PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : BL Motor gesucht für Calmato 40 Sports



Nightstalker
28.02.2011, 14:13
Hallo liebe Flieger ;)

ich habe mir am WE eine Calmato 40 Sports von einem Kollegen gekauft, ist komplett bis auf den Motor.

Ursprünglich hatte er einen Turnigy 3548 mit 900-1000 kV drinnen, dazu ist auch noch die Halterung drinnen. Ein Plush 80A Regler ist ebenfalls verbaut und eine Luftschraube habe ich auch > Graupner CAM 12x6. Damit ist er die Calmato geflogen und zwar an 4s.

Nun meine Frage, da ich einerseis wegen der langen Warteziet und der schlechten Reviews keinen Turnigy Motor nehmen möchte wollte ich wissen welchen Motor ihr mir empfehlen würdet für die Calmato.

Abfluggewicht ca. 2400 ~ 2600 g
Luftschraube Graupner CAM 12x6
Regler 80 A
Akkus 4000 mAh 4s

Der Motor sollte idealerweise auf die Halterung passen (die ist für den 3548er Turnigy gedacht).


Ich habe schon mit Drivecalc probiert aber ich werde nicht schlau, entweder ist die Drehzahl zu hoch für die LS oder der Strom zu hoch für den Motor. Es kann ja nicth sein dass kein Motor passt. Dann habe ich den Pulsar 40 von Pichler gefunden, der würde lt. Drivecalc passen aber wenn ich als LS die APC 12x6 E nehme dann übersteige ich auch wieder das Limit und bei der Graupner 12x6 sind die Berechnungsdaten lt. Drivecalc nicht sehr genau also habe ich Bedenken dass der dann doch abraucht!?

lg

Yakler
28.02.2011, 15:21
Von Scorpion passen da einige 3020 u. 3026, und auch von Hacker gehen da manche A30 noch ganz gut.

Peter

Nightstalker
28.02.2011, 16:16
Ja die hab ich auch gefunden, die kosten aber schon ein bisschen viel für meinen Geschmack.

Ich weiß, die Chinamotoren sind hald "billig" von und entsprechend "gut" aber z.B. würd ich den Pulsar 40 für 35 € bekommen, da schrecken mich die 70-100 € für die Hacker und Scorpion etwas.

Gibts sonst noch Alternativen?

lg

Avec
28.02.2011, 16:34
Gibts sonst noch Alternativen?


Jo, z.B. den Dymond Master HQ 3650 (http://www.modellhobby.de/Motoren/E-Motoren/DYMOND-brushless-Motoren/Aussenlaeufer-Motoren/DYMOND-MASTER-HQ-3650.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=03121721&t=11&c=3258&p=3258). (Lieferfähigkeit ist im Moment auf Gelb, soll aber laut Staufenbiel noch diese Woche wieder eintreffen. Ich brauch den Motor auch^^)
Habe sehr gute Erfahrungen mit den Motoren. Und 2,7kg Standschub ist doch mal ne Ansage :)

Nightstalker
28.02.2011, 16:57
Hm, aber wenn man 16,8 V eingibt, was ja einem VOLLEN 4s Pack entspricht dann zieht der Antrieb wieder über 50 A was zuviel für den Motor ist!?
Andererseits wenn ich einen anderen Motor nehm (der dann bei vollem Akku OK wäre) dann fällt mir der Flieger vermutlich runter wenn der Akku leer wird weil dan hab ich deutlich weniger Schub ...

Entweder hab ich einen Denkfehler oder es gibt keinen Antrieb der passt, ich blick wirklich nicht mehr durch :(

Avec
28.02.2011, 17:52
Du hast unter Last niemals 16,8V bei einem 4s Akku. Die Spannung geht immer etwas in die Knie. Nimm besser irgend nen Akku und gib 4s ein. Da kommst du um einiges näher an die Realität.
Und abgesehen davon: 55A wird der Motor schon abkönnen für ~10 sek...

Yakler
28.02.2011, 18:15
Ja die Dymond HQ sind auch OK, aber gerade mal 10€ billiger als ein 3020er Scorpion.

Peter

Nightstalker
28.02.2011, 20:29
Ja nur 10 Eur ABER den bekomm ich sogar bei uns während ich den anderen erst wieder bestellen muss ;)

Also werd ich den Dymond nehmen, mal guggen ;)

Meyerflyer
28.02.2011, 21:49
Ein 4S Lipo hat unter Last etwa 14V. Das passt schon. ;)

Nightstalker
01.03.2011, 10:55
Da hab ich wohl grade mal wieder alles Wissen über Akkutechnik und sämtliche Ohmschen Grundlagen über Bord geworfen und das Hirn auf Leerlauf gestellt ;)

Ja natürlich, die Spannung fällt unter Last ab, daher auch diese Messwerte im DriveCalc, ich hab mich die ganze Zeit gewundert warum da überall nur 14-14,8 V angegeben waren :rolleyes:


So also demnach müsste das mit der 12x6er gehen, bleibt jetzt nur noch eine Frage die ich mir stelle. Wie viel Schub brauch ich nun wirklich?

Die angestrebte Kombi bringt fast 3 kg Schub für ein Gewicht von irgendwo zwischen 2.4 und 2.6 g. Ich weiß dass zum Fliegen ansich auch ein Verhältnis unter 1:1 genügt aber zum Senkrecht fliegen braucht es eben etwas mehr als 1:1. Ich will nicht das volle 3D Programm fliegen, ich will damit in den Kunstflug einsteigen (darum ja auch ein Trainer), was wäre denn nund richtig, wie viel Schub MUSS ich haben und wie viel sollte ich haben?

lg

Meyerflyer
02.03.2011, 09:36
Mit dem Antrieb kannst Du auf jeden Fall Kunstflug machen (soweit das mit nem Calmato geht...)

Für ein richtiges Kunstflugzeug wäre das aber natürlich zu wenig Power. Mein Graupner Kadett wiegt 1,6Kg und hat etwa 2,2Kg Schub. Damit kann man den sogar recht gut torquen. :)

http://www.rcmovie.de/video/9850f9d6d1b52332b0de/Was-in-Trainern-steckt

Also das geht mit dem Antrieb, wenn Du drauf stehst, dass das Ding rumschießt und Du nen Loop mit 100m Durchmesser machen musst solltest Du noch etwas mehr Power einbauen. Aber meine Empfehlung: Nimm den Antrieb und hab Spaß. ;)
Mit nem Calmato geht das ja eh nicht so gut konstruktionsbedingt, von daher fände ich es unsinnig da 4Kg Schub zu haben...

Gruß
Julian

Nightstalker
02.03.2011, 10:21
Das hilft mir weiter ;) Also 4 Kilo brauch ich definitiv nicht, ich bin ja auch kein Profi, ich will in den Kunstflug einsteigen und erstmal die wichtigsten Grundlagen lernen. Daher denk ich ist die Calamto Sports schon das richtige Modell für mich, ein Tiefdecker mit etwas "gutmütigeren" Flugeigenschaften eben.

Werde es wohl mit der 12x6er versuchen oder wäre vielleicht eine nummer kleiner sogar für den Anfang besser? Leider gibts im DriveCalc keine APC E in 11x6 und 10x6, die mit 7 Steigung bringen alle mehr Speed, das ist auch nicht ideal oder?

