PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : akkus für foxbat



heinzi
09.08.2002, 10:11
hallo zusammen

so langsam kriege ich meine foxbat in den griff
ich habe 2 pack 8x n500ar (hellgrün) drin, die werden aber siedend heis (am standartantrieb 400er mit güntherprop) so heiss dass man sie kaum mehr aus dem flieger bring. (glaub die werden das nicht lange mitmachen! )
was für akkus könnt ihr empfehlen die auch spätere stärkere motorisierung mitmachen??

grüsschen aus der schweiz

booma
09.08.2002, 10:47
Hi Ho,

kann Dir nur die Toshiba TS 1700 UP empfehlen. Ein selektierter und gematchter 8er Pack kostet bei Hopf 36 EUR.

Mein 8er Pack Toshiba hat mehr Druck als ein 10er Pack 500AR. Nur den 400er Motor müsstest Du dann gegen nen einfachen 480er tauschen. Der 400er bricht durch Temperaturanstieg nach 2min dermaßen ein, dass es keinen Spaß mehr macht.

Ach ja apropos Temperatur:
meinen 10er 500AR Pack habe ich nach dem Flug immer mit ner Zange rausgeholt (Schrumpfschlauch war ganz weich).
Mit den Toshiba Zellen: Kannst froh sein, wenn vom Laden noch Temperatur erhalten bleibt - der Pack wird beim Fliegen eher kälter.

Ulrich Horn
10.08.2002, 03:29
Watt?

Ich kenne keinen 400er, der die N500AR wirklich heiss werden läßt. Umgekehrt schon.

2 Packs? Heinzi, hast Du die etwa in Serie geschaltet?

Grüße, Ulrich Horn

heinzi
12.08.2002, 07:36
hallo ulrich
natürlich nicht in serie.
die werden nacheinander verflogen was von der motorerwährmung her problehmlos geht!

übrigens zieht der 400 (6volt) 13A mit dem günther prob. ist das wenigstens io?

Ulrich Horn
13.08.2002, 02:03
Hallo Heinzi,

irgendwie passt das nicht so ganz zu meinen Erfahrungen. Ich hab' gerade einige Versuche hinter mir mit Speed400 6V, diversen Props und verschiedenen Akkus (6/7/8 Zeller N500AR, KR600AE, N3US und Twicell). Der Güntherprop schneidet recht gut ab (gibts den auch für Druckantrieb? Oder einfach umgepolt?)
13A ist ok. Dennoch sollte IMHO dabei der Motor heisser werden als der Akku. Meine N500AR sind gelb; sind das andere?

Grüße, Ulrich Horn

Gerhard Würtz
13.08.2002, 05:26
hallo,

gelbe 500er kenne ich nicht. Bist Du sicher, daß es 500er sind?
Den Günther Prop musst Du umdrehen, so daß die Schift nach hinten zeigt.
Meine Erfahrungen mit 500er sind eher positv. Die Zellen werden nicht heiß, selbst bei 18 Amp. kann ich sie noch anfassen. Du musst beim Foxbat eine Kühlöffnung für die Akkus machen, sonst wird das nichts.

Gruß Gerhard

heinzi
13.08.2002, 07:52
hallo

hallo ulrich
ich hab auch immer gedacht dass der motor wärmer werden müsste als die akkus!
mein foxbat lehrt mich nun etwas anderes.

aber welche zellen würdest du nun empfehlen?
IMHO = ????

hallo gerhard
lüftung für die akkus ist guuuut!
daran hab ich auch schon gedacht. wie hast du das bei deiner foxbat realisiert?
18A ziehst du aus deinen 500er und die werden nicht heiss?? da würde bei mir vermutlich der styro schmelzen!

Gerhard Würtz
13.08.2002, 12:22
Hallo,

Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Styro schmelzen ist das Stichwort. Warum machst Du mit dem Lötkolben oder Messer oder was auch immer, keine Lüftungslöcher in den Rumpf???? Ist doch das einfachste von der Welt. Einfach links und rechts in Höhe des Akkus, oder kurz davor, zwei Löcher eingeschmolzen. Natürlich muss die Luft auch wieder irgendwo raus. Also das Ganze noch einmal hinter dem Akku. Natürlich sollen die Löcher nicht so groß sein, daß der ganze Akku rausfällt. Wenn Du dann noch über jedes Loch eine Lufthutze machst, meint man das müsste so sein. Auch auf dem Rumpfdeckel kann man eine Lufthutze anbringen und so gleichzeitig den Regler kühlen.
Leichte wird das auch, weil ein Loch wiegt ja nichts.

Gruß Gerhard