PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antriebsauslegung Wonder XXS



Xtoph
11.08.2002, 10:05
Hallo Ade,

der Permax 480 geht am 4,7x4,7 Prop erst mit 10 Zellen so richtig nett. Ich hatte diese Ausruestung in der Graupner Mini Viper und im Raz Faz (allerdings mit 10 Zellen N3US 1000mAh).

Den Wonder XXS hatte ich auch mal, da gehen ja 10X500er Zellen locker rein.

Allerdings muss ich schon sagen, dass der Wonder XXS schon wegen der Aerodynamik deutlich langsamer ist, als die oben genannten.

Gruss
Christoph

Micha
11.08.2002, 11:03
Ich und ein Anderer Sportsfreund haben die Erfahrung Gemacht das Der Wonder XXS mit 8Zellen 500Ar, Einem Speed 480race und der Cam Speed Prop 5x5(4,7x4,7 noch schneller Aber der Start :mad: ) Fast an Pylos Herannkommt noch besser sind 10 Zellen(kurtz aber Schmerzvoll), die muss man sich aber selber Passent zusammen Löten. :D

[ 11. August 2002, 11:06: Beitrag editiert von: Micha ]

Ade
11.08.2002, 12:17
Hallo zusammen,
ich möchte als neues Mitlied dieses Forums erstmal Hallo sagen. Ich bin gegeisterter Elektroflieger und willö gleich eine Frage loswerden:

Vor kurzem hatte ich den Wonder XXS vom Himmlischen zum ersten mal in der Luft. (Speed 400/7,2 V, ohne Ring, 8x500AR, Günther Prop)
War schon recht schön zu fliegen, macht Spaß ....aber viel zu langsam. Ich hatte mir mehr Speed erwartet und daher einen Permax 480 mit CamProp 4,7x4,7 eingebaut. Die Leistung war aber nicht besser als die erste Antriebsvariante - eher schlechter.

Ich vermute mal, daß es an meiner nicht vorhandenen Antriebsabstimmung liegt.

Wie krieg ich dieses Ding schneller? Einen BL wollte ich hier eigentlich nicht einbauen.

Wer hat Erfahrung mit Speed 400/480 in Verbindung mit welchen Props?

Mir sind 2 Min Angstschweiß lieber als 10 Min gemütlich.

Vielen, vielen Dank vorab!

Cu Ade

Marcus M
11.08.2002, 12:40
Hy

Mein Wonder XXS wird mit nem langen 400er befeuert. Der Motor stammt aus nem Tuningset für eine Partenavia von Conzelmann. Dazu einen Günterprob und 10 N3US. 6,5 minuten vollgaslaufzeit, und in dieser Zeit macht der Flieger echt Laune. Den Motor könnte man noch timen und eine andere Latte drauf. Dann wäre er sicherlich noch schneller.

Wenn du einen richtigen 480er reinbaust musst den schönen Motorspannt vergrößern. und das ist glaube ich nedde so gut zu machen.

Marcus

Tobi D.
11.08.2002, 12:47
Hallo Ade,

willkommen im Forum. Ich denke, daß der von der Leistung geeigneteste Antrieb aus dem "Lowcost" Bereich ein Permax 450 Turbo mit einem 5*5 Speedprop an 8 Zellen des Typs N3US ist. Die Nachteile dieses Antriebs sind:

1. Etwas höheres Gewicht
2. Der Motor kostet das 3 fache eines Speed 400
3. Der Motor ist vom Durchmesser etwas größer

Hier sind mal ein paar Antriebe zum Vergleich:
Motor Gewicht(Motor+Steller) Probbler Zellen/Typ Strom Drehz.

Speed 400/6V 100 4,7*4,7 7/500AR 13 15300
Speed 400/6V 100 5,0*5,0 7/500AR 16 12600
Speed 400/6V 100 4,7*4,7 7/700AR 12 14800
Speed 400/6V 100 5,0*5,0 7/700AR 14,5 12200
Speed 480Race 130 4,7*4,7 7/700AR 19,5 17200
Speed 480Race 130 5,0*5,0 7/700AR 23,5 15000
Permax 450 T 160 4,7*4,7 8/700AR 12,5 17000
Permax 450 T 160 5,0*5,0 8/700AR 15 15700

Ansonsten ist dieser Antrieb meiner Meinung nach das Non-Plus Ultra im "Lowcost"Bereich.

MfG
Tobi

<a href="http://www.modellflug-norderstedt.de/" target="_blank">
Modellfluggruppe Norderstedt</a>

[ 11. August 2002, 13:02: Beitrag editiert von: Tobi D. ]

janjo78
12.08.2002, 14:47
Tach auch!
Ich bin das Ding damals mit einem speed 480BB race und 10 500er Zellen an einem 4,7X4,7 cam speed prop geflogen. Motorlaufzeit ca 90 sek Vollgas, aber das ding ging wie die Sau.
Allerdings hatten die Akkus sehr zu leiden.
-Jan-

Ade
16.08.2002, 08:25
Hallo zusammen,

vielen Dank erstmals für die vielen Hinweise und Tips. Ich war bis gestern unterwegs und kann mich daher erst heute bei Euch bedanken.
Als erstes werde ich wohl den Permax mit anderem Prop testen und mir einen 10 Zellen Akku löten. Ich werde meine Praxis-Ergebnisse hier einstellen - es muß ja nicht jeder selbst testen.

cu Ade

jweber
16.08.2002, 09:43
Den besten Spaß/Preis/Gewichts Faktor hat bei mir mit einem Delta gleicher Größe der Sp 400 6V (nicht 7,2) mit Günther auf Graupner Aufnahme an 8 Zellen gebracht (N500AR). Die Speed 400 unbedingt einlaufen lassen und timen (bei mir für Zugantrieb ca 4mm links und für Druck ca 7mm rechts). Tips dazu gibts unter http://www.frach.de . 10Zellen, N1000US, Permax 480 .....ist dann alles schwerer.
Viel Spaß beim Probieren
Jörn

PS. Der 400 er hält so natürlich nicht jahrelang und braucht ne gute Kühlung. Bei den Delta lag der Motor offen und hatte nachher eine Kühllufthutze direkt auf der Kollektoröffnung. 2 sind mir sogar an Lagerschaden gestorben. Schottky Diode oder großer Kondensator läßt die Kohlen länger leben und hält die Störungen in Grenzen.