PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Energija 2 von SW-Composite



Seiten : [1] 2

haki
06.03.2011, 23:55
Hallo,

es gibt zwar schon einen Thread über die Energija 2, trotzdem will ich hier mal einen neuen aufmachen auch gerade für die, die keinen eigenen Formensatz haben und sie beim Profi des Vertrauens kaufen müssen ;): http://www.sw-composite.de/index.html

Da ich ausschliesslich Hangflug betreibe habe ich mich für eine F3F Version mit stützstofflosen Aufbau in Hartschale entschlossen. Hohe Steifigkeit und Robustheit sind die Vorteile dieser Ausführung; das etwas höhere Grundgewicht ist für ein Hangmodell bei fast allen Bedingungen zu vernachlässigen.
Der Optik und dem noch besseren Steifigkeits/Gewichtsverhältnis wegen ist die Aussenlage der Flächen und Leitwerke meiner Energija mit Spread-Tow Gewebe ausgeführt.

Bilder der Flächen- und Leitwerksunterseiten:

615859

615851

Detail Flächenservo-Ausschnitt:

615861

Weiteres folgt.

Gruss Hannes

haki
07.03.2011, 18:48
Hallo,

die Bauausführung der Energija 2 ist hervorragend: sauberste Nähte + Passgenauigkeit und hohe Steifigkeit aller Bauteile. Ich bin sehr zufrieden :).

Der Rumpf wird in der Form aufgeblasen, hat dadurch kein Harz zuviel und beste Verklebung. Die Nase ist 2,4gHz tauglich in Aramid/Glas aufgebaut; der Leitwerksträger in CFK mit Sichtgelege-Oberfläche.

616131

616132

616133



Bei der Servoauswahl habe ich auf Servos von MKS für Quer und Höhe und für Wölb auf das bewährte Airtronics 94761 gesetzt:

Das MKS 6125 mit Gegenlager für Quer und das MKS D95 für Höhe. Die Servos haben auf dem Papier Spitzenwerte, ausserdem ist die Optik mit den Alugehäusen genial.

616136

Gruss Hannes

maherget
08.03.2011, 20:08
Sehr schönen Flieger hast Du da!!!

Freue mich schon auf meine Hartschalen-Energija 2.

Was Simon da so auf die Beine gestellt hat ist schon klasse.
Eine super professionelle Werkstatt, in der höchste Qualität mit individuellen Möglichkeiten entsteht.

Super interessant sind ebenfalls die Swift's!!! Absolut vollgasfest und dabei noch ein spitzen Allrounder!!!

Wenn das hier sehr nach Werbung kling, mich hat Simons Rangehensweise und Qualität überzeugt!!!

Mario

Laminatorikus
09.03.2011, 09:00
Hallo Energija Fans!

Ich war auch neulich beim Simon, ein wenig abchecken wie weit meine Aufträge sind;)

Die schon fertigen Aufträge hab ich mitgenommen, die Blau-Rot- Weise Hartschalenausführund der Energija bekommt von mir ein 1000m-Vollablassedelausbau ;) verpasst, ein paar interessante Baustufen werde ich dann hier posten.

Grüße, Memo

616747

616748

Peer
09.03.2011, 10:15
Hi Memo,

täuscht es auf dem Foto - oder sind die Klappen des einen Flügels
vom Flügel abgetrennt ? Macht Simon das Scharnier dann mit Silikon,
oder gibt's noch was neues zu lernen ?

Sollen das alles deine E2 werden ? Sehr bedenklich :D

Gruß
Peer

extremecarver
09.03.2011, 10:29
Die eine hat sich Memo wahrscheinlich so bockhart wie meinen (vorher Memos) Ceres DS bauen lassen ;):D;)

Gruß,
Arie

Laminatorikus
09.03.2011, 11:19
Moin Peer!

Ja das siehst Du richtig, das ist die F3B Wettbewerbsfläche vom Simon und wird mit Silikon anschariniert.

Scharnierband ist eigentlich Standard.

@Arie
Ach, der gute alte Ceres, der kommt richtig rum :)

Grüße, Memo

Laminatorikus
17.03.2011, 21:28
Hi!

So, ich hab die Fläche bei mir liegen, schön eingepackt in den PULL-OVER Taschen.

Ich fang immer an mit der Aufdoppelung in den Servoschächten, die mach ich immer aus Kevlar und das im nachinein, abgesaugtes Kevlar gibt zu wenig Dämpfung und dann zeichnen sich die Servos erst recht ab. Bei der Energija passt leider nur eine Lage 160er rein bei 2 Lagen würde es mit den 12mm Airtronics an der WK knapp werden.

Verbaut werden an den Wölbklappen die oben genannten 12mm Airtronics und an den Querrudern die DS3288, alles mit Gegenlagern, über kreuz angelenkt. Alles mit M2,5 Fahrradspeichen angelenkt und eventuell noch zusätzlich mit Kohlestange überzogen um zusätzlich Steifigkeit in die Anlenkung zu bringen.

Da ich gerade simultan an mehreren Baustellen tätig bin wird die Energija sicherlich nicht in einem Zug gebaut, also nicht erwarten das es täglich vorangeht ;)

620574

620575

620576

620577

620578

Grüße, Memo

LS8-18
17.03.2011, 21:54
Warum ausgerechnet Aramid :confused:

Laminatorikus
17.03.2011, 22:03
Warum ausgerechnet Aramid :confused:

Hi!

Das wirkt wie ein "Dämpfer" und verhindert Servoabdrücke auf der Oberseite. Frag nicht warum, keine Ahnung, es funktionert einfach :-)

Grüße, Memo

haki
18.03.2011, 00:05
Hallo,

ich habe Memos Tip auch angewendet, Danke Memo! Bisher nach ca. 2 Wochen schaut die Oberseite noch gut aus.

Das Aramid bildet eine recht dicke Gewebelage, verbunden mit der geringeren Steifigkeit bzw eventuell besseren "Kriechfähigkeit" (gibt es das im Faserverbund?) wie CFK kann es gut sein dass die Spannungen von der Verklebung der Servorahmen rausgenommen wird.

620625

Die Airtronics habe ich mit 2 Lagen Aramid und ein bisschen Anschleifen ;) reinbekommen. Für die Befestigung habe ich einen Servorahmen.de verwendet.

620630


Auf Quer passen die MKS 6125 ohne Probleme.

620629

Gruss Hannes

deftones
18.03.2011, 10:36
Hallo Memo, hallo Hannes,

schaut sauber aus mit euren Anlenkungen!

Ich habe gerade die Erfahrung gemacht, dass es am meisten für die Steifigkeit der Anlenkung bringt, wenn man das Servos auch gegen die Unterschale abstützt. Hier habe ich das in einem F3J Flieger mit einem 2mm Kohlestreifen realisiert und aus Gewichtsgründen sonst alles weggelassen:

620690

Das Ganze ist schon erstaunlich steif geworden. Wenn die Masse keine Rolle spielt, wirds mit Gegenlager sicher noch besser!

Viele Grüße,
Benjamin

haki
18.03.2011, 14:06
Hallo Benjamin,

das ist völlig richtig; ausser einer höheren Steifigkeit der Servolagerung bekommt man dadurch auch viel Biegebelastung aus der Oberschale (was wieder besser gegen das Abzeichnen des Servos ist).

Wenn man die Servos in Rahmen einschraubt ists halt nur oft nicht so gewollt das Servo doch noch direkt festzukleben bzw. im Fall einer fluchtenden Oberseite Servo mit der Schale nicht ganz so einfach herzustellen. Jedoch kann man wenigstens den Servorahmen mit der Unterschale verbinden, dadurch wäre schon viel gewonnen.

Die Querruderanlenkung mit den MKS Servos ist jedenfalls knallhart geworden. Die Airtronics kommen da nicht nach. Das bildet ganz gut die Tests der französischen Servotestseite ab nachden ich mich entschieden habe nicht komplett auf die Airtronics zu setzten.

Gruss Hannes

Rainer Dörfler
18.03.2011, 17:50
... Alles mit M2,5 Fahrradspeichen angelenkt und eventuell noch zusätzlich mit Kohlestange überzogen um zusätzlich Steifigkeit in die Anlenkung zu bringen.

Hi Memo,

hat jetzt nichts direkt mit der Energija zu tun - aber: Könntest Du mal genau erklären (vielleicht mit Bildern unterstützt) wie Du die Anlenkung mit den Fahrradspeichen machst? Besonders die Anlenkung am Ruderhorn...

Gruß

Rainer

f3d
18.03.2011, 20:48
Hallo haki,

wirklich ein super Modell die Energija 2. In Verbindung mit den sehr guten Servos ideal zum schnellen Hangfliegen.

Warum hast Du nicht die RDS Anlenkungen für Dein Modell gewählt oder ist der normale Servoeinbau besser???

Was muss man für so eine ausgestattete Energija ab " Werk" hinlegen ?

Viel Spaß mit dem Modell.

MFG Mr. f3d

Laminatorikus
20.03.2011, 09:45
Moin Hannes, Moin Benny, Moin Rainer!

@Hannes
Ich möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken, ich glaube den Tip hab ich vom Arne ;)

@Benny
Ich verklebe die Servos auch gegen die Unterschale, das mach ich mit dem was gerade griffbereit liegt, Kohle, GFK. Ich verklebe immer den Servorahmen mit der Unterschale.

@Rainer
Ich mach dann Bilder zwecks der Fahrradspeiche, ist eigentlich keine Kunst, man ersetzt den üblichen billigen, weichen, Anlenkugsdraht der im Modellbau üblich ist durch eine vergütete Fahrradspeiche, das angenehme an der Speiche ist das sie schon für die Servoseite abgekröpft ist und bereits einen "Boppel" hat der die Speiche im Servohebel sichert. Einen technischen Nachteil hat das ganze, der Anlenkungsdraht verläuft nicht Achsparallel zum Servohebel, das ist aber so gering das man es vernachlässigen kann und im Alltagsbetrieb keine Nachteile mit sich bringt.

Grüße, Memo

uzim
20.03.2011, 21:34
Da biege ich mit der Zange jeweils ein paar Grade nach, sodass es schlussendlich parallel ist.

Gruss
Urs

LS8-18
20.03.2011, 21:55
So könnte es mit Fahrradspeiche aussehen. Hier die Ausführung bei einem Pike. Bei Bedarf kann die Speiche auch noch mit Kohlrohr versteift werden. Ruderseitig löte ich einfach einen Gabelkopf auf. So kann auch milimetergenau das Ruder justiert werden. Weiterer angenehmer Nebeneffekt mit dem Speichenende ist, daß man viel näher an die Drehachse ran kann ohne an einem Gabelkopf groß was wegzuschleifen.

621765


Mittlerweile sortiert mir mein Fahrradladen um die Ecke beim neu einspeichen von Laufrädern die brauchbaren "Alt"speichen raus und ich bekomm die für lau.

Chrima
21.03.2011, 09:08
Morgen

Ist auch einfach möglich wieder ein Gewinde drauf zu schneiden. Wird zudem satter, mit weniger Spiel, wie mit gekauften Teilen.

Gruss
Chrima

gecko_749
21.03.2011, 11:10
...
@Benny
Ich verklebe die Servos auch gegen die Unterschale, das mach ich mit dem was gerade griffbereit liegt, Kohle, GFK. Ich verklebe immer den Servorahmen mit der Unterschale.
...
Grüße, Memo

Moin,

mir fehlt es am Montagmorgen irgendwie an Vorstellungskraft wie Du das machst.

Könntest Du mir das bitte mal erläutern ?

Gruß

gecko

haki
23.03.2011, 19:51
Hallo,

nun noch ein paar Bilder zum Servobretteinbau in der Nase.
Dabei habe ich folgendes Equipment gewählt:


Servos 2 x MKS D95
Spannungsregler LRP Havy Duty BEC
Akku Hyperion Lipo 1800mAh
Empfänger Jeti R8 EPC


Servobrett vor dem Verkleben:

622835

Fertig:

622834

622832

622833

Gruss Hannes

Rainer Dörfler
23.03.2011, 20:06
Hallo Hannes,

wo gibt es denn diese Gabelköpfe - solche suche ich schon lange...

Gruß

Rainer

haki
23.03.2011, 20:18
Hallo Rainer,

Hersteller ist MP Jet, gekauft bei Lindinger.

Gruss Hannes

Peer
26.03.2011, 08:24
@Hannes:

Sauberer Einbau, alles sehr clean !

Wie machen sich die Servos "im trockenen" - schön knackig ?

Die Werte sind ja beeindruckend, der Preis allerdings auch :D

Gruß
Peer

Laminatorikus
27.03.2011, 20:59
Hi!

So, bei mir ging es auch weiter an der Fläche.


Servos auf null stellen, das WK Servooffset verstellen um genügend Butterflyausschlag zu haben und in die Rahmen schrauben
Servo 90° zu der Scharnierlinie ausrichten und die Anlenkachse anzeichnen
Flügelabschlusssteg mit der Feile durchstoßen
Aussparungen für die Gabelköpfe und die Ruderhebel anzeichen
alles ausfräsen, immer schön auf einen sicheren Halt achten, der Dremel mit 30000U/min verzeiht nichts
selbstgechnitze Hebel einkleben


Grüße, Memo

Laminatorikus
30.03.2011, 20:17
So, weiter geht es.....


Die Servos, komplett montiert mit Servorahmen und Gegenlager. Da der Draht 2,5mm hat und auch noch vergütet ist habe ich mich entschieden den selben nicht mit einem Kohlerohr zu überziehen. Zwischen dem billigen Anlenkdaht den man in Modellbauläden bekommt und so einer Fahrradspeiche liegen Welten, die Drahtspeichen sind aus einer Fahrradwerkstatt und sind normaler weise für BMX Fahrräder.

625827

625825

625826

Ein mal probesitzen, morgen wird alles mit Araldit festbetoniert.
625823

Sieht ganz stimmig aus:cool:
625824

Grüße, Memo

haki
21.04.2011, 21:40
Hi,

wir hatten ja am Wochenende einen Spitzenthermiktag erwischt; die Energija in der Hangflugversion hat sich zum erstenmal richtig ausfliegen dürfen und hat auch bei Anflügen aus 500+m keine Schwächen gezeigt.

Bin bisher mit den Flugeigenschaften sehr zufrieden, sehr schönes Kreisflugverhalten, keine Zicken, Speed und Wenden perfekt.
Wenn man am selben Tag ein Vergleichsmodell fliegt, kann man schön die Unterschiede sehen; hier hatte es einen Precious F3B erwischt, der sich bei ähnlicher Flächenbelastung dann nur noch wie eine ... Ente anfühlt...

Die MKS Servos stellen wie erwartet schnell und knackig auch bei hohen Geschwindigkeiten.

Noch ein paar Bilder:

634763

634764

634765

634766

Gruss Hannes

Stephan S.
23.04.2011, 19:31
Hi zusammen,

hat von Euch schon jemand ein Vario (genauer gesagt ein Picolario) in der Energija 2 verbaut? Habe bei SW-Composite schon angefragt, laut Simon sollte es wohl zwischen Servos und Flächenverbinder passen - sicher ist er sich aber nicht.

Terry Hoax
23.04.2011, 20:16
Könnte jemand eine 3 Seitenansicht mit Maßangaben von der E 2 einstellen ?.

Etienne H.
23.04.2011, 23:03
Hallo hannes
Kurz zwei Fragen
1. Warum Kunststoffgabelköpfe? Können die nicht brechen?
2. warum R8 mit EPC, hat das Vorteile gegenüber den normalem R8?
Danke Etienne

Tobias Reik
25.04.2011, 08:58
Könnte jemand eine 3 Seitenansicht mit Maßangaben von der E 2 einstellen ?.

Hi Terry,

das wirst Du hier finden: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/204045-Energija-V2

Viele Grüße
Tobi

Laminatorikus
25.04.2011, 20:49
Hi!

So, die Servos sind eingeklebt und die Fläche wäre fertig bis auf Stecker anlöten. Demnächst mach ich am Rumpf weiter.

Als ich die Servos einklebte hab ich ein Test gemacht wie viel so ein Gegenlager wirklich bringt, das Servo ist ein gefühlt absolut spielfreies DS3288. Das Servo ist festgeklebt und der Kleber vom Gegenlager ist noch weich, da sieht man eindeutig welches Spiel von dem Gegenlager ausgeschaltet wird.

http://www.youtube.com/watch?v=Ee567gFlc5c



636810

636811


Grüße, Memo

haki
26.04.2011, 18:24
Hallo Etienne,

1. Warum Kunststoffgabelköpfe? Können die nicht brechen?
2. warum R8 mit EPC, hat das Vorteile gegenüber den normalem R8?

Ich habe mit den Kunststoff-Gabelköpfen sowohl in der grossen wie auch kleinen Ausführung bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. Auch bei tiefen Temperaturen und Überbelastung (da hat es eher die Wölbklappe und das Servo rausgerissen statt dass der Gabelkopf versagt hat). Hier passt es von der Grösse und vom Design optimal.
Den EPC Empfänger habe ich verwendet, da er eine direkte Stromversorgung hat ohne Stecker. Stecker/Buchse habe ich zwischen Akku und Empfänger als Schalter und Ladebuchse.

Gruss nach Visperterminen
Hannes

Stephan S.
29.04.2011, 16:38
Hi Hannes,

ich kann auf deinem Bild des Rumpfeinbaus leider nicht genau erkennen, was zwischen dem Akku und dem Empfänger sitzt. Ich habe die Stelle mal auf deinem Bild markiert - ich nehme an, hier sind nur die Antennen verlegt, oder?

638282

Meinst Du, dass man die Servos fürs V-Leitwerk auch noch leicht versetzt anordnen könnte oder stehen diese dann am Rumpfboden schon an?

Ich möchte eben vor der Bestellung halbwegs sicher gehen, dass ich das Vario neben nem Lipo samt Regler und Flitschenhaken auch noch unterbringe....:rolleyes:

donner53
29.04.2011, 18:45
Hi Stephan

Eine weitere Möglichkeit (und so machen wir das bei unseren Energijas) ist den Empfänger zwischen die Flächen zu schieben.
Die Reihenfolge ist dann 2x Konion 1x BEC 2x 3155 und dann der Empfänger.
Wir verwenden den Magnetschalter von emcotec. Der ist nicht ganz klein. Da gibts kleinere
Dann ist vorne relativ viel Platz.

Oder das Vario zwischen die Fläche.....

Servos versetzen geht im mm Bereich aber halt nicht um 10mm.


Gruss Sven

haki
29.04.2011, 18:51
Hallo Stephan,

zwischen Empfänger und Akku ist nur der Platz für die Antennen vorgesehen; hier ist ein GFK Stück mit den Antennnenröhrchen auf das Servobrett aufgeschraubt. Dadurch ist eine ganze Antennenlänge Platz ohne störende abschirmende Bauteile. Bisher hatte ich noch keinen Reichweitenwarner vom Jetisystem.
Sowie die Servos hier eingebaut sind stehen sie am Rumpfboden an. Es gibt noch etwas Spielraum nach oben aber sehr wenig; glaube nicht dass das platztechnisch noch was bringt.

Da die Energija Flächenballast hat ist der Rumpf hinter dem Servobrett ausser den Flächensteckern und Verbinder nicht genutzt. Hier bringt man bestimmt noch einiges unter evtl. dann halt fest einbauen.

Gruss Hannes

Stephan S.
04.05.2011, 21:06
Hi Sven und Hannes,

danke Euch :)!
Bislang habe ich das Vario noch immer irgendwo untergebracht, dann sollte es hier doch auch passen.

maherget
08.05.2011, 00:39
So jetzt will ich auch mal kurz berichten.

Meine Energija von SW Composite ist heute zum erstem Mal in der Luft gewesen.
Ich habe die Hangflugversion mit zusätzlich Spread Tow und komme bei einem unballastierten Gewicht von etwas über 3 KG raus. Damit fliegt sie lamm fromm und nimmt auch sehr gut geringste Thermik mit.
Modell ist super steif!!!
Simon toll gebaut!!!

Bis jetzt kann ich sagen, dass es ein super Modell ist.