12x6 APC E - 2960 g Schub / Vopt 70 kmh
11x6 APC S - 2398 g Schub / Vopt 76 kmh
11x7 APC E - 2583 g Schub / Vopt 89 kmh
10x7 APC E - 2072 g Schub / Vopt 96 kmh

Ich fürchte ich stell mich grad wieder sau blöd an, ich muss das alles erst behirnen lernen, bei den Cars hab ich das schon raus aber bei den Fliegern bin ich da noch unsicher (mangels eigener Erfahrungen).

lg

Meyerflyer
02.03.2011, 10:24
Ist ja kein Problem. Du weißt ja es gibt keine blöden Fragen.

Besser Du fragst hier, als dass Du Lehrgeld zahlst. :)

Nimm ruhig den 12x6er Prop. Das passt schon. Bei so einem Modell bringt Dir Speed nicht viel.

Meld dich dann mal, wie es klappt. Und nicht übertreiben am Anfang, auch wenns riesig Spaß macht. :D

Gruß

Nightstalker
02.03.2011, 10:34
Die 12x6er hab ich schon, allerdings CAM von Graupner, hab nur immer mit der APC gerechnet weil dafür bessere Daten im DC verfügbar sind. Die CAM hab ich dazu bekommen vom Kollegen, er meinte die mag er nicht aber für mich zum Probieren würd sie reichen, sind ihm zu hart/spröde.

Wird noch dauern bis ich die Calmato testen kann, muss mich erst im Verein anmelden zwecks Piste und Versicherung, bisher flieg ich ja nur die HK Mini Swift auf Privatem Grundstück, da brauch ich keine Piste und sonstiges. Mit der Calmato geht das nicht mehr, da brauch ich schon nen schönen Rasen und vorallem ne Versicherung sowie Hilfe von erfahrenen Piloten.

Werd mich aber sicher melden wie es mir und der Calmato ergangen ist.

edit: schön wie du die e-Kadett trotz (vermutlich) eisigen Temperaturen so ruhig und elegent durch die luft dirigierst... da bin ich noch ein Stück weit weg, ich bin schon glücklich wenn ich ne Rolle schaff ohne dabei mehr als 1 Meter höhe zu verlieren ;) OK, die Mini Swift ist nicht das Richtige Modell für sowas...


lg

Meyerflyer
02.03.2011, 12:23
und vorallem ne Versicherung sowie Hilfe von erfahrenen Piloten.

Sehr löbliche Einstellung. So wirst Du viel Freude haben.

Danke fürs Lob. :)

Nightstalker
02.03.2011, 12:38
Lob wem Lob gebührt ;) Ich konnte es heuer auch nicht erwarten und bin schon im Januar fliegen gegangen, tweilweise bei Schneesturm und -3 Grad. Die Finger haben gelitten aber mit Handschuhen kann ichs nicht, 2mal probiert, 2mal unsanft gelandet....

Hab mir auch deine anderen Videos angesehen, mit dem Alter hätt ich mir das leider noch garnicht leisten können, wollte ja als Kind immer schon Modellfliegen aber das war nicht drinnen. Heut ist das nicht mehr so tragisch. Bin ja schon 30, als ich 12 war waren Modelle doch noch deutlich teurer und schwerer zu bekommen. Vorallem war alles aus Holz *gg*

Mein Ziel ist es irgendwann auch eine Extra zu fliegen, bin mal gespannt wie's mir mit dem Trainer gehen wird.

Ich trainiere ja auch fleißig am Sim, geht eigentlich ganz gut das meiste nur Tourqen kann ich nicht wirklich, mit den großen Verbrennermodellen zwar noch eher aber mit der Elektro Extra z.B. bekomm ich das garnicht auf die Reihe, entweder kippt sie mir weg oder bleibt nicht da wo sie soll, ist zum verzweifeln ;)

lg

Nightstalker
02.03.2011, 17:09
Übrigens, für alle die die Calmato Sports 40 nicht kennen:

http://up.picr.de/6443342amx.jpg

Meyerflyer
02.03.2011, 18:10
Ja, bei mir geht auch fast alles Geld ins Hobby... :rolleyes:

Aber so ist das nunmal, dafür macht es Spaß ohne Ende.

Die Hauptsache ist einfach alles langsam anzugehen und nichts zu überstürzen. Es sind schon viele an dem Hobby gescheitert, nur weil sie gleich ne Extra oder sowas haben mussten, nur weils toll aussieht...

Nightstalker
03.03.2011, 10:11
Naja mit ner Extra anfangen ist schon etwas gewagt denk ich, aber du hast schon recht, viele Anfänger machen immer wieder die gleichen Fehler. Erst auf Youtube die schönen Videos von den noch schönerern Fliegern gucken, dann ins Geschäft laufen und sich um ein paar 100er eine super Kunstflugmaschine holen und dann kommt was kommen muss ... davon gibt's dann leider meist keine Videos sonst würden nicht so viele diese Fehler machen :)

Ich sag immer das erste Modell kauft man nach den Flugeigenschaften, das 2. nach der Sparte die man fliegen will (und von denen das bravste eben) und das 3. kauft man nach Gefallen und seinen Vorstellungen ;)

Ich bin beim 2. Modell angelangt also ein Trainer weil ich Kunstflug lernen will, bleibe also meinen eigenen Regeln treu.

Heute ist der Motor gekommen, sehr schön und hochwertig verpackt, macht einen sauberen Eindruck, ob es nun deutsche Wertarbeit ist oder Chinesische Billigproduktion mit deutschem Gütesiegel ist mir eigentlich egal aber ohne ihn getestet zu haben sag ich mal ein guter Motor zu einem fairen Preis (50 € inkl. Versand).

Morgen geh ich die letzten Kleinteile besorgen und dann hoffe ich dass die Calmato zum Wochenende soweit flugfertig ist.

Einfe Frage noch an der Stelle, gibt es eine Möglichkeit Oracover (oder ähnliche Folien) irgendwie nachträglich zu glätten? Leider wirft die Folie an einigen Stellen am Rumpf unschöne Falten, ich hab versucht sie warm zu machen, dann dehnt sich die Folie aber ich wüsste nicht wohin ich sie schieben soll, die ist ja rundum festgeklebt :(

lg

Meyerflyer
03.03.2011, 11:24
Hi,

am besten mit einem Föhn draufgehen, und mit nem weichen Lappen anreiben. Klar geht das am Anfang auseinander, das ist normal. Einfach andrücken. Sollte das keinen Erfolg bringen vorsichtig mit dem Bügeleisen bei mittlerer Temperatur kurz draufhalten.

So mache ich das immer, geht gut. Am besten aber eigentlich mit dem Föhn.

