PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Chipe Hyde Doppeldecker 3D



PW
04.01.2004, 13:28
Hallo,

Chipe Hyde hat eine eigene Modellkollektion auf den Markt gebracht; unter anderem eine 3D Version seines bekannten Doppeldeckers DOUBLE VISION.

Ich konnte das Modell in Tuscom im Oktober fliegen und muss sagen, dass der Flieger sensationell geht.

Ausgerüstet mit einem DA 50 und basierend auf dem grossen TOC ULTIMATE bietet das Modell sensationelle 3D Flugeigenschaften als auch sehr gute Werte im reinen Kunstflug.

Das Modell soll bald in Europa zu erhalten sein. Es ist fix und fertig gebaut und super gebügelt.

Eines der ersten Exemplare liegt gerade bei mir im Keller. Einfach ein tolles Modell, welches in max. einer Woche locker flugfertig zu machen ist.

Der Preis soll knapp um die 800 Dollar liegen, was in Anbetracht der Verarbeitung/Vorfertigungsgrad und der super Flugeigenschaften sehr gut sein dürfte.

Ein Video und Fotos sind auf Chip´s Homepage zu sehen.

Gruss

PW

Randolph
04.01.2004, 14:53
HAllo Peter,

stelle doch bitte mal eine URL oder Link rein.

Danke.

Grüsse

Randolph

Daniel Just
04.01.2004, 14:59
Ich heiss' zwar nich' Peter, bin aber dennoch mal so frei:

http://www.chiphyde.com/

Grüße,

Daniel

Uwe Jansen
04.01.2004, 16:20
Hallo ... !

Fliegt die Kiste eigentlich auch geradeaus? ;)

Nein, Spaß beiseite: “Hammermäßig!“

Alle Kunstflugbegeisterten sollten sich das Video vom Doppeldecker mal anschauen. Freude pur.

Grüße von Uwe :)

[ 04. Januar 2004, 16:22: Beitrag editiert von: Uwe Jansen ]

PW
05.01.2004, 12:47
Hallo Uwe,

der Flieger geht auch geradeaus, aber das Video ist wirklich super.

PW

Alex K.
05.01.2004, 12:59
Naja, ich find das Video ehrlichgesagt relativ eintönig (hilfe, nicht steinigen ;) )
Aber der Flieger sieht ganz interessant aus, scheint einiges an Potential zu haben ! Wäre mal interessant, wie das Teil bei weniger Wind geht.

Dennis Schulte Renger
05.01.2004, 13:11
HI Alex!!

Muss dir recht geben.

Nach dem Video wissen wir nun alle, dass das Ding 4:50 min hoovern kann. Mehr aber auch nicht.

Würd mich mal interessieren wie das Ding FLIEGT

FC28
05.01.2004, 13:45
Hallo Peter,

kannst du nicht auch ein paar Fotos vom Rohbau einstellen um uns einen Vorgeschmack zu geben?

Gruß Hermann

PW
05.01.2004, 20:40
Hallo,

also der Flieger torquet und hovert nicht nur, sondern geht auch exellent im Bereich reiner Kunstflug.

Allerdings ist das eben videomäßig nur schwer zu zeigen.

Vom Konzept stammt der Flieger von der TOC 2003 Ultimate und dieser TOC Ultimate war mit das beste in Punkto reiner Kunstflugeigenschaften.

Seit mehr als 10 Jahren fliegt/flog C. Hyde beim TOC Doppeldecker und hier hat er enorme Erfahrung, so einen Doppeldecker sowohl für reinen Kunstflug, als auch 3 D hinzubekommen.

Die Flieger werden alle fertig gebügelt geliefert und sind in wenigen Tagen flugfertig zu machen. Rohbauaufnahmen kann ich somit nicht liefern.

In Tucon fing Chipe am Donnerstag an zu bauen und drei Tage später wurde das Modell eingeflogen; alles mal so nebenbei beim Wettbewerb.

Gruss

PW

Alex K.
05.01.2004, 20:59
Dass die Maschine im normalen Kunstflug auch gut geht, hab ich ja nicht bezweifelt, nur hätte ich mir davon halt auch was auf dem Video gewünscht.

Warum das auf Videos keinen Sinn macht, bzw. nicht einigermaßen gut rauskommt, versteh ich ehrlichgesagt nicht ganz. Möglichst wenig zoomen und bei ein- und Ausflug der Figuren immer ein Stück Boden mit drauf haben, dann geht das schon.

