PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 304 Shark 6m voll GFK/CFK



Carbonfreak123
14.02.2011, 00:00
hallo zusammen

in einem anderen thread ( vollgasfester grosssegler gesucht), habe ich das passende modell für mich gefunden, dafür nochmals besten dank an alle

in diesem thread will ich nun die auslegung, RC ect dokumentieren
das modell werde ich in ca 1 woche erhalten aber man kann ja trotzdem schon mit den rcgedanken spielen

ich habe 2 rümpfe bestellt und werde bei dem einen entweder eine turbine oder einen impeller montieren, und das ganze ist sogar noch scale :D

servos sollen 8,4V tauglich sein, inkl servorahmen
lipos als empfängerakku
emcotec weiche rv mini oder so.....wie die auch immer heisst.... schau ich dann mal noch genau nach....
futaba fasst

das ziel ist das modell min. als segler bis am 16. april fertig zu haben, um am treffen am wächtersberg teilzu nehken...

ich bin momentan im militär und habe nur das iphone als schreibmöglichkeit, somit verzichte ich komplett auf die rechtschreibung und fotos werden nur am wochenende hinaugeladen.... kann also auch vorkommen dass ich unter der woche nicht auf beiträge antworte

mfg sandro

COOLMOVE
14.02.2011, 06:55
Geil, ich freue mich auf den Bericht.
Gruß Rainer

DerGroße
14.02.2011, 09:46
Von welchem Hersteller kommt der hph Schark 304?

Gruß Basti

Carbonfreak123
14.02.2011, 10:51
es ist den shark den du bei tun beziehen kannst.... von vageknecht meines wissen nach.... ist auch meines wissen der einzige der den shark mit 6m in voll carbon fertigt.... bei thommys kannst du den auch beziehen....
mfg sandro

Carbonfreak123
14.02.2011, 22:57
heute hatte ich etwas mehr zeit zum nachdenken als erwartet:) folgende ergebnisse kamen dabei heraus:

1. ich werde für die servos, servorahmen mit dazu passender servohebel lagerung von rc solution verwenden

2. werde ich noch einen wasserballast von richter tankverschlüsse im rumpf einbauen, weil im flügel es vom hersteller her nicht möglich war. ziel ist es min 2l fassungvermögen zu haben

mfg sandro

Gast_36267
15.02.2011, 19:07
Hallo Sandro,
herzlichen Glückwunsch ......
Und wo sind die Bilder von dem super tollen Maschinchen.
Bin schon ganz kribbelig was zu sehen ...

Aber du weißt ja 16.04 antreten mit Spark und Arcus.
Mein ARCUS und PACE Compettion warten auf dich. :)

Gruß Martin

Carbonfreak123
15.02.2011, 21:50
ciao martin

da hast du wohl aus lauter eifer einen satz übersehen ;)
das ding habe ich erst in etwa 1 woche..... aber bilder folgen sobald ich das ding in den finger habe.....
natürlich wird der arcus auch dabei sein
nen pace competion werde ich wohl mal als nachfolger vom vortex zulegen....

gruss sandro

COOLMOVE
24.02.2011, 10:04
Und schon da die Mühle?

GC
24.02.2011, 11:39
Der Worte sind genug gewechselt, laßt endlich Taten ... äh Bilder sehn! ;)

Carbonfreak123
24.02.2011, 12:50
tja würd ich gerne.... aber der termin wurde kurzerhand verschoben:cry:

DG-Fan
24.02.2011, 13:33
Hallo,
tja,bei Bestellung einer Shark muß man schon mit etwas längerer Lieferzeiten
rechnen.Das kann was dauern.Wo hast Du bestellt?

Gruß
Thomas

Oli K.
24.02.2011, 14:45
tja würd ich gerne.... aber der termin wurde kurzerhand verschoben:cry:
Ist ja leider keine Ausnahme im Modellbaubereich. ;)

COOLMOVE
24.02.2011, 15:37
Umso groesser ist die Freude wenn er da ist.

Carbonfreak123
24.02.2011, 19:00
ich hab den flieger bei Tun bestellt.
der shark ist fertig gebaut aber die abholung erfolgt erst wenn alle hersteller dieser region/ fahrt fertig sind.... und nun ist eben einer der hersteller noch nicht fertig...

Carbonfreak123
02.03.2011, 19:18
hallo zusammen

ich habe schlechte nachrichten.... der lastwagen der unterwegs ist, soll keine ware von vageknecht beinhalten.....:cry:... keine ahnung warum.... und die nächste lieferung erfolgt frühstens in 4 woche..... somit würde mein gesetzter termin im april auch so zimlich ins wanken geraten..... aber teilnehmen würde ich trotzdem.... habe ja noch andere modelle;)

mfg sandro

Carbonfreak123
22.04.2011, 13:23
Hallo zusammen

es ist mir schon etwas peinlich, dass ich am 16. april nicht auf den wächtersberg erschien.
hatte etwas viel arbeit wegen dem militär, mein geburtstag, und es ganz einfach voll vergessen :(

nun ja dafür habe ich jetzt ein bild für euch;)
ersatz und zweitmodell bis der shark kommt.

lg sandro

Carbonfreak123
03.07.2011, 13:20
Hallo zusammen

Heute konnte ich meinen shark abholen, nach langem hin und her ob er da ist oder nicht, hats doch noch geklappt.
Erster eindruck:
tolle unterseite:D:D:D
es passt alles sehr schön
super schönes cockpit
extrem stabile flächen....
werde diese mal anhand eines belastungstest mit der schauberger dg vergleichen

nur die hauben mechanik finde ich etwas schlecht geraten, hätte hier lieber ne gasdruckfeder:rolleyes:

viel spass bei bilder begutachten, ich melde mich wieder

gruss sandro

Hannes S.
03.07.2011, 13:36
Hallo Sandro,

Gratuliere zu dem schönen Modell, und wünsche dir immer schöne Flüge!;)

Auf den Belastungstest von der Schauberger DG und Shark bin ich schon gespannt.

