PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Composite Extra 330s 3m



pw ragow
15.12.2003, 17:39
Hallo Leute wollte euch mal fragen, ob irgend
jemand schon Erfahrungen mit der Composite Extra 330s in 3m hat.Welche Servos und welchen Motor habt ihr wenden in der Maschine!
Wie seit ihr mit der Maschine zufrieden, ich werde sie wahrscheinlich sie über den Winter bauen.Aber ich weiß halt nicht welches Zubehör ich nehmen soll, und ich wollte mal fragen, ob jemand von euch die 5735MG Servos auf dem Seitenruder einsetzt?
Also schreibt einfach alles was euch einfällt über die Maschine?

phillip.winter@arcor.de

Homepage meines Vereins www.bvm-ragow.de (http://www.bvm-ragow.de)

Gerhard_G
15.12.2003, 22:14
Hallo Phillip

meine EA330S ist zwar noch von FC, aber baugleich mit der ARF Composite Maschine.
Ich fang mal von vorne an:
Gewicht im Lieferzustand: 7900g
Gewicht flugfertig: 17300g
Motor: ZDZ 160 mit 2 x KS 95 V Dämpfern
Servos: Quer 6 x DS 8411, Höhe 4 x DS 8411,
Seite 2 x Volz Alustar 220, Gas C 4421
Empfängerakkus: 2 x 5 Zellen Sanyo RC 2400 über Eigenbau-Akkuweiche verschaltet.
Zündakku: 5 Zellen Sanyo KR 1700.
Der Empängerakku reicht (mit Reserve) für 6-7 Flüge a 15 min.
Schwerpunkt: genau Mitte Flächenrohr, Dazu musste aber ALLES nach vorne.
Flugeigenschaften: grandios, die Maschine kann viel mehr als ich.
Verabeitung: top
Negatives: Pendelt um die Hochachse, Abhilfe teilweise durch 10mm Rundprofil an der Seitenleitwerks-Hinterkante.
Fazit: insgesamt sehr empfehlenswert

Mehr fällt mir im Moment nicht ein.

Viel Spass beim Bau und beim Fliegen

Gerhard

TSc
16.12.2003, 09:56
Dieses pendeln bringt man durch eine absolut spielfreie Anlenkung des Seitenleitwerks weg.

Randolph
16.12.2003, 14:53
Recht hat der Mann! ;)

Gruss

Randolph

Gerhard_G
16.12.2003, 17:18
Hallo

ich habs mit 1mm Seilen probiert und die so gespannt, daß sie wie das "Hohe C" klingen. :(
Das Pendeln war immer noch, wenn auch schwächer.
Vielleicht probier ich mal andere Servos, meine Volz sind zwar bärenstark, aber um die Nulllage etwas "weich"

Grüße

Gerhard

Randolph
16.12.2003, 18:58
Das Getriebespiel der Servos wird nur in den Grenzbereich verändert/gequetscht und kann unerwünschte Nebenwirkungen haben!
Die zu (!!!) starke Erhöhung der Seil/Litzenspannung erbringt zwar ein hohes "C" und ist sicherlich gut anzuhören, aber bringt nur minimale Verbesserungen im pendeln! Dafür sicherlich einige Amp. Verbrauch!
Besser ist es gleich auf minimales Getriebespiel und Rückstellgenauigkeit der Servus beim Kauf und Einsatzzweck zu achten.
Nur mit einer akribisch betriebenen Fehlersuche im Spiel der Getriebe/Anlenkung, ist diesem Thema sonst Herr zu werden.

Grüße

Randolph

P.S. Ich weiss: Ja, ja, der Preis der Servus! Ich fliege seit hunderten von Jahren mit der Marke ... und bin voll auf zu frieden, aber beim Spiel der Anlenkung fiel mir auf......!
Ich fliege seit xxx Jahren mit dem Motor der Marke xxxxx und der zieht mein Modell senkrecht in den Himmel, aber ich habe da noch so meine Fragen zum Thema Abstimmung: Der Motor bricht immer ein, wenn ich Ihn ......!!!
Ohne zu stottern nimmt mein Motor ohne Nitro gas an, aber er will nicht in den .... Passagen....! Mein Motor, meine Servus, mein Haus, mein Auto, mein .....!!!