Und auch das Vario pass locker rein.
Fläche MKS mit Gegenlager und das Leitwerk ebenfalls mit MKS.
FePo LRP 1600er mit Digiswicht ohne Spannungsreduzierung.

641923641924641922641921

Darius
18.05.2011, 12:35
Sehr cool!
ich habe letzte Woche die Energija 2 an der Teck performen sehen. Das war mehr als Eindrucksvoll! Druck ist eh das richtige Wort hier... die Maschine hat mit ca. 4kg dermaßen Dampf gemacht! Das war echt klasse! Ich hatte dann am Samstag den Vergleich mit einem Tanga (auch um 4kg), einem CF2 (glaube der war um die 3,7kg) und meinem Hurricane (der hatte grade mal 2,7kg)...

Schaut man die Modelle in Vergleich an, geben sie sich nicht viel, und wie gut sie gehen, hängt dann wieder von Gewicht und Piloten ab. Grundsätzlich spielt die Energija 2 gaaanz vorne mit :) vor allem was die Stabilität betrifft!

haki
18.05.2011, 14:06
Hallo,

was man auch immer erwähnen muss ist der Vorteil des Vertreibers und Herstellers in einer Person (und dann auch noch mit Werkstatt in der Nähe der Teck). Da kann auf Sonderwünsche und Ersatzteile einfacher eingegangen werden.

@Darius: nicht zu vergessen der Kollisionswende-Highlander....aber was macht man nicht alles um die Münchner Gäste zu unterhalten.....

Gruss Hannes

Darius
18.05.2011, 15:13
Ohh ja, die Kollisionswende.. sehr spektakulär! Danke für diese Einlage! Der Schwabe ist einfach am Tourismus orientiert... :D ...naja wenn man mal vom Wirt des Teckblick absieht :(

blumebernburg
18.05.2011, 17:00
Fläche MKS mit Gegenlager und das Leitwerk ebenfalls mit MKS.
FePo LRP 1600er mit Digiswicht ohne Spannungsreduzierung.


hallo,
sind die mks dafür ausgelegt...also für diese spannung?


danke, mfg. thomas

f3d
30.05.2011, 07:31
Hallo Leute,

kann mir einer sagen was mit der Firma von Simon Wahl los ist.

Seit 3 Wochen geht keiner ans Telefon und auch die emails werden nicht beantwortet.

Ich kenne mehrere Leute die die gleichen Erfahrungen gemacht haben.

MFG Michael

Tobias Reik
30.05.2011, 08:13
Hallo Leute,

kann mir einer sagen was mit der Firma von Simon Wahl los ist.

Seit 3 Wochen geht keiner ans Telefon und auch die emails werden nicht beantwortet.

Ich kenne mehrere Leute die die gleichen Erfahrungen gemacht haben.

MFG Michael

Hallo Michael,

wer sind denn diese "mehrere Leute" ?

Ich war erst am Donnerstag bei Simon in der Werkstatt. Er erfreut sich bester Gesundheit und war eifrig beim Urmodellschleifen für eine Erweiterung der Energijav2.

Kann somit Deine persönlichen Erfahrungen in keinster Weise nachvollziehen.

Viele Grüße
Tobias

P.S.: Ich hoffe Dir ist die Forenregel 1.5 (http://www.rc-network.de/forum/forenregeln.php) vertraut :rolleyes:

Chrima
30.05.2011, 08:54
Morgen Tobias
Also mich hat er zwar nicht gemeint, aber bei mir ist auch noch eine Antwort offen...

Ist allerdings noch nicht so lange her. Vielleicht ist ja auch ein Fehler auf den Kontakt-Angaben ?

Gruss
Chrima

pat1704
30.05.2011, 09:09
Hallo zusammen,

ich hatte letzte Woche einige Fragen und immer am selben Tag noch eine Antwort bekommen.

Gruß
Patrick

maherget
30.05.2011, 12:23
Simon ist über die Kontaktdaten auf seiner Seite immer sehr gut erreichbar!!!
Sollte er mal nicht erreichbar sein, denn er muss ja irgendwann auch mal bauen, hilft eine Nachricht auf seiner Mailbox!!! Er meldet sich zurück.

Kurzes Fazit zur Energija V2:

Nachdem ich die Energija nun auch in den Bergen testen konnte muss ich sagen, dass ich mehr als begeistert bin. Sie nimmt ausgesprochen gut Thermik an, läuft fantastisch und ist absolut unkritisch.

Auch mit Ballast über die 4KG hinaus fliegt sich die Energija unkritisch nimmt klasse Thermik auf und hat eine tollen Durchzug. Man merkt den Ballast kaum beim Kurbeln, jedoch beim Höhe Abbauen ;o))).

Stabilitätsmäßig ist die Energija in der Hangflugversion über jeden Zweifel erhaben und sie ist aus meiner Sicht die einzigste F3B / F3F Maschine die man in einer solchen stabilen Ausführung bei einem Händler mit vernünftigen Lieferzeiten bestellen kann!!!

Fazit: ein tolles Modell in top Qualität mit absoluter Zufriedenheitsgarantie!!!

MfG
Mario

f3d
30.05.2011, 12:31
Mit der Hilfe der RC Networker ist mir heute der Kontakt zu Simon gelungen - Danke.

Es hat sich herausgestellt, dass das Kontaktformular auf seiner Homepage nicht richtig oder garnicht funktioniert.

Daher hat er mich gebeten alle weiteren Leser, die auf dem Weg mit dem Kontaktformular mit Simon Kontakt aufnehmen wollten sich nocheinmal mit Simon in Verbindung setzen sollen.

Nochmals Danke für die schnelle Lösung.

MFG Michael

Laminatorikus
04.07.2011, 11:24
Simon ist über die Kontaktdaten auf seiner Seite immer sehr gut erreichbar!!!
Sollte er mal nicht erreichbar sein, denn er muss ja irgendwann auch mal bauen, hilft eine Nachricht auf seiner Mailbox!!! Er meldet sich zurück.

Kurzes Fazit zur Energija V2:

Nachdem ich die Energija nun auch in den Bergen testen konnte muss ich sagen, dass ich mehr als begeistert bin. Sie nimmt ausgesprochen gut Thermik an, läuft fantastisch und ist absolut unkritisch.

Auch mit Ballast über die 4KG hinaus fliegt sich die Energija unkritisch nimmt klasse Thermik auf und hat eine tollen Durchzug. Man merkt den Ballast kaum beim Kurbeln, jedoch beim Höhe Abbauen ;o))).

Stabilitätsmäßig ist die Energija in der Hangflugversion über jeden Zweifel erhaben und sie ist aus meiner Sicht die einzigste F3B / F3F Maschine die man in einer solchen stabilen Ausführung bei einem Händler mit vernünftigen Lieferzeiten bestellen kann!!!

Fazit: ein tolles Modell in top Qualität mit absoluter Zufriedenheitsgarantie!!!

MfG
Mario

Hi!

Dem gibt es nichts hinzu zu fügen, auch bei mir fliegen mittlerweile zwei Stück, eine normale Hangflugversion und eine "heavy-duty-slope-Version" am Wochenende konnte ich die schwere die mit Ballast 4,95kg wiegt am Haushang aus genau 723m ;) ablassen. Die Rollgeräusche die dieses Flugzeug erzeugt sind absolut phenomenal, und die Ecken die man in die Luft fliegen kann sind echt erstaunlich, an die Wendigkeit muss man sich erst man gewöhnen :)

Die verbauten Servos MKS DS6125 @6V überzeugen in allen Lagen, die Rollen kommen knackig und sehr schnell.

Hier sind noch ein paar abschließende Bilder.

665636

665637

665644

665643

665642

665641

665640

665639

665638

665645

Grüße, Memo

smaug
04.07.2011, 17:24
Hi!

... eine normale Hangflugversion und eine "heavy-duty-slope-Version" am Wochenende konnte ich die schwere die mit Ballast 4,95kg wiegt am Haushang aus genau 723m ;) ablassen. ...

Grüße, Memo

Hallo
Danke für den Bericht. Ablassen aus 723m ist ja ganz nett für ein Hangflug-Thread. Zieh mal 700m ab und berichte wie die Energija aus 20 bis 30 meter Fahrt aufnimmt und diese anschliesend durch die Wenden bringt. Somit bekämen F3F Interessierte eine Ahnung ob die Energija was für Wettbewerbe taugt.

Gruss
Smaug

Kurt aus Langenthal
04.07.2011, 17:55
Bei mir ist eine Energija F3B gelandet - ich habe zwar nicht so schöne Bilder wie Memo - auch kann ich nicht von 723m-Ablassern berichten - aber ein kleines Filmchen kann ich beisteuern:


http://www.youtube.com/watch?v=VM6Rsf3TX5s

Dieser Flieger begeistert - auch jene (z.B. mich), die ihn wesentlich langsamer bewegen ;) !

Viele Grüsse

Kurt

COOLMOVE
04.07.2011, 18:22
Nettes Filmchen. Wie viele Starts hält so ein Rumpf auf Asphaltpiste aus?

Gruß Rainer

Kurt aus Langenthal
04.07.2011, 18:25
Nettes Filmchen. Wie viele Starts hält so ein Rumpf auf Asphaltpiste aus?

Lieber Rainer

Unsere Piste ist Gott sei Dank nicht aus Asphalt. Nur keine Panik.

Gruss
Kurt

Goggi
05.07.2011, 23:51
Hallo
Danke für den Bericht. Ablassen aus 723m ist ja ganz nett für ein Hangflug-Thread. Zieh mal 700m ab und berichte wie die Energija aus 20 bis 30 meter Fahrt aufnimmt und diese anschliesend durch die Wenden bringt. Somit bekämen F3F Interessierte eine Ahnung ob die Energija was für Wettbewerbe taugt.

Gruss
Smaug

Toller Kommentar - wirklich konstruktiv !

smaug
06.07.2011, 00:49
Ja Hallo
Goggi, du wirst uns sicher gleich über die Wettbewerbsqulitäten der Energija V2 konstruktiv aufklären. Ablassen aus >700m gehört meines Wissens keiner Wettbewerbsdiziplin an.
Daher war meine Frage im [Forum Wettbewerbe F3B, F3F und F3J Segelflug] durchaus nicht ganz daneben.

Nix für ungut
Smaug

Kartoffelbrei0
12.07.2011, 12:30
Hallo zusammen,
fliege derzeit die Weiß orange blaue E2
Wo memo ausgebaut hat! Bin äuserst zu frieden damit
Und über die flugleistung braucht man auch nicht zu diskutieren.
Ob Thermik oder Hangaufwind das ding geht überall!
Viele Grüße Simon Sperl

Laminatorikus
13.07.2011, 21:04
Hallo Energetiker!

Ich war gestern mit der Energija unterwegs am Hang und konnte die ersten DS Kreise drehen, nichts schnelles, so um die 200-220kmh. Es fiel mir auf das die Energija extrem ruhig im DS Kreis liegt, kein schwänzeln oder eindrehen wie üblich bei V-leitwerklern.

Ich hab mittlerweile 13 Flugstunden auf dem Flieger und muss sagen das er mir richtig Spaß macht, was mich immer wieder erstaunt ist die Streckenflugleistung, ein wenig "andrücken" und man überwindet scheinbar ohne Höhenverlust enorme Strecken. Gerade bei der Suche nach Thermik eine sehr hilfreiche Eigenschaft.

Hier sind ein paar Einstellungen die ich erflogen habe, die Ausschläge immer innen an den Rudern gemessen

- der Schwerpunkt liegt bei 105mm
- QR -19mm, +17mm
- WK mitnahme -8mm, +7mm.
- HR -/+ 8mm
- Snapflap an den WK -/+5mm, QR eben dazu
- Thermik an den WK 1,5 mm, QR 1mm, wölbe aber im Flug zusätzlich am Knüppel, die WK bis 2,5mm und die QR bis 1,5mm
- Butterfly ca. 75-80* und 4,5-5mm Tiefenruderzuschlag

Grüße, Memo

Thermike
17.07.2011, 07:41
Hallo, hab die Teile gestern in Fiss im Flug und am Boden bestaunt. Es ist schon enorm was für eine Leistung das Teil hat. Sie wurden aber von der SW-Mannschaft super vorgeflogen, vor allem der Rollenkreis mit ein paar hundert Metern Durchmesser (wobei das Steigen so goß war, das er trotzdem ständig stieg).
Aber so konnte man den Unterschied genau sehen, was exclusive Handarbeit zur Stangenware ausmacht. Von nichts kommt nichts! (Kohle in zweifacher Hinsicht)

Gruß, Michl

P.S: Weihnachten kommt bald ????

Tobi Schwf
19.07.2011, 17:52
Muss mich Thermike anschliessen:

Die Energija hinterlies auch bei mir einen sehr guten Eindruck und war für mich eine der beiden positiven "Auffaller" in Fiss ;)

In der Luft machten die Modelle eine super Figur und am Boden konnt man sich von der tollen Verarbeitung überzeugen.

RetoF3X
21.07.2011, 14:55
@Smaug

Hier ein Video von der Sven's Energija am F3B Wettbewerb in Florida:

http://www.youtube.com/watch?v=xh_e0QDO1Qg

Fuer die Bedingungen am spaeten Abend war es ein sehr guter Start und eine gute Speedzeit.

Reto

smaug
21.07.2011, 17:25
@Smaug

Hier ein Video von der Sven's Energija am F3B Wettbewerb in Florida:

http://www.youtube.com/watch?v=xh_e0QDO1Qg

Fuer die Bedingungen am spaeten Abend war es ein sehr guter Start und eine gute Speedzeit.

Reto

Hallo
Danke Reto!
Ich bin zurzeit am Modelle evaluieren für die nächste Saison F3F. Wie würdest du da die Energija einschätzen?

In der engeren Wahl habe ich bisher ENERGIJA V2, EXTREME, EXTASY, CROSSOVER, HURRICANE

Gruess
Martin

LS8-18
21.07.2011, 20:46
... um Deine Liste noch etwas zu verlängern -> Pike Precision ;)

RetoF3X
22.07.2011, 15:10
Hallo Christian,

Alles was ich sagen kann ist, dass der Flieger im F3B Einsatz ueberzeugen konnte. Sven ist aber auch ein guter Pilot.

Wenn es bei mir darum geht, ein neues F3B Wettbewerbs-Modell zu kaufen, bin ich eher langweillig: Ich kaufe das, was sich bei meinen Teamkameraden und an der Spitze bewaehrt. Ist Mainstream, aber zumindest kommt nie die Frage auf, ob es vielleicht doch am Modell liegen koennte (was es sowieso nicht tut). Und man kann auch auf einen groesseren Erfahrungsschatz zurueckgreifen beim Einstellen. Die Einstellerei, vorallem Start und Strecke, dauert bei mir ewig.

Bei mir waere es wieder ein Freestyler oder einer von Jiri Baudis.

Ist aber nur meine Meinung.

Viele Gruesse:
Reto

Laminatorikus
24.07.2011, 18:59
Hi!

Heute an der Teck, ein kleines spontanes Energijatreffen, es war alles vertreten, alle Versionen und Gattungen, von 2kg F3B bis 5kg Hangversion. Auf jeden Fall hatte die Energija die absolute Luftüberlegenheit ;) Erstaunlich wie viele Energijas mittlerweile hier bei uns im Süden fliegen.

675983

675982


Grüße, Memo

Gast_36509
26.07.2011, 11:58
Man könnte fast schon sagen, dass die Energijas von Simon den Schwäbischen Luftraum für sich gewonnen haben, und bei dem Vorlauf an Bestellungen wird das bestimmt nicht besser :-)

Ich glaub ich muss mir dann solangsam auch mal mein Design aussuchen:)

xtralite
08.08.2011, 00:09
...wie ist es mit den klappenbefestigungen. so wie ich gelesen habe, kann man zwischen klebeband und silikon wählen. wo liegen hie die vor, bzw. nachteile zu einer herkömmlichen aufhängung mit gewebe? besten dank für eine kurze info, martin :)

maherget
08.08.2011, 07:11
Ist sauber mit elasticflap anscharniert!!!
Kein Silikon, oder Klebeband (War nur beim ersten entformten Modell der Fall)

Tobias Reik
08.08.2011, 17:57
Wenn ich richtig informiert bin sind die Klappen in der F3B-Variante mit Aramid angeschlagen und in der Hartschalenversion mit Elastosil.

Man korrigiere mich bitte wenn ich falsch liegen sollte.

Tobi

Arne
08.08.2011, 21:28
Man korrigiere mich bitte wenn ich falsch liegen sollte.


Mach ich doch gerne Tobi....
Hartschale hat schon ne Zeit Elastikflap in Kevlar, bei den F3B-Versionen wechselt Simon meine ich auch von Abreiß auf Kevlar. Elasticflap war schon immer bis auf einen Flieger am Anfang.

Gruß Arne

Stephan S.
21.08.2011, 17:24
Fliegt einer von Euch seine Energija 2 auch an der Winde?
Wer kann mir hier seine Hochstarthakenposition samt dazugehörigem Schwerpunkt mitteilen?

Wahli
26.12.2011, 13:32
Ab dem kommendem Jahr (Februar) wird es für die Energija V2 auch einen Elektrorumpf geben.
Somit ist man noch flexibler was das Einsatzspektrum anbelangt.
anbei ein paar Bilder vom fertig geschliffenen Urmodell das nächste Woche abgeformt wird.

Ein paar Daten zum Rumpf:

36er Spinner
Motoren von.... bis Kira 500 Serie mit Getriebe
Lipo bis 4s 3500mAh oder 6S 2200mAh (2x3S 2200mAh)
Servos und Empfänger werden hinter der Fläche eingebaut somit hat man genug Platz.
Es wird ein zusätzlicher Verbinder benötigt da der Rumpf breiter wie der Seglerrümpf ist.
Dafür wird es aber ein komplett Angebot mit Rumpf Verbinder und Leitwerk geben.

Mit freundlichen Grüßen
Simon

Darius
26.12.2011, 23:14
Hallo Simon,

sieht gut aus... wenn es denn wirklich Februar wird, bist wahrscheinlich noch vor Aerorec und den Logo Jungs mit Motor am Start!

ich frage mich schon über ein Jahr, warum es so schwer ist zu einem guten F3B Modell einen E-Rumpf zu bringen....


Anyhow, freu mich drauf!

Hans Rupp
27.12.2011, 10:06
Hallo Jungs,

ich konnte das Urmodell vor ein paar Tagen begrabbeln. Warum sich Simon da noch mehr Glanz gewünscht hat konnte ich nicht nachvollziehen, das hat er und seine Schleifhelferlein schon sehr fein gemacht.

Jedenfalls ist meine Bestellung raus, obwohl ich mich eigentlich angesichts unseres eigenen Projekts zurückhalten wollte.

Hans

ScaleMuckel
27.12.2011, 15:54
Das schaut sehr gut durchdacht aus, Simon.

Also wenn die Segler Version mal in der Luft ist, dann werde ich mal einen Gedanken daran "verschwenden" :-).

Gruß,

Fred

Wahli
31.12.2011, 13:59
Nun die Form für den E-Rumpf ist noch in 2011 fertig geworden.
Jetzt heißt es nur noch warten bis die neue Verbinder Form gefräst wird......

@ Darius
Der Termin mit Februar sollte somit gut zu schaffen sein.. (-:

Marc K.
31.12.2011, 15:08
Geile Arbeit Simon! Vieleicht kennst du mich noch. Hatten uns damals in Böblingen auf dem Seglerwettbewerb kennen gelernt. Kurz danach hatten wir die Europhia abgeformt. Machen gerade einen neuen Rumpf mit Kreuzleitwerk und Haube oben.

Börny
01.01.2012, 03:11
..Europhia abgeformt. Machen gerade einen neuen Rumpf mit Kreuzleitwerk und Haube oben....das klingt gut ;) . Stichwort Wettbewerb: Wann ist Alte Loh Krapp 2012 ? Der Bericht in der aktuellen Aufwind über die Energija hat mir recht gut gefallen.

Simon, wird es die Energija am 18.02. wieder zur Hausmesse der Bastlerzentrale zu sehen geben ?

