PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Crossover von Aer-o-tec



Seiten : [1] 2

eifel-power
23.02.2011, 17:08
Erste Info findet man hier :-)

http://www.facebook.com/#!/pages/Aer-O-Tec/174867072554018

Rene Mark
23.02.2011, 17:50
Für alle die nicht bei Facebook angemeldet sind und schon mal ein paar Technische Daten haben möchten.
http://planet-soaring.blogspot.com/2011/02/aer-o-tec-new-items-for-2011-crossover.html

MfG Rene Mark

stefan.marker
23.02.2011, 19:13
mhm der neue crossover schaut ja a recht fesch aus haha
nua a bissl klein oder?? zur zeit ist die 2.5 bis 2.9 meter klasse voll im kommen... kann man schon was zum preiß sagen und wann das teil lieferbar ist oder ist der erst in der prototyp fase??:rolleyes::cool:

lg stefan

COOLMOVE
23.02.2011, 19:22
Schönes Teil. Würde mir mit Kreuzleitwerk noch besser gefallen.

eifel-power
23.02.2011, 20:05
ist schon besser das es ein V-Tail ist ... sonst würde ich ihn nicht so mögen *lol*

Ab März (also bis 31.03.) sollen Infos auf der HP folgen ...
http://www.aer-o-tec.de/

Also noch ein bischen müssen wir uns gedulden ...

Chrima
23.02.2011, 20:05
Das war auch meine Überlegung !
Scheint da seien auch bereits Überlegungen angestellt worden ! :cool:

Pacemaker
09.03.2011, 22:26
Ich habe heute den brandneuen Crossover erlebt. Mit 2,71m echt handlich und immer wenn gute Luft durchkam, beschleunigte die Maschine unmittelbar und ziemlich beeindruckend. Die Flächen waren sehr hart. Der Rumpf gefällt mir sehr gut. Die Haube ist wirklich schlank, der Leitwerksträger relativ voluminös und damit steif. Stefan Eder flog den Prototypen ohne Ballast, was an dem Mini-Hang sicherlich auch clever war, denn ab und ging es ganz schön runter...
Gruß Börny

PS: http://www.youtube.com/watch?v=AVrO4zAPcWM

jochen_w.
09.03.2011, 22:39
Schönes Modell! Sieben weitere Bilder gibt es hier: https://picasaweb.google.com/pierre.rondel/CrossoverAerOTec?feat=flashalbum#5573434696091622914

Gruß
Jochen

Tofo
10.03.2011, 09:44
Sehr geil! Danke für das kleine Video!
Der Caldera-Killer steht im Moment ganz oben auf meiner Wunschliste. Mal schauen wo der Preis liegt.

Grüße,
Thorsten

gaspet
10.03.2011, 15:46
Der Preis liegt laut Stefan bei ca 1300,-
PG

Sender
10.03.2011, 19:00
Der Preis liegt laut Stefan bei ca 1300,-
PG

OHA!:eek:

Tofo
10.03.2011, 19:33
whaat??

Also falls das wirklich der Preis sein sollte ... gibts ähnliche Flieger die sich bereits im Wettbewerb bewährt haben für 300 - 400 Tacken weniger. Ich warte mal auf die offiziellen Preise auf der Seite.

Grüße,
Thorsten

gaspet
10.03.2011, 19:51
Hier die Antwort von Stefan auf meine Anfrage:

Hallo Peter,
Der Crossover wird je nach Bauweise etc bei ca 1300.- liegen..hat sehr sehr gute Qualität und die ersten Modelle ( gibt schon Vorbestellungen daher kann ich zur weiteren Lieferzeit nichts derzeit sagen...) werden im April raus gehen....dann wird man weiter sehen...

vG Stefan

Bin schon auch etwas erschrocken - aber ich erinnere mich an ein Gespräch vor längerer Zeit mit Jaro Müller:
Ich habe ihn immer wieder gefragt, warum er denn nichts in 2,5 m macht - Antwort: Der Preis würde nicht viel unter einer 3 - 3,2m Maschine liegen - die Arbeit ist praktisch die gleiche - und der etwas geringere Materialeinsatz macht eben im Preis nicht allzuviel aus!
Ist schon logisch und verständlich.
Aber 1300,- sind natürlich schon ein Batzen Geld - aber mal abwarten - evtl. ist da ja die Hightech-Version und es kommt noch eine "Standardausführung"
Die Qualität ist sicher Spitze. Und richtig schön ist er schon!!!!!!!!!!

LS8-18
10.03.2011, 20:54
Der Caldera-Killer steht im Moment ganz oben auf meiner Wunschliste.

Das hilft doch bei Dir auch nichts mehr oder :confused: :D

Arne
10.03.2011, 21:08
Hi,

auf mich macht der Flieger nen sehr guten Eindruck, was er wirklich kann wird man wie immer sehen.

Bzgl. Preis ist das Problem, dass son Flieger in der Produktion absolut diesselbe Arbeit macht wie nen F3B-ler, es ist diezbezüglich ein F3B-ler mit etwas weniger Spannweite. Kostet in der Produktion daher dasselbe, vergesst das bisserl weniger Material, das Material ist eh ein kleiner Faktor solange keine richtig teuren Sachen wie Hochmodulkohle in der Schale o.ä. verbaut wird und das ist bei Serienfliegern fast nie der Fall. Insofern finde ich den Preis noch im vertretbaren Rahmen. Guckt halt mal was die aktuellen top F3X-ler kosten.

Und Thorsten, welche F3F-ler sind denn bei F3F top bewährt mit dabei die 900-1000€ kosten? Fällt mir nicht viel ein, wenn überhaupt was.

Klar, etwas günstiger wäre schöner aber das Leben ist eben kein Wunschkonzert ;)

Gruß Arne

teampilot
10.03.2011, 21:19
Die Modelle von Vaclav Voiticek.
Ascot, Short Ascot, Dingo und früher Sting, Viking usw....
;)


Hi,
Und Thorsten, welche F3F-ler sind denn bei F3F top bewährt mit dabei die 900-1000€ kosten? Fällt mir nicht viel ein, wenn überhaupt was.

LS8-18
10.03.2011, 21:22
Finde den Flieger ja auch durchaus schick. Mit Kreuzleitwerk würde er mir noch besser gefallen, auch wenn es aerodramatisch vielleicht nicht so sinnvoll ist. Jetzt erstmal schauen und abwarten wie er sich so im Wettbewerb schlägt. Alles andere ist Kaffeesatzleserei...

Tofo
10.03.2011, 22:25
Hallo,

jau ich weiss Arne, der Arbeitsaufwand ist quasi identisch und daher der Preis auch, aber die Hoffnung stirbt halt zuletzt.

Daniel, dazu sage ich jetzt mal nix!! :D


welche F3F-ler sind denn bei F3F top bewährt mit dabei die 900-1000€ kosten? Fällt mir nicht viel ein, wenn überhaupt was.

z.B. der Ceres!

Wenn ich mir überlege, dass ich zum gleichen Preis eine Energija V2 - Hangflug/DS beim Simon bekomme ....! Ein Cyril wäre z.B. auch günstiger. Sorry! Aber ich finde da muss der Crossover erstmal zeigen was er kann.

Grüße,
Thorsten

Chrima
11.03.2011, 09:10
....welche F3F-ler sind denn bei F3F top bewährt mit dabei die 900-1000€ kosten?

Morgen
Andererseits sagt man ja aber immer der Pilot machts aus...(?)
nur dass die Toppiloten (politisch bedingt ?) es auch gar nicht mit günstigeren Modellen probieren ! Und die weniger guten Piloten meinen, wenigstens in der Materialfrage nicht nachstehen zu wollen ! ;)

Selber habe ich aber auch schon Wettbewerbe miterlebt, wo Predator oder Sniper Evo auf dem Podest landeten oder ein Pace VX die Tagesbestzeit flog !

Grüsse
Chrima

PS:

Und richtig schön ist er schon!!!!!!!!!! unverwechselbar ! :D

gaspet
12.03.2011, 10:02
Nunja - ich bin auch erschrocken, als mir Stefan den ca. Preis gemailt hat - aber ein Hurricane oder ein Freestyer kosten doch schon deutlich jenseits von 1500,- und ob die eine bessere Qualität haben (Bauausführung!!) wage ich zu bezweifeln. Gut , sie sind 20-30cm größer - aber wie schon geschrieben - die Arbeit ist praktisch die gleiche.
In meinen Augen laufen die Preise für die Modelle schön langsam aus dem Ruder - unter 1000,- geht ja praktisch schon garnichts mehr.
Das ist ja langsam ein Orca mit 3 Spannweiten für 1350,- oder eine 4m FS 4000 für 1500,- ein Schnäppchen.
Aber wie heißt es - "man gönnt sich ja sonst nichts" - und es ist immer noch ein Hobby - d. h. Alles ist freiwillig!!!
pg

Trotzdem - der Crossover ist schon ein besonders schöner Vertreter seiner Klasse - wobei ich immer sagen muß, mit der Farbe grau komme ich garnicht klar - erinnert mich immer an Abflußrohre!! Aber das kann man ja zum Glück ändern - das Design ist schon Klasse!!

Stefan Siemens
14.03.2011, 09:06
Hallo allerseits,
nach meinem persönlichen Eindruck geht die Tendenz auch bei F3F wieder in Richtung etwas größerer Modelle. Da wird interessant sein, wie der Crossover sich schlägt. Mit Spannweite ist es nämlich ähnlich wie mit Hubraum... .

Die Preisgestaltung muss jedem Verkäufer überlassen bleiben. Dann entscheidet der Markt. Die Argumente zur Kalkulation hat Arne schon gebracht. Dem ist nichts hinzu zu fügen.

OT: Ich werde oft gefragt, ob es dieses oder Jenes Modell nicht auch so ähnlich aber günstiger gibt. Ich meine: Nein! Aerodynamik, Material und Bauausführung haben nun einmal ihren Preis und das macht am Ende auch einen Unterschied beim Fliegen und in der Haltbarkeit.

Ich sehe so etwas als Sportgerät, welches über viele Jahre eingesetzt werden kann. Dann ist auch ein teurer Flieger i.E. die billigere bzw. günstigere Wahl.
Ich bin gespannt auf den Crossover,
Stefan

Sender
14.03.2011, 09:37
Der Crossover ist sicherlich vom Material, Ausführung und Flugleistung sehr gut.
Den grossen Unterschied, oder die Notwendigkeit solch ein Modell zu bewerben, finde ich jetzt nicht so dringend.
Man muss doch davon ausgehen, das hier keine neue Klasse etabliert wird, sondern einfach ein Nischenprodukt seinen Absatz sucht.
"Crossover" heisst, von allem etwas, nichts wirklich gut, vielleicht in einen neue Richtung weisend.
Das Video und die sonstigen Daten wirken auf mich jetzt nicht zwingend für ein "!Hurra!".

Wir werden sehen....

Stefan Siemens
14.03.2011, 11:18
Hallo allerseits,
noch ein Nachgedanke zum Thema "Groß oder Klein" und Spannweite. Kleine Flieger lassen sich "leichter" schwer machen. Das spielt bei F3f Bewerben mit starkem Wind durchaus mal eine Rolle,
Stefan

eifel-power
14.03.2011, 12:14
"Crossover" = nichts wirklich gut

Wo hast die "billige" Übersetzung den her? Den die Übersetzung ist "nicht wirklich gut" :-)



Das Video und die sonstigen Daten wirken auf mich jetzt nicht zwingend für ein "!Hurra!".


Warum? Was kannst Du den alles aus dem Video und den Daten erkennen???

Gruß
Thorsten

Adi72
14.03.2011, 16:27
Wem der Crossover zu teuer ist soll sich doch was günstiges kaufen, oder selber bauen.
Ich finds ein bischen unverschämt sich über diesen Preis zu empören, man sollte es eher schätzen das es noch Hersteller gibt die in Deutschland produzieren.
Bei Herr Eder kriegt man wenigstens sicher einen gut gebauten Flieger, nicht aussen Hui und innen Pfui.
Jeder der schon selber einen Flieger gebaut hat in der Grösse, wird den Preis akzeptieren oder was günstiges kaufen.

Grüsse

Adi

Pacemaker
14.03.2011, 20:23
"...nach meinem persönlichen Eindruck geht die Tendenz auch bei F3F wieder in Richtung etwas größerer Modelle. Da wird interessant sein, wie der Crossover sich schlägt. Mit Spannweite ist es nämlich ähnlich wie mit Hubraum..".

Ich bin auch wirklich gespannt, wie sich der Flieger im Wettbewerbsvergleich positioniert. Die rasante Rollrate spricht schon für etwas kleinere Flieger. Entscheidend ist gerade bei F3F die Routine des Piloten, ein gut eingestelltes Modell und zuletzt auch noch ein Quentchen Wetterglück.

Allerdings muss ich, da ich nun einer der ganz Wenigen bin, die den Crossover schon live gesehen haben,
ganz subjektiv anmerken, dass Max Steidle da wieder mal ein wirklich sehr gutes Profil entwickelt hat. Der Druck mit dem Flieger aus den Wenden kam, war sehr beeindruckend. Der kleine Flieger beschleunigte dermaßen unmittelbar, so was hatten alle Anwesenden noch nicht gesehen.

Der Crossover machte auf mich einen extrem einfach zu fliegenden Eindruck (erinnert mich sehr an den Crossfire 2); ein gutes Handling hilft sicherlich auch bei F3F auf dem Weg zu schnellen Zeiten. Nach Rügen werden wir mehr wissen...
Gruß Börny

LS8-18
14.03.2011, 21:32
nach meinem persönlichen Eindruck geht die Tendenz auch bei F3F wieder in Richtung etwas größerer Modelle. Da wird interessant sein, wie der Crossover sich schlägt. Mit Spannweite ist es nämlich ähnlich wie mit Hubraum... .


Nur weil ich mir einen Fosa hole, siehst Du eine Tendenz zu größeren Fliegern? :D

Naja der FS4 ist ja gegenüber dem FS3 auch etwas größer in der Spannweite geworden.

Zusammen mit dem Stahlverbinder läßt der Flieger sich auf jeden Fall schonmal (für englische Verhältnisse) ordentlich schwer machen. Derzeit soll es wohl standardmäßig Flächenballast in Ballastkammer und Verbinder geben bzw. der Massiv-Verbinder eingesetzt werden können. In max. Beladung wären das dann ca. 1,6kg.

Tobias Reik
15.03.2011, 03:05
Hallo Leute,

bitte versucht doch wenigstens beim Thema zu bleiben :rolleyes: ;)

Danke.

Tobias
:rcn:

LS8-18
15.03.2011, 20:57
Es geht doch um den Crossover, aber ein kleiner Seitenhieb wird doch wohl noch erlaubt sein ;)

Also Gewicht vom Crossover liegt derzeit bei ca. 2kg. Bei einer Flügelfläche von ca. 52dm² und einem Ballast von ca. 1,6kg würde sich eine fliegbare Flächenbelastung von 38-69,2gr. Finde ich gut!

Tofo
18.04.2011, 11:15
Hallo,

gibts schon was neues zum Crossover? Wann kann man mit Infos auf der Seite rechnen?
Schade dass es auf Rügen nicht geklappt hat. Ich hätte mir das Modell wirklich gerne angeguckt.

Grüße,
Thorsten

vanquish
18.04.2011, 11:34
Hy Thorsten,

Am Donnerstag war Stefan Eder mit dem Crossover beim Training am "Turbulator" dabei. Die Bedingungen waren ähnlich wie am Freitag. Zur Bauqualität des Crossover kann ich jetzt nicht viel sagen; ist eben wie jedes andere aktuelle F3x-Gerät gebaut; schöne Lackierung, dünne, feine Nähte,... sprich: rein vom hinschauen ist mir jetzt nichts negatives aufgefallen.

Was das Fliegen angeht... hm... schwer zu sagen, da die Bedingungen eben ziemlich heftig waren und Stefan am Donnerstag das "Küstenfliegen" meiner Meinung nach auch noch nicht so richtig heraussen hatte (was sich am Freitag aber schon geändert hatte). Ich hatte den Eindruck, dass der Crossover für diese Bedingungen zu leicht geflogen wurde, OHNE das tatsächlich geflogene Gewicht zu kennen.
Ich denke dass man nur anhand von den paar Trainingsflügen bei diesen Bedingungen auf Rügen eben noch nicht viel sagen kann. Leider wurde der Crossover, wie so viele andere Modelle auch, ein Opfer des Turbulators... :cry: Also heißt es noch warten auf die kommenden F3f-Bewerbe...

LG,
Mario

LS8-18
18.04.2011, 21:44
Ja den Crossover hätten sich gerne noch mehr Leute in Rügen anschauen wollen. Leider hat der Herr Eder sich in der Sportart vertan und eingelocht... :(

eifel-power
03.10.2011, 16:39
Es war zu lange ruhig ... daher UP :-)

Gibts was neues zu berichten?

eifel-power
12.10.2011, 13:15
endlich ... es gibt was neues ...

http://www.aer-o-tec.de/de/index.php/aktuell/
und
http://www.aer-o-tec.de/media/news/Crossover_flyer.pdf?mtime=1318321209

Darius
20.10.2011, 22:29
Hallo zusammen,

habe einen Crossover auf der Werkbank liegen. Die Verarbeitung ist unglaublich gut! Und auch insgesamt macht der Kleine mächtig Lust auf Hangflug.. Jetzt muss erstmal ein RDS rein und dann geht's in die Luft...

