PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Composit Extra 2,60 cm



Frank
31.03.2004, 23:37
Hallo,

da es ja bei der 2,30 m Version ein Problem gab und es hoffentlich beseitigt wird/ist (...) möchte ich mal an dieser Stelle zur 2,60 m Version etwas sagen oder auch fragen !

Composite gibt die Extra mit 10 - 11 kg Gewicht an, das mit einem DA 100, denn dafür soll diese ja gebaut worden sein !

Jetzt meine Frage, wer hat es bisher geschafft den Flieger mit 11 kg zu bauen ??

(...)
Verstoß gegen Forenregel 1.1 und 1.5.
Bitte halte Dich an die Forenregeln!
RCN-Team

Evtl. mit dem neuen BME Motor und Lipo´s und CFK-Haube und und und !

Gruß
Frank

[ 01. April 2004, 15:52: Beitrag editiert von: RCN-Team ]

PW
01.04.2004, 07:18
Hallo Frank,

ein Kollege (James Metternich) von R. und A. Brömer aus berlin hat die Shulmann 2,6 m auf ca. 10,7 kg gebracht mit einem ZDZ 80 Einzylinder.

Ansonsten vom Gewicht mit einem 100 ccm Boxer sind zwischen 11,5- 12 kg machbar.

Der BME ist sicherlich äussert leicht; allerdings könnte es Schwerpunktprobleme geben. Mit Lipo Akkus ist auch noch Gewicht zu sparen.Wer anstatt der Klarsichthaube eine Kohlefaserhaube macht, kann ferner ca. 200 g sparen.

Gruss

Peter

Frank
01.04.2004, 09:01
Hallo Peter,

ich kann das zwar nicht glauben, aber muß es mal so hin nehmen !

Randolph´s Extra (deine Ex) wiegt auch knapp über 12 kg
und das war noch die FC-Version, die wie ihr selber mal gesagt habt, etwas leichter ist als die aktulle vom Comp. !

Wie James auf das Gewicht kommt, ist nicht nach zu vollziehen, allerdings hat er eine CFK-Haube drauf und nicht den Motor verwendet, den Composit vorschlägt ! Vieleicht hat er ja auch Dinge in dem Flieger gemacht, die der Haltbarkeit schaden könnten, keine Ahnung !! Oder er hat einfach das Glück gehabt und eine leichte Extra bekommen !

Wenn es kein Voll-GFK-Flieger wäre, der eigentlich fertig ist,sondern ein Bausatz an dem ich noch alles selber machen muß, dann kann man sich immer über die eigene Bauausführung und das Endgewicht streiten, in dem Fall aber nicht !

(...)

siehe oben!

Sag mir doch mal ehrlich Peter, ob man einen starken Unterschied zu 12 oder 13kg bei der Extra im Fluge bemerkt ?

Denn ich werde langsam Verrückt mit der ewigen Erbsen zählerei und jedes Teilchen auf die Wage legen !

Gruß
Frank

[ 01. April 2004, 15:57: Beitrag editiert von: RCN-Team ]

Armageddon
01.04.2004, 09:17
Hallo Frank,

kannst Du mal ne Gewichtsbilanz hier reinstellen, also die Einzelgewichte aufzählen?

Ich plane dasselbe Modell mit nem ZDZ-100 auszurüsten und wüsste gerne schon vorher, was da gewichtsmässig auf mich zukommt.

Gruß Kai

Sascha Bressler
01.04.2004, 09:43
Hi,

meine Extra wird mit 3W 100 und
normalen 2100 Twicell auf etwa 11,7 KG
kommen.

Ist die FC wirklich leichter als die C-ARF ???

PW
01.04.2004, 09:47
Hallo Frank,

Du hast doch Kontakt zu R. und A. Brömer. Rufe beide bitte an an frage sie wegen des Gewichtes des Modelles von J. Metternich.

A. Brömer hat mir gearde noch telef. das Gewicht 10,8 kg (bei James Metternich) bestätigt.

A. Brömers eigene 2,6 Extra (Shulmann Design) mit den DA-100 wiegt 11,6 kg und zwar mit normalen Akkus (hat er mir auch gerade am Telefon gesagt).

Also wenn man Lipos einsetzt oder Tadiran Akkus oder Powerfligt Akkus, kann man noch mindestens 200-300 g beim den Empfangsakkus und dem Zündungsakku rausholen.

Meine Extra hatte auf meiner Waage mit den entsprechenden Powerflight Akkus knappe 11,5 kg. R. Brömer hat nun andere Akkus drin als ich.

Ein 1600 TADIRAN Akkus wog seinerzeit 88 gr !!! Der 800 mA Zündungsakku nur 33 gr. Die Powerflight Akkus sind nur geringfügig schwerer.

Bei einem 3 m Modell haben die TOC Piloten mit diesen Akkus in Relation zur NC Akkus ca. 600 g an Gewicht aus einem Flieger rausgeholt ( 2 x Empfängerakku, 1 x Zündungsakku).

Die Shulmann Extra von A. Brömer war von den Komponenten leichter als meine Royal Jordanien Extra, die noch von Fiber Classics gebaut wurde.

Mit einem ZDZ 100 sind mit normalen Teilen 11,5 kein Problem. Es hängt aber immer auch sehr davon ab, wie man den Rest baut und was man so alles in den Flieger verbaut (also z.Bsp. welche Akkus und welche Kapazität oder die Gewichte der Dämpfer etc.).

Gruss

PW

Frank
01.04.2004, 11:39
Hallo Peter,

naja, wie auch immer, ich schaffe es sowieso nicht in die 11 kg Grenze zu kommen, da ich alles noch lackiere !

Aber ein Freund von mit hat die Shulmann, er kommt aber auch nicht unter 12,5 kg, seltsam seltsam !!

Aber, nochmal die Frage, merkt man bei der Größe 1kg mehr ?? Wenn ja, doch sicherlich nur bei der Landung, oder ??

Gruß
Frank

Markus Richter
01.04.2004, 18:34
Hallo,
ist zwar etwas "offtopic",aber in diesem Zusammenhang vielleicht ganz interessant(wenn nicht,kurz Bescheid geben und ich nehme den Beitrag sofort raus...).Ich habe heute meine Voll-GFK Velox Revolution
eingeflogen.Dieses Modell hat ca.2,55m Spannweite
und wiegt flugfertig trocken 10,1kg(wird vermutlich keiner glauben... :) ) mit folgender Ausstattung:
-wie gesagt Voll-GFK(Herex,Vakuum)
-alle Oberseiten von Flächen und HR;Rumpf und Anbauteile kpl.2k-lackiert(uni,ohne Klarlacküberzug)
-Kohlehaube,die allerdings hier serienmäßig ist
-ZDZ 100 NG
-2 Krumscheiddämpfer mit Stahlkrümmer
-750ml PET Tank mit "Richterverschluß")
-PUN-Schläuche
-Motor starr montiert
-24/12 Mejzlik Dreiblatt(wiegt 310 Gramm)
-DPSI RV mini mit 1500er Lipoly(insgesamt also 3000mAh an Bord)
-800er NiMh für die Zündung
- 7 JR 8511
-1 JR 4041
-Alurohr(Kohle wäre 100gr leichter)
-Beim Bau Gewicht gespart ,wo es nur ging...

Ich werde das Modell demnächst mal mit nur einen 8511 pro Querruder testen.Sollte auch reichen.Dann liegt das Gewicht bei ca.9,9kg(2 Servos incl.Anlenkungen,Kabel...weniger).
Gruß
Markus Richter
PS Wie dauerhaft bzw. robust die Kiste ist,kann ich nach 3 Flügen natürlich noch nicht sagen ...
http://www.rc-network.de/upload/1080837503.JPG
http://www.rc-network.de/upload/1080837559.JPG

[ 01. April 2004, 18:48: Beitrag editiert von: Markus Richter ]

Roland Schmitt
01.04.2004, 20:51
und was kostet der Vogel?

