PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrung gesucht: Innenläufer von Poly-Tec



Helmi74
21.03.2011, 09:43
Guten Morgen,

auf der Suche nach einem Antrieb für meine Vitesse bin ich unter anderem auch bei Poly-Tec hängen geblieben. Vor einigen Wochen hab ich mir von den Damen und Herren aus Ulm ein Antriebsset für meinen Blizzard (Außenläufer) bei eBay geschossen.

Neben einigen Außenläufern, Reglern und Lipos gibts dort auch Innenläufer mit Getriebe über die ich bisher leider wenig (aktuelle) Informationen finden konnte. Preislich sehen die im Vergleich zu Hacker, Kontronik und Co. nicht uninteressant aus, werden aber vermutlich Qualitativ nicht ganz mithalten können.

Interessant ist, dass Antriebe inkl. Motor, Regler, Spinner und Klapp-LS um einen ähnlichen Preis wie ein halbwegs vergleichbarer Hacker/Kontronik-Motor alleine zu haben sind.

Wäre schön wenn jemand Erfahrung oder andere Details dazu beitragen könnte.

Danke!

Peter Dörscheln
21.03.2011, 11:02
Hi,
wenn du die Suche benutzt und auch ein wenig im Nachbarforum herumstöberst, wirst du schon einige Beiträge finden können.
Credo ist, dass die PolyTecs mit Getriebe auch über Jahre zuverlässig Ihren Dienst tun und somit Ihren Geschwistern aus Deutschland nicht nachstehen. Das Getriebe ist ein Maxon-Keramik Getriebe, soviel ich weiß aus Schweizer Fabrikation. Das Laufgeräusch ist nach verbreiteter Meinung angenehmer als das der Konkurrenz. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, es ist seidenweich und ruhig, besser als bei den KPG´s oder Plettenbergs oder den großen Hackers (die B40er haben ja ebenfalls das Maxon) und dem SuperEdition.
Ich habe mir auch zu Weihnachten das EC-3 Antriebsset gegönnt. Nach den ersten Standläufen fiel mir der viel zu hohe Stromverbrauch auf - ich habe das Set wieder zu ws-modellbau geschickt und mich etwas geduldet...nach 3 Wochen bekam ich einen neuen Motor, der nun sehr genau der Beschreibung entspricht und mit dem ich absolut glücklich bin. Auf die doch etwas lange Wartezeit angesprochen, sagte man mir, wegen Weihnachtsgeschäft und Warten auf neue Charge sei etwas Zeit nötig gewesen, man sei eben ein kleiner Betrieb. Insgesamt bin ich also sehr zufrieden, das einzige, was mir wirklich fehlte, war Information: "Sorry, dauert noch ne Woche, wir sind dran..." - dann wäre alles perfekt gewesen. Nebenbei gefällt mir besonders die 490er Serie auf Grund Ihrer Bauform - nimmt in den Seglerschnauzen nicht so viel Platz weg wegen der kurzen Länge, sondern baut einfach etwas dicker. Also: rundum zufrieden und m.M. machst du mit den Polytec-Antrieben nichts verkehrt. Aber: ein 480er Kontronik ist für etwa 25 € mehr zu haben. Wenn du dir davon etwas versprichst - viel preislicher Unterschied ist nicht (aber eben auch qualitativ nicht, was wiederum für den PolyTec spricht).

Gruss,
Peter

Helmi74
21.03.2011, 11:32
Hallo Peter,

danke für die ausführliche Antwort und auch für deine persönlichen Erfahrungen.


Aber: ein 480er Kontronik ist für etwa 25 € mehr zu haben

Bist Du Dir da sicher? Ich hab nun noch nicht 1:1 identische Modelle verglichen, bin aber so auf 105-125€ bei PolyTec gestoßen und war bei Kontronik eher im Preisbereich von 200€ oder mehr. Beide dann wohlgemerkt inkl. Getriebe.

Im Bereich von 200€ gibts bei PolyTec ja je nach Motor gleich den kompletten Antrieb mit Regler, Spinner und LS.

Peter Dörscheln
21.03.2011, 14:33
Bist Du Dir da sicher?

Nein, jetzt nicht mehr :D
Hatte vor wenigen Wochen bei der Überlegung, welchen Antrieb ich nehmen soll, Vergleiche angestellt. Da hatten die NAchbarn aus Österreich den Kira 480 Getriebe für etwa 160.- € oder so. Jetzt gibt es kein 480er Getriebe-Set mehr unter 325.- € - geht´s noch ??
Vermute, die letzte Preisrunde ist bei mir nicht durchgeschlagen. Kein Wunder, bei diesen Preisen spiele ich definitiv nicht mehr mit. Noch ein Argument mehr für Polytec. Am besten, man lernt auf billige China-Aussenläufer selbst ein anständiges Getriebe zu montieren. Ist doch verrückt, 325.- €... * kopfschüttel *

Gruss,
Peter

Helmi74
21.03.2011, 15:28
Jetzt hast aber glaub ich auch falsch geschaut :) Augen auf beim Preisvergleich.

