PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Motor magert ab....?



Claus02
13.05.2004, 14:39
Hatte gestern meinen Erstflug mit meiner Katana von Jamara. Habe einen MVVS 26ccm Benzinmotor eingebaut der mir bei längeren Steigflügen immer wieder abmagert und stehen bleibt. Habe das Ding jedoch schon so fett eingestellt, dass er in Normalage nicht mehr voll dreht. Die Zuleitung vom Tank ist schon bis aufs Minnimum gekürzt.( ca 10 cm). Druckanschluß vom Schalldämpfer ist ca. 30cm lang. Was kann ich noch machen? Gibt's da was einfaches was ich vergessen hab?

Danke für die Hilfe
LG.
Claus

Jan
13.05.2004, 18:30
Schreib doch mal mehr zum Einbau des Motors. Unter der Haube? Frei? Hast Du Bilder?

Wie alt ist der Motor?

Mit was für einem Prop betreibst Du ihn?
Standdrehzahl?

Ich finde es interessant, dass Du von Problemen im Steigflug sprichst. Da könnte es auch sein, dass Dein Motor im Steigflug nicht nur abmagert, sondern sauer wird (also überhitzt). Etwa weil er noch neu und unzureichend eingelaufen ist.

Du schreibst etwas von einem Druckanschluss.
Gleichzeitig schreibst Du etwas von einem Benzinmotor. Betreibst Du den Motor nun mit Otto-Motor Sprit oder mit Alkohol (Metanol)? Was verwendest Du für ein Öl?

Wenn Otto-Sprit, dann wundert mich der Druckanschluss. Der Vergaser hat dann sicherlich eine Pumpe. Wenn Metanol, dann hat der Vergaser vielleicht auch eine Pumpe. Lass einfach mal den Druckanschluss weg. Was passiert dann? Könnte sein, dass es gar nicht am Steigflug liegt und der Motor in Wirklichkeit überfettet. Weil er nämlich bei Vollgaslauf durch den Druck im Tank überflutet wird.

Außerdem interessiert mich der Vergaser. Was ist das für einer? Wo saugt er an, was herrschen da für Druckverhältnisse?

Ich bin bestimmt kein Motorenexperte. Aber diese Infos werden die Experten brauchen, um etwas zu dem Problem sagen zu können. ;)

yersinia
13.05.2004, 19:53
Hallo,

ich habe auch die Katana mit dem 26MVVS Benzinmotor. Allerdings mit Resorohr, ich habe bisher keinen Topfdämpfer gefunden, mit dem er ausreichend Leistung hat.

Druckanschluss braucht der MVVS26 Benziner natürlich nicht - und es ist keine gute Idee die heissen Auspuffgase in den (Benzin-)Tank zu leiten !

Gruss

Yersinia

Dieter Wiegandt
13.05.2004, 20:13
Druckanschluß Benziner?
Nicht erforderlich

Claus02
14.05.2004, 10:04
Erstmal "DANKE" für die rasche Hilfe!

Komm mir ein bißchen dumm vor, hatte jedoch bis jetzt keinen Benzinmotor und war auch beim Erstflug allein am Platz. :eek: Hab mir bez. des Druckanschlußes eigendlich keinerlei Gedanken gemacht, dass dieser beim Benziner nicht gut sein könnte. :confused:

Werde diesen natürlich gleich beseitigen. :D

Jedoch möcht ich JAN trotzdem die beschriebenen
Daten mitteilen, soweit vorhanden.

* Der Motor ist etwa 4 Monate alt und bis jetzt
erst ca. 4 Stunden gelaufen.
* Motor paßt wunderbar unter die Haube jedoch
habe ich die Motorhaube trotzdem ausgeschnitten
um bessere Kühlung zu bekommen.

* Prop. Menz 18x10
* Treibstoff 95 OKt. + Shell Syn. 2-Takt Öl im
Mischverhältnis 1:35
* Der Motor ist mit einem Walbro- Vergaser
ausgestattet.

Mein Frage an "Yersinia" welches Resorohr verwendest Du?
Und hat ein Benzinmotor ohne Treibstoffpumpe genug Saugleistung um sich den Sprit aus dem Tank
zu holen??

Schon jetzt Danke für Eure Hilfe.

MalteS
14.05.2004, 10:56
Der Walbrovergaser ist ein Pumpenvergaser. Der schafft das.

Also Reso bietet sich das MVVS Reso an. Ist günstig und gut. Meiner dreht ne 18x8 MenzS mit etwa 7700-7800.

Auch ne frage an Yersinia:
Welche Expansionsdämpfer hast du probiert und wie waren die Drehzahlen?

[ 14. Mai 2004, 11:19: Beitrag editiert von: MalteS ]

yersinia
14.05.2004, 14:22
Hallo,

getestet habe ich Simon Topfdämpfer und MVVS Dämpfer. Drehzahlen lagen um die 7200-7500.
Reso: das MVVS Reso mit Menz S 18x8 bringt bei einem neuen MVVS 7800-7900, später über 8000. 18x10 ist zuviel, denke ich.

Gruss
Yersinia

MalteS
14.05.2004, 15:01
Meiner hat bei 7500 angefangen und liegt jetzt nach 3 Litern bei den angegeben Drehzahlen. Allerdings ist die Abstimmung durch einen Krumscheidkrümmer auch noch 1,5-2cm länger als die originale von MVVS.

War das der 1 oder 3 Kammer Dämpfer von MVVS?

[ 14. Mai 2004, 15:04: Beitrag editiert von: MalteS ]