PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aluschrauben



Hermann2349
13.09.2003, 11:49
Hallo Leute und Motorspezialos

Warum sind die Aluschrauben des Zylinderkopfes meines 100ccm Boxermotors am Schraubenkopf abgerissen?Bei ungefähr Halbgas im Flug :( Bei einem Zylinder.Und zwar die hinteren zwei,bei den vorderen war die eine krumm,die andere ist noch o.k.Der Motor hat ca.5 Laufstunden.

Gruss Hermann

W. Holzwarth
13.09.2003, 12:00
Original erstellt von Hermann2349:
..Warum sind die Aluschrauben des Zylinderkopfes meines 100ccm Boxermotors am Schraubenkopf abgerissen? ;) Ich könnt' ja jetz' sagen:

Weil Alu weniger aushält als Stahl ..

(Aber das sag' ich nicht. Sonst flieg' ich noch raus hier .. :eek: )

Finnz
13.09.2003, 12:41
W.Holzwarth:
Ich weiß ja das dieses Geblubber von kompetenter Seite kommt, aber es ist einfach schade um die Online-Zeit, die es braucht um solch einen Ferd zu öffnen, wenn man auf vernünftige Beiträge wartet.

Hermann:
Eine Alu-Verschraubung in Alu-Teilen ist allerdings betriebssicherer als eine mit Stahlschrauben, wenn sie richtig ausgelegt ist (Vorspannkraftverluste).

Welcher Motor war es denn? DA oder 3W ?
Der Hersteller wird wissen wollen, ob die Schrauben nachgezogen wurden.

Gruß

Klaus

W. Holzwarth
13.09.2003, 13:19
Naja, Klaus, die Meinungen über Aluschrauben (http://mitglied.lycos.de/GiMichael/tunescrew.html) sind nicht einheitlich ..

Finnz
13.09.2003, 23:11
Hallo Walter,
ich habe mit den von Dir gelinkten Text durchgelesen. Der Autor hat Recht für den Anwendungsfall Alschraube in Stahl-Gewindebohrungen oder Muttern aus Stahl.
Natürlich haben die Aluschrauben geringere Zugfestigkeiten als Stahlschrauben der Klassen 8.8 und aufwärts. Die bei Modellmotoren verwendeten Stahlschrauben, bzw. die, die man z.B. bei www.engelmt.de (http://www.engelmt.de) kaufen kann, sind meistens sogenannte hochfeste Schrauben aus einer 7075er Al-Legierung, farbig eloxiert. Diese sind ungefähr vergleichbar mit Festigkeitsklassen 6 bei Stahlschrauben.
Das Problem liegt im Einsatzgebiet: Schraube ich die Stahlschraube in z.B. ein Kurbelgehäuse aus Alu, kann ich die höhe Festigkeit nicht ausnutzen, weil mir hier zuerst das Gewinde im Gehäuse versagt.
Das Hauptproblem ist aber die stark unterschiedliche Wärmedehnung: Das Al-Gehäuse dehnt sich stärker aus als die Stahlschraube. Es bleiben plastische Verformungen im Alu-Bauteil, die Vorspannkraft der Schraube verinngert sich. Folgen: Undichtigkeiten, Spiel. Dann wird die Sache nochmal richtig angeknallt bis das Gewinde im Gehäuse hinüber ist. Eine Aluschraube geht hier besser mit der Wärmedehnung mit, weil sie sich genauso stark ausdehnt wie das Al-Bauteil.
Die Anwendung von relativ kleinen Stahlschrauben bei Aluguss (ZDZ, hält aber, zumindest bei meinem) halte ich für wesentlich problematischer, als die Verwendung von ordentlich dimensionierten Al-Schrauben (DA), aber natürlich nur in Alu oder Kunststoffbauteilen.
Eine Ursache für das Versagen der Verbindung kann neben einem Herstellungsfehler bei der Schraube (unwahrscheinlich) ein unangepasstes Anzugsmoment sein.
Es empfiehlt sich überigens solche Schraubenverbindungen zu fetten, weil das Drehmoment bei geringerer Reibung im Gewinde besser in Vorspannkraft umgesetzt wird, ohne den Innensechskant zu vermurksen und den Schraubenkopf abzudrehen. Noch besser ist Loctite: Schmieren bei der Montage, Sichern und Korrosionsschutz im Betrieb.