Bilder und so kommen bei Gelegenheit, habe nur leider im Moment wenig Zeit zu basteln oder zu fotografieren..

extremecarver
20.10.2011, 22:38
Hallo zusammen,

habe einen Crossover auf der Werkbank liegen. Die Verarbeitung ist unglaublich gut! Und auch insgesamt macht der Kleine mächtig Lust auf Hangflug.. Jetzt muss erstmal ein RDS rein und dann geht's in die Luft...

Bilder und so kommen bei Gelegenheit, habe nur leider im Moment wenig Zeit zu basteln oder zu fotografieren..

Aber bitte frag nicht auch hier wieder nach nem Elektrorumpf, ja ? ;)

Darius
23.10.2011, 22:59
Aber bitte frag nicht auch hier wieder nach nem Elektrorumpf, ja ? ;)

hmmm...Kein schlechter Gedanke :cool: Die Nase ist ja mit dem Crossi 2 identisch... das kenne ich ja schon... und es ist auch kein störender Hochstarthaken verbaut....:rolleyes:

hugenotte
27.10.2011, 15:06
Hallo Darius,

Bleibe da ruhig mal dran was die Elektrifizierung angeht!

Ist für uns im Flachland und als engagierter Hobbyflieger die einfachste und beste Methode.

Bin gespannt auf Deine weiteren Ausfuehrungen.

P.S. Wie geht es Deinem Yoshida?

Gruesse

Christian

LS8-18
27.10.2011, 20:12
Hallo Darius,

Bleibe da ruhig mal dran was die Elektrifizierung angeht!

Ist für uns im Flachland und als engagierter Hobbyflieger die einfachste und beste Methode.

Gruesse

Christian

Tja sehe ich für ein für F3F gedachtes Flugzeug nicht wirklich als wichtig an. Zum Fliegen in der Ebene gibt es im Bereich F3J sicherlich geigneteres.

hugenotte
27.10.2011, 20:29
Sehe ich anders und wer hat hier eigentlich von f3j gesprochen???

Gruesse

Christian

Darius
27.10.2011, 22:54
Ruhig Mädels sonst muss die Jaquline wieder kotzen :D

Also ist werde das feine Gerät natürlich erstmal nicht elektrifizieren... das ist auch mit dem extremen Rumpf kein wirklicher Spaß... da warte ich lieber auf meinen E-Rumpf für den Hurricane :cool:

Aber mal so grundsätzlich wäre ein Crossover mit Motor ein recht cooler Hotliner, OK das erzürnt die Puristen, aber ich wage mal zu behaupten, dass es mehr Allrounder als Puristen gibt ;) Na egal, da müsste der Stefan Eder schon erstmal einen anderen Rumpf anbieten. Seit ich den Crossfire 2 mit Motor ausgestattet habe, ist mein Bedarf an chirurgischen Eingriffen erstmal gedeckt :rolleyes:

Schreinerin
30.10.2011, 09:31
Darius!!!- jetzt tippsel mal so'n bisschen,bitteeee! Gruß von Janina

Darius
29.12.2011, 15:33
Man Leute, der Crossover liegt hier wie Blei... nicht weil es so schwer ist, oder weil sonst was dran wäre, aber ich komm einfach nicht dazu das schöne Teil zu fliegen. Mittlerweile habe ich ihn fertig gebaut. RDS ist von Ober drin, diesmal mit S-BUS Servos... sehr coole Sache.. jetzt kommt noch ein Flitschenhaken rein und dann geht's mal an den Hang...

raider
13.02.2012, 12:10
Hallo in die Runde,

ich hole den Treath mal wieder hoch.
Aus verscheidenen Gründen ist der Crossover für mich zur Zeit das "Objekt der Begierde", aber leider habe ich noch keine direkten Erfahrungsberichte finden können, wqas mich noch etwas von einer Bestellung abhält....hat noch keiner das Teil im Einsatz?
Bin für Erfahrungen bezüglich Flugeigenschaften dankbar!(wie geht er bei welchen Bedingungen/Gewichten am Hang, zickig/böse oder eher gutmütig, schon mal einer mit der Winde in der Ebene geschossen,...)

Mit freundlichen Grüßen

Peter

Darius
13.02.2012, 14:38
Hallo PEter,

ich habe den CO seit einigen Wochen fertig da liegen, erst hatte ich keine Zeit und momentan ist es noch zu kalt, aber sobald der Boden wieder das setzen einer Flitsche erlaubt, geht er in die Luft und hoffentlich bald wieder an den Hang :)

Ich habe darin das erste Mal ein S.Bus System verbaut und bin mit der Verarbeitungsqualität echt zufrieden... das ist deshalb so wichtig, da der CO ja nicht von Breta gebaut wird und neue Hersteller sich ja immer erst bewähren müssen ;)

Broncoflyer
11.05.2012, 07:52
Hallo Besenstielfreunde,

da ich auch gerade mit der Fertigstellung meines neuen Crossover beschäftigt bin, dachte ich mir, ich poste mal zwei Bilder von meinem Lipoakku.
Denn der ist ideal geeignet für diese extrem schmalen Rümpfe.

Es handelt sich um einen 2S-Lipo mit 2.000mAh Kapazität. Er wiegt 106g und das wirklich interessante ist seine Bauform:

127mm x 19mm x 21mm !!! Damit passt er in wirklich jeden Rumpf!!!
Und das Beste, man bekommt diese Akkus für ca. 10,--€/Stück

Dazu dann noch ein leistungsfähiges und kompaktes BEC von LRP (Heavy Duty BEC 10A/6V) und man besitzt eine zuverlässige und kraftvolle Spannungsversorgung im Modell...

820819820820

Grüße
Markus

Darius
12.05.2012, 13:50
Hey Markus,

der ist wirklich cool! werde mir mal zulegen. Damit könnte ich sogar ggf. meine aktuellen Modelle umrüsten.

Bin übrigens in Italien gut und viel Crossover am Hang geflogen. Das wirklich coolste an diesem Flieger ist, dass er sowohl bei mauen Bedingungen, als auch bei Endless Lift abgeht. Also, wenn die Bedingungen eher gemischt sind, kann man den Crossover ohne Bedenken rauswerfen, wenn etwas Aufwind da ist, nutzt er ihn. Und wenn es dann kachelt, muss man nicht zum ballastieren landen, sondern der Busche feilt auch ohne zusätzlichen Ballast exzellent. Gut mit etwas Messing ist der Spaß noch ein bisserl größer :D

Hier noch ein paar Eindrücke:

Broncoflyer
14.05.2012, 16:53
Hi Darius,

wenn ich die Bilder von Dir sehe, läuft mir der Sabber am Kinn runter...

Ich kann´s echt nicht mehr erwarten, meinen CO über die Kante zu schubbsen!!

Und dank unserem Gespräch komme ich jetzt auch in Sachen RDS-Einbau weiter.

Grüße
Markus

Darius
14.05.2012, 22:45
Hi Markus,

freut mich, wenn es klappt! Mach die Kiste fertig! Der Aufwind steht gut :D

extremecarver
15.05.2012, 06:27
...Das wirklich coolste an diesem Flieger ist, dass er sowohl bei mauen Bedingungen, als auch bei Endless Lift abgeht. Also, wenn die Bedingungen eher gemischt sind, kann man den Crossover ohne Bedenken rauswerfen, wenn etwas Aufwind da ist, nutzt er ihn. Und wenn es dann kachelt, muss man nicht zum ballastieren landen, sondern der Busche feilt auch ohne zusätzlichen Ballast exzellent. Gut mit etwas Messing ist der Spaß noch ein bisserl größer :D



Also so wie alle F3B/F Konstruktionen der letzten Jahre... :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Hübsche Fotos übrigends...!!!:)

Broncoflyer
25.05.2012, 08:08
Hallo Darius,

mein RDS im Crossover ist fertig.
Da ich beim ersten Anlauf die Dorne für die Wölbklappenanlenkung zu weit eingeklebt hatte, kamen gestern die neuen Rahmen von Ober und was soll ich sagen?

Wenn einmal der Groschen gefallen ist, ist der Einbau eines RDS-Systems ein Kinderspiel und wesentlich einfacher und schneller erledigt, als jede konventionelle Anlenkung!!!

Also, mein Crossover ist fertig und wartet jetzt auf seinen Erstflug. Boahh, ich bin sooo gallig da drauf, das geht garnicht mehr...

Grüße
Markus

Darius
25.05.2012, 08:18
Sauber :)

Nimm als ersten Schwerpunkt lieber mal 93mm.. die von Stefan angegebenen 97mm sind schon sehr Thermiklastig ;)

Viel Spaß damit!

Broncoflyer
25.05.2012, 08:51
Hey Darius,

ok, werde ich machen. Danke für den Tip!

Werde dann berichten!

Gruß
Markus

Broncoflyer
18.06.2012, 09:30
So! Die Rhönwoche ist vorüber und der Crossover durfte bei teilweise recht ruppigen Bedingungen Höhenluft schnuppern.

Mit einem Anfangsschwerpunkt von 95mm (danke Darius) und den von Stefan Eder empfohlenen Rudereinstellungen gibt es absolut nix zu kritisieren.
Nach dem Erstflug mußten mir meinen Kollegen das Grinsen aus dem Gesicht meißeln!!!
Das Ding geht mordsmäßig gut. Aufgrund des böigen Wetters konnte ich das Setup nicht weiter testen, aber der CO lag schon sehr gut an den Knüppeln.

Allerdings hat der Crossover einen großen Nachteil:
Highspeed Überflüge sind kaum hörbar! Andere Modelle kreischen markerschütternd und erscheinen dadurch schneller und spektakulärer als sie wirklich sind.
Der CO saust an einem vorbei mit leisem Rauschen und scheint auch in den Wenden kaum Geschwindigkeit abzubauen. Herrlich!!
Ein Tribut an die erstklassige aerodynamische Auslegung und exakte Fertigung.

Die Ausschläge mit den 60°-Dornen von Ober-Modellbau sind für die Wölbklappen absolut ausreichend. Und so stellten auch Landungen innerhalb einner eingezäunten Wiese von etwa 10 x 15m kein Problem dar.

Ich bin super zufrieden!!

Bei ruhigerem Wetter werde ich mich noch an das Feintuning begeben, aber viel wird sich am CO nicht mehr ändern...


Grüße
Markus

Darius
18.06.2012, 10:58
Ich bin super zufrieden!!


Warum wusste ich das nur ;) Glückwunsch und viel Spaß damit! Hast auch schon mal die Messingteile reingelegt? macht sich auch sehr gut :D

Broncoflyer
18.06.2012, 11:12
Natürlich!

Ich habe gleich den ersten Flug mit dem aufballastierten Verbinder gemacht, da wir ca. 4 - 5 Windstärken hatten.
Der Durchzug ist so schon enorm.
Was passiert erst mit vollem Bauch???

Grüße
Markus

COOLMOVE
18.06.2012, 11:41
So! Die Rhönwoche ist vorüber und der Crossover durfte bei teilweise recht ruppigen Bedingungen Höhenluft schnuppern.

Grüße
Markus

Wo bist du denn da geflogen? Etwa auf der Wasserkuppe?

Gruß Rainer

Broncoflyer
18.06.2012, 12:15
Hi Rainer,

natürlich sind wir auch mal wetterbedingt gezwungen gewesen, auf der Kuppe zu fliegen.
Aber wenn´s geht fahren wir zum Weiherberg, oder an unseren Haushang, der aber leider privater Natur ist.
Da wir seit Jahren immer in die gleiche Unterkunft einchecken, genießen wir dort sozusagen Hausrecht.:rolleyes:

Grüße
Markus

Marillion
06.07.2012, 16:26
So, jetzt bin ich auch stolzer besitzer eine Crossovers F3F.
Gestern ist er mit der Post eingetroffen. Sehr gut verpackt. Hat auch eine weile gedauert bis er befreit wurde.
Kann nur sagen TOP QUALITÄT. Alles sehr solide gefertigt. Vergleichbar mit dem Extreme F3F von NH. Und das ist ein Kompliment.

Passt alles 100%ig. Ich habe mich erst auf ein etwas kleineres Modell eingestellt, wirkt aber erst mal durch das Design sehr groß.
Im Rumpf habe ich schon 2x MKS 6125h eingebaut. Auf Quer kommen 2 MKS 6125mini und auf Wölb 2x 3150.
Servorahmen habe ich von Ober bestellt. Muss schon sagen, sehr guter Kontakt. Scheut etwas den Email-Kontakt, geht aber am Telefon richtig auf :) ,....Super.


Hier ein paar Bilder:


https://vimeo.com/45248787

Bitte das Unkraut auf den Rasen ignorieren ;)

pat1704
06.07.2012, 17:50
Hallo Marillion,

meinen Glückwunsch zum neuen Flieger.
Bin schon auf die Vergleiche mit dem Blutsauger gespannt :).

LG
Pat

Marillion
06.07.2012, 19:38
Danke Pat,
Dir auch Glückwunsch zum neuen Modell.
Gute Wahl :)

Bin gerade dabei die Servos zu installieren.
Rumpf fertig angelenkt und RDS auf Quer installiert.
Mit den Rahmen von Ober ist das ganze ein Kinderspiel.
Mal sehen ob der Einbau auf Wölb genauso von der Hand geht.

Wir wollen mal den Tag nicht vor dem Abend loben.

Nachtrag:
Habe gerade die Frischhaltefolie aus dem Rahmen entfernt und alles installiert.
Ich bin begeistert. Es ist kein Spiel festzustellen. RDS System und die ab Werk verbauten RDS Taschen gehen eine Symbiose ein. ;)

pat1704
07.07.2012, 08:21
Moin Kai,

Bilder bitee.

Kannst du schon was zum Gewicht sagen bei dem du fertig landest?

LG
Pat

Marillion
07.07.2012, 09:47
Hi Pat,
bis jetzt bin ich von dem RDS System mehr als überzeugt. Die MKS Servos auf Quer zeigen kein spiel. Die 3150 auf Wölb das klassische minimale Getriebespiel.
Ich hätte auch MKS auf Wölb eingesetzt, doch der Stellwinkel kommt mir kleiner vor als bei den 3150. Und auf Wölb verzichte ich nicht auf einen mm. Das müßte ich mal googeln.

Ich war erst sehr skeptisch was RDS angeht. In meinem Evolution F3B wurde von einem Vorgänger RDS eingebaut. Das war gar nichts. Ausschläge zu gering, Taschen ausgejuckelt und spiel ohne ende.
Allerdings ist das auch schon eine Weile her. Da hat sich doch wohl eine Menge getan.
Der Crossover ist auch sehr gut auf RDS vorbereitet. Taschen sind schon installiert und der Durchgang ist auch schon fertig.

Im moment trocknen die Wölbrahmen. Dabei ist es wichtig die Klappen während des trocknens maximal ausschlagen zu lassen (positiv nach unten).
Mal sehen ob das genauso gut klappt wie mit den Querrudern. Der Ausschlag auf den Klappen ist schon gewaltig. Hätte ich nicht gedacht. Verwendet wurde ein 60Grad Stahldraht.

In ein paar Tagen geht es nach England. Ich hoffe bis dahin ist er fertig und grob eingestellt.

Bilder:
http://www.flickr.com/photos/80853712@N05/sets/72157630449317014/show/

http://www.flickr.com/photos/80853712@N05/sets/72157630460150118/show/

voll gfk elle
07.07.2012, 20:25
Hi Kai
Tolle Bilder und tolle Berichterstattung und Video. Bitte mehr davon !!!
Gruß elle

gus916
08.07.2012, 09:50
Hallo,

so bin nun auch im Besitz eines gebrauchten Crossover.

Leider habe ich keine Einstellwerte für den kleinen.

Kann mir jemand von euch da weiter helfen?

Danke.

Grüße

Guido

Marillion
08.07.2012, 10:20
Daten sind auf dem Weg Guido.
Ist das ein gutes Zeichen ? Jetzt schon gebraucht gekauft ?? ;) Wir wollen mal sehen was er bringt. Bin eigentlich positiv gestimmt.

Ich habe heute erst mal Feinarbeit geleistet. Passt mir zu gut. Also Verbinder noch einmal nass schleifen und die Löcher der Stifte noch einmal schleifen. Jetzt geht der Aufbau etwas einfacher und es muss nicht gewalt anlegt werden.
Habe die Gewichte mit Schaumstoff beklebt um ein Klacken während des Fluges zu vermeiden. Dabei habe ich auch gleich geguckt wie sie am besten reingehen. Bei dem Flächenballast war das auch nötig. Deswegen die Beschriftung.
Die Kabelstecker sind soweit verlötet und werden gerade durchgezogen. Dabei die Schaumwürfel nicht vergessen. Verhindert das Klappern der Kabel im Flug.

Die Nase habe ich mit 100gr Bleikugeln gefüllt und mit Harz ausgegossen. Bietet Futter für den Flitschenhaken.

