PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Turbine im Segler ohne Klapperatismus?



Bertram Radelow
29.01.2011, 18:17
hi,

gibt es einen einfachen Weg, eine Turbine als Starthilfe in einen Segler einzubauen? Ich meine ohne Ausfahrmechanik, mit fest eingebautem Schubrohr, evtl. geteilt als Y-Rohr. Ich bin bei karawankenblick.de auf folgendes Bild gestossen:

599733

Das sieht aber ein wenig krass aus. Generell: wie weit hinten sollte die Düsenöffnung maximal sein?

Bertram

heliprofessor
17.06.2011, 15:39
Hallo Bertram

ich habe eine Lösung wie man die Turbine integrieren kann.

Schau mal hier im Turbinenforum
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/270908-Pilatus-PC11-B4-mit-Turbine-Masstab-1-3?p=2394731#post2394731

Bertram Radelow
17.06.2011, 15:54
hi Markus,

so etwa habe ich mir das vorgestellt. Die Lösung mit den Lüftungsgitterchen ist auch ganz nett; bisher kannte ich offene "Heckfenster" bei Me-163 und Fox, die aber wohl nicht unproblematisch sind (sie erzeugen u.U. Sog statt Luft einzulassen).

Irgendwann wird es auch mal bei mir so weit sein...

Bertram