Darius
02.01.2012, 23:29
Hmm... wenn das so weitergeht, muss ich meinen Hurricane noch gegen eine Energija eintauschen... na wir werden sehen. Sieht auf jeden Fall gut aus... vielleicht kriegen wir da ja auch die Hurricane oder die Crossfire Flächen dran :D

Weiter so!

smaug
05.01.2012, 14:31
Hallo ENERGIJA Piloten

Bald sollen meine ENERGIJA's gefertigt sein. Ich bin nun am überlegen welche Akkus passen.

Es sollten ausschliesslich LiFe oder LiPo werden, wie viel Platz hat es da? dürfen die Zellen 30mm Hochkant haben?
Was habt ihr verbaut?

Gruss
Smaug

FGTH
05.01.2012, 15:21
Hallo Smaug,

wir haben bisher denhier: HYPERION LiFe-Empfängerakkupack FG 2100/2S, 6.6V, mit PolyQuest-Balancerkabel
vom Himmlischen ohne Spannungsreduzierung oder 2 X 2500er Konion mit Yeti Max BEC als Empfängerstomversorgung verbaut.

Viele Grüße
Frank

Torsten.
05.01.2012, 17:21
Hi Smaug,

schau mal diesen 2s Lipo Empfängerakku http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=17283 habe ich im Xplorer verbaut und Top zufrieden bei kleinen Abmessungen;)

VG,

Torsten

Tobias Reik
05.01.2012, 17:49
30mm höhe passt - aber sie sollten nicht zu lang sein.

Ich habe diesen eingebaut: http://www.cs-shop.de/Lipo+7-4V+2300mAh+RX-Pack-+Straight+2-3A.htm

Viele Grüße
Tobi

Börny
07.01.2012, 22:52
...Der Bericht in der aktuellen Aufwind über die Energija hat mir recht gut gefallen... http://aufwind-magazin.de/redaktion/0112_energija/index.html

Wahli
23.01.2012, 18:33
Nun ist es so weit, die ersten E-Rümpfe sind gefertigt und können sich sehen lassen......

Stephan S.
23.01.2012, 21:17
Hi Simon,

sieht sehr gut aus der E-Rumpf - als bekennender Segler-Purist wird dieser zusätzliche E-Rumpf mein erstes Elektro-Projekt seit langer Zeit werden!
Finds super, dass Du auch bei der E-Version eine wirklich durchdachte Lösung anbietest! Bin schon auf den Vergleich Segler zu E-Version gespannt :).

COOLMOVE
24.01.2012, 19:51
Nun ist es so weit, die ersten E-Rümpfe sind gefertigt und können sich sehen lassen......

Sehr geil! Die Rümpfe passen auch sehr gut zur Teppichfarbe!

Gruß Rainer

ScaleMuckel
25.01.2012, 09:47
Hi Simon,

ich stell die Frage mal hier, weil's vielleicht mehr Leute interessiert. Wie hast Du den Annteneinbau im E-Rumpf geplant? Wegen CFK vermutlich herausführen und evtl durch einen Antennenschutz (gibt es ja sogar Produkte im Handel) absichern? Hast Du da ein Detailbild?

Viele Grüße,

Fred

Segelflieger
25.01.2012, 10:44
Bin zwar nicht Simon, aber wir haben das neulich ausführlich diskutiert. Bedingt durch Simon's Produktionstechnik, aber auch aus optischen und funktionalen (Festigkeits) Gründen, geht am Vollkohlerumpf ja kaum ein Weg vorbei.

Ich sehe da zwei Möglichkeiten:

1. Herausführen mit den üblichen "Haifischflossen" --> gefällt mir persönlich nicht besonders
2. Kabinenhaube und Serviceklappe sind beide aus Glas. Ich werde versuchen die Antennen dort jeweils innenliegend (eine vorne im Kabinenbereich, eine hinten im Servicehaubenbereich) zu verlegen und dann mal Reichweitentests in allen Lagen machen.

Ich meine/ hoffe, daß das auch ohne die hässlichen Bürzel gehen müsste.

Darius
25.01.2012, 10:52
SEEEHR Schick! was mir besonders gefällt, ist dass er kaum an Charakteristik eingebüßt hat. mal sehen, was er an Antrieben vertägt.

ScaleMuckel
25.01.2012, 11:12
Hi Rudi,

das mit der Serviceklappe ist eine Info, die noch an mir vorbei ging. Auf die Ergebnisse Deiner Tests bin ich gespannt!

Viele Grüße,

Fred

StratosF3J
30.01.2012, 15:47
Hallo zusammen,

will hier meine Begeisterung zum Ausdruck bringen. Endlich mal ein Anbieter eines hochwertigen F3B-Modells der auch einen eigenen E-Rumpf mit größerem Querschnitt anbietet. Klasse. Dies würde ich mir noch von mehreren Anbietern so wünschen.

Wenn der Flieger jetzt noch ein K-LW hätte, wäre es mein Wunschmodell für 2013 :rolleyes:.

Gruß
Thomas

Laminatorikus
01.02.2012, 09:01
Hallo zusammen,

will hier meine Begeisterung zum Ausdruck bringen. Endlich mal ein Anbieter eines hochwertigen F3B-Modells der auch einen eigenen E-Rumpf mit größerem Querschnitt anbietet. Klasse. Dies würde ich mir noch von mehreren Anbietern so wünschen.

Wenn der Flieger jetzt noch ein K-LW hätte, wäre es mein Wunschmodell für 2013 :rolleyes:.

Gruß
Thomas

Moin!

Ja Got sei dank, jetzt muss man sich nicht mehr anschauen wie f3b Rümpfe vergewaltigt werden und die Akkus abgefeilt werden so das sie passen. ;)

Ja, ja, schon klar, Absaufhilfe, Feierabendflieger, usw.....;)

Gruß
Memo

Wahli
05.02.2012, 15:13
Nun ist es so weit, habe die neue Verbinder Form bekommen.....
In Spitzen Qualität Made in Germany da weiß man was man hat.
Nun kann die Produktion der Verbinder anlaufen und die ersten Rümpfe können ausgeliefert werden.


Bzgl. der 2,4GHz Sache:

Da kann ich mich nur der Antwort von Rudi anschließen habe es mit ihm ausführlich besprochen und es gibt diese 2 Varianten der Antennenverlegung.

Peer
06.02.2012, 13:09
Moin zusammen !

Ich hab noch mal nachgeschaut, aber auf die Schnelle nix gefunden:
Was ist neu an dem neuen Verbinder ?

Peer

Segelflieger
06.02.2012, 13:21
@Peer

Ich denke, das bezieht Simon auf den E-Rumpf.

Elektrorumpf ist etwas breiter als der Seglerrumpf und erfordert daher einen etwas längeren Verbinder. Das ist - soweit ich weiß - das Neue daran.....;)

Rab
06.02.2012, 14:13
Der 2012er hat nen schmalen Doppelknick in der Mitte.

smaug
11.02.2012, 13:56
Hallo
Die ersten roten ENERGIJA's von SW-composite sind abgeholt. :)
...was soll ich shon viel dazu noch sagen...fühle mich gerade Jahrzehnte jünger - wie der Bub vor dem Christbaum :):)

775872
Die mit der roten Nase ist eine F3B High Competition, die mit der Weissen eine mit Hartschale.



Gruess
Martin

FGTH
11.02.2012, 17:03
Hallo Martin,

super Farbwahl ;-)


776024
776036

Viel Spaß mit den Energija´s

Gruß
Frank

ScaleMuckel
11.02.2012, 18:34
Na das macht doch Appetit! Die Farbe sollte immer gut sichtbar sein.

Ich freu mich schon auf meine Energija. Wenn alles klappt, ist es noch ne gute Woche, bis ich auch ein Bild einstellen kann.
Jetzt sollte der Winter dann mal seine Abreise ankündigen, damit es los gehen kann!

Viele Grüße,

Fred

COOLMOVE
11.02.2012, 22:04
Sehr geile Farben! Sehr geil!

Gruß Rainer

smaug
14.02.2012, 11:58
Hallo
Auf Wunsch anbei noch ein Bild der Unterseite.

777595

Gruess
Martin

COOLMOVE
14.02.2012, 14:35
Hallo
Auf Wunsch anbei noch ein Bild der Unterseite.


Gruess
Martin

Sehr fett!
Sind die alle beide für Dich?
Respekt!

Gruß Rainer

smaug
14.02.2012, 20:47
Hallo
@coolmove, Rainer
Ja, hier zum nachlesen... (http://wpblog.mfvsz.ch/)


Hannes, Memo, Stephan und weitere haben bereits viel nützliches zum Aufbau der ENERGIJA V2 gepostet daher werde ich hier allenfalls noch was zum RDS Ausbau der F3B High Competition Version etwas schreiben. Auf diesem BLOG (http://wpblog.mfvsz.ch/)werde ich über meine Erfahrungen mit den Geräten bei Bau und Flug berichten.

Gruess
Martin

COOLMOVE
14.02.2012, 21:14
Hallo
@coolmove, Rainer
Ja, hier zum nachlesen... (http://wpblog.mfvsz.ch/)


Hannes, Memo, Stephan und weitere haben bereits viel nützliches zum Aufbau der ENERGIJA V2 gepostet daher werde ich hier allenfalls noch was zum RDS Ausbau der F3B High Competition Version etwas schreiben. Auf diesem BLOG (http://wpblog.mfvsz.ch/)werde ich über meine Erfahrungen mit den Geräten bei Bau und Flug berichten.

Gruess
Martin

Sauber, hab ich mir mal gespeichert die Seite.

Gruß Rainer

Arne
14.02.2012, 21:40
Hallo zusammen,

sind echt schön geworden die Energijas, rot ist einfach ne tolle Farbe.

Martin, schön dass es euch bei Simon und uns gefallen hat, war nett euch kennenzulernen und mal wieder ein Gesicht hinter einem RCN-Nick zu sehen :) Wir sehen uns spätestens auf Rügen.

Gruß Arne

Gast_4205
29.03.2012, 15:00
Hallo,
es ist irgendwie ruhig geworden um das Modell! Hat einer schon die Elektroversion getestet?
Ich habe eine bestellt aber nun schon seit Wochen nichts mehr gehört!?

ScaleMuckel
30.03.2012, 09:36
Hallo Barny,


ich habe meine Energija vor ca. 3 Wochen abgeholt (yipieee!!!) und dabei die ersten E-Rümpfe gesehen, die Simon testweise produziert hat. Er arbeitet noch an der Optimierung des Produktionsverfahrens. Das lösen von Detailaufgabe kann man halt nicht immer zuverlässig planen, aber ich denke mal er wird sich bald mit News melden.

Viele Grüße,

Fred

smaug
17.04.2012, 23:35
Привет космонавтам

Um die Schwerpunktverschiebung bei Nichtverwendung des Verbinderballasts auszugleichen habe ich im Rumpfboot ein Bleistück von 48 gr. untergebracht.
Um das Ausgleichsgewicht einfach und sicher unterzubringen habe ich ein Stück Schrumpfschlauch 'drangefönt' um eine 'Halterung' zu bekommen.
Bei Verwendung des Verbinderballasts entfernt man einfach die 48 gr. aus dem Rumpfboot.

Doch seht auf den Bildern mehr...

810629
810628

Im Rumpfboot sitzen nebst Empfänger und LiFe 2100 Akku ein Vario und ein 4700'ter Kondensator.

Gruess
Martin

smaug
23.04.2012, 01:12
Hallo

Mitlerweile habe ich einen weiteren BLOG Artikel (http://wpblog.mfvsz.ch/)zur Ausrüstung der ENERGIJA verfasst.

Der Erstflug ist jedoch auch schon Geschichte und ich konnte meine beiden ENERGIJA's bei schwachen Verhältnissen einfliegen.
Als erste habe ich die ENERGIJA High Competition eingeflogen. Mit ihren 2210 Gramm Abfluggewicht ist diese ausgesprochen ,leichtfüssig' und sehr agil unterwegs. Der kleinste Pubser Thermik wird sofort in Höhe umgesetzt. Die ENERGIJA kommt schon aus wenigen Metern Höhe ganz gut in Fahrt. Der erste Eindruck ist überaus positiv und zeigt Potential ganz vorne bei aktuellen F3B/F Mustern mitzumischen. Natürlich brauche ich erstmal noch ein paar Flugstunden bei unterschiedlichen Verhältnissen und Ballastirungen um mehr über die Flugeigenschaften zu erzählen.
Die ENERGIJA Hangflug Version ist ganz ändlich und kann sich auch bei schwachen Verältnissen sehr gut halten.

Zurzeit bin ich bei CG 104 mm, was zwei Zacken Tiefentrimm bedeutet. Die ENERGIJA fliegt dabei Lammfromm. Bei den Ausschlägen bin ich noch im sanften Bereich (Höhe +- 6.5, Quer -18+12) und werde erstmal damit einige Testflüge machen.

Gruess
Martin

Markus B.
23.04.2012, 07:23
Hallo Martin,
was wiegt die Energija Hangflug-Version bei dir?
Gruß...

smaug
24.04.2012, 20:42
Hallo

@ Markus B.
Die ENERGIJA Hangflug/DS Version hat ein Abfluggewicht von genau 2850 Gramm
Die Rohbaugewichte habe ich in einem BLOG Artikel (http://wpblog.mfvsz.ch/?p=332)bereits aufgelistet.
In dieser Version sind 4 Stücks MKS 6125 Glider mit Rahmen und Gegenlager verbaut. Konventionell angelenkt.

Die ENERGIJA HC hat ein Abfluggewicht von 2210 Gramm. Verbaut sind 4 Stück MKS 6125 mini. RDS, ein Mix aus OBERFLUG RDS-Rahmen, RDS-SWISS Teilen, RDS SWISS und SW-COMPOSITE Taschen.

Die übrige Ausrüstung ist bei beiden identisch.

Hier noch ein Video vom Erstflug der ENERGIJA
Kein Wind! 'Böenspitzen' von max 2m/s. Bedeckt, hohe Wolkenfelder, Restthermik aus unteren Lagen. Nullschieber und leichtes Steigen.


http://www.youtube.com/watch?v=0i79O-t_f1U&hd=1

Gruess
Martin

Segelflieger
27.04.2012, 11:05
@Martin

Glückwunsch zum gelungenen Erstflug, auch wenn das bei so einem modernen Schalentier ja eh nur Formsache ist. Schöne Location habt ihr da.....;)

Nettes Video, wobei: die "Fischaugenperspektive" macht einen beim anschauen ganz schwindelig.....:rolleyes:

maherget
06.05.2012, 22:50
Nach einigen Flügen, unter anderem auf der Seiser Alm möchte ich kurz ein paar Bilder der E Energija von SW Composite einstellen.

Die Energija geht richtig gut!

Meine Ausrüstung ist ein Plettenberg HP 220/30/A2 P4 7:1 an 5S (mit 16x11 und 16x13 RFM) mit einem Jive 100LV, Emcotec DPSI micro sigle Bat mit einem 1600er FePo LRP, MKS Servos und Fasst 8 Kanal Empfänger.

Die E Version fliegt wie die Segler Version unkritisch und ist in der Luft über jeden Zweifel erhaben.


Anbei ein paar Bilder:

819059

819058

819060

ScaleMuckel
09.05.2012, 10:50
Hallo zusammen,

dann scheint der E-Rumpf ja auf der Zielgeraden zu sein. Da bin ich doch gespannt, wann wir dann die Warteschlange verlassen und in die Reihe der Eigentümer eintreten :-).

Glückwunsch zum Erstflug der E-Energija, übrigens.:D

Viele Grüße.

Fred

rovster
05.06.2012, 07:55
Salute

Ich bin seid ein paar Wochen auch ein stolzer E2 Hang\DS-Version Besitzer!:D
Ausschlaggebend war damals der Tag am Hahnenmoos, als ich sie fliegen gesehen hab bei relativ schwachen Bedingungen, da war klar, dieses Teil muss ich haben!

Inzwischen hat die E2 gut 6 Stunden Sturm-Erfahrung und 9 Tage Monte Lema, dazu 3h Schwachthermikfliegen in der Ebene!
Bin immernoch extrem begeistert! :D

Verbaut habe ich 4xMKS 6125 Glider mit Gegenlagern und 2xMKS 6125E, ein Lipo 2S 1800mAh mit Castle Bec, damit wiegt die E2 jetzt 2905g.;)

Bin Momentan noch dran mit der SP-Verschiebung, am Anfang bin ich mit 100mm geflogen, jetzt bin ich bei 104mm, der Abfangbogen ist jetzt komplett aufgehoben,
die E2 kann aber bei 104mm ganz schön heftig abreissen, darum mach ich mir wahrscheinlich ein Trimmblei auf 101mm für schwächere Thermik-Flüge.

Grüsse Kevin

Leelander
05.06.2012, 11:41
...willkommen im Forum :-)

Geht geil Deine Energija...

Was mich an der Energija (von Kevin - ich habe kein) begeistert ist der Festigkeits-Gewichtsverhältnis. Rumpf und Leitwerk sind eindeutig alpenlandetauglich, die Fläche steif und trotzdem alles unter 3 Kilo. Sehr geil.


Olivier

ScaleMuckel
18.06.2012, 10:52
Hallo zusammen,

ich habe endlich auch den Erstflug mit meiner Energija DS hinter mir. Und noch einige mehr:D:D:D.

Der Ort hätte besser nicht sein können. Ich war beim Modelforum Open Air auf der Seiser Alm und habe optimale Bedingungen gehabt.
Über das Modell ist ja schon viel gesagt. Bei mir kam dazu, dass Simon die Maschine flugfertig aufgebaut hat. Empfänger anschließen, fixieren und ab damit. Das Setup war optimal und die Ausführung der Einbauten entspricht absolut den Bedürfnissen. Klasse Arbeit.

Die Flüge waren wie aus dem Bilderbuch. Ich habe ausgiebig getestet und finde, wie die Meisten hier, daß die 2,86kg auch bei leichten Bedingungen gut gehen. Wenn es dann ordentlich bläst und Alpen-Thermik dazu kommt, dann fällt es schwer wieder vom Gas zu gehen :D.

Anbei zwei kleine Impressionen :-).

Viele Grüße.

Fred

rovster
20.06.2012, 09:30
Gratz zu deiner E2! :)

Ist echt ein toller flieger, habe jede Woche mehr Flugstunden drauf, die E2 ist Schuld dass ich fast keine Flüge mehr in der Ebene mache. :cool:

Mit welchem BEC fliegst du? Castle Bec oder Jeti Max Bec?

ScaleMuckel
20.06.2012, 09:56
Hallo rovster,


ich fliege mit Jeti Max BEC. Das CC kommt aufgrund der Probleme, die Schaltregler verursachen können nicht für mich in Frage. Ich denke Du kennst das Thema oder?

Ja, wenn man von den Bergen zurück kommt und solche Tage hatte, dazu noch mit diesem Modell, dann wir die Eben erst mal langweilig sein. Aber der nächste Hanflugtag kommt bestimmt.

Gruß,

Fred

rovster
21.06.2012, 09:50
Ich kenne die "Probleme", aber bis jetzt ist noch nichts def. darauf zurückgeführt.
Hab gestern Abend die Spannung vom CC Bec(neue vers. mit dem Kondenser) mit dem Pico2 geloggt und die viel nie unter 4.8V (CC Bec ist gefixt auf 5.1V), egal wieviel ich gerudert habe.:)
Dann hab ich mal das alte CC Bec ohne Kondenser angeschlossen und gelogt, da viel die Spannung regelmässig auf 3.9V. :eek: (unter 3.7V macht der Fasst-Empfänger schlapp)

Aber selbst mit dem altem CC Bec hatte ich mit meinem F4 nie Probleme...

Wahrscheinlich bestell ich mir das Jeti Bec, einfach mal für das Gewissen, falls man es beim Verbinderloch reinbringt, oder sich unter dem Servobrett nach hinten schieben lässt,
werde ich wohl das Bec tauschen.;)

Gruess Kevin

StratosF3J
13.07.2012, 11:07
Hallo Energija 2V E Besitzer,

wie habt Ihr denn den Verbau der Komponenten im Rumpf gemacht?

Würde denn bei Einsatz eines 3s LiPos noch ein Vario seinen Platz finden?