Gruß

Nightstalker
03.03.2011, 11:48
Hm ja das mit dem Fön hat mir der Kollege auch geraten, hab ich gestern auch versucht, die Folie wurde (wie es ja sein soll) weich und hat sich ausgedehnt, konnte die "Falten" bzw. "Blasen" dann auch schön "herumschieben" aber weder so noch nach dem Auskühlen gingen die weg :(

Hab eigentlich nur eine Blase am Höhenleitwerk wirklich raus bekommen, die am Rumpf die leider nicht hübsch sind haben sich nicht beeindrucken lassen, kanns sein dass sie Folie da einfach zu locker ist oder schrumpft die bei mehrfacher Wärmebehandlung immer weiter? Das tut sie nämlich bei mir nicht, vorher wird sie weiter und dann ist sie genau so locker wie vorher ... hm

lg

Keller-Power
07.03.2011, 18:28
Hi,

hast du deine Calamto schon geflogen?
Bist du eig. bei den 2,4-2,6KG geblieben?
Meine Calmato als Hochdecker wiegt stolze 2,9KG
Leider mehr als ich dachte, aber die Waage zeigte mir das...
Mein Antrieb bringt ca. 2KG Standschub hoffe mal das reicht:D

Gruß

Nightstalker
08.03.2011, 00:53
Hi,

zum fliegen dürfte es schon reichen ;)

Ich hab meine boch nicht gewogen, hab noch nicht alle Teile beisammen und demnach konnte ich auch noch keine Tests machen. Heute habe ich LS und Spinner montiert, jetzt fehlt noch eine "neue" Motorhalterung und dann muss ich noch ein paar Kabel umlöten.

Ich hoffe dass mein Empfänger morgen kommt dann hab ich glaub ich das wichtigste beisammen.

Lg

Keller-Power
08.03.2011, 08:04
Hi,

wie hast du bei dir eig. das mit dem Akku gelöst? Hast du einen
zusätzlichen schacht gemacht, oder nimmst du einfach die Fläche
zum Wechsel ab? Bei mir hat das so genau gepasst, hab nur eine Strebe
ausschneiden müssen innen. Da ich den hochdecker habe ist es recht
einfach die Fläche kurz abzuschrauben. Schwerpunktmässig war bei
mir kein Blei Nötig, der Motor wiegt aber auch 400gramm....

Nightstalker
08.03.2011, 09:22
Da meine ja mal ein Verbrenner war ist da auch die Tankflasche vorne drinnen gewesen, die hat der Vorgänger mit Schaum ausgekleidet und die dient nun als Akkuschacht ;)
Natürlich muss man jetzt die Fläche abnehmen wenn man an den Akku will, ist aber auch nicht so viel Arbeit, 2 Schrauben unten auf und fertig. Der Vorgägner hatte scheinbar auch versucht die Akkus im Modell zu laden, er hatte 2 Stecker in den Rumpf verbaut aber das hat sich wohl nicht bewährt weil er sie einfach abgezwickt hat ;)

Der Regler (Turnigy Plush 80A) liegt bei mir vorne unterm Akkuschacht im Rumpf, so ist der Weg zum Motor "vorschriftsmäßig" kurz, ich weiß nur noch nicht wie ich den Regler da befestige, man kommt da nicht wirklich dazu, ich musst ihn schon mit einem Stück Einziehdraht da hineinfädeln :rolleyes: Vorher war das recht russisch gelöst, der Regler war unten an den Rumpf geklebt. Geht auch, kühlt auch besser aber schön ist was anderes.

Alles in allem passt das eig. ganz gut, ich brauch mehr gewicht vorne, mein Motor wiegt ohne allem rund 177 g also mit Träger, LS und Spinner komm ich wohl immer noch deutlich unter 300 g

Ich werd bei Gelegenheit mal Fotos machen dann wird das deutlicher.


Ich hab aber auch noch ein paar Fragen:

1.) wie hast du bzw. wie habt ihr eure 2.4 Ghz Empfänger montiert, insbesondere die mit 2 Antennen? Ich werd so einen nutzen und weiß nicht recht wie ich das anstellen soll dass ich beide Enden der Antenne aus dem Rumpf bekomme, die sind doch recht kurz. Ich hab schon überlegt sie unten raus zu führen, da müsste ich eben 2 Löcher machen.

2.) Was für einen Motor hast du da drann und welche LS verwendest du? Ich hab den Dymond Master HQ 3650 von Staufenbiel und eine Graupner 12x6 CamProp LS, dazu einen Spinner in weiß passend zum Flieger ;)

3.) Wie würdest du / ihr die LS montieren, ich habe sie mit Spannkonus auf die Motorwelle montiert, ich finde das besser denn so ist der Motor selbst hinten in der Halterung gut geschützt, kann also maximal die Welle verbiegen. Manche sagen aber wieder dass genau dass dann häufig passiert und es umgekehrt besser wäre weil da weniger passiert? Ich glaub aber dennoch dass die Welle das geringere Übel ist?! Je nach dem wie ich es mache muss ich noch eine neue Motorhalterung bauen bzw. einen Spant an dem ich diese befestige, die Halterung ist ja da...

4.) Hat jemand die Calmato mit 2 QR Servos aufgebaut? Ich würde das gern machen aber ich weiß nicht so recht wie ich das angehe, ist auch mein erstes richtiges Holz Modell und es ist ja schon fertig gewesen als ichs bekommen habe ;)

lg

Keller-Power
08.03.2011, 14:57
Hi, also

1.) Ich habe immer noch das unkomplizierte 35MHZ Band ;), da hab ich die Antenne
oben ans Seitenruder geführt.

2.) Motor ist ein Retroteil, Robbe-Keller 50/11 (Bürsti:D) in Verbindung mit 6Lipo-Zellen
und einer 11x7, Später wenn der Motor nicht zu heiss wird eine 12x7

3.) LS habe ich mittels ALU Spannkonus fest gemacht. Die Welle ist ja Stahl so solte erst das
ALU im Notfall nachgeben

4.) Querruder hab ich nur ein Servo, meiner meinung nach sind 2 Servos auch eher unnötig.
im landeflug sollte er nicht alzu schnell sein, ist ja auch ein Trainer

Ich hab bei mir den Tank raus gemacht und den Boden mit Schaumstoff ausgelegt, von oben ein Klotz zum Sichern und gut ist...:D

Den Motor hab ich einfach auf den Verbrennerspannt mittels einer Gas-Wasser schelle festgezogen...

Ich freu mich richtig auf den Erstflug, dennoch scheinen mir 2kg Standschub bei 2,9kg etwas schwach.....

Gruß

Ewald

Nightstalker
08.03.2011, 16:24
Hm so so ;)

Ja ich hab auch noch 35 Mhz aber rüste jetzt meine Anlage zusätzlich mit Ghz Modul aus um eben bei den künftigen Modellen Ghz zu nutzen.

Ein Bürstenmotor, drum ist der so schwer, vermutlich könntest du da noch einiges an Gewicht sparen, so ein BL Motor kostet ja nicht die Welt und die China Regler ja auch nicht hehe.

11x7 klingt ok, 12x7 ist aber viel, ich werd mal 12x6 probieren, sollte bei meiner Kombi rund 2.9 Kilo Schub geben damit komm ich zumindest auf ein Verhältnis von 1 was für Senkrecht reicht.