Schöne Grüsse aus dem Verregneten Oberösterreich.:cry:

Gast_36267
04.07.2011, 10:20
Hallo zusammen

es ist mir schon etwas peinlich, dass ich am 16. april nicht auf den wächtersberg erschien.
hatte etwas viel arbeit wegen dem militär, mein geburtstag, und es ganz einfach voll vergessen :(

nun ja dafür habe ich jetzt ein bild für euch;)
ersatz und zweitmodell bis der shark kommt.

lg sandro

Hallo Sandro,
sobald dein Shark zum Leben erweckt kann man das ja jederzeit nachholen ;-)
Tolles Teil und schöne Bilder, da binn ich ja mal gespannt auf die ersten Flugmeldungen.
Gruß Martin

DO 27
09.07.2011, 16:28
Hallo Sandro,
herzlichen Glückwunsch zu dem klasse Teil.
Mit der Sichtkohle an der Unterseite ist eine gute Idee.
Bin sehr gespannt auf weitere Bilder vom RC-Einbau.
Habe mir vor 4 Wochen auch einen bei Thommy bestellt.
Wie lange hast du auf den Flieger seit Bestellung gewartet?

Carbonfreak123
09.09.2011, 19:43
Hallo zusammen

endlich habe ich zeit den shark zu bauen.
ich habe mir mal gedanken gemacht was ich genau für RC einbauen will und erreichte folgendes ergebnis:

Flügel
Quer aussen/innen 4stk. HVS 930BB, MG
Wölb 2stk HVS 933 BB, MG
Störr 2stk. HVS 930 BB, MG
Servos mit servorahmen von rc solution einbauen, wobei es bei den äusseren quer sehr eng wird und ich eventuell die servo dort einfach einsilikoniere. ja richtig gelesen mit silikon ;) dies ist neuerdings beim F3B ganz üblich und die servos kann man sehr leicht mit einem draht wieder herausnehmen.:eek::p

1. Rumpf (Segler)
Höhe 1stk. HVS 933 BB, MG
Seite 1stk. HBS 860 BB, MG
Fahrwerk 1 stk. DES 718 BB, MG 180 Grad
Schleppk. / Bremse 2 stk. C 5077
Empfänger Futaba 14 Kanal 2,4
Kondensator Emcotec
Grosse Akkuweiche DPSI RV Mini 6 Magic mit der schalterplatine
Kleine Akkuweiche DPSI Single Bat. 5,9V JR
Akkus 2stk. EMC 5300 Lipo
1stk. Ev. Eneloop ?!?
ich baue 2 weichen ein um die schleppkupplung, fahrwerk und bremse über eine unabhängige stromversorgung laufen zu lassen. damit im falle eines dieser servos blockiert ein akku entladen wird der keinen einfluss auf das flugverhalten haben kann. somit habe ich 2 komplett unabhängige stromkreisläufe.

2. Rumpf (Impeller)
Höhe 1stk. HVS 933 BB, MG
Seite 1stk. HBS 860 BB, MG
Fahrwerk 1 stk. DES 718 BB, MG 180 Grad
Schleppk. / Bremse 2 stk. C 5077
Empfänger Futaba 14 Kanal 2,4
Kondensator Emcotec
Grosse Akkuweiche DPSI RV Mini 6 Magic mit der schalterplatine
Kleine Akkuweiche DPSI Single Bat. 5,9V JR
Akkus 2stk. EMC 2000 Lipo
1stk. Ev. Eneloop ?!?
Impeller DS-94-DIA HST
Regler ist beim impeller dabei, weiss aber nicht wases überhhaupt für einer is:D
Antriebsakku 14S ???? mAh (ermittle ich ahand wieviel blei noch in die rumpfspitze muss)

So...ich glaube ich hab alles und sonst merke ich es spätestens beim bau:D

Lg sandro

Carbonfreak123
10.10.2011, 17:43
Letzte woche habe ich mein RC bekommen und war sehr überrascht wieviel in so einen segler gebaut wird. früher habe ich eins nach dem anderen einfach eingebaut und immer wieder nachbestellt was fehlt. Das ganze habe ich mal schön auf meinem Tisch verteilt und alles sehr sorgfältig begutachtet, vorallem den Impeller:eek::eek:...sicher 10 min nur den anblick genossen:D

Leider habe ich mitlerweile schon wieder festellen müssen, dass doch noch gewissen Sachen fehlen:
Ne 2mm dicke platte für RC einbauten --> bei Sutter bestellt
impellerverkleidung --> bei Rödelbestellt (5Wochen:mad:)
Pilot für den segler --> Tun
GPS --> Tun

Carbonfreak123
10.10.2011, 17:55
Vor dem Bau habe ich nun mal noch das gewicht aller Teile gemessen. Auch mit der idee dahinter den leichten rumpf für den segler zu gebrauchen. somit wird das cockpit, seitenruder ect vermutlich den rumpf wechslen.

folgendes ergebnis gab es nach dem wiegen:
Rumpf 3942g / 3860g
Haube 531g / 515g
Seite 130g / 123g
Cockpit 174g / 159g

Total 4777g / 4657g

Differenz 120g
wobei durch das geringer seitenrudergewicht beim segler, dies sich auch auf das blei in der rumpfspitze auswirken wird.

