PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DIABLO 2000 A-A Version



PW
26.06.2003, 16:27
Hallo,

ich habe heuten den neuen DIABLO 2000 in der A-A (Artistic Aerobitc") Version eingeflogen. Die serienmäßig vorgenommenen Veränderungen der Firma JR Rumreich (weniger V-Form, bis fast zum Rumpf durchgezogene Querruder, serienmäßig grössere Höhenruderausschläge) machen sich bemerkbar.

Daneben habe ich noch folgende Änderungen am Rohbau vorgenommen:

1. Kolhefasermotordom anstatt der schweren
Harthölzer
2. Seitenruderservo nicht seitlich im Rumpf und
einseitig angelenkt, sondern im Rumpf und
doppelseitig angelenkt
3. Höhenruderservos in den beiden
Höhenleitwerkshälften und nicht seitlich im
Rumpf, so ist eine mechanisch saubere
Anlenkung gegeben
4. Greve Dämpfer im Rumpf integriert
5. lange, bis hinter die Kabinenhaube abnehmbare
Haube (wie bei der Katana), durch ist nun ein
super Zugang zum Rumpf gewährleistet
6. Kohlefaserfahrwerk

Der Flieger wiegt nun 4,3 kg. Durch Verwendung der leichten Graupner bzw. Robbe Folie konnten ca. 80-100 gr gegebüber der normalen Oracoverfolie eingespart werden.

Als Antrieb dient ein Brömer getunter OS 26 in der 4. Ausbaustufe; d.h. mit Pumpe und Pumpenvergaser. Beides stammt vom alten OS Hanno.

Zur dritten Ausbaustufe wurde eine Leistungssteigerung von 400-500 U/min (!!) erreicht. Durch die Pumpe ist nun aber Nitro (15 %) ) erforderlich.

Einen Engel 18x11 dreht der Motor nun ca. 8700 U/min; eine Engel 19x11 dreht der Motor mit knappen 8300 U/min. Die Gasannahme ist vergleichbar einem Formal 1 Motor.

Gruss

PW

Stefan Oswald
26.06.2003, 16:47
Hallo PW,

das hört sich ja alles sehr gut an !

Wann kann man denn mit einem Baubericht in der MFI oder so rechnen? ;)

Viele Grüsse Stefan Oswald

PW
27.06.2003, 09:08
Hallo Stefan,

der Bericht geht in ca. 10 Tagen an die MFI.

Wann er aber abgedruckt wird, vermag ich leider nicht zu sagen.

Gruss

PW

AndreCH
27.06.2003, 20:26
Hallo Peter, welche Höhenruderservos verwendest Du?
Wie sind die eingebaut?

Gruss André

PW
30.06.2003, 09:52
Hallo Andre,

angebaut sind die Servos liegend in den jeweiligen Höhenruderhälften.

Also die Servos befinden sich nicht mehr seitlich im Rumpf.

Als Servotyp habe ich das Graupner/JR 8311 eingebaut.

Aber auch ein normales Graupner Digital 8041 oder das analoge C-4421 oder C-4451 reicht aus.

Gruss

PW

Maden
30.06.2003, 10:00
...selbst die 5077er Servos reichen bei dem Flieger vollkommen aus, es muß ja nicht immer extrem teuer sein :)
Als Motor verwende ich einen MVVS 26er Benziner. Idealer Motor für den Flieger, und Preis und Leistung stimmen......

Homer
01.07.2003, 11:14
Hallo Zusammen,

schön, daß so viel über den Diablo zu lesen ist.
Ich schreib jetzt mal nicht zu dem neuen Diablo AA, sondern zu dem alten 2000er. Ich hoffe, daß nimmt mir hier keiner übel.
Ich hab jetzt auch endlich einen und jetzt such ich noch ein paar Antworten. Ich hab leider den Testbericht von Peter Wessels nicht gelesen.
Wo habt Ihr denn den Schwerpunkt liegen und mit welchen Ausschlägen (Expo) fliegt Ihr??
Ich selbst habe einen 30er Magnum eingebaut und mich würde interessieren, ob schon jemand Erfahrungen mit dem Motor oder sogar mit der "Kombi gemacht hat.

Gruß

Marc

Maden
01.07.2003, 12:28
Ouch 30er Magnum. Also mit oder ohne Reso ? den original Auspuff kannst du getrost in den Müll schmeißen. Meiner persönlichen Meinung nach würd ich das auch mit dem Motor machen, denn er taugt nix. Bei uns flog den einer auf dem Diablotin2000 mit 6000 Umdrehungen bei einer 20x8 und 18x10. Also für micht viel zu wenig Leistung. Der Flieger ging NICHT senkrecht und war sehr unzuverlässig. Wieder meine Meinung: Das ist der unpassendste Motor für einen Flieger wie den Diablotin, bei dem es auf einem zuverlässigen Motor ankommt. Also raus damit !
P.S.: Ein 1 Liter Sprit-FASS darf es bei dem Motor sowieso sein.

Homer
01.07.2003, 13:25
Hi,

na ja, den Motor hab ich günstig bekommen und der war in dem Flieger schon eingebaut. Hat ein Resohrohr und auch schon Scheiben unter dem Zylinderkopf. Hat aber defintifiv noch nicht viel gelaufen und ich denke, der sollte eigentlich wohl genug Power haben (oder ich hoffe es). Ich werde es am WE mal ausprobieren. Hab aber auch schon gehört, daß es Probleme mit den Motoren gibt. Es waren aber bis jetzt immer Erzählungen über dritte, also noch nie von jemandem direkt.
Wir werden sehen und ich bin gespannt!!!!!

Gruß Marc

Maden
01.07.2003, 13:58
Das Hauptleistungsproblem ist wohl auch wirklich der original Auspuff. Mit einem passendem abgestimmten Reso sollte da schon mehr kommen. Aber auch wenn er dann 7000 Umdrehungen bringt, ist das für einen 30er Methanoler nicht berühmt. Der OS 26 FX ist auf jeden Fall stärker. Ich habe den 30er Magnum/Asp zudem als sehr unzuverlässig kennengelernt. Ich kann meinen Kollegen nochmal fragen, aber ich glaub er ging unter der großen Haube (mit Backen) desöfteren wegen Übertemperatur und/oder falschem Gemisch im Übergang aus. Als ihm der Motor dann schlußendlich gleich nach dem Hochziehen zum Torquen ausgegangen ist und entsprechenden Schaden verursacht hat, wurder der Motor ausgetauscht.

Homer
01.07.2003, 15:17
Hi,
wäre schon schön etwas mehr von dem Kollegen zu erfahren.
Von dem Vorbesitzer hab ich ähnliches gehört.
Jetzt ist eben ein passende Resorohr drunter gekommen, ein OS-Viertakt Kerze rein und der Motor liegt durch die schmale Haube fast komplett im Freien.Damit "sollten" die Probleme behoben sein. Ich berichte nächste Woche mal unter einem neuen Beitrag was passiert ist.
Ich brauch jetzt nur noch ein paar Erfahrungswerte für die Ausschläge etc.

Gruß Marc

Maden
01.07.2003, 18:18
Ausschläge ? ;) alles was geht und mit nem Schalter auf 50% schaltbar machen, daß paßt ;) Ausschläge kannste bei solch einem Flieger ansonsten aber vernachlässigen, fliegt mit allem wenn man nur genug verringern kann