2 Servos sind nicht nötig das stimmt aber präziser ist es schon und die Klappen-Funktion wär später sicher interessant.

Also wie gesagt, ich denk der Schub reicht bei dir schon aus, aber siehst du ja eh, die Startbahn sollte lang genug sein und wenn sie abhebt dann ist alles gut ;)

lg

Keller-Power
08.03.2011, 17:07
Hi,

also ich Probiere es mal aus. Aber ich glaube das ist echt etwas zu wenig.
Ich gug. mich jetzt mal nach nem Antrieb mit ca. 1KW um, das ist dan
wahrscheinlich in ner Notsituation die bessere Wariante. Zudem wie du sagst
bei der größe 2,9KG also schwerer als die Verbrennerversion ist wohl auch etwas
kritisch....naja aber mit nem 1KW Antrieb wird das was:D

Gruß

Waldi

Nightstalker
08.03.2011, 17:19
Also ich hab ca. 600 W, wenn du mit 1000 nicht hoch kommst dann solltest du den Anker einholen ;)

Keller-Power
08.03.2011, 17:20
Das Problem ist nur, ich habe echt kaum erfahrung
mit BL. Ich weiss nicht welchen Antrieb ich in Verbindung
mit 6Lipo Zellen Nehmen könnte. Das Teil soll sich
ja nicht zu Tode drehen:D

Keller-Power
08.03.2011, 17:28
Ich hab mich jetzt mal umgeschaut.
Ich mache den Diamond AL-4260 mit 6Lipo Zellen rein.
LS eine 13x6 und ca. 700Watt.
So jetzt aber Passt es:D

Gruß

und danke für deine Hilfe;)

Nightstalker
09.03.2011, 09:31
Na versuch doch mal DriveCalc ;)

Ein Plettenberg Orbit 20-14 würde an 6s mit der 12x7 APC-S rund 5 kg Schub bringen, das wär doch was oder? 1500 W Leistung in etwa. Damit dürfte der Calmato aber etwas übermotorisiert sein.

Ein Pichler Pulsar 60 mit 11x7 würde auch gehen, immer noch fast 4 kg Schub.

Also alles ab 3 kg Schub sollte für den Trainer eigentlich reichen hab ich mir vielfach sagen lassen, für 3D fliegen ist der ohnehin nicht gedacht, da kommen dann andere Antriebe aber auch andere Maschinen zum Einsatz.

lg

Keller-Power
09.03.2011, 15:53
Hi,

ja irgendwo ist auch zu viel des guten. 1:1 im verhältnis zum schub ist absolut ausreichend.
Der AL-4260 kann mit einer 13-14x8 nah an die 4Kilo Kommen bei 6s. Damit geht der Calmato Senkrecht. Und der Motor kostet nur um die 45€:). Ich möchte ja keinen schlepper;)
Wobei mit ner größeren latte sollte selbst das gehen.

Ich will es ja nicht übertreiben, sonst fliegt der Rupf ohne Fläche
durch die gegend:D

Gruß


Waldi
Waldi

Nightstalker
10.03.2011, 10:14
So hier sind mal die versprochenen Bilder:

Offener Rumpf von unten in richtung Nase
http://up.picr.de/6527851cti.jpg

Akkuschacht im Detail, unten der Regler
http://up.picr.de/6527852dfc.jpg

Nase von vorne
http://up.picr.de/6527853mwf.jpg

Nase von der Seite
http://up.picr.de/6527854ool.jpg

Am letzten Bild sieht man an der Motorhalterung vorne eine paar (;)) Beilagscheiben, die habe ich verwendet um die LS mal zu Testzwecken installieren zu können, ich will nun eben hinten eine dickere Platte verwenden um den Abstand auszugleichen.

lg

FamZim
10.03.2011, 10:45
Moin

Wenn die Rumpfseiten doch bis vorne gehen, mach DA doch einen Spannt rein für den Motor.
Die Verbrenner hatten auch oft nur eine Hartholzleiste rechts und links, und den Motor da drauf -----
Wen DIE Seiten stabiel genug sind ???
Dann kann das ganze Motor-halter-gedöns wieder raus :D

Gruß Aloys.

Nightstalker
10.03.2011, 11:08
Das gedöns ist doch nicht übel, damit lässt sich der Motorsturz und zug einfach mit Beilagscheiben einstellen und die Seitenteile sind zwar stabil aber ich kenn mich schon, die landet sicher mal auf der Nase beim landen und dann ist der hintere Spant denk ich stabiler... oder es geht nach hinten los weil's mir dann den Rumpf hinten zerlegt... hm!?

lg

Keller-Power
10.03.2011, 20:24
Hi,

Ich finde das übrigens ne coole idee mit dem Einstellen vom Sturz.
Ich werde mir aber einen Normalen spannt zu den Seitenteilenmachen.
Den Sturz übernehme ich einfach vom Verbrennerspannt.
Hab mir heute den o.g antrieb bestellt. :D
Seit ewigen zeiten mal ein BL, sonst hab ich immer
sehr gerne meine Bürstis verwendet...

Gruß

Waldi

Nightstalker
14.03.2011, 13:41
Na, hast du deinen Antrieb schon bekommen?

Ich widme mich jetzt wieder der Calmato .... leider ... Warum leider? Nun ich klage mal mein Leid ...

Bin ja im Besitz der Hobbyking Mini Swift, die kommt ja serienmäßig im "Doppelback" sprich alle Schaumteile für einen 2. Flieger sind dabei. Ich hab mir jetzt extra aus HK einen stärkeren Motor, einen 12A Regler, Servos und auch noch ein komplettes Umbaukit auf 2.4 Ghz (FRSKy) bestellt. Nach 4 Wochen sind vorige Woche alle Sachen gekommen und ich hab mich drann gemacht den Flieger fertig zu stellen. Am SA wollte ich den Motor einbauen (alles andre war fertig) und als ich den Motor testen wollte ist der mal eben in Flammen aufgegangen :cry:

Nun gut, frustiert davon hab ich beschlossen den Regler (um zu sehen ob der OK ist) in die alte Mini Swift zu bauen und da war alles ok (gsd), dann hab ich noch die Fläche aus der neuen in die alte gebaut (2 QR Servos) und mich noch daran gemacht meine RC Anlage umzurüsten. Bin bis 5 Uhr früh gesessen und hab alles fertig gemacht....

Gestern sind wir fliegen gegangen, ich bin gestartet, alles war schön (mit 2.4 Ghz und 2 QR Servos), wollte eine kurze Runde drehen um alle Servos zu kontrollieren und sehen ob alles passt, bin links weggedreht, bin eine Rolle geflogen um die QR zu testen (ob Diff. passt usw.) wollte nach der Rolle über dem Waldstück wieder in einer Linkskurve hereindrehen um zu landen und Plötzlich, ca. 30-50 Meter von mir entfernt über dem Wald verlier ich an Höhe, gibts doch nicht. Hab Vollgas gegeben aber keine Chance. Der Flieger ist abgeschmiert und runter gefallen wie ein Sack Erdäpfel und genau mitten im Wald im Geäst eines ca. 15 m hohen Baumes gelandet und dort hängt er nun seit gestern 16 Uhr.

Der Akku ist schon mal sicher ex., nun hoffe ich dass es nicht regnet und ich es heute irgendwie schaffe zumindest meine ganzen neuen Komponenten zu bergen (neuer Regler, neuer Empfänger, neue Servos usw.). Netterweise ist beim Absturz die Kabinenhaube runter gefallen, das einzige was die Elektronik vor Regen schützen würde :mad::cry:

Es ist echt zum heulen, jetzt hab ich 4 Flieger die alle nur zu 70 % flugfertig sind und bei meinem Truggy hats mir den Regler zerlegt, da wart ich auch auf Ersatz der kommt zwar aber wann ist die Frage.