Höhe 273g
Innenflügel recht 2524g / links 2495g
Aussenflügel rechts 663g / links 675g

Total aller bauteile 11407g / 11287g

Segelflieger
10.10.2011, 19:23
Hi Sandro,

beim lesen Deiner Leergewichte frage ich mich, was Du Dir da alles reinlegen hast lassen....:rolleyes:

Bist Du sicher, daß Du richtig gewogen hast???

Ich habe mir ja meinen Shark auch in einer verstärkten Doppelcarbonversion bauen lassen. Auch den Rumpf habe ich mir moderat verstärken lassen.

Meine Leergewichte:

Rumpf komplett mit Haube, Cockpit und Seitenruder, total: 3312 g
Innenflügel re/ li: 2.366 g/ 2.362 g
Außenflügel re/ li:: 634 g/ 619 g
Höhenruder: 248 g

Total also 9.541 g leer und damit wäre meiner also fast 2 kg leichter als Dein Wonneproppen. Nachdem unsere Flächen annähernd gleich schwer sind ist bei Dir das Mehrgewicht überwiegend im Rumpf verbaut (ca. 1400 Gramm Unterschied :eek:). Da mein Rumpf eigentlich schon ziemlich fest gebaut ist (z.B. im Vergleich zu meiner Schauberger -DG) frage ich mich: was um Himmels Willen hast Du da denn da reinlegen lassen?

Hoffentlich musst Du das hohe Rumpfgewicht - so Du Dich denn nicht verwogen hast - nicht bei der Schwerpunkteinstellung durch übermäßigen Nasenballast büßen.....

Carbonfreak123
10.10.2011, 20:33
:mad::mad::mad: Ich bin ein Idiot ;):mad::mad::mad:

Was ich geschrieben habe ist das totalgewicht und dann noch das gewicht der einzelnen teile.
habe jetzt nochmals nachgewogen und sollte nun stimmen;)

folgendes ergebnis gab es nach dem wiegen:
Rumpf 3102g / 3022g
Haube 531g / 515g
Seite 130g / 123g
Cockpit 174g / 159g

Total 3937g / 3819g -->Differenz 118g


Höhe 273g
Innenflügel recht 2524g / links 2495g
Aussenflügel rechts 663g / links 675g

Total aller bauteile 10567g / 10449g

So! jetzt bin ich "nur" noch 1 kg übergewichtig im vergleich zu Rudi :D
Also im flügel ist im vergleich zu deinem noch am holm verstärkt worden, was er aber genau beim Rumpf gemacht hat weiss ich auch nicht :confused:

Carbonfreak123
10.10.2011, 21:59
Ich bemühe mich möglichst weit beide Rümpfe parallel zu Bauen. Was aber irgendwann nicht mehr möglich sein wird, schon nur wegen der Lieferfrist der Verkleidung des Impellers...

Beim wiegen der Teile habe ich mich gleich bei der Holmbrücken öffnung am rumpf verletzt, da diese sehr scharfkantig ist. somit ist mein erster arbeitgang das abrunden jeder am flieger befindlichen kante, bei der es sinn macht

Danach habe ich mal am rumpf markiert bis wie weit nach hinten der instrumentenpilz oder wie man den nennen mag, geht. somit weiss ich wo ich noch bei der sitzwanne ausfräsungen tätigen kann ohne dass man es später sehen kann.

als nächstes habe ich mal alles RC in den rumpf gelegt, um zu schauen wie das vom platz so aussieht. ich spielte noch mit dem gedanke das seitenruderservo irgendwie vor dem EZFW zu bauen, damit es sehr gut zugänglich ist, verwarf dies aber sehr schnell als ich merkete wie kurz die bowdenzüge sind.

Ich achte nicht auf die rechtschreibung. Nomen= grossschreibung ist mir durchaus klar.... ich sage es nur mal damit mir weitere PN`s zu diesem thema erspart bleiben ;):D:p

Carbonfreak123
10.10.2011, 22:21
Jetzt muss das EZFW raus. ich war sehr überrascht wie schnell das ging. Deutlich schneller als das FEMA von meiner DG. Danach wurde sogleich mal das servo für das EZFW eingebaut. ich achte darauf, dass bei ausgefahrenem zustand der servohebel und das gestänge eine flucht bilden(--> siehe bild), um somit das servo zu entlasten. dies ist ebenfalls der fall bei eingezogenem zustand. beim einfahren, wie auch ausfahren, kratzte jeweils das gestänge am einziehfahrwerkshebel, dieses habe ich nun etwas abgeschleift (--> siehe bild). nun funktionieren beide EZFW tadellos und warten nur noch auf den einbau.......

das verwendete Servo ist ein Graupner DES 718, 180°. ich habe absichtlich nicht das von graupner explizit für EZFW vorgesehene servo genommen, weil es mir einfach zu schwach ist. hatte schon mehrfach probleme damit, auch mit dem von futaba. andere personen kommen damit sehr gut klar, ich halt nicht. wohl einfach zu unfähig :D

Was ich am EZFW etwas zu bemängeln habe, es hat nicht annähernd so einen grossen weichen federweg wie mein FEMA....aber dafür ist es scale:p......immerhin etwas:D

DO 27
10.10.2011, 22:54
Hallo Sandro

Bin mal gespannt wie die HVS 930BB auf Quer aussen passen!?
Thommy gibt hier max 11mm Servos vor.
Wie lange hast du auf den Flieger seit Bestellung gewartet?

