PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wie testet man außenläufer?



helmriek
04.02.2011, 18:51
ich bin blutiger anfänger!
Also bitte nachsicht mit meiner "doofheit"!
Außenläufer tuts nicht. Er ruckelte noch ein bisschen, und nun ist schweigen im walde. Servos laufen, BEC-Regler ausgewechselt, kann also nur noch der (neue) motor sein. Oder?
Was oder wie muss ich messen, um dem saboteur auf die schliche zu kommen?
Danke für eure hilfe!

GC
05.02.2011, 15:44
Kann es sein, daß eine Leitung zum Motor unterbrochen ist?

Welchen Regler hast Du denn? Die älteren Regler haben teilweise Probleme mit den Außenläufern.

Michael Schöttner
05.02.2011, 15:51
Hallo Heimriek,
stecke oder löte mal die Anschlüsse des Motors vom Regler ab. Der Motor muss sich jetzt leicht drehen lassen.
Von Anschluss zu Anschluss müsstest Du mit einem Multimeter 3 mal einen sehr niedrigen Widerstand messen.
Wenn Du den Motor z.B. mit einem Akkuschrauber antreibst, musst Du zwischen jeden der 3 Anschlussleitungen einen Wechselspannung messen können, die immer gleich hoch ist, solange sich der Motor gleich schnell dreht.
Wenn Du zwischen 2 Leitungen einen zu hohen oder gar keinen Widerstand messen kannst, dann ist eine Phase defekt. Entweder Kurzschluss zur Nachbarphase oder Leitungsbruch.

Gruß und viel Erfolg,
Michael

Rolf D.
05.02.2011, 15:56
Hallo (Helmriek?)

um was für einen Motor handelt es sich und was für einen Steller hast du da hinter hängen?
Wenn es ein Hochdrehender AL ist kann der Steller die Drehzahl möglicher Weise nicht . Da wie es scheint der Motor beim Anlaufen "ruckelt" scheint es mir fast so.
Gruss
Rolf