PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Extra von Composite ARF 2,3m vs. 2,6m



Armageddon
12.11.2003, 14:31
Hi,

ich stehe im Augenblick gerade vor der Entscheidung zwischen der 2,3m und der 2,6m-Version der Composite Extra. Mal abgesehen vom finanziellen Aspekt und der Transportfrage würden mich mal die Unterschiede bei den Flugleistungen interessieren. Insbesondere der Unterschied der 3D-Tauglichkeit im Vergleich zu den gängigen 3m-Modellen wären interessant.

Gibts eigentlich schon irgendwo Videos dieser Modelle im Netz?

Im Augenblick liebäugle ich mit der 2,6m-Version mit dem neuen ZDZ-100. Alles in allem dürfte aber der Gesamtpreis ca. 1,5mal so hoch liegen wie bei der 2,3m-Version.

Gruß Kai

Mookie
12.11.2003, 15:35
Hallo Kai,

schau mal hier (http://www.rcsites.net/johnvh/) vorbei. Da gibts ein Video einer Composite Extra mit 2,6m und DA 100... Geht ab wie's Messer :D

Gruss

Marc

PW
12.11.2003, 17:49
Hallo,

als einer der Rep´s von Composite-ARF hatte ich die Möglichkeit, den Prototypen der 2,3 m Extra mit DA-50 zu fliegen.

Da ich ja auch eine 2,6 m Extra mit DA-100 aus demselben Hause habe, kann ich - so glaube ich- beide Modelle gut beurteilen.

Ich würde mal sagen, dass die 2,3 m Extra sogar im Bereich 3D geringfügig besser geht als die 2,6 m Extra (und die geht schon sehr gut).

Zur grossen 3 m Extra besteht nur ein geringer Nachteil.

Die 2,3 m Composite-ARF Extra biete reinen Flugspass bei guten Transportmöglichkeiten und nicht ganz zu teurem Zubehör.

Die kleine Extra ist günstiger als die 2,6 m Extra. Ich brauche weniger Servos, kann auch ohne Powermangment fliegen, der Motor wird günstiger etc.

Falls weitere Fragen bestehen, schaue mal auf der Homepage nach und da kann man mich anmailen.

Gruss

PW

Biplane
13.11.2003, 08:14
MoinMoin !

@PW: Ab welcher Modellgröße bzw. Servoauslegung benötigt man ein Powermanagement ? Konkret stelle ich mir die Frage für meine kleine EMHW-Katana (Spw. 248 cm). Diese soll mit insgesamt sechs analogen Hitec-Servos ausgestattet werden.

PW
13.11.2003, 09:06
Hallo Norbert,

bei der 2,48 m KATANA würde ich das neue DPSI Mini System von Emcotec nehmen.

Wenn man eh nicht auf die 10 kg Grenze für die X-Klasse schauen muss, würde ich auch bei der 2,3 m Composite ARF das Mini System nehmen. Ob der Flieger dann 100g schwerer ist, dürfte für den Nichtwettbewerbspiloten egal sein.

Ich selber habe in meinen TOC Modellen (klar, waren damals mit 2,4 m klein im Vergleich zu heute), nur einen Empfänger und einen Akku geflogen.

Bei Deiner Katana brauchst Du doch 4 Querruderservos, 2 Höhenruderservos und mindesten 2 Seitenruderservos plus Gasservo. Das macht bei mir 9 Servos und da würde ich dann das Mini System mit den neuen Polymer Akkus nehmen.

Gruss

PW