Carbonfreak123
10.10.2011, 23:37
Ja da hat thommys vollkommen recht, wenn du die servos schön in der mitte des loches haben willst. ich schiebe meine einfach unter die schale richtung holm, jedenfalls ist das die idee. mal shen wenn ich so weit bin;).... 7,4V taugliche, 11mm dicke servos gibt es nun mal einfach nicht (graupner)oder sie sind von einem hersteller der mir nicht passte.

ich denke etwa 9 monate habe ich gewartet, ganz genau kann ich es dir nicht mehr sagen. ich könnte es natürlich nachschauen wenns du genauer haben willst;)

JonnyBK
11.10.2011, 07:25
Hallo Sandro,

tolles Projekt. Wie willst du denn den Impeller verbauen:

- im Stile eines Klapptriebwerkes (das wäre aerodynamisch ein Schmankerl)
- eine Pylon-Lösung
- eine andere Lösung (die ich mir lieber nicht vorstellen mag, bei dem schönen Rumpf)

Grüße

Joachim

Carbonfreak123
11.10.2011, 11:17
Ciao Joachim

Ich habe ja 2 rümpfe....einer bleibt so schön wie er is...
und der andere wird mit einem impeller aufgewertet....fix oben drauf....aber mit ner verkleidung:p
weil der einsatzzweck ist sowiso das herumheizen auf dem platz und da ist der impeller sowiso drausen. warum also die mühe machen und eine konstruktion entwicklen zum einfahren.
braucht nur zeit, geld und hirnschmalz für schlussendlich doch nichts;)....
und vorallem ist der impeller grösser im durchmesser als ne vergleichbar turbine, dementsprechend kann ich auch nicht eine bestehende konstruktion nehmen.
aber der hauptgrund, ist das imense loch im rumpf, dieses schwächt den rumpf sehr. sicher keine gute sache bei herumheizen.....

lg sandro

Carbonfreak123
11.10.2011, 11:35
Ich habe sogar noch ein bild gefunden. genau diese verkleidung habe ich bei rödelmodellbau bestellt. wird wohl ziemlich arbeit geben bis diese passt:(

DO 27
11.10.2011, 14:50
Hallo Sandro

hast du dir mal die DS179HV 11mm Servos angesehen? Die wären meine Wahl wenn die 13mm nicht passen.

9 Monate lieferzeit ist schon happig.:cry: Auf Vagenkenschts Hompage steht etwas von 4-5 Monate. Bin mal gespannt wenn meiner kommt :confused:

Carbonfreak123
11.10.2011, 15:42
muss gerade feststellen, dass ich diese nicht gesehen habe....ganz klarer fall, dass du diese besser kaufst ;) ist viel einfach einzubauen. musst nur mal das Foto anschauen:D

naja wenn der flieger nicht sofort kommt, hast du zeit mit dem bauen bis ich fertig bin und dementsprechend all meine fehler nicht mehr zu machen :D

Carbonfreak123
11.10.2011, 15:54
und weiter gehts;)
ich machte mir gedanken über den einbau des seitenruders und entschloss mich für eine art pyramidenstumpf......naja man siehts auf dem bild was ich damit meine.
das ganze habe ich mal zuerst auf karton gezeichnet, damit ich dann beim endgültigen material nicht endlos üben muss.
bei der schablone ist bereits berücksichtig, dass die einzelene teile je 2mm dick sind.
auch bekommen sie dann noch erleichterungbohrungen.

manche denken sich vermutlich jetzt warum ich nicht einfach ein brett waagrecht an dieser stelle einbaue. der gedanke ist ziemlich simpel. wenn man ne heftige landung hat drückt es den rumpf in senkrechter richtung zusammen, somit wird der rumpf "breiter". Dies sind unheimlich kräfte für die dortige klebestelle und plötzlich löst sich diese ohne dass man es merkt. ich will gar nicht erst wissen wie spielarm das seitenruder wohl dann noch sein mag, vorallem beim herumheizen:rolleyes:

beste lösung: immer sanft landen:D

Carbonfreak123
12.10.2011, 19:12
N`abend wohl zusammen

Weil bei mir gerade wichtige Teile, wie Servorahmen und Material für Ruderhörner ect fehlen, eigentlich wars anders geplant, aber es sind halt dumme Zufälle beim Hersteller und mir passiert. Habe ich mich entschieden ne kleine Pause bis ca. Sonntag einzulegen.

So habe ich auch gerade zeit den Arcus von EMS und Tanga F3J für den Vater zu bauen, was ich ihm eigentlich schon lange versprochen habe.

Naja um wahr zu sein, will ich nur den Arcus und Tanga mal Fliegen, um zu sehen wie diese so gehen:D

Greez Sandro

Kraftnico
10.02.2012, 16:47
Hi,

gibt es schon Neues zu berichten ?