Gruß

Klaus

Hermann2349
14.09.2003, 09:51
Hallo Klaus, Hallo Walter

Danke euch für die Info zu den Schrauben.
Ein Anruf beim Hersteller brachte die Erleuchtung. ;) Orginalton am Telefon eines Firmenmitarbeiters:Wirgehen auch wieder von den Aluschrauben weg,ich soll so freundlich sein und Stahlschrauben verwenden und einbauen wenn ich das kann oder den Motor einschicken.
@Klaus Keine Frage ob die Schrauben nachgezogen wurden,oder mit welchem Drehmoment. ca.5Betriebsstunden sind bei mir kein Grund die Schrauben nach zu ziehen,bin aber kein Mechaniker und steht auch nichts in der Betriebsanleitung,
Habe schon Stahlschrauben eingebaut und einige Testflüge gemacht.Bis jetzt hälts.Sind ja "nur" 10g Differenz bei 8Schrauben.Mal sehen wie es sich längerfristig verhält.

Gruss Hermann

Finnz
14.09.2003, 10:16
Hallo Hermann,
dass Du die Schrauben nicht nachgezogen hast ist richtig. Ein solcher Schaden kann auftreten, wenn der Benutzer was "Gutes" tun will, und an den herstellerseitig drehmomentgesteuert angezogenen Schrauben rumwürgt.

Würde micht trotzdem interessieren, welcher Hersteller das ist. Es ist ja fast schon Werbung für den Hersteller, dass ein Problem zugegeben wird.

Gruß

Klaus

Hermann2349
14.09.2003, 13:12
Hallo Klaus

Es ist ein 3W100B2 die normale Ausführung.
Habe bis jetzt 3 Triebwerke 48B2,85B2,und 100B2(ist keine Werbung und auch nicht Verwand oder verschwä. :) )
War bis jetzt eigentlich immer zufrieden mit den Motoren bis auf die Zündung des 48igers.Wurde aber
immer anstandslos ausgetauscht (3x)läuft aber jetzt anstandslos ca.30 Betriebsstunden.Hauf Holz klopf.Mein 85iger mit Aluschrauben hat ca.25 Betriebsstunden drauf und der laüft bisher am besten und ohne Probleme.Noch mehr auf Holz klopf.

PS:auch der 48iger hat Stahlschrauben.

Gruss Hermann

Hermann2349
16.09.2003, 15:13
Tach euch allen

Hoffentlich habe ich nichts falsches geschrieben?

Gruss Hermann

W. Holzwarth
16.09.2003, 15:47
Ich lese weiterhin mit, Hermann. Aber meine größte Luftschraube ist 17x12, betrieben mit Methanol. Da nehmense noch Stahlschrauben.

;) Und die genaue Antwort auf Deine Eingangsfrage ist nicht leicht zu finden .. :eek:

Kai Jansen
16.09.2003, 17:14
Tja, und Derjenige, welcher alles weiß, hat sich vom Acker gemacht. :D
Vielleicht kommt der Andi ja doch mal wieder.

@Walter!
Leider läßt der Andi dich auch mit deinem 140RX hängen.

Grüße von Kai :)

W. Holzwarth
16.09.2003, 17:17
Original erstellt von Kai Jansen:
.. Leider läßt der Andi dich auch mit deinem 140RX hängen.;) Diese Aussage kann ich nicht bestätigen. : ;) :eek:

Kai Jansen
16.09.2003, 17:21
@Walter!
Dann liest der Andi auf jedenfall noch mit. :D

@Andi!
Na, wie lange hälst du noch aus? Was ist denn nun mit den Aluschrauben?