Naja, vielleicht kommt ja noch was in der Richtung nach, würde mich freuen.

Dennis Schulte Renger
05.01.2004, 22:56
Hi Jungs!!

Das die Leute immer meinen man wollte ihnen was.

Hab doch nur gesagt. dass wir nun wissen dass das Ding hoovert.

Hab doch gar nicht bezweifelt dass es geradeaus fliegt. Und dass man sowas auf Video bannen kann zeigen andere Video's auch.
Also sag ihm mal Bescheid er sollte auch mal ein F3A Video von dem Ding machen (scheinst ihn ja zu kennen). Ist nämlich durchaus ein interessanter Flieger.

Steffen
05.01.2004, 23:03
Hi Dennis,

nicht ärgern, so ist das. Ich finde das Video ehrlich gesagt eher völlig uninteressant weil ich auf dieses dauerhafte 3D-getorque, gehovere und gedingse nicht stehe. Mal zwischendurch ist nett, aber nur?
Dass man sowas gut als Mix in Szene setzen kann, zeigt der PR mit seinen TOC-Videos und auch den Aufnahmen vom German Acromasters: eine handvoll torquen, eine handvoll 3D und eine handvoll saubere Linien. ich persönlich würde ja sogar drauf abfahren, mal ein komplettes Pflichtprogramm mit vorherigem Programmzettel zu sehen. Wenn man im Zickzack fliegt, weiß ja keiner, ob man genau dieses Zickzack fliegen wollte ;)

Ciao, Steffen

mauchf
06.01.2004, 14:57
Hallo Peter,

Das Modell ist sehr interessant !
Ist denn unter der Motorhaube genug Platz um den DA50 auf einem Hydro-Mount zu montieren damit ein vernünftiger Geräuschpegel erzielt wird ?
Kommt dabei ein Resorrohr oder ein Expansionsdämpfer zum Einsatz ?

Ist schon bekannt wer das Modell in Europa vertreiben wird ?

gerrit
06.01.2004, 20:42
Hallo Peter,
Du schreibst, die Grundlage der Double Vision sei die alte TOC Ultimate, die wiederum dürfte der alten Metterhausen Ultimate sehr ähnlich sein.
Durch die riesigen Höhen und Seitenruder dürfte diese für torquen nicht ungeeignet sein, noch die Querruder verlängern bis an den Rumpf dürften die Eigenschaften doch sehr ähnlich sein, für meine Ultimate strebe ich ein Abfluggewicht von 10 kg an, zusammen mit ZG 62 incl. Krumscheidrohr dürfte die Leistung ausreichen.
Denk ich hier in eine verkehrte Richtung oder gehen meine Überlegungen auf?
Gruß Gerrit

PW
07.01.2004, 12:39
Hallo,

würde auf jeden Fall die Querruder von der Tiefe grösser machen und weiter Richtung Wurzelrippe durchziehen.

Der DA 50 paßst unter die Haube mit einem normalen Dämpfer. Den Motor würde ich auf M 6 Braeckmann D-Locks setzen.

Wer den Flieger hier importiert, steht noch nicht ganz fest. Wir arbeiten noch daran mit C. Hyde.

Gruss

PW

Jan
08.01.2004, 08:21
Original erstellt von PW:


Der DA 50 paßst unter die Haube mit einem normalen Dämpfer. Den Motor würde ich auf M 6 Braeckmann D-Locks setzen.

Auf dem Video hat man den Eindruck, dass gar kein Schalldämpfer eingebaut ist. Kann das für europäische Verhältnisse angepasst werden? Ist genug Platz für einen richtigen Dämpfer? Oder muss da viel improvisiert werden?

Peter,
vielleicht könntest Du von den einzelnen Bausatzkomponenten ein paar Bilder machen?

PW
16.01.2004, 17:14
Hallo,

die ersten Bauabschnitte sind erledigt. Ich warte noch auf den DA 50, aber bzgl. des Restes ist es in Kinderspiel, den Flieger zu bauen bzw. besser gesagt zusammen zu stecken. Alles paßt wirklich sehr gut. Auch die Bügelqualität ist nicht zu beanstanden.

Das Gewicht mit dem DA 50 wird sich hochgerechnet auf ca. 6,5 kg einstellen.

Was fehlt ist eine Bauanleitung, auch eine englische Anleitung fehlt. Hieran wird wohl noch gearbeitet.