Gruß
Thomas

Alby
13.07.2012, 11:19
mit dem Posting #84 sind viele Fragen beantwortet.
Bis 6S möglich.

StratosF3J
13.07.2012, 12:58
Hi Alby,

danke für den Hinweis.

Bei einer 3s Auslegung dürfte sich sogar noch die Möglichkeit ergeben, dass keine Serviceklappe benötigt wird, oder?

Idee: Aufbau von Vorne nach hinten, Motor, Servos, über den Servos der Regler, Empfänger, Akku. Dann könnten die 2G4 Antennen in der Kabinenhaube verlegt werden. so wird es ja zum Teil bei anderen F3B Auslegungen gemacht/angeboten.

Gruß
Thomas

Gummibert
13.07.2012, 13:32
Servus zusammen,

auch ich durfte meine flugfertig gebaute Energija V2 in der Version „High CompetitionF3B“ letztens beim abendlichen Fliegen in Empfang nehmen.

Die Qualität was Simon da abliefert ist richtig gut :cool:
Perfekt nach meinen Wünschen umgesetzt :D :D :D

Nach einem groben Programmiervorgang vor dem Sonnenuntergang wurde der Flieger auch gleich an die Winde gehängt.
Nun ja, nach deutlicher Reduzierung der Ausschläge lässt sich die Energija auch viel besser fliegen :rolleyes:
Da sollte man sich doch noch etwas mehr Zeit nehmen!

Jetzt brauche ich nur noch gutes Wetter und ein wenig Zeit um den Flieger mal auf meine Bedürfnisse anzupassen.
Den Schwerpunkt zu erfliegen steht als nächstes auf dem Programm.
Auch das Feintuning für die verschieden Flugphasen ist jetzt im vollem Gange.
Von Start zu Start wird es immer besser und die Begeisterung wird ständig größer für dieses Fluggerät.
Jetzt überlege ich mir ob der nächste Flieger nicht die E-Version davon wird.

849755

Grüßle Robby

Birddog62
14.07.2012, 21:51
Hi

Also dann gibts auch mal drei Bilder von meiner Energija V2 High Competition F3B Version.
Ich kann nur sagen Sie geht ab wie Schmitts Katz. :)

850640

850639

850638

Gruß Domenic

DonM
26.08.2012, 12:27
Hallo zusammen sehr schöne Designs,

meine kommt im Dezember Hangflug/DS Version :D . Oben Gelb mit Roten Ohren und unten Blockstreifen
Schwarz/Gelb. Dazu Schwarzer Rumpf mit Roter Nase......auf dem Vordruck sah es für mich Gut aus.

Flitschenhacken ........wo ist die beste Position ?
Servoempfehlung ?;)
Ich Dachte an Futaba S3150 mit Gegenlager im Flügel und im Rumpf evtl. MKS oder auch S3150 was habt
Ihr da drin ?

Fliegergruß DonM.

rovster
27.08.2012, 08:20
Hi DomN

Gratuliere zu deiner kommenden E2, du wirst nicht enttäuscht sein.

3150 würde ich in der Preisklasse nicht mehr verbauen.
Da ist meiner Meinung nach die Leistung für die E2 nicht state of the art.

Rumpf empfehle ich dir die MKS 6125E oder H, H reicht eigentlich, hast dann auch ein bisschen mehr Platz.
Auf Wölbklappe auf jeden Fall ein MKS 6125 Glider, auf Quer auch Glider, da reichen aber auch die 6125 Wing.

Ich hab im Rumpf die 6125H und im Flügel alles 6125 Glider.

Gruss Kevin

COOLMOVE
27.08.2012, 08:40
3150 würde ich in der Preisklasse nicht mehr verbauen.

Gruss Kevin

Wieso denn nicht? Nach wie vor ein super Servo.
Reicht in der Kiste locker aus.

Gruß Rainer

rovster
27.08.2012, 08:47
Ich glaube die Diskussion ob ein 3150 reicht oder nicht, braucht es nicht.;)

smaug
27.08.2012, 10:36
Hallo
In der Hangflug ENERGJA V2 habe ich das gleiche Setting wie Kevin - also alles MKS Glider bzw. die H Version.

Die Futaba 3150 sind sicher gute und zuverlässige Servos doch an die Rückstellgenauigkeit und Spielfreiheit eines MKS Glider kommen die nicht ran.

MKS Glider mit Gegenlager und Fahradspeiche sind eine Topanlenkung und werden der ENERGIJA V2 gerecht - denn eine von SW-Composite ist halt etwas 'edles' und darf demzufolge auch entsprechend ausgerüstet werden. :)

Gruess
Martin

COOLMOVE
27.08.2012, 11:03
Die Futaba 3150 sind sicher gute und zuverlässige Servos doch an die Rückstellgenauigkeit und Spielfreiheit eines MKS Glider kommen die nicht ran.

Gruess
Martin

Das stimmt, dennoch sind die 3150 vollkommen ausreichend. Mir ist selbst im DS noch kein 3150 auseinandergefallen, auch ohne Gegenlager.
Habe auch diverse MKS im Einsatz. Ich könnte aber nicht behaupten, dass im Flug ein weltbewegender Unterschied zwischen beiden Servos ist.
Ist halt schön zu wissen das "Beste" (und teuerste) Servo im edlen Modell zu haben, auch wenn es unmittelbar keine wesentlichen Vorteile bringt.

PS: Beste Position für den Flitschenhaken ist exakt 49,45 mm von der Rumpfspitze aus gemessen.

Gruß Rainer

smaug
27.08.2012, 17:00
Das stimmt, dennoch sind die 3150 vollkommen ausreichend. Mir ist selbst im DS noch kein 3150 auseinandergefallen, auch ohne Gegenlager.
Habe auch diverse MKS im Einsatz. Ich könnte aber nicht behaupten, dass im Flug ein weltbewegender Unterschied zwischen beiden Servos ist.
Ist halt schön zu wissen das "Beste" (und teuerste) Servo im edlen Modell zu haben, auch wenn es unmittelbar keine wesentlichen Vorteile bringt.

PS: Beste Position für den Flitschenhaken ist exakt 49,45 mm von der Rumpfspitze aus gemessen.

Gruß Rainer

Ja Rainer, stimmt natürlich auch. Grossmutters Wollstrümpfe funktionieren auch, trotzdem sehe ich lieber was Feineres und Raffinierteres an meiner Freundinn ;)

Ach ja - das schwierige Thema Flitchenhackenposition, bei meiner ist dieser exakt bei 52.26mm, ergibt somit ein etwas steileren Flitchenvektor + 0 10' 12" ergibt evtl.2mm hohere Hochstarthoehen bei kleinerer Geschwindigkeit ;);) - schwierig das genau zu berechnen, ist wie Raketentechnologie ;)

Gruess
Martin

DonM
28.08.2012, 09:20
Hallo
In der Hangflug ENERGJA V2 habe ich das gleiche Setting wie Kevin - also alles MKS Glider bzw. die H Version.

Die Futaba 3150 sind sicher gute und zuverlässige Servos doch an die Rückstellgenauigkeit und Spielfreiheit eines MKS Glider kommen die nicht ran.

MKS Glider mit Gegenlager und Fahradspeiche sind eine Topanlenkung und werden der ENERGIJA V2 gerecht - denn eine von SW-Composite ist halt etwas 'edles' und darf demzufolge auch entsprechend ausgerüstet werden. :)

Gruess
Martin

Hallo Martin,

Danke für Deine bzw. Eure Einschätzungen.

Wenn ich mich recht Erinnere Bietet der Simon Wahl sogar Servorahmen
für die MKS Servos mit Gegenlager an. Kommt man mit dem Servo-Weg(2X 30°) hin um fast 90° an der
Wölbklappe zu haben, oder muß man hier Trikksen z.B. mit längeren Servohebel :confused:??
Ich habe bisher sehr Gute Erfahrungen mit den S3150 gemacht, aber wenn die MKS wirklich
so Gut sind (man Liest ja hier im Forum schon von Abgebrannten Servos:eek:) dann ist das eine
Überlegeung wert. Man Empfiehlt ja die ServoSaver vor die Servos zu setzen wenn man mit LIPOs
Arbeitet. Und da wollte ich halt Fragen was geht da rein in den Rumpf ? Empfehlungen ?

Fliegergruß eines Zukünftigen Energija Besitzers:cool:.

Manfred alias DonM.

Chrima
28.08.2012, 10:02
Ja Rainer, stimmt natürlich auch. Grossmutters Wollstrümpfe funktionieren auch, trotzdem sehe ich lieber was Feineres und Raffinierteres an meiner Freundinn ;)


Hoi Martin

Du hörst doch gerne, was Wettbewerbspiloten (F3B) einsetzen ? ;)
Und da scheinen doch Einige zurück gerüstet zu haben auf Futaba (oder das lärmige DS3288)!

Grüsse
Chrima

smaug
28.08.2012, 11:19
Hallo

Mit den MKS gibt es keine Probleme um auch genug Wölbklappenausschlag zu bekommen. Offset machen und zusehen das auch der ganze Servoweg ausgenutzt wird.
Wichtig bei den MKS ist, dass diese nicht über 5.5 Volt! betrieben werden, insbesondere bei stabilisierter Spannungsversorgung. MKS schreibt dies ausdrücklich. Ich habe bisher keine Probleme mit MKS, verbaut in drei F3F Fliegern...@chrima ...ja auch schon auf Wettbewerb damit geflogen. Zudem bin ich wohl kaum der Einzige welcher MKS in seinen Wettbewerbsmaschinen einsetzt. Die DS3288 hatte ich auch schon und bin mit diesen durch - geflogen auf Wettbewerb - das Spiel ist mitlerweile unterirdisch :eek:
Bei einer ENERGJA hat es genügend Platz um das erforderliche Equipment unterzubringen. Habe bei meiner einen Life 2100, Castle BEC, Stützkondensator, Vario und 7K M-Link Empfänger drinn. Gukst du hier... (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/253650-Energija-2-von-SW-Composite?p=2762318&viewfull=1#post2762318)

Sicher die 3150 sind nach wie vor sehr gute Servos und machen fast keine Probleme - bei mechanischer Blockade (Klappenklemmer etc.) rauchen auch diese ab. Schnelligkeit, Stellkraft und Rückstellgenauigkeit sowie das typische minimale Spiel der 3150 sind halt etwas hinten an. Insgesamt macht man mit den 3150'ger sicher nichts falsches. Die Vernunftslösung ;)

Gruess
Martin

Nachtrag: @Manfred...kommt noch drauf an was du mit der ENERGJA so anstellen willst. Für DS/High-Ablasser solltest du vermutlich dickere Servos einbauen das bedeutet aber auch grössere Klappenhebel, ich glaube SW bietet solche an.

DonM
21.11.2012, 18:35
Hallo Energija Freunde,

der Dezember rückt näher und somit auch ein baldiger Liefertermin meiner
E2. Simon wird sich bei mir dann Melden wenn es soweit ist....... Freu...:D.

Die Servo Frage ist noch nicht so durch, MKS wäre eine neue Erfahrung für
mich.

Schau mer mal.......sagt der Kaiser.;)


Gruß DonM.

DonM
23.11.2012, 15:04
Gruess
Martin

Nachtrag: @Manfred...kommt noch drauf an was du mit der ENERGJA so anstellen willst. Für DS/High-Ablasser solltest du vermutlich dickere Servos einbauen das bedeutet aber auch grössere Klappenhebel, ich glaube SW bietet solche an.

Danke Martin,
genau da werde ich Ansetzen um die größte Kraft und Stellgenauigkeit zu erhalten. Gibt es die MKS schon in
HV Technick dann wäre ja alles Bestens :)?

Gruß DonM.

Fiete
03.12.2012, 21:09
Hallo Michael,

auch der Liefertermin meiner V2 hatte sich länger verschoben als erwartet, woran Simons - nicht gerade kleine - Verletzung sicherlich in erheheblichen Maße mitverantwortlich war. Mittlerweile ist er wieder gesund und am Arbeiten. Ich habe meine Energija vorgestern abgeholt und wurde für die lange Wartezeit restlos entschädigt, exzellente Qualität! Ich will dich damit ermuntern, nicht die Geduld zu verlieren. Simon wird sicherlich liefern, so schneller kann. Es kommt der Tag und du wirst deine Energija in den Händen halten.

Holger

StratosF3J
04.12.2012, 08:42
Hallo zusammen,

auch von meiner Seite ein dickes Lob an Simon. Er ist nicht nur am Harzen. Er hat heute Nacht um 2 Uhr auf meine Mail reagiert :D. Nach einem langen Arbeitstag ist dies nicht selbstverständlich! Ich werde mir morgen seine Energija 2v anschauen. Bin sehr gespannt wie die Qualität und Bauausführung ist.

Gruß
Thomas

DonM
05.12.2012, 00:35
Hallo zusammen,

ich habe mich für die MKS Servos entschieden. Simon hat Servorahmen mit Gegenlager die
in die Öffnungen genau passen sollen. Und wie ja schon einige Kollegen geschrieben haben
braucht so eine " Orchidee " ebenfalls gute Componenten um lange Freude damit zu haben.
Empfangstromversorgung entweder ein Lipo oder ein LiFE mit Jeti MAX BEC mal sehen was
reinpasst.

@ All: was habt Ihr für Componenten drin ?

Freue mich schon sehr auf das Teil.

Gruß DonM.

StratosF3J
06.12.2012, 09:30
Hallo zusammen,

ich war gestern Abend bei Simon in seinen "heiligen Hallen" und habe mir die E2vE und diverse Flächen angeschaut. Die Qualität hat mich überzeugt. Insbesondere der E-Rumpf bietet doch sehr viel Raum für Lipos an. Da gehen selbst 4s locker in den Haubenausschnitt rein. Das ist wirklich ein gutes Kaufargument ;). Der Hartschalenflügel ist über jeden zweifel erhaben und auch der F3B Flügel hat ein sehr gutes Festigkeits/Gewichts Verhältnis.

Auf diesem Wege Vielen Dank Simon für das sehr nette und ausführliche Gespräch mit Dir und das ich Dich für fast eine ganze Stunde von der Arbeit abhalten durfte :cool:.

Ach ja, die Swift sieht auch klasse aus ;)

Gruß
Thomas

DonM
18.12.2012, 12:36
Hallo zusammen,

meine ist so gut wie fertig und nach Weihnachten kann ich sie abholen:D.
Dann werde ich auch mal Bilder einstellen von meiner Farbkombi.


Gruß DonM.

smaug
03.01.2013, 00:17
Hallo
Ich habe nun meine Serie von BLOG Artikeln zur ENERGJA V2 mit "ENERGIJA V2 -Teil 4 (mit Video)" fertiggestellt.
Ich beschreibe im Artikel meine Flugerfahrungen mit der ENERGIJA.

http://wpblog.mfvsz.ch/?p=916

Viel Spass beim Lesen und Schauen :)

Gruess
Martin

ScaleMuckel
03.01.2013, 12:17
Hallo Martin,

dem kann ich mir nur anschließen. Ich habe die E2V Hartschalenversion inzwischen bei allen Bedingungen geflogen. Bolz-Wetter genauso wie Float-Wetter. Ich habe kein Modell, dass mehr Bandbreite bietet. Sie ist im Gebirge der Hammer, am Haushang und in der Ebene. Zuletzt habe ich gestern bei 3° Celsius einen Bart an meinem Haushang ausgelutscht und bin mit meinem Sohn gemeinsam geflogen, der sicher nicht schlechter fliegt als ich. Sein Vertigo ist mindestens 500-600g leichter unterwegs gewesen und war nie höher als ich (Bis zu 187m, laut Vario). Auch die Wenden im Hanglüftlein waren bei beiden Modellen gleichermaßen unkritisch.

Ich kann nur jedem die Hartschalenversion ans Herz legen, der ein breitbandiges, leistungsstarkes und robustes Modell sucht. Meine F3J Maschine wird am Hang auf jeden Fall immer weniger eingesetzt. Nicht mal mehr laue 2bft reichen, um darüber nachzudenken.
Die Wettbewerbspiloten werden sicher auch gute Gründe für die F3B Version haben. Für mich als Freizeitflieger ist die DS Version auf jeden Fall die beste Wahl.

Viele Grüße,

Fred

DonM
03.01.2013, 18:49
Na dann habe ich ja alles Richtig gemacht,

kann es kaum erwarten sie in Händen zu halten:D:D:).

@ Smaug : Ein sehr Guter Bericht und tolles Video von Dir bzw. deinen Helfern du mußtest ja Fliegen;)


Gruß DonM.

ScaleMuckel
07.02.2013, 11:35
Hallo Energetiker und im Speziellen E-Energetiker,

Könnt Ihr, die Ihr schon einen Elektrorumpf habt, mir ein paar Infos zur Geometrie und Setup geben?

Ich interessiere mich für:



Durchmesser des Motorspants, den ich machen oder kaufen soll.
Eure Antriebs-setups (Motor, Regler, Prop, Akku)
Leistungsdaten wie Eingangsleistung, Steigwerte und was ihr sonst so habt


Wäre schön, wenn ihr mir da ein wenig Info geben könntet.

Viele Grüsse,

Fred

DonM
15.02.2013, 19:20
Hallo E V2 Freunde,

ich kann meine jetzt abholen. Termin hatte sich verzögert.....kommt überall vor ;) .
Es geht überall die Rüsselseuche umher und jeden hauts mal um:rolleyes: .
Ich habe schon Fotos der Tragflächen gesehen und das war schon echt der Knaller.
Bin mal gespannt wie der Rest aussieht.

Werde Bilder machen wenn ich sie abhole;).

Gruß an alle Energija Fans.

DonM.

DonM
22.02.2013, 21:53
Hallo zusammen,

wie Angekündigt konnte ich am Dienstag die Heiligen Hallen in Wurfweite zur Teck, betreten:).

Meine Energija V2 lag auf dem Tisch ausgebreitet und alle Komponenten die für den Ausbau noch notwendig sind lagen auch bereit.

So lag sie dann vor mir:

953883

953882

953884

Der Erbauer Simon Wahl, macht Made in Germany.

953890

Damit sie besser von Unten zu sehen ist, habe ich mir diese Farbkombi gewünscht und
Simon hat das sehr gut Umgesetzt.

953894

Die Komponenten für den RC-Ausbau, ich hatte mich für die MKS Servos
( das war auch Simons Empfehlung) entschieden.
Alle Flächenservos werden verbaut mit von Simon gefrästen Servorahmen aus Sperrholz mit Gegenlager (Nadellager geschlossen).

Das Material was da vor mir lag, war mit sehr guter Qualität aufgebaut. Ein Griff
auf die Flächen, um sie dann anschließend anzuheben, ist fast nicht mit einer Hand möglich schnell folgt die andere um die Fläche regelrecht hochzuhiefen. Man oh man, sind die
aber Schwer. :rolleyes:

Überall der Glanz auf den Oberflächen der verzückt das Auge.
Dann will man den Rumpf durch einen Biegeversuch, die Härte Testen.
Das ist unmöglich da Biegt sich rein garnix, sofort schaut man rein um den
Doppel T-Träger ausfindig zu machen, da iss aber keiner drinn:D.

Gewichte werde ich später hier einstellen;).

Ich hatte vor einen Baubericht zu machen, da es hier auch Modellbauer
gibt, die sich gerne Bilderserien der Bauschritte ansehen und so besser verstehen.
Soll dies eine Hilfe sein um evtl. Mißverständisse oder gar Baufehler zu vermeiden.
Außerdem kommen hier noch Maße hinzu die der Simon mir gegeben hat, die aber nirgends
Beschrieben wurden;).


Gruß DonM.

Mich4
22.02.2013, 22:44
....Sexy!!!

Bauberichte sind immer Super nur los!

Horbi
23.02.2013, 10:47
Schaut wirklich super aus, dein neuer Leistungsflieger!! Deinen Baubericht werde auch ich mit Genuss lesen.

Gruß
Horst

Robert G.
23.02.2013, 16:03
Hallo DonManfredo,

SBEC bzw. Spannungsregler für 5V -> MKS.

Ralf Berger
23.02.2013, 17:14
LifePo 6,6V Akkus..kann man die Ohne BEC benutzen?
6xFutaba 3150..
Packen die das oder ist das zuviel der Spannung?

