
..........was ist eigentlich aus dem verbogenen Acro-Spatz-Verschnitt geworden?( fällt mir grad so ein...)

Du meinst die SP1?


Wiedersprüche zwischen dem inzwischen erhaltenen Bildmaterial und der Dreiseitenansicht:(:(:(

(Man könnte auch sagen, auf dem Foto is sie grottenhässlich)

oldtimersegler
20.06.2011, 19:13
Hallo Klaus,

Rennmotorspatz;) ist gut, ich finde ihn totschick, schon von der Farbe.
Es ist ein L-Spatz III der umgebaut wurde, der Besitzer ist René Hauss aus Frankreich
habe schon mal über Umwege einer Französischen Seite Kontakt mit ihm aufgenommen, sollte eigentlich noch mal weitere Bilder bekommen, hat sich aber bisher noch nichts getan, naja wenns drauf an kommen sollte
würde ich mir den Rest selber kreieren.
Der Spatz hat eine UL Zulassung welche in Frankreich bei solchen umbauten möglich ist.
Die Kennung ist mir nicht bekannt.

@hänschen: sollten einige Fragen beantwortet sein.
Welcher Motor verbaut wurde, kann ich leider nicht sagen.
Habe schon mal angefangen in meinen Spatzenplänen rumzuzeichnen ist eigentlich
gar nicht so schwer ihn abzuändern, da er ja an den L-Spatz angelehnt ist.
Eine Form für die Motorhaube würde dann natürlich nötig tun.
Und dann das ganze in M 1:2,5, schöner Flieger;)

Gruß Olli

Nuri-Klaus
20.06.2011, 20:12
Hallo Klaus,

Rennmotorspatz;) ist gut, ich finde ihn totschick, schon von der Farbe.
Gruß Olli

Naja, die Verbindung neuer Motor/alte Zelle is bei diesem Exemplar(im Gegensatz zu der Rotax-Kuh) halt mal richtig gut gelungen.... find ihn auch recht hübsch:D

Der hintere Spatz aus dem Bild dürfte auch ein "Dreier" sein, wegen der Randkufen............

paparammi
20.06.2011, 20:55
Hallo Klaus .
Iss ja mal ne Klasse Balsa Baustelle:). Schreit dieser schöne Vogel nicht nach dem Geräusch eines Viertakters?

Tach noch
Dieter

Nuri-Klaus
20.06.2011, 21:04
Hallo Klaus .
Iss ja mal ne Klasse Balsa Baustelle:). Schreit dieser schöne Vogel nicht nach dem Geräusch eines Viertakters?

Tach noch
Dieter

Wenn ich mich noch richtig an das Geröhre des Originals erinnere, schreit er eigentlich nach einem Zweitakter ohne irgendwelche Dämpfer:D:D:D

Bin mir übrigens immer noch nicht ganz sicher, ob´s nicht gleich 10-12% grösser sein sollte, dann passt verbrennermässig so ziemlich Alles rein--- oder so wie im Augenblick geplant so eng wie möglich um den grössten anzunehmenden Umdrehungserzeuger(GAU) ......................


......is aber egal...eins ist so klar wie Kartoffelsuppe--- ne Motorkuh muss es sein;)

hänschen
20.06.2011, 21:23
(Man könnte auch sagen, auf dem Foto is sie grottenhässlich) meine Rede...;)

Die Rotax-Motorkuh hab ich mal in Frankreich getroffen, die ist nördlich Friedrichshafen stationiert, die 2 Jungs waren für 500 km gefühlte 2 Wochen unterwegs (ne, ca. 9 Std. Flugzeit;) = 1 Tag).
Wo ist der Unterschied zwischen Spatzbremsklappen, und SF 25 B "Spoiler"?
Der "Rennspatz" ist ja kein Motor, sondern ein umgebauter L-(55?) Spatz...
@Olli: ja, Danke, es interessiert mich, weil mir in D kein aktuell noch motorisierter Spatz bekannt ist, die, die es waren, wurden (nach meinem Kenntnisstand) alle wieder zurückgerüstet.
Es ist aber gut möglich, dass ich den Rennspatz mal beim RSA-Treffen (franz. Amateurflugzeugbauer) sehe.

nochmals Klaus:

ob´s nicht gleich 10-12% grösser sein sollte
da passt doch schon genug rein...

Nuri-Klaus
20.06.2011, 21:47
meine Rede...;)


Wo ist der Unterschied zwischen Spatzbremsklappen, und SF 25 B "Spoiler"?


Na das eine sind die DFS-Drehbrehmsklappen, die gegegsinnig auf Ober und Unterseite Ausfahren wie man sie von Mü 13e, BF2/3 und den Spatzen kennt.......