Die Kira 480er mit Getriebe liegen so grob bei 200€. Kira Drive 510 z.B. (Antriebsset aus 480er Motor inkl. Getriebe und mit 55er Regler) liegt bei grob 320€. Sind aber halt eben geschmeidige 100-120€ mehr als die Polytec-Antriebe bei denen dann aber auch noch Spinner und Klapp-LS enthalten ist.

Die Preisunterschiede zwischen Hacker/Kontronik und Polytec sind so oder so auf jeden Fall eklatant und wenn Polytec qualitativ halbwegs taugt, dann sollte das einen genaueren Blick oder einen Versuch wert sein. Wie ich im Eingangspost erwähnte findet man da aber wirklich wenig in Foren etc. Vieles was ich gefunden habe geht teilweise auf 2006/7 zurück, aktuellere Informationen sind sehr rar.

_Patrick_
21.03.2011, 22:11
Bei den Sets muss man aber beachten, dass die Kontronik Regler schon relativ teuer sind, was nochmal den Preis hoch treibt, aber dafür sind sie von der Qualität sehr gut.

Und Kontronik ist halt "made in Germany". Nen deutschen Facharbeiter kann man nicht mit dem Lohn eines chinesischen Arbeiters abspeisen.....


Patrick

Sebastian St.
21.03.2011, 22:18
Ich betreibe einen Poly Tec 600-15 mit 1:6,1 Getriebe , 20/13 RFM LS und 6s 2P Lifee Zellen in meinem Thermik XXXL siehe hier : http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/38656-Thermik-XXXL?p=2198167&viewfull=1#post2198167 und fortfahrend ;)

Fränki
21.03.2011, 23:10
Wie weiter oben schon geschrieben, bestehen die Drive Sets aus Motor, Getriebe und Regler Kombi !

Sowie ich gerade von nem Fliegerkameraden gelernt habe, werden die Koby's mitgeliefert, und die sollen was das BEC anbetrifft, nochmal die alten Jazz Typen überholen !?

Die Polytec Regler die ich kennenlernen durfte, waren Standardeinfach, schwaches BEC, aber gut schaltend für Segler An/Aus Betrieb !

Was die Innenläufer/ Getriebekombis von Kontronik anbetrifft, so sind die ohne Fehl und Tadel, funktionieren noch nach Jahren einwandfrei.

ich denke Du wirst am Ausprobieren nicht vorbeikommen:)

Fränki
21.03.2011, 23:15
a

Helmi74
22.03.2011, 09:26
Herr Weinmüller (GF von Poly Tec) hat meine Anfrage nach einem passenden Antrieb für die Vitesse mittlerweile beantwortet.

Er empfiehlt mir einen 490-29 mit 4,4:1-Getriebe an einem 3S-Lipo und mit einer 17x8 Klapp-LS. Im Set mit Regler (Control 70-18 Pro), Alu-Spinner, Luftschraube und GFK-Spannt hat er mir einen Preis von 205€ angeboten.

Zur Nachfrage bzgl. Fertigung schreibt er:


Poly Tec ist unser eigenes Produkt. Wir lassen aus Kostengründen einige Komponenten und z.B. die Wicklungen die reine Handarbeit ist in Asien Herstellen. Bei uns handelt es sich in keinem Fall um zugekaufte und mit einem Label versehen Artikel. Wir betrieben dies vollberuflich.

Zusammen mit der Erfahrung die hier im Thread zu lesen ist und der bisherigen Kommunikation mit Polytec macht das alles einen ganz vernünftigen Eindruck. Ich denke mal ich werd den Antrieb testen.

Rolf D.
22.03.2011, 10:37
Wirkungsgrad ??? Watt Leistung ???? finde ich nix drüber - weder hier noch bei Polytec.
nur immer von Geiz ist Geil und billig und "gut"...

v.g.
Rolf

Peter Dörscheln
22.03.2011, 10:37
Hallo Frank,

ich glaube nicht, dass ich falsch geschaut habe: vor wenigen Wochen gab es tatsächlich den 480er Kira mit Getriebe für roundabout 160.- € beim Lindinger. Die Sets mit Koby lagen um die 280.- € bis 290.- €. Bei den jetzigen Preisen ist PolyTec auf jeden Fall erheblich günstiger. Ich denke nicht, dass du beim Betrieb irgendeinen Unterschied zu den einheimischen Platzhirschen bemerken wirst. Sollte ich nochmal in die Verlegenheit kommen, wird´s auf jeden Fall wieder ein PolyTec. Berichte doch mal beizeiten.