Alby
23.02.2013, 17:37
Hey, Manfred, dass sieht alles suppi aus, noch ein "Ferrari" in deinem Hangar,
gratulazione :) von mir, hoffe dass der Vogel halb so gut fliegt wie er aussieht,
werde schon schwach und neidisch :rolleyes:,
wünsche dir viele schöne bruchfreie Flüge mit.

DonM
24.02.2013, 10:20
Hallo DonManfredo,

SBEC bzw. Spannungsregler für 5V -> MKS.

Hallo Robert,

Danke das ist ein Wichtiger hinweis. In den Rumpf kommt bei mir der LRG Lipo mit 2400mAh
und verrichtet seine Arbeit mit einem JETI MAX BEC an 5,5Volt (so war die Empfehlung von
Simon, er sagte auch mit dieser Einstellung ist ihm und den anderen kein MKS Abgeraucht;)).

Der Lipo geht da Saugend in die Spitze direkt nach dem Bleiklotz(dieser gehört zum
Lieferumfang:) ) wenn man ein kleines bischen mit dem Fräser das Rumpfboot vorne aufmacht.
Da man per Jumper die Spannung einstellen kann, ist es ein leichtes das Anzupassen. Das Rumpfboot
bietet genügend Platz für den Einsatz vom JETI MAX BEC (hab noch eins da) und MPX Empfänger M-Link.

@ All:

Danke für den Zuspruch, ich mache gerne den Baubericht für Euch;).

@ Alby :

Ja das Teil ist echt "Porno" :D. Hier wurden Edelste Materialien schon Mustergültig verarbeitet.
Und wir sind ja vom Volker Klemm recht verwöhnt;) , dieser Aufbau der Energija V2 hat es
verdient als "Saugend" bezeichnet zu werden:cool:.

Fliegergruß der DonM.

Achja, ich bin der Manfred und finde die Energija V2 sehr gelungen und bin Begeistert von Simons Arbeit.

Robert G.
24.02.2013, 10:56
Hallo Manfred, :)

Bin früher auch mit 5,4V - Jeti Max Bec - geflogen. Ein 6125H ist in der Luft stehen geblieben. Kann Pech gewesen sein... seitdem 5,0V.
Die SBEC von MKS sind auf 5,0V ausgelegt - warum wohl?

Ob 5,4V oder 5,0V wirst beim Fliegen eh nicht merken.
Nur muß das BEC eben mehr Leistung verbraten, weshalb mir der LRP 1600 LiFe lieber ist. Der 1600er reicht am Hang für knapp 2h Flugzeit incl. Reserve, je nach knüppeln. Am Berg habe ich dann im Rucksack meinen kleinen Pocketlader dabei, gespeist von einem 3s Lipo.

DonM
24.02.2013, 11:27
Hallo zusammen,

ich fange meißtens mit dem Innenausbau des Rumpfes an. Und ich habe als erstes das Servobrett
angepasst, bis es ganz leicht nach hinten in den Rumpf eingeschoben werden konnte. Dabei werden
die Seiten leicht angeschrägt damit das Servobrett vollflächig an der Rumpfwand anliegt. Der lange
Schwalbenschwanz kommt hier in Richtung "Verbinder" in den Rumpf hinein. Das dient dazu das der
berreich der Flächenanformung (Wurzelberreich) ausgesteift wird. Das Brettchen wird eingelegt und
zwar so tief in den Rumpf hineingeschoben, das man von oben so gerade an die Servobefestigung
noch drankommt. Die Servos wurden eingesetzt damit es später keine Überraschungen gibt, das
vordere Servo (zur Nase hin) liegt Hauchzart auf. Der Klebeberreich wird grob angeschliffen und
Entfettet (Atceton) und das Servobrett mit Uhu Endfest 300 eingeklebt. Innen im Berreich des
Schwalbenschwanzes mit eingedicktem Endfest. Man kommt sehr gut vom Verbinderloch an die
Stellen mit einem Schaschlikspieß dran, die Raupe läßt sich gut modellieren.

954667

Die Ausfräsungen habe ich mit Dünnflüssigen Seku getränkt, das macht das Servobrett und ganz
besonders die gefrästen Servohalterungen mit Gegenlager noch fester. Simon berichtete mir das
er schon den Fall hatte, das ein Rahmen sich regelrecht abgespaltet hat. Seitdem verklebt er die
Rahmen kurz mit Sekunde im Flügel, um dann anschließend ein Raupe aus Uhu Endfest mit
Baumwollflocken bis an die oberste Kante des Rahmens.

Ich habe die gefrästen Rahmen getunt und die Aussen und Innenseite mit Dünnflüssigem
Sekundenkleber getränkt.

Man sieht sehr schön, wie der Kleber regelrecht eingesaugt:eek: wird in die einzelnen Holzschichten:

954711

954724

Diesen Kleber verwende ich dazu, ist sehr gut für solche Arbeiten und zur Dosierung nehme ich eine
Spritzenkanüle. Sollte die Kanüle mal verklebt oder verstopft sein, dann einfach ein Feuerzeug dran
halten und die Spitze brennt sich frei;).
Vorsicht, natürlich immer mit Schutzbrille Arbeiten wegen der Dämpfe und evtl. Spritzer.

954727

Weiter geht es dann später. Muß noch ein paar Fotos machen und die Gewichte aufschreiben.
OH oh, habe jetzt das Rumpfgewicht Solo vergessen. OK geht jetzt nur mit Servobrett und Gestänge:rolleyes:



Gruß DonM.

DonM
24.02.2013, 18:01
Hallo zusammen,

weiter geht es.

Ich habe leider vergessen den Rumpf alleine ohne Ausbauten zu wiegen, bin einfach heiß
auf das Gute Stück und will es alsbald Fliegen.

Rumpf mit Leitwerk, Servobrett, Zwei Servos (2 x 25gr), Bleigewicht (252gr) Gestänge und
Kabel zu den Flächenanschlüssen mit MPX Buchse, Rumpfhaube (46gr) macht zusammen:
808 gr

Fläche links:

955057

Fläche rechts:

955060

Verbinder:

955063

Bleigewicht:

955067

Verbinder Ballast:

955072

Gesamtballast zum Bolzen:D:

955075

So das sind jetzt die Gewichte gewesen.

Gleich gehts weiter;).

Gruß DonM.

DonM
24.02.2013, 18:49
Da bin ich wieder,

als nächstes dann kommen die Kohleschubstangen dran. Der berreich wo das V-Leitwerk
mit dem Vierkantverbinder an den Rumpf gesteckt wird ist hier sehr eng. Somit muß die
Kohlestange hier modifiziert werden, es liegen dem Bausatz zwei Kohlestangen 2mm bei
diese sind ca. 14cm lang. Damit die Schubstange berührungsfrei zur Anlenkung des
V-Leitwerks übergehen kann, wird folgendes gemacht:

Die beiliegenden Kunstoffpfannen für die Kugelköpfe (Graupner Produkt) des Leitwerks wird
mit einem Bohrer Aufgebohrt damit der 2 mm Kohlestab gut mit Sekunde (Loctite 408)
verklebt werden kann. Die ganze Einheit wird in das Kohlerohr hineingeschoben.
Und so sieht das aus:

955099

Abstand bis Kunstoffpfanne ist ca. 7 cm :

955100

Das ganze wird dann mit Uhu Endfest 300 verklebt, vorher wurde alles aufgerauht und mit
Bremsenreiniger entfettet. Das Ruht dann 24h bis es weitergeht die Schubstangen liegen
Rechts im Bild.

955102


Ich hatte beim Servobrett Einbau ganz vergessen das hier ja noch zwei EPP Formklötzchen
in den Rumpf hineinkommen zur Führung bzw. Abstützen der Kohleschubstangen. Aber nach
kurzer Überlegung hatte ich eine möglichkeit die Führungen doch in den Rumpf zu bekommen.

Ich mußte die EPP-Klötzchen einfach nur etwas dünner schneiden und schon konnte ich sie
durch die Verbinderöffnung einführen und Voila es hat funktioniert.
Durch dieses Seitentürchen konnte ich beide EPP Führungen einbringen:).
Das im Bild ist der Rest den ich abschneiden mußte damit sie reingingen.
Thats live..... das kommt dabei raus wenn man ganz schnell Fliegen will:rolleyes:.

Das ist nicht das Original Klötzchen sondern nur zur Anschauung;)

955105

Die Kohle-Schubstangen sind getrocknet und wurden in den Rumpf und in die EPP Klötzchen
eingeführt. Die Klötzchen wurden dann mit einer Kieferleiste durch die Verbinderöffnung,
in den Rumpf nach hinten gedrückt bis sie fest sitzen.

Bis später wieder:cool:.

Gruß DonM.

DonM
24.02.2013, 19:46
So ein Kaffee und weiter gehts,

die Kugelköpfe wurden in das Leitwerk geklebt mit Uhu Endfest. Vorher mußten die Messingröhrchen
mit einer Trennscheibe ca. 2mm gekürzt werden. Mit einem Bohrer wurden die Messingröhrchen innen
aufgerauht und mit Bremsenreiniger entfettet, dann mit einem Schaschlikspieß mit der Spitze den
Kleber ins Röhrchen und aufs Gewinde verteilt. Das Ganze bis zum Trocknen dann mit Tesa in dieser
Stellung fixiert.

955207

Die Kohleschubstangen wurde auf länge gebracht und sind schon im Rumpf, die Anlenkung am
Servo wird durch einen Gabelkopf (2,5mm) realisiert.
Das Gewindeende der Fahrradspeichen wurde außen etwas abgedreht damit der Gabelkopf
besser aufs Gewinde geht. Die Speiche samt Gabelkopf wird
gut angrauht mit einer Feile, das Kohleschubrohr wird inwändig mit einem Bohrer auch angerauht.
Dann schiebt man die Einheit in die Schubstange hinein, hinten ist das Leitwerk drauf und die
Kugelpfannen sind eingeklippst.

955213

955216

Die Ruderklappen sind mit Tesa fixiert in der Neutralstellung, dann werden die Servos mittels
Servosteller in Mittelposition gebracht.
Der Kabelkopf samt Speiche wird in das Kohleschubrohr eingeführt ca. 6-7cm

955218

In dieser Stellung wird dann von vorne Dünnflüssiger Sekundenkleber eingeträufelt. Nicht zuviel
nach einigen Sekunden (ca. 30) kommt dann Aktivator hinterher.

955219

So sieht dann die ganze Einheit aus, alles ist fest und übersichtlich:).

955226

An die hintere Schraube vom Servo kommt man noch gut dran;).

955230

Morgen kommen dann die Servos samt Halter in die Flächen rein.

Gruß DonM.

Ich hoffe ich übertreibe nicht hier mit dem Baubericht und Ihr Langweilt Euch:rolleyes:.


Das Wetter ist so was von verwegen, es hat die ganze Nacht und fast den ganzen Tag geschneit.
Wenn das so weitergeht wird der Ort, hier bald zum Skigebiet erklärt :cry: denn Fliegen ist nicht
bei dem Wetter.

Robert G.
24.02.2013, 19:56
Hallo Manfred,

was wiegt das Leitwerk?

DonM
24.02.2013, 20:20
Hallo Manfred,

was wiegt das Leitwerk?

Hallo Robert ich wußte das diese Frage kommt:eek:, werde es morgen mal einzeln Wiegen und hier
Posten :).

Gruß Manfred.

DonM
25.02.2013, 15:10
Die Ausfräsungen habe ich mit Dünnflüssigen Seku getränkt, das macht das Servobrett und ganz
besonders die gefrästen Servohalterungen mit Gegenlager noch fester. Simon berichtete mir das
er schon den Fall hatte, das ein Rahmen sich regelrecht abgespaltet hat. Seitdem verklebt er die
Rahmen kurz mit Sekunde im Flügel, um dann anschließend ein Raupe aus Uhu Endfest mit
Baumwollflocken bis an die oberste Kante des Rahmens.

Ich habe die gefrästen Rahmen getunt und die Aussen und Innenseite mit Dünnflüssigem
Sekundenkleber getränkt.

Man sieht sehr schön, wie der Kleber regelrecht eingesaugt:eek: wird in die einzelnen Holzschichten:

954711

954724

Gruß DonM.

Hallo zusammen, ich möchte hier nochmals auf die Servohalterungen eingehen.
Diese neue Generation wird von Simon jetzt selber gefräst.

Das hat seinen Grund, weil in der vergangenheit die Käuflichen Servohalterungen aus Sperrholz:eek:
leider nicht diese Festigkeit besaßen und es zu dem weiter oben beschriebenen Abspaltungsvorgang
im Fluge kam. Der untere Teil des Sperrholzrahmens war immer noch
Sauber mit der Flügelschale verklebt, der obere Teil hing kompl. am Servo dran.:eek:

Daraufhin wurde die Servohalterung in Eigenregie anders hergestellt und damit gibt es keine Probleme mehr.
Die Verklebung wird auf Empfehlung von Simon jetzt rundherum, um die Halterung gemacht bis zur Oberkante.

Meine zusätzliche Empfehlung ist den Servo-Rahmen mit Dünnflüssigen Sekundenkleber zu bearbeiten,
Quasi auszusteifen ;) .So wie ich es auf den Fotos gezeigt habe.
Die so bearbeiteten Servorahmen von Simon werde ich dann mit der umlaufenden Harzraupe mit der
Flügelschale einzementieren:D.

955677

955678


Gruß DonM.

DonM
25.02.2013, 15:29
Hallo Manfred,

was wiegt das Leitwerk?

Hallo Robert,

linke Seite 48gr. die rechte Seite 49gr.
Habe kein Bild davon, sorry.

Gruß DonM.

Marillion
25.02.2013, 16:19
Ich hoffe ich übertreibe nicht hier mit dem Baubericht und Ihr Langweilt Euch:rolleyes:.


.

Immer weiter so... Manfred.

RCN besteht doch zu 99% aus "Voyeuren" die kräftig mitlesen;)
Auch wenn sich die Geschichte grundsätzlich wiederholt stecken meist doch oft neue Ideen im Thread...

Lese aufmerksam mit und lerne dazu :)

Robert G.
25.02.2013, 17:21
Hallo Robert,

linke Seite 48gr. die rechte Seite 49gr.
Habe kein Bild davon, sorry.

Gruß DonM.

Danke.

DonM
25.02.2013, 19:46
Immer weiter so... Manfred.

RCN besteht doch zu 99% aus "Voyeuren" die kräftig mitlesen;)
Auch wenn sich die Geschichte grundsätzlich wiederholt stecken meist doch oft neue Ideen im Thread...

Lese aufmerksam mit und lerne dazu :)

Hallo Kai :) .....ich mache gerne weiter.

Simon liest auch mit und Schmunzelt im Hintergrund ;) .

Energija ist ein tolle Maschine, bin gespannt wie sie sich in der Luft anfühlt:cool:.
Simon hat mir Einstellwerte gegeben die Stelle ich dann hier auch ein;).

Gruß DonM.

smaug
25.02.2013, 20:28
Hallo DonManfredo

Das geht ja schonmal ganz gut und flott mit Ausrüsten der ENERGIJA. :cool:
Ich darf ja auch schon bald wieder ran um eine auszurüsten.

Gruess
Martin

PS: einfach immer wieder schön zu sehen welchen Glanz der Simon auf die Oberflächen kriegt! :)

DonM
26.02.2013, 11:27
Hallo DonManfredo

Das geht ja schonmal ganz gut und flott mit Ausrüsten der ENERGIJA. :cool:
Ich darf ja auch schon bald wieder ran um eine auszurüsten.

Gruess
Martin

PS: einfach immer wieder schön zu sehen welchen Glanz der Simon auf die Oberflächen kriegt! :)

Hallo Martin,

ich hoffe das mein Baubericht Dir dabei hilfreich ist........:D:D. Lach.

Nachdem ich deinen Bericht über die Energija V2 gelesen habe samt Video, fühlte ich mich sehr
bestätigt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben:).

Was den Glanz angeht:cool:, da gibt sich der Simon echt Mühe und Poliert was das Zeug hält:eek:.
Ich durfte die Formen Fühlen und das ist so total Glatt und geschmeidig:cool:.

Wie ich meine Energija abgeholt habe, war der Simon dabei die Formen vom " Thor " zu bearbeiten
ich möchte die Bilder zeigen (Simon hat genickt dazu) wegen dem Glanz in den Formen;). Diese Endlose
Arbeit:eek: überträgt sich dann natürlich auch auf das Modell:D .
Ich möchte nicht wissen wieviele Stunden fürs Ausschleifen, mit immer feiner werdendem Schleifpapier
und dem anschließenden Auspolieren der Formen, drauf gegangen sind:rolleyes:.

955980

955981

955984

955986

Ein neues Teil ist am werden, das ist Made in Germany ;) ;).

Gruß DonM.

DonM
27.02.2013, 18:38
Hallo zusammen,

weitergehts mit dem Baubericht.

Viel ist eigentlich nicht mehr zu machen, die Servokabel liegen bereits in den Flächen
hier wird dann der Stecker MPX angelötet. Ich habe die Flächenstecker lose im
Flügel gelassen, diese kann ich ca. 5cm herausziehen. Die Ausfräsung an der Flächenwurzel
ist von Simon so groß dimensioniert, das um den Stecker noch eine Lage Schrumpfschlauch mit
Heißkleber passt als Zugentlastung. Damit die Zugkraft nicht alleine auf die Kabel und Lötstellen
geht, habe ich diese mit Harz vergossen. :

Das wird dann später noch schön verputzt und mit Schrumpfschlauch der Heißkleber enthält
(Fa. Sommer) überzogen:

956603

Die Buchsen sind am Rumpf, hier hat Simon schon eine exakte ausfräsung gemacht und die
MPX-Buchse passt Saugend:) .

956605

Bevor ich die Buchse einklebe mit Sekunde, fülle ich die zwischenräume der Kontaktgabeln mit
Melkfett ;) das mache ich mit einer Spritze. Dadurch verhindere ich das Sekundenkleber
in die zwischenräume der Kontaktabeln gelangt und diese dann verklebt. So Präparriert bewegen
sich die Kontaktgabeln nach dem Einkleben immer noch und guter Kontakt zur Fläche ist gegeben.

Jetzt kommen die Flächen dran. Die GfK-Hörner müßen eingepasst werden und werden anschließend eingeklebt mit 5min. Epoxi und Glasschnippsel. Genügend Freiraum für die Gabelköpfe lassen und das ganz besonders an der Wölbklappe. Hier muß halt mehr ausgefeilt werden damit die Klappe störungsfrei ganz nach unten ausschlagen kann.

Upps, falsch geklickt Bilder kommen danach.

DonM
27.02.2013, 19:16
Juppiduh,

da bin ich wieder. Hatte mich verklickert und schon wars Online.:eek:

Hier ist der GfK-Hebel für das Querruder bereits eingeharzt:
Der Gabelkopf passt auch schon berührungsfrei drauf.

956627

956629

Hier ist der GfK-Hebel in der Wölbklappe bereits eingeklebt, hier muß mehr
freiraum für den Gabelkopf geschaffen werden damit die Klappe weit nach
unten gefahren werden kann:

956631

Das ist schon ganz ordentlich und zur Landung ausreichend:

956632

Als nächstes sind dann die Servorahmen samt Servos dran.

Die Rahmen von Simon sind sehr stabil und das Gegenlager wird aufgesetzt
und wird mit dem restlichen Rahmen verklebt.:

956639

956640

Diese Halter sind Genial:D gemacht, man legt das Servo ein und der Lagerdorn
(eine abgedrehte Inbusschraube mit Mutter hält den Servohebel in der
Verzahnung der Servoachse) schnäbbelt ins Lager ein. Dann wird die ganze
Einheit richtung Lager gedrückt und wird mit den Schrauben befestigt. Von
hinten kommt ein Sperrholzklötzchen der mit 2 Schrauben die Einheit fixiert.
Sprich das Servo wird mit 4 Schrauben befestigt.
Ein Snap In-verschluß :cool: .