....und das Andere sind die simplen (mit Klavierband anscharnierten) Brettchen auf der Oberseite wie bei Specht, SF25b/c usw ......;)

Guckst Du Foto-Links genauer ---der "englische Patient" hat noch die DFS-Dinger--die OY-Kiste ( und mein Lustobjekt D-KALE auch) bereits die( Landeabsichts-Anzeiger) Brettla...........

Beide Systeme haben eines gemeinsam---Slibbn moust kenna.

Patrick Kuban
21.06.2011, 12:50
Hallo Klaus,


Beide Systeme haben eines gemeinsam---Slibbn moust kenna.

Drum lernt man's ja schon zur B. Auch und gerade auf'm Spechten ;-)

servus,
Patrick

hänschen
21.06.2011, 13:17
Na das eine sind die DFS-Drehbrehmsklappen,
ahjetztja,,,:rolleyes:
bei dem Engländer muss man aber seeeehr genau hinschauen, um die unteren zu sehen...oder ich brauche ne neue Brille...;)

Nuri-Klaus
21.06.2011, 13:22
Hallo Klaus,



Drum lernt man's ja schon zur B. Auch und gerade auf'm Spechten ;-)

servus,
Patrick

Ich glaube, heutzutage lehrt man sowas nimmer.......
180°-Kurvenslip aus dem Gegenanflug und solche Scherze, die für die Stoffdrachen damals so wichtig waren.......
speziell für die aus dem Hause "AeroSpatziale" in Dachau.

Nur unsere Herren Lo-Piloten (http://www.kunstflugteam-franken.de/)machens noch, und die Leute denken es wär ein besonderer Punkt der Show;)

hänschen
21.06.2011, 13:32
gute Idee, kann ich ja dann mal mit Rabbi üben...
DD-Piloten brauchen das auch...und D-K... für Aussenlandungen...;) (letztesmal war´s knapp:rolleyes:)

Nuri-Klaus
21.06.2011, 13:56
gute Idee, kann ich ja dann mal mit Rabbi üben...
DD-Piloten brauchen das auch...und D-K... für Aussenlandungen...;) (letztesmal war´s knapp:rolleyes:)

So ich fahr jetz wieder rauf, damit Rabbi nicht so alleine ist;)
Werde mal versuchen die Gunst der Stunde zu nutzen unseren Neuzugang (Zlin 526F) zu vermessen. solange sie frei Zugänglich in der Halle rumsteht.

PS. Letzte Woche war Helmut Fendt zu Besuch da, der gerade seinen (den letzten?) Akrostar nach Oberverschleissheim überführte, wo er dann zu bewundern sein wird........

hänschen
21.06.2011, 16:50
Gruss an Rabbi...
schade, dass dann kein Acrostar mehr zu sehen ist, ich kannte den noch mit Josef Hösl...
ein Zlin macht aber auch eine gute Figur...

paparammi
22.06.2011, 12:03
Hallo Leute bin mal ein wenig die Klappen und Ruder am Hobeln.:cool:
Für die Verkabelung suche ich noch Lieferanten
Auf der Seite des TCB Versand gibt es wegen Betriebsferien nix zu bestellen. Auf meine Anfrage hin erfuhr ich, dass diese Ferien noch länger andauern. Deshalb brauche ich einen Tip für eine Alternative zum TCB Versand. Wer hat was für mich?

Tach noch
Dieter

Nuri-Klaus
27.06.2011, 13:37
Auch diese Beiden werden langsam........

http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/Magda_2.JPG

http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/Stabi_5.JPG

Nuri-Klaus
01.07.2011, 14:03
So sah unser Motorspatz auf EDQX aus......ein Exemplar mit eckiger Haube...;)

http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/SF24_D_Keba.JPG

Bei weitem nicht so elegant wie der Rennspatz:rolleyes:

cobe
21.07.2011, 00:58
Hallo!
Ich hoffe ist nicht zu offtopic weil total falsches Material... (Depron)
Mein A -Falke grade die Tage fertig geworden 1,80 m Spannweite mit Akku und einem Kampfgewicht von 300g. Der Erstflug steht noch an...

mfg Cornelius

hänschen
21.07.2011, 02:42
Hallo Cornelius,
auch wenn er nicht aus Holz ist, schön ist er dennoch. Tolle Erweiterung deiner Flotte neben der Krähe!
Glückwunsch.

