PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Presseerklärung zum Start des OLC für Modellsegelflieger



CharlieEcho
18.03.2011, 13:44
Im Jahr 1999 begann im Breitensport ’Segelfliegen’ eine neue Zeitrechnung: Es wurden die technischen Möglichkeiten, Flüge via GPS zu dokumentieren, mit dem Internet verbunden; Plattform hierfür war der Online Contest (OLC).
Mittlerweile ist diese Idee zu einer weltweiten Institution im Gleitflugsport (Drachenfliegen, Gleitschirmfliegen, Segelfliegen) gewachsen (in 2010 über 13.000 Teilnehmer und über 100.000 Flüge) und wurde Anfang März mit der höchsten Auszeichnung der FAI für den Segelflug, der Lilienthal-Medal bedacht.
Nun öffnet sich dieses erfolgreiche Portal auch dem Modellsegelflug. Auf der Plattform des ModelGliding-OLC werden mit GPS dokumentierte dezentral durchgeführte Modellsegelflüge erfasst, ausgewertet und in diversen Rankings dargestellt. Geflogen werden ausschließlich FAI-Dreiecke, deren Größenbereich über die Spannweite definiert ist. Wertungsbezug ist dann die erzielte Geschwindigkeit.
Der ModelGliding-OLC hat zweifelsohne das Zeug dazu, den Breitensport ’Modellsegelfliegen’ neu zu definieren, vielleicht sogar zu revolutionieren. In der Folge wird den Aktivitäten Land auf Land ab ein kräftiger Schwung verliehen.
Eine neue Welt für Modellsegelflieger wird sich öffnen, ungezwungenes Thermikfliegen strukturiert sich in eine Herausforderung für Beginner und Profis.
Der Einstieg ist ganz einfach. Man verstaut einen Logger im Flugmodell (Kosten zwischen 70 und 110 €, eine Telemetrieanlage ist nicht notwendig) und startet wann und wo man will. Nach der Landung oder am Abend, liest man den Flug aus, versieht ihn ggf. mit einem kleinen Kommentar (Kommunikation ist alles!) und lädt ihn beim ModelGliding-OLC hoch.
Das Ergebnis präsentiert sich dann augenblicklich: Man findet sich sofort im Ranking und entdeckt gleichzeitig, was andere Modellsegelflieger an dem Tag erflogen haben. Das permanente gegenseitige Vergleichen bringt mehr Spaß am Fliegen und man hat bessere Chance, sich im Sport weiter zu entwickeln.
Während die Spezialisten von F3K, F3B und F3J nun die Möglichkeit haben dezentral und transparent zu trainieren, bietet sich für die Scaler die Realisierung eines Traums an: Vorbildgetreu und Sportergebnis orientiert Modellsegelfliegen!
Der ModelGliding-OLC wird somit zum Treffpunkt für Gleichgesinnte und zur Kommunikationsplattform für den gesamten Modellsegelflug, egal, ob man aus dem Lager ’Sport’ oder ’Scale’ kommt.
Die Teilnahme am ModelGliding-OLC ist kostenlos.
(Veranstalter ist eine unabhängige gemeinnützige Einrichtung für den Gleitflugsport).
Das ist der Link: http://rc.onlinecontest.org/