PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Graupner ds 368



Michael Kramer
16.02.2011, 10:39
Hallo ich würde gerne wissen ob das Graupner Servo ds 368 bei enem Segler mit ca. 10 kg Abfluggewicht auf dem Höhenruder ausreicht?

JonnyBK
16.02.2011, 11:12
Hallo Michael,

erstmal hätte ich da kein gutes Gefühl, aber beschreibe doch mal die Details:

- Art des Seglers
- Typ Höhenleitwerk
- Rudergröße
- Geplante Anlenkung und Gewicht des Ruders

Grüße

Joachim

Michael Kramer
16.02.2011, 13:19
Hallo joachim
Es handelt sich um eine dg 500 mit 5,20m spannweite. Es ist ein kreuzleitwerk. Das Gewicht der Ruderflosse beträgt 45g, das Gewicht des gesamten Ruder beträgt 165g. Das Servo soll diregt hinten in den Rumpf, für den kürtzesten Weg zum Ruder.

Gruß

Michael Kramer
16.02.2011, 13:25
Die Spannweite des Ruders beträgt 75cm. Und es ist ein T leitwerk und kein kreutzleitwerk.

Gruß

Udo Fiebig
16.02.2011, 13:36
Hallo Michael,
ein schönes und nützliches Progrämmchen für die Berechnung des Rudermoments kannst du hier (klick mich) (http://home.germany.net/100-173822/schwerp.htm) kostenlos runterladen.

Gruß Udo

Michael Kramer
16.02.2011, 15:24
Dankeschön Udo

Bruchvogel
16.02.2011, 17:18
Hallo,

das DS 368 würde ich nicht empfehlen da das Getriebe bei stärker Belastung nachgibt.

Die DES sind besser.

Grüße
Spöttle

kallefly
16.02.2011, 19:29
Bei normaler Reisegeschwindigkeit wird das sicher funktionieren,
das Servo ist ja durchaus recht robust. ( war standart bei F3B ):)

D.h., alles hängt ab von deinem Flugstil.
Wenn hier natürlich mal wieder über "Ablasser" :mad: aus 500 -600 m Höhe
gesprochen wird, dann sieht das "geringfügig anders aus.:p

Bei deiner DG 500 mit 5,00 SPW würde ich sicher stärker ran gehen.:rolleyes:

Gruß

JonnyBK
16.02.2011, 21:04
Hallo Michael,

das würde ich mal genauso wie Kalle sehen:

Für gemütliche Rundflüge allemal oK, aber auch wenn Du kein Freund der schnellen Gangart bist kann es durchaus vorkommen, dass man das Modell unbeabsichtigt schnell macht (kurze Unaufmerksamkeit, Nase nach unten und Fahrtaufnahme). In diesem Fall finde ich es sehr beruhigend, wenn ich um die Stabilität aller Komponenten weiß und relativ zügig abfangen kann.
Von daher würde ich wenn möglich ein Servo mit größerem Getrieben und auch etwas mehr Kraft verbauen.

Grüße

Joachim

Peer
17.02.2011, 14:57
Schockbelastung bei schlechten Landungen nicht vergessen.
Ich denke, da würde ich mir eher ein Servo der 15 mm Klasse
mit >50 Ncm anschauen.

Peer

Michael Kramer
17.02.2011, 18:00
Danke für alle euere Meinungen. Ich werde die Servofrage nochmals gründlich überlegen.

Gruss Michael