Positiv: Der Bau geht gut von der Hand. Bisher keine Hürden die Probleme bereiten. Der RDS-Einbau war einfacher als gedacht. MKS Anlenkung auf Quer spielfrei. Die Messinghülsen werde ich erst mal nicht verkleben.

Negativ: Die 3150 zeigen doch ganz schön Getriebespiel. So wie gewohnt.


Fotos:
http://www.flickr.com/photos/80853712@N05/sets/72157630474695526/show/

gus916
08.07.2012, 10:39
Hallo Kai,

DANKE.

Na ja gebraucht ist was anderes. Das Modell war max. 4x in der Luft und wenn ich den Vorbesitzer nicht gut kennen würde währe das wohl nicht so schnell passiert.

Er wurde nicht verkauft weil das Ding nicht oder schlecht fliegt oderso, es kommt etwas neues von einem namhaften Hersteller und wird dann getestet vom Vorbesitzer des Crossover.

Leider wollte er mir keine weiter Auskunft geben was es oder von wem es ist.;)


Von der Qualität her bin ich schon sehr angetan, auch wenn die 3150 in den Flächen etwas Spiel hast. Aber das ist dann doch wohl normal.

Ich konnte das Modell schon mit vollem "Kampfgewicht" fliegen sehen. Schon sehr gut wie der "Kleine" geht.

Das mit dem Verbinder werde ich auch noch ein wenig nacharbeiten ist schon sehr sehr passgenau.

So dann werde ich mal ans Einstellen gehen.

Grüße

Guido

Marillion
08.07.2012, 11:59
Na dann Glückwunsch Guido. Mal sehen was wir gekauft haben.
Meine Flächen sind dicht. Kennt noch einer eine Alternative zum Tesafilm für die Abdeckungen ? Kleber der hauchdünn aufträgt und sich bei bedarf wieder löst?

Werde heute noch die Stecker verkleben und vielleicht auch noch einstellen.
Mir fehlt nur noch der LRP LiFePo.
2 sind unterwegs.

Jetzt werde ich mich erst mal der Familie widmen ;)

COOLMOVE
08.07.2012, 12:35
Na dann Glückwunsch Guido. Mal sehen was wir gekauft haben.
Meine Flächen sind dicht. Kennt noch einer eine Alternative zum Tesafilm für die Abdeckungen ? Kleber der hauchdünn aufträgt und sich bei bedarf wieder löst?

Werde heute noch die Stecker verkleben und vielleicht auch noch einstellen.
Mir fehlt nur noch der LRP LiFePo.
2 sind unterwegs.

Jetzt werde ich mich erst mal der Familie widmen ;)

Pattex oder Uhu Por sollte funktionieren. Ich nehme aber auch immer Tesa.
Hatte den Crossover die Tage mal in der Hand. Sehr gut gemacht.
Und wenn jemand sowas gebraucht verkauft ist das ein gutes Zeichen für den der kauft.

Marillion
08.07.2012, 21:11
Hallo Rainer,
an UHU Por habe ich auch schon gedacht. Verwende ich für Depron. Klebt allerdings schon stark. Ich werde es auch erst mal wie immer mit Tesa abkleben.
Der Crossover ist so gut wie fertig. Akku fehlt halt. Bestellt man was im Shop und befindet sich dann doch nicht auf Lager. "Just in Time" hautnah ;)

Ich kann hier nur noch einmal betonen wie einfach und sauber der RDS-Einbau von der Hand geht. Ganz klar habe ich von Fehlern Anderer profitiert.
Wenn es jetzt noch den Alltag übersteht gibt es für mich keine andere Lösung mehr. Naja, evt dann RDH ;)

https://plus.google.com/photos/108261435497421048134/albums/5762787445753373521/5762787566561575314?banner=pwa&gpsrc=pwrd1#photos/108261435497421048134/albums/5762787445753373521/5762787566561575314

smaug
08.07.2012, 21:59
Hallo Kai

Deine Bedenken bezüglich des Servowegs der MKS bei RDS Anlenkung auf Wolbklappe kann ich dir evtl. nehmen. Siehe Foto. Ich denke dieser Ausschlag sollte auch bei einem CROSSOVER reichen.
Mit genauer "Planung" des Offsets am Servo geht's nähmlich auch mit den MKS's ganz gut.

Gruss
Martin

848190

Marillion
09.07.2012, 07:03
Tja Martin, ich würde sagen schon beeindruckend. Damit kannst du ihn wahrscheinlich in der Ecke abstellen.
Ich habe mir die Setups meiner anderer Modell angeschaut. Mir war wichtig auch noch etwas Weg nach oben zu haben.
Ich hätte wahrscheinlich noch etwas mehr Ausschlag nach unten einstellen können in dem ich über Offset den Nullpunkt noch verschoben hätte.
Aber schön zu sehen, dass es mit MKS Servos auch möglich ist. Hätte ich auf jeden Fall vorgezogen.

Wieviel Grad hat dein Dorn (Stahldraht) ?
Anlenkung spielfrei ?

Grüße, Kai

Robert G.
09.07.2012, 19:20
...auch ne Frage:

wie dick ist der Dorn, 3mm?

Marillion
09.07.2012, 20:46
Bei dem Sytem von Ober ist er 3mm stark.
Passen genau in die Taschen.

wakuman
09.07.2012, 21:24
Hallo Kai

Deine Bedenken bezüglich des Servowegs der MKS bei RDS Anlenkung auf Wolbklappe kann ich dir evtl. nehmen. Siehe Foto. Ich denke dieser Ausschlag sollte auch bei einem CROSSOVER reichen.
Mit genauer "Planung" des Offsets am Servo geht's nähmlich auch mit den MKS's ganz gut.

Gruss
Martin

848190

Martin,
wenn ich das Bild von deinen Wk ( bzw dem Spalt) so sehen kommen bei mir Erinnerungen hoch das die Dichtlippe sich beim einfahren an der Flaechenhinterkante verklemmt und dann ist schluss mit lustig vor allem wenn dies nur einseitig passiert.:D

Als Trockenuebung auf dem Basteltisch funktioniert das immer , nur herrschen in der Luft andere bedingungen da tordiert eine Flaeche schon mal.

Tesa als Verlaengerung der Dichtlippe und anschleifen beseitigt manchmal das Uebel.

Gruss
Thomas

smaug
10.07.2012, 00:33
....

Wieviel Grad hat dein Dorn (Stahldraht) ?
Anlenkung spielfrei ?

Grüße, Kai

Hallo Kai
Soweit ich mich erinnere hat der Dorn 60 Grad, evtl. hab ich da hochstens ca. 2 Grad nachgebogen.
Verbaut ist eine Kombi aus OBER und RDS-SWISS. D.h. die Taschen und Dorne sind von RDS-SWISS die Servoaufname mit Längenkompensation von OBER. Gerade bei den Wölbklappen lösen die längenkompensierten Servoaufnahmen von OBER effektiv das Problem des 'überdefinierten' RDS. Kein Würgen, Klemmen oder Verziehen. :)

Ja, alles absolut spielfrei - ich bin sehr zufrieden damit und habe übrigens auch Ausschlag nach oben ;)

Doch muss ich zugestehen das die ganze Sache nicht so schnell gebaut war. Den richtigen Offset zu finden um beim Servoweg nichts zu verschenken brauchte bei mir schon so seine Zeit und GEDULD!


Martin,
wenn ich das Bild von deinen Wk ( bzw dem Spalt) so sehen kommen bei mir Erinnerungen hoch das die Dichtlippe sich beim einfahren an der Flaechenhinterkante verklemmt und dann ist schluss mit lustig vor allem wenn dies nur einseitig passiert.

Als Trockenuebung auf dem Basteltisch funktioniert das immer , nur herrschen in der Luft andere bedingungen da tordiert eine Flaeche schon mal.

Tesa als Verlaengerung der Dichtlippe und anschleifen beseitigt manchmal das Uebel.

Gruss
Thomas
Hallo Thomas
Ja, richtig die Gefahr besteht natürlich. Doch zum Einen ist die Fläche in meinem Fall (ENERGIJA) sehr torsionssteiff und zum Anderen gehöre ich zu denen die Butterfly nicht als EIN/AUS Funktion benutzen sondern wohldosiert mit der Bremse umzugehen versuche. Beides hilft dass sich die Flächenhinterkannte nicht verklemmt. Bis jetzt habe ich da keine Probleme.

Gruess
Martin

RetoF3X
10.07.2012, 15:04
Hi Martin

Ich kann Thomas zustimmen, mir sind sowohl bei einem Masterpiece als auch einer Estrella mal die Dichtlippen der WK im Flug verklemmt -beides sehr steife Flaechen und auf der Werkbank sah es immer okay aus.

Die Folgen waren beschaedigte Flaechenschale und ein durchgebranntes Servo (Akku hat zum Glueck gehalten).

Gut zu hoehren dass das laengenkompensierte RDS das klemmen und wuergen beseitigt. Wusste Prof. Mark Drela schon vor 10 Jahren, entlich hat es das Wissen auch ueber den Teich geschafft:).

Viele Gruesse:
Reto

Marillion
10.07.2012, 21:08
Heute habe ich erst mal das Setup gemacht und werde dann erst mal sehen wie die Ausschläge passen. Bremsen wird der Vogel schon ;)

Eigentlich bin ich komplett fertig, nur leider lief etwas mit dem Akku schief.
Erst ein LRP1600 im Shop bestellt. Als Lagerware deklariert stellte sich dann aber raus dass die Ware nicht auf Lager war. Scheint wohl gängige Praxis zu sein ("Just in time" hautnah). Also im nächsten Shop persönlich vorab angerufen und geprüft ob er als Lagerware vorhanden war. "Jawohl, geht heute noch raus". Habe ihn dann online in den Warenkorb gepackt.

Das kam heute dann an (LRP 2000).

848969

Mit Gewalt kriege ich ihn vielleicht rein ;) . Morgen kommt der richtige Akku. Der Lieferant überlegte nun am Telefon was der andere Kunde mit meinen Akku machen wird ?? Dumm gelaufen.

Flitschenhaken mit Gewinde wurde auch bereits montiert. Für den Fall der Fälle.

StratosF3J
11.07.2012, 10:21
Hallo Crossover Fan-Gemeinde,

ich habe hier gelesen, dass es den Wunsch nach einen E-Rumpf gibt. Hat sich Hr. Eder hierzu schon geäußert? Bin immer noch auf der Suche nach einem exklusiven E-Modell. Da würde der CO bestimmt gut passen, dann aber nur mit E-Rumpf.

Gruß
Thomas

Peer
11.07.2012, 11:47
E-Rümpfe sind langweilig - vielleicht solltest Du einfach
Meister Eder anrufen ?!

@Marillion: Du schneidest den LiFe-Pack auf und klappst ihn auf - richtig ?

Einfliegen am Wochenende ?

Peer

Marillion
11.07.2012, 13:56
Hi Peer,
genau der gleiche Gedanke kam mir auch als ich Ihn in der Hand hielt. Nur sind die einzelnen Zellen wohl manchmal miteinander verklebt und man würde evt. die Hülle kaputt machen. Also geht er wieder zurück.
Der Neue soll ja heute kommen. Ich habe aber schon eine Alternative organisiert.

Da ich jetzt 2 in der gleichen Größe und Kapazität besitze, baute ich den Akku auswechselbar ein. Die Antennen wurden mit Röhrchen fixiert. Die eine Antenne wird nach unten geführt.
Flischenhaken durfte natürlich auch nicht fehlen. Gerade hier in der Gegend.

Bin also fix und fertig. Schwerpunkt konnte man sehr gut einstellen (95mm).

Für den Erstflug ziehe ich mich zurück Peer. Am Wochenende würde ich aber gerne noch einmal dein Meinung dazu hören. Und evt. nachbessern.

Hier ein paar Bilder (Bitte bedenken, extrem nah aufgenommen) Man sieht alles ;)
Haken wird noch bearbeitet

849168
849169
849170
849171

Mehr Bilder:
http://www.flickr.com/photos/80853712@N05/sets/72157630526725886/show/

Peer
12.07.2012, 10:38
Akkurater Ausbau !

Die Kohlefaser (hoffentlich) Schubstangen haben einen
ziemlich weiten Weg bis zum ersten fixierten Punkt des
Bowdenzugröhrchens. Bei hohen Lasten besteht die Gefahr
des Ausbiegens. Da müsste man mal ein wenig genauer
hinschauen und evtl. eine Biegebegrenzung einbauen - sehen
wir uns dann mal live an.....

Akku trennen ist kein Problem, habe ich gerade mit 2 Stück
2 S Lipo-Packs gemacht. Vorsichtig mit dem Cutter dazwischen
und gleichzeitg immer ganz dezent auseinanderdrücken.

Peer

Chrima
12.07.2012, 11:40
Hi

Mir wär da auch nicht so wohl dabei.

Und da mir auch diese "weichen", eckigen Akkus eh nicht so geheuer sind, habe ich wieder Konions bestellt.

Haben zwar weniger Kapazität, aber sind dann auch doppelt vorhanden und ecken beim Ein- Ausbau ja nicht an. :D

Grüsse
Chrima

849441

gus916
12.07.2012, 15:45
Hallo,

habe den Erstflug, von meiner Seite aus, hinter mir.

Schwerpunkt ohne Ballst bei 97mm, alles weitere laut Datenblatt (danke Kai).

Viel kann ich noch nicht sagen aber so ohne alles bei sehr schwachem Hangwind hinterm Haus recht ordentlich.

Jetzt hoffen ich mal auf etwas mehr Wind um den "kleine" mal zu scheuchen.

Grüße

Guido

Marillion
12.07.2012, 20:06
Na dann hatten wir beide heute erstflug.

Also heute war es dann soweit. Eigentlich sollte er schon gestern in die Luft. Nur beim Aufbau trat ein Problem auf. Ein Querruderservo MKS 6125 MIni reagierte anfänglich nicht mehr. Dann brach die Spannung ganz zusammen. Das Servo hatte ich schon vorher in Verdacht. Also daheim erst mal das Servo ausgetauscht. Nach Fehlersuche mit dem Spezialisten (Danke Herr Ingenieur der Elektrotechnik).

Damit ist der Verkauf stoniert J. ,... sorry.

Der Erstflug wurde dann heute im großen und ganzen sehr gut mit fast 2 Stunden Flugzeit durchgeführt. Anfänglich ohne Ballast nahm das Modell seinen Kurs recht zuverlässig auf. Abfangbogen war kaum erkennbar. Habe noch einmal ein paar gramm draufgepackt. Man muß allerdings hier erwähnen, dass der Hang seine Tücken hat und zum Einstellen eher weniger geeignet ist. Es gibt Tage da fliegt ein Modell wie vom Blitz getroffen und am anderen Tag das gleiche Modell wie ein Waschlappen. Also ist hier alles mit vorsicht zu genießen. Es war heute sehr gemischt.

Das Setup sagt mir nicht komplett zu. Reagiert auf Quer eher träge und nicht sehr direkt. Fliege ohne Expo. Geht aus meiner Sicht auch nicht. Auch wenn ich ihn manchmal in der Ecke abstelle ;) Also habe ich die Auschläge auf Quer erhöht. Wirkte auch Wunder. Wurde agiler. Nach der Wende sollte man auch bei zu starken rumreißen auch schnell wieder den Kurs vom Hang weg finden. Die Profis brauchen das wohl eher nicht. ;) . Zwischendurch war der Wind auch mal schwach. Das hatte er gut im Griff. Wenn er erst mal den Wind unter dem Flügel hat geht er sehr gut und verdammt schnell. Nach den ersten Minuten wurde der Wind stärker und ich habe Ballast eingesetzt. 2x Verbinder. Muß das Ganze mal wiegen.
Damit geht er richtig gerade und sauschnell durch die Strecke am Hang.
Auch gibt er ein leises Rauschen von sich. Wenn es am Hang schnell wird oder im Kreis. Gefällt mir.

Mit dem Verwölben bin ich noch nicht so weit. Allerdings habe ich den Wert erhöht. Anfänglich zeigte sich nach dem Verwölben kaum eine Veränderung. Wurde nicht langsam und nahm auch nicht den Weg nach oben. So wie ich es von anderen Modellen kenne. Wurde aber wesentlich besser nachdem ich den Wert erhöht habe.

Nochmal, ...alles mit vorsicht genießen. BRAINSTORMING

Das Landen ging ganz gut. Auch wenn die Landung im Video ins Getreidefeld ging, absichtlich um Platz zu haben. (Möge der Bauer mir verzeihen). Ich hätte ihn auch noch langsamer machen können. Er nimmt in jeder Lage die Nase leicht nach unten. Max 5mm Tiefenruder passt bei Vollausschlag Butterfly, aber 2 Punkte habe ich gesetzt.
Trotzdem werde ich das Spiel der Wölbklappen noch nutzen und die Auschläge erweitern. Ja, das geht noch ;).
Höhe empfand ich als sehr gut. Allerdings reagiert er auf Tiefe schon etwas intensiver. Wahrscheinlich wurden 8mm angegeben um bei Vollausschlag Butterfly noch nach unten drücken zu können. Das könnte man auch in eine Landephase packen. In der Luft könnte man das reduzieren.

Der Crossover machte mir unheimlich Spaß. Die Größe ist genau richtig. Ich denke am Setup werde ich noch einiges ausprobieren. Ich freue mich auf den Crossover in England.....