956647

Hochschieben richtung Lager, der Lagerdorn liegt nun vollflächig im Lager
drin. Erst jetzt werden die Bohrungen für die Laschen sichtbar, verschrauben
fertig :D . Da kann man eigentlich nix mehr Falsch machen :rolleyes:

956651


Gruß DonM.

DonM
28.02.2013, 00:23
Hallo zusammen,

ich komme zum Abschluß meines Bauberichtes.

Die Servorahmen sind in der Schale ausgerichtet und mit Sekundenkleber angeheftet.
Die Servos wurden schon an Ihrem neuen Arbeitsplatz befestigt und das Gestänge
(Fahrradspeichen BMX 2,35mm) wurde eingehängt. Die Kabel zum Servo werden noch
verlötet und mit Schrumpfschlauch Isoliert. Danach werden die Rahmen endgültig mit
einer eingedickten Harzraupe, rundherum bis zur obersten Kante für immer fixiert.

956755

Das Gestänge der Wölbklappe mußte ein wenig gebogen werden damit berührungsfrei
der volle Weg eingestellt werden konnte.

956756

Hier sieht man das Gegenlager und den Gegenlagerdorn in der endgültigen Position.
Wölbklappe in endposition zur Landehilfe heruntergefahren.

956757

956758

956759

Tja das wars dann zum größten Teil, hoffe es war nicht Langweilig für Euch. Jetzt kommen
nur noch die Deckel drauf und das Proggen beginnt wenn ich den Lipo Akku habe.

Auswiegen und Einstellen und wenn das Wetter mal zuläßt evtl. auch der Einflug.

Danach werde ich die Einstellwerte hier Posten. Bilder vom Anlageneinbau könnte ich auch
noch machen.

Vielen Dank für Eure Zusprüche und Kommentare dazu, bis bald am Hang;):cool:


Euer DonM.

DonM
28.02.2013, 11:16
Hallo zusammen,

Leute Ihr seit echt Toll.

Danke für den Hinweis Jan:) die Aussparungen für die Gabelköpfe werde ich noch verrunden.
Habe noch keine Rundfeile zur Hand, aber das mache ich auf jedenfall noch nachträglich.
Somit ist die Gefahr des Einreissens in den Ecken gebannt:).

Das ist das Tolle an RCN.

Danke Jungs.

Gruß DonM.

Alby
28.02.2013, 11:26
:) Hallo Manfred, sehr schön alles dokumentiert, jetzt kann nichts mehr passieren, wünsche dir alles gute für
dein Erstflug ;), poste mal bitte das Kampfgewicht noch.

DonM
10.03.2013, 22:55
Hallo zusammen,

leider hat das Wetter am WE nicht mitgespielt und der "Maidenflight" ist noch nicht
absolviert worden:cry:.

Ich möchte noch einige Ergänzungen zu meinem Baubericht machen.

Zum einen das Kampfgewicht :eek::eek::

963129

Ich hatte echt Gestaunt 3030 gr. kamen dabei heraus.:eek:

Aber Simon sagte ja, "...das ist genau richtig, das braucht sie zum Maschieren".


Die Aussparungen in den Flächen für die Gabelköpfe wurde alle verrundet;) .

963130

Dann habe ich noch Fotos vom Rumpfausbau gemacht.

Der MPX 7 Kanal DR M-Link mit Rückkanal passt da ohne weiteres Hochkant hinnein
und direkt daneben das JETI MAX BEC . Ganz vorne sitzt ein LRP 2400 mAh Lipo
direkt hinter dem Blei. Damit dieser genug Platz hat wurde der Ausschnitt um 2cm verlängert.
Alles ging ohne probleme hinein, wenn auch alles ausgefüllt ist. Ein Vario könnte man auch
noch unterbringen, allerdings hinter den Servos:rolleyes:.

963131

963133

963132

Die Rumpfhaube lässt sich Berührungsfrei aufschieben:) :

963134

Auch für die Servos ist genügend Platz vorhanden:

963137

Alles ist an seinem Platz:

963138

Als nächstes kommen dann noch die Einstellungen, ich fange mit einem SWP von 105 mm
an. Die Einstellwerte kommen dann wenn die ENERGIJA V2 mal Luft geschnuppert hat;).


Gruß DonM.

Alby
11.03.2013, 10:42
Hallo Manfred,
3030g ist schon ne Menge :eek::eek:,
die wird schon Marschieren, habe keine Bedenken,
brauchst halt ein bisschen mehr Wind, dann hast auch den Spass ;),
sonnst alles sauber reingekriegt ;).

Schade dass ihr schlechtes Wetter hattet, Otzberg wäre gestern genau
der richtige Tag gewesen, ging hoch wie S..

Beim nächstem Mal halt ...:)

Ralf Berger
11.03.2013, 10:50
Hab mal nebenbei eine Frage .. wegen der Ausstatung..
warum nehmen den soviele das Max BEC und nicht das S BEC von Jeti??

wegen dem Gewicht..
an der Teck fliegen einige der Energias.. und auch somanche mit selben Gewicht..
bei sehr wenig Thermik und Wind scheint die Energia gegüber so manchen leichten anderen Blern keine Nachteile zu haben.. oder es liegt am Piloten..
Bin immer wieder von den Leistungen der Energia beeindruckt..

Robert G.
11.03.2013, 15:57
Hallo Manfred,

ich würde noch die GFK-Kante vor dem Akku mit ein paar Lagen Tesa ect. "weicher, runder" machen, um den Akku zu schützen.


Hab mal nebenbei eine Frage .. wegen der Ausstatung..
warum nehmen den soviele das Max BEC und nicht das S BEC von Jeti??

evtl. deswegen: ...das Max Bec ist billiger als 6x SBec von MKS, und hat auch gleich einen Schalter mit dabei, Spannungsanzeige (wobei leider nicht der Minimalwert gespeichert wird)...

DonM
11.03.2013, 16:45
Hallo Manfred,

ich würde noch die GFK-Kante vor dem Akku mit ein paar Lagen Tesa ect. "weicher, runder" machen, um den Akku zu schützen.



evtl. deswegen: ...das Max Bec ist billiger als 6x SBec von MKS, und hat auch gleich einen Schalter mit dabei, Spannungsanzeige (wobei leider nicht der Minimalwert gespeichert wird)...


Hallo Robert,

ja werde ich noch machen. Die Kanten sind schon leicht verrundet aber man kann noch was machen.

Das Gewicht stört mich nicht im Geringsten, meine FS 3000 läuft auch besser mit 3 kg da hat man gute Reserven.
Und Thermisch wird sich raustellen ob das ein Manko ist, auf jedenfall wird das ein Robustes;) Gerät sein.

Gruß DonM.

Ralf Berger
11.03.2013, 22:41
Hallo Manfred,

i



evtl. deswegen: ...das Max Bec ist billiger als 6x SBec von MKS, und hat auch gleich einen Schalter mit dabei, Spannungsanzeige (wobei leider nicht der Minimalwert gespeichert wird)...

Ich meine dieses..KLICK (http://www.akku-onlineversand.de/JETImodel-S-BEC-Jeti)
wie Max bec nur geswitcht/getacktet..
nicht die 6einzel Bec von MKS

DonM
12.03.2013, 13:06
Hab mal nebenbei eine Frage .. wegen der Ausstatung..
warum nehmen den soviele das Max BEC und nicht das S BEC von Jeti??



Also ich habe das Max BEC noch da liegen gehabt, es ist Robust macht 10 Amp. dauer und habe sehr
Gute Erfahrungen damit gemacht. Da die MKS gerne höheren Strom ziehen bei Leistung und aus dem
Sicherheitsaspekt heraus. Es gab ja leider schon Meldungen das MKS Servos ihren Dienst versagten
und die Empfangsanlage mit bis zu 9 Amp. Strom belastet haben und somit die Spannung soweit
gedrückt wurde, das der Empfänger ausstieg:eek:. Das Max BEC macht aber kurzzeitig bis zu 15 Amp.
und stellt somit Reserven zur Verfügung.

Hoffe natürlich, es kommt nie dazu :rolleyes:

Gruß DonM

H.Brunke
16.03.2013, 17:12
Meine ist da!

So, seit heute bin auch ich Besitzer einer Energija.:) Simon hat sie mir heute vormittag ins Geschäft gebracht. Es ist eine Hangversion mit Hartschale.
Ich bin gerade noch an 2 SRTLs dran, da wird die Energija gleich mit eingereiht. Es werden durchweg Hochvoltservos von JR verbaut, Empfänger vertraue ich seit Jahren auf Weatronic.
Ich hoffe, das ich bis in 14 Tagen startklar bin.

Gruß Holger

Robert G.
16.03.2013, 17:50
nettes Design...Verwechslung ausgeschlossen :D

ScaleMuckel
17.03.2013, 11:24
Da kann ich Robert nur beipflichten.

Und bestimmt 1a Sichtbarkeit vor jedem Hintergrund!

Viel Spass damit!!!

Viele Grüße,

Fred

Ralf Berger
17.03.2013, 12:04
Mal was ganz anderes..

was ist den jetzt eigentlich der Unterschied zw. Hangversion :Schalenbauweise und einer normalen Version..
ne Aussagekräftige Antwort ,ohne meine Unwissenheit zu verunglimpfen,würde mich freuen..
RAlle

ScaleMuckel
17.03.2013, 13:15
Hallo Ralle,

also die Hartschalenversion verzichtet auf gewichtssparenden Stützstoff und ersetzt ihn durch FLEISCH ;-). Äh natürlich durch harte Fasern. Das ergibt zusamen mit dem Fachwissen um das Verlegen der Fasern und viele andere Dinge eine extrem harte Fläche (druckfest, biegefest, torsionsfest), die aber auch mehr wiegt.

Ich habe so ein Modell zum ersten Mal in dieser Bauweise und würde ein so leistungsstarkes Modell nicht anders bestellen. Das Gewicht ist absolut nützlich und erlaubt dennoch sehr gutmütige Landeeigenschaften. Beim Fliegen wirst Du nur grinsen :-).

Viele Grüße,

Fred

smaug
31.03.2013, 14:35
Hallo
Die Versionen unterscheiden sich, wie erwähnt, in Aufbau bzw. Materialauswahl. Die Hartschale kann durch den hohen Materialeinsatz nicht mit RDS ausgerüstet werden.
Die HC Version ist natürlich deutlich leichter, bei grenzwärtigen Bedinungen ein deutlicher Vorteil. Der Rumpf ist bei der HC jedoch für Hanglandungen grenzwärtig. Obwohl sehr steiff, bei Drehern doch deutlich bruchempfindlicher. Die Flügel der HC sind jedoch auch sehr fest, steiff etc. sw-composite macht da einen TopJob!
Bei leichten Bedingungen ist die HC einen Tick einfacher im Handling.

Für Hangflug würd ich die Hartschale empfehlen, das Teil ist einfach sehr robust.

Gruess
Smaug

Robert G.
31.03.2013, 21:01
Die Hartschale kann durch den hohen Materialeinsatz nicht mit RDS ausgerüstet werden.


Hallo smaug,

warum soll das so sein? Der einzigste Grund wäre, wenn im Ruder die RDS-Tasche nicht rein passen würde.

Raffi
31.03.2013, 21:37
Sali


Ich denke das würde auch im Gesamtkonzept gar keinen Sinn ergeben!
Die Hartschalenversion wurde für den extremen Hangflug ausgelegt und dort wären RDS Anlenkungen suboptimal.
Konventionell überkreuzte Anlenkungen in Verbindung mit grossen Hebeln sind um einiges härter und spielfreier, somit resistenter gegen Flattern.


Gruess Raffi

Robert G.
31.03.2013, 21:56
Mag sein, war aber nicht die Frage.

Börny
31.03.2013, 22:11
warum soll das so sein? Der einzigste Grund wäre, wenn im Ruder die RDS-Tasche nicht rein passen würde....und weil Du an der Stelle, an der Du die Achse liegen soll, zu viel Material innen von der Schale abnehmen musst. RDS ist auch nicht der Weisheit letzter Schluss ;) .

Robert G.
31.03.2013, 23:17
...und weil Du an der Stelle, an der Du die Achse liegen soll, zu viel Material innen von der Schale abnehmen musst. RDS ist auch nicht der Weisheit letzter Schluss ;) .

...und die Aussparung ist kleiner?

956627


Nur mal so nebenbei: ich habe keine und werde auch keine Energija kaufen...

Ralf Berger
01.04.2013, 09:19
Für die Aufklärung der HArtschalen und Normalversion..
wieder was gelernt..

Chrima
01.04.2013, 10:03
Hi Alle

Also ich habs noch nicht ganz verstanden !
Habe in meine Caldera mit sogenannter Hartschale auch RDS eingebaut.

Grüsse
Chrima

smaug
01.04.2013, 18:54
Hallo smaug,

warum soll das so sein? Der einzigste Grund wäre, wenn im Ruder die RDS-Tasche nicht rein passen würde.

Genau, so ist es.

DonM
01.05.2013, 20:27
Hallo zusammen,

ich möchte meinen Baubericht noch mit dem "Maidenflight" abschließen;).
Das Wetter und die Windverhältnisse ließen es endlich zu und somit
mußte der Brummer seinem Element übergeben werden.

Ruderkontrolle und Reichweitentest wurde gemacht, alles so wie es sein sollte:).
Dann raus das Teil.....UUpps:eek: da ist mir doch glatt die Rumpfhaube beim Werfen
vorne abgehüpft:(. Ich hatte Handschuhe an mit Gummierung, damit hat man
ordentlich Gripp nur Grippte es halt die Haube:eek:vornüber ins Gras.

Völlig unbeeindruckt zog die [Energija V2/B] ihre Bahn, ich hatte schon den SWP auf
[B]105mm gelegt aber ohne Haube fehlen nochmals 48gr. ich mußte nur etwas
Tiefe nachtrimmen:). Ein wenig Höhe gemacht und zur Landung gegen den Wind
reingedreht und ganz Sauber abgesetzt....PUUUH...na wer hätte das Gedacht:eek:

Dann Haube wieder aufgesetzt und mit Tesa gegen abrutschen(ablupfen)Gesichert;)
und wieder raus das Teil. Aaaah....jetzt liegt sie nicht mehr so Schwanzlastig in der Luft,
allerdings ist hier das letzte Wort noch nicht gesprochen. Wir Fliegen bei uns Generell
mit weiter hinten liegendem Schwerpunkt:cool:

So sieht Meine zusammengebaut aus:

990208

990209

990214

990210

990211

Bilder vom Flug, mein Kollege hat es mit meiner Kamera Versucht die ENERGIJA V2 einzufangen:

990212

990213

Alles in allem ein gelungener "Maidenflight" die Einstellungen werden noch verändert aber das
kommt dann noch. Ich hatte das Glück einen Bart zu erwischen und konnte die Thermikstellung
ausprobieren, ohja das sieht aber recht ordentlich aus. Liegt ganz Satt im Kreis und läßt sich
mit Seite sehr Feinfühlig führen. Ordentlich Höhe gemacht und ich konnte es mir nicht Verkneifen
: " Und von Rechts..........":D:D:D Oppalla.... na die ist aber mal schnell auf Geschwindigkeit :eek:

Dann über den Hang hinunter ins Tal und mit ordentlich Speed kurz Höhe angelupft im ganz flachen
Winkel gegen den Wind wieder steigen lassen:eek::eek::eek::eek: also das muß man Selber erlebt
haben. Die ENERGIJA V2 schiebt sich dermaßen wieder nach Oben:D:D:D:D als hätte man
einen Motor vorne Eingebaut. Nunja, 3030gr. Leergewicht(Flugfertig) verleihen dem Geschoß
mächtigen Vortrieb halt ENERGIE- Oh-JA:D.

Wie gesagt mein erster Eindruck, meine Kollegen am Hang waren auch so Begeistert von dem was
sie da gesehen haben.

Zum Schluß ein Glücklicher DonM und sie kommt mit auf die Tannenalm:cool::cool:.

990227

Die ENERGIJA V2 von SW Composite ist sein Geld Wert:cool:.


Gruß DonM.

Stephan S.
01.05.2013, 20:44
Glückwunsch zum Erstflug!

Ich weiß ja, dass es trendy ist einen extrem weit hinten liegenden Schwerpunkt zu fliegen. Aber bei der Energija sind meines Erachtens selbst die 105mm nen Tick zu weit hinten. Ich hatte diesen Schwerpunkt Anfangs ebenfalls eingestellt, bin dann aber schnell wieder auf die 103mm zurückgegangen. Manchmal fliege ich sogar mit 101mm.

Ich würds daher an deiner Stelle auch mal mit ein paar Gramm mehr in der Nase probieren (ja, ich weiß, is natürlich auch immer Geschmacksache).

DonM
01.05.2013, 21:14
Hallo Stephan. S.,

Danke für die Info. Ich bin auch für alles "Offen" und Probiere sehr viel aus.
Auch ein paar Gramm mehr werde ich mal Versuchen einzulegen und bin mal sehr
gespannt drauf was sich da so tun wird.

Gruß DonM.

ScaleMuckel
02.05.2013, 06:59
Hallo zusammen,

Ich kann Stephan nur Recht geben. Ich bin vor Kurzem erstmals mit einem SP von ca 103mm geflogen und muss sagen das Modell wirkte keineswegs kopflastig. Der Abfangbogen war nahezu identisch zu 106mm.

Inzwischen habe ich noch den Robbe GPS Sensor verbaut und habe sicher um die 100mm. Mal sehen was die Tests dann ergeben.

Ich bin auch schon gespannt wann der E-Rumpf kommt und ob der gleicht "tickt".

Viele Grüße,

Fred

H.Brunke
06.05.2013, 17:16
Hallo

Gestern hat endlich das Wetter und die Zeit gepasst, sodas die Energija in die Luft durfte. Am Hausberg angekommen wurde aber erst der V-SRTL zum ersten mal dem Element übergeben. Nach einem unspektakulären Erstflug (ich hatte nichts anderes erwartet) kam dann die Energija zum Zug.
Mein Fliegerkolege hat die Flitsche bedient und ab die Post. Wie auf Schienen gings nach oben und dann der erste Eindruck: naja, wie ein F3B. Irgendwie war alles schnell vertraut. Die Bedingunen waren wechselnd, die Thermik sehr zerrissen. Trotzdem hat der Flug Spass gemacht, sie lies sich sauber und exakt kreisen. Beim anstechen läßt sie viel Potential erkennen (bin gespannt mit Ballast). Leider hatte ich gestern nicht so viel Zeit sodas ich nach ca. 25min wieder gelandet bin. Bei der Landung gibts noch viel Luft nach oben, aber das lag gestern nicht am Modell:D
Ich freue mich auf jeden Fall auf die kommende Hangsaison.

Gruß Holger

DonM
20.05.2013, 23:46
Hallo Energija Freunde,

mich würden mal Eure Settings so Interessieren: Hangflug DS Version. 3030gr.
Wo liegt Euer Höhenruderausschlag und wie weit geht Ihr mit SnapFlap runter?

Ich hatte bei sehr Unruhiger Luft einen Strömungsabriss, es stellte sich heraus das
ich zu viel Höhe eingestellt hatte. Nach Beschleunigen und anschließendem vollem
durchziehen hatte ich einen Loopingdurchmesser von gerade mal geschätzten
4-5m. SnapFlap habe ich ca. 5-6mm und Höhe (unten gemessen) ca. 6mm.

Nun wurde das Höhenruder um ca. 10% weniger Eingestellt, geht jetzt schon mal
Besser. Habe nur das Gefühl das die Fuhre noch recht Träge ist. SWP ca. 103mm .

Ich werde noch weiter vorne probieren....

Gruß DonM.

smaug
21.05.2013, 13:31
Hallo DonManfredo

Ich kenne das Verhalten mit dem Abriss auch. 6mm Höhenruderausschlag sind bei schneller Steuerbewegung auf den vollen Ausschlag zu viel! Max . 5.5mm besser 5mm.

Leider hatte ich jetzt auf dem F3F Wettbewerb in Polen dieselben Probleme mit Strömungsabrissen :confused: was mir jeweils die Runde versaute.
Die Bedingungen waren turbulent und sehr wechselhaft. Evtl. war ich für die Verhältnisse etwas zu schwer unterwegs. Zurzeit weiss ich noch nicht genau woran es lag.
Sicher muss ich nun die Einstellungen noch verbessern. Insbesondere CG, Höhenruder, SnapFlap. evtl. braucht es auch unterschiedliche Setting bei unterschiedlichen Abfluggewichten um besser an die Limits zu kommen.