Ich könnte ... ja eh schon wissen...


Nun werd ich also an der Calmato weiter machen, fliegen kann ich sie zwar noch länger nicht (Vereinssuche usw.) aber wenigstens fertig machen und mal "Gas geben" will ich jetzt, Teile sind alle da, muss nur noch den Spant machen und dan iiiirgendwie eine Motorhaube abformen. Rest ist eigentlich nur Lötarbeit.


lg

Keller-Power
14.03.2011, 19:38
Hi Grüß dich,

hmm hört sich ja echt nach ner Pechsträhne an:( Mir ging es ne Zeit lang auch so,
10 Halbfertige Flieger im Keller und immer gabs Probleme. Eines Tages hab ich so ziemlich alles
rausgeschmissen und mir immer nur dan einen Flieger besorgt, wenn ich auch alle Teile dafür habe:D

Muss auch sagen das ich auch deutlich Penibler geworden bin, weil meistens ein dummer fehler von mir schuld am crash war....:D

Am week hatte ich sehr viel Spaß, habe gestern noch meinen neuen Simprop UR-Excel von 1991
eingeflogen. Gleich beim ersten Steigflug ganze 20min in der ebene in der Thermik geschraubt:)

Selbst ohne Thermik mit den Alten NICD Akkus mit nur 1400mA/h kann ich so rund 40min geniessen...

Zu deiner Frage, der Antrieb ist noch nicht da, hatte ja auch zum Week hin bestellt.

Auch mal ein Bildchen vom Excel, hatte sehr lange nach so einem Tollen Thermik Segler
gesucht, da sag ich glatt noch mal danke an Kreidler;)

Nightstalker
15.03.2011, 12:18
Naja das mit den halbfertigen Modellen ist eher so gewachsen, anfangs hab ich mir einen einfachen Schlepper aus Depron gebaut (eigenbau) den hab ich nie fertig gemacht weil ich keine Zeit und kein Geld dafür hatte, hab zwar alle Servos und Motor schon gehabt aber dann aufgehört.

Dann wollte ich mit einem Schaummodell richtig anfangen, lies mich zu einem Nurflügler mit BL hinreißen und musste leider feststellen dass ich damit garnicht klar komme, war viel zu schnell und giftig für mich also landete der auch "in der Ecke" und ich hab mich dann 2-3 Jahre lang nur auf Cars konzentriert. Hab dann immer wieder überlegt mir einen Easy Star zu holen aber der Preis hat mich immer abgeschreckt und die Größe war mir auch unsympathisch, wollte was für die Hutablage.

Dann hab ich voriges Jahr im Winter von der Mini Swift von Hobbyking gehört und war sofort begeistert, leider war wie gesagt Winter und das Modell lange ausverkauft aber als es wieder lagernd war hab ich sofort 2 bestellt (für mich und einen Kollegen). Was soll ich sagen, wir haben relativ schnell bei eisigen Temperaturen die ersten Flugversuche gemacht und mit dem Teil bin ich sofort "warm geworden". Fliegt sich echt easy für die Größe (ok ich hab viel Simulatorerfahrung usw.) und sogar bei Wind kann man damit noch einigermaßen gut fliegen.

Naja und da in dem Baukasten ein 2. Flieger (ohne Elektrik usw) enthalten ist war klar dass ich den ebenfalls aufbauen will (mit stärkerem Antrieb usw.) Naja man sieht ja was draus geworden ist...

Zwischenzeitlich hab ich mir die Calmato gekauft und da hab ich 2 Nurflügler dazu geschenkt bekommen weil der Besitzer keine Verwendung dafür hatte, so hab ich die Calmato + 2 Nuris für 60 € bekommen, da konnte ich nicht nein sagen.

Den alten Nuri hab ich vor 2 Wochen mal mitgenommen um ihn nochmal zu testen und er ist sogar ein stück geflogen aber der Schwerpunkt war total daneben (hat nur runter gezogen) also wollt ich wieder landen, leider hat aber der Kleber mit dem die Ruder angeklebt waren über die 3 Jahre beschlossen einfach nichtmehr zu kleben und die Folge ist wohl klar ... naja jetzt hab ich noch eine Baustelle.

Im moment hab ich also keinen Flieger der fliegt, außer einen Nuri ohne Antrieb aber damit fang ich nix an, ich mag keine Modelle ohne Motor.


Dein Segler ist auch nicht schlecht aber auch Segler sind nicht so meins, zwar fällt die Mini Swift auch unter die Kategorie aber mal ehrlich, mit 60 cm Spannweiter segelt es sich nicht sonderlich lang.

lg

Keller-Power
15.03.2011, 19:28
Hi,

ja weisst du ich fliege jetzt schon 10Jahre, aber immer noch zieht es mich bei so schönem Wetter zu Seglern. Hab auch eine Eigenbau Extra mit 26ccm da, aber ich bin halt mehr der Segler Fan.
Langsam, unkompliziert und fliegen lange. Zum Relaxen optimal und auch für anfänger natürlich wenn mal ein Bub mal fliegen möchte;). Der Calmato macht sicher spaß,
aber bei nur ca. 10min Flugzeit ist der Spaß auch schnell vorbei. In der Zeit wo ich die Akkus lade fliege ich gemütlich meinen Segler....

Gruß

Waldi

Nightstalker
16.03.2011, 12:03
Naja, 10 Minuten Thrill oder 1 Stunde eingeschlafene Füße :D jedem das seine hehe.

Nein ich versteh dich, klar finde ich das schon reizvoll wenn man so ganz ohne Antrieb rumfliegen kann und das noch nahezu unendlich aber die richtig guten Thermikflieger sind viel zu groß für mich und die kleinen fliegen einfach nicht lang und ich komm damit nicht wirklich klar. Habs nur am Sim probiert aber es will mir nicht gelingen mit den Seglern, zu viel "Technik"

Bei meinen Motormodellen geb ich Gas und schon gehts aufwärts und gut is ... wenn nicht grad die RC Mucken macht *grml* Der Flieger hängt noch immer, meine Hände sind komplett offen, mein Kopf dröhnt und mir tut alles weh, seit 3 Tagen versuch ich jeden Tag den Flieger runter zu bekommen ohne Erfolg.

lg

Keller-Power
16.03.2011, 21:50
Hi,

hast du mal deinen Flieger jetzt eig. mal gewogen?

Gruß

Waldi

Keller-Power
16.03.2011, 22:56
Hi nochmal,

hab hier ein Video gefunden mit einem Trainer 40 und einem Antrieb der von den Daten her
gleich mit meinem ist. Auch mit 6s Lipo.
Gug mal wie der abgeht, der geht ja deutlich heftiger als der Verbrenner:D

http://www.youtube.com/watch?v=msCgyIR6IDU

Gruß

Waldi

Nightstalker
18.03.2011, 13:05
Woher weißt du denn welchen Antrieb der hat? Seh ich da nirgendwo ;)

Ich flieg vorerst wie gesagt mit 4s @ 900 kV mit der 12x6er das sollte für gemütliche Runden reichen, mehr ist mir eh noch zu häftig am Anfang.

