PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Benzin/Super/Super Plus????



Großmodeller
25.05.2005, 14:09
Habt Ihr Erfahrungen mit verschiedenen Benzinsorten beim Zeitakter?
Mische immer Castrol TTS mit Normalbenzin 1:50 für meine Benziner!
Gibt es Erfahrungen mit Super Plus oder V-power etc. ob das etwas in Richtung Laufqualität ändert?
Leistungszuwächse halte ich für unmöglich!
Ein Kollege meinte die Gasanahme mit V-Power wäre besser oder ist hier der Wunsch Vater des Gedankens?
:rolleyes:
Gruß
Tom ;) ;)

Randolph
25.05.2005, 18:21
Hallo Tom,

ich habe alles mal probiert und gemessen. ( DA-100 und an meinem BME-110 Extreme ) Bei mir tat sich absolut nix! Nur beim bezahlen...:) Fliege daher reines Benzin mit gutem Syntetik-Oel 1:50.
In den Amerikanischen Anleitungen wird sogar davon abgeraten Benzin mit hoher Oktan-Zahl zu nehmen!
Überhitzungen seien damit zu erwarten.
( Glaub ich zwar nicht, ausser man verstellt die Zündung auf deutlich " Früh" um die Klopffestigkeit auszunutzen )

Kenia
26.05.2005, 06:54
Hallo,
in meinen Handbuch für meinen Audi steht drin Tanken sie Benzin nin.95 Okt. sollten sie jedoch häufig schwere lasten ziehen oder lange strecken mit Vollgas fahren tanken sie bitte min. 98 Okt.
Als begründung stand dabei.Das Triebwerk könnte sich Überhitzen.Also scheint ne höhere Oktanzahl besser zu kühlen.Allerdings ist mein Audi von Bj.92 und es ist ja ein 4 Takter.

MFG Thomas Deinert

Kurt Wächter
26.05.2005, 10:43
Hallo Tom
Gerätebenzin hast du noch vergessen. Es ist zwar deutlich teurer als Zapfsäule, besitzt aber viel weniger toxische (v.a. krebserregende) Stoffe. Zudem stinkt es im Auto und Bastelraum nicht mehr. Benzoldämpfe wirken einschläfernd und lagern sich im Kleinhirn ab, was gemäss meinen Infos zu motorischen Störungen (im Alter) führen kann.
Nachfolgend eine kleine Tabelle mit Messdaten, die ich vor 5 Jahren mit freundlicher Genehmigung des BUWAL für einen Artikel im MFI publizieren konnte.

Tabelle: Gegenüberstellung der in der Schweiz geltenden Norm für Benzin Bleifrei 95 und schadstoffarmes Gerätebenzin sowie Analysedaten der im Markt befindlichen Gerätebenzine.
Quelle: BUWAL (Eidgenössisches Bundesamt für Umwelt, Wald und Landschaft)

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1117096632.jpg

Gruss

Kurt

Lomkovak
26.05.2005, 10:54
Hallo Thomas,
wenn ich nicht irre, sorgt eine höhere Oktanzahl nicht für bessere Kühlung, sondern für höhere Klopffestigkeit ( Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Oktanzahl)
). Ich habe auch mal Normal, Super und Super Plus im ZG 62 ausprobiert - ohne jeglichen "erfliegbaren" Unterschied. Seitdem verwende ich Super, deshalb, weils beim Tanken praktischer ist (mein alter Ford braucht halt auch Super).

Gruß
Thomas Löser

Kenia
26.05.2005, 13:28
Hallo Thomas,
da lag ich mit meiner venutung ja richtig das dies spezifisch für einen 4takter gilt.Was macht das Training für die A-Klasse?

MFG Thomas Deinert

Lomkovak
26.05.2005, 14:39
Hallo Thomas,
wenn ich das (http://de.wikipedia.org/wiki/Klopfen) richtig verstanden habe, kann das Klopfen -z.B. wegen zu geringer Oktanzahl- auch beim Zweitakter auftreten.
Die Frage zum A-Programm ist falsch gestellt. Sie muss korrekt lauten: Warum ist deine Ralle-EA 330 immer noch nicht fertig?

Gruß Thomas

Axel Burkhard
26.05.2005, 15:45
Hallo Leute,

Da ich ganz in der Nähe von 3W wohne, habe ich mal nachgefragt.
Die Antwort: 98 Oktan (Super Plus) würde dem Motor am besten tun. Und "die" müssens ja wissen.

Habe in meinem 60er und 75er nur Super Plus mit Synth Öl, und hatte noch NIE Probleme.

Naja, und bei den teuren Motoren möchte ich an den paar Euro für 98 Oktan nicht sparen.