Gruess
Martin

CHP
21.05.2013, 14:47
Hat das Profil des HLW der Energija eine sehr geringe relative Dicke? Wenn ja dann kann es unter den gegebenen Randbedingungen gegenbenenfalls aerodynamisch überlastet sein. Mehr relative Dicke würde zwar ein wenig mehr mehr Widerstand aber eben auch mehr Reserve beim maximalen Auftrieb bringen.

Robert G.
21.05.2013, 17:47
Das Profil der Energija V2 ist auch nicht dünner als andere aktuelle Modelle.

Nur, wie eng soll den der Looping sein für ein 3 Meter Modell :eek:
Bei Durchmesser von 4-5m, stellt wohl jedes F3B-Modell ab, die Fahrt ist weg...

Ein Abriss am Heck bei zuviel Höhenruderausschlag ist auch nichts "neues". Ist eins der ersten Dinge die ich bei einem neuen Modell teste. Mit und ohne SnapFlap.


Manfred, ich vermute, es waren mehrere Faktoren die zum Abriss auf der Tannenalm geführt haben. Zuviel Ruderweg + für die unruhige Luft der Schwerpunkt zu weit hinten. Außerdem ist in 1600m Höhe die Luft dünner, da mußt nen tick schneller fliegen... vergißt man leicht.

ScaleMuckel
22.05.2013, 09:33
Hallo allerseits,

Simon hat mich gebeten Euch um Verständnis zu bitten, wenn er gerade nicht erreichbar ist. Er ist krank und fällt bis ca. Ende kommender Woche aus. Eure Mails kann er lesen, aber aus unbekannten Gründen nicht beantworten. Irgendwas Technisches. Also bitte Geduld. Er meldet sich so bald wie möglich!

Bitte informiert auch Leute, die vielleicht auf eine Lieferung oder Nachricht warten, hier aber nicht mitlesen.

Viele Grüße,

Fred

ScaleMuckel
22.05.2013, 09:38
Hallo allerseits,

Ich habe das Setup von Simon übernommen und komme damit prima zurecht. Die genauen Werte muss ich mal checken. Stehen irgendwo in einem Mail.

6mm HR erscheinen mir auf jeden Fal sehr viel. Ich dürfte eher so 5mm haben. Damit geht Sie auch bei 103mm schön um's Eck.
SnapFlap habe ich bestenfalls 3mm.

Einen Abriss am HR hatte ich bisher nur beim verweifelten Versuch einen Windenstart ganz oben zu beenden. Der Haken war für meinen SP zu weit vorne. Da hilft nur WINDE AUSKUPPELN und beim nächsten Mal vorher besser checken...;-)

VG,

Fred

Wahli
22.05.2013, 11:38
Hallo SW-Composite Kunden, Freunde und alle die Mich kennen,

Danke an Fred für die vorab Info an Euch.

Aktuell bin ich im Krankenhaus und habe mir 4 Wirbel angebrochen mir geht es aber den Umständen recht gut.
Leider konnte ich bis jetzt keine E-Mail`s beantworten.
Sollte aber jetzt möglich sein dank Hotspot.

Wie gesagt bin bis Mitte nächster Woche im Krankenhaus und somit ist leider keine Abholung und Auslieferung möglich.
Werde mich melden sobald es Neuigkeiten gibt.

Grüß Simon

DonM
22.05.2013, 17:24
Hallo allerseits,

Ich habe das Setup von Simon übernommen und komme damit prima zurecht. Die genauen Werte muss ich mal checken. Stehen irgendwo in einem Mail.

6mm HR erscheinen mir auf jeden Fal sehr viel. Ich dürfte eher so 5mm haben. Damit geht Sie auch bei 103mm schön um's Eck.
SnapFlap habe ich bestenfalls 3mm.

Einen Abriss am HR hatte ich bisher nur beim verweifelten Versuch einen Windenstart ganz oben zu beenden. Der Haken war für meinen SP zu weit vorne. Da hilft nur WINDE AUSKUPPELN und beim nächsten Mal vorher besser checken...;-)

VG,

Fred

Oohaaaa,

da habe ich mehr drauf auf Snapflap ich Denke so 5-6mm :eek:. Habe gestern im Keller mal geprüft und die Ausschläge auf 4mm auf
Höhe zurückgefahren. SnapFlap werde ich noch anpassen müssen ;). Dann hatte ich noch einen deutlich fühlbaren Grad auf der
Nasenleiste vom Linken Flügel, von der Spitze bis auf höhe Wölbklappenansatz. Bin jetzt mal vor mit dem SWP gegangen auf
103 mm.

Bei 103mm SWP sind da die Leitwerkklappen bei Euch auf Neutral ?

Hast Du die Hangflug DS Version?

@ Simon: Na dann mal Gute Besserung, du machst ja Sachen:rolleyes:.

Gruß DonM.

ScaleMuckel
23.05.2013, 10:27
Ja, ich habe der DS Version. Abfluggewicht ohne Ballast gut 2,7 kg.

Und

Ja meine VLW Klappen sind im Strak.

Viele Grüße,

Fred

sam
28.05.2013, 09:15
Hi,

erstmal gute Besserung an Simon. ;)


Weiter habe ich eine Frage an die Elektro Piloten.
Wie fummelig ist es die Servos da hinten einzubauen ?
Sind die dann auf einem lösbaren Brett verschraubt ? Ist da bereits was vorbereitet ?
Oder gibt es eine Klappe hinten wo man die Servos einbauen kann?
Wie groß ist der Durchmesser für den Motorspant ?

Vielleicht kann jemand mal ein paar Bilder einstellen - wie der Teile aufgeteilt hat.

Eine Frage noch - vielleicht kann die Simon beantworten - wie ist denn die Lieferzeit wenn ich mir jetzt einen mit Elektrorumpf bestelle?

Gruss
Marc

DonM
25.08.2013, 22:46
Hallo zusammen,

Ich kann Stephan nur Recht geben. Ich bin vor Kurzem erstmals mit einem SP von ca 103mm geflogen und muss sagen das Modell wirkte keineswegs kopflastig. Der Abfangbogen war nahezu identisch zu 106mm.

Inzwischen habe ich noch den Robbe GPS Sensor verbaut und habe sicher um die 100mm. Mal sehen was die Tests dann ergeben.

Ich bin auch schon gespannt wann der E-Rumpf kommt und ob der gleicht "tickt".

Viele Grüße,

Fred

Grüßt Euch Energija V2 Piloten,

jetzt am Samstag hatte ich ertmals die gelegenheit ein anderes Setting auszuprobieren.
Ich habe den CG auf 100mm vorverlegt und muß sagen jetzt macht meine genau das
was sie soll, Dynamisch Fliegen:D:D. Der Wind stand anfangs total auf Süd und blies mit ca.
3Bft. was ja nicht viel ist. Das Teil rausgeschoben und Fühlte sich sofort gut an:),
selbst die Thermik die sich danach einstellte, weil der Wind nachlies, konnte gut genutzt
werden:cool:.

Das muß jetzt noch weiter verfolgt werden evtl. kann ich sie auf der Tannenlam jetzt
mehr Fliegen wenn das Wetter passt.

Gruß DonM.

DonM
31.08.2013, 18:50
Glückwunsch zum Erstflug!

Ich weiß ja, dass es trendy ist einen extrem weit hinten liegenden Schwerpunkt zu fliegen. Aber bei der Energija sind meines Erachtens selbst die 105mm nen Tick zu weit hinten. Ich hatte diesen Schwerpunkt Anfangs ebenfalls eingestellt, bin dann aber schnell wieder auf die 103mm zurückgegangen. Manchmal fliege ich sogar mit 101mm.

Ich würds daher an deiner Stelle auch mal mit ein paar Gramm mehr in der Nase probieren (ja, ich weiß, is natürlich auch immer Geschmacksache).

Hallo zusammen:cool:.

Heute am Haushang(Hartenberg),

bei ca. 2bft. die Energija V2 rausgeschoben. Es war ein wenig von allem (Thermisch, Hangaufwind etc.) da, der Wind ließ sogar nach und eine Regenfront schob sich vor. Es war fast Windstille und es ist sehr erstaunlich:eek: wie gut der Aufwind oder die Sporadische Thermik angezeigt und umgesetzt wurden:). In der Thermikstellung;) konnte man sich sogar recht lange oben halten, also für das Gewicht(ca.3100gr:eek:) was ich hier bewege ist die Energija V2 sehr Agil. Und was sie garnicht mehr ist: Kritisch wenn man sie langsam machte. Das hat sie vollkommen abgelegt:) es ist zwar noch verfrüht ein Statement hier abzugeben, aber ein Trend ist zu erkennen.;)

Ich schlage mich noch mit den Settings rum und Teste noch so einiges bis es passt. Habe heute mal so 20 Gramm herausgenommen, jetzt ist es etwas besser bei Schwachen
Bedingungen aber der Durchzug will jetzt nicht so richtig.
Hier muß noch viel erflogen werden........;)

Gruß DonM.

MightyMike28
09.11.2013, 10:00
Hallo Leute kann mir jemand helfen? Wieder einmal ist Simon nicht zu erreichen, geht nicht ans Telefon, antwortet nicht auf Mails oder SMS. Im August 2011 habe ich eine E2 bei ihm bestellt, hoch und heilig sollte sie letzte Weihnachten definitiv fertig sein, dann Unfälle, Umzug der Werkstatt usw. Bezahlt ist alles schon längst, nur die E2 kommt und kommt nicht. Seit September sei die Pendenz zuoberst auf seiner Liste :mad: aber nichts geht.

Wer hat Kontakt zu ihm und kann für mich ein gutes Wort einlegen, dass die Sache doch noch gut ausgeht, sonst muss ich nun einen Anwalt bemühen und das wäre doch schade und teuer. Reicht schon, dass ich wieder eine Saison ohne E2 verloren habe :cry:

Danke für Eure Hilfe
Michael

ScaleMuckel
09.11.2013, 19:34
Hallo Michael,

Ich habe Simon vergangenes WE auf der Messe gesehen. Er sagt, dass Mail oft nicht ankommen. Die einzige zuverlässig funktionierende Möglichkeit ist die Handynummer auf seiner Webseite. Hast Du da mal angerufen?

Viele Grüße,

Fred

MightyMike28
09.11.2013, 20:08
Hallo Fred

Danke für die Rückmeldung. Ich habe schon diverse Male auf sein Handy angerufen oder SMS geschickt. leider keine Antwort.

Gruss
Michael

speedy573
09.11.2013, 21:06
Hi Michael,

willkommen im Club....
Habe es aufgegeben, kostet zu viel Energie und ist nicht zielführend.
Die Rolle des Bittstellers ist nicht jedermanns Sache.

Gruß
Mike

MightyMike28
10.11.2013, 10:12
Hi Mike

Und wenn ich dann noch den "freundlichen" Artikel in FMT 12/2013 lese, glaube ich, ich sitze im falschen Film......:eek: Oder habe ich einfach im falschen Zeitpunkt die falsche Zeitschrift abonniert und gelesen. Aber nein auch, der Kunde ist schuld :confused: Wie kann man nur erwarten, dass man für sein sauer verdientes und abgespartes Geld heute noch eine faire Leistung bekommt? Wo sind wir denn?

Gruss
Michael

Ralf Berger
10.11.2013, 10:31
was steht den drin im Artikel?

MightyMike28
10.11.2013, 11:03
Hi Ralf

Siehe in FMT 12/2013 ab Seite 46 folgende Textstellen: "... Simon weiss ganz genau, was er tut..." , oder : "... und sollten auch den anspruchsvollsten Modellflieger zufrieden stellen...", oder "...Da weiss man, was man hat...", oder "...What you see is what you get...", oder "...So zufrieden sehen diejenigen aus, die ein Modell bei SW-Composite abholen..." oder "...Selbstverständlich gibt es daher auch problemlos Ersatzteile. Ich habe meine Energija jedenfalls bereits bekommen... " .

Schön hat der Autor seinen Flieger bekommen, logisch, ist ja tolle Werbung! Aber ob Simon wirklich weiss, was Kundenservice bedeutet und wie weit man die Geduld der Kunden strapazieren darf, ich habe da meine Zweifel. Einfach "totes Männchen spielen" ist nicht die feine Art. Vor allem da seit Monaten alles bezahlt ist und x-Mal der Versand versprochen wurde. Als ich dann "gedroht" habe, das Teil doch selbst abzuholen, da mir alles zu blöd wurde, hat sich herausgestellt, dass der Flieger nun doch nicht fertig ist und als "oberste Pendenz" bearbeitet werde. Es sei halt schwierig, da die Lüftung in der neuen Werkstatt Probleme mache...

Meine Vorstellung von Kundenzufriedenheit sieht anders aus. Ich hatte mich einmal vor über 2 Jahren auf einen tollen Flieger und Qualitätsarbeit gefreut, nicht zuletzt auch aufgrund der Erfahrungen und Publikationen hier im Thread. Ich dachte da steht einer, der ist jung, der riskiert was und will einen guten Job abliefern. Und China Importe bin ich leid. Wir leben in Europa und nicht in Asien, also will ich den Firmen hier eine Chance geben, soweit das geht. Ich bin kein Träumer und weiss, dass vieles gar nicht mehr in Europa gefertigt wird. Aber da wo es geht, kann jeder einen Beitrag leisten.

Ich bin ernüchtert und entäuscht :mad:. Offensichtlich gibt es A, B, C Kunden und dann irgendwo der dumme Rest, der halt zahlt und in die Röhre schaut. In diese Kategorie gehöre nun wohl ich. Bin wohl selber schuld. Vertrauen zahlt sich nicht mehr aus, selbst nicht mehr unter Hobbykollegen. Alles nur noch Geschäftemacherei.

Ein verärgerter und von Simon schwer enttäuschter
Michael

Wahli
10.11.2013, 11:06
Hallo SW-Composite Kunden und die es noch werden.
Nach meiner Verletzung im Sommer und der darauffolgender Umzug und Einrichten der neuen Produktionsstätte hat sich leider deutlich verzögert als geplant war. Somit ist die ganze Sache gerade nicht sehr einfach.
Darum bitte ich euch um etwas Einsicht um die zurzeit etwas schlechte Kommunikation. Zudem Wird gerade die Homepage umgebaut um das leidige Thema der nicht angekommenen E-Mails hoffentlich in Zukunft nicht mehr zu haben.
Zudem wird es eine Größere Umstrukturierung und Erweiterung bei SW-Composite geben, das werdet ihr aber noch Zeitnah erfahren.
Deshalb bitte ich euch ruft mich einfach nächste Woche an und wir werden schnellstmöglich eine Lösung finden.

SW-Composite
Simon Wahl
Kirchheimerstr. 180
73265 Dettingen unter Teck

Tel.: 0176 - 70462087

MightyMike28
10.11.2013, 11:48
Hallo Leute

Na da haben wir ja noch Glück gehabt. Ich gebe Simon die Chance, meine leidige Pendenz zu erledigen und werde mich melden, wie es ausgegangen ist.

Gruss
Michael

MightyMike28
10.11.2013, 17:12
Hallo hg

Wollte Dir eine pn schicken, bekomme aber Meldung, Dein Postfach sei voll, Du kannst keine Nachrichten mehr empfangen ;)

Gruss
Michael

DonM
10.11.2013, 17:42
Ich Glaube fest daran,

Das der Simon eine Lösung für den Michael finden wird.;)

Gruß DonM.

Segelflieger
10.11.2013, 20:39
Ich Glaube fest daran,

Das der Simon eine Lösung für den Michael finden wird.;)



Für Glaubensfragen ist das hier m.E. die falsche Rubrik :rolleyes:. Meine "Erlebnisse" mit SW-Composite liegen gut ein Jahr zurück, aber es ist wirklich erstaunlich wie sich auch in 2013 die Ereignisse gleichen....

Da gibt es ganz offensichtlich Kunden, die pünktlich und akkurat beliefert werden (die demzufolge gerne die Verteidiger-Rolle übernehmen und um Verständnis werben) und da sind andere, die lässt der junge Unternehmer ohne erkennbaren objektiven Grund warten und warten und warten....ob diese Unternehmensphilosophie auf Dauer tragfähig ist, wird die Zukunft zeigen....

DonM
11.11.2013, 09:08
Für Glaubensfragen ist das hier m.E. die falsche Rubrik :rolleyes:. Meine "Erlebnisse" mit SW-Composite liegen gut ein Jahr zurück, aber es ist wirklich erstaunlich wie sich auch in 2013 die Ereignisse gleichen....

Da gibt es ganz offensichtlich Kunden, die pünktlich und akkurat beliefert werden (die demzufolge gerne die Verteidiger-Rolle übernehmen und um Verständnis werben) und da sind andere, die lässt der junge Unternehmer ohne erkennbaren objektiven Grund warten und warten und warten....ob diese Unternehmensphilosophie auf Dauer tragfähig ist, wird die Zukunft zeigen....

Hallo zusammen,

das war meine Intension an den Simon:

Ich Glaube fest daran,

Das der Simon eine Lösung für den Michael finden wird.

Gruß DonM.

und wenn man Genau liest ist die Botschaft zu erkennen. Ohjeee wenn man schon im "Text" ist geht
die Zitierfunktion nicht, oder ich weiß es nicht wies geht.

@ Modi : wie kann man nachträglich Zitieren?

Gruß DonM.

love2fly59
11.11.2013, 09:51
Hallo Zusammen,

ich hatte Simon auf der Messe in Friedrichshafen zum ersten Mal gesprochen und habe nun auch von ihm gehört. Das besondere daran ist, dass er meine Visitenkarte verloren hat dann die Initiative ergriffen hat bei einen gemeinsamen Modellfliegerkollegen nach meiner Mailadresse nachzufragen. Besser geht's nicht! :D

Viele Grüße
Martin

ppb
11.11.2013, 10:51
Das Ganze kommt mir sehr digital vor. Da gibt`s Diejenigen die Glück mit der Kommunikation usw. haben, und die Anderen die es halt nicht haben/hatten.
Da ich leider auch zu den letzteren gehöre, bleibt die Frage nach welchen Kriterien man zu den Glücklichen gehören kann. Sehr schade, aber ich habe mich dann für ein anderes Modell entschieden.

Die Kommunikation mit den Kunden (ob Bestand oder potentiell) sollte echt verbessert werden. Das Mails nicht immer ankommen ist mir bekannt und klar, aber für die Anrufer wäre ein AB schon kein Schaden. Der könnte einem dann auch sagen das z.B. wegen Krankheit gerade niemand zu erreichen ist.
Naja, ev. beim nächsten Mal.


patrick

Piegsa
11.11.2013, 13:41
Digital?????
Alles Blödsinn......

Zitat:
......... Vor allem da seit Monaten alles bezahlt ist und x-Mal der Versand versprochen wurde. Als ich dann "gedroht" habe, das Teil doch selbst abzuholen, da mir alles zu blöd wurde, hat sich herausgestellt, dass der Flieger nun doch nicht fertig ist und als "oberste Pendenz" bearbeitet werde. Es sei halt schwierig, da die Lüftung in der neuen Werkstatt Probleme mache...



Wenn ich was bezahle, dann kann ich doch davon ausgehen, dass ich was bekomme. Oder nicht?
Schöner Flieger aber sehr schlechte Firmenpolitik.