Gruß
Roland

Markus Richter
01.04.2004, 21:09
Hallo Roland,
ich schicke Dir den,meiner Ansicht nach, sehr günstigen Preis per email,da ich glaube,daß er in diesem Thread nichts verloren hat...
Gruß
Markus

[ 02. April 2004, 08:49: Beitrag editiert von: Markus Richter ]

Nussy-Jet
01.04.2004, 21:57
@all.
Ich habe mal meine Extra in Einzelteilen auf die Waage geschmißen.
Rumpf (3w100QS mit 2Dämpfer und 25X12 3Blatt Melzlik Latte / MZ Rauchanlage mit Tank und 4x1000er Akku / Power Box 40/16 / 2x 4x1950er Akku / 4x1400er Zündakku / Empfänger SMC20DS / 3X 8411 auf Seite / Fahrwerk und der ganze Rest : 9480 gramm
Höhenruder mit 1x 8411 : li 310g / re 307g
Fläche mit 2x 8411 : 1420g li + re
Steckung für Höhe : 52g
Gibt zusammen 12,9kg
Merken tut man das Gewicht nur beim Landen. Und das ist halt Übungssache. :D :D :D
Wolfgang

[ 01. April 2004, 21:58: Beitrag editiert von: Nussy-Jet ]

Markus Richter
01.04.2004, 22:22
Hallo Wolfgang,
weißt Du vielleicht ,was die kpl.Rauchanlage wiegt?
Gruß
Markus
PS:Rumpfgewicht Velox incl.Alurohr 8180gr
Fläche li.mit 2x 8511 964,3gr
Fläche re.mit 2x 8511 972,8gr
zusammen 10117,1gr plus Kabelbinder zur Flächenbefestigung ;)

Randolph
01.04.2004, 23:29
Hallo Frank,

die von Peter angegebenen Gewichte stimmen!
Ich verwende jetzt 2x5 Zellen 2100 in der Größe Sub-C incl. Powermanagement-System von Engel-Modellbau.
James Metternich und ein weiterer Club-Kollege von uns haben die CARF 2,60 Version auf ein ( Trocken-Abfluggewicht) von ca. 10,7 bis 10,8 Kg. gebracht. Das ist Fakt!
James hatte hier sogar noch etwas „Pech“! Der Bausatz von Ihm war insgesamt ca. 130 –150 gr. schwerer, als der von Andi und unserem anderen Club-Kollegen!
James hat eine neue Motoraufhängung für Seinen ZDZ-80 erdacht. Einfach genial! Die Gewichtsreduktion egalisierte das Bausatz-Mehrgewicht.
Als Antrieb verwenden beide meiner angesprochenen Club-Kollegen einen ZDZ 80 mit einem extra großen Krumscheid-Resotopf. ( Nicht Resorohr )
Mein Bruder Andreas setzt den DA-100 mit KS-Resodämpfern ein.
Servus: Graupner 8311/8411, oder High-Tech.
Akkus: 2x4 Zellen NiMh 2100`er Sub-C Klasse.
DD-Versorgung: Fa. Garten, oder PMS-System.
Zündungsakku ..? Weiß ich im Moment nicht genau. Müsste aber in der Grössenordnung eines 4-Zelligen 2100 NiMh Twicell liegen. Kann aber gerne nachfragen.

Die "Jungs" haben sich extreme Mühe gegeben und mit jedem Gramm gegeizt.
Keine Nachlackierung, aber auch kein Eingriff an festigungsmechanisch wichtigen Stellen!
Für eine Gegenüberstellung der Flugeigenschaften beider Versionen ( DA kontra/pro ZDZ 80 ), ist es allerdings noch zu früh. Die Motore sind noch nicht frei und der Adrenalin beim fliegen noch zu spüren ...! Obwohl beide Versionen schon mit dem Seitenleitwerk in Ameisenkniehöhe ......!
Positiv für den ZDZ: Es entfällt systembedingt ein Krümmer, ein Resotopf, eine zusätzliche Halterung, das Gewicht einer DD-Zündung, Kosten, problemloser Motorlauf im Zwischengasbereich .....etc.!
Pro DA: Vibrationsarmer Lauf, mehr Leistung am Propeller, eben 11,6 Kg. zu 10,7 bis 10,8 Kg. Abfluggewicht.
Ach ja, das neue CARF-Fahrwerk hält ohne Probleme und ist mit weiteren ca. 120 gr. leichter, als Deine und meine Variante. Dazu kommt noch die CFK-Haube, die wiederum deutlich an Gewicht spart. Incl. der nur 2x4 Zellen-Theorie ( noch mal gute 100 gr. ) sind Sie dann auf das Gewicht gekommen.

Viele Grüße,
Randolph

P.S. Habe meinen BME-110 Extrem bekommen! Weitere Infos per Mail! :eek:

[ 02. April 2004, 21:03: Beitrag editiert von: Randolph ]

PW
02.04.2004, 08:29
Hallo Frank,

Du hast sicherlich recht, dass 10-11 kg laut Herstellerangaben nur schwer zu machen sind, aber wie Randolf mitgeteilt hat, ist es bei James Metternich gelungen.

Ansonsten - so sage ich es den Kunden in der Hotline - sind Gewichte von 11,5-12 kg realistisch. Dieses ist ja wie sich oben gezeigt hat, auch machbar un dzwar sogar mitnormalen Akkus.

Mit einem Powerflight Akku oder Lipo läst sich noch Gewicht sparen.

Klar, wenn Du alles lackierst, kommt einiges an Mehrgewicht zusammen.

Gruss

PW

Nussy-Jet
02.04.2004, 08:31
Hallo Markus.
Gewicht der Rauchanlage kann ich nur schätzen. MZ Pumpe, 750mlTank ein paar Schläuche und der akku. Dürfte sich so zwischen 400-500 gramm bewegen.
Schlagt mich wenn ich daneben lieg. :D :D
Wolfgang

PS: ich hab ja noch das Gasservo vergessen.

[ 02. April 2004, 08:32: Beitrag editiert von: Nussy-Jet ]

Markus Richter
02.04.2004, 08:45
Hallo,
bzgl.Lackierung bei Voll-GFK(sorry,wieder offtopic).Da bei guter Bausatzqualität das Spachteln,Grundieren und Füllern weitgehend entfällt,empfinde ich das Mehrgewicht als nicht so extrem.Die Fläche meiner Velox(Spw.ca.2,55) wurde auf der Oberseite dreifarbig lackiert(plus ein goldener Streifen aus Klebefolie).Mehrgewicht dadurch 39,2gr(gewogen auf einer absolut präzisen Lackwaage).Schwerer wirds natürlich,wenn dann noch mehrmals dick mit Klarlack "versiegelt" wird.
Gruß
Markus

[ 02. April 2004, 08:45: Beitrag editiert von: Markus Richter ]

foka4
02.04.2004, 09:22
Hallo Randolph,

die Motoraufhängung des ZDZ80 Einzylinders in der 2,6m Extra würde mich sehr interessieren (siehe meine eigene im Extra 2,3m Beitrag).
Ist es möglich darüber Informationen und Bilder zu bekommen ?

AndreCH
02.04.2004, 13:05
Hallo PW,

was für einen 2-Blatt Propeller empfiehlst Du für diese Extra, zusammen mit dem DA-100 mit Topfdämpfern?

Gruss André

Andreas Bömer
02.04.2004, 14:23
Hallo Andre,
ich habe mittlerweile die ganze Palette von Engel durch, folgende Props kann ich uneingeschrängt empfehlen:
Engel Dreiblatt 25 x 12 (6.200 U/min)
EngelZweiblatt 27 x 12 (6.500 U/min) ...TOC Sound
Engel Zweiblatt 26 x 14(6.200 U/min) ...sehr leise und viel Dampf

Andere Latten habe ich auch probiert, aber die Lautstärke und der Grip haben mich bei den Engel Latten überzeugt.

Hoffe das hilft Andreas

PW
02.04.2004, 15:10
Hallo Andre,

da ist mir der Andreas zuvorgekommen; kann mich da nur anschliessen.

Gruss

PW

WUEAND
03.04.2004, 16:21
Hallo Leute,
leider etwas verspätet, komme aber gerade erst von einer Geschäftsreise zurück!

Ich komme mit Lipos/DA 100/8411/8511/DPSI RV mini nicht unter 12,5kg!!! Warum soll ich eine CFK Haube einbauen (für viel Geld) wenn die Werbung für die Maschine mit dem DA 100 10-11kg verspricht (danke Peter für den Tip mit der Haube!). Als ich meine ersten "Wiegeversuche" gemacht habe bin ich schon ziemlich erschrocken und war enttäuscht. Was mich auch stören würde ist wenn es wirklich größere Unterschiede in den Gewichten der Teile gibt (kann ich nicht beurteilen da ich bisher nur eine gekauft habe). Ich würde die Teile ja gerne wiegen bevor ich sie mitnehme, doch das dürfte sich durch den Direktvertrieb (aus Thailand) etwas schwierig gestalten. Wenn die Gewichte wirklich so unterschiedlich wären gäbe es ja wieder Leute die eine Niete gezogen hätten???

Naja, ich wills nicht übertreiben. Trotzdem bin ich enttäuscht dass ich weit von den von Euch erzielten Gewichten weg bin!!!

Nochmal zur Frage von Frank an PW:
Peter, Was meinst du zu der Maschine mit 12,5kg. Wie wird sie mit dem Gewicht gehen.

Viele Grüße und schönen Samstag noch
Andreas

PW
03.04.2004, 17:21
Hallo Andreas,

der Flieger geht auch ohne Probleme mit 12,5 kg.

