PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer hat / kennt die Katana 2,48m von Weiershäuser ?



klauskolb
10.09.2002, 12:57
Hallo zusammen,

da ich mir eine Katana 2,48m von Weiershäuser zulegen möchte, bin ich an Euren Erfahrungen interessiert.

Welche Motoren habt Ihr drin und wie seid Ihr damit zufrieden ?
Wie habt Ihr sie eingebaut (starr, HMS, D-Locks) ?

Welche (und wieviele) Servos verwendet Ihr ?

( Rohbauten oder Gebrauchte bitte per e-mail anbieten)

Tschüss

Klaus

[ 10. September 2002, 13:45: Beitrag editiert von: klauskolb ]

Daniel Lux
18.10.2003, 12:50
Bis zum 16.10.03 hatte ich auch eine, ist aber aus ungeklärter Urasche aus ca. 200m Höhe senkrecht abgestürzt. Eingebaut hatte ich einen ZG 80 Boxer mit kleinen org. Töpfen, Latte war eine Melzlik 24x12, Halbgas reichte zum tourquen.
Fluggewicht ca. 8,5. Rollrate unter eine Sekunde.
Bilder der Maschine unter: www.mfc-ahlen.de.vu (http://www.mfc-ahlen.de.vu) .
Das Teil war der absolute Traum.
Gruß in tiefer Trauer
Daniel

PW
18.10.2003, 17:37
Hallo Klaus,

ein absolut toller Flieger.

Würde den DA-100 einbauen mit Engel 25x12 Dreiblatt. Weiershäuser über seinen Bruder MTW auch die entsprechenden Krümmer und Erfahrungen. Dämpfer MTW oder KS.

Servos:

z.Bsp.: Futaba 9206 oder Graupner 8311 oder 8411.

DPSI System von Emtotec (am besten das neue DPSI) mit den Poly Akkus, um Gewicht zu sparen.

Gruss

PW

Oli
18.10.2003, 19:35
Hallo,

gehe mal auf die Seite vom team-wuestling.de .Die haben mehrere Katanas, groß und klein. Die haben auch Ahnung von der Materie. Ein Besuch lohnt sich.

jantweiler
22.10.2003, 12:14
Mahlzeit,

was könnt Ihr dann von den Flugeigenschaften berichten?
Muss im Messerflug viel gemischt werden?
Ist sie windanfällig?
Start und Landeeigenschaften?

Mein Katanapaket sollte jetzt jederzeit geliefert werden. :p

gorg
22.10.2003, 12:34
Hi

was könnt Ihr dann von den Flugeigenschaften berichten? Absolut begeisternd!!!

Muss im Messerflug viel gemischt werden? ---> Nein!!

Ist sie windanfällig? ---> Nein!!

Start und Landeeigenschaften? ---> Start je nach power ca 5m Landen 10-15m absolut gutmütig!!

Viel Spass mit deiner Katana!!

Grüße Georg

Oli
22.10.2003, 23:02
Hallo jantweiler,

so sieht man sich wieder. Na bist Du auch wieder bei emhw gelandet. Nach meiner 2.Funtana muss jetzt auch eine Nr. größer her. Meine Katana ist auch irgendwo unterwegs. Was geht bei Dir mit F3A-X habe gar nichts im Heft gelesen.
Falls Du Dich für die entscheidest können wir ja wieder mal Bauerfahrungen austauschen.

foka4
23.10.2003, 09:23
Hallo Jörg,

ich schließe mich an und sage: So sieht oder "liest" man sich wieder.

Möchtest Du die Katana als großen Funflyer einsetzen, also just-for-fun oder denkst Du an einen Einsatz beim F3A-X ?
Fürs X solltest Du Dir dies gut überlegen, sowohl Profilierung als auch die riesigen Ruder sind den Anforderungen des klassischen Kunstflugs entgegen gesetzt.
Bis jetzt wurde die Katana noch von niemand im X eingesetzt.
Nach dem was ich gehört habe, ist die Katana mit 3W75 oder ZDZ80 motorisiert nicht gerade superleicht, Tendenz Richtung 10kg.

