PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kunstflug Figur



CM
12.01.2004, 15:20
Hallo Kunstflug Spezialisten,

auf den Videos vom TOC 2002 fliegen Somenzini und Beschorner eine spezielle Figur, die ich auch gerne fliegen würde aber nicht weiß wie. Ich hoffe meine Beschreibung ist einigermaßen verständlich:

Aus dem Rücken-Flachtrudeln wird das Modell bis zu einem Winkel von ca. 70 bis 80 Grad aufgestellt wobei es sich mit der gleichen Geschwindigkeit dreht wie im Flachtrudeln. Es sieht dann so aus, als ob sich das Modell über die Tragflächen überschlagen und sich dabei auf dem Mantel eines mit der Spitze nach unten stehenden Kegels bewegen würde. Das nach unten gerichtete Tragflächenende befindet sich in der Spitze des Kegels.

Das sieht super aus ist aber wirklich schwer zu beschreiben. Falls mich trotzdem jemand verstanden hat, bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen:

-wie heißt die Figur
-wie fliegt man sie (Rücken-Flachtrudeln, Wasserfall kann ich)

Vielen Dank
Christian

Alex K.
12.01.2004, 18:59
Hi

Also wenn dabei das Modell dabei leicht mit der Nase nach unten zeigt, würd ich sagen, dass das Messerflugtrudeln ist.

PW
13.01.2004, 12:51
Hallo Alex,

würde ich auch so sehen.

Querruder und Seitenruder werden in die selbige Richtung gewegt; dazu noch voll Tiefenruder und Vollgas.

das Modell muss extre, hecklastig sein.

Beim normalen negativen Flachtrudeln werden ja Querruder und Seitenruder entgegengesetzt betätigt.

Gruss

PW

CM
13.01.2004, 13:04
Hallo,

vielen Dank für die Auskunft.

Gruß
Christian

:)

Steffen
13.01.2004, 14:15
Hi,


das Modell muss extre, hecklastig sein.Warum das? Klaus Schrodt fliegt das doch aus innerhalb eines normalen Schwerpunktbereiches.

Ciao, Steffen

PW
13.01.2004, 15:26
Hallo Steffen,

frage doch mal Klaus Schroth wie er sich freuen würde, wenn er das Original hinten mit Blei ballstieren könnte wie es die Modellflieger im Brreich extrem 3D fliegen machen.

Da werden in Vegas hinten beim Freistil bis zu 300 g ans Heck gehängt.

Gruss
PW

Steffen
13.01.2004, 15:32
Hi Peter,

Schön, aber warum soll ein Modell für Messertrudeln schwanzlastig sein müssen, eine große Extra aber nicht? Das wüßte ich wirklich gerne.

Davon ab: Klaus möchte das sicher nicht. Wer selber fliegt, weiß auch warum.

Ciao, Steffen

Alex K.
13.01.2004, 16:29
Ich denke das liegt einfach an der Aerodynamik, dass da vieles anders ist, wie CW-Werte usw. Was genau dahinter steckt kann ich aber nicht sagen, da ich von Theorie so gut wie 0 Ahnung habe :D :D :D

S.R.
13.01.2004, 20:43
Hallo Steffen,


Schön, aber warum soll ein Modell für Messertrudeln schwanzlastig sein müssen, eine große Extra aber nicht? Das wüßte ich wirklich gerne.
Warum weiß ich leider auch net, aber ist bei meinen Modellen ganz genau so. Jedenfalls bekomme ich es anders net hin.

Vielleicht liegt es daran daß Klaus Schroth in seinem Flieger sitzt und somit ein viel besseres Gefühl übertragen bekommt oder einfach daran, daß er besser fliegen kann. :D

Gruß
Stefan

Fliegoor
13.01.2004, 23:45
Hallo,

ich glaube dir Figur heißt Lamcovak.
Weiß nicht ob das richtig geschrieben ist.
Weiß nur das man diese Figur mit dem Drehmomont fliegt.

Hier einer von innen: Lamcovak (http://www.acrosports.de/galleries/video/general1/movies/e.mpg)
Hoffe man darf das verlinken, wenn nicht bitte löschen.

Gruß

Patrick

[ 13. Januar 2004, 23:51: Beitrag editiert von: Fliegoor ]

Steffen
14.01.2004, 10:22
Hi

eigentlich ist Messertrudeln kein Lomcovak, aber es ist durchaus möglich, dass Messertrudeln gegen die Präzession nicht oder schwieriger geht.

Aber nochmal: warum sollte der Schwerpunkt eine so große Rolle spielen? Die klassische Flugmechanik gilt für alle Größen.

Peter? Hast Du eine Erläuterung?

Ciao, Steffen

PW
14.01.2004, 14:12
Hallo Steffen,

sicherlich geht das auch bei einer manntragenden Extra, aber eben nicht so gut wie bei einem Modellflugzeug mit hintem liegenden Schwerpunkt.

Braucht man sich nur die Rumpflage bei einem manntragenden Flugzeug und bei einem TOC Modell mit Blei hinten bei dieser Figur ansehen.

Eine manntragende Extra torquet ja auch, aber eben völlig anders als die Modelle beim TOC. Habe noch keine manntragende Extra 1 Minute in Grasnarbenhöhe torquen sehen.

Gruss

PW

Fliegoor
14.01.2004, 14:21
Ich denke das sieht man so selten ;) da eine "manntragende" Extra aucj ein ganzes Stück mehr Leistung bräauchte. Klaus Schrot fliegt wie gesagt so was ähnliches wie eine Tourqe Rolle.
Denke das ein TOC Flieger auch nocht mehr so toll Tpurqen würde wenn die Leistung verhältnissmäsig gleich wäre.
Das ist nur meine Meinung! :)

Gruß

Patrick

Steffen
14.01.2004, 14:36
Hi Peter,

kannst Du mir mal einen Gefallen tun, und zwei Dinge versuchen?

1. den Schwerpunkt wieder nach vorne holen, aber nicht Blei hinten rausnehmen, sondern vorne reinpacken (also Erhöhung des Hantelanteils)
2. links und rechts Messertrudeln und die Längsneigung und die Trudelwilligkeit vergleichen.

Ciao, Steffen