Kommt Euch das bekannt vor? Mir auch!

Es ist wie im richtigen Leben: Willst Du mehr, zahlst Du mehr, oder baust noch mehr und vor allem spielarme Sevos ein!


Viele Grüsse,

Randolph

Zerreist mich nur :D , ich habe eben meine eigene Meinung.
Das beste Modell ist eben nur so gut, wie das beste Servu und Motor/Equipment es zulassen!
Sie sind das schwächste Glied in der Kette!

[ 16. Dezember 2003, 19:18: Beitrag editiert von: Randolph ]

Gerhard_G
16.12.2003, 19:31
Hallo Randolph

am Preis meiner Servos kann es nicht liegen, für die Dinger hab ich pro Stück 227.-€ (jawohl EURO) bezahlt.
Ich wollte das Beste haben, was man kriegen kann.
Aber nicht immer ist das Teuerste auch unbedingt das Beste. :(
Außerdem ist es offensichtlich kein Getriebespiel, sondern die Elektronik setzt weich ein.
Dafür schaukeln sich die Dinger auch nicht auf, wie z.B. die DS 8411 :D

Grüße

Gerhard

Randolph
16.12.2003, 19:52
Hallo Gerhard,

Pro Stück 227.-€ ??
Wie viele dieser super teuren haste denn im Einsatz?
> Aber nicht immer ist das Teuerste auch unbedingt das Beste. :(
< Jo, dat is wohl so! <

> Außerdem ist es offensichtlich kein Getriebespiel, sondern die Elektronik setzt weich ein. Dafür schaukeln sich die Dinger auch nicht auf, wie z.B. die DS 8411 >

< Haste hier Erfahrungen zum 8411 zu berichten? >

Würde mich super interessieren!#

Grüsse

Randolph

PW
17.12.2003, 08:50
Hallo Gerhard,

227 EURO das Stück ??

das JR 8411 bekommst Du schon für ca. 120 EURO, im Versandthandel schon ab 5 Stück für ca. 105 EURO.

Zum "Schwänzeln":

Dicke hinten mal die Endleiste des Seitenruders auf. Das haben viele Piloten beim TOC bei der 3 m Extra gemacht. Dass soll stabilisierende Wirkung haben.

Die "Pfeiltheorie) von H. Prettner läßt grüssen.

Gruss

PW

Gerhard_G
18.12.2003, 01:38
Hallo zusammen

@Randolph, von den Volz hab ich fürs Seitenruder nur zwei Stck. drin, von der Kraft her reichts.
wg. meiner Erfahrungen mit den DS8411 sollte ich aber besser einen eigenen Fred aufmachen, außerdem ist hier schon einiges darüber geschrieben worden, ich suchs die Tage.

@ Peter, hab ich schon gemacht, mit einem 10mm Rundprofil, s.o., das Pendeln ist deutlich weniger geworden, aber bei manchen Fluggeschwindigkeiten immer noch da.
Die 2,60m Extra hat macht das übrigens auch, aber nicht so ausgeprägt

Grüße

Gerhard

Randolph
18.12.2003, 09:00
Hallo Gerd,

>Die 2,60m Extra hat macht das übrigens auch, aber nicht so ausgeprägt<

Kann ich nicht bestätigen. Meine fliegt mit 2 8411 auf dem Seitenruder und ich kann bisher kein pendeln feststellen. :D

Grüße

Randolph

Gerhard_G
18.12.2003, 19:29
Hallo Randolph


Kann ich nicht bestätigen. Meine fliegt mit 2 8411 auf dem Seitenruder und ich kann bisher kein pendeln feststellen. gut zu wissen, ich bau nämlich grade eine Neue.
Dann verwende ich auch die DS 8411 :p

Die 2.60er EA wird doch mit dem DA 100 etwas kopflastig, sollte ich dann die Seitenruderservos gleich hinten einbauen und das SR über kurze Gestänge anlenken?