Aber wie Du von anderen Modellfliegern hier vernommen hast, liegen die Gewichte mit einem 100 ccm (DA oder 3W) bei ca. 11,7 kg.

Ich sagen den Kunden immer: Zwischen 11,5 und 12 kg ist realistisch.

Das Flieger auch mal im Lieferzustand vom Gewicht unterschiedlich sind, ist doch auch verständlich: Ist eben alles Handarbeit.

Das was ich gesehen habe war max. 200 g mehr oder weniger bei allen Komponenten zusammenaddiert. Ich meine, dass ich ein super Wert.

Gruss

PW

Frank
04.04.2004, 11:01
[ 04. April 2004, 21:42: Beitrag editiert von: DÜF ]

WUEAND
04.04.2004, 12:55
Hallo Peter,
danke... du beruhigst mich wieder mit den 12,5kg.
Was die Herstellerinformationen (Gewicht) anbelangt möchte ich mich ganz klar Frank anschließen. Eine realistische Angabe würde da sicher zu mehr Zufriedenheit und weniger hohen Erwartungen führen.
Frank: auch ich hätte mich mit dem heutigen Wissen vielleicht für eine leichtere Alternative entschieden.

Trotzdem werde ich sie jetzt fertigstellen und nach dem Erstflug wissen wie sie geht. Mehr kann ich ja jetzt eh nicht tun!

Frank: Von der 2,6m EA von Mod. Ulrich hab ich auch schon gehört. Die soll ja suuuuper leicht sein!!!

Viele Grüße
Andreas

PW
04.04.2004, 13:11
Hallo,

in meinem Testbricht über die 2,6 m (damals noch im Vertrieb von der Vertriebs GmbH) hatte ich bereits klipp und klar mitgeteilt, dass das Gewicht 10-11 kg kaum zu erreichen ist.

Wie bei James sind mit dem ZDZ 80 eben unter 11 kg drin, ansonsten zwischen 11,5 - 12 kg. Dass ist das, was ich auch potentiellen Kunden mitteile.

Man muss auch eines sehen:

Die C-ARF ist ein enormer Brocken und z.Bsp. in keinster Weise mit der Ulrich Extra oder z.Bsp. der 2,5 m Delro Raven zu vergleichen. So ist/war meine RAVEN fast 2 kg leichter als die Extra von C.-ARF, da wog der fertige Flügel 700 g. Aber wenn man die beiden Flieger nebeneinander stellt, dann sind dieses nicht nur 10 cm mehr/weniger Spannweite, sondern zwischen den beiden Modellen liegen Welten.

Gruss

PW

Daniel Just
04.04.2004, 14:32
Original erstellt von PW:

Die C-ARF ist ein enormer Brocken und z.Bsp. in keinster Weise mit der Ulrich Extra oder z.Bsp. der 2,5 m Delro Raven zu vergleichen.Also das mag ich nicht so recht glauben. Wird an den gängigen Extras soviel "interpretiert", was die Maße angeht, dass man zwei 2,60m Extras nicht miteinander vergleichen kann?

Grüße,

Daniel

[ 04. April 2004, 14:33: Beitrag editiert von: Daniel Just ]

Frank
04.04.2004, 15:50
Hallo Peter,

da muß ich dir unbedingt Recht geben, unsere Extra ist wirklich ein Brocken, da sieht die 2,50m Delro Raven wie ein Spielzeug gegen aus !

Die 2,60m Extra von Ulrich habe ich noch nicht live gesehen und kann dann natürlich nicht vergleichen !

Schöne Grüße

Frank

[ 04. April 2004, 21:49: Beitrag editiert von: DÜF ]

Randolph
04.04.2004, 16:32
Hallo,

zum letzten Beitrag von DÜF ist nichts hinzuzufügen. Recht hat Er.....!

Grüße,
Randolph

[ 04. April 2004, 16:37: Beitrag editiert von: Randolph ]

Roland Schmitt
04.04.2004, 20:24
Ernsthafte Frage: Wofür ist das niedrigere Gewicht gut? Also, ist es nur für Torquen und 3-D extremst wichtig, oder geht der Vogel bei dem höheren Gewicht auch bei ganz normalen Figuren, Start- und Landungen soviel schlechter? (Das es bei einem TOC oder F3A-X Piloten eine Rolle spielt ist mir schon klar, mir geht es aber mehr um den anspruchsvollen "Normalflieger").

Gruß
Roland

Frank
04.04.2004, 20:43
Hallo Roland,

es hat immer Vorteile, wenn der Flieger schön leicht ist !

Gruß
Frank

[ 04. April 2004, 21:36: Beitrag editiert von: DÜF ]

WUEAND
04.04.2004, 20:50
Hi Frank und Randolph,
da schließ ich mich Euch doch liebend gerne an! Einfach die realen Gewichte angeben und niemand macht Probleme oder ist enttäuscht!

Gruß Andreas

Frank
05.04.2004, 06:35
Hallo Gerhard,

ist ja sehr Interessant ! Welche ist nun 1 kg schwerer ? !!

Seltsam Seltsam !!

Gruß
Frank

[ 05. April 2004, 07:40: Beitrag editiert von: DÜF ]

WUEAND
05.04.2004, 09:09
Hallo Gerhard,
das ist sehr aufschlußreich... soweit ich mich erinnere war doch auch die von Peter getestete Maschine noch von FC.
Bei meiner (vom August 2003) sind nur als Beispiel die Flächen (Shulman Finish) jeweils über 1400g schwer... ich habe leider nicht alle Teile im Urzustand gemessen. Die anderen Teile kann ich nicht mehr realistisch messen da ich schon Ruderhörner, Rumpfspanten etc. eingeharzt habe. Trotzdem wäre deine Tabelle ein Indiz für die auftretenden differenten Gewichtsangaben!

Sind deine beiden Modelle aus der Tabelle schon fertig gefinisht???

Viele Grüße
Andreas

Roland Schmitt
05.04.2004, 09:14
Diese Differenz wundert mich ja nicht wirklich. Im Ausland zu produzieren ist ja soviel "besser"...... Aber so langsam werden ja die Unterschiede erkannt.
@Andi: Ist bei den Autos noch nicht anders.
Aber nochmals, wie gravierend wirkt sich das höhere Gewicht aus?
Stimmen eigentlich die Angaben der anderen Hersteller?

Gruß
Roland

PW
05.04.2004, 09:30
Hallo,

wie bereits von R. Brömer mitgeteilt: Die 2,6 m Shulman Extra seines Kollegen war von Hause aus ca. 150-200 g schwerer als die seines Bruders (ebenfalls Shulmann Design) und J. Metternich erreichte mit einem ZDZ 80 Einzylinder 10,8 kg und A. Brömer mit dem DA-100 11,6-11,7 kg.

Ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass die ehemaligen FC Extras gleichen Aufbaues um 1,4 kg leichter waren.

Dann müßte J. Metternich Modell mit 9,4 kh baubar sein und dass schliesse ich bei der 2,6 Extra völlig aus, dass das schon mal einer geschafft hat.

Die C-ARF ist wohl die größste und am naturgetreuesten nachgebaute Extra.

Eine Ulrich 2,6 m Extra und nicht eine C-ARF 2,6 m Extra. Bitte vergleicht mal beide Modelle in Punkto Scale (also Rumpfvolumen, Flügelinhalt etc).

Und vergleicht mal den Preis der beiden Modelle (also Rohbau Ulrich plus fertiges Bauen etc. mit dem C-ARF Preis). Und dann zählt mal Eure Baustunden und setzt die mal nur mit 10 EURO an und listet mal alles auf, was noch zugekauft werden muss (Schanieren, Leim, 2-K Lack, Folie, Holz zum Verkasten etc.).

Ich glaube, da wird deutlichst mehr Geld reingehen, als 1340 für die teuerste 2,6 Extra von C-ARF.

Gruss

PW

Hanspeter
05.04.2004, 09:52
Liebe Composite Freunde

Diese Diskussionen um die Gewichte sind schon interessant. Es wird vermutet und gehofft. Ob 500 Gramm mehr oder weniger spielt einfach keine Rolle. Ich habe 2 Composite Extras, 3 Stück von Ulrich und eine Raven von Delro, die ist leider abgestürzt. Es ist eine Tatsache, dass die Ulrich Extras ca. 1.5 Kg leichter sind bei genau gleicher grösse und Ausrüstung. Spannweite 2.6 m Rumpflänge über alles 2.35 Meter. Es ist nicht so, wie geschrieben wurde dass die CARF ein grosser Brocken ist und viel grösser als alles andere. Als Vergleich sieht mal das Bild an. Das Problem bei der Composite sind die Flächen. Es ist aber nie und nimmer die angegebenen Gewichte von 10 bis 11 kg zu erreichen bei der geforderten Ausrüstung zu diesem Flieger. Peter Wessels ist seit Jahren ein begnadeter Pilot. Er fliegt excellent ob der Flieger 500 Gramm mehr oder weniger hat. Dasselbe weiss ich von Roland Matt, dem ist es egal ob die 3 Meter Maschine 1 Kg mehr oder weniger hat. Es ist nicht das Gewicht, es sind die Finger. Wenn jeder Modellflieger jede Woche 4 mal am Flugplatz ist und 1 einmal in der Werkstatt anstelle von 1mal Flugplatz und 4 mal Werkstatt hätte niemand Probleme mit dem Gewicht, dann würde jeder Flieger plötzlich excellent gehen. Tatsache ist auch, dass weltweit kein Hersteller als Unternehmer hingekriegt hat, was A. Gietz geschafft hat. Freut Euch an seinen Fliegern oder kauft deutsche Wertarbeit in Bacharach und alle Probleme sind viel kleiner.