Akku ist heut gekommen, der sollte deutlich besser rein passen als der SLS den ich zum Testen hier habe. Jetzt muss ich noch den SP auswiegen, ist im Moment noch etwas zu weit vorn aber ich hab noch das ganze Blei drinnen ;)

Gewicht ist im Moment bei ziemlich ganz genau 2500 g denn der neue Akku wiegt etwas weniger als der SLS mit dem ich gewogen hab, da waren es knapp 2600 g, das Blei kommt noch weg und dafür kommt noch Empfänger und Kabel dazu also wird es bei 2400-2500 g genau passen, Schub-Gewichtsverhältnis etwas über 1 also durchaus brauchbar glaube ich, jedenfalls am Papier. Hoffe mal ich bekomme sie bald startklar, im Moment kämpfe ich aber mit meiner Gesundheit.

lg

Keller-Power
18.03.2011, 19:35
Hi,
steht bei voller beschreibung.
Ist ein Turnigy 50-55 mit 600kv.
Ist von den Daten her wie meiner
wiegt auch 300gramm der Motor. Er Fliegt mit
6s 4000´er Lipo´s. Das Modell wiegt von ihm
2600gramm. Mein Antrieb sollte morgen kommen.
Dan werde ich nächste woche auch mal fliegen.:D

Der Daumen reitzt mich schon =)

Gruß

Waldi

Nightstalker
21.03.2011, 13:47
Hehe ;)

ich hab am Fr. meinen Akku bekommen, ist jetzt mal ein Zippy 5000 mAh 4s geworden, der passt von Größe und Gewicht wie erwartet ganz genau, Blei kommt raus und dann wird alles nochmal gemessen und verwogen.

Gestern konnte ich den Motor endlich testen, hab Stecker umgelötet auf 4 mm und alles verkabelt. Motor läuft aber wenn man apprupt Gas weg nimmt und gleich wieder Gas gibt dann ruckelt der Motor kurzm das ist nicht gut. Ich habe mal an Staufenbiel gemailt und werde heute nochmal mit deren Einstellungsempfehlungen (Timnig high, kein softanlauf, keine bremse usw.) einen Test machen. Der Akku kanns eigentlich nicht sein, der Motor zieht max. 60 A und mein Akku liefert immerhin 100 A.

Ich denk es liegt nur am Regler, ich muss ihn mal neu programmieren und hoffe damit ist das Problem gelöst. Dann wird die Woche die neue Halterung gebaut, das Material hab ich schon vorrätig. Wenn ich es schaffe alles fertig zu bauen kann ich ev. am Wochenende einen Testflug riskieren denn da hätte ich Zugang zu einem geeigneten Gelände.

lg

Keller-Power
21.03.2011, 19:26
hi,

bei mir ist der Antrieb erst heute gekommen. Ich werde mich wohl heute Aben/Nacht;)
hinsetzen in meiner warmen werkstatt und mal weitesgehend alles Fertig machen.
Am Wochenende wirds dann wohl so weit sein.

Gruß

Ewald

PS: der motor ist ein ganz schöner klotz mit seinen 288gramm:D

Nightstalker
22.03.2011, 10:51
Dir gehts gut ;) Ich kann noch nicht fliegen, einerseits weil ich jetzt noch auf Empfänger warte und andererseits weil ich auch noch immer keinen Platz zum Fliegen hab.

Ich bin auch noch sehr unsicher, ist mein erstes großes Holzmodell, bisher bin ich ja nur mit dem kleinen Schaumsegler geflogen der jetzt (noch immer) im Baum hängt.

lg

Keller-Power
22.03.2011, 19:45
Hi,

dan such dir nen verein wo du sicher Fliegen kannst. Lass dir dein Modell am Besten von einem
Erfahrenen Kollegen einfliegen....Eine schaumwaffel ist ein großer unterschied, den Calamto kann man auch nicht so langsam Fliegen wie eine Schaumwaffel...Wiegt ja auch was...
Ich hab gestern den Motor eingebaut, mache nachher mal ein Photo


Gruß

Waldi

Keller-Power
22.03.2011, 23:46
So,

nun endlich alles Fertig:D
Hier auch die Versprochenen Bilder vom Motoreinbau
und vom innenausbau. Hat alles Perfekt gepasst.
Den Motor hab ich nur für eine Sekunde mal unter
vollgas laufen lassen, hab da fast angst das der Ganze
Spannt abreisst. Hab ihn Verklebt und seitlich
mit insgesamt 4 Schrauben nochmal verschraubt.

Gruß

Waldi

Nightstalker
23.03.2011, 09:28
Ja klar, ohne Unterstützung trau ich mich da nicht ran, andererseits ist das Modell ja nicht neu sondern gebraucht und von meinem Bekannten (von dem ich es hab) bereits eingeflogen.

Ich bin im Zwiespalt, einerseits denk ich mir etwas Hilfe könnte nicht schaden andererseits hab ich die Erfahrung gemacht dass ich alleine besser klar komme weil mich das meistens nervös macht wenn wer zu schaut. Ich bin schon ettliche Stunden am Sim geflogen also generell glaub ich schon zu wissen wie so ein Teil fliegt bzw. geflogen wird meine einzige Sorge ist eigentlich die Landung da ich nicht weiß ob ich mit der Art Fahrwerk klar komme. Bisher bin ich meist Modelle mit Heckfahrwerk geflogen, da muss man nicht unbedignt grade aufsetzen. Bei der Calmato muss man doch recht gerade kommen und vorallem sollte man dann auch kein Übergewicht bekommen usw.

Auf den Videos rumpelt die selbst auf unebenem Gelände recht unbeeindruckt dahin aber ich trau dem nicht, bin da schon etwas skeptisch.

Gestern hab ich jedenfalls den Motor nochmal getestet, hab jetzt alle Einstellungen nochmal angepasst aber leider ruckelt der Motor noch immer wenn ich das Gas abstelle und dann schnell wieder Gas gebe. Hab keine Idee, hab nochmal an Staufenbiel gemailt, ich hab jetzt nur die Befürchtung dass ich noch einen Regler brauch, das kostet wieder ne Stange Geld :(

lg

Keller-Power
23.03.2011, 15:09
Hmm,

naja ich meinte eig. das dir jemand das Modell komplett einen Flug mal einfliegt.
Wenn du denjenigen gut kennst der dir den Calmato gegeben hat, frag ihn doch.
Früher hab ich immer meine Modelle von unserem Vereinsvorsitzenden mit dem
ich 10jahre geflogen bin einfliegen lassen. Leider kann ich mit ihm nicht mehr fliegen †

Ein Drei-Bein Fahrwerk ist eig optimal. Da kann der flieger auch kaum nach vorne kippen.
Ich habe damit sehr gute erfahrungen gemacht und bevorzuge lieber dieses.
Auch der Start geht sehr gut damit, bei den 2-Bein Fahrwerken kann der flieger ausbrechen
oder durch den Wind eher zur seite gedrückt werden....