Das Licht war nicht so doll:

https://vimeo.com/45653227

Peer
13.07.2012, 12:15
Fliegt doch !

Dass Du allerdings damit gleich in den Kreis gehst, wundert
mich angesichts des Opus-Schicksals schon.....aber: Den
Mutigen gehört die Welt !

Peer

Marillion
13.07.2012, 13:06
Das Schicksal teile ich mir wohl mit Einigen an dem Hang ;)
Aber du hast recht, dafür ist er noch zu schade. Nur verlockt die kleine Baumreihe dazu. Mehr als im Video wurde auch nicht gekreist.
Danke für den Trampelpfad.

Opus ist fertig und wiegt 1760gr. Mein DS ZOMBIE....
Jetzt kann er auf der Insel leiden...

Ein Totalschaden ist schon sehr, sehr lange her ..... fingers crossed


Zurück zum Thema.
Die Anlenkung ist schon recht dünn und ich war doch auch etwas skeptisch. Das Führungsrohr habe ich an mehreren Punkten eingeharzt. Leider nur bis zum Ausgang. Lässt sich schon alles etwas leicht biegen.
Das Material in dem Aufbau kenne ich nicht. Sehe ich zum erstem mal. Lässt sich aber sehr gut verarbeiten und verkleben. Ich denke für eine normale Beanspruchung wird es reichen.
Kannst ja mal ein Blick drauf werfen.

Gewogen habe ich ihn auch mal. Leer 2269gr.

Hier meine Klappenauschläge. damit ist das Ende erreicht.

849749

Marillion
21.07.2012, 22:24
Der erste Trip ist getan. Ich habe viel gesehen und erlebt. Fliegen stand im Vordergrund. Aber auch Liverpool kam nicht zu kurz.
Ich flog den Crossover mit dem kompletten Ballastset. Hier stelle ich mal " ganz vorsichtig" mein Video rein.


https://vimeo.com/46076562

Markus B.
21.07.2012, 23:12
Wow, du hast wohl das Paradies entdeckt... Das ist ja mal ein hammer Vid, echt klasse...
Viel Spaß mit dem Vogel...

Grüße...

Marillion
22.07.2012, 16:41
Jau Markus, Paradies passt schon. War wieder ein tolles Erlebnis. Nur zu kurz ;)
Aber es geht ja im Herbst eine Woche nach Dänemark.

Schwerpunkt habe ich doch noch nach hinten gesetzt. Leider hat ein 3150 mächtig spiel im Getriebe. Muß ich wohl noch auswechseln.
Man sieht ganz genau wie die Madenschraube der RDS Anlenkung mit dem Ruder mitgeht. Auch hört man dieses schöne klacken am Anschlag.

Grüße, Kai

Marillion
23.07.2012, 21:13
Hier noch einmal der Crossover im Kreis bei wirklich wenig Wind.


https://vimeo.com/46237445

Peer
24.07.2012, 14:47
Sehr schön !

Da hättest Du doch wirklich mal "anders rum" probieren können - bessere
Spots zum Üben gibt's wohl kaum !

Peer

Marillion
24.07.2012, 17:47
Wie du schon sagst, sehr schöner und einfacher Spot von unzähligen dieser Art. DS ist da drüben eher als gefahrlos einzustufen.
Stell dir unser schönes Wiehengebirge als reine Rasenfläche vor.

Wer hier bei uns fliegen kann, der ist für viele Hänge sehr gut vorbereitet.
Das schöne in diesem Fall war der Parkplatz, der gleich um die Ecke war (5Min).
Geht bei NW-SO und N-S einmalig. An dem Tag war Landregen angesagt und wirklich wenig Wind. 2 Stücke Ballast im Verbinder.

Übrigens konnte ich den Crossover in England sehr gut landen. Die Klappenausschläge reichen völlig aus.

acroluis
25.07.2012, 23:18
Wie immer großes Kino von Dir Kai, chapeau!
Tolle Atmosphäre bei Wahnsinnskulisse mit einem wirklich sehr schicken Vogel.
Der Crossover rückt somit immer höher auch in meiner Wunscheinkaufsliste.
In der Zwischenzeit freue ich mich schon auf weiteres Videomaterial und Infos...

Gruß
Luis

acroluis
29.07.2012, 12:25
Für die, die es evtl. noch nicht wissen....in der aktuellen AUFWIND (04/2012) ist ein Testbericht vom Crossover zu "finden", der sich auch sehr vielversprechend liest....

Grüsse
Luis

Marillion
29.07.2012, 22:01
Danke Luis.

Heute konnte ich mal wieder ausgiebig den Crossover fliegen. Ich muss sagen er gefällt mir immer mehr. Heute habe ich mich noch einmal etwas mit der Thermik-Stellung beschäftigt. War erfolgreich.
Auch konnte ich mal 3-4 richtig schnelle Strecken fliegen (Bezogen auf unseren Haushang). Man o man, der geht ordentlich. Werde das in den nächsten Tagen noch einmal filmen.
Fliege bisher nur mit Ballast im Verbinder oder komplett voll. Das Gewicht verträgt er gut. Bin ich ihn überhaupt schon leer geflogen ? :confused:

Hier sind noch einmal 2 Videos. Leider ist das Material nicht ganz so gut. Doch hier sieht man mal den Crossover bei sehr wenig Wind. (Standhöhe ca. 100m, leichter Landregen)



Video 1

Crossover am Parlick
Auch hier zeigte sich das Modell von der positiven Seite. Es war spät am Nachmittag und es bewegte sich kaum ein Grashalm. Am Hang war es schon recht schwer zu landen. Dieser war doch erheblich steiler als im Video zu erkennen ist. Beim Aufbau wollte der Crossover immer nach unten rutschen.

Ich stand ca. auf halber Höhe. Weiter oben schlängelten sich die Wolken durch die Graslandschaft. Dort flog ich auch ein paar mal rein. Der Aufstieg war sehr leicht und angenehm. Die Steigung konnte man gut bewältigen. Nur Schafe gab es einige. Immer wieder tauchten Sie aus dem nichts auf.


https://vimeo.com/46536977

Video 2

Crossover am Conwy mountain
Einer der schönsten Hänge die ich je beflogen habe. 220m ist der Hügel hoch. Von dort aus kann man den Great Orme sehen.
Besonders schön war es mit meinem Sohn den Hügel zu erklimmen. Wir benötigten ca. 40Min. Der Ausblick war atemberaubend und kommt leider im Video nicht so richtig rüber.
Nach einer kurzen Rast auf dem Berg warf ich den Crossover raus. Flog allerdings auch nicht sehr lange. Die Landung ist nur sehr schwer zu erkennen.
Leider war ein Fleck auf dem Objektiv der GoPro und ich habe sie viel zu tief eingestellt. Mein Sohn hat nur kurz mit der Samsung gefilmt. Hat er sehr gut gemacht.


https://vimeo.com/39961846

Jawohl Peer, den Mutigen gehört die Welt.

Zitat: In diesem Sinne möchte „Dem Mutigen gehört die Welt“ in Erinnerung rufen, was möglich sein könnte. Es soll ein Stimulus sein, unserer Fantasie und unseren kühnen Träumen zu vertrauen, diese Weisheit zu verinnerlichen und zu leben, statt sie nur zu lesen und darüber nachzudenken.

Peer
30.07.2012, 10:10
Zitat: In diesem Sinne möchte „Dem Mutigen gehört die Welt“ in Erinnerung rufen, was möglich sein könnte. Es soll ein Stimulus sein, unserer Fantasie und unseren kühnen Träumen zu vertrauen, diese Weisheit zu verinnerlichen und zu leben, statt sie nur zu lesen und darüber nachzudenken.

Klingt sehr schön und wohlfeil - aber wo warst Du gestern ?

Der leichte X1 am Limit, Caldera S mit 250, die große Acht im DS (über 2 Kanten) und alle
waren sich einig: Da hat der Kai was verpasst !

Gruß
Peer

aleitner
30.07.2012, 21:35
Hallo zusammen,

Ich hab ein paar Fragen zur Ballastierung vom Crossover.

Es gibt ja dieses Ballastset mit 4 Kupferstaebe fuer die Loecher im Kohleverbinder und jeweils 2 kleine und 2 grosse Kupferstuecke fuer die Oeffnung in den Flaechen.

1) Ballastiert Ihr auch manchmal nur mit 2 von den 4 Kupferstuecken fuer die Flaechenoeffnung? Wenn ja gebt Ihr dann einen "Spacer" rein damit die Kupferstuecke nicht herumwanderen?
2) Je nach Kombination wandert der Schwerpunkt mehr oder weniger weit nach vorn. Gleicht Ihr das mit Gewicht im Heck aus, oder trimmt Ihr das nur aus? Oder ist vielleicht der Unterschied nicht zu spueren?

Vielen Dank im Voraus,
Andreas

Marillion
30.07.2012, 22:22
Klingt sehr schön und wohlfeil - aber wo warst Du gestern ?

Der leichte X1 am Limit, Caldera S mit 250, die große Acht im DS (über 2 Kanten) und alle
waren sich einig: Da hat der Kai was verpasst !

Gruß
Peer

Hi Peer,
da ich erst ab 3Uhr zeit hatte lohnten sich die 100km nicht mehr. Also bin ich vor Ort geblieben.

Hier war es auch nicht schlecht. Halt bockig. Hinterm Hang war es schon nicht ungefährlich.


https://vimeo.com/46871155

Hallo Andreas,
ich flog bisher entweder mit Verbinderballast oder voll (Ich glaube ein einziges mal). Ausgleichsgewichte habe ich noch nicht eingesetzt.
Der Schwerpunkt verlagert sich bei Verbinderballast nach vorne und durch den Flächenballast nach hinten. Natürlich werde ich Klötzchen in die Kammer setzten.


Grüße, Kai

Tilli
05.08.2012, 13:27
Hallo,

ich suche nach einem schlanken Lipo als Empf. - Stromversorgung. Könntet ihr mir evtl. ein paar nennen die für so schlanke F3B/F3F Rümpfe in Frage kommen?

Beste Grüße

eifel-power
05.08.2012, 20:20
v-tec von lrp - 2S 1600 mAh oder 2400 mAh

AndreCH
06.08.2012, 10:55
schau mal nach hinten zum Beitrag #46.

Diese Akkus gibts bei Hobbyking. Must im Global Warehouse suchen, unter LiPo gibts eine Rubrik Airsoft.

Gruss André

Torsten.
06.08.2012, 19:05
Hier der Link Tilli http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__476__85__LiPo_LiFe_NiMH_Battery-Airsoft.html von den HK Lipo´s

Gruß,
Torsten

acroluis
07.08.2012, 00:39
WOW Kai...die mehr als geschmeidige Location in Conwy Mountain ist wirklich atemberaubend schön!!!
Der Crossover macht natürlich auch dort eine blendende Figur wie ich finde.

Nochmals großes Dankeschön und Lob für's fleißige Filmen, Schneiden, Reisen und Fliegen...

Gruß
Luis

Marillion
07.08.2012, 20:45
Hi Luis,
war bisher der schönste Hang den ich befliegen durfte.

Der Crossover (Pilot ;) ) scheint ja schon erste Erfolge zu erfliegen.
http://www.aer-o-tec.de/de/index.php/aktuell/2012/07/18/crossover-erfolgreich-in-der-contest

acroluis
30.08.2012, 00:10
...ich glaube zu diesem Topspot muß ich auch irgendwann mal hin!!!!


So, mittlerweile habe ich auch einen Crossover und bin gerade dabei meine Funke zu proggen.

Leider habe ich keinerlei Einstelldaten (gebraucht gekauft), kannst Du (oder Ihr) mir diesbzgl. bitte weiterhelfen?

Ich bräuchte das komplette Setup für alle Flugphasen und die Angabe wo gemessen werden muß sprich an der Wurzel oder außen am Klappenende.

Dann könnte ich den schicken Vogel schon bald seinem Element übergeben...

Danke und Gruß
Luis

Marillion
14.09.2012, 17:42
Hallo Zusammen,
mit dem Kauf des Crossovers hast du nichts falsch gemacht. Einstellwerte sind hoffentlich angekommen.

Das Biest konnte sich heute bei einem tollen Flugtag beweisen. Da stellte sich heute nicht die Frage nach der Ballastmenge. Alles rein was geht. :D
Das war heute einer meiner schnellsten Flugerlebnisse an diesem Hang.

Was mich richtig ärgert....
die Kamera setzt das erlebte nicht ganz so gut um. Der Weitwinkel zeigt da mal wieder seine Nachteile. Es war schlichtweg schneller als im Video....
Die Szene ab 1:23min zeigt es annähernd.

Das war heute ein Adrenalinschub der 45Minuten andauerte :D:D

Die Needle kriegt Konkurenz ;)


https://vimeo.com/49456455

In 3 Wochen geht es wieder nach Dänemark. :)

Tobias Reik
14.09.2012, 18:01
<OffToppic>

Das Biest konnte sich heute bei einem tollen Flugtag beweisen...

Hi Kai,

irgendwie habe ich meine zweifel daß ein echtes "BIEST" dabei war ;)
877377 (http://irq-net.de/bilder/default.aspx?aid=123)

Weiterhin viel spaß mit dem Modell !

Tobi

</OffToppic>

Edit als Antwort auf das folgepost:
... das liest sich dann aber schon fast wieder schlecht und hatte ich auch vom Crossover nicht erwartet - Wir haben ein freundliches Biest, ähnlich dem Tasmanischen Teufel oder dem Biest der Schönen...

Genug Offtoppic.

Marillion
14.09.2012, 18:05
Kein echtes, EIN RICHTIGES.....;)

acroluis
26.09.2012, 20:13
Hi Kai,

nochmals Danke für die Einstelldaten.

Aus mangelnder Zeit und nicht immer idealen Wetterbedingungen,
habe ich bis auf den Airborne, dh. 3 Würfe am flachen u. kleinen Hang nicht mehr "geschafft".
Ich war trotzdem erfreut u. erstaunt wie zügig der CO unterwegs ist und das er gut am Knüppel liegt.
Apropos, ich gehe davon aus, dass Du die Ausschläge im Normalflug bei Dir größer als in der Anleitung gewählt hast, oder?

Dein "FastModevideo" ist wirklich wiedereinnmal klasse und zeigt trotzdem wie FAST der CO sein kann!
By the way, kannst Du mir bitte den geschmeidigen Musiktitel verraten? Sehr passend!

Für Dein baldigen DK-Trip wünsche ich Dir natürlich viel Wind von der richtigen Richtung!
Freu mich jetzt schon auf neues Videomaterial und gaaaaaaanz wichtig "hau nix zam"!

Grüsse
Luis

Marillion
27.09.2012, 17:11
Hi Luis,
Glückwunsch zum Erstflug. Schön das alles geklappt hat. Die Einstellwerte benutzte ich nur für den Erstflug. War mir im Normalflug auch zu träge.
Bei mehr Wind macht der Crossover schon spaß und zieht schön durch.

Leider konnte ich auch schon einen Festigkeitstest durchführen. Querruder MKS 6125 min an 5V blockierte und Spannung brach ein. Schönes Gefühl wenn nichts mehr geht :D. Konnte ordentlich suchen. War wie Ostern. Natürlich lag das Modell an der steilsten Kante.

Den Spannungsabfall konnte ich auch gleich nach der F3J Stecklandung simulieren. Später konnte ich es auch noch kurz unter anderen Bedingungen testen.
Hatte aber noch glück im unglück. Schaden überschaubar. Ich glaube ich fliege zu viel :p


Ist schon wieder startklar für DK.
https://vimeo.com/7231789
An der Kante wird der Crossover in 2 Wochen gescheucht. Wenn der Wind passt.Schon wieder 3 Jahre her.

Grüße, Kai

Titel, marillion was sonst ;)

ppb
27.09.2012, 18:39
Weist du warum das Servo blockiert hat??



patrick

Marillion
27.09.2012, 19:12
Nein, wie die Blockade entstanden ist weiss ich nicht. Bin froh das ich ein Lichtschalter betätigen kann ;)
Werde das Servo mal dem Ingenieur in die Hand drücken. Vielleicht kann er mehr dazu sagen.

Grüsse, Kai

acroluis
28.09.2012, 23:19
Hi Kai,

Gott sei Dank ist Dein CO wieder startklar, wäre doch zu schade gewesen wenn Du ihn deswegen nicht nach DK hättest mitnehmen können.

Das der Track von Marillion ist, habe ich mir eigentlich gedacht und auch deswegen einige Alben im Schnelldurchlauf angehört. Auf alle Fälle besten Dank für die Info, die Scheibe wird definitiv morgen gekauft!!!

Wenn Wind & Wetter passt, darf der CO am Sonntag zum ersten Mal mit in die bayer. Alpen und ein bischen Luft schnuppern...mal sehn.