Gruß
Gerhard

[ 18. Dezember 2003, 19:34: Beitrag editiert von: Gerhard_G ]

Randolph
18.12.2003, 19:56
Hallo Gerhard,

meine Servos sind ganz normal, also wie die Bauanleitung es vorgibt eingebaut. Die beiden 5 Zeller ( 4/5 Sub C 2100 Nimh ) sitzen kurz hinter der Kabinenhaube.
Der Zündungsakku ( 4 x 2100 AA NimH ) ist an der Flächensteckung befestigt.
Damit liegt bei mir der SW zwischen der Acro und 3D Einstellung.
Ich empfinde ihn im Moment als den besten Kompromiss zwischen Acro- und Kunstflug.

Aber nehme doch gleich die neuen 8511. Damit hast Du noch mehr Stell- und Haltekraft. Das 8511 oder gar das neue ....(!) scheint der vertriebstot des 8411 zu werden. Zumindest wenn man den Angaben her Glauben schenken darf!

Grüsse,

Randolph

[ 18. Dezember 2003, 20:02: Beitrag editiert von: Randolph ]

Gerhard_G
20.12.2003, 21:41
Hallo Randolph

Das 8511 oder gar das neue ....(!) scheint der vertriebstot des 8411 zu werden.??? gibt es da was aktuelles??? ;)

Grüße
Gerhard

Randolph
21.12.2003, 18:11
Was kommt nach 84 und 85? Na klar, ein 86!

Randolph

SBU
22.12.2003, 14:54
Hallo Gerhard,

ich baue gerade eine c-arf ea 330 und möchte im Prinzip das gleiche Equipment verwenden wie Du es in Deine Maschine gebaut hast. Ebenso würde ich auch gerne einen ZDZ 160 einbauen, laut Bauanleitung sollte jedoch schon beim Einbau des ca. 500 gr. schwereren DA 150 möglichst alles nach vorne gebracht werden. Das macht mich ein wenig skeptisch bezüglich des Schwerpunktes. Könnte ich von Dir einmal die Gewichte der Einzelkomponenten, speziell Fläche, HLW und Seitenruder erfahren, damit ich sie mit meinen vergleichen kann.

Vielen Dank für Deine Hilfe.

Stefan

Gerhard_G
22.12.2003, 19:35
Hallo Stefan

Meine Extra habe ich noch bei FC gekauft, ob Composite leichter ist, weiß ich nicht.

Die Gewichte im Lieferzustand:
Rumpf mit Motorhaube: 2896g
Kabinenhaube zugeschnitten mit Rahmen: 640g
Fläche links: 1369g
Fläche rechts: 1408g
Flächenrohr mit Verstärkungsrohr: 513g
Höhenleitwerk mit Rohren: 723g
Seitenruder: 217g
Die Fertiggewichte:
Rumpf mit Haube, Fahrwerk und allen Einbauten: 11600g
Komplette Flächen mit Rohr: 3814g
Komplettes HLW mit Rohren: 1082g
Seitenruder: 237g
Luftschraube + Spinner: 580g

vielleicht kannst Du damit was anfangen.

Gruß
Gerhard

SBU
22.12.2003, 23:17
Hallo Gerhard,

vielen Dank für Deine Mühe. Die Gewichte meiner Composite arf Maschine sind ziemlich identisch, nur habe ich die Maschine in weiß bestellt und muß sie noch lackieren. Man kann jedoch die Deckschicht gut schleifen, der Lackauftrag dürfte nicht so sehr schwer werden.