Carbonfreak123
10.02.2012, 21:46
Hallo....
Nein leider gerade nicht....ich bin in neuseeland und mache hier nen sprachaufenthalt.... und im april gehts dann nochmals für 3 monate nach frankreich... kann also vor july nicht weiterbauen..... tut mir leid für die ,die darauf warten, dass ich weiterbaue...aber ausbildung geht nun mal vor;)
greez Sandro

Kraftnico
11.02.2012, 10:23
Hi,

schade schade, so ein tolles Modell zu hause und man kann nicht bauen. Neuseeland ist ja ein schönes Trostpflaster :)

Carbonfreak123
24.08.2012, 12:46
endlich ist mal wieder zeit ein bischen weiter zu bauen.... auch wenns vermutlich nicht für viel reichen wird:(

ich habe noch 2 belastungs pics entdeckt, wo ich den shark flügel mit dem der schauberger dg verglich. der shark flügel biegt sich nur 5mm mehr, was sicher kaum nen grossen unterschied machen wird im flug.
als gewicht habe ich ne autobatterie draufgelegt und no ne bleirolle, macht insgesamt ca 35kg

867443
867444

Carbonfreak123
24.08.2012, 12:50
der seglerpilot durfte schon mal probe sitzen, der andere muss noch bisl in der plastikverpackung schlafen:D


867450867451

DG-Fan
24.08.2012, 13:49
Hallo Carbonfreak,
ich fliege meine schon seit März diesen Jahres.
Ich kann nur sagen,das sich die Anschaffung gelohnt hat.Mal davon abgesehen,das ich bis jetzt der einzige war,der mit diesem Modelltyp auf einem Modellfluggelände anzutreffen war.Ich bin eigendlich eher der Thermikflieger,der gerne lange oben bleiben will.
Und mit dem Modell ist das kein Problem,selbst ohne zu verwölben nimmt sie gut Thermik an.
Und die letzten 100m Höhe mit rumbolzen kaput zu machen,ist auch ein Genuß.
Der Geschwindigkeitsbereich dieses Modells ist einfach genial.Vom schleichen wie ein Oldtimer bis sauschnell,ist alles möglich.
Auch das Abrissverhalten ist unspecktakulär.Die Nase leicht runter um ein paar Meter Fahrt aufzunehmen und weiter gehts.
Mit Butterflystellung beim Landen läst sich das Modell genau zum gewünschten Aufsetzpunkt ranführen.
Das Modell macht tierischen Spaß und sieht auch noch super aus.
Ich wünsche Dir ein zügiges Vorrankommen beim Bau und viel Spaß beim Fliegen.

Gruß
Thomas

Carbonfreak123
24.08.2012, 14:47
Ciao Thomas

Super das du so zufrieden bist mit deinem shark, von den guten flugeigenschaften habe ich schon viel gehört, freue mich dann auch sobald es bei meinem so weit ist, leider dauert das noch ne zeitlang, habe nicht soo viel zeit zum bauen:cry:

was mir noch gerade einfällt, ich habe keinerlei einstelldaten, schwerpunkt ect erhalten, könntest du mir da weiterhelfen??

mfg sandro


PS: Die angaben des belastungstest sind falsch, leider den falschen test gepostet und zu spät gemerkt, sodass ichs nicht mehr korrigieren konnte.

DG 800 Schauberger: bei 13kg eine 7mm durchbiegung // bei 30,1kg eine 15mm durchbiegung
Shark special edition: bei 13kg eine 7mm durchbiegung // bei 30,1kg eine 16mm durchbiegung

somit ist es nur ca 1 mm, sofern ich genau genug gemessen habe.....also vernachlässigbar

DG-Fan
25.08.2012, 04:09
Hallo Carbonfreak,
SP liegt zwischen 95-98mm.
Hatte meinen bei 95mm eingestellt und dann wieder 100gr rausgeholt.
Bei 95mm liegst Du aber immer auf der sicheren Seite.
Lieber was ziehen als drücken müssen.
Seite gebe ich immer was machbar ist.
Höhe- und Tiefenruder stelle ich laut Erfahrung ein.
Thermikstellung WK und gr.QR ca.1,2mm positiv,also nach unten.Nur QR-Ansteckflächen laufen zum Stützen mit.Ca.1mm Tiefenruder zumischen.
Speedstellung:Alle Ruder ca.1,5mm nach oben und etwas Tiefenruder zumischen.
Butterfly:WK was machbar ist und QR 5mm nach oben.Etwas Tiefenruder zumischen.
Ich habe es am liebsten,wenn ich in die Bremse gehe,das das Modell sichtlich die Nase nach unten nimmt.
http://www7.pic-upload.de/25.08.12/hjxgl1bczhkh.jpg (http://www.pic-upload.de/view-15746275/14042012045.jpg.html)

Gruß
Thomas

Carbonfreak123
25.08.2012, 17:55
ciao thomas....

danke vielmal für die super angaben, vorallem den schwerpunkt.....


ich habe mal den kabelbaum angepasst, vermutlich war vorgesehen lose kabel aus den flügel zu lassen, was aber beim einstecken beim rumpf schwierig wird, weil die kable hinter der holmbrücke sind.
ich werde überalle mpx hochstromstecker einbauen, somit ist später ein aufbau rasch gemacht.
was ich leider feststellen musste, die kabel sind in den flächen festgeharzt, was das ausfräsen der löcher ohni die kabel zu beschädigen nicht ganz einfach machte :mad: weil das ganze rausreissen geht auch nicht, aber nun ist es ja geschafft:D


868006868008

Carbonfreak123
25.08.2012, 18:12
beim eibauen der servos bin ich auch vorwärts gekommen.
überall werden servorahmen mit gegenlager eingebaut und das 13mm servo passt ganz aussen rein, wen man par kompromisse eingeht, ihr seht es anhand der fotos


ich musste das servo abschleifen muss es ganz rein zu bekommen, schraubte es auseinander um ein maximum schleifen zu können ohne das ein durchbrucht statt fand
868017

wie bekannt sauber alles anschleifen, servo einfetten, ein dünner plastiksack geht auch, und dann mit aceton gut reinigen. 24h harz oder uhu endfest 300 verwende ich
danach wird das ganze beschwert...