Grüsse
Luis

Marillion
30.09.2012, 18:46
Hi luis,
berichte mal wie es gelaufen ist. Konnte leider den CO noch nicht wieder bewegen. Warte seit 1 Woche auf das MKS Servo. :cry:

Grüsse, Kai

Marillion
30.09.2012, 20:50
So, der Ing. hat einen groben Blick auf das defekte MKS geworfen. Wie der Schaden entstanden ist bleibt aber trotzdem offen.


https://vimeo.com/50483123

Gast_16604
01.10.2012, 16:57
Hallo,

über 7A ist natürlich schon heftig. Da geht jeder Akku in die Knie...
nicht umsonst hat MKS nun ein S-BEC für jedes einzelne Servo im Angebot.
http://www.mks-servo.de/Wing-Servos/SBEC-fuer-DS6125-mini--DS6125H---1-5A.html&docid

Wie schlimm ist/war der Schaden am Modell?

Grüße

Andreas

smaug
01.10.2012, 17:12
Hallo,

über 7A ist natürlich schon heftig. Da geht jeder Akku in die Knie...
nicht umsonst hat MKS nun ein S-BEC für jedes einzelne Servo im Angebot.
http://www.mks-servo.de/Wing-Servos/SBEC-fuer-DS6125-mini--DS6125H---1-5A.html&docid

Wie schlimm ist/war der Schaden am Modell?

Grüße

Andreas

Hallo
Wäre schön wenn die das künftig im Servo lösen! Bei der Preisklasse darf man einwandfreie Funktion ohne "zugemüse" erwarten!

Gruess
Martin

Marillion
01.10.2012, 19:34
Dem stimme ich uneingeschränkt zu, Martin. So etwas sollte eigentlich ab Werk berücksichtigt werden.
Naja, das Nachbessern kennt man ja aus vielen Bereichen.

Ich schließe eine Blockade von außen allerdings aus, da das Modell direkt mit der Nase einschlug. Ob im Flug genau das Servo ausfiel kann ich ja leider nicht prüfen.
Anschlagen konnte es eigentlich nicht. Zumindest nicht an der Dichtlippe. Zu kleine Ausschläge. Evt. eine Blockade durch den RDS Einbau ?? Das Ruder lies sich nach dem Absturz in Neutralstellung bewegen. Anschließend verursachte es aber gleich wieder einen Spannungsabfall.
Für die saubere Anlenkung sprechen evt. die minimalen Nachladezeiten. Der Verbrach war extrem gering.

Ich schließe erst mal damit ab und werde noch einen Versuch mit einem neuen Servo starten. Grundsätzlich lief das System ja auch lange unter hoher Belastung im Flug einwandfrei. Evt. wird noch eine Sicherung für die MKS Servos eingebaut.

Hier mal ein Bild vom Einschlag.

885494

Die Nase hatte ein Loch in der Spitze 1,5cm waren weg. Beide Flügel hatten einen Schaden an der Nasenleiste und der Rumpf einen Haarriß in der oberen Schicht im Bereich der Flächenaufnahme. Flugtechnisch mit Sicherheit keine Einschränkungen. Nur das Neue ist leider weg. Wenn ich ihn nicht so gerne fliegen würde hätte ich ihn schon abgegeben.

Ich werde warm mit dem Teil.

Am 21. ein letztes MKS Servo bestellt. Lagerbestand vorher geprüft (Per email). Per PayPal bezahlt. Heute angerufen. Aussage am Telefon: Leider vergessen zu versenden. ich glaub's nicht....

ppb
02.10.2012, 08:14
Schätze mal wenn sich Dichtlippe verklemmt hätte, wäre das zu sehen gewesen. Entweder an der Lippe oder der Fläche. Hatte ich leider beim Erstflug meiner e-Strega. Da hatte sich die Dichtlippe einer WK an der Fläche verfangen, und so ging das Ruder nicht mehr auf neutral. Da war nachher ein Stück der Lippe verbogen.

Von daher würde ich das unter "elektronischem Pech" ablegen. Die Servoelektronik hatte warum auch immer ein Problem, das dann früher oder später auftritt. Solange das nicht von der Konstruktion her kommt, kannste dagegen wenig machen.


Glücklicherweise hält sich der Schaden ja in Grenzen.

patrick

Marillion
02.10.2012, 16:04
Leider traue ich dem Spannungswandler in zusammenhang mit dem LiFePo4 und den MKS Servos nicht mehr so über den Weg.
Ich denke in diesem Fall auch eher an eine Beteiligung mehrerer Komponenten. Dichtlippe schließe ich aus.

Servo heute eingebaut. RDS kann was schönes sein. Der Wechsel geht sehr einfach von der Hand. Schöne Sache. Für den rauhen Hangflug würde ich aber konventionell vorziehen.

Mal sehen was der Feiertag morgen bringt.

F3F-Racer
02.10.2012, 17:37
Kannst du mal ein Foto von dem Label machen welches am Servo ist.

Marillion
02.10.2012, 18:47
Hallo F3F Racer,
das Servo wurde bereits komplett entsorgt.
Grüße, Kai

soulbikesurfer
04.10.2012, 14:02
Hallo Marillon,

welches BEC mit welcher Ausgangsspannung war den an dem Ausfall beteiligt?
Ich hoffe Du konntest am Feiertag den Crossover wieder ausgiebig mit neuem Servo testen.
Wir hatten Wind satt, nur der Regen kam viel zu früh.

Viele Grüße

Andreas

Marillion
04.10.2012, 18:34
Hallo Andreas,
Verwende in dem Crossover ein castle creation 10a. Scheint wohl ein wenig umstritten zu sein.
Ich konnte gestern morgen den Crossover wieder ordentlich scheuchen. Ging mal wieder super.

Jetzt kann er sich in Dänemark behaupten. Samstag gehts los. Wind sieht schon mal sehr gut aus.
Nur westliche Winde und Sonnenschein. Hoffentlich ändert sich daran nichts.

Grüsse, Kai

eifel-power
04.10.2012, 19:53
castle creation 10a

ja da gibt es wohl solche und solche Erfahrungen ... es gibt ja nun auch eine 2. Version mit ELKOs ... in meinen kleinen Helis mit FBL werken auch 2 Stück CC (erste Generation) ohne Probleme ... im Flieger hab ich jedoch Helitrons :-)

Marillion
04.10.2012, 21:00
Ich werde erst mal ganz vorsichtig den Wandler ausschliessen. Werde aber eine Alternative einbauen. Ich gehe erst mal von einem defekten Servo aus. Das MKS Servo wird wohl für den Spannungsabfall verantwortlich sein (Auslöser). Schlussendlich flog das Modell einige Flugstunden ohne Probleme mit dem Setup.

Den Helitron Wandler kenne ich nicht.

Erst Hyperon DS095 und jetzt MKS. Im nächsten werden dann wohl wieder 3150 mit Eneloop verbaut.

Piegsa
04.10.2012, 21:23
Im nächsten werden dann wohl wieder 3150 mit Eneloop verbaut................
........ endlich :):):):):):):):):):):):)
Habe ich in allen Modellen drin; 3150 auf Fläche + 3155 oder 3156 V- Leitwerk; ohne Probleme. Und der Enelopp alle 2 Jahre Neu = alles super :):):):):):):)
Ist zwar OLD SCHOOL aber funktioniert bei Wind und Wetter:p

Bis bald am Hang
Jürgen

Relaxr
05.10.2012, 08:26
....und schlabbert schön nach einigen Betriebsstunden. Die S3150 mögen gut und solide sein, das häufige und schnell auftretende Getriebspiel ist mE nicht dem Preis angemessen. Ich hab die auch überall drin - zwar noch keinen einzigen Ausfall, aber halt öfters mal Spiel aufm Ruder - zwiespältige Sache :rolleyes:

Chris
05.10.2012, 09:40
... dafür machen die neuen 3172-Servos Out-of-the-Box einen deutlich besseren Eindruck und warten mit gefühlten Null Spiel auf.
Ich werden sie an 2sLipo direkt einsetzen, mal schauen wie sie sich bewähren.

Relaxr
05.10.2012, 11:14
...das sind die Hochstromnachfolger oder? Was kostet da einer, bleibts bei ca. 42€? Vielleicht sind die ja besser.....wie gesagt, von der Standfestigkeit sind die 3150er auch ok.

soulbikesurfer
05.10.2012, 21:13
... ab 44,90 beim Himmlischen z.B.
Testen dürft Ihr, ich warte mal lieber ein bisschen...

Nicht das dass hier zum Servo Tread mutiert.....

Viele Grüße

Andreas

Marillion
06.10.2012, 20:02
Konnte heute den Crossover in DK recht flott am Hang scheuchen. Tolles Wetter hier, und wahnsinnig windig aus genau der passenden Richtung. Ganz klar braucht das Modell Ballast. Dann geht er einwandfrei. Die heftigen Leewirbel hat er sehr gut gemeistert.

http://www.flickr.com/photos/80853712@N05/sets/72157631702984506/

Marillion
08.10.2012, 20:54
Heute stand der Wind perfekt und ich konnte Vampire und Crossover voll beladen an der Kante fliegen.
Ganz klar hatte der Crossover auf kurzer Strecke die Nase vorn. Auf der kurzen Strecke konnte er wesentlich schneller Fahrt aufnehmen. Der Höhenlogger (hott) im Vampire zeigte nach ziehen am Höhenruder am Ende der Strecke 130m Höhe an. Der CO ging noch wesentlich höher. Und das nach 10 Strecken. Nur schränkt die RDS Anlenkung das agile Flugverhalten ein. Der Vampire flog quirliger und zeigt mir damit bessere Allround-Eigenschaften (Grosse Klappen und Ausschläge)
Grössenunterschied immer berücksichtigt.

Ganz klar für F3f gemacht. Wir waren uns einig nie ein schnelleres Modell an der Kante gesehen zu haben. Hier hätte man heute wohl Weltrekorde fliegen können.
Fazit: Schneller geht es nicht. Auch keine Needle100, die ich hier letztes Jahr unter gleichen Bedingungen fliegen konnte.

Bilder kann ich hier mit dem Iphone leider nicht hochladen.
http://www.flickr.com/photos/80853712@N05/8066586049/


Video kommt nächste Woche. Mal sehen ob das Video auch alles so wiedergeben wird.
3 tolle Flugtage bei 12-16m/s

Peter Wick
11.10.2012, 10:47
Hallo zusammen

kann mir einer sagen, welche Abmessungen der Verbinder des Crossover hat?

Marillion
13.10.2012, 15:22
Hallo Peter,
mit 'nem alten Maurerzollstock kann ich dir das Ganze ausmessen. ;)

Ein Video ist fertig. Wie immer, LIVE ist besser. Schade.


https://vimeo.com/51341778

Vielleicht fällt ja einem was auf im Video :D

smaug
13.10.2012, 17:59
Hallo Kai

WOW, sehr schön gemachter Film. Danke!

Gruess
Martin

Banjoko
13.10.2012, 19:07
Moin !

Sehr schönes Video !!!
Bei uns ist es in 14 Tagen soweit, dann bin ich auch im geliebten Dänemark.
Zwar wohnen wir etwas südlicher am Ringköbing-Fjord in Bjerregard, aber diesmal habe ich auch einen schönen Bausatz im Gepäck vom "Hersteller" des Crossovers.
Auf den Killerwal freue ich mich schon wie Bolle ! :)

Ich überlege auch momentan mir einen Crossover oder Crossfire 2 für`s nächste Jahr zu gönnen.

Marillion
14.10.2012, 09:17
Hallo Kai

WOW, sehr schön gemachter Film. Danke!

Gruess
Martin

Danke Martin,
war auch wieder einmalig. Fluzeit ohne Ende :).


Hallo Matthias,
da unten in der Ecke war ich noch nicht. Drücke dir aber die Daumen für gute Windverhätnisse.
Ich bin mit dem Crossover sehr zufrieden. Ich hätte eine noch schwerere Version vorgezogen.

Grüße, Kai

Rudolf Kreutz
14.10.2012, 14:17
Hallo Kai,
ich sitzte hier in einer Reha fest und dann trägt so ein tolles Video bestens zur Heilung bei. Einfach klasse, deine Videos.

Gruß Rudi

Marillion
14.10.2012, 21:06
Na Rudi dann sieh mal zu, dass du wieder auf die Beine kommst.
Hangfliegen ist die beste Medizin. :D

Danke, Kai

acroluis
19.10.2012, 21:04
Servus Kai,

auch von mir ein ganz großes und dickes Lob für Dein neuestes DK-Crossover-Video.
Die Herbstküstenhangflugstimmung hast Du phänomenal gut eingefangen und dem Vogel auch den standesgemäßen Ausflug gewährt! Klasse!!!

Bei mir liefs weniger gut, zum geplanten Alpentrip war Wetter und Wind unpassend und im Anschluß hatte ich eine Woche das Bett und das Bad gehütet.

Gibt's vielleicht noch einen Video-Nachschlag von DK? Das wäre wirklich Klasse!!! Suchtfaktor ist hier def. gegeben!

Grüsse
Luis

Marillion
19.10.2012, 22:08
Danke Luis,
Hoffe du bist wieder über den Berg. Erst wenn man krank ist weiss man Gesundheit zu schätzen.
Habe noch einiges an Material auf der HD (ca40GB).
Nur auch in den nächsten Tagen keine zeit.

Grüsse, Kai

sam
21.10.2012, 21:13
hoi zemma,

weiß jemand wie die Lieferzeit für das Sahnestück ist.

greetz
sam

alebo62
22.10.2012, 14:59
hoi zemma,

weiß jemand wie die Lieferzeit für das Sahnestück ist.

greetz
sam

Hallo sam,

ursprünglich war die Strategie von Aer-O-tec, dass der Vogel möglichst immer ab Lager verfügbar ist.
Meiner kam im Frühjahr innerhalb einer Woche nach Bestelleung bei Stefan Eder. :D
Aktuelle Lieferzeiten kannst du am besten direkt bei Stefan (Aer-O-tec) oder bei der Bastlerzentrale in Stuttgart erfragen.

Grüße

Andreas

sam
23.10.2012, 20:14
Hi

ok - schade dass die Jungs nicht auf der Messe in FN sind ... koennt man sich das mal live ankucken.
Ich kann mich irgendwie nicht so überwinden die Kohle zu investieren ;) :confused:
Und eine gebrauchte finde ich keine ... :(

gruss
sam

COOLMOVE
23.10.2012, 20:44
Hi

ok - schade dass die Jungs nicht auf der Messe in FN sind ... koennt man sich das mal live ankucken.
Ich kann mich irgendwie nicht so überwinden die Kohle zu investieren ;) :confused:
Und eine gebrauchte finde ich keine ... :(

gruss
sam

Hab das Ding jetzt schon 2 mal in der Hand gehabt. Verarbeitung super. Schöne große Ruderklappen.
Und fliegen tut die Kiste auch super wie man auf Videos sehen kann.
Könnt ich gut gebrauchen so eine Karre, nur passt es grad nicht in mein Budget und Zeit zum bauen hab ich auch grad keine.

Würd nicht zu lange warten wenn du einen willst.

f3fphil
23.10.2012, 21:12
Servus Sam
in der Bastlerzentrale in Stuttgart kannste das Ding befingern.
Verarbeitung ist wirklich gut und nochmal besser als beim cf2. Schade ist nur das die das Ding nicht in Hartschale anbieten.
Gruss Phil

sam
23.10.2012, 21:28
hi,

wie ist er denn bei leichtwind zu fliegen ?

Marillion
24.10.2012, 20:43
Ich konnte den Co in England bei wenig Wind fliegen. Teilweise war es schon grenzwertig am Hang. Machte auch dabei einen guten Eindruck.
Konnte keine Auffälligkeiten feststellen.

http://vimeo.com/m/46536977

Grüsse, Kai

sam
26.10.2012, 10:41
Hallo zusammen,

ihr habt mich überzeugt mit Videos und Argumenten und Stefan auch noch ... ;) - werde meine kommenden Freitag bekommen.

Jetzt noch die Servo Frage..

Ich habe noch folgendes am Baulager:
2x DES 448
2x DES 428
2x DES 488

kann ich da welche verwenden - macht das sinn.
Ich habe gesehen es wird viel MKS verwendet.

Welche RDS Anlenkungen empfehlt ihr denn ? Gibt es nur die von Eder oder gibt es Alternativen ?

Am liebsten wäre mir ja alles auf HV und 2S Lipo direkt auf den Empf. So flieg ich es auch im DLG - das ist klasse.

Gruss
Marc

sam
26.10.2012, 15:49
Hi

ich nochmal - was halter ihr von
JR DS378HV ?
JR DS388HV ?

oder
Hitec 7150TH - was allerdings nicht so viel Power hat...
HS-7145SH


gibts für die JR schon DS Anlenkungen - sind das die gleichen Getriebe wie bei DES von GRP ?

gruss
marc

Tobias Reik
26.10.2012, 20:12
Hallo Marc,

ich verwende die DS179HV in der Fläche und die DS339HV im Rumpf.

Bisher (aber noch wenig Flugstunden) angenehm unauffällig.

Tobi

P.S.: Die 2 Servos entsprechen genau den bekannten Graupner DS3288 in Form und Abtrieb - einziger Unterschied ist, daß das DS339 horizontale Laschen hat.
... anscheinend soll es bereits einen Nachfolger geben - kann Dir aber nicht sagen wie der heißt...