Gruß

Stefan

Gerhard_G
23.12.2003, 20:03
Hallo Stefan

wenn Du Krumscheid Dämpfer verwendest, versuche möglichst lange Krümmer zu nehmen.
Ich habe die Dämpfer etwas schräg nach oben eingebaut, so dass sie oberhalb des Steckungsrohres liegen.

Weihnachtliche Grüße

Gerhard

SBU
25.12.2003, 10:32
Hallo Gerhard,

danke für den Tip. Weißt Du zufällig Deine Krümmerlänge auswendig? Welchen Propeller verwendest Du (Drehzahl)?
Hast Du die Krümmer offen im Rumpf, wenn ja, wo führst Du die Abluft aus dem Rumpf?

Sorry für so viele Fragen aber an Weihnachten hat man Zeit zum Nachdenken.

Vielen Dank

Stefan

Gerhard_G
25.12.2003, 20:40
Hallo Stefan
ich habe die Schalldämpfer (KS Typ 90 V) offen im Rumpf. Die gestreckte Krümmerlange ist ca. 300 mm. die dürften aber noch länger sein.
Die Wärme füre ich durch zwei Ausschnitte mit je 150 x 45 mm unten am Rumpf raus.
Als Propeller habe ich jetzt eine Müller 30"x12" Dreiblatt drauf. Damit dreht er 5400U/min.
Ich habe auch schon die 30"x12" Dreiblat von Engel draufgehabt, damit drehte er 5500 U/min, war aber etwas lauter.
Die Müllerlatte ist am Boden fantastisch leise, dreht aber in der Luft ziemlich auf, das wird dann ein turbinenähnliches Geräusch, das kann man aber nicht messen. :D

Grüße

Gerhard

SBU
25.12.2003, 22:23
Hallo Gerhard,

habe auch schon an einen Prop von Ingo Müller gedacht. 5400 U/min am Boden erscheint erst einmal eine recht niedrige Drehzahl zu sein, klar das in der Luft die Blattspitzen bei 30 Zoll schnell etwas fauchen. Wie sieht es denn mit der Steigleistung aus? Oftmals wird bei diesem Motor ja auch die Mejzlik 28X12 3 Blatt verwendet, da dürfte die Drehzahl etwas höher liegen. Höhere Drehzahl bedeutet in diesem Fall ja etwas mehr Leistung, dafür meistens aber mehr Lärm.
Es soll halt gut "bergauf" gehen u. trotzdem so leise wie möglich sein.
Ich habe ebenfalls eine Krümmerlänge von 30 cm vorgesehen. Mal schauen, ob noch ein wenig mehr geht.

Stefan

Sebastian Lorenz
25.12.2003, 23:30
Hallo

Habe die Müller 30x12 Dreiblatt längere Zeit auf meinem DA geflogen.
War super zufrieden mit dem Prop, die Steigleistung kann man schon mit manchen Zweiblatt Props vergleichen, jedoch ist der Prop auch etwas lauter als andere Dreiblatt.

MFG
Basti

Gerhard_G
26.12.2003, 12:06
Hallo Stefan

die Steigleistung ist sehr gut, es reicht auch zum Torquen, das Wegsteigen könnte aber besser sein.
Wir haben bei uns am Platz ein Lärmlimit von 79dBa, da muß man eben Kompromisse machen.

Gruß

Gerhard

pw ragow
20.01.2004, 20:28
Hallo Leute habe jetzt meine Composite Extra fast zuhause morgen kommt sie, aber jetzt habe ich trotzdem noch ein paar fragen bezüglich des Modells:
Also wie viele Querruderservos habt ihr verbaut und wie seit ihr an die Verschraubung am untersten Punkt rangekommen, also am dritten servo?
Welchen Motor soll ich nehmen, wollte DA benutzen, aber wie lang dürfen die Dämpfer sein bei der Extra 330s?
Wie sichert ihr eure Flächen, nur mit den weißen Muttern oder noch mehr?

Gruß Phillip