868020

damit ich das servo trotzdem herausnehmen kann, wurde zwei kleine löcher in die schale gebort, werden zum schluss mit silikon verschlossen, ich hatte keine bessere idee.
es musste dieses servo rein, und es musste auswechselbar bleiben. hier sieht man auch gut wie es angeschliffen wurde....

868025

Carbonfreak123
25.08.2012, 18:19
dann ging es weiter mit den ruderhörner.
bis jetzt ist nur an der inneren wölklappe was gemacht, ich fertigte eine schablone aus karton und danach 4 identische ruderhörner, dies errreichte ich ahand von zwei stiften durch alle 4 hörner und anschliessendem schleifen.

868054

und so sieht dann die anlenkung zum schluss aus, ist nur mal alles trocken zusammen geschraubt. villeicht muss ich wegen den zu kurzen servohörner einen art gewinkelter gabelkopf verwenden, mal schauen

868062

Carbonfreak123
25.08.2012, 18:21
so liebe leute, mehr hatte ich heute nicht geschafft, wann es weiter geht weiss ich nicht, weil ich ab morgen arbeiten muss....

saltoflyer
26.08.2012, 10:54
Hallo an die Shark Besitzer

sehe ich richtig, dass bei einem Modell dieser Preisklasse auch schon wieder keine Dichtlippen an den Rudern an Flügel / HLW anlaminiert sind!!!!!????:(

ist übrigens auch das einzige was mich an der Schauberger DG das einzige was mich richtig stört...

LG Markus

Carbonfreak123
26.08.2012, 17:25
ja das siehst du richtig, dichtlippen fehlen....

ich denke an jedem modell kann man was bemängeln, mir geht es jedenfall so, von dem her ist es immer ein kompromiss. ich hätte zum beispiel bei der schauberger dg die teilung der fläche mehr in der mitte gewünscht eigenbau ist die lösung aller mängel:D.... sofern man die qualität erreicht...

COOLMOVE
27.08.2012, 08:33
Mich würde mehr stören dasss die Ruder oben angeschlagen sind und keine ÜK Anlenkung ausgeführt werden kann.
Schöner Baubericht und klasse Flieger.

Gruß Rainer

FWK
27.08.2012, 14:29
Hoi Sandro,

Wie ich dich verstanden habe soll dein Shark vollgasfest werden.
Eine kritische Bemerkung von meiner Seite:
An den Rudern baust du brachiale Doppelruderhörner ein und auf dem Servo die gummigen Servohebel.
Ich würde mich hier nach einer stabileren Variante umschauen, faserverstärkter Servohebel von Gabriel zum Beispiel.

Weiterhin viel Spass beim Bauen und noch mehr Spass beim Fliegen.

Gruss, Franz

Carbonfreak123
27.08.2012, 18:55
@ rainer, stört mich auch, jetzt nicht wegen der über kreuz anlenkung, sonder das die wölbklappen gerade mal für die flugphasen brauchen kannst, ich hätte diese gerne unten angeschlagen, tiefer, damit ich beim bremsen 90 grad runterfahren kann. und wen das möglich ist würde ich auf störklappen verzichten. die brauch ich dann nähmlich nicht mehr. wenn man voll butterfly zieht, sieht es aus als ob ich in der luft nen anker geschmissen habe :D

@franz, danke für den tipp, genau so was suchte ich noch, wusste nur noch nicht mehr wo und vergas hier nachzufragen. obwohl mir ein kollege sagte, dass die m3 gabelköpfe sicher halten würde. sofern noch mit sekundenkleber und schrumpfschlau gesichert, er fliegt so mit seinen DS modellen 450 sachen und ist noch nie was passiert:rolleyes:

die brachiale ruderhörner habe ich weil ich zuerst nicht wusste wie hoch die qualität der carbonplatte ist, darum auf nummer sicher, hatte die gewählt weils nett aussieht...

ein problem habe ich, ob ich genug weit nach aussen komme mit den gabriel gabelköpfe, weil ausschlag brauche ich nicht viel. will ja nicht unheimlich grosse ruderhörner einbauen um 100% des servoweges zu erreichen:D

hat jemand erfahrung mit den gewinkelten gabelköpfen von florian schambeck??

mfg sandro

JonnyBK
28.08.2012, 22:07
Hallo Sandro,

schau mal auf die Seite von Wadl (http://home.arcor.de/wadlpower/), ich denke mal die Anlenkungen sehen sehr ähnlich aus und sind über jeden Zweifel erhaben.

Grüße

Joachim

Tofo
29.08.2012, 11:02
also ich würde die weißen Nylon-Servohebelchen die du da eingebaut hast auch ganz schnell ganz weit weg werfen. ;)
Die m3 Gabelköpfe sind nicht das Problem. Das die bei 450 Sachen noch halten kann ich mir schon vorstellen.

Die Kohlefaserhebel sollten dir doch eh mehr zusagen! :D Und passt auch farblich viel besser!

869638
Bild ist von gromotec.de

Grüße,
Thorsten

Carbonfreak123
30.08.2012, 21:37
hallo zusammen


besten dank an alle für die tollen bilder un links, ich habe jetzt mal bei florian schambeck die aluminiumgabelköpfe geordet, werden dann mal schauen wies aussieht.
dananch werden die servohebel durch die schwarzen ersetzt:D, jep otisch viel besser, auch wenns man nicht mehr sehen wird:cry:....oder gleich durch so ein servohorn/gestänge kombi wenns passt...
hoffe jetzt derliebe florian liefert schnell;)

greez, sandro

Carbonfreak123
02.09.2012, 19:46
hallo zusammen

ich habe jetzt die florian schambeck gabelköpfe erhalten, machen einen massiven guten eindruck.