Gekauft ahbe ich die Servos bei Roland Peichel http://www.hexxxer.de

sam
26.10.2012, 20:33
Hi,

ja die 179er gut aus ... ok ...
mal sehen was ich in FN ergattern kann.
Wie siehts mit RDS aus wenn ich dich richtig verstehe - passt das für die Graupner Servos DS3288 ..

gruss
marc

Tobias Reik
26.10.2012, 21:29
Wie siehts mit RDS aus wenn ich dich richtig verstehe - passt das für die Graupner Servos DS3288 ..

genau.

Die von Ober sind wohl die "engsten"...
... aber da die Taschen ja sicher eh schon eingeharz sind würde ich einfach das nehmen was Aerotec empfielt und das gleich mitbestellen, bzw. von denen auch gleich mit einbauen lassen ;)

Tobi

Marillion
26.10.2012, 21:46
Die von Ober sind klasse. Sehr guter Service am Telefon. Einbau war ein Kinderspiel.
Taschen sind bereits eingeharzt.

sam
02.11.2012, 21:50
Hi,

meiner ist Heute auch gelandet ; )

Als Servos hab ich mich für die S3172HV entschieden ...

Jetzt muss ich mich noch für ein RDS entscheiden - denke Formenzauber oder Ober ...

griassle - von der Alb

900262

900263

Chris
02.11.2012, 22:50
Hi Sam,

die Farbe hatte ich auch in der engeren Auswahl aber es ist dann Weiss/Blau/Orange geworden.
Servos werden ebenfalls die 3172er.

RDS ein Mix aus Dornen vom Ober und den Halterungen vom Formenzauber.

Gruss
Chris

sam
04.11.2012, 08:57
Hallo Chris,

werden meine ersten RDS Anlenkungen ... daher ..

mal eine Frage - was fuer Winkel nimmst du bei den RDS anlenkungen.

Und Welches System würdest zu bei Ober nehmen ?
System A oder B
Bei ah gibt es wohl kein Verkleben einer Hülse oder sehe ich das falsch ?


Gruss
marc

Marillion
04.11.2012, 16:38
Optisch 1a Sam. War zu meiner Zeit nicht auf Lager. Wäre meine erste Wahl gewesen. Fliegen aber wohl alle gleich ;)
Auf Wölb wurde 60Grad verwendet und auf Quer 35Grad wenn ich mich richtig erinnere. Auf Quer könnten die Ausschläge bei mir noch etwas größer sein. Bin allerdings an der Grenze der RDS Anlenkung. Wölb gehen auch schon mächtig mit Quer mit.


https://vimeo.com/52608113

sam
04.11.2012, 17:06
Hi

Welches System hast du ? A oder B
Ich tendiere zum A System

Die Email Resonanz bei Ober ist Super. Bei formenzauber pn und Email bisher keine Antwort
Wird wohl Ober werden.
30/60 hat Ober vorgeschlagen.

Gruß
Marc

Marillion
04.11.2012, 17:28
4x System A in der Fläche.

Grüße, Kai

Chris
04.11.2012, 17:32
Hallo Marc,

ist auch mein erstes RDS ... ;)
Ich hab 40/60.
Die Dorne von Ober passen perfekt. In Verbindung mit den Haltern vom Formenzauber sieht das schon sehr gut aus auch wenn ich noch nicht so genau weiss ich es am besten einbaue.
Hab heute nachmittag ein wenig probiert und gedreht und gewendet und gedacht. Auf jeden Fall muss ich die Servoöffnungen ein wenig aufmachen (den Rand weg wo der Deckel aufliegt).

System A oder B .... keine Meinung da keine Erfahrung mit den Systemen.
Sehe aber nur dass es eng zu geht.

Kontakt Ober war bei mir auch schnell, Formenzauber hatte ein wenig gedauert aber auch super.

Servos im Rumpf sind mal drin und die Anlenkungen passen.
Kabel für Fläche kommen jetzt dran, mache da SBus rein. Wollte ich auch mal testen und hier bietet es sich einfach an weil überschaubar.

Gruss
Chris

Chris
04.11.2012, 19:00
dass der Durchbruch im Rudersteg bei mir etwas verrutscht ist oder muss der immer angepasst werden??
Oder hab ich da nen Denkfehler???
Anlenkung Wölbklappe.

901398

@ Kai: wenn ich mir Deine Bilder anschaue (Seite4) denke ich dass die Tasche an der richtigen Stelle ist (Flucht äussere Kante Servoöffnung).

Gruss
Chris

Marillion
04.11.2012, 19:16
Sieht irgendwie nich passig aus. Kann aber auch täuschen. Tasche sitzt wohl wie bei mir. Servo lose komplett mit Anlenkung einbauen (Wenn es mit dem Durchbruch geht) mit Hand fixieren und Servoausschlag prüfen. Einfach den Dorn in die Tasche schieben. Vergiss nicht beim einkleben und trocknen das Servo nach unten auschlagen zu lassen. Bei Wölb wichtig.

sam
04.11.2012, 19:37
hi,


@Kai - werd ich wohl auch 4x System A nehmen - wird wohl passen ;)


@Chris - DANKE für deine Infos. Hab auch mal Rumpfservos eingebaut und die Arretierungen in die VLW´s eingeklebt. Denke die Tage mal die Anlenkungen ...

Wie ich gesehen habe sind die Schubstangen GFK oder was ist das für Zeug im VLW ? Hülsen mit Harz aufkleben oder ? Würd ich jetzt mal so machen ...

Schade finde ich dass es keinen fertigen Kabelsatz gibt wie z.b. bei Mibo ... - ich hasse löten .... :mad:

Chris
04.11.2012, 19:43
Der Durchbruch ist zwischen den beiden Strichen auf der Flächenseite.
Hmmm, passt nicht. Quer siehts ähnlich aus.

Gut, werde die Durchbrüche nacharbeiten.
Und den Meister Eder mal kontakten und ne Info geben.
Is ja kein Beinbruch aber unschön.

@Marc: die Anlenkungen fürs VLW sind GFK-Seelen. Einfach die schwarze Ummantelung weit genug wegmachen und dann die Hülsen aufs GFK kleben.
Ich mach das immer mit Sekundenkleber.

Marillion
04.11.2012, 19:55
Arbeitet wohl mit einem neuen Hersteller bei dem Crossover. Würde ich auch gleich bemerken. Aber man kennt es ja, basteln gehört einfach immer wieder dazu. Ist auch OK.

Bei der Anlenkung war ich auch erst stutzig. Sehr weich. Das Verkleben funktioniert einwandfrei. Habe die Klebestelle noch eingeschrumpft. Anlenkung hält aber bisher alle Belastungen stand. Und das war bisher nicht ohne. Nur einen schnelleren DS Flug würde ich so nicht wagen.

sam
04.11.2012, 20:54
Dank Jungs - super Tips ...

Habt ihr bei den Flächen beide Seiten FIX oder eine Seite eingeklebt und eine Seite lose ... So mach ich es bei den Motorkisten meistens ..


Gruss
Marc

Chris
04.11.2012, 22:15
Sodele, doch ein kleiner Denkfehler.
Bei einem Glas Grauburgunder und einer Pfeife gestopft mit guten Kraut und einer Zeit des Nachdenkens .... nee, halt, so schreibt jemand anderes seine Testberichte :rolleyes:

Zum einen baut das Formenzaubersystem breiter da es ja die Führung des Drahtes mit integriert hat.
Zum anderen sitzt der Rudersteg flächenseitig weiter vorne, rund 15mm vor dem Drehpunkt des Elasticflaps.

Das entschärft das Ganze denn die Servohalterung muss gar nicht so tief in den Flügel rein. Ich muss zwar trotz allem den Durchbruch im Steg von der Servoseite etwas verbreitern aber das ist wie gesagt der Bauart der Servohalterung geschuldet.

Flächenanschluss mach ich nach Möglichkeit immer beide Seiten Fix, dann kann ich es nicht vergessen anzuschliessen und je nach System auch nicht verpolen.
Wenn die Fläche soweit auseinandergeht dass ich da keinen Kontakt mehr habe ist mein Problem meist grösserer Natur ;) Das sind aber meine Erfahrungswert.
Es gibt genausoviele Verfechter und Gründe für eine Seite Fix und eine Lose.

VLW-Anlenkung werde ich noch Servoseitig unterstützen für das vordere Servo. Da ist der Abstand zwischen Gabelkopf und Klebung am Rumpf zu gross, kann ausweichen.
Ist das selbe System wie beim CrossfireClassic und da hat es bei mir immer gehalten. Fliege aber auch kein DS.

Gruss
Chris

sam
05.11.2012, 14:15
Hi,

hier noch ein Bild das mir Stefan geschickt hat.... vieleicht hilft es ...

Weiter die Frage - kann man vom Ober System die Stifte einfach verwenden - passen die sauber in die Taschen oder brauch ich da noch Welche von aer-o-tec ?

901762

Marillion
05.11.2012, 17:24
Bei mir passten die Stifte von Ober perfekt. Leider hat sich bei mir nach unzähligen Flugstunden spiel eingeschlichen. Rds Einbau traumhaft, in der Praxis für mich nicht überzeugend.

sam
05.11.2012, 17:35
hi,

naja werden sehen - aber ich flieg auch lang nicht so viel wie du ;) und flieg auch noch anderes Zeugs ...

Weiter frage ich mich ob nicht jedes RDS nach unzähligen Flugstunden spiel bekommt - minimalen abrieb haben die taschen bestimmt. Koennt man eventuell mit Sekundenkleb wieder etwas gerade biegen.
Ist sicher dass es das RDS und nicht die Servos sind - die Spiel haben über längere Zeit - zumindest sind die Erfahrungen aus der Motorfliegerei so - dass es eher die Servos also die Anlenkung ist.

Gruss
Marc

Gast_16604
06.11.2012, 13:12
Ist sicher dass es das RDS und nicht die Servos sind


Mein Ceres hat schon viele Flugstunden hinter sich. Spiel habe ich auch am Ruder. Kommt aber allein vom Servo (S3150).
Die Anlenkung an sich ist nach wie vor spielfrei.
Man kanns einfach feststellen, wenn man den Servoschacht aufmacht, und das RDS-Aluteil mit ner Zange festhält. Ich zumindest hab dann kein Spiel mehr.
Ein Verschleiss in der Tasche ist nicht festzustellen, wenn auch theoretisch möglich. Ich werde sicher vorher die Servos erneuern, bevor ich die Taschen mit Harz dünn einpinsel...

Grüße

Andi

Marillion
06.11.2012, 20:39
Ich glaube bei mir trifft beides zu. Bei den 3150 auf Wölb zeigt sich schon ganz schön Getriebespiel. Die 6125 waren 100% spielfrei, zeigen jetzt aber auch ein gewisses spiel. Für den normalen Hangflug aber alles kein Thema.

sam
07.11.2012, 20:42
hi,

hab die servos und anlenkung vom vlw fertig gemacht.
Habt ihr das Zugrohr vom vorderen Servo nochmal extra gestützt oder nur an der Rumpfkante befestigt ?

Hab jetzt gestartet den Kabelbaum zu löten mal sehen ... (die dumme löterei :cry: )

Gruss
marc

sam
08.11.2012, 14:44
Hi,

paar Frägle

@Chris - was für nen Lipo nimmst du denn ? Zwecks Größe ?

Weiter ...

1. habt ihr das Bowdenzugrohr vom forderen Servo nochmal mit einer extra halterung vorne befestigt. Oder nur am der Ecke wo es in den Rumpf geht ?

2. Wie weit hab Ihr die Arretierungsbolzen an der Fläche rauschauen lassen so 8-9mm würd für mich Sinn machen ... - wollt mal fragen was ihr so habt.

3. Koennt ihr mal eure Settings posten - Stefan hat mir schon seine geschickt würde mich interssieren was Ihr so fliegt.

4. Kabel in der Fläche - führt in die Kabel in einem Rohr oder so - oder einfach lose in der Fläche - klappert das nicht ?

... DANKE Vorab ...

greetz
marc

Marillion
08.11.2012, 18:23
Hi Sam,
schau mal hier nach: http://www.flickr.com/photos/80853712@N05/
Die Bilder habe ich während des Baus hochgeladen.

1. habe ich nur an der Innenwand eingeharzt. Reicht für meine Belastung aus. Alternativ ein stabiles Rohr in dem Bereich überziehen.

2. so weit wie die Innenwand des Rumpfes dick ist. Natürlich ohne Abrundung. Also reicht wohl..

3. persönlich ;) Eders diente mir als Einstieg.

4. Schaumstoffwürfel, siehst du auf meinen Bildern...

Servo LiFePo 1600 http://www.flickr.com/photos/80853712@N05/7549026264/in/photostream Die Maße passen gut. Blei notwendig, aber platz genug vorhanden...

Grüße, Kai

sam
08.11.2012, 20:21
hi Kai,

suuper vielen Dank - das hilft mir mega weiter - DANKE ....


DAS gefällt mir besonders gut ;)

http://www.flickr.com/photos/80853712@N05/8058870816/in/photostream/lightbox/


.... ich werd dann mal weiter machen wenn ich glück hab kommen Samstag meine RDS ..

Das mit dem Schrumpfschlauch über den Hülsen ist noch eine gute Idee - so als optionale Sicherheit.

Wieviel Gramm Blei hast du denn drin ?

Wie lange kannst du mit nem 1600er akku fliegen ?


gruss
marc

Marillion
08.11.2012, 20:26
Das Bild ist mein Leben ;) (Einmal die Woche).

Ich hatte anfänglich bedenken bezüglich der Flugzeit. In meinem Fall absolut unbegründet. Bei Bedarf wechsel ich einfach den Akku ;)

Wieviel Blei im Rumpf ist kann ich dir nicht sagen. Erst mit Harz und Bleikugeln vorgelegt und aufgefüllt bis SP passte.

sam
08.11.2012, 20:31
Ja ich wollt halt nen schmalen Akku der weiter vorgeht (z.B. airsoft Akku).
Mal sehen was ich noch finde.

Thx

Greetz..
Marc


PS:
Musst mal auf die Alb kommen mit dem Crosso :cool: - hinterher Mc ;) bin ich immer dabei
(Mein Haushang - http://wiki.rc-network.de/index.php/Zollerhalde_Hechingen - Kein Dänemark - ich weiß.)
(Hang um die Ecke - http://wiki.rc-network.de/index.php/Himmelberg)

Marillion
08.11.2012, 20:34
Sieht schon ganz schön aus, aber viiiiel zu weit weg. ;)
Die gelbe Sünde ist pflicht :D

sam
08.11.2012, 20:35
Das stimmt Minden ist nicht gerade ums Eck ;)

Mich4
09.11.2012, 23:23
Bist du Zufrieden mit den Futaba HV Servos??? Überlege mir ob 3150 oder die neuen ?

Chris
10.11.2012, 11:03
So, auch wieder was von mir, der Job bremst grad alles ein wenig.

Akku hab ich den 2000er Airsoft besorgt. Passt perfekt rein. @Marc, ich hätte auch noch welche da falls es Dich interessiert.

Wie die 3172HV in der Praxis sind wird sich erst zeigen. Aber vom Gefühl her sind sie spielfreier als die 3150er. Hoffentlich bleibts auch so.

Die Anlenkung fürs vordere Servo hab ich nochmals abgefangen und beide Anlenkungen zu Beginn des Rumpfes geklebt.

Danke für den Flächenplan, an den hatte ich gar nicht mehr gedacht. Ist in der Mail mit den Crossfire-Settings drin gewesen und da hab ich ihn übersehen.

Möchte auch jetzt am WE mal mit dem RDS-Einbau anfangen, Wetter gibt ja nix anderes her.

Gruss
Chris

sam
10.11.2012, 11:36
Hallo,

also wegen der Akku hast du ne PN Chris.

Wegen der Servos kann ich auch nichts sagen. Ich hab nen älteren Spider da haben die 3150 auf QR und WK schon einiges Spiel :( ...
Man wird sehen ...

Meine RDS sind leider Heute nicht gekommen - obwohl es so mal angesagt war - somit gehts nicht weiter - rest hab ich nämlich soweit fertig Kabel zieh ich mit den Servos ein.
Werde den Stecker Rumpfseitig einkleben und Flächenseitig frei lassen.

Gruss
marc

Arne
10.11.2012, 11:41
Moin Jungs,

damit ihr schon mal seht, wie die RDS-Qualität hinterher sein sollte:

Klick (https://vimeo.com/53100335)

MKS mit Axial-RDS Rahmen, eigene Taschen, alles unter Putz in einem Highlander.

Gruß Arne

sam
10.11.2012, 11:43
Hi,

waaas sooo viel Spiel - und das unter Strom ;) :D:D

Spääääßle - scheee gmacht - danke für´s VID

Greetz
marc

Arne
10.11.2012, 11:58
Machste auch mal eins wenn du feddich bist, dann schaun mer mal ;):D

Gruß Arne

sam
10.11.2012, 12:26
hi,

meine Ansprüche sind nicht so hoch ;) , dass ich mich messen muss ... :cool:

Griassle von regnerischen Bisingaaa unterm Zoller
Marc

sam
12.11.2012, 21:12
hi zemma,

entweder blick ichs ned (gut möglich ;) )
oder die dorne sind zu kurz

905252

905253

905254

Tobias Reik
12.11.2012, 21:16
Hi Marc,

das Servo muß weiter nach hinten geschoben werden.
Der Dornwinkel sollte unter der Scharnierlinie zum liegen kommen (optimal ca. 0,5-1mm dahinter [in der Klappe]).

