PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Außenläufer/Getriebe/Ströme



Fliegoor
25.02.2011, 17:25
Hallo,

kann mir jemand erklären warum viele Außenläufer mit Getriebe bei viel höheren Strömen betrieben wird, als der Hersteller des Motors angibt.
Zum Beispiel die Mega oder Strecker Motoren. Da sind dann OHNE Getriebe um die 30-40 AMpere angegeben und mit Getriebe werden sie dann mit bis zu 80 AMpere der mehr geflogen...

Gruß

Patrick

Yakler
25.02.2011, 17:56
Auch einen Motor mit Direktantrieb kann man über der Spezifikation betreiben, es kommt eben
darauf an wie lange.
Im Hotlinerbetrieb und auch bei flotten Seglern sind die Einschaltzeiten relativ kurz, und anschliessend folgt eine mehr oder weniger lange Zeit im Gleiten in der der Motor wieder abkühlen kann.
Die Ampere sind übrigens nur die halbe Wahrheit, die Leistung (W) ist entscheidend.
Mit sinkender Spannung (weniger Zellen oder Akku der mehr Spannungseinbruch hat) muss also der Strom höher werden um die gleiche Leistung zu erzielen.

Peter

Reisenauer Antriebe
26.02.2011, 10:50
Hallo,

kann mir jemand erklären warum viele Außenläufer mit Getriebe bei viel höheren Strömen betrieben wird, als der Hersteller des Motors angibt.
Zum Beispiel die Mega oder Strecker Motoren. Da sind dann OHNE Getriebe um die 30-40 AMpere angegeben und mit Getriebe werden sie dann mit bis zu 80 AMpere der mehr geflogen...

Gruß

Patrick

Hallo Patrick,

der Unterschied liegt in der Wicklung und
manchmal auch Polzahl.
Der RS 228.20.10 14Pol dreht 1682 rpm/V
Der RS 228.20.05 08Pol dreht 5132 rpm/V und fühlt sich bei 90/100 Amp. erst richtig wohl:)
Ist übrigends der leistungsstärkste 3s 100g Motor, den ich je auf dem Prüfstand hatte.

611975
Der optimale Einsatzzweck mit Getriebe, Prop und mögliche Einschaltdauer
wird dann bei uns am Prüfstand und im Flugversuch ermittelt.

Zum Beispiel dieser:

611988

Es geht auch noch eine 12,8x13 mit 120 Amp.

Gruß Andy Reisenauer

gast_15994
26.02.2011, 11:45
der ordnung halber:
besagte 10 "x 20" ist in wirklichkeit eine 10" x 17" und auch als solche gerechnet worden.
vom dieter war seinerzeit die scriptdatei falsch benannt worden.

erst sehr viel später habe ich mal genauer in das script geguckt,
weil die realdaten nicht zur benennung gepasst hatten.

Eisvogel
26.02.2011, 13:24
der ordnung halber:
besagte 10 x 20 ist auch keine "Koch", der laminiert diese nur.

Fliegoor
26.02.2011, 16:22
Erstmal danke für die Antworten.
Andy Reisenauer hat mir geschrieben das der RS 260.20.7 mit 5:1 Edition und 16x10 RF CFK bei 4 Lipos ca 60 Ampere zieht. (Nochmals danke für die Beratung)
Diesen Motor (ohne Getriebe) finde ich nicht direkt auf der RS Seite. Den Einzigen den ich finde ist der 260.20 mit 16 Windungen und da steht max. 360 Watt. Ist in diesem fall die Windungszahl entscheident so das der oben genannte (7 Windungen?!) mehr verkraftet?
Wenn ich das richtige sehe ist das bei 4 Lipos und 60 Ampere ca 850 Watt.
Macht der Motor das auf dauer mit?

Noch eine andere Sache, wo bekommt man die Daten für die RS Motoren und die Reisenauergetriebe für DriveCalc her?

Patrick

Reisenauer Antriebe
26.02.2011, 17:09
Der Ordnung halber:

Wie kann man diese 10x17 korrekt benennen?
Darf dieser Prop beliebig abgeformt werden,
oder erhebt irgendwer darauf einen Rechtsanspruch?

