PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dynamix-Vergaser, Spritanschluß



franjo
19.03.2004, 09:42
Hallo,
seit einiger Zeit bin ich Besitzer eines neuen Webra 80-F-Racing mit Pumpe und Dynamix-Vergaser. :)

Beim Einbau dieses Motors und der Montage des Vergasers in einem KARAT von Ewald Trumpp bemerkte ich, dass die Kraftstoffzuleitung, das Teil wo der Schlauch drauf kommt, stur :o in Richtung Flugrichtung zeigt. (Ursprünglich sollte ein anderer Motor dort seinen Dienst verrichten. Ansonsten wäre mir das schon früher aufgefallen.) ;)

Wie kann ich das ändern? Den Düsenstock habe ich schon abgebaut und (fast) alles mögliche versucht. Der Stutzen zeigt weiterhin nach vorne.

Gibt es da Tricks oder Hinweise, die ich noch nicht kenne? :rolleyes:
Ist es beim Dynamix-Vergaser für den sauberen Lauf und für die optimale Leistung wichtig, zu welcher Seite z. B. die Düsennadel mit Spritanschluss zeigt? :rolleyes:

Wer kennt/fliegt diesen Motor und kann mir Werte und Erfahrungen nennen/schreiben bzgl. Resorohrlänge (Greve-Rohr), Kerze und Luftschrauben?

RSO
19.03.2004, 10:10
Hallo Franz-Josef,
ich habe den Motor früher im Matador geflogen.
Einen alten FMT-Artikel über die Konfiguration
Reso, Sprit, Kerzen kann ich Dir mailen.

Im Dynamixvergaser gibt es ein Röhrchen welches
auf keinen Fall verdreht werden darf.

Gruss, Raimund

PeterPan
06.01.2010, 21:58
Hallo Zusammen

Wer hat denn noch alles Erfahrung mit diesem Motor (WEBRA 80F).Ich muß leider aus Mangel an Ersatzeilen meinen Speed 61 LS auf den 80F umbauen und hätte gern mal gewußt wie ihr mit dem Motor zufrieden seid. ;) Arbeiten wird er in einer Matador, am liebsten mit dem alten Graupner Reso und der gleichen Abstimmung.:confused:

Danke schon mal für die zahlreichen Tipps :D

Gruß Peter

christian caldr
07.01.2010, 09:54
Einer der besten Motoren in der Hubraumklasse bis 15ccm.

super Gasannahme über den gesammten Drehzahlbereich, sehr präzise zu Regeln am Knüppel, extrem zuverlässig.

kommt komischerweise schon mit nur 10% Nitro aus (im Sommer lieber 15).
bedingt zu allen anderen Motoren wie OS oder Yamada wo 30-50% nötig sind(hanno Spezial usw.-die Wettbewerbsmotoren halt) ein echtes Sparwunder.

Einzig durch die Pumpe ist bei hängendem Einbau die Starttechnik von Hand ausschlaggebend ob das teil versäuft oder anspringt,- kostet nen bissl Übung, aber wenn mann einmal den Bogen raus hat funzts immer.

vom Starter hab ich wegen der ABC Garnitur immer abgesehen, war mir persönlich zu heftig für den Flieger/Motor.- auch von hand schafft mann locker den Motor sogar in einer Minute anzubekommen (bei jedem Wetter !).

MFg,Chris

PeterPan
09.01.2010, 21:41
Hallo Chris

Danke für die Antwort. Präzise und knapp so wünscht man sich das :D

Gruß
Peter