Nuri-Klaus
21.07.2011, 18:25
Hallo!
Ich hoffe ist nicht zu offtopic weil total falsches Material... (Depron)
Mein A -Falke grade die Tage fertig geworden 1,80 m Spannweite mit Akku und einem Kampfgewicht von 300g. Der Erstflug steht noch an...

mfg Cornelius


Einen schönen Flieger entstellt nix........

Natürlich darf ich mich hier nicht für den Werkstoffmix begeistern....

aber Motorkuh find ich Toll;)

hänschen
21.07.2011, 18:32
Cornelius ist ein Meister im Depronbau, schaut mal hier:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/99382-Raab-MOTORKR%C4HE

Koarl
21.07.2011, 20:40
Also von dem A-Falken hätt ich gern einen Plan :rolleyes:
Oder vielleicht gar einen Bausatz? Ich find Depron nicht so schlimm. Hauptsache selberbauen!!

Grüße

cobe
21.07.2011, 21:23
So heute war Erstflug ... :-) Bilder werden demnächst im Erstflug Bilder Thread gepostest. Den Falke habe ich auch im gleichen Maßstab wie meine Krähe gebaut 1:8,57

PS: ohne hier blumb Werbung zu machen aber es gibt hier http://www.rclineforum.de/forum/board19-fl-chenflugmodelle/slow-flyer/311777-sf-25-a-motorfalke-baubericht/ einen Baubericht mit vielen Bilderen vom Falke.

mfg Cornelius

Nuri-Klaus
22.07.2011, 11:54
Also von dem A-Falken hätt ich gern einen Plan :rolleyes:
Oder vielleicht gar einen Bausatz? Ich find Depron nicht so schlimm. Hauptsache selberbauen!!

Grüße


Na das vorgesehene Objekt wird ein ganz schöner Brocken---so 4,5-5m schätz ich..........

aaaaber möglicherweise kriege ich es so hin wie schon bei der XM1 und dem Stabiloplan----zwei unterschiedliche Grössen;)
So ne 2/3-Version der Kuh würde dann---sehr Smart-freundlich---- in der von mir favorisierten 3m- Klasse rangieren:rolleyes:

Abgesehen davon finde ich es toll, das mein Plan scheinbar aufgeht, sich hauptsächlich an "seltenen" und "seltsamen" Kisten zu versuchen............

Am Anfang kann ich mir zwar immer einiges anhören von wegen meinem "Hang zum Hässlichen" und so, aber nach einer kurzen Eingewöhnungszeit kommen die selben Typen dann und finden das Zeug putzig.......und woll´n plötzlich auch sowas:D:D:D


Na was soll´s ...
Piper, Cessna, ASW, ASK und andere Allerweltsflieger gibts ja grad schon genug und die Flieger aus Absurdistan und von den skurilischen Inseln sind halt momentan mal meine grosse Leidenschaft:rolleyes:

hänschen
22.07.2011, 12:50
1. Na das vorgesehene Objekt wird ein ganz schöner Brocken---so 4,5-5m schätz ich..........

2. Am Anfang kann ich mir zwar immer einiges anhören von wegen meinem "Hang zum Hässlichen" und so, aber nach einer kurzen Eingewöhnungszeit kommen die selben Typen dann und finden das Zeug putzig.......und woll´n plötzlich auch sowas:D:D:D


1.: die grauen Zellen...;)Karl träumt von der kleinen von Cornelius...
2.: getroffen: ich wüsste nicht, dass ich mich gegen den A-Falken geäussert hätte...;)
3.: bitte mal wieder email und PN lesen...;)

Nuri-Klaus
22.07.2011, 14:02
1.: die grauen Zellen...;)Karl träumt von der kleinen von Cornelius...


Ich hatte das so verstanden, das er erstmal grundsätzlich von einer Kuh träumt................. (und die kommt wie ich mich kenne wahlweise mit 3 oder 4,5m---)......:D

Dreieckige Sunkist-Packung......:D:D:D...... woher nehmen????

hänschen
22.07.2011, 14:08
keine Ahnung, nix gefunden ausser dem Bild...:rolleyes:

paparammi
17.08.2011, 20:25
... und wie. Nach einigen Probewürfen, und nach dem Erstflug habe ich den Mystery heute mal so richtig in der Thermik kreisen lassen.Leider kann ich nicht fliegen und Fotos machen zu gleich, er geht einfach genial.
Kann die Aussage hier im Forum nur bestätigen, dieser alte Hobel kann mit den neueren F3J Teilen sehr gut mithalten. Und JA! ich würde dieses Teil nochmal bauen. Es hat einfach sehr viel Freude bereitet. Mit dem T-Leitwerkl sieht dieser Holzhobel einfach nur schön aus.

Tach noch
Dieter