PW
23.10.2003, 09:30
Hallo,

so wie ich die Sache sehe, ist es schwer zu realisieren, die Katana unter 10 k g für F 3A/X zu bekommen.

Ansonsten ein super Fliegen, gerade für den 3D Bereich.

Für den klassischen reinen Kunstflug (F 3A/X oder dergleichen), ist sie nicht so ganz 100%-tig ausgelegt.

Ansonsten sehr empfehlenswert !

Gruss

PW

jantweiler
23.10.2003, 12:36
Mahlzeit zusammen,

@ Joachim (foka4):
dann werde ich mal das Versuchskaninchen spielen und schauen wie gut sie für "X" geeignet ist.
Ich denke dafür sprechen wiederum die günstigen Hebelverhältnisse, die geringe Grundgeschwindigkeit und die neutralen Flugeigenschaften von denen man erzählt.
Herr Weiershäuser sagte mir auch das die 2,48er im Vergleich zur 3,1er eher besser für klassischen Kunstflug wäre und die große besser im 3D Bereich. Hmm, wird sich weissen sagt der Anstreicher. :D
Ansonsten habe ich ja auch noch meine EA 260.

@ Oli:
Natürlich bauen wir wieder zusammen. :)
Ich rufe Dich mal an.

@ PW & Daniel:
Die 10Kg sollten erreichbar sein aber Daniels 8,5Kg mit ZG80 kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen. Die katanabilder kann ich auch nicht finden. :blindoderzudumm: :D

heikoherling
24.10.2003, 10:47
Hallo zusammen,

ich hatte meine Katana in absoluter Spitzenausführung gerade bei ebay laufen, wer Interesse hat kann die Auktion noch unter :

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3557324195&ssPageName=ADME:B:EOAS:DE:3

einsehen.

Da ich nach dem Kauf meiner 3,10 m Katana nur noch mit der großen fliege und die "kleine" nur noch rumsteht habe ich mich zum Verkauf entschlossen.

Wie in der Auktion beschrieben ist meine mit einem 3W 85 QS ausgerüstet und wiegt flugfertig ohne Sprit 11,3 kg. Aus meiner Erfahrung mit mehreren Katanas die zum Teil auch von Weiershäuser Leuten professionell mit speziell selektierten, leichten Hölzern gebaut wurden kann ich sagen das mit einem Boxer ein Gewicht von unter 11 kg kaum zu realisieren ist. Lediglich mit einem Einzylinder, z.B. dem 3W 75 QS oder dem ZDZ 80, und je einem Servo pro Ruder können Gewichte unter 10 kg realisiert werden. So ausgerüstet wog meine Katana anfäglich 9,7 kg flugfertig ohne Sprit. Allerdings ist die Vibrationsbelastung dann hoch und für meinen Geschmack sollte diese Maschine einen Boxer haben.

Gewicht mit dem schweren ZG 80 (der sicher hervorragend läuft) von 8,5 kg würde ich unter "Männis Märchenstunde" verbuchen ;)

Grüße

Heiko

PW
24.10.2003, 11:04
Hallo Heiko,

kann nur zustimmen.

8,5 kg möchte ich sehen. Geht wohl nur auf einer getunten Waage ???!!

Absolut unrealistisch.

Die von Dir angegebenen Gewichte sind das Maß und realistisch.

PW

Christian Schankweiler
24.10.2003, 13:20
Tach Zusammen!
Hab nun auch seit 2 Wochen die kleine Katana zu Hause liegen und mache mir im Moment Gedanken über die Servobestückung. Was haltet ihr von:
4x DS8411 auf Quer
2x DS8511 auf Höhe
1x DS8511 auf Seite
?
Als Motor werde ich den DA-100 + MTW-Schallis einsetzen, den H. Weiershäuser mir günstig im Verbund mit dem Baukasten angeboten hat.

Gruß,
Christian

gorg
24.10.2003, 14:13
Hi

Hört sich alles super an!!

Auf Quer würde auch jeweils ein 8511er reichen
und auf Höhe jeweils ein 8411er
Seite mit 8511er ist auch völlig ausreichend!!!