Viele Grüsse
Hanspeter Niederberger

Entschuldigung die Bilddatei ist zu gross. Wer will kann mich um Bilder fragen.

Roland Schmitt
05.04.2004, 10:05
Danke Hanspeter, endlich sind wir angekommen.

Gruß
Roland

Gerhard_G
05.04.2004, 12:14
Hallo
ich habe den direkten Vergleich zwichen der FC Extra 2,6m und der Composite ARF Extra.
Die FC extra hab ich im April 2002 bekommen, damals noch über die Fiberclassics Vetriebs GmbH, die kam aber auch schon aus Thailand.
Die Composite ARF Extra hab ich im Sept. 2003 bekommen, die baue ich gerade auf.
Ich versuch mal, ein Abbild einer Exceltabelle hier reinzustellen:

http://www.rc-network.de/upload/1081116561.JPG

also 1Kg Unterschied :mad:

es ist zwar blöd, aber ich habe die Tabelle gedruckt, eingescannt und dann hochgeladen. :confused:

Wenn jemand weiß, wie das einfacher geht, soll er es mir sagen (mailen)

Grüße

Gerhard

Frank
05.04.2004, 12:39
Hallo Peter

jetzt reite doch nicht immer auf den J. Metternich rum, der scheidet doch eh aus, da er nicht das empf. Triebwerk genommen hat und wie ich erfahren habe, den gesamten Motordohm umgestrickt hat und wer weis was sonst noch !

Du als Rep. kennst doch sicherlich noch viel viel mehr Käufer der 2,60 Extra, denn sie soll ja weg gegangen sein wie warme Semmeln, oder ?

A. Brömer ist auch ein absulter Profi, er achtet auch auf jedes Gramm und hat zusätzlich noch eine super leichte Kohlehaube drauf und die Kiste wiegt 11,6-11,7kg wie du sagst ! Also wäre er mit der normalen Haube bei knapp 12 kg angelangt, richtig ?

Jetzt sagt mir, wie ich 11,5 kg mit der origl. Haube schaffen soll ! 500g mit Lipos, macht man nicht weg !

Aber weist du Peter, man kann das ganze jetzt hier auch bis zum Exzess treiben und keiner hat was davon !

Das sollte ja eigentlich unser Ziel hier sein !

Ich hab jetzt auch keine Lust mehr hier zu diskutieren, denn schreiben was ich eigentlich wirklich Denke, kann ich eh nicht, du weist es am besten !

Wir reden mal persönl. drüber !

Gruß
Frank

[ 05. April 2004, 12:40: Beitrag editiert von: DÜF ]

Daniel Just
05.04.2004, 13:30
Hallo zusammen,

Hanspeter hat mir zwei Bilder seiner Extras geschickt, die ich verkleinert mit seiner Erlaubnis hier reinstelle:

http://www.rc-network.de/upload/1081164359.JPG

http://www.rc-network.de/upload/1081164467.JPG

Nun mag die Ulrich-Extra gerade im unteren Bild etwas schlanker erscheinen, aber ich denke von "absolut nicht vergleichbar" kann man eher nicht reden.

Grüße,

Daniel

Frank
05.04.2004, 13:56
Die nachstehenden Ideen sind noch viel besser !

[ 05. April 2004, 22:37: Beitrag editiert von: DÜF ]

Roland Schmitt
05.04.2004, 15:07
[ 06. April 2004, 15:36: Beitrag editiert von: Roland Schmitt ]

PW
05.04.2004, 15:27
Hallo DÜF,

einer der Vorredner hat als Gewicht mit einer C-ARF Extra mit normaler Haube 11,7 kg; dass liegt im Bereich, den ich immer nenne (11,5 -12 kg).

Sich Gewichte vom Hersteller garantieren lassen, ist auch so ein Ding, selbst bei ARF Modellen.

Mein DIABLO wog 4,4 kg; der eines Vereinskollegen hat es geschafft, das Teil mit über 5 kg zu bauen. Nur wenn ich mir angesehen habe, wie da ein ARF Modell zu Ende gebaut wurde ...????

Ich habe C-ARF heute nochmals angemailt und bzgl. der Gewichtsangabe gebeten, nicht mehr 10-11, sondern 11-12 kg anzugeben. Ich glaube, dann ist man im grünen Bereich. Mal sehen, ich werde da auf jeden Fall am Ball bleiben.

Zur Ulrich Extra:

Sicherlich ein sehr gutes Modell, aber nicht vergleichbar mit der Voll GFK C-ARF Extra.

Auch von den Abmaßen nicht. Bei C-ARF ist alles viel wuchtiger, mehr Rumpfvolumen und mehr Inhalt.

Wie bereits gesagt: Die C-ARF Extra ist wohl die Extra im Bereich Kunstflug, die am nächsten zum Original steht.

Gruss

PW

Frank
05.04.2004, 17:44
Hallo PW,

Danke, genau das wollte ich mit dem ganzen Zirkus hier erreichen,einfach nur das die Angaben bei Composite nachgebessert werden und keiner kann mehr meckern !

Gruß
Frank

[ 05. April 2004, 17:48: Beitrag editiert von: DÜF ]

Gerhard_G
05.04.2004, 19:20
Hallo

meine beiden Extras waren alle fertig lackiert und im Großen und Ganzen auch in Ordnung.

Wenn die Thailänder nicht Epoxy mit Microballons fast pfundweise überall verteilen würden, ob es das braucht oder nicht, wäre die Maschine mit Sicherheit 300 - 400 g leichter! :(
@ PW
warum gibt Composite ARF nicht einfach das Bausatzgewicht im Lieferzustand an?
Was der Kunde dann daraus macht, ist ja jedem seine eigene Sache!

Grüße

Gerhard

Roland Schmitt
05.04.2004, 20:25
Zitat:
"warum gibt Composite ARF nicht einfach das Bausatzgewicht im Lieferzustand an?"
Würden C-ARF und alle anderen das so machen wäre das ein gewaltiger Schritt nach vorne, da ja die Zubehörhersteller, insbesondere die Motorenbauer keine einheitliche Meßnorm haben, d.h. der Eine wiegt die Zündung mit, der Andere läßt sie mitsamt Nabenschrauben und Scheibe weg (weil da kommt ja ein Spinner drauf - ).

Roland

Hanspeter
05.04.2004, 20:48
Lieber Roland

Es muss Dich niemand korriegieren. Richtig ist, dass die CARF nie und nimmer mit den angegebenen Gewichten und den vorgeschlagenen Ausrüstungen gebaut werden kann. Aber was soll's. In der Anleitung steht wie man den Motor einbauen soll. Hoffentlich macht es keiner so. 8mm höher und einige davon mehr nach rechts, dann steht der Spinner in der Mitte! Was soll man davon halten? Einfach Freude haben am Flieger, der ist nämlich trotz allem sehr gut, ausser dass ich in 8 Monaten schon 2 Fahrwerke gebraucht habe. Ob einige Hundert Gramm mehr oder weniger spielt auch keine Rolle, fliegen tut die Kiste hervorragend und aussehen auch, wie der Peter schreibt sehr gut. Vergleichbar sind die Ulrich und CARF tatsächlich nicht. 1.5 kg Unterschied ist gewaltig und spürbar bei Snaps und Landungen. Eben deutsche Wertarbeit. Ich auf jeden Fall möchte nicht auf meine Composite Flieger verzichten und wer noch keinen gekauft hat, ist selbst Schuld. Wenn einer wie der Düf (Sprich Frank) seine Extra so veredelt, dann muss man sagen: es gibt kaum was besseres. Trotzdem ist der arme Kerl hier im Forum angeschossen und verstossen. Es gibt auf dem gesamten Weltmarkt nichts besseres wie die Ulrich und die CARF Extras mit den Zutaten von DüF. Entscheiden soll jeder nach seinem Geschmack. Ich fliege die CARF mit dem 3W85 und das geht wie erste Sahne. Peter, Du hättest Deine nicht an Böhmer verkaufen sollen. Dieser Flieger hätte Dir viel Freude bereitet.

