PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Höhenruderservos Funtana Pro



Gast_2482
13.10.2003, 09:01
Hallo zusammen,

da ich mit den HS-5245MG, welche ich bis jetzt (knapp 10 Flüge) in meiner Funtana Pro hatte, aufgrund mangelnder Genauigkeit und Unzuverlässigkeit nicht zufrieden bin, suche ich eine adäquate Alternative.

http://www.swissmodelshop.ch/Bilder/funtanaprogr/05.jpg

Eine Möglichkeit wäre das etwas schwächere 9650 von Futaba. Ist mir aber nicht so sympathisch, da nur Kunstoffgetriebe.

Eine ander Möglichkeit wäre das 9550 von Futaba. Allerdings ist dieses 13 g pro Stück schwerer und ich habe jetzt schon SP-Probleme.

Die dritte Variante wäre ein S9151 über DualCoupler vorne im Rumpf.

Hat jemand bereits Erfahrungen mit einer der Varianten? Wie seid Ihr mit den HS-5245MG zufrieden?

Besten Dank für die Infos.

Gruss
Jean-Claude

oliverluebker
13.10.2003, 13:42
Hallo!
Ich fliege zwar nicht die 9245 sondern die 5945 von Hitec , bin mit diesen Servos aber sehr zufrieden da sie sehr zuverlässig und genau sind obwohl die Maschine schon den einen oder anderen Flug mehr hat. Die futabe Servos kenne ich nicht (auch nicht ihre Gewichte) aber was hältst du von den Graupner DS 8311. Die sollen eigentlich sehr gut sein.
MfG
Oli

Gast_2482
13.10.2003, 14:01
Hallo Oliver,

auf dem SR habe ich auch ein HS-5945 drauf. Dieses Servo ist qualitativ besser als das HS-5245, kommt aber nicht an ein S-9151 ran.

Das von Dir genannte DS-8311 ist sicherlich ein gutes Servo, allerdings halt nicht in der gewünschten Mini-Grösse wie das HS-5245. Das HS-5245 hat ca. 31g Gewicht und etwa 4.5 kg Stellkraft. Das wäre alles gut, wenn das Servo auch zuverlässig und präzise funktionieren würde. Tut es aber nicht.

@ all: Versucht mal bei einem HS-5245 das Ruder aus der Neutralstellung zu bringen. Ihr werdet feststellen, dass das sich das Ruder bis zu einem gewissen Punkt sehr leicht bewegen lässt und erst ab diesem Punkt die gewünschte Haltekraft eintritt.

Gruss
Jean-Claude

dv
13.10.2003, 19:18
Hallo!

Wie wärs mit den DS 3328 von JR. Ich habe die in meiner Funtana Pro drin.Die Stellgenauigkeit
und das Ansprechen der Haltekraft ist sehr gut.Ich kenn da mehrere Leute,die von den HS 5245 auf das DS 3328 gewechselt haben und damit jetzt zufrieden dind.

Gruss Dirk

Gunter
13.10.2003, 21:57
Hallo j.C.,

welchen Antrieb hast Duz denn in deiner Funtana?
Gewicht ohne Sprit?
Prop?

Bitte Info,

Gruß, Gunter

Gast_2482
13.10.2003, 23:48
Hallo Gunter,

in meiner Funtana Pro werkelt ein OS 140 RX mit Hatori-Rohr. Propeller ist zur Zeit ein APC 18x10. Ich werde aber demnächst noch einen APC 19x8 probieren.

Das Gewicht meiner Funtana beträgt gut 4.8 kg.

Gruss
Jean-Claude

Silentius
14.10.2003, 08:08
Hallo Jean-Claude

ich habe an meiner Funtana längere Ruderhörner eingebaut, gleich lang wie das Servohorn (30mm) und die Wege vom Servo mittels Servoprogrammer auf ca 110grad eingestellt so habe ich am HR auch 110grad. Ich bin damit noch nicht geflogen aber so habe ich den "toten Weg um die Neutrallage" einiges reduziert.

Erich

Gast_2482
14.10.2003, 09:53
Hallo zusammen,

@ Erich: Bin gespannt, ob Du mit den Servos zufrieden bist. Da mir am letzten WE an einem der Servos die Elektronik ausgestiegen ist, habe ich das Vertrauen in diesen Typ verloren. Nun kommen irgendwelche Futaba Servos rein.

@ DV: Das DS 3328 wäre eine Alternative zum von mir ins Auge gefasste S 9650. Schaunwermal...

Danke für die Antworten!

Gruss
Jean-Claude

[ 14. Oktober 2003, 09:55: Beitrag editiert von: Spillmann Jean-Claude ]

Sebastian Lorenz
14.10.2003, 18:27
Original erstellt von Spillmann Jean-Claude:


@ all: Versucht mal bei einem HS-5245 das Ruder aus der Neutralstellung zu bringen. Ihr werdet feststellen, dass das sich das Ruder bis zu einem gewissen Punkt sehr leicht bewegen lässt und erst ab diesem Punkt die gewünschte Haltekraft eintritt.

Gruss
Jean-ClaudeHI

Das sich das Servo in einem gewissem Bereich leicht bewegen lässt liegt an der eingestellten Empfindlichkeit.
Die Servo sind ja Programierfähig, falls du das Programmiergerät besitzt, probier dort die Empfindlichkeit einmal ganz hoch einzustellen, du wirst bemerken das sich das Ruder dann nicht mehr leicht bewegen lässt, sondern die Kraft sofort da ist.