Gruss,
Peter

@Rolf: bei dieser Leistungsklasse spielt der Wirkungsgrad des Motors keine so große Rolle - und das gilt umso mehr, wenn du dir den Gesamtwirkungsgrad des
Systems aus Motor, Getriebe, Latte und Steller anschaust. Ausserdem - es ist wirklich völlig egal, ob man nun 750 W oder 725 W anliegen hat. Leistung für den Alltagsbetrieb ist einfach im Überfluss vorhanden, bei Kontronik, Hacker, Plettenberg - und auch bei PolyTec.
Es geht auch garnicht um "billig" - die Motoren von Polytec sind nicht billig, sondern preiswert. Nur weil man die völlig abgehoben Preispolitik hierzulande nicht mitmachen will, ist man noch lange kein Pfennigfuchser. Es gibt neben Mercedes und BMW und Audi auch noch andere Autos, die günstiger sind, vollauf ihren Zweck erfüllen und trotzdem die Geldbörse schonen.

qasweder
22.03.2011, 10:53
Hallo Frank,
ich habe seit rund einem Jahr das 1800W Hotliner-Set von Poly-Tec im Raketenwurm1.
Es besteht aus Poly-Tec 600-33 mit 6,1:1 Getriebe, passendem Regler und RFM 16x16b + zum Modell passenden Spinner. Das BEC des Reglers war glaub ich relativ schwach, interessiert aber nicht, weil solche Antriebe egal welchen Preisniveaus betreibt man sowieso mit separater Empfängerversorgung. Ich habe 4x650er KAN Zellen drin.
Das Set ist variabel. Ich hatte das Set beim Kauf auf RFM16x16s geändert, war kein Problem. Man sagt Herrn Weinmüller bei Bestellung, welchen Spinner-Durchmesser man braucht, fertig.
Im Herbst hatte ich einen Stellerbrand, weil vermutlich einer der Motorstecker versagt hat. (ja ja, Stecker ist da genauso Quatsch wie BEC), aber immerhin wird es so verkauft. Herr Weinmüller hat den Motor und Regler zur Diagnose bekommen und beides problemlos ausgetauscht. Inzwischen fliege ich das Set mit der RFM 16x16b mit 168A Standstrom (SLS APL 45C) und 135A fallend auf 110A in der Luft. Motorkabeln sind verlötet. Funktioniert seit 20 Akkus bestens, bei vorgewärmtem Akku 50m/s senkrecht hoch. Das reicht mir erstmal noch ne ganze Weile.
Der Kontakt zu Herrn Weinmüller war immer sehr schnell und sehr nett. Austausch war kein Problem, der eventuelle konstruktive Schwachpunkt mit den 3,5mm Steckern bei weit über 100A ist leicht abzustellen. Ich bin sehr zufrieden und würde wieder dort kaufen.

Helmi74
23.03.2011, 17:01
Danke, Nico, für die ausführliche Info.

Mein Kontakt zu Herrn Weinmüller war bisher auch 1a. Er hat mir auch nachfrage den obigen Antrieb empfohlen und mir auch einen Setpreis gemacht, bei dem unterm Strich nochmal 14€ Ersparnis und zusätzlich ein passender GFK-Spannt rauskommen - nicht die Welt aber ganz ok finde. Ich hab dann heute Vormittag bestellt und bereits eine Versandmitteilung bekommen.

Ich bin gespannt auf den Einsatz des Sets in der Vitesse.

@Nico: was sind denn KAN Zellen? Überlege auch noch ob ich Empfänger+Servos über das BEC oder einen eigenen Akku laufen lasse.

Torsten.
23.03.2011, 20:27
Hallo Frank,

fliege selber den Poly Tec 490/29-4,4:1 mit 4s und 14x8 Klapplatte in einem Xplorer, damit geht das Modell fast Senkrecht! Leistung und Qualität sind Top. Hatte auch schon einige Aussenläufer und Regler von Poly Tec in Betrieb ohne irgend ein Problem. Müsste auch noch Logs vom 490/29 haben, wenn ich sie finde stelle ich sie hier ein. Dann sieht man vieviel Leistung, Strom usw..er abgibt.