Der DA 100 ist auch mit sicherheit eine gute Wahl!!

Grüße Georg

heikoherling
24.10.2003, 19:46
Hallo Christian,

gratuliere zu Deinen Komponenten, perfekte Wahl ! Ich finde 4 x 8411 auf den Querrudern optimal wegen geringerer Getriebebelastung und Spielfreiheit des Ruders. Bei zwei Servos pro Ruder kannst Du diese etwas gegeneinander verspannen und erhälst somit ein völlig spielfreies Ruder. Ich würde dies der Lösung mit einem 8511 vorziehen.

Das 8511 für das Höhenruder ist sicher perfekt, ich verwende aber bewußt das 8311, von der Kraft ist es absolut ausreichend und durch sein Mischgetriebe hat es deutlich weniger Spiel als das 8411 oder 8511.

Viel Spaß beim Bauen

Grüße Heiko

Christian Schankweiler
24.10.2003, 22:40
Nabend!

ist aber aus ungeklärter Urasche aus ca. 200m Höhe senkrecht abgestürzt Vielleicht lag es ja an den 8,5kg...


Bei zwei Servos pro Ruder kannst Du diese etwas gegeneinander verspannen und erhälst somit ein völlig spielfreies Ruder so hab ich es mir gedacht.

deutlich weniger Spiel als das 8411 oder 8511 ich bin jetzt davon ausgegangen, dass das 8511 weniger Spiel als das 8411 hat. Nochmal überlegen, ob es dann nicht doch das 8311 wird. Schaun mer mal...

Daniel Lux
10.12.2003, 12:01
Tag auch,

Zitat:

ist aber aus ungeklärter Urasche aus ca. 200m Höhe senkrecht abgestürzt

Es lag nicht an den 8,5 Kg sondern am Akkupack, eine Zelle war defekt und zum Thema Waage getunt, ha ha!! Digital bis 10 Kg +/- 5 Gramm. Zum Thema Servos: 2x pro Ruder. Zum unrealistisches Gewicht: Die Herren über 10 Kg sollte mal sparsamer mit Ihrem Kleber umgehen, mehr Harz und Kohle oder Kevlar, hält auch nicht unbedingt mehr. Spinner und Propeller wuchten, dann hat man auch keine starken Vibrationen und muß nicht alle doppelt verstärken !!! Unrealistich, Pah!!!

[ 12. Dezember 2003, 13:42: Beitrag editiert von: Daniel Lux ]

Randolph
10.12.2003, 16:10
So eine Waage hätte ich auch gerne!

Randolph

Schmidie
11.12.2003, 15:43
hallo daniel

du bist ja ganz schön geladen...

dein erster post ist noch schön sachlich, beim 2. sind dir aber ein bischen die pferde durchgegangen :eek:

kannst du das ganze bitteschön etwas versöhnlicher formulieren?

danke :D

PW
11.12.2003, 16:11
Hallo,

ich kenne Piloten, die eine 2,48 m haben. Z.bsp. B-Kader Pilot E-Trumpp, der sicherlich nicht schwer baut. Gewicht: 10,8 kg.

Ich selber habe H. Weiershäuser mal gefragt, der mir mitteilte, dass nicht ganz ausgesuchten Komponenten der Flieger knapp unter 10 kg zu bringen wäre. Aber 8,5 kg .........??????

Das glaube ich nie im Leben und lasse mir gerne den Begriff "Labertasche" vorwerfen.

Kann Randolph nur zustimmen: So eine Waage brauche ich auch mal.

Wenn mir einer eine flugfertige KATANA 2,48 m mit 8,5 kg zeigt, die auch dann noch im Flug hält und nicht zerfällt, dem spendiere ich ein 50 Ltr. Faß Bier. Dazu stehe ich.

Nicht für ungut !!

PW

S.R.
11.12.2003, 17:09
Hi,

wir haben dieses Jahr auch einmal unsere Katana gewogen, allerdings die 3,10m. 14,5kg!!!!! Bis wir merkten sie liegt net 100%tig auf der Auflagefläche der Waage. Nach mühsamen ausjustieren ist die Waage dann bei knapp über 16,5kg stehen geblieben.