Viele Grüße
Tobi

sam
12.11.2012, 21:17
schon klar aber der GFK Kugellagerhalter passt nicht drunter.
waer der dorn servoseitig länger würde es doch passen oder irre ich...

Tobias Reik
12.11.2012, 21:20
Das GFK-Lager sollte an das vordere Ende des Alu-Teiles.
Der ist halt zu hoch - macht ja nix, dafür gibt es Werkzeug ;)
Profile sind halt unterschiedlich dick und nach der Servosabdeckung-Absenkung (gibt es das?) wird die Höhe ja wieder um ca. 0,3mm höher...

Tobi

Alby
13.11.2012, 07:41
***

alexanderf3j
14.11.2012, 15:39
Hi sam,
wenn anpassen des lagerbocks und schachtrand durch schleifen nicht reicht um das servo näher zum scharnier zu bekommen, mußt du wohl längere stähle benutzen- die abstützung muß den größtmöglichen abstand zum servo haben !
hab in meinem Crossfire-1 das rds von Formenzauber- durch die geringfügig größere profildicke ging der einbau problemlos !

vg

sam
14.11.2012, 15:48
hi,

ja das mit längeren dornen hab ich auch überlegt.
Aber Ober schickt mir noch das System B (was mir persönlich nicht so gefällt) ...
Einfach länger Dorne wären glaub besser gewesen - dachte ich auch ...
Mal sehen. Vielleicht hätte ich doch bei Formenzauber kaufen sollen :( - jetzt kommt wieder mehr Arbeit auf mich zu als mir lieb ist (bekennender Baumuffel)


gruss
marc

Darius
14.11.2012, 15:58
Hi all,

habs mit Marc schon mal offline besprochen. Die Dorne müssen weiter raus gezogen werden. Dadurch wird der Abstand zum Lager zwar etwas länger das stört aber nicht sonderlich. Wenn man dann den Lagerbock noch etwas schmirgelt geht es. Zudem wird die Schale knapp hinter der Sicke für die Schachtabdeckung wieder etwas dicker. Ich habe das Formenzauber und das Ober RDS in Crossfire 1, 2 und Crossover eingebaut. Mit etwas Geduld und vor allem ZEIT geht das schon! Ist es sauber drin, sind die Mühen vergessen :D

Wichtig: Der Dorn wird nicht mit der Madenschraube gehalten! Ist man im RDS Geschäft neu, könnte man das meinen. Erstens hält die Schraube das nicht und zweitens sind die Dorne dann definitiv viel zu kurz ;) Die Madenschraube greift auf einen kleinen Messing Zentrierdorn, der im Servo statt der Servoscheibenschraube sitzt und verhindert dass die Mimik rausrutschen kann. Die ist aber IMHO unnötig...

Nachtrag: Das Formenzauber RDS muss man auch noch etwas nachschleifen, da es bei kurzem Dorn ganz hinten auch etwas zu dick wird. Die neuen Flügel sind hinten einfach saudünn und wenn man nicht die Messinghülse in den Hilfsholm kleben will (ist ein noch größeres Gefummel) muss man eben eines der bestehenden System anpassen

sam
14.11.2012, 16:00
wieviel muss der Dorn den mindestens im Schaft sitzen - reicht da 0,5cm ? Eher nicht oder ?

Gruss
Marc


PS: Vielen DANK Darius für unseren netten Plausch via FB ;)

Darius
14.11.2012, 16:04
hmm.. mir wären 8mm lieber. allerdings, wenn man den Dorndurchmesser als Maßstab nimmt, sind 5mm auch OK. Du musst in der Hauptsache sicherstellen, dass der Dorn noch genug geführt wird, damit er grade drin ist

skaan1
14.11.2012, 16:04
Hallo
Habe in meinem Crossover das RDS von Formenzauber eingebaut.
Gefällt mir Persönlich besser, daduch wird das ganze mit Ober- und Unterschale verbunden
und auch die Lagerung vom Dorn ist in das gesamte RDS System Integriert.

Gruss Andy

Darius
14.11.2012, 16:05
PS: Vielen DANK Darius für unseren netten Plausch via FB ;)

PSST, das das nicht so laut, sonst knipst man mir noch Facebook hab ;)

sam
14.11.2012, 16:29
PSST, das das nicht so laut, sonst knipst man mir noch Facebook hab

;) du als Cloudarbeiter (hab ich schon im XING gesehen *gg* ) lebst doch eh nur virtuell

Darius
14.11.2012, 16:42
;) du als Cloudarbeiter (hab ich schon im XING gesehen *gg* ) lebst doch eh nur virtuell

Naja... dann muss ich mein Xing Profil mal aktualisieren... ich mach jetzt nur noch.. "the fun side of life" mich treiben Dinge wie Xbox, HALO, Kinect etc... :D

Aber zurück zum wichtigen, richtigen Thema...

sam
16.11.2012, 16:14
Hallo,

mal eine Frage zum einbau der RDS.
Müssen die quasi so eingebaut werden dass Sie immer senkrecht (parallel zur linken und rechten Taschenseite) in der Tasche stehen wenn das Ruder 0 Stellung hat und mittig in der Tasche ? (hoffe ihr versteht was ich meine)

gruss
marc

Robert G.
16.11.2012, 16:36
http://www.youtube.com/watch?v=QAGPY5E0QZE

sam
16.11.2012, 21:29
hi

also nicht gerade, fragt sich jetzt noch welcher Winkel ...

gruss
marc

alexanderf3j
16.11.2012, 22:01
hi marc,

einfach mal probieren ;-)..das ergibt sich mehr oder weniger von selbst.
rds "trocken" reinschieben und am ruder bewegen-dann gucken wo sich die leichtgängigste(ohne spannungen) bewegung ergibt und die so gefundene servoposition
markieren.
"völlig" uninteressant welchre winkel das dann in der tasche ist ;-)...!
probier einfach mal-das erklärt am meisten!

vG

sam
16.11.2012, 22:02
hi,

glaub auch - werde mal testen ...

gruesse

Gast_16604
16.11.2012, 22:34
Schau dir mal die Einbauanleitung an.

http://www.oberflugmodellbau.de/resources/RDS-Einbauanleitung.pdf

Da sind schonmal Richtwerte für die Winkel, und auch der grundsätzliche Ablauf wird erklärt... auf was zu achten ist, etc...

Und immer erst kleben, wenn man verstanden hat was man da tut!

Grüße

Andreas

sam
17.11.2012, 14:40
hi,

verstanden hab ich es glaub schon - aber das mir alles zu fummelig und frustriert mich gerade sehr.
Ich werde mich wohl jemand suchen der mir hilft - oder es machen lassen wenn ich jemand finde - im zweifelsfall bei Aer-o-tec

Gruss
marc

sam
18.11.2012, 09:02
Hi,

da für mich die RDS Geschichte ganz neu ist und ich nicht der Bauheld bin suche ich jemand der mich beim Einbau in meinen Crossover unterstützt.
Wohne im Zollernalbkreis - natürlich muss das derjenige nicht umsonst machen.

Schickt mir eine PN wenn ich am Weekend mal Zeit habt.

Gruss und Danke vorab
Marc

sam
18.11.2012, 10:43
Also hab jetzt das ganze mit Obersystem A und herausgezogenem Dorn versucht.
Schön dann kommt die Schwierigkeit das ganze wieder einzubauen. Da die Servoholzhalterung und das Kugelgelagerte System samt Dorn quasi nur am Stück rein müssen.
Nach einer Stunde probieren, hatte ich beim QR eine Technik gefunden wie ich es reinbringe. Bei der WK geht das leider nicht :(

Sehen wo der Dorn-knick ist kann man ja auf keinen Fall also bleibt nur die leichtgängigste Stelle zu finden und gut ist. Oder wie seht ihr das ?

907552

Gast_16604
18.11.2012, 14:58
Hi,

das muss nicht alles kpl. montiert rein!
Erst den Servorahmen reinlegen, dann lassen sich Dorn und Welle ins Kugellager und hinten in die Tasche einfädeln, und dann das Servo einsetzen und auf die Verzahnung nach vorne schieben. Halteklötzchen verschrauben.
Den Winkel der Ruderachse aussen auf Kreppband anzeichnen.
Beim Draht im Aluteil verkleben muss die Länge ja noch nicht ganz genau passen, weil ja die endgültige Lage erst beim verkleben des Rahmens passiert.
Die Länge wird bestimmt, indem du das Aluteil und Draht zusammensteckst, die Einheit auf der angezeichneten Achse positionierst (also aussen drauf legst), die Lage des Knicks vom Dorn auf der Scharnierlinie positionierst und das Servo auf gewünschter Postion im Schacht. Die Einheit soweit zusammenschieben, bis die Länge zwischen Scharnierlinie und Servo passt. +-0,5mm ist egal. Und so die Teile nun verkleben. Auf die Lage der Sicherungsschraube achten!

Das mit der leichtgängigsten Stelle kapier ich nicht.

Wenn der Draht im Aluteil verklebt ist, das ganze wie beschrieben rein. Das RDS im angezeichneten Winkel unten reinlegen. Dann das Servo mittels Servotester (oder auch Empfänger) auf maximal Ausschlag stellen, die Lage des RDS nochmal zur angezeichneten Achse kontrollieren, evtl. korrigieren und gut ists!
Das ist die Lage wo der Rahmen sitzen muss.
Lage vom Rahmen mit Bleistift auf dem Kohlegewebe anzeichnen.
RDS wieder in umgekehrter Reihenfolge raus.
Und nun die exakt selbe Übung nochmal, nur mit Uhu unterm Rahmen.

Du bist sicher nicht der Erste der das schafft.

Grüße

Andreas

sam
18.11.2012, 15:03
- jetzt ist mir schlecht :D - es dreht sich mir der Kopf ...

ich werde es nochmals versuchen.
Bei den QR gings ja.
Bei den WK muss ich sehen.

Deine Anleitung muss ich mir noch ca. 2310491 mal durchlesen - dann hat es auch der dümmste hier (ich) begriffen ;)

Robert G.
18.11.2012, 17:56
- dann hat es auch der dümmste hier (ich) begriffen ;)

Bin bisher elegant dem RDS ausgewichen :D

sam
18.11.2012, 18:34
kaum beschreibts der Andreas bissel genauer - bums WK Servo drin - zum testen.
Also wird es jetzt das Ober System A mit längeren Dornen.

Ich glaub wenn man es ein paar mal gemacht hat, gehts gut ich muss jetzt mal alles anzeichnen, damit ich die perfekte Position finde für das Servo.

War Heute Mittag erstmal flitschen und schleudern - zur Erholung

Bis die Tage
marc

sam
18.11.2012, 21:17
hey guys ...

ich hab das hier gefunden

http://www.baudismodel.com/videos-instruction.php

die Ausrichtung des RDS ist schon bissel strange - oder ? Also wenn der das Servo hält bewegt es sich ständig - wenn ich denke der klebt das ein - was für ein Druck kommt dann auf Servo und Rahmen ???
Oder sehe ich das zu eng ... hier wird ja quasi nach der Variante vorgegangen - wenn das Servo gut und leicht läuft - passt es - rein damit.

Gruss
Marc

Chrima
19.11.2012, 09:44
Hi

Nun ja, wie die meisten wissen ist die RDS-Kinematik überdefiniert, da das "Knie" des Dorns nicht genau mit der Scharnierlinie der Klappe fluchtet. Bei grossen Ausschlägen wirds irgendwann etwas verklemmen.

Bei Ober gibt es deshalb ja nun auch die AXIAL-Version, weshalb ich etwas erstaunt bin, dass die hier noch nicht erwähnt wurde !?
Wichtig ist dort allerdings dann, das das Servo auch gut gleitet, sonst nützt es den zusätzlichen Freiheitsgrad gar nicht aus.

Meine Erfahrung; immer schön "trocken" üben um, wie oben schon erwähnt wurde, den besten Leichtlauf zu finden.
Das grösste "Gefummel" ist allerdings schon diese Messingbüchse leicht zu fixieren. Man soll sie ja erst einzementieren, wenn man auch sicher ist, dass sie am richtigen Ort sitzt.

Und nicht meinen, beim zweiten Einbau sei man dann schon Könner... bei mir läufts zwar auch federleicht (nicht so, wie bei dem fertig gekauften Gerät aus bekanntem Hause !:rolleyes:), aber der Dorn beim zweiten Servo lässt sich aus irgend einem Grund nicht mehr ausbauen ?!? :eek:

Grüsse
Christian

sam
19.11.2012, 10:07
Hi,

naja ich wird mein "Bestes" geben ;)

Ich verbaue ja keine Messinghülse (System B von Ober) sonder das wie bei Baudis gezeigte Ober System A.

Wird schon passen - ich berichte dann über Erfolg oder Misserfolg. Im Zweifelsfall muss ich halt den Servohalter nochmal rausdremeln ;)


VIELEN DANK für die vielen Tips und Unterstützung ...

Gruss
Marc

Marillion
19.11.2012, 13:11
Das Ganze sieht schwieriger aus, als es tatsächlich ist. Das Servo sucht sich schon seinen Weg beim Einbau. Winkel und Position sollte stimmen. Ausbau sollte gewährleistet sein und die Madenschrauben zugänglich sein. Frischhaltefolie beim einkleben nicht vergessen. Sonst wird das Servo auch rausgedremelt ;)
Wölbservo beim trocknen max nach unten ausschlagen lassen.

Gast_16604
19.11.2012, 21:03
Hi Marc,

siehst du, das wird schon!




http://www.baudismodel.com/videos-instruction.php

die Ausrichtung des RDS ist schon bissel strange - oder ? Also wenn der das Servo hält bewegt es sich ständig - wenn ich denke der klebt das ein - was für ein Druck kommt dann auf Servo und Rahmen ???


Ich hab bei meinem ersten Ceres das auch so wie auf dem Video 3 "unter ständigem Rühren" eingeklebt. Die ganz exakte Lage hab ich so nicht gefunden. In dem Video sind auch keinerlei Linien oder Winkel angezeichnet, und man sieht auch wie das Servo trotz festhalten rumeiert.
Es funktioniert, aber man merkt dass sich das System selbst in manchen Lagen leicht klemmt.

Beim zweiten Ceres und weiteren Modellen hab ichs so gemacht wie ichs oben beschrieben hab. Das ist am einfachsten und genauesten.
Immer das Ruder mit max. Ausschlag aushärten lassen, und das RDS fluchtend zum angezeichneten Winkel positionieren.
So hast du die geringsten Verspannungen, wenn du kein axiales System verwendest.
Die Wölbklappen wirst du nicht völlig ohne leichtes Klemmen hinkriegen. Aber bisher fliegen ja die allermeisten so.

BTW: Ober kündigt übrigens ein axiales RDS für Graupner Servos an. Das werd ich wohl in meinen bestellten FOSA einbauen :)

Grüße

Andreas

Darius
21.11.2012, 00:42
Die Wölbklappen wirst du nicht völlig ohne leichtes Klemmen hinkriegen. Aber bisher fliegen ja die allermeisten so.


Hi Andreas,

Wie genau meinst Du das? Wann klemmen Deine Wölbklappen? Bei Vollausschlag? Und wie groß ist der dann?

Gast_16604
21.11.2012, 20:38
Man merkt dass sich in meinem Fall mit zunehmendem Ausschlag Spannungen in der Schale und dem Ruder aufbauen (ganz leichte Beule auf der Oberseite). Nicht perfekt gemacht wie ich schon erwähnte. Das Servo packt das locker.

Bei den axialen Systemen wandert das WK-Servo bei Ausschlag etwas zum Holm. Und bei Neutrallage wieder zurück. (gibts irgendwo ein Video)
Wenn das Servo fest ist, muss irgendwas anderes nachgeben.

Deshalb ist es bei festem Servo besser, das Servo beim Einkleben max. Auszuschlagen. Somit hat man bei Vollausschlag kaum Verspannungen, und die Verschiebung des RDS findet nun umgekehrt in der Nulllage statt. Und in dieser kann der Draht ja wieder axial in der Tasche wandern, sind ja nur wenige Zehntel im Normalfall. Somit (so meine zumindest ich) habe ich über den gesamten Ausschlag ein fast gleichmäßiges, aber nur leichtes verspannen/verklemmen, das man ignorieren kann.

Aber klar ist axiale Verschiebbarkeit immer besser. Ausserdem verzeiht es Fehler/Ungenauigkeiten beim Einbau.

Grüße

Andreas

Marillion
25.11.2012, 17:11
In tiefer Trauer verabschiede ich mich von meinem Crossover, der den Flug durch einen Baum mit 3,8Kg leider nicht überstanden hat :p
Die gute Nachricht, der linke Flügel hat keinen Holmbruch. Nur leide fehlt ca 30% der Schale :)
Er verabschiedete sich zuvor mit einem schönen Flug an der Kante. Ein kurzer Blick während des Anflugs auf die Landewiese verwahrte mir anschließend einen erneuten Blick auf mein Modell, dass sich gerade an der Oberkante einer laubfreien Baumzone befand. Nach einigen Sekunden war mir klar, der Abschied ist gekommen. Kurz daurauf hörte ich nur noch ein lautes Krachen und sah in weiter Ferne den Niedergang der Einzelteile auf mich zukommen. My mistake.....

http://www.flickr.com/photos/80853712@N05/8216596121/in/set-72157632094060673/

Mein erster CFK/GFK Totalschaden seit Flugbeginn 2004.