Naja mach mal und Probier einfach mal:D

Gruß

Waldi

Rolf D.
23.03.2011, 15:36
Hallo Nightstalker (scheinbar hast du ja keinen richtigen Namen)

allem Anschein nach bist du bisher irgendwo wild Schaumwaffel geflogen, und jetzt hast dein erstes Holzmodell.
Nichts gegen Wild fliegen - mache ich auch hinterm Haus, jedoch hoffe ich für dich das du eine Modellflugversicherung hast - keine Haftpflicht sondern Modellflugversicherung, denn ohne fliegen gehen ist unverantwortlich.
Dann wegen deinem Modell einfliegen, da dir die Erfahrung fehlt, denn echt fliegen ist etwas ganz anderes als Simulator fliegen, suche dir einen Verein und lasse dir dort helfen .
Alles andere ist für dich und deine Umwelt nicht gerade von Vorteil.
Gruss
Rolf

Nightstalker
24.03.2011, 10:28
Hallo Nightstalker (scheinbar hast du ja keinen richtigen Namen)

allem Anschein nach bist du bisher irgendwo wild Schaumwaffel geflogen, und jetzt hast dein erstes Holzmodell.
Nichts gegen Wild fliegen - mache ich auch hinterm Haus, jedoch hoffe ich für dich das du eine Modellflugversicherung hast - keine Haftpflicht sondern Modellflugversicherung, denn ohne fliegen gehen ist unverantwortlich.
Dann wegen deinem Modell einfliegen, da dir die Erfahrung fehlt, denn echt fliegen ist etwas ganz anderes als Simulator fliegen, suche dir einen Verein und lasse dir dort helfen .
Alles andere ist für dich und deine Umwelt nicht gerade von Vorteil.
Gruss
Rolf

Hi Rolf,

ich bin der Heinz, soll ja kein Geheimnis sein ;)

Ich fürchte du hast da etwas falsch verstanden bzw. vielleicht auch in der Eile nicht alle Beiträge gelesen.

Ich bin sehr verantwortungsbewusst von da her kommt es für mich garnicht in Frage diesen Flieger "wild" zu fliegen nicht nur wegen dem besagten Risiko sondern auch weil ich in der "Freien Wildbahn" kaum eine geeignete Piste finden werde auf der ich damit starten und landen möchte.

Was ich schon mache, wie du auch, ist Schaumwaffelwildfliegen, dagegen kann man wie du richtig festgestellt hast nicht viel sagen sofern es auf Privatgrund passiert bzw. man den/die Grundbesitzer kennt und auf seine Mitmenschen achtet.

Flugerfahrung habe ich nicht nur am Simulator, wie gesagt ich bin schon diverse Schaumwaffeln geflogen, habe im Moment eine Mini Swift von Hobbyking (die leider im Baum hängt ... ), einen Nuri XXS und einen Nuri "LightCat" mit BL Antrieb (geht senkrecht und ist alles nur nicht gutmütig).
Vor dem Fliegen und auch dem Erstflug mit der Calmato hab ich nur desshalb bedenken weil es eben mein erstes Holzmodell ist und ich bammel habe dass ich gleich alles hin mache. Das muss nicht sein aber was weiß man schon. Natürlich wird der Erstflug auf Vereinsgelände gemacht, ob von mir oder dem Vorbesitzer wird sich zeigen, erstmal muss ich das Problem mit dem Motor gelöst bekommen :(

lg Heinz

Rolf D.
24.03.2011, 11:13
Hallo Heinz,
hast recht ;-) manchmal sollte man sich mehr zeit nehmen zum lesen dann erkennt man alle Info.
Was deinen Calmato betrifft, wie ich es sehe hast du ja Flugerfahrung, ausser das das dein erstes Holzmodell ist und es dreibein Fahrwerk hat. Was das Holz angeht - Flieger ist Flieger, ob Holz - Schaum - CFK - GFK sie haben alle eines gemeinsam, entweder sie fliegen oder sie fliegen nicht.
Wg. dem Dreibeinfahrwerk - was Bodenstart angeht - es gibt nichts schöneres wenn das Bugrad angelenkt ist. Vollgas - und wenn er bits fahrt hat langsam kleines bits höhe ziehen, und wenns Bugrad abhebt, einfach mehr Höhe - alles andere ist danach wie bei jedem anderen Flieger auch. Anschliessend gucken das auf Höhe kommst austrimmen und dann mal Gas weg und gucken wie er sich verhält.... paar Landeanflüge und dann runter mit der Kiste. Beim Landen einfach drauf achten, wenn du kurz vor dem Boden bist - gaaaanz kleines bits Höhe ziehen das er zuerst mit den Hinterrädern und dann mit dem Bugrad aufsetzt ;-)
Dann klappt das alles gaaaanz entspannt und locker.
Wiegesagt Flieger ist Flieger - runter kommen sie alle, ich würde ihn selbst einfliegen an deiner Stelle. Denn Erfahrung hast ja genug ausser mit dreibeinfahrwerk.

Gut Flug
Gruss
Rolf

Nightstalker
24.03.2011, 11:21
Wie sagt ma so schön, durchs Reden kommen d' Leut zam ;) und da du als Bayer ja ein halber Österreicher bist :rolleyes: versteh' ma uns da schon glaub ich!

Ich denk auch dass ich den Erstflug lieber selbst mach, am liebsten ganz allein, da hab ich keinen Druck und niemanden der guckt und drauf wartet dass was hin wird *gg*
Danke jedenfalls für deine TIpps für Start und Landung, genau da war ich nämlich etwas unsicher denn wie du richtig sagst, mein erster Flieger mit richtigem Fahrwerk.

Na dann sag ich mal Glück ab, gut Land ;)

Keller-Power
25.03.2011, 11:41
Hi,

also ich habe jetzt nochmal gewogen. Ich konnte den Flieger zumindest um 100gramm leichter machen:D. Den Empfängerakku hab ich ganz nach vorne gesetzt, das hat sich ausgeglichen durch den 100gramm Leichteren Brushless.

Ich komme jetzt auf 2,8KG. Achja, LS habe ich jetzt eine 11x8drauf bei nur 36Ampere und guten 3kg
standschub. Die lasse ich erstmal drauf, damit die Flugzeit besser ist.

Gruß

Waldi

Keller-Power
27.03.2011, 18:54
Hi,

ich hab heute den Erstflug geamcht:D, guckux aus RCN war auch dabei.
Also, Start völlig unproblematisch und gleich nach 5m abgehoben
Trotz dem etwas schwrerem Abfluggewicht. Der Flieger geht
ca. 100m Senkrecht hoch bevor er ins Torquen kommt.
Ich bin begeistert, fliegt auch im Langsamen Flug unproblematisch.
Mit einer etwas Größeren Latte würde er endlos Senkrecht gehen,
aber das brauche ich garnicht. Das Landen geht auch Total easy, mit
etwas gegenwind kommt er ganz Langsam rein.

Bilder folgen noch:)

Gruß

Waldi

Nightstalker
28.03.2011, 12:49
Gratuliere, freut mich zu hören!

Freu mich auf die. Bilder!

Lg

Keller-Power
28.03.2011, 17:51
So auch die Bilder:)

Keller-Power
28.03.2011, 17:52
Und auch die Landung;)

Nightstalker
29.03.2011, 10:22
hmmmm schön ;)

Ich bin echt neidisch, will auch endlich meine fliegen lassen...

lg

Keller-Power
29.03.2011, 20:22
Hi,

ja mach mal;) Der Fliegt wirklich Top.

