PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie CF-Rovinggelege tränken



roman enzler
11.02.2011, 13:07
Hallo zusammen
Wie sicherlich allgemein bekannt sein dürfte, ist das CF-Rovinggelege etwas schwieriger mit Harz zu tränken, bzw. man sieht nicht auf den ersten Blick ob das Gelege mit genügend Harz versehen ist, als bei normalem Gewebe. Ich baue immer in Positivbauweise, also Styro/Apachi. Darum würde es mich freuen, wenn ich die eine oder andere Methode der erfahrenen Selbstbauer unter euch erfahren dürfte.

Danke und Gruss
Roman

FWK
11.02.2011, 13:35
Hoi Roman,

Immer diese Fäden, die am Pinsel hängen bleiben...
Tränken zwischen zwei Plastikfolien funktioniert wunderbar und du hast eine Kontrolle, ob das Gelege wirklich überall getränkt ist (das ist vielleicht die Idee, die du gesucht hast?).

Damit du nicht unnötig Harz-Überschuss hast, solltest du das Gelege vorher auf die Waage legen, oder die benötigte Harzmenge anhand von Fläche und Gelegegewicht ausrechnen und dann genau die benötigte Menge Harz anrühren

Einen Teil vom Harz auf dem Gelege grob verteilen (eine Spur Harz aus dem Becher, allenfalls noch mit dem Spachtel grob verteilen), evtl. die Ecken mit dem Pinsel nass tupfen.

2. Folie drauf legen und mit der Gummi-Walze oder einem Spachtel das Harz weiter verteilen.

Dank der zweiten Folie siehst du gut, wo das Gelege noch trocken ist. Falls noch trockene Stellen vorhanden, Folie kurz wegziehen, mit dem Pinsel an besagter Stelle Harz drauf tupfen.

Richtig rum auf den Tisch legen, obere Folie wegnehmen, Furnier drauf legen und weiter bauen.

Gruss
Franz

Sniping-Jack
11.02.2011, 15:38
Andere bauen sich eine kleine Vorrichting miot zwei Walten, die durch Harz laufen. Man zieht dann die Rovings durch das Harz und die beiden Walzen. Die Walzen drücken einerseits das Harz überallhin und geichzeitig wird auch überschüssiges Harz wieder abgepresst.