Gruß,

Torsten

qasweder
24.03.2011, 09:57
Sorry für OT
@Frank:
http://www.effektmodell.de/index.php?main_page=index&cPath=255_46_733_16
http://www.batt-mann.de/nickel_cadmium.htm
http://www.modellbaubichler.de/Accus-Batterien/KAN-Zellen/Kan-Zelle-350-mah-2-3AAA-mit-Loetfahne::13497.html
diese KAN Zellen waren früher (zu NiXX-Zeiten) verbreitet wegen ihres relativ geringen Innenwiderstandes, auch als Antriebsakkus für kleine/leichte Modelle. Fünf straffe Digitalservos mit je 1...2A maximalem Strom würde ich niemals an hochohmige Eneloops hängen, ist aber eine weit verbreitete Unsitte. Ich hab keine Ahnung, wer der Hersteller ist. Teste doch mal die SuFu...

EDIT: ein kleiner 2S LiPo+Spannungsregler geht natürlich auch

EDIT2: http://www.kanbattery.com/tech_in.htm

Helmi74
24.03.2011, 10:03
Nene an Eneloops hab ich auch gar nicht gedacht. Danke für die Infos. Bei mir wirds eher auf BEC oder 2S-Lipo rauslaufen.

Helmi74
24.03.2011, 11:04
Heute kam das Set schon an. Aufgrund der doch recht unterschiedlichen Bohrungen bzw. auch der durch das getriebe eng am zentrum liegenden Bohrungen werde ich wohl den beiliegenden GFK-Spannt verbauen und den originalen erst mal entfernen müssen.

Mal sehen ob ich das mit meinen Anfängerkenntnissen hinkriege ohne den Rumpf zu ruinieren ;-)

Peter Dörscheln
25.03.2011, 11:51
werde ich wohl den beiliegenden GFK-Spannt verbauen und den originalen erst mal entfernen müssen.

Das würde ich nicht vorschnell tun. Zumindest nicht komplett. Eigentlich sollte man bestrebt sein, das so zu machen: entferne mit einem Rundschleifkörper an einer Dremel oder einer Proxxon MiniMot das innere des eingebauten Spants - aber lass außen einen Ring stehen. Nun montierst du den Spant an das Getriebe und steckst beides in den Rumpf - der Rest des ehem. Spants dient dir dabei als Anschlag. Spinner lose aufstecken und Spant fixieren, danach mit 24h - Epoxi einharzen. Ggf. kannst du auch den neuen Spant von aussen anliegen lassen - je nach baulichen Verhältnissen. Das komplette Entfernen des eingebauten Spants ist eigentlich nur die allerletzte Lösung und mit einigem Mehraufwand und Anpassungsarbeiten verbunden.

Gruß,
Peter

Helmi74
25.03.2011, 12:17
Hallo Peter,

ja so was mach ich natürlich auch nicht ohne vorherige ausgiebige Recherche. Mittlerweile bin ich auch soweit, dass ich einen Teil des Spant stehen lasse. Die Methode von innen aufzukleben hätte mir auch am besten gefallen, scheidet aber leider aus, weil der vorhandene Doppelspant aus Sperrholz ohnehin schon recht dick ist und die Welle dann nicht ausreichend lang wäre. Zumal der jetzige Spant bereits um einige mm nach innen versetzt verklebt ist. Das wiederum lädt geradezu dazu ein den neuen GFK-Spant von vorne zu verschrauben und den bisherigen mit dem Schälbohrer nur auf ein Maß aufzuschälen, dass das Getriebe durchlässt. Diesen Weg hat mir auch Herr Weinmüller von Polyteck empfohlen.

Jetzt muß ich nur noch sehen dass ich den Durchmesser des neuen Spants um 5-7mm verringert bekomme - kein all zu leichtes unterfangen ohne anständiges Werkzeug. Ein Himmelreich für eine gut ausgestattete Werkstatt ;-)

Reisenauer Antriebe
25.03.2011, 12:23
Hallo Frank,

welchen Spant Durchmesser brauchst Du denn?
Für 3 Lochkreis 14mm haben wir 29, 32, 35, 37,40, 42 und 45mm.

Gruß Andy Reisenauer

Helmi74
25.03.2011, 12:27
Hallo Andy,

wenn ich den Rumpf vorne noch ein wenig vom Harz befreit kriege sollten 35mm genau reinpassen, wenn nicht werd ich wohl weiter runter müssen. Auf die Idee einen neuen zu bestellen bin ich auch schon gekommen, wollte aber den alten nicht rumliegen haben und da ich ned so genau wusste wie's letztlich passt...

Teddytimo
21.10.2011, 10:00
gibt es eigentlich gute Motor / Getriebe Kombinationen, mit China Motoren?
Bei Hobbykönig gibt es ja ordentliche Motoren, da braucht man nur das passende Getriebe.
Wäre toll wenn hier ein paar Beispiele gepostet werden.

Teddytimo