Weil sich das Modell so gut und auch Langsam fliegen
lässt werde ich eine Schleppkupplung für nicht alzu große
Modelle einbauen.
Genauso kannst du aber auch Kunstflug und andere Figuren Fliegen
damit, wirklich ein Toller Alrounder:D

Gruß

Waldi

Nightstalker
31.03.2011, 15:23
So wieder 2 Abende mit dem Flieger verbracht, vorgestern neuen Spant geklebt (nachdem ich 2 Halterungen und einen Eigenbauversuch in die Ecke geworfen habe weil das alles nicht so gepasst hat wie ich wollte...) und gebohrt und den Motor mit :eek: Holzschrauben :eek: angeschraubt... Ja ich weiß aber ich hab nur M4 Einschlaggewinde und M4 passt nicht durch das Montagekreuz. Holzschrauben halten gut im 15mm Sperrholz also Klappe! :p

Gestern neuen (endlich ist das Packerl gekommen) Empfänger eingebaut und neue APC E 12x6 montiert. Jetzt hab ich eigentlich alles komplett, hab auch gleich mal RC eingestellt (60% D/R und 40% Expo auf Höhe, Seite und QR), das hat sich bisher bewährt.

Wie viel Ruderausschlag sollte man denn verwenden, ich hab jetzt mal die Maximalen eingestellt aber auf Höhe und Seite könnte das zu viel werden!?

lg

Keller-Power
02.04.2011, 19:54
Ich wollte nochmal berichten,

war heute wieder begeistert fliegen mit dem Teil.

Was mich gewundert hat war die Flugzeit. Laut Lader
hab ich nach 10min. Flug 2000-2300mA/h verbraucht.
Das heist ich kann Locker ne !1/4Stunde Fliegen.
Wenn ich nicht heize gehen sogar 20minuten:)

Im moment mach ich immer so 10-15minuten Flüge weil meine
Lipo´s billigteile sind+gebraucht. Die werden immer en bissl dick,
deshalb reskiere ich nicht so viel.

Aber sonst, wie gesagt bei Vollgas nach ca. 5meter hebt der sanft ab.

Wann fliegst du mal deinen;)?

Gruß

Waldi

Nightstalker
02.04.2011, 20:57
Hi,

was für Akkus hast du denn? Ich hab mir 5000er von Hobbyking geholt, passen perfekt.

Ich kann noch nicht fliegen, muss mich erst in einem Verein einschreiben weil so kann ich mit dem Teil nicht fliegen, fürcht ich.

Lg

Keller-Power
03.04.2011, 10:18
Hi,

die Akkus sind Flightmax Zippy Zellen.
6s-5000mA/h. Aber ne zeitlang halten die
noch. Wichtiger wäre ein Lader den ich brauche.
Hab nämlich nur eine Home-Ladestation
von U.I Pegasus Profi 02. Aber eben nur fürs
Netz.

Gruß

Ewald

Nightstalker
03.04.2011, 12:46
Also der gleiche Akku wie ich nur 2 Zellen mehr, dann kann ich mich auf ähnliche Flugzeiten einstellen :)

Beim Lader hab ich mich (wegen der RC Cars) für den Raytronic C60 entschieden, hat 2x300 W Leistung und alles was man sonst noch braucht (USB, Temperaturüberwachung, Balanceradapter bla bla bla). Für 180€ das beste was zu bekommen war, mittlerweile gibts eine 1000W Version von dem also da kann man nicht Meckern.

Lg

Keller-Power
03.04.2011, 18:16
Hi,

ja wobei du wegen deiner Kleineren Zellenzahl auf einen Höheren Strom kommst.
Das verkürtzt dann etwas die Flugzeit.
Ich hab mir jetzt ein einfachen Lader gekauft für 39,90€
Turnigy Accucel heist der. Ich werde lieber ein bisschen sparen
und mir meine Home-Lader mit einem Gleichstrom Anschluss
umbauen lassen. Im mom. gibt es aber nur eine 24V Buchse
da müsste ich noch einen Wandler zwischenschalten.
Das Ladegerät ist wirklich super Top, da investiere ich lieber
die Paar euros noch rein. Hat 4 Ladeausgänge.

Nightstalker
05.04.2011, 10:33
Naja wenn man schon einen guten Lader hat dann ist das natürlich nicht notwendig, ich hatte nur einen 50 W Lader, der war schnell zu schwach also gleich was anständiges her.

lg

Keller-Power
06.04.2011, 16:46
Hi,

ja eben. Der Turnigy Lader hat auch nur 50Watt. Aber da ich 2 Akkus habe und noch
andere Modelle dabei habe ist das erstmal ok. Ich werde mich gleich mit Herr Schneider
in Verbindung setzen und mal anfragen was das so kosten wird. Das ist eine Sonderanfertigung und sicher nicht günstig. Aber der Lader ist wirklich der beste
den ich bist jetzt hatte....:) Da ich ihn günstig bekommen habe lohnt es sich sicher.

gruß

Ewald

Keller-Power
07.04.2011, 12:29
Hallo,

auch für welche die ein Pegasus Profi 02 Haben.
Der umbau (sonderanfertigung) mit einer 24V Buchse wird
so max. 100€ Kosten. Für den Aufwand ist das ok.
Zudem ist das auch eine Wertsteigerung weil das Pegasus mit
24V sehr selten umgebaut worden ist.

Wo ich noch U.I sehr loben muss, die haben noch ersatzteile für
mein 20Jahre altes PL-24-4:D, super service!

Gruß

Ewald

Nightstalker
01.06.2012, 11:16
Sooo. Jetzt muss ich den alten Thread wiede mal ausgraben :)

Ewald weiß es ja schon, ich habs endlich geschafft meine Calamto zu fliegen, hat insgesamt gut geklappt, war nur eine etwas vermaselte Landung dabei.
Für alle die es nicht wissen können, die Einflugschneise zur Piste ist ziemlich fies, hinter den Bäumen ist ein Fluss und relativ weites Gelände, daher zieht da immer Wind drüber, genau über der Piste gibt es durch die Bäume dann einen Wirbel. Je nach dem wo der Wind grade her kommt und ob man Thermik von unten dazu bekommt wird das Modell entweder nach draußen reichtung Acker oder einfach nur runter gedrückt.

Naja hier ist ein Video von der verpatzten Landung, der Kollege musste ja natürlich ausgerechnet die Landung filmen die daneben ging, die übrigen 15 Flüge an dem Wochenende hat er nicht gefilmt :(

http://youtu.be/MlFeHn0szMw

Allerdings sieht man da dass der Flieger doch einiges vertragen kann, hab zwar eigentlich nicht so hart aufgesetzt aber der Acker ist eben alles andere als eben.

lg

Wolfgang Fleischer
01.06.2012, 16:50
Hallo Leute,
hier sollte es mehr um E-Motoren, Regler und Steller gehen, für die Modelle und das Fliegen gibt es eigentlich andere Rubriken.
Danke !

Nightstalker
01.06.2012, 20:43
Naja eigentlich ging es darum ja auch, ich dachte nur es wäre angemessen jetzt auch die Resultate der guten Beratung und kompetenten Hilfe zu zeigen :-)

Kann man aber gern spliten und den nicht relevanten Teil in ein passendes Unterforum schieben.

Lg