MfG
Basti

Gast_2482
14.10.2003, 20:04
Hallo Basti,

wir haben den Versuch mit dem Programmiergerät natürlich schon gemacht; leider ohne grossen Erfolg. Die Wirkung war beim HS-5245 leider mehr oder weniger gleich NULL.

Aber trotzdem danke für den Tipp.

Gruss
Jean-Claude

EF2003
14.10.2003, 22:06
Ciao Jean-Claude

wohne in nächster Nähe zu Dir in Uetliburg, dazu habe ich 3 Funtanas gebaut, alle mit Futaba-Servos, zuerst 9204, danach 9206 und auch mit 9151. Die Erfahrungen damit waren bestens.
Ruf mich an oder komm vorbei wenn Du Fragen hast.
Gruss Fritz Heer 079 4237366.

Gast_2482
14.10.2003, 22:24
Hallo Fritz,

da die Funtana Pro die Höhenruderservos im Leitwerk integriert hat, kommen Servos der Standardgrösse nicht in Frage (ausser mit MK Dualcoupler im Rumpf).

Ich werde nun zuerst zwei 9650er oder 9550er probieren und ansonsten ein zentrales 9151er mit MK Coupler verwenden.

Gruss
Jean-Claude

tomtom
15.10.2003, 12:36
Servus,
ich hatte in meienm Diablo 2000 2x HS5925 auf Höhe und die Dinger sind nach einer Saison absolut schnell, stark, exakt und spielfrei.
Gruß
Thomas

Gast_2482
15.10.2003, 13:41
Hallo Thomas,

wie ich schon einige Male erwähnt habe, hat die Funtana Pro die Höhenruderservos im Leitwerk intergriert, weshalb Servos der Standardgrösse nicht passen. Damit scheidet auch das HS-5925 aus; auch aus Gründen des SP.

@ all: Mich würde eher interessieren, wie Ihr mit Euren HS-5245 zufrieden seid.

Gruss
Jean-Claude

tomtom
16.10.2003, 12:17
Servus,
Servos nach vorne in den Rumpf und mit 6er Kohlerohr angelenkt. Bringt auch den SP nach vorne.
Gruß
Thomas

Dennis Schulte Renger
14.12.2003, 19:04
Hi!!

Was haste denn jetzt für Servos genommen??

Bin gerade beim Bau der Funtana und die Höhenruderservos belasten meine grauen Zellen doch sehr.
Hast du inzwischen Erfahrungswerte mit anderen servos??

Momentan denke ich an HS 5945 auf Seite
HS 5925 auf Quer............denke damit mach ich nichts falsch.

Auf Höhe weiß ich aber gar nicht was ich nehmen soll.

Das HS fällt aufgrund vieler Aussagen weg
Das DS 3328 gefällt mir aufgrund mehrerer Aussagen bezüglich Getreibespiel auch nicht.

Wie wärs mit dem Micro bb Digi von MPX??

hat zwar nur 34Ncm und ist etwas langsamer als das HS aber scheint recht robust zu sein.

Was sagen die Experten??

[ 14. Dezember 2003, 19:31: Beitrag editiert von: Dennis Schulte Renger ]

macfree
15.12.2003, 10:26
Hallo Jean-Claude!

Was genau verstehst Du darunter, dass die Probleme mit der Zuverlässigkeit des 5245 hast? Ich habe nach langem Überlegen vor kurzem zwei davon für meinen Robbe Rasant gakauft, bis jetzt also noch keine Erfahrung.

Lg, Wolfgang

Gast_2482
15.12.2003, 14:41
Hallo,

bei einem meiner HS-5245 trat nach etwa 10 Flügen ein Elektronikfehler auf, welcher meine Funtana fast zum Absturz brachte. Das Servo zog einen sehr hohen Strom, reagierte aber nicht auf Signale.
Vielleicht hatte ich bei meinen Servos einfach etwas Pech. Allerdings möchte ich persönlich kein Risiko eingehen, weshalb ich mit Erfolg auf die Futaba S9650 gewechselt habe.
Ausserdem war das Getriebe bei den ersten HS-5245 Serien etwas heikel bezüglich Karies. Das soll sich aber laut Hitec bei den neuen Servos dank einem anderen Kunststoff für das eine Kunststoffzahnrad gebessert haben.

Gruss
Jean-Claude

macfree
15.12.2003, 20:15
Hi !

Wenn ich die Aufschrift richtig interpretiere, sind meine Servos vom März 02. Drinnen ist ein einziges Kunststoffzahnrad, es ist das erste direkt nach dem Motor. Da brechen die Zähne aus?

LG, Wolfgang

Gast_2482
17.12.2003, 23:17
Hallo,

nein, die Zähne brechen normal schon nicht aus. Ich weiss auch nicht, ab welchem Datum die neuen Zahnräder drin sind.

Ich kenne einige die mit den HS5245 durchaus zufrieden sind. Probier sie doch einfach mal aus. ;)

Gruss
Jean-Claude

Matthias Ruf
27.12.2003, 18:35
Hallo J.C.,
ein Kumpeln von mir, welcher auch die HS-5245MG in seiner Funtana hatte, hat auch schkechte Erfahrungen gemacht, bei ihm hat ebenfalls bei einem die Elektronik gespunnen (konnte es nicht mehr steuern und hat wie wild gezuckt und von einem Ausschlag in den anderen gegangen), hat sich dann ein neues besorgt und hat seitdem keine Probleme mehr.

MfG Matthias