Aber auch ohne Anleitung ist der Flieger ohne Stress zu bauen. Aber eine Anleitung sollte schon in der Serie dabeiliegen.

Gruss

PW

PW
17.01.2004, 10:28
Hallo Geritt,

ist ja keine TOC Grösse mit 150 ccm Motor, sondern etwas kleiner als die 2x2 m Ultimate.

Der Antrieb ist mit dem DA 50 auch sehr leicht. Daneben ist alles Holz mit Folie.

Gruss

PW

gerrit
17.01.2004, 12:27
Hallo Peter,
6,5kg mit einer großen TOC Ultimate, das ist in meinen Augen utopisch, hat die wirklich den Rumpf der 2m Ultimate? das was an Ultimate hierzulande erhältlich ist ist unter zehn kg schon recht leicht gebaut.
Gruß Gerrit

Gast_2482
20.01.2004, 17:43
Hallo PW,

Wie hängst Du den DA-50 in Deiner DV auf? Was für Dämpfer wirst Du für den DA verwenden?

Gruss
Jean-Claude

PW
21.01.2004, 10:22
Hallo Jean-Claude,

entweder mit M 6 D-Locks oder dem Hyde System, wobei das Hyde System sehr schwer ist.

Werde dieses entscheiden, wenn ich den DA mal habe laufen lassen. Muss eben die Laufkultur des Motors sehen.

Als Dämpfer nehme ich einen Topfdämpfer, der seitlich montiert wird und dann auf einer Seite leicht aus der Haube schaut. Aber das hält sich im Rahmen.

Gruss

PW

PW
28.01.2004, 11:13
Hallo Doppedeckerfreunde,

habe vernommen, dass der Hyde DOUBLE VISION 3D nunmehr einen kompetenten Vertriebspartner in Deutschland hat.

Firma Braeckman Modellbau !!! Glückwunsch Alvin !

Da ist der Flieger sicher gut aufgehoben.

Mein DOUBLE VISION wartet gerade noch auf den DA-50, ansonsten gibt es nicht viel auszusetzen am ARF Bausatz.

Alles paßt hervorragend zusammen.

Gruss

PW

mauchf
31.01.2004, 14:31
Hallo Peter,

verfügt die Double Vision 3D eigentlich über geteilte Flügel, d.h. steckbar ? Wie siehts mit dem HLW aus ? Ist dies ebenfalls steckbar ausgeführt ? Wie ist, wenn vorhanden, die Steckung denn ausgeführt ?

PW
02.02.2004, 11:32
Hallo Florian,

beide Flügel über Alu Steckungsrohr steckbar wie auch das Höhenleitwerkt.

Gruss

PW

Homer
02.02.2004, 11:46
Hallo,

das klingt ja alles gar nicht so schlecht!!
Gibt es denn schon Info's, wann das Modell in Deutschland zu haben ist und zu welchem Preis.
Peter, was machen denn die Bauvortschritte und wird es dafür auch einen Bericht in der MFI oder so geben??

Gruß Marc

PW
04.02.2004, 11:46
Hallo Marc,

frage mal bei Alvin Braeckman nach.

Eine Bericht wird es in der MFi geben, aber so manchmal dauert es über 1 JAhr, bis ein Bericht erscheint.

Gehe mal davon aus, der der Bericht nicht mehr 2004 erscheint.

Gruss

PW

mauchf
21.02.2004, 12:58
Hallo Peter,

ist Dein Double Vision 3D schon geflogen ?
Ich hab mir bei Braeckman einen Bausatz vorbestellt weshalb mich interessieren würde, wie der DA50 in Verbindung mit den M6 D-Locks funktioniert (Lärmentwicklung und Vibrationen !).

PW
21.02.2004, 13:30
Hallo Florian,

mir fehlt noch der DA 5o. Zum Anpassen mußte ich schon einen DA 50 eines Kollogen nehmen.

Ich habe nun einen Dämpfer von MTW für den Motor, der dann in einer Art Mulde unter dem Rumpf liegt.

Gruss

PW

Gerd
22.02.2004, 10:53
Hallo,

wann wird das Modell lieferbar sein?

Gruß Gerd

Braeckman
22.02.2004, 11:52
hallo

Braeckman
22.02.2004, 11:53
Hallo
die erste Lieferung ist für Ende mai vorgesehen...
Gruß
Alvin

W. Holzwarth
22.02.2004, 16:46
;) Kommt die dann vor oder nach PW's DA-50 :confused: