PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Haubenbefestigung an F3 A Maschinen



Randolph
02.04.2004, 18:50
Hallo F3 A Kunstflugfreunde,

wie habt Ihr Eure Motor-/Kabinenhauben befestigt?
Die Befestigung sollte leicht, vibrationsarm und dennoch stabil gelagert sein.

Bilder wären sehr hilfreich denn Sie sagen mehr, als tausend Worte es beschreiben könnten! :)

Viele Grüße,
Randolph

[ 02. April 2004, 18:54: Beitrag editiert von: Randolph ]

Randolph
04.04.2004, 16:46
Hallo F3 A Kunstflugfreunde,

seit Ihr alle schon im Trainingsstress?
Keine Zeit, Eure Haubenbefestigungen mal kurz abzulichten? :confused:

Viele Grüße,
Randolph

Gast_2482
04.04.2004, 21:14
Hallo Randolph,

das ist ein leidiges Thema. Ich habe schon etliches probiert. Meines Erachtens ist aber die beste Variante eine Haubenverschraubung, welche die Haube an den Rumpf zieht. So kommt die Haube am wenigstens ins Vibrieren. Bei meiner neuen Synergy 140 sieht dann das Ganze wie folgt aus:

http://www.stud.unisg.ch/users/jspillmann/diverses/synergy1.jpg

http://www.stud.unisg.ch/users/jspillmann/diverses/synergy2.jpg

http://www.stud.unisg.ch/users/jspillmann/diverses/synergy3.jpg

Gruss
Jean-Claude

Randolph
05.04.2004, 08:17
Hallo Jean-Claude,

danke für die Bilder. Sieht klar und verständlich aus.

hmh, hat sich die Haubenverbindung von den Japanern nicht durchsetzen können? Oder funktioniert die nur an Holzrrümpfen?
(Festigkeit, Materialstärke etc.)

Grüße
Randolph

Gast_2482
05.04.2004, 13:56
Hallo Randolph,

ich weiss, welche Haubenverriegelung Du meinst. Diese haben die Matts jeweils bei ihren Japan-Modellen verwendet. Ich denke das funktioniert sicher auch. Allerdings muss die Haube dann eine zentrierende Sicke oder sowas ähnliches haben. Denn soviel ich weiss zieht die Japan-Verriegelung die Haube lediglich an den Rumpf. Aus dem Bild wird die Funktionsweise einigermassen ersichtlich. Über Bezug und Preis kann ich Dir jedoch nichts sagen.

http://www.flighthobby.com/photo/dscf1849b.jpg

Gruss
Jean-Claude

Randolph
05.04.2004, 16:16
Hallo Jean-Claude,

ja, genau das ist Sie. Danke für`s Foto. Ich glaube, die kommt von KATO. Auf den Bildern von OXAI sieht man das gleiche Prinzip.
Mit der Zentrierung hast Du Recht.

Danke und Gruß,
Randolph

Horst Müller
06.04.2004, 20:29
Hallo zusammen

@ Randolph
Da hast Du ein interessantes Thema angesprochen. Wir passen Kabinen- und Motorhauben ungern an. Als Hersteller können wir uns natürlich nicht „drücken“, wenn ein Kunde dieses Detail ausgeführt haben möchten.

Ob F3A oder F3A X Modell, wir passen die Haube so an, dass wir an der Vorderseite zwei Dübel und seitlich hinten zwei Verschraubungen anbringen. Bei dieser Befestigungsart hat sich noch nie eine Kabinenhaube im Flug gelöst. Es ist halt immer ein wenig umständlich, wenn man zum Abnehmen der Haube zwei Schrauben lösen muss.

Beim Kabinenrahmen nehmen wir häufig ganz dünnes Leder (das Material wird für Röcke und ähnliche Anwendungen genutzt) anstatt Farbe. Im Bild kann man das nicht so gut erkennen. Im Tageslicht sieht es aber sehr edel aus.

Motorhauben verschrauben wir generell auch. Wenn, was häufig vorkommt, die Kontur nicht passt, füttern wir mit Balsa auf. Dabei muss auf die Holzfaser geachtet werden. Die Faser muss in Flugrichtung „laufen“. Wir fertigen da Streifen und kleben diese mit doppelseitigem Klebeband auf den Rumpf. Das hält ganz sicher, wenn man die Kanten mit Sekundenkleber nachklebt.

Wenn eine Frage offen bleibt, einfach fragen.

Grüße Ralf

www.modellbau-ulrich.de (http://www.modellbau-ulrich.de)


http://www.modellbau-ulrich.de/online/ea330s/kabinenhaube/ka-02.jpg

http://www.modellbau-ulrich.de/online/ea330s/kabinenhaube/ka-03.jpg

http://www.modellbau-ulrich.de/online/ea330s/kabinenhaube/ka-04.jpg

http://www.modellbau-ulrich.de/online/ea330s/kabinenhaube/ka-05.jpg

http://www.modellbau-ulrich.de/online/ea330s/kabinenhaube/ka-06.jpg

http://www.modellbau-ulrich.de/online/ea330s/kabinenhaube/ka-07.jpg

http://www.modellbau-ulrich.de/online/ea330s/kabinenhaube/ka-08.jpg

http://www.modellbau-ulrich.de/online/ea330s/kabinenhaube/ka-19.jpg

Randolph
06.04.2004, 22:17
Hallo Ralf,

klasse Bilder, incl. Anleitung zur Montage. Danke!
Das wird sicherlich einigen der mitlesenden User incl. mir bei weiteren Projekten helfen.
Danke auch, das Du als Modellbauhersteller und Vertreiber diese Problematik hier ansprichst! Deine Anleitung ist sehr verständlich und gut beschrieben.
Allerdings fokussierte sich meine Anfrage auf die Lagerung/Befestigung langer Motor/Resonanzrohrabdeckungen an F3-A Modellen.
Seit einigen Jahren findet man diese Großen und langen Hauben im F3-A Bereich. Das Material besteht aus dünnstem GFK/CFK/- und /oder aus Balsa/Sperrholz.
Ich weigere mich zu glauben, das hier nur eine x-Fache Verschraubung das „Nohn-Plus-Ultra“ darstellt.
Jean-Claude hat es in seinem Beitrag bereits dargestellt und thematisiert.

Allerdings glaube ich so langsam, das ich nach der "eierlegenden Wollmilchsau" suche! Leicht herzustellen, minimalstes Gewicht, kein „Dröhneffekt“, keine xx- Fache Verschraubung??????

Aber besten Dank für Deinen/Euren Beitrag und viele Grüße,

Randolph

W. Holzwarth
06.04.2004, 23:07
Nun ja, man könnte es auch so machen, wie in den Modellen eines namhaften F3A-Piloten (http://www.holzwarth-cad.de/images/gif/Haubenverriegelung.gif), von dem ich schon seit geraumer Zeit nüscht mehr gehört habe .. ;)

Man achte auf den roten Kreis. Die Haube wird von vorne eingeschoben, verkeilt sich in der leichten Schräge der Verriegelung, und wird dann senkrecht zur Schieberichtung mit Kunststoffschrauben verschraubt.

[ 06. April 2004, 23:09: Beitrag editiert von: W. Holzwarth ]

Gerd
12.04.2004, 09:24
Hallo,

hat nichts mit dem Thema zu tun, aber
wozu dienen die vielen Löcher in der Rumpf-Seitenwand?

Gruß Gerd

http://www.rc-network.de/upload/1081754638.jpg

[ 12. April 2004, 09:26: Beitrag editiert von: Gerd ]

Marcus M
12.04.2004, 12:38
ICh sehe da keine Löcher

Gruß

Marucs

Gast_2482
12.04.2004, 12:42
Du meinst wohl die Nietenimitation... ist halt Geschmacksache.

Mefra
13.04.2004, 09:00
Hallo Randolph,

ich befestige meine Hauben wie folgt:

Im Abstand von ca. 15 cm schraube ich in den Rumpf rechts und links Servobefestigungsschrauben. Diese , mit dem großen Kopf, schraube ich aber nicht ganz ein, so dass zwischen Rumpf und Schraubenkopfunterseite so viel Platz bleibt, dass das Gfk der Motorhabe darunter passt. Die Schrauben sichere ich mit einem Tropfen Sekundenkleber. Auf die Motorhaube übertrage ich die Positionen der Schrauben , die Löcher dürfen zunächst jedoch nur die Dicke der Schraube haben. Dann feile ich(in Flugrichtung) in die Motorhaube pilzförmige Aussparungen so ein, dass diese den großen Kopf der Schraube abdecken und beim nach hinten schieben (der Haube) formschlüssig in die Schraube greifen.
Beim Aufsetzten müssen die Schraubeköpfe deckungsgleich mit den großen Aussparungen (pilzförmig) der Haube sein, dann schiebe ich die Haube nach hinten und: fest.
Hinten habe ich noch zwei cfk-Dübel eingebaut und halte die Haube vorne am Vergaser mit nur einer M3-Schraube.

Ich hoffe das ist einigermassen plausibel rübergekommen ;)

Ein Nachteil ist jedoch nicht zu verschweigen, bedingt durch Vibrationen musst Du dann regelmäßig die Passung überprüfen, da Metall und Gfk leicht scheuert und die Haube wackelt dann.
Es handelt sich hier jedoch nicht um eine Kabinenhaubenbefestigung sondern eine lange Motorhaube die den Motor bis hin zum Resorohr abdeckt, es wird in einer Turmalin verwendet.
Das Prinzip ist ähnlich dem, weiter ober von M.Holzwarth, angezeigten Haubenaufbau.

Randolph
13.04.2004, 14:07
Hallo Mefra,

nee, ja, aber eigentlich nich wirklich, sorry! :confused:
Hast Du Bilder?

Grüße,
Randolph

P.S. Es gibt neue Montor-Motore! Teste demnächst! :D

Mefra
13.04.2004, 20:52
Hallo Randolph,

o.k. war etwas schwer verständlich, ich habe meine Antwort heute morgen schnell während meiner Pause erstellt :)

Ich habe leider keine Bilder oder eine Digitalkamere (ja, ich weiss, so etwas gibts noch :D :D ) Ich habe eben eine kleine Skizze erstellt. Schau mal in Dein Postfach.

Klaus Hütter
15.04.2004, 01:08
Hallo Frank.

schick mir bitte auch so eine Skizze zur Motorhaubenbefestigung. Ich baue
gerade eine High Society/Sombrero von Siegel und diese Maschine hat
ebenfalls eine Haube, die das ganze Resorohr abdeckt.

Grüße aus Kärnten

Klaus

Randolph
15.04.2004, 18:59
Hallo Klaus,

die Mail von Frank habe ich Dir weitergemailt.
Sehr detailliert und strukturiert! Ich glaube, das wird meine ...! :)

Viele Grüße,
Randolph

W. Holzwarth
15.04.2004, 19:47
So,so ..
;) Macht Ihr jetz' 'n eigenen Hauben-Klub auf :confused:

Randolph
15.04.2004, 20:45
Hallo W. Holzwarth,

neeee! Aber mit Bilder/Zip-Datein hier hochzuladen und einzustellen, habe ich meine Probleme!
Funzt bei mir net so richtig. Frag mal bei Frank nach. Der macht dat sicherlich!

Viele Grüße,
Randolph

W. Holzwarth
15.04.2004, 20:52
http://www.holzwarth-cad.de/cartoon/bunny4.gif