Mit wenigen Veränderungen hätte Andereas Gietz die Möglichkeite den Preis um 300 Euro anzuheben und einen einmaligen Superflieger in Sonderqualität zu verkaufen, für diejenigen die das wollen. Bei MB in Stuttgart ist die Optionsliste auch riesig.

Grüsse
Hanspeter

WUEAND
05.04.2004, 20:49
Hallo Gerhard,
ich finde das auch eine super Idee! Dann würde ich vor dem Kauf die Werte in meine Kalkulation hacken und käme auf ein realistisches Gewicht. Der Hersteller nennt dann noch einen produktionsbedingten Abweichungssatz (+- x%) und schon haben wir klare Verhältnisse! Was dann jemand draus macht... sein Problem! Durch eine Gewichtskontrolle vor dem Versand hätte ein Hersteller sogar die Möglichkeit zu schwer geraten Teile auszusortieren und nicht an den Kunden ausliefern zu müssen!

Und wie transferieren wir jetzt unsere Idee an die Hersteller??? Das wäre doch wirklich mal eine spannende Diskussion!

Gruß Andreas

WUEAND
05.04.2004, 20:59
Hallo Hanspeter,
auch deine Optionsliste gefällt mir ausgesprochen gut!
Bei der Ulrich Extra kannst du auch leicht, super leichte Flächen usw. ordern. Oder TOC Ruder und normale Ruder...
Das ist doch der richtige Weg!!!
Vielleicht kann Peter seinen guten Draht zu Hr. Gietz nutzen und unsere ganzen Beiträge werden doch letztendlich noch konstruktiv. Ich finde auch dass der Frank den "Beschuß aus Süden" nicht verdient hat.
Vielmehr diskutieren wir hier konstruktive Verbesserungsvorschläge die für alle Hersteller interessant sein sollten!

besonderen Gruß in die Schweiz, Andreas

[ 05. April 2004, 21:00: Beitrag editiert von: WUEAND ]

Hanspeter
05.04.2004, 21:12
Hallo

Der Frank ist nun wirklich ein armer Kerl, dabei meint der es nur gut, vielleicht zu gut. Wenn jemand eine excellente CARF Extra sehen und haben will, kommt er nicht umhin sich an DüF zu wenden. Die Diskussionen sind so interessant und spannend, dass eigentlich alle interessierte an Ostern nach Nennslingen eingeladen sind damit wir dort am Flugplatz alles ausdiskutieren können und die Extras in der Luft verlgeichen können. Ich jedenfalls bin in Nennslingen und fliege CARF und Ulrich Extras. Wuenand, für Dich sind es doch nur 3 Stunden, ich aus der Schweiz verwende immerhin 3 3/4 Stunden also komm hin. Ich zeige Dir den Unterschied Deutschland zu Thailand. Mit PW hätten wir gleich noch einen zweiten Rep am Platz neben Günther Hölzlwimmer. Da könnte man alle Vorschläge gleich anbringen.

Grüsse
Hanspeter

WUEAND
05.04.2004, 21:27
Hallo Hanspeter,
charmante Idee... erklärst du das auch meiner Familie, vor allem den Kids dass ich an Ostern weg bin ;)
Wann wirst du dort sein?

Gruß Andreas

Sascha Bressler
05.04.2004, 21:33
Hallo,

Da die Flächen der Ulrich-Extra nur die Hälfte
wiegen wollte ich mal fragen wie es den dort mit der Stabiltät aussieht ?? :confused:
Ich denke da so an Somenzini-Rollen und ähnliches ...
Hält die Ulrich extra dies überhaupt aus :confused:

Frank
05.04.2004, 22:28
Hallo Hanspeter,

ich würde nur zu gerne kommen, das kannst du mir glauben, aber für mich sind es etwas über 6 Std. und das ist ein bisschen zu heftig, Schade Schade !!

Danke für dein öffentliches Lob, du verstehst mich !!

Gruß

Frank

[ 05. April 2004, 22:38: Beitrag editiert von: DÜF ]

PW
06.04.2004, 09:15
Hallo,

das vielleicht bei der Ulrich Extra mehr auf Sonderwünsche (aussortierte Flügel, grössere Ruderflächen) eingegangen werden kann, versteht sich von selbst.

Ist eben kein Voll-GFK Modell.

Ferner sollte man mal die Stückzahlen von Ulrich zu C-ARF sehen. C-ARF verkauft monatlich hunderte von Modellen (gerade die 2,6 m Extra) und dieses weltweit. Ich glaube, dann versteht man, warum C-ARF nicht auf alles eingehen kann.

Wenn z.Bsp. C-ARF aus 10 Extras 2,6 m einen Flieger mit den absolut leichtesten Komponenten zusammenstellen würde, dann sind garantiert einige hundert gr. schon weg.

Aber das geht eben alles nicht bei den extremen Stückzahlen.

Das, was ich bis jetz in Gewichtsschwankungen gesehen habe, lag bei einer solchen Produktion völlig im grünen Bereich und zeigt die Konstantheit der Fertigung.

Gruss

PW

WUEAND
06.04.2004, 09:42
Hallo Peter,
kennst du konkrete Zahlen wieviele der 2,6m EA's in Deutschland verkauft wurden. Interessiert mich auch unabhängig von unserer Diskussion!

Gruß Andreas

Roland Schmitt
06.04.2004, 09:50
Für wesentlich halte ich Qualität, Vorfertigungsgrad (ARF gibt es für mich persönlich nicht), Flugeigenschaften (Teil der Technologischen Kompetenz) und der Preis. Lackierung etc. sind da eher nebensächlich, aufgrund des inflationären Charakters dieser Maschinenklasse m. E. auch nicht mehr so wesentlich wie noch vor 2-3Jahren.
Katalog- und somit Herstellerangaben traue ich sowieso nicht, die Diskussion hier hat mich demzufolge also nicht wirklich überrascht.
Die Optionsliste ist an sich ein guter Vorschlag, ich denke aber logistisch für C-ARF schwer umsetzbar, machen wir uns nichts vor. Aber doch nicht wirklich tragisch, beim Autokauf muß man auch den Hersteller wählen welcher die eigenen Bedürfnisse am stärksten abdeckt. Die Eierlegende Wollmilchsau gibt es dort auch nicht.

Gruß
Roland

[ 06. April 2004, 15:47: Beitrag editiert von: Roland Schmitt ]

PW
06.04.2004, 10:31
Hallo Andreas,

sorry, aber das sind Betriebsinternas.

Aber ich glaube, dass kein anderer Hersteller auch nur ansatzweise an die Stückzahken weltweit herankommt.

Ich kenne nur die Zahlen im europäischen Raum bzgl. Kunstflug und das ist schon enorm.

Ich stimme in einigen Punkten Euch zu:

- Gewichtsangabe auf der Homepage ändern
- deutsche Anleitung zum Runterladen

Dieses habe ich C-ARF schon mitgeteilt, da ich im ständigen Kontakt mit A. Gietz stehe.

Alles andere ist schwierig zu realisieren. Klar kann man den Flieger leichter herstellen, dass erfordert mehr Arbeitszeit und somit einen höheren Endpreis.

Es ist dann die Frage, wenn der Flieger dann 500 g leichter wird, ob der Kunde dann auch einen höheren Preis zahlt.

Klar, es gibt solche Modellflieger, die dann z.Bsp. 200-400 EURO mehr ausgeben; aber es sind eben nur eine handvoll von Modellfliegern, die dieses machen würden. Empfindlicher werden die Flieger dann auch und dann wird sich vielleicht über den labrigen Rumpf aufgeregt.

Die Mehrheit würde sich dann über den Preis aufregen.

Ich kann Kundenwünsche sehr gut verstehen, aber bitte habt auch ein bischen Verständnis für Hersteller. Jeder Kunde hat seine eigenen Wünsche. Man kann es nicht allen recht machen.

Ich glaube, dass C-ARF einen gescheiten Kompromis zwischen Qualität, Flugleitungen und VK Preis gefunden hat.

Gruss

PW

WUEAND
06.04.2004, 12:05
Hallo Peter,
information hiding an dieser Stelle verstehe ich nicht. Wo doch so gute Zahlen präsentiert werden könnten!?!?
Verstehen kann ichs nicht (bei so tollen Zahlen), akzeptieren kann ich es aber! Es ist ja auch kein entscheidendes Kaufkriterium.
Eins möche ich aber jetzt nochmal loswerden: Bei unseren ganzen Diskussionen, gewissen Reaktionen gegenüber Diskussionsteilnehmern usw. bekommt man menthal schon ein ungutes Gefühl wenn man wie ich wohl nicht die leichteste Version im Keller stehen hat. Trotzdem muss ich euch verraten: Jedesmal wenn ich in den Keller komme und das Teil so vor mir aufgebaut sehe denke ich mir (sorry für den Ausdruck) Geil, das Teil. Ich werde einen feuchten tun mich von den Diskussionen beirren zu lassen und werde sie mit 12,5kg bauen und fliegen. Ich freue mich schon darauf!