Gruß Andy Reisenauer

Reisenauer Antriebe
26.02.2011, 17:16
Erstmal danke für die Antworten.
Andy Reisenauer hat mir geschrieben das der RS 260.20.7 mit 5:1 Edition und 16x10 RF CFK bei 4 Lipos ca 60 Ampere zieht. (Nochmals danke für die Beratung)
Diesen Motor (ohne Getriebe) finde ich nicht direkt auf der RS Seite. Den Einzigen den ich finde ist der 260.20 mit 16 Windungen und da steht max. 360 Watt. Ist in diesem fall die Windungszahl entscheident so das der oben genannte (7 Windungen?!) mehr verkraftet?
Wenn ich das richtige sehe ist das bei 4 Lipos und 60 Ampere ca 850 Watt.
Macht der Motor das auf dauer mit?

Noch eine andere Sache, wo bekommt man die Daten für die RS Motoren und die Reisenauergetriebe für DriveCalc her?

Patrick

Hallo Patrick,

1tens ja,
2tens in einer 8kg Piper sicher nicht,
in einem Segler oder Hotliner mit Turbospinner
sollte eine Vollgas Einschaltdauer bis 2 Min. locker möglich sein.
Anderer Einsatzzweck gegen Anfrage.
3tens Daten bei mir.
Mit 60 Amp. läuft der RS 260.15.7 10 Pol an 4s
übrigens im besten Eta Bereich.

Gruß Andy Reisenauer

gast_15994
26.02.2011, 17:41
diesen prop hat der dieter würtemberger vor 2 Jahren für mich gerechnet, als ich dazu selber noch nicht in der lage war.

er darf genauso wie alle meine klapplatten beliebig abgeformt und verwendet werden.
auch wenn ich mich zum 1000. male wiederhole: ich habe keinerlei gewerbliche / finanzielle interessen, ich betreibe ein hobby.
mir ging und geht es vor allem darum, die "lücke" im bereich der speedtauglichen klapppropeller zu schließen und der speederei ein bissel mehr alltagstaugliches material zur verfügung zustellen.


es gibt einige geschnitzte wie die "eagleklapp"; eine 8x12,5 (eine aus der eaglespeedlatte von micha jakob abgeleiteter klappprop) und einige weitere aus f5b props vom erwin schamburger zurechtgekürzte latten. (7x11; 11x17,5 ; 9x17,5 use.
auch die urlatte 9x14 mit der kai koppenburg den klapplattenspeedrekord in der fai-strecke auf 417km/h geschraubt ;) hat ist geschnitzt und am auge massiv verstärkt.

wirklich gerechnet wurden die
8,5x 23 (45)
9x17 (40)
10x17 (40)
11x17 (45)
weitere werden folgen.

die originalen aluformen für alle diese gerechneten props hat btw. der stefan heuel gefräst.
fast alle diese formen liegen derzeit beim markus koch, der lamiiert die props drin.

zur ganzen geschichte der speedklapplatten gibt es btw. einen ausführlichen thread im f3s-forenbereich.
(nur falls das einen der konsumenten doch interessieren sollte.)

oben ging es nur darum, dass dc ja mit dem steigungswert die pitchspeed und auch die "optimalgeschwindigkeit" - was immer das sein soll- "errechnet".
und das ergebnis stimmt eben nicht, wenn da 20" steigung in der tabelle steht und es sind in wirklichkeit nur 17"

wie ihr die props am ende nennt, ist mir ehrlich gesagt vollkommen humpe.

Eisvogel
26.02.2011, 19:18
wie ihr die props am ende nennt, ist mir ehrlich gesagt vollkommen humpe.

man sollte nicht einem Kind verschiedene Namen geben!
Wenn Ralph die Latten zum abformen freigibt ist das eine feine Sache, aber jeder Abformer sollte so ehrlich sein und auch den Urheber nennen, und das Ding nicht als "seine eigene" anpreisen.

für mich ist und bleibt das eine "croco 10 x 17"!