872037

ich war dann noch bei meinem händler, der hatte noch gleich passende futaba aluminiumhebel, nehme in kombination mit den gabelköpfe diese dann. zuerst wird aber geschaut ob die gabelköpfe auch überall ideal sind oder ich auf solche kohledinger wie von euch verlinkt wechsle.

leider hatte ich was beim händler entdeckt, futaba gps vario system, das neue zeug wo raus kam. musste ich gleich haben. somit wurde das weekend geopfert um das in betrieb zu nehmen und irgendwie in mein tanga f3b reinzuquetschen. wurde eng wenn ein ballastrohr eingeharzt ist:D aber es geht;)

ein ander mal dann mehr über den shark....

greez sandro

Carbonfreak123
04.09.2012, 22:21
hallo zusammen

heute habe ich mal nen platz für den empfänger im rumpf gesucht, leider ist der rumpf bis zum ende der flügelendkante in vollcarbon, dies nur wegen der optik, weil nachher ist ein schöner glasrumpf.
nun habe ich nach ner lösung gesucht, die antenne sauber zu verlegen ohne so hässliche flügelein aussen am rumpf anzuleimen zu müssen. diese sind sowiso heikel wegen dem transport.
hat einer eine idee??..... oder wie haben es die andere sharkpiloten gelöst??.....

besten dank im voraus und noch ne schöne woche

greez, sandro

Philip Kolb
05.09.2012, 13:06
Hallo Markus,

Dichtlippen / Spaltabdeckung
Hallo an die Shark Besitzer

sehe ich richtig, dass bei einem Modell dieser Preisklasse auch schon wieder keine Dichtlippen an den Rudern an Flügel / HLW anlaminiert sind!!!!!????

ist übrigens auch das einzige was mich an der Schauberger DG das einzige was mich richtig stört...

LG Markus

Ich denke Dichtlippen sind mit Tape oder sogar mit eingedicktem Epoxy in relativ überschaubarer Zeit selbst herstellbar.
Was mich viel mehr stören würde, ist, dass das Kohlefasergewege augenscheinlich nicht diagonal eingelegt ist und damit keinen wesentlichen Beitrag leisten kann um die hohen Torsionslasten aufzunehmen. In diesem Falle kann man auch nicht "nachbessern" :(

Schöne Grüsse:
Philip Kolb

saltoflyer
05.09.2012, 19:33
Hallo Phillip,

wow das mit dem Carbongewebe hab ich erst gar nicht bemerkt... Sehr aufmerksam von Dir!
Ja der Shark wird da mit der Schauberger DG in einigen Bereichen nicht mithalten können.
Der Threadstarter wird wenn er fertig ist ja sogar den direkten Vergleich machen können :D

Zu den Dichtlippen; beim Shark ist das vielleicht möglich, bei der DG geht das definitiv nicht, weil die Stege ganz!!! an die Scharnierlinie gebaut wurden!- Ein Tribut an die absolut brachiale Steifigkeit dieses Flügel samt Ruder (auf den langen und per Hand absolut unverwindbaren WKL!!! nur ein Servo. (der Valenta L213 hat zwei am Querruder nötig und dann ist es noch zu weich:rolleyes::rolleyes:) deshalb die außen aufgeklebten Dichtbänder.

beste Grüße
Markus

Carbonfreak123
05.09.2012, 20:02
ja das mit dem carbon ist schade, aber diese sichtlage ist zusätzlich. und der flügel ist sowiso nochmals verstärckt. von dem her wirds schon gehen
aber der direkte vergleich zur Dg wird nicht mehr möglich sein, ich habe sie verkauft. sie war das überbrückungsmodell bis zum shark.
und dieser wird sicher auch genug fest sein aber die DG ist schon nen tick besser;)

hat jermand noch ne idee zur antennenverlegung!?

Carbonfreak123
17.03.2013, 17:28
N`Abend

Nach langer Abwesenheit dem Modellflug gegenüber, wars an der Zeit mal wieder was zu machen.
Das Ergebnis der heutigen Arbeit ist der Dom des Seitenruders.
Ich hoffe nun vermehrt produktiv zu sein, mal sehen, das ist immer so was mit guten Vorsätzen und deren Umsetzung:rolleyes:

966237

Gruss Sandro

Carbonfreak123
26.03.2013, 21:43
N`Abend

Nun ist mal wieder etwas entstanden. Ich habe die Akkuhalterung für die 2 Lipos gebaut und für die Emcotec Weiche.
Unter den Lipos kommt der Eneloop für Fahrwerk, Radbremse und Schleppkuplung.
Auf dem ersten Bild seht ihr wie in etwa das Seitenruderservo, anschliessend Empfänger und dessen Puffer hinter das Fahrwerk gesetzt werden
Einfach mal par Bilder, das ist sowiso immer am schönsten ;)

970635

970633

970636

Gruss Sandro

Carbonfreak123
27.03.2013, 21:00
Skizze meine Radbremsservohalterung und ebenfalls für die Schleppkuplung, die Bremse wird am Fahrwerk montiert damit dessen Ausbau einfach zu machen ist.