Gruß Andreas

Hermann2349
06.04.2004, 20:44
Hallo

Wann findet denn das Fliegen (Treffen) in Nennslingen statt?Sollte doch irgendwie Ostern sein.Würde mich auch sehr interessieren.

Gruss
Hermann

Frank
08.04.2004, 10:20
Hallo Hanspeter,

wann soll denn nun das Treffen stattfinden, hast mich ja doch sooooooo neugierig gemacht !!

Gruß
Frank

plinse
08.04.2004, 22:27
Original erstellt von WUEAND:
Hallo Peter,
information hiding an dieser Stelle verstehe ich nicht. Wo doch so gute Zahlen präsentiert werden könnten!?!?
Verstehen kann ichs nicht (bei so tollen Zahlen), akzeptieren kann ich es aber! Es ist ja auch kein entscheidendes Kaufkriterium.
Eins möche ich aber jetzt nochmal loswerden: Bei unseren ganzen Diskussionen, gewissen Reaktionen gegenüber Diskussionsteilnehmern usw. bekommt man menthal schon ein ungutes Gefühl wenn man wie ich wohl nicht die leichteste Version im Keller stehen hat. Trotzdem muss ich euch verraten: Jedesmal wenn ich in den Keller komme und das Teil so vor mir aufgebaut sehe denke ich mir (sorry für den Ausdruck) Geil, das Teil. Ich werde einen feuchten tun mich von den Diskussionen beirren zu lassen und werde sie mit 12,5kg bauen und fliegen. Ich freue mich schon darauf!

Gruß AndreasNaja ich wüsste nicht, welcher Geschäftsmann (AG's aussen vor) sich so tief in die Karten gucken lässt und was das mit "information hiding" zu tun hat. Oder pinnst du deine Gehaltsabrechnung, Steuererklärung, Kontoauszüge o.ä. an eine virtuelle, offen zugängliche Pinwand?

Aber zum Gewicht: Die genannten Wiederholgenauigkeiten beim Gewicht sind doch wirklich ok. Jeder, der mal an einer Form gestanden hat, weiss wie schnell sich 10% Gewichtsabweichung einschleichen.
Was nicht ok ist, sind Gewichtsangaben, die mit dem gelieferten Material nicht oder nur in Ausnahmefällen zu holen sind, aber da sind ja wohl Nachbesserungen auf dem Weg. Das ist ja ein allgemeines Modellbauproblem, dass man sich nicht wie in der Industrie üblich auf technische Angaben verlassen kann oder besser gesagt keine präzise nachvollziehbaren Angaben wie einzelne Komponentengewichte bekommt, die man überprüfen könnte. Nach dem Aufbau hat man ja selbst eingegriffen.

Angaben wie hier:
http://www.icare-rc.com/avionik_d99.htm
sind da leider löbliche Einzelfälle und nicht die Regel.

Sicher ist das absolute Gewicht nicht für F3A-X oder so ausgelegt, aber bei uns im Verein fliegen auch F3A-X Maschinen, die über die Jahre durch Reparaturen, ... zugenommen haben, es setzt ihnen Grenzen beim Wettbewerbseinsatz, im Flugbetrieb stört es wenig. Ganz im Gegenteil, wenn man so manche F3A-X-Maschine in dieser Grösse fliegen sieht und dann sollen sie trudeln und die Böcke wollen nicht abreissen - die Windanfälligkeit - da würde manchmal etwas mehr Gewicht echt nicht schaden.

Bei einem 100ccm Motor ist das Leistungsgewicht über jeden Zweifel erhaben. Der extreme Leichtbau, wie er manchmal praktiziert wird, resultiert teilweise aus Regelwerken. Gäbe es die F3A-X-Regeln nicht und würde unser Zahlensystem nicht bei 10 zweistellig, wen würde die 10kg-Grenze interessieren? Niemanden.

WUEAND
09.04.2004, 11:59
Hallo Eike,
da vestehst du mich wohl falsch! Ich möchte keineswegs irgendwelche Gehalts-, Umsatz- oder gar Ertragszahlen haben. Das interessiert mich nicht wirklich, und ich sehe es wie du, das geht auch niemand externen etwas an! Ich höre nur immer es wurden soviele EA's in Deutschland und auch weltweit verkauft... da interessiert mich einfach nur wieviele? Völlig ohne Hintergedanken!
Nur als Bsp: Die Automobilhersteller geben sehr gerne ihre Absatzzahlen raus "wenn sie gut sind"!

Zum Thema Leichtbau muss ich dir recht geben: Ich glaube wir verzetteln uns da in eine Spirale von immer leichter immer leichter! Das Leistungsgewicht spricht auch bei 12,5kg wie du sagst für sich!

In diesem Sinne,
schöne Ostertage,
Gruß Andreas

PW
10.04.2004, 14:04
Hallo Andreas,

C-ARF hat mir mitgeteilt zu den verkauften Stückzahlen:

knapp 2000 2,6 m Extras !!!!

Das ist ein Wort.

Gruss und schöne Ostern.

PW

WUEAND
10.04.2004, 15:04
Hallo Peter,
das ist wirklich beeindruckend!!! Hätte ich nicht geglaubt! Dann lassen wir mal 15-20% auf Deutschland fallen. Das sind dann immerhin 300-400 Stück! Überwältigend!

Danke für die Info Peter.
Auch dir noch schöne Ostertage,
Gruß Andreas

WUEAND
15.04.2004, 10:13
Hallo an alle,
schaut mal auf die Homepage von C-ARF.
Unsere Diskussion hat sich gelohnt!!!!
Die Gewichtsangaben der 2,6m Extra wurden angepaßt.

Da freue ich mich und sage ein dickes Lob für den Einsatz von Peter und auch die Ehrlichkeit von Hr. Gietz.

Ha, da soll nochmal jemand behaupten wir wären hier nicht konstruktiv!!! ;)

Gruß Andreas

PW
15.04.2004, 11:29
Hallo Andreas,

danke für das Lob.

Aber wie immer: Da, wo ich helfen kann, versuche ich dieses immer.

Manchmal gelingt es, manchmal auch nicht.

Gruss

PW

Peter Esser
20.04.2004, 20:04
Hallo Andreas,

ich hab mir das mal alles hier durch gelesen, schade das man nicht mehr das geschriebene von Frank lesen kann, war bestimmt ehrlich und knackig geschrieben .

*****************

Forenregel 1.1 beachten!!!

Gruss dein Moderator

*****************

Jetzt noch zum Abschluß, ist Herr Gietz eigentlich zu fein und muß immer seine Vorredner schicken,anstatt hier selber mal ein paar nette Worte zu verlieren, denn lesen tut er es ganz ganz sicher, das weiss ich aus zuverlässiger Quelle !

Ein paar nette und erklärende Worte von ihm hätten bestimmt Wunder gewirkt !

Viele Grüße aus Dbg.

Peter

[ 21. April 2004, 11:12: Beitrag editiert von: Markus Schmidt ]

Frank
20.04.2004, 21:55
Hallo Peter E.

da kann ich nur applaudieren

Absolut richtig.

Gruß
Frank

[ 20. April 2004, 21:56: Beitrag editiert von: DÜF ]

WUEAND
20.04.2004, 22:10
Hallo Peter,
na jetzt ist er doch ehrlich! Mir persönlich nutzt es natürlich nichts mehr! :( Wie die Ehrlichkeit zustande kommt ist eine andere Sache, zeigt aber doch beeindruckend die Wirkung unserer Diskussionen!
Mit den heilenden Worten aus seinem Mund, besser seinen Fingern gebe ich dir natürlich recht! Andere Hersteller wie z.B. Mod. Ulrich tun das in Ihrem Forum, ungeschminkt und ohne doppelten Boden! Dort gesteht man sich auch Fehler ein!!! Schaut doch mal vorbei, dort sind auch interessante Leute zum Thema Kunstflug unterwegs.

Viele Grüße Andreas

foka4
21.04.2004, 09:22
Hey Leute,

die Herren Composit, Graupner, Multiplex, Robbe haben glaube ich nebenbei noch ein Unternehmen zu führen.
Ich finde es absolut richtig, dass sie sich nicht auf solche, teils auf sehr schwachem Niveau stattfindenden Diskussionen einlassen.
Ich bin überzeugt davon, dass sie oder ihre Mitarbeiter hier mitlesen und essentielle Informationen heraus filtern.
Das Klischee sagt ja auch dass Top-Manager die Bildzeitung lesen müssen, um zu wissen, was an der Basis los ist.