EveryDayTheBlues
26.02.2011, 20:21
....ist dann meiner Klapplatte da auch eine 10x17 CROCO? Ich hab bis jetzt ja gedacht die ist 10x20? naja ich hab ja noch ein +3° Mittelstück......;)

Grüße, EDTB
612305

gast_15994
26.02.2011, 20:27
und für das andere mittelstück:
hier (http://www.powercroco.de/e-speedrechner.html) die daten (10x17 und 3°twist) eingeben und die resultierende steigung ablesen.

EveryDayTheBlues
26.02.2011, 20:42
.....ok danke, sehr nett. Aber die Latte ansich ist die besagte 10x17 Croco?

Grüße, EDTB

Konrad Kunik
14.04.2011, 13:34
diesen prop hat der dieter würtemberger vor 2 Jahren für mich gerechnet, als ich dazu selber noch nicht in der lage war.

er darf genauso wie alle meine klapplatten beliebig abgeformt und verwendet werden.
auch wenn ich mich zum 1000. male wiederhole: ich habe keinerlei gewerbliche / finanzielle interessen, ich betreibe ein hobby.
mir ging und geht es vor allem darum, die "lücke" im bereich der speedtauglichen klapppropeller zu schließen und der speederei ein bissel mehr alltagstaugliches material zur verfügung zustellen.


es gibt einige geschnitzte wie die "eagleklapp"; eine 8x12,5 (eine aus der eaglespeedlatte von micha jakob abgeleiteter klappprop) und einige weitere aus f5b props vom erwin schamburger zurechtgekürzte latten. (7x11; 11x17,5 ; 9x17,5 use.
auch die urlatte 9x14 mit der kai koppenburg den klapplattenspeedrekord in der fai-strecke auf 417km/h geschraubt ;) hat ist geschnitzt und am auge massiv verstärkt.

wirklich gerechnet wurden die
8,5x 23 (45)
9x17 (40)
10x17 (40)
11x17 (45)
weitere werden folgen.

die originalen aluformen für alle diese gerechneten props hat btw. der stefan heuel gefräst.
fast alle diese formen liegen derzeit beim markus koch, der lamiiert die props drin.

zur ganzen geschichte der speedklapplatten gibt es btw. einen ausführlichen thread im f3s-forenbereich.
(nur falls das einen der konsumenten doch interessieren sollte.)

oben ging es nur darum, dass dc ja mit dem steigungswert die pitchspeed und auch die "optimalgeschwindigkeit" - was immer das sein soll- "errechnet".
und das ergebnis stimmt eben nicht, wenn da 20" steigung in der tabelle steht und es sind in wirklichkeit nur 17"

wie ihr die props am ende nennt, ist mir ehrlich gesagt vollkommen humpe.
Dr. Ralph Okon hat um folgende Ergänzung seines Beitrages gebeten:

Ich untersage die gewerbliche Verwertung meines Propellers; meine Freigabe bezieht sich ausschließlich auf den Eigengebrauch durch die Speedpiloten.

spacy
14.04.2011, 16:04
man sollte nicht einem Kind verschiedene Namen geben!
Wenn Ralph die Latten zum abformen freigibt ist das eine feine Sache, aber jeder Abformer sollte so ehrlich sein und auch den Urheber nennen, und das Ding nicht als "seine eigene" anpreisen.

für mich ist und bleibt das eine "croco 10 x 17"!

Wenn ein anderer die Latte rechnet und noch ein anderer die Formen und die Latten selbst baut, kann es niemals eine Croco -Latte sein und Powercroco kann darum auch nichts freigeben oder verbieten

AliasJack
14.04.2011, 16:19
Hi
wenn das Ganze in seinem Auftrag erfolgt, kann er das.

Armageddon
14.04.2011, 21:29
Hi
wenn das Ganze in seinem Auftrag erfolgt, kann er das.

Genau so ist es!

Ohne Ralphs Engagement wären diese Klapplatten niemals (oder zumindest sehr viel später) entstanden. Das sollte man respektieren und auch entsprechend honorieren (und Ralph gehts dabei sicher nicht um Geld).

Just my few cents

Gruss Kai