So eine Skizze erspart einem viel Arbeit, habe gmerkt das die Verstrebung aussen angebracht werden muss, damit wenn ich ein anderes Servo einbauen müsste, dass etwas länger ist, es immernoch problemlos geht:)

970986

Heute war nicht viel drin, über Oster dann wieder mehr....

Gruss Sandro

Carbonfreak123
31.03.2013, 21:00
N`Abend

Ich hatte gerade lust am Höhenruder was zu machen. Der Vater hatte sowiso ne schlechte Bermerkung gelassen über mein ständiges Fräsen von Carbonplatten und der daraus entstehende Staub.

Bei meiner DG 800 war ein Gabelkopf den man einhängen musste, jedesmal den Gabelkopf mit dem Schraubernzieher zu öffnen und dann das knifflige montieren des Höhenruder. Ich war damit einfach nicht zu frieden und sah zum Teil schon schlimme Gabelköpfe bei Modellen, wechseln war eines doch ich fand es muss noch besser gehen.

Meine Idee war eine einfach Montage, bei der ganz eifach das Höhenruder aufs Leitwerk geschraubt wird, dabei kam mir die Idee ein M3 Stab als Ruderhorn zu benutzen und diesen dann bei montage in ein Kugelkopf gleiten zu lassen. Dieser wird nach unten gesichert, dass der Höhenruderstab nicht aus dem Lager flutscht bei vollausschlag. Villeicht werde ich nochmals so ein Kugelkopf als Lagerung für das Gestänge benutzen, mal schauen.

973598

Dann habe ich mich entschieden das M3 Stäbchen/Ruderhorn durch beide Schalen des Höhenruder gehen zu lassen, dies mache ich zum teil schon länger bei meinen Modellen, die stabile Anlenkung steht bei mir im Vordergrund und wenn ichs sauber mache siehts auch kaum einer, kann ja immernoch ein kleines Stück Folie am schluss drauf kleben. Der Steg beim Ruder war durchgehen Balsa, mich nahm es Wunder wie sinnvoll Material zu Verfügung stand als Halterung für den Stab. Normalerweise würden wohl die meisten die beiliegende Augenschraube in das bereits bestehende Loch schrauben und etwas Harz beigeben. Nach dem Fräsen der Schock, hinter dem Balsa war nur ein etwas grösser Tropf Harz/Microballongemisch, das fast keinen Kontakt mit der oberen Schale hatte. Also sicher nicht sehr festes für eine Augenschrauben. Nun ist es sauber gefräst und danach wird das Loch mit Gewebe und Sperrholz wieder gefüllt, genaueres beim nächsten Mal.

973612

Gruss Sandro

MMartin
01.04.2013, 11:37
Hallo Sandro,

da hast Du recht, die Lösung mit dem Gabelkopf gefällt mir auch nicht so besonders, so mal die Drehachse von Servo und Gabelkopf um 90° zueinander liegen. Was richtig Gescheites ist mir da aber auch noch nicht eingefallen. Aber so was in der Art, wäre nicht schlecht: http://shop.lindinger.at/product_info.php?cPath=1363_1376&products_id=15401

Carbonfreak123
01.04.2013, 15:02
ciao martin

sieht super aus dein vorschlag, bei mir ist nur der Abstand vom höhenruder bis zum gestänge etwa 2cm, somit müsste ich so eine art ruderhorn bauen und in dieses dein das gegenschütz deines vorschlages, da finde ich meine variante einfacher, und ich stütze es ja nach unten dann noch ab damit es nicht aushänkt, somit habe ich auch eine sicherung drin ;-)

gruss sandro


PS: habe mir jetzt trotzdem mal 2 stück bestellt, kann man sicher mal irgendwo einsetzen ;-)

Carbonfreak123
08.04.2013, 20:15
Hallo zusammen

Folgendes Problem habe ich:

Ich will meine Plastikservohebel gegen solche aus Carbon, Aluminium tauschen. Heute kaufte ich welche beim Fachhändler doch diese passen nicht, weil sie für JR Servos gebaut sind und diese passen auf meine Hochvoltservos nicht. Beide sind Graupner und doch nicht kompatibel :mad: Der Fachhändler geht der Sache nach...

Hat jemand von euch auch diese Erfahrung gemacht, oder weiss wo die passenden Hebel zu kaufen sind??

Danke, Sandro

JonnyBK
08.04.2013, 22:21
Hallo Sandro,

sieh dir doch mal die Hebel bei http://www.gabriel-stahlformenbau.de/shop/ an. Diese Hebel sind sehr stabil und die Gabriel liefert sehr schnell.

Grüße

Joachim

H.Brunke
08.04.2013, 23:05
Hallo Sandro

Du kannst welche bei Gabriel bestellen, Graupner hat aber auch Carbonhebel. Wichtig ist, das du welche für die DES-Serie kaufst. JR haben einen anderen Zahnkranz, obwohl beide von Graupner sind. Sollte der Händler eigentlich wissen.

Gruß Holger

Carbonfreak123
09.04.2013, 00:41
Vielen Dank für die rasche Antwort, ich werde dies morgen alles in Ruhe anschauen und auch gleich den Händler informieren, villeicht weiss er es auch eigentlich, aber der hat grad privat was übles, da ist der Kopf nicht immer klar.

Irgendwie hatte ich das Angebot von Gabriel kleiner in Erinnerung, aber der hat ja alles was man braucht....:)
Tja wer das Wissen nicht hat muss es mit dem Geldbeutel richten :cry:

Vielen Dank für die raschen Tipps
Leider werden wohl meine Ferien durch sein bis ich die Hebel habe....:rolleyes:

Gruss Sandro