In unserem Bereich gibt es nur wenige Ausnahmen mitschreibender Hersteller, z.B. H. Braeckman und H. Westerteicher.
Auch die Jungs von Modellbau Ulrich engagieren sich auf eine sehr positive Art, aber im eigenen Forum, welches auf eine sehr freundliche Art geführt wird. Und sie sind sich auch nicht zu schade, wertvolle Informationen weiter zu geben, wie effektiv Gewicht gespart werden kann.

Frank
21.04.2004, 10:33
Hallo Joachim,

wie ist den nun deine Meinung, denn diese kann man bei beste´m Willen nicht aus deinem Beitrag herausfiltern.

Sollten nun Namenhafte Hersteller( ich meine Hersteller und nicht Graupner usw.) hier ab und an Stellung nehmen oder nicht.

Ich bin der Meinung, das in der heutigen Zeit, wo das Geld nur im "Überfluß" für unser Hobby ausgegeben werden kann, die Hersteller von gerade so spezil. Fliegern, wie hier beschrieben, ihre Lobby aufpolieren könnten, wenn sie etwas dazu tut würden.

Gruß
Frank

[ 21. April 2004, 10:35: Beitrag editiert von: DÜF ]

Horst Müller
21.04.2004, 14:38
Hallo zusammen

@Joachim
Sei mir bitte nicht böse, wenn ich da ein wenig anderer Meinung bin als Du. Wir stehen mit vielen Herstellern in Kontakt und sind teilweise mit unseren Mitbewerbern befreundet. Ich kann daher sagen, dass zumindest die Hersteller die ich kenne, für sie interessante Beiträge in den Foren sorgfältig lesen und verfolgen. Bei einigen weiß ich, dass sie über Dritte schreiben lassen.


teils auf sehr schwachem Niveau stattfindenden DiskussionenIm Gegensatz zu Dir bin ich der Meinung, dass speziell in diesem Forum die Diskussionen auf hohem Niveau und von kompetenten Modellfliegern geführt werden. Die Moderatoren hier im Forum verrichten Ihre Arbeit auch ganz vorzüglich und neutral (muß auch mal gesagt werden).

Auch die Hersteller, die sich hier unter ihrem eigenen Namen beteiligen, führen, wenn auch kleine, Unternehmen und sind häufig stärker ausgelastet als Manager von großen Unternehmen. Wir fangen auch morgens um 5,00 Uhr mit der Arbeit an und arbeiten regelmäßig abends bis 21,00 Uhr. Das hindert uns aber nicht, zwischendurch ein wenig in den Foren zu stöbern und auch mal den einen oder anderen Beitrag zu schreiben.

Für Deine netten Worte bezüglich unseres Forums bedanke ich mich. ;)

Grüße

Ralf

www.modellbau-ulrich.de (http://www.modellbau-ulrich.de)

PW
21.04.2004, 21:21
Hallo,

sorry, ich Herr Gietz kann sicherlich nicht hier in allen Forunsbereichen mitdiskutieren; er stellt ja nicht nur Kunstflieger, sondern Jets und auch Warbirds her und dieses eben nicht in geringen Stückzahlen.

Ich glaube, dass er andere Dinge zu tun hat, wie die Neugestsaltung der Homepage oder neue Produkte zu entwicklen (neues F 3A Modell, die neue 2,6 m Yak oder die Wiedergeburt der GILES 202 sowie neue Jet- oder Warbirdmodelle).

Ferner Geschäftsreisen zu Messen nach Fernost oder Japan oder USA.

Deswegen gibt es je auch die Reps und ich glaube - zumindest bei mir - dass ich hier immer sofort reagiert habe und Auskunft erteile oder Probleme an C-ARF weiterleite.

Es wird also reagiert.

Ich glaube, ein Herr Graupner sen. oder jun. kann hier nicht mitdiskutieren, diese Personen haben andere Dinge zu tun.

Es hängt eben auch vieles von der Grösse der Firma ab, ob man hier noch die entsprechende Zeit für die Mitbeteilung an Diskussionsforum hat. Und es gibt ja auch in Deutschland noch andere Forum, selbiges gilt für andere Länder.

Modellbau Ulrich ist sicherlich positiv zu bewerten, aber ich bitte zu beachten, dass Modellbau Ulrich nicht 1800 nur von einer 2,6 m Extra weltweit verkauft hat und auch nicht ansatzweise die Modellpallette wie C-ARF hat. Ferner vertreibt C-ARF weltweit und Herr Gietz müßte somit alle Forum der Welt mitverfolgen.

Ich finde gut, dass Firmen sich hier melden, aber diese Firmen sind deutlichst kleiner als C-ARF und verkaufen nicht weltweit solche Stückzahlen.

Dass ist für C-ARF nicht machbar; deswegen gibt es ja den Weg über die Reps, wo die Reps persönlich kontaktiert werden kann und Probleme erörtert werden.

Gruss

PW

PW
21.04.2004, 21:23
Hallo,

sorry, ich Herr Gietz kann sicherlich nicht hier in allen Forunsbereichen mitdiskutieren; er stellt ja nicht nur Kunstflieger, sondern Jets und auch Warbirds her und dieses eben nicht in geringen Stückzahlen.

Ich glaube, dass er andere Dinge zu tun hat, wie die Neugestsaltung der Homepage oder neue Produkte zu entwicklen (neues F 3A Modell, die neue 2,6 m Yak oder die Wiedergeburt der GILES 202 sowie neue Jet- oder Warbirdmodelle).

Ferner Geschäftsreisen zu Messen nach Fernost oder Japan oder USA.

Deswegen gibt es je auch die Reps und ich glaube - zumindest bei mir - dass ich hier immer sofort reagiert habe und Auskunft erteile oder Probleme an C-ARF weiterleite.

Es wird also reagiert.

Ich glaube, ein Herr Graupner sen. oder jun. kann hier nicht mitdiskutieren, diese Personen haben andere Dinge zu tun.

Es hängt eben auch vieles von der Grösse der Firma ab, ob man hier noch die entsprechende Zeit für die Mitbeteilung an Diskussionsforum hat. Und es gibt ja auch in Deutschland noch andere Forum, selbiges gilt für andere Länder.

Modellbau Ulrich ist sicherlich positiv zu bewerten, aber ich bitte zu beachten, dass Modellbau Ulrich nicht 1800 nur von einer 2,6 m Extra weltweit verkauft hat und auch nicht ansatzweise die Modellpallette wie C-ARF hat. Ferner vertreibt C-ARF weltweit und Herr Gietz müßte somit alle Forum der Welt mitverfolgen.

Ich finde gut, dass Firmen sich hier melden, aber diese Firmen sind deutlichst kleiner als C-ARF und verkaufen nicht weltweit solche Stückzahlen.

Dass ist für C-ARF nicht machbar; deswegen gibt es ja den Weg über die Reps, wo die Reps persönlich kontaktiert werden kann und Probleme erörtert werden.

Gruss

PW

Horst Müller
22.04.2004, 16:33
Hallo zusammen

@Peter
Da musste ich doch ein wenig schmunzeln als ich Deinen Beitrag las. :) Ich hoffe, dass wir vom RCN- Team oder dem Themenstarter keine gelbe Karte bekommen, weil wir derartig vom Thema abweichen. Bei diesem Thema geht es ja ursächlich um eventuell falsche Gewichtsangaben eines Herstellers.

Im Prinzip geht es in Deinem Beitrag aber darum, dass „große“ Hersteller nicht in Foren mitdiskutieren können. Marktführer schon gar nicht, weil diese Personen andere Dinge tun.

Ich habe mir die Mühe gemacht, aus Deinem Beitrag heraus zu erkennen, welche Merkmale „große Firmen“ aus dem Modellbaubereich auszeichnen. Dabei fällt mir auf:

1. Große Hersteller stellen viele verschiedene Modelle (Kunstflieger, Jets und auch Warbirds) her.

2. Große Hersteller verkaufen Modelle in großen Stückzahlen und können daher auf die Wünsche einzelner Modellflieger nicht eingehen. Kommt es in großen Serien zu Mängeln, muss der Kunde diese hinnehmen, weil es sich ja um große Serien handelt.

3. Große Hersteller sind mit wichtigen Dingen wie der Neugestaltung ihrer Homepage, Entwicklung neuer Produkte, Entwicklung neuer Modelle beschäftigt.

4. Große Hersteller machen Geschäftsreisen und nehmen an Messen im In- und Ausland teil.

5. Große Hersteller lesen in Foren oder lassen lesen, schreiben selbst aber keine Beiträge, weil sie halt ständig und immer mit wichtigen Dingen beschäftigt sind. Wenn dann doch notwendig, lassen sie Beiträge schreiben. Schreiben Teilnehmer kritische Beiträge werden sie verwarnt und wenn es dann ganz schlimm kommt, mit einem Rechtsstreit konfrontiert.

