PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Seitenruderdifferenzierung V-Leitwerk Stork II / MC24



Addicted
27.02.2011, 13:10
Hallo zusammen!

Ich habe ein kleines Problem mit der Programmierung der Ruderausschläge des V-Leitwerks eines Stork II Pro in meiner MC24. Auf der Homepage von Arno Wetzel ist die Differenzierung von V-Leitwerken im Menü der MC24 mit MEGA-Rom beschrieben (http://www.arno-wetzel.de/pages/mc/mc_datenbank/segler.html#Anchor-Differenzierun-24769). Dort endet es aber mit "...die Ausschläge für Seite und Höhe können im Code 23 vorgenommen werden". Ich möchte aber gerne für Höhe andere max Ausschläge haben als für Seite und das bekomme ich nicht hin. Wenn ich die Begrenzung im Code 23 definiere, gilt dies sowohl für Seite als auch für Höhe. Könnt Ihr mir folgen und evtl. weiterhelfen? Vielen Dank!

Gruß
Chris

PS: Wenn jemand noch einen Wert der Differenzierung des Seitenruders für den Stork II Pro hat, würde der mich ebenfalls interessieren. Dass ich das dann noch erfliegen muss, ist schon klar, aber so als Startwert...

mdmfox1
27.02.2011, 14:32
Hallo Chris
Code 33 Dual Rate / Expo. Dual Rate für Höhe oder Seite einstellen. Wenn du auf der Höhe
mehr Ausschlag benötigst einfach auf Seite Dual Rate setzen.
Gruss Ulrich

Karl Hinsch
27.02.2011, 15:44
Hallo Chris,

wenn du die Seitenruderfunktion beim V-Leitwerk differenzieren willst, vergiss den eingebauten V-Leitwerksmischer und stelle dort erst mal Kreuzleitwerk ein.
Die eigentliche Mischerei erledigst du besser mit einem freien Kreuzmischer (ich glaube Code 75). Dort kannst du auch eine Differenzierung der gegenseitigen Anteile (das ist dann das Seitenruder) bequem in % einstellen.

Über Dual Rate lässt sich nur der gesamte Ausschlag in beiden Richtungen einstellen. Code 23 ist eigentlich zum Einstellen der Servoausschläge direkt gedacht, z.B. um maximale Endpositionen zu definieren und nichtlineare Abweichungen durch den Ruderhebeleinbau auszugleichen.

Gruß, Karl HInsch

Addicted
27.02.2011, 21:49
...Danke für die Tipps!
Ulrich hat es ja eigentlich auf den Punkt gebracht - Dual Rate. Ich habe zwar auch schon dran gedacht, aber irgendwie war D/R bei mir nur als zu- und abschaltbare Geschichte im Hinterkopf abgelegt. Dass ich damit ja auch generell Servowege vorgeben kann, habe ich total übersehen. Also, vielen Dank noch einmal!

Gruß
Chris

Holger H.
27.02.2011, 22:43
Die Variante von Karl ist aber universeller.

Gruß,
Holger

Karl Hinsch
28.02.2011, 07:50
Hallo Chris,

wenn du nur nach einer Möglichkeit gesucht hattest wie man die Maximalausschläge symmetrisch pro Funktion (nicht pro Servo) einstellen kann, dann ist Dual Rate die richtige Antwort.

Ich bin allerdings bei dem von dir gewählten Threadtitel "Seitenruderdifferenzierung V-Leitwerk" davon ausgegangen, das du die Seitenruderausschläge asymmetrisch einstellen möchtest, ähnlich wie man das bei den Querruderausschlägen macht, beispielsweise also Seitenruder nach unten stärker als nach oben (die Höhenruderausschläge bleiben dabei natürlich symmetrisch). Dies geht am besten über den oben beschriebenen Weg mit Hilfe eines Kreuzmischers.

Gruß, Karl Hinsch

Addicted
28.02.2011, 08:06
Hallo Karl,

ich muss gestehen, Deine Antwort wohl nicht richtig gelesen (und verstanden :rolleyes:) zu haben. Wenn ich wieder vor dem Modell sitze, werde ich es ausprobieren. Ich bin bei Deiner Antwort davon ausgegangen, es bereits so versucht zu haben, weil ich ja im Code 75 den Mischer von HR auf SR gesetzt habe. Dass man da eine Begrenzung des Maximalausschlags einstellen könnte, habe ich wohl übersehen. Also, vielen Dank trotzdem noch einmal!

Gruß
Chris

eifel-power
05.03.2011, 19:48
ich hab da mal ein Problem *g*

VLW -> Kreuzmischer

Begrenzt auf +12/-12
Via DR je nach Phase auf +10/-10 begrenzt ...

In eine Phase brauch ich aber
+10/-11

Also dachte ich, DR verkleinern, so dass +11/-11 entsteht und dann ???? (hier hänge ich derzeit ...!)

eifel-power
06.03.2011, 14:00
habs jetzt raus gefunden (danke siehe -> http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/253233-MX24-MC24-Programmierung-Frage-%28bei-Flugphasen%29?p=2213606#post2213606)

Ich hab mich jetzt für den Mischer entschieden (auf einen mehr oder weniger kommts nicht an ... Mischer Nummer 7 wurde erstellt *g*)

1) per DR die Ausschläge semetrisch auf +/-11 eingestellt
2) Mischer SR->HR so eingestellt, das bei beiden Richtungen bei Seite eine Beimischung von HR tief erfolgt ... somit hab ich dann +10/-11