Habe ich bei den Tschechen nicht :):):):)

Jürgen

MightyMike28
11.11.2013, 14:08
Hallo zusammen

Da ich nun diese Lawine losgetreten habe, möchte ich mich nur noch einmal kurz zu Wort melden, dann soll der Ball bei Simon liegen: Es war und ist nicht meine Absicht, ein "Simon-Bashing" vom Zaun zu brechen. Das bringt uns alle nicht weiter. Simon bekommt von mir eine Chance, die Geschichte auszubügeln, es ist aber meinerseits definitiv die letzte, dann regelt das mein Anwalt und ich suche mir einen anderen Lieferanten. Positive Beispiele gibt es ja hier auch zur Genüge und tolle Flieger sowieso:). SW-Composite und auch Simon sind ja noch sehr jung, wenn ich mir das als gereifter 50+ erlauben darf. Jeder macht seine Fehler und hoffentlich seine Lernkurve durch. Und wenn er es nicht schafft, ist er schnell weg vom Fenster und geht in die Geschichte der gescheiterten Existenzgründungen ein. Ich bin schon etwas überrascht über die allgemeinen Reaktionen, ich dachte ich sei ein Einzelfall. Ich denke, Simon ist gut beraten, wenn er die Statements hier liest und sich wirklich überlegt, was er in Zukunft besser machen muss. Dass er Modelle bauen kann, daran habe ich keine Zweifel, der Beweis findet sich ja hier quer durch den ganzen Thread.

Schlussendlich entscheidet der Markt. Ein gutes Produkt allein garantiert längerfristig keinen Erfolg. Wichtig ist auch der gute Service und die Verlässlichkeit. Nur ohne gutes Produkt geht es auch nicht. Die Kombination macht's. Gutes Produkt und top Service, sprich, die Kunden ernst nehmen und auf ihre Bedürfnisse eingehen. Ich habe die Hoffnung auf Simon noch nicht ganz verloren und drücke ihm die Daumen, dass er die Kurve bekommt. Wenn ich als Jungunternehmer aber erfolgreich sein will, dann muss ich die richtigen Prioritäten setzen, andernfalls suchen sich meine Kunden ganz schnell andere Lieferanten, oder wie heisst es so schön: Es gibt noch viele Mütter, die auch schöne Töchter haben :cool:.

Gruss
Michael

smaug
11.11.2013, 16:13
Digital?????
Alles Blödsinn......


Digital? JA

Nach meinem Kenntnisstand war und ist sw-Composite ein Einmannbetrieb. Bei Unfall oder Krankheit steht also der ganze Betrieb still. Niemand da der z.B. Formen aufpoliert oder Warenlieferungen annehmen kann etc etc. Auch bei Umzug oder sonstigen Nebenaktivitäten bleibt ein Einmannbetrieb, aus Sicht des Kunden, stehen. Ist man sich dessen bewusst und berücksichtigt Nachfrage und Produktionsdauer einer E2 liegt es wohl auf der Hand das es zu Verzögerungen kommen kann.
Zugegeben, in Sachen Kommunikation ist Simon noch kein Meister und mit Auftragsplanung tut er sich offensichtlich nicht leicht. Gibt man jedoch klare Aufträge und definiert seine Erwartung so wird man mit etwas Geduld zu seiner E2 kommen, so meine Erfahrung. Belohnt wird man durch einen Handwerklich top gebautes Modell. Die E2 ist noch immer das beste Stück in meinem Rennstall.
Ich wünsche für Michael und Simon das die Geschichte rund geht und sw-Composite in der neuen Werkstatt die Firma weiter professionalisiert.

Gruess
Martin

Tofo
13.11.2013, 11:34
Nach meinem Kenntnisstand war und ist sw-Composite ein Einmannbetrieb. Bei Unfall oder Krankheit steht also der ganze Betrieb still. Niemand da der z.B. Formen aufpoliert oder Warenlieferungen annehmen kann etc etc. Auch bei Umzug oder sonstigen Nebenaktivitäten bleibt ein Einmannbetrieb, aus Sicht des Kunden, stehen.

Dann sollte man die Kunden aber von sich aus über die Verzögerung informieren (auf der Website oder Rundmail) und nicht darauf warten, dass sich die Kunden bei einem melden. Außerdem reden wir ja hier nicht über eine einmalige Verzögerung, sondern es ist ständig irrgendwas. Wenn aus einer Lieferzeit von 6-8 Monaten irrgendwann zwei Jahre geworden sind, platzt selbst dem geduldigsten der Kragen. :mad:
Simon macht hier auch noch einen riesigen Fehler, da er das Geld im voraus verlangt und dann über mehrere Monate nicht erreichbar ist und nichts liefert. Wir haben jedenfalls nach Drohung mit einem Anwalt das Geld und die Servos mit abgezwickten Kabeln wieder zurück bekommen.

Das war vor fast einem Jahr. Also die Lernkurve scheint sehr sehr flach zu sein, wenn ich hier die aktuellen Beiträge von MightyMike28 lese.
Daher kann ich nur jedem empfehlen die Finger davon zu lassen.

Grüße,
Thorsten

Marc K.
13.11.2013, 20:20
Klar das Simon einige Fehler gemacht hat, die man vielleicht anderweitig angehen hätte sollen. Das mit der Vorauszahlung des kompletten Kaufpreises find ich persönlich auch nicht gut. Jedoch muss sich ja jeder selbst über die Risiken im klaren sein. Eine angemessene Anzahlung wäre da evtl. besser angebracht. Vielleicht nehmt ihr mal persönlich Kontakt mit ihm auf (Handy) und findet zusammen ne passende Lösung.

Komisch das hier immer nur die kleinen breit getreten werden.
Ein Kollege von mir hat mit ner anderen namhaften Firma Probleme mit Ersatzteilen. Das kann meiner Ansicht auch kein Einzelfall sein kann. Jedoch wird das ganze hier nicht gleich alles breit getreten.

Tofo
15.11.2013, 00:20
Ich hatte nach längerer Zeit nochmal Kontakt mit Simon und möchte mein Posting weiter oben korrigieren. Fakt ist:

Wir hatten eine Energija bestellt. Die Lieferzeit hat sich aufgrund verschiedenster Umstände deutlich verzögert. Wir haben eine Anzahlung geleistet und Servos zum Einbauen geschickt. Die Lieferzeit hat sich wegen Lackproblemen dann weiter verzögert. Wir sind vom Kauf zurück getreten. Die Lackprobleme waren nach einiger Zeit gelöst und die Energija war fertig gebaut. Wir haben versucht wegen der außergewöhnlichen Wartezeit am Preis zu verhandeln. Haben uns letztlich gegen die Energija entschieden. Wir haben die Anzahlung und die Servos zurück erhalten.

Zeitraum knapp zwei Jahre.

Grüße,
Thorsten

Marc K.
15.11.2013, 19:24
Dann ist doch alles gut. Wartezeit ok. Wenn's Probleme gab und ihr wurdet darüber informiert, hat Simon doch alles richtig gemacht.
Ich würde auch nicht liefern, wenn die Qualität nicht stimmt. Preislich runter gehen, wegen der Lieferzeit?

DonM
20.12.2013, 11:16
Ich schlage mich noch mit den Settings rum und Teste noch so einiges bis es passt. Habe heute mal so 20 Gramm herausgenommen, jetzt ist es etwas besser bei Schwachen
Bedingungen aber der Durchzug will jetzt nicht so richtig.
Hier muß noch viel erflogen werden........;)

Gruß DonM.

Hallo ENERGIJA V2 Freunde,

meiner Meinung nach war der Durchzug im vergleich zu anderen Modellen etwas verhalten:(.
Ja, ich habe den Schwerpunkt weiter vor gesetzt bis ich bei fast 98mm;) angekommen bin.
Die ENERGIJA wurde etwas schneller aber immer noch Stumpf nach meiner Meinung:(.

Laut Bericht in der Aufwind ist der CG bei 103mm, wenn ich das so eingestellt hatte
mußte ich aber ordentlich Tiefe (1-2mm) dazu trimmen und sie lief trotzdem wie mit
gefühlter angezogener Handbremse. Ich mußte sehr Aufpassen das die Strömung nicht abriss.

Irgendwie hatte ich das Gefühl das die EWD zu groß ist, denn 3Kg Lebendgewicht
sollten doch recht lange Laufen können. Ein Anruf bei Simon ergab eine bestärkung meiner Meinung;).
Ich Denke es sind die Konstruktiven Vorgaben, hier darf nichts an den Formen verändert
werden weil es sich um Lizenzherstellung handelt. Das sollte man Wissen, also bitte nicht beim Hersteller Moppern ;) der muß die Vorgaben 1 zu 1 erfüllen.

Also habe ich die Bohrungen an der Stiftaufnahme im Rumpf versetzt und die EWD somit verkleinert;).
Das heißt der Flügel ist an der Nase der Profilanformung tiefer und die Wölklappen hinten steht oberhalb davon, mich stört das nicht. Da der Flächenverbinder im Rumpf schwimmend gelagert
ist, ist hier reichlich Platz die Stecker sind bei mir lose am Flügel und so brauchte ich den Schacht
nur geringfügig aufweiten.
Falls jemand wissen möchte wie ich es realisiert habe, ich werde da etwas
vorbereiten denn Fotos sagen halt mehr;)

Derzeit habe ich den CG auf 103mm das Leitwerk ist jetzt Neutral, die ENERGIJA läuft nach meiner Meinung jetzt erheblich besser.
Das Wetter läßt leider keine weiteren Flüge zu:cry: um noch mehr am Setting zu Feilen,
die tendenz ist aber klar zu erkennen wo es hingeht...;)

Simon fliegt selber bei 105 mm und da wir am Hartenberg fast immer viel weiter hinten Fliegen als die Herstellerangabe empfiehlt, ist da noch viel Luft ;) .


Euch allen Frohe Festtage und viel Wind aus der richtigen Richtung:cool:.

Euer DonM.

H.Brunke
20.12.2013, 17:58
Hallo Manfred

Wäre klasse, wenn du ein paar Bilder einstellen könntest. Würde mich interesieren.

Gruß Holger

Robert G.
20.12.2013, 18:29
Derzeit habe ich den CG auf 103mm das Leitwerk ist jetzt Neutral, die ENERGIJA läuft nach meiner Meinung jetzt erheblich besser.
Das Wetter läßt leider keine weiteren Flüge zu:cry: um noch mehr am Setting zu Feilen,
die tendenz ist aber klar zu erkennen wo es hingeht...;)


Hallo DonM,

wo stehen dabei die Klappen am Flügel?

donner53
20.12.2013, 22:28
Ein Anruf bei Simon ergab eine bestärkung meiner Meinung;).
Ich Denke es sind die Konstruktiven Vorgaben, hier darf nichts an den Formen verändert
werden weil es sich um Lizenzherstellung handelt. Das sollte man Wissen, also bitte nicht beim Hersteller Moppern ;) der muß die Vorgaben 1 zu 1 erfüllen.



..... dem muss ich klar aus drei Gründen wiedersprechen.

a) Ist die Energija V2 als F3B Modell konzipiert, die 4 Aufgaben zu erfüllen hat.
1) Hochstart 2) Zeitflug 3) Streckenflug 4) Speedflug.
Daran ist zu erkennen, das das Auslegungsmaximum nicht auf "rumballern am Hang" liegt, sondern max 30% darauf gerichtet sind.

b) Korrekt, Im Bereich des 105er Schwerpunktes muss das Höhenruder leicht auf Tiefe stehen. Das ist so richtig und auch so gewollt.
Ich gehe mal davon aus, das Du den schweren aufballastierten Flieger ausgewogen hast und dir nicht eine Schwerpunktverschiebung durch
Ballastieren einfängst...

c) würde mich interessieren, woher Du Deine Informtionen bezgl. "Lizenzbau" usw. hast.
Lizenzbauten können es nicht sein, da ich auf meinem Kontostand keinerlei positive Veränderung durch Simon feststellen kann.
Die Wahrheit ist, das Simon unsere Urmodelle gekauft und damit alle Rechte dran erworben hat. (Sprich er kann ändern...)

Soweit so gut.... ich empfehle die EWD dort zu lassen wo sie ist, sehr dezent Snap Flap zu verwenden und das Höhenruder leicht auf Tiefe im Normalflug stehen zu haben. (minimal)

Gruss Sven

www.formenzauber.de

donner53
20.12.2013, 22:40
Um ein wenig von Simons Geschäftspolitik weg und wieder zum Modell hinzukommen hier einmal
die Vorstellung des Elektro Nasenkonuses für die E2/3. (unser Winterprojekt)

Derzeit sind die ersten Flieger in der Fertigstellung bzw. gerade eingeflogen.

Rumpfboot absägen, E-Konus aufkleben und fertig ist der Winter-Zeitvertreib.
Und nein, der Rumpf hat keinen Ölkühler oder Pickel auf der Nase.
Der Buckel dient für die Kabel-Führung des Aussenläufer Motors.
Der Rumpfquerschnitt ist also für den E-Flieger nicht aufgedickt.....
4S 2600 im Rumpf vor dem Verbinder....

1093344

Gruss Sven

www.formenzauber.de

Robert G.
21.12.2013, 12:30
..... dem muss ich klar aus drei Gründen wiedersprechen.

a) Ist die Energija V2 als F3B Modell konzipiert, die 4 Aufgaben zu erfüllen hat.
1) Hochstart 2) Zeitflug 3) Streckenflug 4) Speedflug.
Daran ist zu erkennen, das das Auslegungsmaximum nicht auf "rumballern am Hang" liegt, sondern max 30% darauf gerichtet sind.




Genau da liegt das Problem wenn Modelle "Zweckentfremdet werden. Wer primär am Hang fliegt sollte besser zu "F3F-Konstruktionen" greifen.
Die verstärkte Version der Energija V2 wird für den rauhen Einsatz gebaut, bleibt aber eine F3B-Konstruktion.

smaug
22.12.2013, 19:30
Hallo

So Spontan fällt mir gerade keine "F3F-Konstruktionen" ein welche sich am Hang auffällig besser oder geeigneter als ein F3B'ler präsentiert. Das F3B Konstruktionen noch immer bei F3F ganz vorne auf den Ranglisten anzutreffen sind ist auch nicht neu.
Die ENERGIJA V2 ist hier eigentlich keine Ausnahme und ist aktuell auf Niveau der Topmodelle. Zumindest meine Erfahrungen mit der E2 sind diesbezüglich sehr zufriedenstellend. Meine E2 hat Durchzug, beschleunigt schnell und weisst eine top Wendeperformance aus. Alles in allem noch immer mein bestes "Pferd" im Stall. Das der Flieger bei CG 98 etwas "stumpf" ist kann ich mir gut vorstellen, ist aus meiner Sicht jedoch dann deutlich zu kopflastig. Ein, zwei Zacken Tiefentrimm habe ich nicht nur bei der E2 sondern bei fast allen F3B/F Fliegern getrimmt. Bei CG 103 ist die E2 sehr ausgewogen und fern von Abrissen. Ich denke der eine oder andere sollte mal seine CG Wiegemethode prüfen.

Gruess
Martin

DonM
22.12.2013, 19:59
Genau da liegt das Problem wenn Modelle "Zweckentfremdet werden. Wer primär am Hang fliegt sollte besser zu "F3F-Konstruktionen" greifen.
Die verstärkte Version der Energija V2 wird für den rauhen Einsatz gebaut, bleibt aber eine F3B-Konstruktion.


Es ist die HANFLUG / DS Version und die sollte man schon dementsprechend betreiben können ;) . Ausserdem steht das ja auch
auf der Homepage : http://www.sw-composite.de/version___hangflugxds.html

Also liegt hier ja auch keine "Zweckentfremdung" vor :rolleyes:


Wenn ENERGIJA draufsteht, sollte Energie.... Ja auch abrufbar sein und das macht sie jetzt:cool:,
natürlich jeder so, wie er mag.

Frohes Fest an Alle.

Gruß DonM.

DonM
22.12.2013, 20:24
b) Korrekt, Im Bereich des 105er Schwerpunktes muss das Höhenruder leicht auf Tiefe stehen. Das ist so richtig und auch so gewollt.
Ich gehe mal davon aus, das Du den schweren aufballastierten Flieger ausgewogen hast und dir nicht eine Schwerpunktverschiebung durch
Ballastieren einfängst...

Soweit so gut.... ich empfehle die EWD dort zu lassen wo sie ist, sehr dezent Snap Flap zu verwenden und das Höhenruder leicht auf Tiefe im Normalflug stehen zu haben. (minimal)

Gruss Sven

www.formenzauber.de

Hallo Sven,

Danke für die Erläuterung. Ich hatte meine Leer mit 3030gr. Fluggewicht ausgewogen und auf 100mm eingestellt gehabt und mußte auch
hier schon 0,5-1mm Tiefenruder beimischen. Jetzt habe ich ca. 103 - 104 mm und ganz leicht ( 2 Clicks ) Tiefe dazu. Die Profilanformungen
hatten am Leitwerk sowie am Flügel Formschlüssig gepaßt. Jetzt steht die Hinterkannte der Wölbklappe ca. 1-1,5mm höher als die Wurzelrippe,
alle KLappen stehen auf Neutral.

Wie weit sich jetzt der CG verstellt wenn ich die Ballastkammern Voll mache, habe ich noch nicht gemessen.
Wie ist deine Empfehlung dazu ?

Gruß DonM.

FX2000
04.02.2014, 22:27
Hallo,

hat jemand schon mal im Seglerrumpf Zellen der Größe 18650 eingebaut und könnte evt. mal ein Bild vom Ausbau einstellen?

Passen 2 Zellen parallel angeordnet in den Rumpf rein? oder nur inline gelötet?

Herzlichen Dank vorab!

Gruß
FX

Mich4
04.02.2014, 22:42
Hey die Zellen passen nur Inline, Ich Empfehle einen LRP 2S V-Tech Akku 2400 mah dieser passt perfekt!!!!
http://http://www.lrp.cc/de/produkte/vtec-akkus/empfaengerakkus/produkt/lipo-rx-pack-23a-straight-2400-rx-only-74v/details/ (http://www.lrp.cc/de/produkte/vtec-akkus/empfaengerakkus/produkt/lipo-rx-pack-23a-straight-2400-rx-only-74v/details/)
Gruss

FX2000
04.02.2014, 22:57
Danke für den Tip, aber ich will 18650 einbauen, die hier..NCR Panasonic PF 2900 mAh (http://www.akkuteile.de/panasonic-ncr18650pd-a-2900mah-3-7v/a-100634/)... ;) Und Inline ist gar nicht mal zu uninteressant, da auf der hinteren Zelle dann ggf. das Vario Platz nehmen darf.... BEC oder so was brauch ich nicht, mach HV Servos rein!

Daher nochmals mein Anliegen... wer hat mit den 18650 Erfahrung und kann ein aussagekräftiges Bild einstellen? Danke vorab!

Gruß
FX

FGTH
05.02.2014, 13:03
Hallo FX,

die 18650er Zellen passen natürlich parallel in den Rumpf. Nur geht dann die Haube nicht mehr drüber!
In meiner alten E2 habe ich noch die alten Konionzellen ( 26650 ) mit 2600mAh inline mit BEC ohne Probleme verbaut. Der neue Rumpf wird mit den dünneren Zellen mit 18 mm Durchmesser inlineverlötet ausgerüstet.

Gruß
Frank

Habu73
05.02.2014, 14:51
Hi Stefan,

lange her! Die 18650er Zellen sind für die schlanken f3x Rümpfe meiner Meinung nach optimal. Inline bringst du die
optimal vorne rein, und hast vor den Servos& Empfänger noch etwas Höhe für Vario, Spannungsregler ect..
Ich benutz(t)e die Konion 1600 mAH, LiFe A123 1100 er, und Konion 2250 er. Beim C hab ich auch mal 2Stück mit 2600 mAh mitgenommen, aber noch nicht getestet. Mit den Zellen kennst du dich ja sicher bestens aus, ich nehm die nur noch, da super Format, temperaturstabil und völlig problemlos in der Handhabung. In Zukunft dann mit HV Servos direkt, perfekt!

Grüsse T

FX2000
06.02.2014, 20:02
Hi Frank,

passten dann noch ohne Probleme der Empfänger (Futaba 8k) zwischen Akku und Servos?

Hi Thomas,

ja, echt schon ne Zeit her!

Gruß FX

DonM
09.03.2014, 19:22
Hallo zusammen,

ist schon etwas Eng da vorne. Ich habe den LRP Lipo mit 2400 mAh Link ist weiter oben.

Hier ein Bild vom Einbau.

1130804

Gruß DonM.

FX2000
12.03.2014, 23:16
Tag,


endlich gehör ich vollständig auch zum E2 Club... ;)

Fehlt nur noch der Seglerrumpf!

1132251

1132250

more pic´s coming soon

Gruß
FX