PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Salamander Schubachse?



Savoy73
10.02.2011, 23:42
Hallo Zusammen,

es wäre mal nett von einem Salamander He-162 Fan mal zu hören, wie hoch die Ausrichtung des Schubrohrs in etwa liegt. Bei diesem Modell (Spannweite ca. 1,50m) wird bei einer Turbine z.B Jet Cat P80 einen Einstellwinkel von 1° angegeben.

Was für einen Wert kann man als optimal bezeichnen?

Gruß
Frank

Christian Abeln
11.02.2011, 06:31
Kommt aufs Modell drauf an... Profil, EWD etc pp

Ich hatte auch schon 162er die mit 4 Grad negativ (Schubachse zeigt nach oben) sehr gut zurechtkamen. Alles andere war Käse.

Ich denke wenn Du mit 1,5 oder 2 Grad anfängst und noch Spielraum zum ändern lässt bist Du gut bedient.

Savoy73
12.02.2011, 09:01
Hi,

es handelt sich hierbei um eine Vögele He-162er.

Ich werde dann mal -2 Grad einstellen.

Die Turbinengondel lässt aber kein Spielraum zu, wenn alles erstmal kraftschlüssig befestigt ist und der SM100-45 an die vorgesehene Stelle sitzt.

Die Aufnahme für den Stumax Impeller wird im vorderen 1/3 der Flächentiefe liegen.

Gruß
Frank

Christian Abeln
12.02.2011, 12:36
Im Zweifel kannst Du die Gondel so auf der Fläche befestigen dass Du sie noch ein zwei Grad nach oben und unten schwenken kannst...
Dann brauchst am Kanal nichts mehr ändern.

heiner
12.02.2011, 18:35
606140Den Impeller einfach ein Stück nach unten setzen, dann kann der Tunnel bleiben wie er ist. 3 - 4 Grad nach hinten --> oben sollte der Schubvektor gerichtet sein bei der Vögele Salamander. (habe selber schon ein paar Stück davon gehabt)

Letztendlich kommt es auch drauf an, welche Leistung du da einbaust. Und bei Geschwindigkeiten ab 80 - 100 km/h gleicht das Leitwerk den Fehler aus. Nur beim Lastwechsel bei niedriger Geschwindigkeit merkt man den Einfluß des Schubvektors. Das kann man auch über Power-Mix am Sender kompensieren, Höhe beimischen, wenn die Nase runter will.

Heiner

Savoy73
12.02.2011, 20:25
Hallo Heiner,

ja, so habe ich das mir auch gedacht.

Die Gondel bzw. der Schubvektor lässt nur max. 0,8-1° nach oben einstellen. Ich werde die Aufnahme so, wie du es in der Skizze vorschlägst, nachbauen :-)

Ich habe den Neu Motors 1521/1,5Y mit 8mm Welle im Visier genommen und werde diesen dann an 10S betreiben. Die Leistung wird so um die 4000Watt einpendeln, je nachdem was für leichte 5000mAh Lipos (25-30C) ich nehme?

Ok, die Gaskanalkurve wird am Anfang auf eine flach anlaufende Kurve programmiert, sodass das Nickmoment bei Langsamflug kompensiert wird.

Mal eine Frage, wenn du schon ein paar von diesem Typ gebaut hast. Wie hast du das mit der hinteren Schraubverbindung der Tragfläche gelöst??? Die Turbinengondel ist dummerweise im Weg... Die zwei Schrauben kann man leider nur von oben, durch die Gondel bzw. Wartungsklappe anziehen.

Mein Plan: Die Gondel eine Wartungsklappe verpassen, das Schubrohr aus einer engl. Glasfaserverstärkten –Folie herstellen (weil vorhanden und leicht knickbar) und mit einem Bajonettverschluss am Stumax befestigen. Die vordere Verschraubung fällt komplett weg und wird durch zwei dicke Holzstifte bzw. CFK Stäbe am Rumpf verankert.

Gruß
Frank

heiner
13.02.2011, 17:42
606656Vorn wie du schreibst 2 dicke Dübel, und hinten links und rechts durch den unteren Teil des Tunnel-Rahmens eine Schraube.

Heiner

Savoy73
15.03.2011, 01:14
Ich habe die hintere Befestigung jetzt anders gelöst. Das sollte denke ich mal auch wohl funktionieren?

Ist ja im Prinzip nichts anders als so ein Schnellverschluss, der über einem Hebel gespannt wird. Die hintere Abdeckung (XPS-Material) wird dann mit Magneten auf das Ganze gesteckt.

Die Abmessungen habe ich heute von einem rcg User bekommen. Werde jetzt mal die Einbaulage checken und die Impeller-Aufnahme und Ringspanten für die Gondel fräsen.

Gruß
Frank