Grüße von Kai :)

Kai Jansen
17.09.2003, 12:16
Hallo Alba!

Dein Post habe ich vorsorglich mal gelöscht. Dazu folgende Anmerkung:
Wenn ihr Probleme mit eurem Forum habt, hat so ein Post hier nichts zu suchen. Ich möchte jetzt auch nicht deinen Namen hier preisgeben, denn es wäre doch viel zu peinlich für euer kleines Forum. (Oder auch für dich.) Da solltest du in deiner Wortwahl etwas geschickter umgehen. Dein Post war völlig daneben. Euer neuer "Freund" macht dir wohl richtig zu schaffen? Macht im Übrigen echt Spaß mitzulesen. :D

Eine Bitte:
In Zukunft solltest du so ein Quatsch lassen. Mehr brauche ich wohl nicht zu sagen.

Grüße von Kai :)

Finnz
17.09.2003, 13:11
Hallo Hermann,
warum die Schrauben abgerissen sind kann sehr viele teilweise wohl komplexe Gründe haben, eine Beantwortung dieser Frage würde eine entsprechende Untersuchung nötig machen. Soetwas lohnt sich aber nichtmal für den Hersteller. Man geht auch hier nach Erfahrungswerten vor. Wenns normalerweise hält, ist es gut.
Der wahrscheinlichste Grund für Deinen Ausfall ist m.E., dass die Schrauben im Werk versehentlich mit dem falschen Drehmoment angezogen wurden. Wenn nicht schon irgendetwas in der Szene bekannt ist, kann uns hier auch der Andi nicht wesentlich weiterhelfen.

Die hinteren Schrauben werden heißer, deswegen hat es die zuerst erwischt.

Sind doch M5er oder ?

Nach dem heutigen Stand der Technik ist eine Verschraubung von Aluteilen mit Aluschrauben besser, als mit Stahlschrauben. Wenn man alles richtig macht.

Gruß

Klaus

Dieter Wiegandt
17.09.2003, 14:12
Original erstellt von W. Holzwarth:

Original erstellt von Kai Jansen:
.. Leider läßt der Andi dich auch mit deinem 140RX hängen.;) Diese Aussage kann ich nicht bestätigen. : ;) :eek: Ich würde mich auch freuen, wenn der Mechwörka hier wieder antworten würde. Habe seine Beiträge immer gerne gelesen.
Halte seine Entscheidung - nur wegen des einen Freds - für ein bißchen überzogen.

Hermann2349
18.09.2003, 22:55
Hallo Klaus

Mich würde es noch interesieren mit wieviel Nm oder Ncm diese gelb eloxierten Aluschrauben angezogen werden sollten?

Gruss Hermann

Finnz
19.09.2003, 12:24
Hallo Hermann,
M5 höchstens mit 2.5 Nm anziehen.
M6 mit 5 Nm.
Empfehlungen eines Vertriebes für Al-Schrauben.

Gruß

Klaus

Jan
19.09.2003, 22:41
Original erstellt von DW:

Original erstellt von W. Holzwarth:

Original erstellt von Kai Jansen:
.. Leider läßt der Andi dich auch mit deinem 140RX hängen.;) Diese Aussage kann ich nicht bestätigen. : ;) :eek: Ich würde mich auch freuen, wenn der Mechwörka hier wieder antworten würde. Habe seine Beiträge immer gerne gelesen.
...das sehe ich auch so!!

[ 19. September 2003, 22:42: Beitrag editiert von: Schultze-Melling ]

Hermann2349
20.09.2003, 23:55
Hallo Klaus

Ich Danke Dir.Werde mir mal so einen Drehmomentschlüssel ausleihen und schaun was so 2,5NM sind .Habe ja noch 4 Aluschrauben zum testen.Übrigens mit den Stahlschrauben läuft der Motor bis jetzt auch,ausser mit 10gr Mehrgewicht. :) Das spare ich an anderer Stelle wieder ein. ;)
Gruss an alle die sich an dem Fred beteiligt Gaben

Hermann