So schnell kann man 1-2kg sparen. :D :D :D

Gruß
Stefan

gorg
11.12.2003, 18:17
hi

Also die 10kg zu knacken ist möglich ohne an der sicherheit, Leistung und Stabilität zu sparen!
Aber 8,5kg????
Haua he - da muss der Rumpfrücken mit Helium geschäumten Styro gebbaut sein alle Holräume versiegelt und ebenfalls mit Helium füllen danach ein Abwurffahrwerk montieren, Alukabel verwenden und anstatt Akkus einen Dynamo an der Propellernabe festmachen - dann könnte es gehen!!
Es gibt aber auch Ravens mit 100er Boxer die wiegen erst 9,6 dann 9,4 und dann sogar 9,2kg! ;) ;) ;) aber tolle waagen gibts da...... ;)

Bitte jetzt aber nichts falschverstehen ist nur zur auflockerung des Fred´s gedacht!!

Grüße

Schmidie
11.12.2003, 18:57
guten abend zusammen

nun dürfte klar sein das ihr mit dem gewicht nicht einverstanden seit :D

also zurück zum thema bitte.

danke :)

[ 11. Dezember 2003, 18:58: Beitrag editiert von: Markus Schmidt ]

Friedrich M.
11.12.2003, 22:06
Hallo

Wegen dem Geqwicht bin gerade mit dem Bau fertig,
Zg80 Boxer langer Edelstahldämpfer,10 Hitec-servos
945er, Dpsi 2x 2000. Mah NiMh-Akkus, gewicht trocken 10,5Kg
happy landings
fritz :p

Daniel Lux
21.01.2004, 15:27
Hallo, ich bleib dabei, baue mir eine NEUE, und an den Herrn mit dem Faß Bier, ich trinke Warsteiner :D .
Gruss Daniel

PW
22.01.2004, 17:27
Hallo Daniel,

dann gibt es eben ein Faß Warsteiner. Kein Problem !!

Gruss

PW

pazzopilota
07.10.2014, 03:32
...habe mir heuer im Spätsommer eine kaum Gebrauchte angelacht - fix fertig mit schönem gelbem oracover :D & stabiler Schleppkupplung :D:D & herrlich feinem Bordanlasser :D:D:D:D
der nagelneue DLE 55 zieht ordentlich durch, geflogen wurde das edle Teil am Gröd´ner Joch (2000 m :eek:), auf einigen ital. Veranstaltungen in Meereshöhe, beim Mostviertelfliegen in GRESTEN (AUT) & zuletzt beim Abfliegen in LEVICO nahe dem CALDONAZZO-See

bin sehr zufrieden mit diesem Paket, die Leichteste ist sie sicher nicht, fliegt aber trotzdem super, speziell das Landen macht jedesmal auf´s Neue riesen Spaß!!

holm & rippe

Andy

roger8
07.10.2014, 12:43
Willst du sagen du fliegst die Katana mit 55ccm und schleppst auch noch damit??

Sorry das kann ich nicht glauben meine hat einen 100er DA drinn und geht ordentlich und hat 10.2kg betankt uch glau e nicht das das mit 55ccm funktioniert.

Gruss Roger

darthkrass
07.10.2014, 13:12
Willst du sagen du fliegst die Katana mit 55ccm und schleppst auch noch damit??

Sorry das kann ich nicht glauben meine hat einen 100er DA drinn und geht ordentlich und hat 10.2kg betankt uch glau e nicht das das mit 55ccm funktioniert.

Gruss Roger


Hi,

warum soll das nicht gehen.

Mit dem 55er wird die gut unter 10kg haben. Mit der passenden Abstimmung komm ich auch auf 15 kg Standschub.
Kann zwar sein das man ein paar Verrenkungen machen muss um den Schwerpunkt einzuhalten, aber wenn man
beim Bau schon darauf Achtet sollte das kein Problem sein.
Manche 2,3m Flieger kratzen auch an den 8- 8,5 kg, und die gehen auch noch sehr gut.



Tim