Kleine Hersteller lesen in Foren und schreiben auch Beiträge. Kleine Hersteller haben ja Zeit, weil sie mit keinen wichtigen Dingen beschäftigt sind. Kleine Hersteller lernen aus der Kritik der Forumsteilnehmer und nehmen Kritik auch nicht allzu übel. Wenn was an einem Modell nicht stimmt, bringt der Kunde (der Hersteller wohnt ja in erreichbarer Nähe) das fehlerhafte Stück zurück und fordert vor Ort den geleisteten Kaufpreis zurück.

Ich habe mir nun überlegt, ob ich ein großer, oder ein kleiner Hersteller bin. :confused: :confused: Wenn es nach der Körper- oder Schuhgröße geht, bin ich ein Minihersteller. Wenn ich mich nach Deinen Merkmalen prüfe, bin ich ein kleiner Hersteller. Man könnte es auch, um mit Deinen Worten zu sprechen, als = deutlichst kleiner als C-ARF definieren.

Nach den Merkmalen der Punkte 1, 3 und 4 würde ich noch zu den großen Herstellern zählen. Beim Punkt 5 falle ich dann allerdings durch das Raster. Ich lese Beiträge in allen mir bekannten Foren. Dort wo ich lese, schreibe ich auch Beiträge zu den mich interessierenden Themen. Zusätzlich unterhalte ich ein eigenes Forum in dem jede Kritik willkommen ist.

Eines kann ich allen Lesern dieses Forums versprechen. Wenn meine Wünsche wahr werden und ich mal ein großer Hersteller werde, schreibe ich trotzdem in diesem Forum weiter und lese mir auch Euere Beiträge sorgfältigst durch. Hoppla.... Das ist ja ein Widerspruch in sich. Große Hersteller lesen ja nur und schreiben keine Beiträge. :D :D :D :D :D Vielleicht hat jemand da eine Idee.

@ Frank und RCN- Team
Bitte nicht böse sein. Ich werde in diesem Thema keine Beiträge mehr schreiben, die am Thema vorbeigehen.

Grüße Euch allen

Ralf

[ 23. April 2004, 10:01: Beitrag editiert von: Mod-Ul ]

WUEAND
22.04.2004, 18:40
Hallo Ralf,
deinem Gedankenspiel ist wirklich nichts mehr hinzuzufügen!!! Genial ;)

Für micht sind du und der Horst zwei GANZ GROSSE. Und zwar genau dort wo es drauf ankommt. Da können sich besagte große ganz klein vorkommen. Das versprech ich dir.

Und glaubt mir, wenn ihr so weiter macht seid ihr auch bald in anderen Augen GROSSE! Konkurrenz!

In diesem Sinne, bleibt am Ball
Gruß Andreas

PW
23.04.2004, 07:52
Hallo Ralf,

ich habe und werde mir auch nicht anmaßen die Kriterien festzulegen, wer ein "Grosser" ist oder nicht. Ich bitte nur zu beachten, welche Palette z.Bsp. bei C-ARF und welche Stückzahlen produziert werden.

Ich glaube nicht, dass andere Firmen die Extras verkaufen, von einem Typ über 1800 Modelle - und zwar weltweit - verkauft haben.

Das "sog. Kleinhersteller " ebenfalls super Qualität liefern (hieru zähle ich auch Deine Firma bzgl. Qualität), weiss ich.

Aber wie die selber schon gepostet hast, ist Deine Arbeitszeit auch sehr knapp bemessen.

Wenn Du dann noch Zeit findest, in allen Foren der Welt mitzulesen und mitzudiskutieren, dann ziehe ich meinen Hut.

Aber ich meine, dass in Deinem ersten Posting sogar Verständnis für Deinen Herstellerkollegen durchdrang.

C-ARF hat entsprechende Reps weltweit und diese lesen in den Fornen der entsprechenden Länder mit und kümmern sich um Probleme; diese reps können jederzeit angerufen oder privat angemailt werden.

Wenn es Probleme gibt, sollte man sich damit direkt an den Hersteller wenden.

Wenn ich ich mit meinem Fahrzeug Probleme habe, nützt mir ein deutsches Forum wenig, da liest sicherlich nicht der Vorstand von Audi mit. Da wende ich mich an meine Vertragswerkstatt.

Selbiges Prinzip ist auch im Bereich Modellflug aus meiner Sicht das effektiveste, wenn ein Produkt Probleme gebreitet.

Gruss

PW

Frank
23.04.2004, 09:25
Hallo Ralf,

super, Danke für den tollen Beitrag !

Hallo Peter,

[...]

Verstoß gegen Forenregel 1.1 (http://www.rc-network.de/content/forenregeln.html)
__

Du weist doch ganz genau, wie G. hier mit liest
und mich verklagen wollte, wenn ich meine Beiträge nicht lösche !

Aber mal ganz ehrlich, ich hab es nur getan um mir einen evtl.lästigen Gang zum
Anwalt zu ersparen!

[...]

Sorry, wenn du meine Ehrlichkeit nicht vertragen kannst !

Wenn du Recht hast, gebe ich dir in jedem Beitrag, zu dem ich auch was sagen kann Recht und halte dir die Stange, aber wo du besser nichts mehr sagen solltest,
daß sag ich dir dann auch, denn du machst dich lächerlich und das finde ich zu schade, das hinter der vorgehaltenen Hand nur über Dich gelächelt und gelästert wird, dabei dir aber alle schön in´s Gesicht tun, das ist nicht mein Stil und deshalb sage/schreibe ich das was ich Denke, das selbige würde ich dir auch persönlich sagen !

Denn nötig hast du das ganze hier bestimmt nicht !

Gruß
Frank

[ 24. April 2004, 22:39: Beitrag editiert von: RCN-Team ]

PW
23.04.2004, 09:39
Hallo Frank,

kein Problem. Du weißst ja, dass ich ehrliche und offene Aussagen direkt ins Gesicht besser finde als hintenherum, nur das erhält eine faire Diskussion und man wird sich nicht feind, sondern kann immer wieder ein Bierchen miteinander trinken und man ist sich nicht böse.

Also dass, was da zwischen Gietz und Dir läuft/gelaufen ist, weiss ich nichts. Sorry, ist eben so.

Aber gibt es nicht Rep´s, die sich um Dinge kümmern ?Ich kann zumindest sagen, und da glaube ich, dass auch Du zustimmst, kümmere ich mich um die C-ARF Kunden, wenn es Probleme gibt (Kunstflugbereich).

Und dieses ist die Aufgabe der Reps., die weltweit gerade hierfür bei C-ARF eingesetzt sind. Dieses kann sicherlich nicht der Chef persönlich aus Thailand machen, dass muss auch verstanden werden.

Gruss

PW

Roland Schmitt
23.04.2004, 10:14
Das evetuell der eine oder andere Mitdiskutant nicht ganz neutral ist (sein kann) ist meines Erachtens offensichtlich. Für die Insider unter den Neutralen ist das aber nicht so tragisch, man weiß es ja und für die betreffenden Personen, sei der Name evtl. auch noch so groß, somit aber auch Firmen, ist es ja eher schon kontraproduktiv.
Laßt sie sich doch outen, dann weiß man viel besser woran man wirklich ist. "Umerziehung" wird sowieso nicht gelingen. Ich finde es überaus witzig in längeren Diskussionen herauszuhören wer mit wem könnte, wenn ich dann nachforsche bekomme ich oft die entsprechende Bestätigung.

Gruß
Roland

[ 23. April 2004, 10:21: Beitrag editiert von: Roland Schmitt ]

Horst Müller
23.04.2004, 10:17
Guten Morgen Freunde


@ Frank und RCN- Team
Bitte nicht böse sein. Ich werde in diesem Thema keine Beiträge mehr schreiben, die am Thema vorbeigehen.Versprochen ist versprochen! Ich werde dieses Versprechen halten, auch wenn es mich in den Fingern juckt, mich zu diesem Thema nochmals zu äußern.

Grüße Euch allen

Ralf

www.modellbau-ulrich.de (http://www.modellbau-ulrich.de)

PW
23.04.2004, 10:34
Hallo Ralf,

stimmt und ich schliesse mich hier Dir an.

Mittlerweile driftet die Sache in Bereiche ab, die nichts mehr mit dem ursprünglichen Thema zu tun habe.

Gruss

PW

Hanspeter
23.04.2004, 10:48
Sali Ralf

Einfach sensationell Dein Beitrag. Die Art der Reaktion die Ausdrucksweise vorbildlich. Aber auch dem Peter muss man in vielen Dingen objektiv einfach recht geben.

Grüsse
Hanspeter

Randolph
23.04.2004, 21:29
[ 24. April 2004, 07:22: Beitrag editiert von: Randolph ]