Fazit: Neues Modell muß her :)

JanLeh
25.11.2012, 17:28
Und wo ist das Video von der Aktion ;)? Schade um den Flieger, aber irgendwann erwischt es mal jeden... Was kommt als neues ins Haus?

Grüßli,
Jan

Marillion
25.11.2012, 20:04
Alles eine Frage der Zeit. Ich tröste mich mit unzähligen schönen Flugstunden. War schon gut im Einsatz.
Ich möchte hier nur noch einmal erwähnen, dass der Crossover ein top Modell ist und wohl mit zu den Besten seiner Klasse gehört. Damit möchte ich nicht das Modell pushen. 100%ige Kaufempfehlung... Video leider nein. Die Truppe konnte sich das Ganze live ansehen,...ich leider nicht ;)

Mal sehen was kommt.....

sam
25.11.2012, 20:31
Hi,

erstmal Beileid - ich hab diese Saison auch eine meiner großen 3D Kisten verloren (HR Servohebel ab) - echt übel - aber gut - das Fliegerleben geht weiter - wir sitzen ja nicht drin.

na jetzt wo es so viele coole neue Farben gibt - gibts noch nen Crossover oder ?
Ich freu mich schon wenn meiner fertig ist. Dein Dänemark Videos machen schon Bock auf nen Kurzurlaub da oben ;)

Gruss
Marc

Marillion
25.11.2012, 21:57
Hi Sam,
shit happens. Es hätte auch wesentlich schlimmeres passieren können. Schlussendlich nur ein Gegenstand.
Dänemark lohnt sich auf alle Fälle. Nur alleine auf Loenstrup kannst du dich nicht verlassen (Westwind). Werde wohl evt zwischen Weihnachten und Neujahr England unsicher machen.

Grüsse, Kai

extremecarver
26.11.2012, 07:51
Hey Kai!

Da habe ich gestern aber den Anfang gemacht am Loch. Oben am Landestreifen kurz Klappen weggenommen, Flieger zieht durch, raspelt durch den Zwutschenbaum und fällt hinten ins Loch. Hatte ihn abgeschrieben und nicht mehr gesehen, dachte er ist abgestürzt. Als ich dann Richtung Kante schlenderte, flog mein Proton jedoch in aller Seelenruhe unterhalb unserer Strecke, so dass ich ihn wieder hochfliegen und im 2. Anlauf sicher landen konnte. War nur die Gefahr, dass Hans mich abschießt, der gerade inner Strecke war denn Peer und Hans hatten nichts davon mitbekommen... War echt schei... zu landen gestern bei den Böen! Ich war dann erstmal bedient...Zum Glück alles heile. Schade um den Crossi...

CU
Arie

Marillion
26.11.2012, 08:21
Ja, gestern hat es mehr erwischt. Pace landete schadenfrei im Loch und ein Anderer kam mit einem leichten Riss am Rumpf davon.
Nur bei mir waren es keine äußeren Einflüsse, sondern Leichtsinn und unglückliche Umstände. Gehört einfach dazu.

Hat gestern trotzdem Spaß gemacht :D

Grüße, Kai

ppb
26.11.2012, 11:30
Hat gestern trotzdem Spaß gemacht :D


Coole Einstellung zu der Situation!

Ich hoffe du hällst uns auf dem Laufenden über einen Nachfolder für den Crossover. Vor allem ob RDS oder was sonst, Ausstatung, Bauart .....
Also das was man "besser" machen würde, wenn man das selbe Modell noch einmal aufbaut.


patrick

Marillion
26.11.2012, 21:45
Naja cool, ..... die Flugzeit zuvor hat halt spaß gemacht ;)

Der Crossover lockt natürlich gewaltig. Mit stellt sich auch die Frage, was jetzt noch kommen soll ? :)
Genug "off topic"

Der Einbau würde sich sehr ähnlich gestalten. Schlußendlich hat sich das Modell bewährt. Nur mit den MKS Servos wäre ich mir nicht ganz so sicher. Sind im Betrieb allerdings sehr exakt gelaufen. Ein sehr präzises Servo. Wenn es dann auch läuft.

Eins steht fest, es kommt was Neues aus CFK (f3f)......:D:D:D

eifel-power
27.11.2012, 21:57
Eins steht fest, es kommt was Neues aus CFK (f3f)......:D:D:D da sind wir aber mal gespannt ... was es schlussendlich wird?

Marillion
01.12.2012, 14:54
Needle, Caldera, Crossfire, Fosa, Viking 2 ????
Ganz klar, Crossover kommt wieder ins Haus. Warum gut bewährtes ersetzen :cool:
Pünktlich zum Fest wird der Neue wohl eintreffen.
Über die Feiertage wird dann erst mal ein wenig gebaut. Dokumentieren werde ich es diesmal nicht. Enough is enough ;)
Das ist das erste mal, dass ich mir ein Modell das 2te mal zulege. Dieser wird dann im nächsten Jahr ein paar neue Spots in England, Wales und evt. auch Schottland erleben dürfen. War schon öfter in Schottland, leider nie zum Hangfliegen. Wir wohl etwas steiniger...
Vielleicht darf ich ihn dann auch im nächsten halben Jahr langsam seiner Bestimmung (F3F) übergeben und mal auf die Schnauze fallen.:p

Dann werde ich mal ca. 3 Wochen Vorfreude genießen :D

Grüße, Kai

sam
01.12.2012, 16:17
YES !! NICE @ KAI - glaub war ne gute Wahl ;)

Welche Farbe ??

Marillion
01.12.2012, 17:58
YES !! NICE @ KAI - glaub war ne gute Wahl ;)

Welche Farbe ??

Aus meiner Sicht einfach die logische Ergänzung zum Vampire.
Farbe steht noch nicht ganz fest. Könnte aber mal anders werden.
Deine Farbgebung wär auch nicht schlecht. Doch das orange Kreuz auf der Unterseite war schon nicht schlecht in der Luft zu erkennen.

Mal sehen :)

sam
01.12.2012, 20:15
Hi,

ja das Gelb/Schwarz kommt auch fett ...

Weiß nicht ob ichs überlesen hab - ab in wie fern ist der Crossover eine Ergänzung zum Vampire ?
- Groesse ?
- Leistung ?

Marillion
01.12.2012, 20:34
Meiner Meinung nach entfaltet der Vampire sein Potenzial schon bei wenig Wind und zeigt dabei schon ordentlich Durchzug. Auch bei wenig Wind ohne Ballast macht mit ihm das dynamische Fliegen noch sehr viel spaß. Der Crossover geht auch bei wenig Wind gut, doch er entfaltet sich bei mittleren bis starken Wind zu einer Bestie. Mag Ballast und geht dann wirklich ordentlich. Mehr Ballast würde ihm sicherlich nicht schaden. Den CO beherrsche ich bei hohen Geschwindigkeiten besser als den Vampire. Das mag mitunter am Setup und an den großen Ruderflächen des Vampires liegen. Für mich persönlich ergänzen Sie sich im Flugalltag. Am Hang entscheide ich aufgrund der Windverhältnisse welches Modell geflogen wird. Manchal war die Entscheidung richtig, manchmal falsch. In beiden Fällen lernt man etwas.

Es sei denn es handelt sich um ein neues Modell. Dann reizt erst mal das Neue ;)

acroluis
02.12.2012, 01:06
Hi Kai,

auch ich möchte Dir mein Beileid übermitteln, die Bilder sehen wirklich sehr heftig aus, ich denke die Geräuschkulisse dazu war bestimmt nicht ohne.

Sich noch einmal einen zu holen, empfinde ich als eine sehr gute Entscheidung. Und das der neue so bald schon kommen soll, ist einfach genial!

Mein akt. pers. Favorit gem. Farbkonfigurator wäre:

C1: Black 9005
C2: Red AG244
C3: Pure White 9010

Bin schon gespannt welche Kombi Deine wird.

Grüsse und viele schöne Flugstunden mit dem neuen!

Luis

Marillion
02.12.2012, 05:32
Na Luis, du hast dich wohl bei Herrn Eder schon für einen 2ten angemeldet. ;)Genau die Variante trifft wohl noch in diesem Jahr ein.
Wäre auch eine Möglichkeit. Gefällt mir. Aber alles nicht so wichtig. Hauptsache er fliegt. :)

Den CC Regler hat es zerstört. Hatte schon vorsorglich vor ein paar Wochen das Jeti MaxBec bestellt. Mal sehen ob er in den Rumpf geht. Ist ja doch ganz schön groß.

DonM
05.12.2012, 17:39
In tiefer Trauer verabschiede ich mich von meinem Crossover, der den Flug durch einen Baum mit 3,8Kg leider nicht überstanden hat :p
Die gute Nachricht, der linke Flügel hat keinen Holmbruch. Nur leide fehlt ca 30% der Schale :)
Er verabschiedete sich zuvor mit einem schönen Flug an der Kante. Ein kurzer Blick während des Anflugs auf die Landewiese verwahrte mir anschließend einen erneuten Blick auf mein Modell, dass sich gerade an der Oberkante einer laubfreien Baumzone befand. Nach einigen Sekunden war mir klar, der Abschied ist gekommen. Kurz daurauf hörte ich nur noch ein lautes Krachen und sah in weiter Ferne den Niedergang der Einzelteile auf mich zukommen. My mistake.....

http://www.flickr.com/photos/80853712@N05/8216596121/in/set-72157632094060673/

Mein erster CFK/GFK Totalschaden seit Flugbeginn 2004.

Fazit: Neues Modell muß her :)

Achherjee,

habe gerade davon Gelesen. Mein Mitgefühl zum Verlust eines Treuen Modells:cry: was Dir soweit wohl richtig
Spaß gemacht hat. Vielleicht Gesellt sich ja bald wieder einer zu Dir....;)

Lieber Kai, du hast doch ettliche Stunden mit dem RDS geflogen. Wie ist dein Fazit nach der Bolzerrei
über das Spiel auf den Klappen?

Gruß DonM.

DonM
05.12.2012, 17:47
Hätte mal vorher lesen sollen,

ist ja schon Bestellt der Neue :rolleyes:. Gute Entscheidung :D:D:D

@ Kai: Was meinst Du mit den MKS, bist Du da nicht so Zufrieden mit :confused:?


Gruß DonM.

Marillion
05.12.2012, 19:36
Hallo DonM,
ja, ein neuer wurde schon bestellt.

RDS im Crossover ist schon gut vorbereitet. Wenn dann so !!!. Bei mir passte alles perfekt. Taschen und Durchbruch passte und der Rahmeneinbau war recht einfach und unproblematisch.
Anfänglich war auch auf den Querrudern null spiel. War wirklich beeindruckend. Auf Wölb das typische 3150 spiel. In der Anlenkung selbst entstand auch kein spiel mehr. Nur im Servogetriebe. Ganz klar eine mehr als saubere Sache.

In meinem Flugalltag (England Dänemark) wurde der Crossover viel transportiert. Dachbox, Kofferraum usw. Oft aufgebaut und abgebaut. Viele Landungen nicht nur auf dem Rasenplatz usw. Eigenlich kann sich hauptsächlich nur da Spiel einschleichen. Doch frage ich mich immer noch wann sich bei mir dieses Spiel im Flug bemerkbar gemacht hat ???
Eigentlich nie. OK, beim DS ist das wieder was anderes..

Ich werde beim Crossover wieder RDS einsetzten. Und das mittlerweile ohne ein schlechtes Gefühl. MKS läuft sehr präzise, schnell und spielfrei. Da bin ich mir noch nicht so sicher ob ich Sie wieder einsetzte. Rahmen für MKS liegen allerdings schon af dem Tisch..;)

Soll auch bald wieder startklar sein. Möchte anfang des Jahres wieder nach England. ;)

acroluis
06.12.2012, 01:04
Na Luis, du hast dich wohl bei Herrn Eder schon für einen 2ten angemeldet. ;)Genau die Variante trifft wohl noch in diesem Jahr ein.
Wäre auch eine Möglichkeit. Gefällt mir. Aber alles nicht so wichtig. Hauptsache er fliegt. :)

Den CC Regler hat es zerstört. Hatte schon vorsorglich vor ein paar Wochen das Jeti MaxBec bestellt. Mal sehen ob er in den Rumpf geht. Ist ja doch ganz schön groß.


Leider nein Kai, einen 2ten habe ich noch nicht im Visier, da erst etwas F5J mäßiges an den Start muß.
Ich finde einige der neuen möglichen CO-Farbkombis wirklich sehr ansprechend, trotzdem ist das "Ur-Design" für mich pers. nachwievor mehr als gelungen und hat bis dato auch noch nicht seine "edle Industriedesign-Wirkung" verloren. Das JetiMax Bec hatte ich für andere Flieger auch schon im Visier, leider kam es mangels Platz dann doch nicht zum Einsatz...evtl. hast Du ja beim CO mehr Glück & Geschick...

Grüsse
Luis

sam
07.12.2012, 22:26
Sooo Kinders,

nach 2Std Action zu 2. im Keller sind meiner RDS Anlenkungen jetzt alle verbaut mit System A von Ober und Futaba 7,4V Servus.

DANKE nochmal an alle die mir hier Beistand und Tips gegeben haben. :cool:

VIELEN DANK auch an die "Obers" die mich super unterstützt haben mit Material bis alles gepasst hat wie gewollt. ;)

und VIELEN VIELEN DANK an meine Fliegerspezl Kai - fürs helfen :D

Der Rest wird dann in den kommenden Tagen/Wochen voll fertig - dann muss nur noch der Frühling und der Wind kommen .... so lange hat der Crossi noch Ruhepause.

Gruss
Marc

Marillion
08.12.2012, 02:44
Na dann wünsche ich dir viel spass mit dem Co. Hat der RDS Einbau jetzt einen positiven Eindruck hinterlassen ?
Mich hat ein wenig das entstandene Spiel geärgert. Doch rückblickend überwiegen die positiven Erfahrungen.

Berichte auf jeden Fall von deinen ersten Eindrücken in der Luft.

Grüsse, Kai

sam
09.12.2012, 11:46
Hi,

also aus meiner Sicht keine schlechte art der Anlenkung und wenn man das mal gemacht hat, dann klappts beim nächsten mal auch.
Was mir sehr geholfen hat war die Vorlage von RDS-Swiss. Da dies genau meine Winkel sind 35° und 60° war super so aufgelegt angezeichnet.
Servos so eingebaut - bis sie Vollausschllg hatten. Rahmen eingeharzt - Servo mit Trennmittel und Babycreme eingeschmiert - rein damit .. Ausgerichtet mit Empfänger dran (mein Hitec Servofester war in der Reparatur) - und Ausschlag und gut ist´s trocknen lassen.
Das Einzige dem ich noch nicht ganz trauer - ist Epoxidharz auf den Stiften - aber das wird sich zeigen müssen. Denke hier wäre was anderes besser zum kleben von Mettall auf Metall - eine Madenschraube mit Stiftabflachung wäre viel besser - da waren wir uns beim Einbau einig. (RDS Swiss macht das so)

Was die Anlenkung selbst angeht - dachte Sie hätte mehr Spiel - ist hammer Spielfrei geworden, hätte ich nicht gedacht. De bewegt sich fast nix.

Ja fliegen muss ich schauen muss jetzt noch 2 Softair Akkus aus China Ordern bis die da sind dauert - und ich bin eh kein Winterpilot. Werd alles fertig machen und einstellen so dass es im Frühling gleich losgehen kann, dann sieht man weiter.

Euch allen nen schönen 2. Advent.
Gruss
Marc

Marillion
25.12.2012, 07:24
Neuer Crossover ist eingetroffen. :D


https://vimeo.com/56242820
https://vimeo.com/56242820

Also geht es jetzt erst mal an den Einbau, dann Erstflug und weiter nach Südengland (Wenn das Wetter mitspielt). Abschließend soll er in den nächsten Jahren ein treuer Begleiter im Flugalltag werden.... :p:D:D:D

Anfänger
25.12.2012, 07:40
Hallo Kai,

herzlichen Glückwunsch zu dem Weihnachtsgeschenk und auch noch schöne Weihnachten.
Mein Crossover kommt am Donnerstag :-).

Deine Bauberichte habe ich mit Freude verfogt.
Darf ich dies etwas fragen?
1. Welches RDS System setzt Du bei dem Crossover ein?
1.1 Welche Winkel haben die Drähte?
1.2 Kannst Du vielleicht nochmals Bilder machen?
2. Welche Servos auf Quer und WK's? (ich habe bisher auf S3150 gesetzt, bin bei den Servos nicht mehr auf aktuellen Stand nach einer 2 jährigen Pause)
3. Welche Stromversorgung von Akku bis BEC passt?
4. Welche Servos auf dem V-Leitwerk verwendest Du?

Ziemlich viele Fragen und vielen Dank schon mal für die Antworten.

Beste Grüße,
Herwig